Bücher mit dem Tag "geld"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "geld" gekennzeichnet haben.

2.578 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (2.447)
    Aktuelle Rezension von: Vanessa_Horn

    Ein absolutes Highligt für mich! Aufgrund der vielen positiven Bewertungen und des Hypes um dieses Buch, kam ich nicht drumherum es zu kaufen. 

    Anfangs war ich skeptisch, doch nach wenigen Seiten wurde mir die Protagonistin Feyre immer sympathischer und ich habe mich in der Geschichte verloren. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und habe jede freie Minute im Land der Fae verbracht. Die Geschichte läuft zunächst langsam an, nach und nach bauen sich aber immer mehr Gefühle auf, was zu einer herzzerreißenden Story führt. Zum Ende hin wird es dann nochmal richtig spannend.

    Die Autorin hat so einen wunderschönen, bildhaften Schreibstil. Die Charaktere sind sehr detailliert beschrieben, so dass man sie beim Lesen direkt vor dem inneren Auge sehen kann. 

  2. Cover des Buches Save Me (ISBN: 9783736305564)
    Mona Kasten

    Save Me

     (2.704)
    Aktuelle Rezension von: Schneeflocke1

    Die ganze Rezension: http://sabinesbuecherzimmer.dadak.de/save-me-mona-kasten-werbung-rezension

    Mona wollte zu viel, zu viel Diversität, zu viel Drama, zu viel von allem. Die Geschichte ist ein Klischee und es wird auch nicht versucht, dieses zu brechen. Das wäre für mich auch in Ordnung, denn ich lese so eine Art von Buch zwischendurch gerne mal, doch das war zu viel. Ich flog zwar durch die Seiten, weil die Geschichte zu leicht war und Mona einen wirklich flüssigen Schreibstil hat, doch mehr nicht. Die Diversität wirkte zu gewollt und gestellt, die Charaktere waren alle sehr gleich und austauschbar. Bei mir kamen keine Gefühle an, ich habe nicht mitgefiebert. Ich war ein unbeteiligter Zuschauer und das finde ich sehr schade.

  3. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (1.944)
    Aktuelle Rezension von: ninaria

    Leider leider musste ich das Buch abbrechen, ca. bei der Hälfte des Buches.

    Der Anfang war toll, alles genau beschrieben. Ich war begeistert und total im Lesefluss. Doch dann ab der Hälfte passiert gar nichts.

    Mir fehlte die Entwicklung und Spannung

  4. Cover des Buches Das Lied der Krähen (ISBN: 9783426654439)
    Leigh Bardugo

    Das Lied der Krähen

     (1.193)
    Aktuelle Rezension von: Rebecca_Loebbert

    Eine spannende, mitreißende Geschichte mit Charakteren, die durch ihre realistische Darstellung überzeugen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht.

  5. Cover des Buches AchtNacht (ISBN: 9783426521083)
    Sebastian Fitzek

    AchtNacht

     (1.424)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer


    Sebastian Fitzek gilt als großer und bekannter Autor, hier in Deutschland. Wer bereits andere Bücher von ihm gelesen hat, wird auch bei AchtNacht mit einigen Erwartungen an das Lesen herangehen.
    Vorweg: Die Story und Grundidee gefällt mir super, dennoch gibt es ein paar Dinge, die mir weniger gut gefallen hat.
    Zum Schreibstil: Wie gewohnt von Sebastian Fitzek, ist der Schreibstil relativ flüssig. Dennoch gab es immer wieder ein paar kleine Stellen, über die ich gestolpert bin.
    Zum Klappentext: als ich AchtNacht im Laden zur Hand genommen habe, um mir durchzulesen, um was dieses Buch handelt, bin ich direkt neugierig geworden.
    Zur Story: Anfangs war die Story etwas verwirrend, und man musste als Leser erst einmal in das ganze Geschehen hereinfinden. Es war von verschiedenen Leuten die Rede, was für manche etwas unübersichtlich wirken könnte.
    Du Grundidee, dass jemand eine Nacht lang verfolgt wird, um diesen umzubringen, finde ich, klingt super spannend. Erinnert mich aber irgendwie leicht an 'The Purge'.
    Dennoch fand ich dieses Buch ganz spannend und es lohnt sich, einen Blick rein zu werfen.


  6. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.058)
    Aktuelle Rezension von: Kimyi26

    Was ein toller Auftakt diese Serie. :))


    Kurz zum Inhalt:

    Ella 17 Jahre alt, ist komplett auf sich allein gestellt. Die Mutter verstorben, der Vater ein Unbekannter, welchen sie nur aus den mageren Geschichten ihrer Mutter kennt. Sie bewegt sich unter dem Radar, doch dies wird ganz schnell durch Callum Royal zunichte gemacht.


    Nun zum Eindruck:

    Mir gefiel das Buch direkt von Beginn an, die Story um Ella ist verrückt, im ersten Moment etwas bizarr jedoch einfach nur toll. Der Schreibstill ist super, jeder Charakter von Ella, Callum bis hin zu seinen fünf Söhnen wird toll beschrieben und man taucht komplett in die Welt der Reichen und Schönen ein.

    Im ersten Buch wird natürlich hauptsächlich die Story von Ellas Vater und ihre Beziehung zu Reed thematisiert. Was ich aber gut und wichtig finde, sie legt nun mal den Grundstein. Ich denke die Geschichten der anderen Brüder werden in den Folgebändern immer mehr aufgegriffen.

    Ich freue mich schon aufs weiterlesen, gerade nach diesem Ende!!

  7. Cover des Buches Save You (ISBN: 9783736306240)
    Mona Kasten

    Save You

     (1.821)
    Aktuelle Rezension von: katiklartext

    Worum geht es in „Save You“?

    Nachdem James Ruby das Herz gebrochen hat, versucht Ruby, ihr Leben so normal wie möglich weiter zu leben. Doch sie hat die Rechnung ohne James‘ Hartnäckigkeit gemacht, denn der ist nicht bereit, Ruby aufzugeben.

     

    Was ist so toll an dem Buch?

    Der erste Teil war ja schon echt gut, aber jetzt in „Save You“ werden auch ernstere, erwachsenere Themen behandelt, was reibungslos klappt, da Mona Kasten 1a Worldbuilding betrieben hat. Das kommt ihr hier zu Gute, es muss kaum Zeit für den Handlungskontext verschwendet werden, es geht direkt zur Sache.

    Ruby ist wieder die Protagonistin, aber es hat mir sehr gut gefallen, dass im zweiten Teil auch ihre Schwester Ember und James Zwillingsschwester Lydia eine größere Rolle spielen. Ich kann kaum erwarten, wie sich diese Freundschaften weiterentwickeln!

    Wirklich gut finde ich auch, das James nicht versucht sein Verhalten zu rechtfertigen, sondern akzeptiert das er Mist gebaut hat und alles tut, um Ruby zurück zu gewinnen und vor allem das er zu ihr steht.

     

    Gibt es Kritik?

    Mittelteile haben es schwer. Meiner Meinung nach war „Save You“ nicht so gut wie „Save Me“, aber es war halt auch echt nicht schlecht, im Gegenteil, ich habe es sehnsüchtig erwartet, das Buch endlich in den Händen zu halten und als es dann da war, habe ich es direkt verschlungen. Es war ein tolles Buch, aber eben nicht so überragend wie der erste Teil

     

    Kann ich das Buch empfehlen?

    Klar! Alles Gute aus dem ersten Teil war noch da, das Setting, die Charaktere, der hammer Schreibstil! Der letzte Band ist schon bestellt, ich kann es kaum erwarten

  8. Cover des Buches Passagier 23 (ISBN: 9783426510179)
    Sebastian Fitzek

    Passagier 23

     (2.839)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Passagier 23 ist ein spannender Psychothriller und arbeitet das Verschwinden von Menschen auf Kreuzfahrtschiffen auf. Anscheinend verschwinden jährlich ca. zwei Dutzend Passagiere auf hoher See.

    Die Hauptperson Matin Schwartz ist ein Beliner Undercover Polizisi und hat vor einigen Jahren Frau und Sohn während einer Atlantiküberquerung verloren. Er wird an Bord gerufen, weil es 11 jähriges Mädchen, dass für tot gehalten wurde, wieder auftaucht. Dabei war doch die offizielle Erklärung "Selbstmord".

    Schnell entwickelt sich der Roman zu einem echten Pageturner, den man nicht aus der Hand legen möchte.

    Trotzdem hat das Buch Schwächen. Die Handlung wirkt vielfach überkonstruiert und dadurch verliert das Buch, dem ein reales Geschehen zu Grunde liegt, stark an Glaubwürdigkeit. Auch die Auflösung ist nicht überzeugend - Schade!

    Trotz dieser Kritik meine ich, dass der Roman lesenswert ist.

  9. Cover des Buches Throne of Glass - Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

     (1.480)
    Aktuelle Rezension von: mirja94

    Inhalt: (ACHTUNG ENTHÄLT SPOILER ZU BAND 1) 

    Celaena ist nun der Champion des Königs und soll in seinem Auftrag dessen Widersacher töten. Doch nicht nur eine geheime Widerstandsgruppe in der Stadt stellt sich gegen den Monarchen, auch Celaena widersetzt sich den Befehlen heimlich. Nachdem aber auch ihre Freunde in Gefahr schweben und übernatürliche Dinge passieren oder Gestalten auftauchen, versucht Celaena, mehr zu erfahren.

    Meinung: 

    Ich bin absolut begeistert und liebe den Band zwei noch um einiges mehr als den ersten. Es gibt mehr Liebe, Drama, Fantasywesen, Kämpfe, Intrigen, Rätsel, Trauer, Magie. ALLES. Dabei liebe ich auch die Charakterentwicklung und den Schreibstil. Die verworrene Geschichte ist so ausgeklügelt und zwingt einen schon fast, direkt weiter zu machen. 

    Fazit:

    Spätestens jetzt steht fest: Diese Reihe muss man gelesen haben!

  10. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.455)
    Aktuelle Rezension von: isas_books

    ➝Meine Meinung:

    Die Geschichte hat mich am Anfang erst so gar nicht mitgenommen und es hat sich sehr in die Länge gezogen, doch zur Mitte hin war ich gefesselt von ihr. Der Schreibtstil von Mona Kasten gefällt mir unglaublich gut, und die Kritik, die sie zum ersten Buch bekommen hat, hat sie in den letzten Zwei Teilen sehr gut umgesetzt. Ich konnte nicht nur James und Ruby sehr gut kennenlernen, sondern auch ihre Geschwister und Freunde, da man das ganze Geschehen auch mal von ihnen aus betrachten konnte. Das ganze Familien- und Beziehungsdrama hat mir sehr gut gefallen und ich lege diese Trilogie jedem ans Herz, der New Adult gerne liest.


    ➝Bewertung:

    4/5🤍

  11. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.407)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Nach der überraschenden Enthüllung im letzten Buch, setzt Reed alles daran Ella wieder dahin zurückzuholen, wo sie hingehört. In die Familie Royal und selbstverständlich seine Arme. Doch die Royals wären nicht die Royals, wenn irgendwas in ihrem Leben ohne Probleme verlaufen würde...

    CHARAKTERE

    Nach diesem grandiosen Start mit Ella Harper muss ich ehrlich gesagt gestehen, dass sie mir in diesem Buch nicht mehr ganz so sehr gefallen hat. Ihre starke Art wurde überschattet von ihrer Aggressivität und ihrer (Rache)Lust. Es war ein andauerndes hin und her der Gefühle und ich bin deshalb auch glücklich, dass wir in diesem Buch Reed ein wenig besser kennenlernen durften. Seine eigene Sichtweise der Dinge machte ihn nämlich definitiv ein wenig sympathischer und man kann seine Liebe zu Ella wirklich spüren. Trotzdem waren auch seine Entscheidungen oft eher nicht nachvollziehbar und man musste ab und zu wirklich nachdenken, warum seine Entscheidung überhaupt eine Option war. Mir persönlich wurde einfach ein wenig zu viel mit der unglaublichen "Liebe" begründet.
    Die Nebencharaktere jedoch konnte ich noch mehr ins Herz schließen. Es wurden tolle Freundschaften verfestigt und diese geben den Protagonisten auch neben ihrem Liebesleben noch eine hervorragende Chance für spannende Handlungen. Außerdem sticht vor allem Easton immer wieder hervor und man kann sich schon ausgezeichnet auf seine Geschichte freuen.

    HANDLUNG

    Was dieses Buch an Charakteren ein wenig einstecken musste, hat es an Plot wieder dazugewonnen. Es gab einige wirklich gute Enthüllungen mit denen ich nicht gerechnet habe und trotzdem blieben noch ein paar, die man schon erahnen konnte, was die Story auch noch realistischer macht. Ich persönlich bin normalerweise nicht wirklich ein Fan von so vielen Geheimnissen und hinterlistigen Aktionen in Liebesromanen, muss aber gestehen, dass diese wirklich gut durchdacht sind und Sinn ergeben. Ich finde nur leider, dass dabei ab und zu ein wenig vergessen wurde, dass es immer noch eine Liebesgeschichte sein soll. Deshalb war es mir manchmal fast ein wenig zu viel Drama. Jedoch muss man auch sagen, dass es das eben für eine Fortführung braucht um weiterhin spannend und lesenswert zu sein. Für mehr Liebe gibt es ja Platz in dem dritten Buch, dass nach dem anderen Plottwist am Ende der Geschichte nun offenbart wurde. Zuerst war ich wirklich skeptisch ob es überhaupt für mich persönlich noch einen dritten Band bedarf, doch nach diesem Ende und so vielen ungeklärten Fragen, muss ich unbedingt auch das nächste Buch lesen.
    Der Zusammenhalt in diesem Teil ist auch wirklich bemerkenswert alle Szenen mit den vereinigten Royals waren wirklich super. Sie haben das ständige hin und her von Reed und Ella wieder wett gemacht. Ich hoffe jedoch trotzdem, dass Ella im nächsten Buch wieder selbstständiger wird und Reed als ihr Problemlöser nicht zum Alltagszustand wird. Denn leider scheint mir das nicht mehr die gewohnte Ella zu sein.

    SCHREIBSTIL

    Der Schreibstil war genauso locker und flüssig wie im ersten Band und für Leute, die eine längere Zeit gewartet haben um den nächsten Band zu verschlingen gab es auch immer wieder Hinweise, sodass die kleinen, aber wichtigen Details nicht in Vergessenheit geraten.

    Fazit: Nach diesem Ende im ersten Teil, sollte man den zweiten definitiv auch lesen und sich von der Charakterentwicklung von Reed und den anderen Royals verzaubern lassen.

  12. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.419)
    Aktuelle Rezension von: Cece13

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass erotische Romane oft jedes Maß verlieren und dadurch ziemlich niveaulos werden. Es ist nicht leicht in diesem Bereich wirklich gute Bücher zu finden. 

    Royal Passion schafft es, dass zwar viel erotisches dabei ist, aber eben auch eine Geschichte. Manchmal ist es zwar trotzdem sehr viel, aber nicht zu übermächtig. 


    Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Es sind viele verschiedene Typen vertreten. Das bringt Bewegung in die Geschichte. 

    Der Schreibstil ist wirklich gut. Er wertet das Buch nochmal mehr auf. 


    Wer auf der Suche nach einem Erotik-Roman mit Stil ist macht mit Royal Passion definitiv keinen Fehler. 

  13. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt

     (1.042)
    Aktuelle Rezension von: sabrinchen

    Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten.
    Das führt sie dazu mit ihrer natürlichen Schönheit Geld zu verdienen und sie heuert als Escort Girl für erstmal 1 Jahr an.
    Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat.
    Dieses Buch ist definitiv auf Erotik ausgelegt aber Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals.

    Dieser Band mit dem Untertitel Verführt enthält erstmal die Monate Januar, Februar und März und hält einige Überraschungen bereit.
    Alle 3 Monate enthalten eine andere Geschichte die ca. 100 Ebookseiten umfasst und in denen Mia auf verschiedene Kunden trifft, das ist abwechslungsreich, mit vielfältigen Charakteren und sinnlich geschildert.
    Mias Charakter ist sehr sexy dabei aber familiär, normal ohne jeglichen Luxusgedanken beschrieben das wirkt sympathisch und hat mir sehr gefallen.
    Die erotischen Situationen und die Handlung sind sehr niveauvoll in gut verständlichen Schreibstil und mit Feinfühligkeit beschrieben. Dabei bleibt der Erzählstil locker leicht und lässt sich ohne Hindernisse flüssig konsumieren.
    Der Escortgedanke ist zwar nichts Neues aber das hier in Monate zu unterteilen finde ich ein interessantes Schema und ich mag wie schon gesagt die Abwechslung.

    Um ein paar Worte zu den Abschnitten zu verlieren hier ein kleiner Teaser der hoffentlich noch neugieriger auf die Geschichte macht.
    Im Januar trifft Mia auf Wes der als charismatischer heisser Geschäftsmann ihr erster Kunde ist. Dieser Monat punktet bei mir mit traumhaften Umgebungsbeschreibungen, enthält aufregende niveauvolle Sexszenen und die Gefühle werden glaubhaft transportiert.
    Dieser Abschnitt lässt sich locker flüssig lesen und es kommt keine Langeweile auf. Wes schleicht sich in Mias Herz aber das Jahr hat ja erst angefangen.
    Im Februar wird Mia von Alec Dubois gebucht der als Künstler, Fotograf mit Sinn für Ästhetik ganz anders als Wes aus dem Januar ist. Diese andere Einstellung macht es Mia leicht ihren Job zu mögen. Alec und sie funktionieren auf nachdenklicher Ebene und es wird wieder sinnlich nur auf eine abgeklärterten Weise so dass diese Beziehung Mia maßgeblich weiterhin beeinflussen wird.
    Im März schafft es der heisse, muskulöse Anthony Mia und auch mich zu überraschen. Es ist ein humorvoller und herzerwärmender Abschnitt in dem Mia eine ganze italienische Familie zum Auftrag dazubekommt.

    Definitiv werde ich auch die anderen Teile mit den nächsten Monaten lesen denn ich muss ja wissen wohin Mias Reise noch führt.
    Eine Leseempfehlung mit 4 aufregenden Sternen.

  14. Cover des Buches Weit weg und ganz nah (ISBN: 9783499267369)
    Jojo Moyes

    Weit weg und ganz nah

     (1.839)
    Aktuelle Rezension von: Katinka1976

    Inhaltsangabe: Die alleinerziehende Jess hat es nicht leicht. Ohne die finanzielle Unterstützung ihres Mannes, versucht sie ihrer Tochter Tanzie und ihrem Stiefsohn ein halbwegs normales Leben zu bieten. Also hält sie ihre Familie mit zwei Jobs über Wasser. Bei ihrem Putzjob lernt sie dann Ed kennen, der aufgrund beruflicher Probleme aus London „geflohen“ ist und vorübergehend in seinem Ferienhaus lebt. Als ihre Tochter die Chance erhält, eine Privatschule zu besuchen, beginnt eine verrückte Reise nach Schottland, die das Leben aller verändern wird. 

    Kurzmeinung: Dies ist das erste Buch von Jojo Moyes, das ich lese. Bisher kannte ich nur den Film „Ein ganzes halbes Jahr“, den ich auch schon wirklich gut fand. Die Geschichte von Jess und Ed ist für mich wie eine moderne Variante des Märchens vom Aschenbrödel! 

    Das Cover ist ganz typisch für Bücher von Jojo Moyes und wie ich finde genau passend. Abgebildet sind unter anderem die Protagonistin Jess zusammen mit ihrer Tochter Tanzie und dem Familienhund. 

    Ich hatte beim Lesen der ersten Kapitel kleine Probleme, mich in die Geschichte hinein zu finden, allerdings hat es wirklich nur einen kurzen Moment gedauert. Spätestens, als die Protagonisten Jess und Ed aufeinander treffen, hatte mich die Lust weiterzulesen vollkommen gepackt. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht der einzelnen Protagonisten erzählt, weshalb man wirklich jede beschriebene Figur mit ihren Eigenschaften sehr gut kennenlernt. 

    Jojo Moyes zeigt in ihrem Buch, dass man alles schaffen kann, wenn man nur daran glaubt, immer positiv bleibt und dafür kämpft. Es ist wichtig, dass man nicht aufgibt oder den Kopf in den Sand steckt und wenn man meint, es klappt gar nichts und es wird immer schlimmer, kommt doch von irgendwo eine Lösung her. 

    Eine schöne Geschichte mit starker Aussage, die für mich 4 Sterne verdient hat. 

    ISBN:9783499267369 

    Umfang: 512 Seiten 

    Verlag: ROWOHLT Taschenbuch 

    Erscheinungsdatum: 23.05.2014

  15. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.179)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Reed steht unter Mordverdacht. Nach und nach kommen immer mehr Beweise, die dafür sprechen, dass er Brooke umgebracht hat. Die Royals (inklusive Ella) müssen alles tun um seine Festnahme zu verhindern.

    CHARAKTERE

    Mir hat auch hier wieder sehr gut gefallen, dass Ella trotz ihrer neuen Umgebung ihrem alten Ich treu geblieben ist. Das Geld verändert ihren Charakter nicht wirklich, nein im Gegenteil, es macht sie eigentlich eher noch großzügiger. Es war wieder jedes Mal aufs Neue ein Highlight ihre kecken Sprüche und die schamlose Seite an ihr mitzuerleben. Ebenso erfreulich war ihre Zugehörigkeit zu den Royals. Immer mehr werden sie ihre Familie und man hat wirklich das Gefühl, dass sie voll und ganz dazugehört. Vor allem bei einer Person wie ihr, mit so einer harten Vergangenheit freut es mich umso mehr, dass sie diese Familie gefunden hat und ei Teil davon sein darf. Denn die Royals sind genauso glücklich sie zu haben. Fast alle Szenen mit Easton und ihr sind einfach so süß, dass ich mir ein AWWW gar nicht verkneifen kann. Ich bin schon so gespannt auf sein Buch, ich glaube da erwartet uns etwas wundervolles.
    Reed ist in diesem Buch in einer besonderen Lage und deshalb kann ich sogar verstehen, wenn er ab und zu kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht. Trotzdem war es manchmal wirklich schwierig es auszuhalten, wenn er sich gerade wieder temperamentvoll in die nächste schwierige Situation stürzt. An sich muss ich aber sagen, dass er die Sache wirklich erwachsen und verantwortungsvoll entgegen genommen hat. Er hat eingesehen, dass flüchten keine Möglichkeit ist und war bereit zu kämpfen, obwohl es wirklich schlecht für ihn aussah. Ich denke in diesem Teil hat er wirklich bewiesen, was für eine tolle Charakterentwicklung er hinter sich hat. Und das ist doch das schönste am Lesen: Die Charaktere zu begleiten und mit ansehen zu dürfen, wie sie wachsen und sich entwickeln. Der Reed aus diesem Buch ist definitiv ein Traumtyp, der selbstverständlich auf die endlos lange Bookboyfriend Liste kommt.

    HANDLUNG

    Normalerweise bin ich gewohnt, dass bei solchen Reihen, Teil für Teil die Handlung nachlässt und ich immer weniger Gefallen an der Beziehung und dem Drama finde. Das war hier aber ausnahmsweise wirklich nicht der Fall. Nachdem mir der zweite Teil schon nicht mehr so gut gefallen hat, hatte ich schon ein wenig Angst, dass es jetzt auch hier bergab geht, aber die Story mit einem Mord, wird natürlich gleich um einiges spannender. Auch wenn ich schon eine Vorahnung hatte, wer Brooke getötet hat (die sich auch bewahrheitet hat), war ich das ganze Buch über wirklich gespannt, wie es am Ende ausgeht. Ich finde, dass die Handlung wirklich durchdacht war und auch mit der Beziehung von Reed und Ella ein schönes Gesamtbild ergeben hat. Sogar Nebencharaktere wie das süße Liebespaar Wade und Val (obwohl ich immer dachte Val und Easton hätten was) und die anderen Royals.
    Die Beziehung von Ella und Reed wird auch immer besser und man merkt wie sehr sie einander lieben und kann sich wirklich richtig in die Figuren hineinersetzen.

    SCHREIBSTIL

    Die 2 Sichtweisen Schreibstil Art hat mir schon immer gut gefallen und Elle Kennedy und Jen Frederick haben wirklich einen großartigen Job gemacht. Spannend, dramatisch und auch humorvoll wurde durch die Story geführt, ohne auch nur einen langweiligen Abschnitt. Wenn man das Buch einmal anfängt, ist es quasi unmöglich wieder aufzuhören.

    Fazit: Ich kann die ganze Paper- Reihe bis jetzt nur empfehlen und bin gespannt, wie mir die Geschichten der anderen Royals gefallen werden, die werde ich mir nämlich mit Sicherheit nicht entgehen lassen, jetzt wo mir die Charaktere so ans Herz gewachsen sind.

  16. Cover des Buches Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (ISBN: 9783570585016)
    Jonas Jonasson

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

     (5.842)
    Aktuelle Rezension von: nicekingandqueen

    Dieses Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen und ich erinnere mich noch heute explizit an so manch eine Szene direkt ohne noch einmal das Buch dafür lesen zu müssen. Solch einen großen Eindruck hat das Werk auf mich gemacht.

    Zudem habe ich wirklich mehrfach laut Auflachen müssen - etwas peinlich, wenn man in der Bahn hockt...aber mir war es egal. Unterhaltung für mich, komische Unterhaltung für die Passagiere. 

    Fazit: Für jeden, der gern lacht sehr, zu empfehlen, falls man es bisher nicht geschafft hat das Buch zu lesen. 

  17. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.598)
    Aktuelle Rezension von: Kleenena

    (Leichter Spoiler) Frostkuss ist der erste Band der Reihe Mythos Academy. Um ehrlich zu sein war ich als ich denn klappentext gelesen habe nicht ganz so begeistert. Ich mein:

     ,,Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und seine Vergangenheit vor mir - alles was er erlebt oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte...

    Doch die Gabe ist ein Fluch. Wenn der Junge, den ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein Mädchen ermordet wurde, und ich die einzige bin, die ihren Mörder kennt..."

    Dieser Klappentext macht zwar neugierig aber für mich persönlich war er etwas zu schwammig. Doch zum Glück habe ich mich davon nicht beeinflussen lassen und habe es gelesen. Schon nach denn ersten Zeilen hat mich das Buch gefangen genommen. Mann wird direkt ins Geschehen hineingezogen und dennoch wird alles fantastisch erklärt. Z.b was Mythos, die Schnitter und co. ist. Man kann Gwens Gefühle hervorragend nachvollziehen und ich musste bei mehreren Stellen lachen wegen ihre Art und Weise wie sie die Dinge betrachtet. Außerdem ist es Jennifer Estep gut gelungen, durchdachte und sinnvolle Handlungstränge zu schreiben. Es wird alles erklärt und zwar so das selbst der letzte depp es versteht und am Ende geht alles auf. Sogar die Namen der Götter die man sich (Ich zumindest) nicht direkt merken konnte, wurden so eingebracht das man die wichtigsten, also Nike und Loki, nach ein paar Kapitel sich merken konnte und ihre Geschichte in Erinnerung blieb. Was wichtig ist um die Geschichte zu verstehen. Alles was Gwen tat machte ziemlich Sinn im späteren Verlauf. Wie z.b die Tatsache das sie Carson bei der Rückgabe des Armbandes Daphne nicht verpetzt hat und sie Daphne anschließend erpressen konnte. 

    Frostkuss und die anderen Bänder der Mythos Academy habe ich mehr als einmal gelesen und es wird wahrscheinlich noch oft der Fall sein das ich sie zur Hand nehme und lese. Es hat sich zu einer meiner liebsten Bücherreihen entwickelt. 

    Ich kann sie jedem empfehlen!!!!

  18. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.578)
    Aktuelle Rezension von: MsStorymaker

    In dieser Rezesion wird es Spoiler zum Hauptthema dieses Buches gehen. 
    Ihr seid gewarnt.


    Dieses Buch ist mir hochgekommen, dass ich fast Feuer und Galle gespuckt hätte!
    Wie konnte ich damals mit 18 so naiv sein und dieses Buch lesen und gut finden? Was für Sachen hier einen vermittelt werden!

    Der Typ kommt einfach in die Wohnung der Prota rein und geht nicht, obwohl sie ihn darum bittet.
    Er will ihr jaaa nur Frühstück machen!
    Dann belästigt er sie die ganze Zeit, nachdem er die Narbe an ihren Handgelenk gesehen hat, obwohl sie abstand von ihm hält, weil sie sich dafür schämt und alleine sein will.
    Dann versucht er ihr ein schlechtes Gewissen einzureden, da er JA NUR HELFEN WOLLTE??? WTF! LASS SIE IN RUHE! SIE WILL ALLEINE SEIN!
    Dann lacht er sie aus, dass sie Tampons gekauft hat???
    Das beste ist, dass sie das alles noch zu lässt!

    Aber sie ist auch nicht fehler frei. Sie stößt ihn weg, nur um danach rumzuheulen, dass er nicht zu ihr kommt, als er ihr endlich aus den Weg geht! Wird eifersüchtig, weil er mit einer anderen redet?!

    Am schlimmsten finde ich aber die Tatsache, dass die Autorin ein Vergewaltigungsopfer erschaffen hat, ohne wirklich zu wissen wie sich solche Leute fühlen oder benehmen! Die Prota will unbedingt Sex mit ihren Typen, sagt ihm aber nicht was ihr passiert ist, NUR DAMIT SIE EINE PANIKATTACKE BEKOMMT UND DAS DRAMA FÜR DIE LETZTEN SEITEN ZU KRIEGEN? WILLST DU MICH KOMPLETT VERARSCHEN? Leuten deren so etwas schlimmes passiert ist, WÜRDEN SICH NIEMALS SO VERHALTEN!

    Es gibt ein MEGA falsches Bild eines Vergewaltigungsopfers da, was mich am meisten wütend macht.

    Den zweiten Stern bekommt das Buch nur, weil sich die Prota am Ende des Buch zum ersten Mal sich richtig durchsetzt. Mehr nicht!

    WTF? Die Autorin ist für mich komplett durch!
    Sie normalisiert,dass es okay ist Privatsphäre zu verletzen, belästigung, auslachen von normalen Sachen?! Jennifer Armentrout. Fuck you



  19. Cover des Buches Das Gold der Krähen (ISBN: 9783426654491)
    Leigh Bardugo

    Das Gold der Krähen

     (658)
    Aktuelle Rezension von: wortverzaubert

    Erneut entführt uns die Autorin nach Ketterdam, wo Kaz und die Dregs sich im berüchtigten Barrel behaupten müssen.
    Da es sich um den zweiten Zeil der Dilogie handelt, möchte ich niemanden Spoilern und schildere aus diesem Grund den Inhalt nicht weiter.

    Der Schreibstil überzeugte mich wieder vollkommen.
    Bardugo weiß einfach, wie man mit Worten umgeht und die Leserschaft in den Bann zieht. Besonders gelungen sind in den Büchern die Dialoge und die ausgetüftelten Pläne der Bande!

    Ich finde jeden Charakter auf seine eigene Art besonders und sehr vielschichtig aufgebaut. Auch die love interests waren in diesem Teil noch herausstechender wie zuvor.

    Weil jeder Charakter so einzigartig ist, kann ich mich kaum für einen Liebling entscheiden, doch besonders habe ich Kaz, Jesper und Inej in mein Herz geschlossen.

  20. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.770)
    Aktuelle Rezension von: Averysbooks

    Nach dem überraschenden Tod ihres Vaters, zieht Layken mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder nach Ypsilanti, wo sie auf ihren Nachbarn Will trifft. Will ist attraktiv, lieb und scheint sie anzuziehen wie ein Magnet. Die beiden teilen ein wundervolles Date und sind nach sehr kurzer Zeit wahnsinnig verliebt ineinander. Doch dann folgt das böse Erwachen und es scheint keine ZUkunft für ihre Liebe zu geben..Oder vielleicht doch?
    -



    Ich habe eine sehr starke emotionale Bindung zu Will und Layken, weswegen es ein sehr intesives Erlebnis war, das Buch zu rereaden und Lake, Will, Gavin und Eddie wieder gegenüberzustehen.



    Layken ist eine tiefe Fühlerin, hat trockenen Humor und ist einfach nur eine unheimliche liebe Seele.



    Will ist verantwortungsbewusst, clever, witzig, warmherzig, tief fühlend und dabei so sehr er selbst, Er hat keine Angst davor, dass die Leute ihn schräg von der Seite ansehen, das ist sehr beeindruckend.




    Die Story war ungalublich schmerzhaft. Ich habe jede Sekunde lang mit Lake gelitten, ich habe Will oft verflucht und das schmerzhafte Up and Down mit angehaltenem Atem verfolgt.



    Die Geschichte war unglaublich intensiv, traurig, aber auch unheimlich witzig.



    Manchmal habe ich so sehr lachen müssen, dass mein Buch weh tat.



    Ein ganz besonderer Aspekt ist außerdem Eddie.



    Eddie habe ich so sehr geliebt und vermisst, genau wie Kel und Caulder. Außerdem waren Poetryslams ein wichtiges Thema, was der Geschichte ein zentrales Thema gegeben und sie abgerundet hat.



    Die Geschichte war tiefgründig, hat mich Tränen gekostet und war wunderschön.



    Der Schreibstil war flüssig und ich kann mit Freude sagen, dass Will und Layken meine Leseflaute geheilt haben "Weil ich Layken liebe" erzählt von wahrer Liebe, davon, dass sie uns dann erwischt, wenn wir am wenigsten damit rechnen und dass egal, wie schwer das Leben manchmal ist, wir einfach nur lange genug durchhalten müssen, bis alles gut wird. Jeder bekommt am Ende das was er verdient.







    Rating; 5/5 Sterne
    -Xo Avery East <3



    • COVER

    • ERZÄHLSTIL

    • HANDLUNG

    • CHARAK
  21. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.534)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    Auch der dritte Teil von der Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" oder "Game of Thrones" geht genauso sagenhaft weiter wie die Teile vor ihm. Jeder Charakter bestreitet seinen Weg weiter, mehr oder weniger erfolgreich. Dabei wird keiner zu kurz behandelt. 

    Mittlerweile fiebere ich sogar richtig mit den Ereignissen mit. 

    Die Buchreihe nimmt mich gefangen in seiner Welt und lässt mich so schnell nicht wieder los. Trotz seiner länger lässt es sich insgesamt gut lesen. Manche Kapitel zehren ein wenig aber auch die gehören einfach dazu. 

    Ich bin gespannt darauf, wie es weiter geht. 

  22. Cover des Buches Nur noch ein einziges Mal (ISBN: 9783423740302)
    Colleen Hoover

    Nur noch ein einziges Mal

     (919)
    Aktuelle Rezension von: Hannah_S_

    Die Geschichte um Lily, Ryle und Atlas hat mich sehr berührt und das Buch zu einem meiner liebsten Bücher der Autorin gemacht! Obwohl drei Charaktere eine wichtige Rolle spielen, handelt es sich nicht um eine Dreiecks-Beziehung, was ich zu Beginn noch befürchtet habe. Stattdessen bekommt man als Leser eine herzergreifende Story mit wunderbar authentischen Charakteren, die mich mehr als einmal zum Weinen gebracht hat.

    Auch die Thematik des Buches - häusliche Gewalt - ist unglaublich wichtig und sehr emotional beschrieben. Lilys Vater hat ihre Mutter in ihrer Kindheit geschlagen, was sie sehr geprägt hat. Ihre Gedanken, dass ihr so etwas nie passieren würde und warum ihre Mutter ihn nicht einfach verlassen hat, habe ich zu Beginn ebenfalls geteilt. Aber es ist leicht, von außen zu urteilen... Im Laufe des Buches gerät Lily nämlich ebenfalls in eine gewalttätige Beziehung und merkt, wie schnell man nach Gründen sucht, dem Täter zu vergeben. "Nur noch ein einziges Mal, dann verlasse ich ihn", denkt sie sich und merkt, wie schwer das eigentlich ist.

    Ein intensives, aber unbedingt lesenswertes Buch!

  23. Cover des Buches BLACKOUT - Morgen ist es zu spät (ISBN: 9783442380299)
    Marc Elsberg

    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

     (1.370)
    Aktuelle Rezension von: buchstabenwald

    Blackout ist das zweite Buch, das ich von Marc Eisberg gelesen habe. Worum geht es? Vom einen Moment auf den anderen gehen in ganz Europa die Lichter aus. Der Strom ist weg, die Menschen sitzen mitten im Winter in ihren dunklen kalten Häusern, bald ohne Essen und Wasser, tagelang.  

    ·

    An diesem Moment - Tag 0 - starten wir in die Geschichte. Die Kapitel sind kurz, maximal 2 -7 Seiten. Zack zack gibt es gleich gefühlte 20 verschiedene Erzählstränge und einen Berg neuer Personen. Jo, man wird ganz schön hinein geworfen. Bis man sich mal halbwegs zurecht gefunden hat, dauert es schon mal 100 Seiten. Nochmal 200 Seiten später kann man dann der Handlung auch mit Vergnügen folgen, das Lese-Erlebnis bessert sich und von dem anfänglichen Schwarm an Figuren kristallisiert sich eine Handvoll Protagonisten heraus. 

    ·

    Und diese gefallen mir alle durchwegs. Einerseits weil man durch ihre verschiedenen Positionen (Regierung, Energiewirtschaft, Atomkraftwerk, Journalist,…) von vielen Blickwinkeln in die Story eintaucht und andrerseits, weil sie alle durchwegs rechts authentisch handeln. 

    ·

    Generell finde ich den Blick auf die Abgründe der Menschheit sehr spannend. Bei Kälte und Hunger ist dann irgendwann jeder nur mehr sich selbst der nächste - auch das in meinen Augen sehr.. authentisch. Erschreckend, aber ich stelle mir die Reaktion der breiten Masse auf eine Katastrophe dieser Art ähnlich vor, wie sie in dem Buch beschrieben ist. 

    ·

    Was sich für mich nicht ganz reimt: eine der Hauptfiguren, ein schnieker Italiener, ist ein Hacker. Und zufälligerweise der einzige weltweit (?) der der Lösung auf die Spur kommt.. und das auch noch in Rekordtempo? Natürlich, für eine flüssige Story geht das kaum anders. Aber trotzdem kommt mir das recht… abwegig vor. 

    ·

    Wovon ich abraten möchte, ist parallel einen Serienmarathon mit „Chernobyl“ durchzuziehen. Da bekommt man dann doch ein flaues Gefühl im Magen, wenn Fiktion und Realität miteinander verschwimmen.

  24. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.615)
    Aktuelle Rezension von: lina_m160

    Das war der perfekte Abschluss für die Geschichte von America und Maxon. Ich habe so mitgefiebert, dass ich das Buch nicht beiseitelegen konnte und bis spät Nachts vertieft war. Ich habe (fast)alle Personen ins Herz geschlossen und nun vermisse ich sie. Dadurch das sie nicht perfekt waren, wurden sie sympathisch und auch jede Nebenfiguren (Wie zum Beispiel die Zofen von America) haben einen eigenen Charakter bekommen. So konnte man sich gute mit den Personen identifizieren und man hat sich in die Geschichte vertieft. Das Ende hatte für mich einige Überraschungen übrig, die ich niemals erwartet hätte. Ich kann das Buch nur empfehlen. Anderseits muss dazu auch gesagt werden, dass es nicht für jeden Geschmack bestimmt ist. Es ist ein Liebesroman und beinhaltet einiges kitschiges und klischeehaftes. Es erinnert, vom Prinzip her,  an den Bachelor. 

    Was mir persönlich besonders gut gefallen hat war, dass die Autorin  eine neue Welt geschaffen hat. Das Buch spielt nach dem vierten Weltkrieg und die Welt hat sich sozusagen wieder zurückentwickelt. Es ist interessant die Figuren über Dinge reden zu hören, die für uns selbstverständlich sind. Allem in allem ist es ein großartiges, liebevolles, spannendes, hinreißendes und überraschendes Buch. Es macht deutlich, dass hinter jedem hübschen Gesicht noch etwas mehr steckt!


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks