Bücher mit dem Tag "generationengerechtigkeit"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "generationengerechtigkeit" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Machtwahn (ISBN: 9783426779798)
    Albrecht Müller

    Machtwahn

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Unsere Elterngeneration haben dieses Land zu dem gemacht, was es heute ist und die heutigen Politiker, sogenannten Eliten, mittelmäßigen bis dummen Führungskräfte sind dabei alles zu zerstören, was unsere Eltern einst mit großer Energie aufbauten.  Es gilt nur noch Profitdenken, Egoismus, Lug und Betrug, das Sozialwesen, dass Deutschland einmal auszeichnete, ist im Vergleich zu anderen westl. EU-Nachbarn weit abgefallen und im Steilflug weiter nach unten unterwegs. Alfred Müller nimmt kein Blatt vor den Mund und beschreibt anhand von FAKTEN, wie die mittelmäßige Elite uns für ihre Misserfolge (Banken etc) scheinheilige Erklärungen liefert, uns alle für dumm verkauft. Und wie unser Gesetzgeber bei allem immer der Nutznießer ist.
    Wenn man von Schmarotzern dieser Gesellschaft spricht, sollte man sich hüten, mit den Fingern auf die Armen zu zeigen, auf die Ärmsten der Armen. Denn die wahren Schmarotzer und Nutznießer, dass wird einem mit diesem Buch klar, sind ganz andere. Das sind die gleichen Leute, die unsere Demokratie und unseren Sozialstaat selbst demontieren und beschädigen und sich dabei die eigenen Taschen bis zum Bersten füllen.
    Und auch der Blick auf unsere Justiz macht klar, wie weit wir gekommen sind. Wer sich für dieses Buch interessieren sollte, sollte auch die Bücher von Thomas Wieczorek "Die geplünderte Republik" und die Bücher von Jürgen Roth lesen!!! "Mafialand Deutschland" und "Ermitteln verboten lesen". Diese Bücher öffnen uns die Augen, was wirklich in diesem Lande abgeht, anhand von Fakten!
  2. Cover des Buches Die Ausbeutung der Enkel (ISBN: 9783549072929)
    Kurt H. Biedenkopf

    Die Ausbeutung der Enkel

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  3. Cover des Buches Verantwortung für zukünftige Generationen (ISBN: 9783150084472)
  4. Cover des Buches Echt gelogen (ISBN: 9783453605138)
    Gerd Bosbach

    Echt gelogen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: belanahermine

    Inhalt

    Nach einer kurzen Einführung dazu, welche Bedeutung Zahlen in unserer heutigen Zeit haben, stellen die Autoren 12 Themengebiete vor und zeigen überwiegend an tatsächlich veröffentlichen Statistiken bzw. Aussagen, die aus Statistiken abgeleitet wurde, welche Verzerrungen und Missinterpretationen entstehen können, wenn man nicht ein wenig hinter die Zahlen schaut und auch mal kritisch nach einigen "Umfeldfaktoren" fragt. Die Themen sind breit gestreut und reichen von gesellschaftlichen/sozialen Fragestellungen bis zu Hobbies wie Fußball.

    In Kapitel 13 - Absicht, Zufall oder gar Kausalität? - fassen die Autoren die wichtigsten Punkte, die man bei der Interpretation von Statistiken beachten bzw. hinterfragen sollte, zusammen.

    Jedes der Themenkapitel enthält viele Beispiele, deren Missinterpretationen durchleuchtet werden. Wir erfahren auch, wie schwierig es manchmal sein kann, von den entsprechend Verantwortlichen eine angemessene Auskunft zu bekommen oder schiefe Interpretationen, die sich einmal "herumgesprochen" haben, wieder aus dem Bewusstsein zu tilgen. Jedes Themenkapitel endet mit ein paar Übungs- bzw. Nachdenkfragen sowie einer Liste der in diesem Kapitel verwendeten Literatur.

    Entsprechend gibt es am Ende des Buches nicht noch einmal ein Literaturverzeichnis, sondern "nur" noch ein Register. Im Epilog wird auf die Webseite zum Buch "Lügen mit Zahlen" verwiesen.

    Subjektive Eindrücke

    Ich hatte schon viel von dem Buch "Lügen mit Zahlen" gehört, es aber noch nicht gelesen. Deswegen war ich neugierig auf dieses Buch.

    Sicherlich sind nicht alle Themenbereiche, aus denen die Autoren ihre Beispiele ziehen, gleichermaßen interessant für mich, aber das änderte nichts an der Tatsache, dass die beschriebenen Mechanismen zum Aufdecken von Verzerrungen allesamt äußerst lehrreich waren. Ja, sie zeigen zum Teil auch, wie schnell und einfach man sich doch selbst ins Bockshorn jagen lässt, wenn man zu fix den Daten Glauben schenkt und nicht selbst seinen Verstand benutzt. Zwar wird auch das Spinat-Beispiel bemüht, aber ansonsten die sind die Beispiele neu, interessant und aufschlussreich.

    Das Kapitel 13 ist für mich besonders wertvoll, da es hier eine Zusammenfassung sozusagen zum Nachschlagen gibt.

    Gewünscht hätte ich mir ein paar Hinweise zur Auflösung der Übungs- und Nachdenkfragen am Ende jedes Kapitels. Nicht, dass ich nicht selbst nachdenken möchte. Aber man hat doch immer Lücken und freut sich über andere und/oder neue Ideen.

    Ein wirklich wichtiges Buch in unserer heutigen Zeit, das Fähigkeiten vermittelt, die jede/r von uns dringend brauchen kann, um sich selbst ein Bild zu verschaffen und nicht ausschließlich auf die von Anderen gemalten Bilder vertrauen zu müssen. Die zum Teil widersprüchlichen Rezensionen im Internet sprechen wohl eine beredte Sprache, wie groß die Spannbreite ist, um Zahlen zurecht zu biegen, und unterstützen die These der Autoren, dass mit der Darstellung von Zahlen versucht wird zu manipulieren. Es ist an jede/r selbst, das herauszufinden.

    Fazit

    Jede/r sollte wachen Auges sein und wissen, mit welchen Mitteln versucht wird, Zahlen zu ge/miss-brauchen.

    Weitere Rezensionen von mir gibt es unter https://belanahermine.wordpress.com/category/rezension/

  5. Cover des Buches Krieg der Generationen (ISBN: 9783579066189)
    Michael Opoczynski

    Krieg der Generationen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: WinfriedStanzick


    Eine engagierte und stellenweise zornige Streitschrift legt der ehemalige Leiter der ZDF- Wirtschaftsredaktionund Moderator der Sendung WISO, Michael Opoczynski unter dem Titel „Krieg der Generationen“ vor. Es ist eine Streitschrift, in der er heftig gegen die Gleichgültigkeit der Alten polemisiert, die sehenden Auges die größten Katastrophen in der Geschichte des Planten heraufbeschworen haben. Sie haben innerhalb weniger Jahrzehnte das Werk von Generationen vernichtet, und hinterlassen ihren Kindern und Enkeln eine Wirklichkeit, wie sie selber niemals erleben mussten.
    „Wir dürfen nicht die Generation der Heuschrecken sein“, schreibt er leidenschaftlich, „die frisst, was ihr unterkommt, und sich nicht schert, was nach ihr kommt. Wenn unsere Nachfahren in einer unmenschlichen Welt leben müssen, sind wir schuld.“

    Besonders an die in der Regel sehr gut situierten Rentner und Pensionäre geht sein Appell, nicht ihr ganzes Geld für teure Urlaube und exklusive Autos zu verjubeln. „Sie können sich und ihre Leistungsfähigkeit in Projekte einbringen, die Nähe herstellen zwischen Jung und Alt.“

    Und er fordert jeden Einzelnen auf: „Lasst uns den Generationenkrieg beenden. Und der Jugend dabei helfen, neue Wege zu gehen. Das wird unbequem für uns vermeintliche Sieger, die wir im Schaukelstuhl wippen und es uns gut gehen lassen.“

    Viele Menschen über 60 leben weit entfernt von ihren Kindern und Enkeln und leiden darunter. Könnten sie das, was sie denen gerne geben würden, nicht auch anderen Kindern in ihrem Ort geben, in Kitas, Vereinen oder der Nachbarschaft?



    Ich stimme dem Autor zu, wenn er die Hoffnung äußert, das es noch eine gute Zukunft für alle geben kann, wenn Alt und Jung gemeinsam den Blick schärfen für die Aufgaben der Gegenwart.

  6. Cover des Buches Wir sind besser, als wir glauben (ISBN: 9783499621079)
    Peter Bofinger

    Wir sind besser, als wir glauben

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Carlsen Klartext: Klima- und Umweltschutz (ISBN: 9783551318954)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks