Bücher mit dem Tag "genuss"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "genuss" gekennzeichnet haben.

214 Bücher

  1. Cover des Buches Das Lächeln der Frauen (ISBN: 9783492272858)
    Nicolas Barreau

    Das Lächeln der Frauen

     (962)
    Aktuelle Rezension von: kathaliveswithpassion

    Unbezahlte Werbung Das Lächeln der Frau von Nicolas Barreau / Rezensionexmpalar von Thiele Verlag)


    Eine süße Liebesgeschichte, die an manchen stellen etwas verrückt wird


    Hello meine Bücherwürmer  


    ich bin auf das Buch " Das Lächeln der Frau" aufmerksam geworden durch den ZDF Film den ich mir mal angeschaut und wollte nach den Film das Buch unbedingt lesen nun ist es Anfang Juli und ich habe das Buch einfach schon durch . Unfassbar das ich es so Schnell durch habe obwohl ich  keine schnelle Leserin bin. Die Vorfreude war auf das Buch einfach ziemlich groß nach dem ich den Film einfach so geliebt habe musste ich das Buch dann auch lesen .


    Textausschnitt 


    Es ist übrigens das erste mal das ich einem Autor  schreibe . Und es ist auch nicht normalerweise meine Art , fremde Herren zum Essen einzuladen , aber ich denke , in den Händen eines englischen Gentlemans , für den ich Sie halte , ist mein Brief gut aufgehoben. - Zitiert aus dem Buch das Lächeln der Frau 


    Klappentext 

    Die junge Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer kleinen Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Begeistert von der Lektüre, möchte Aurélie den Autor des Buchs kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erfährt sie vom Lektor des französischen Verlags. Aber Aurélie gibt nicht auf..


    Charaktere 

    Aurélie war einen sehr liebevollen Charakter die ich schon zu Beginn des Buches ins Herz geschlossen habe . Bei den Gesprächen mit Ihrer Freundin über Ihren Ex  Claud hat man stets gemerkt , dass sie sehr hysterisch , aber auch eine verletzliche Seite hat , Sie macht ihren Job mit Liebe wie man es im Lauf der Handlung erfährt . Wenn sie was sich in den Kopf gesetzt , kann man sie nicht so leicht davon abhalten . Ebenfalls  ist  sie eine verträumte junge Dame mit der ich gerne durch Paris gereist bin . Es hat mir Spaß gemacht sie auf der Suche nach dem Autor zu begleiten . Sie lernt den Lektor aus dem Verlag Andre  kennen , der etwas Anfang kühl rüber kam trotz allem ein liebervoller Mensch ist . Man mekt das er ziemlich verunsichert ist und deshalb Rat sich von seinen Freund einholt . Die beiden ergeben sich einfach perfekt . Je mehr ich in sein Welt eingetaucht bin desto mehr bewusst   warum ich das schreiben und lesen so liebe.


    Meine Meinung zum Buch  


    Durch Nicolas Schreibstil bin ich sehr gut in die Handlung reingekommen . Sie hat einen einfachen bildhaften Schreibstil das man jede Szene wie einen Film im Kopf hatte . Ich bin einfach nur die Seiten durchgeflogen und wollte das Buch nicht  mehr beide Seite legen . Habe das Buch in Paar Tagen verschlungen . Das Buch war einer keiner Stelle Langweilig man hatte das Gefühl das man selber im Restaurant in Paris Les Temps de Ceris sitzt und von Aurelie  selbst serviert  wird . Das Buch hat mir ein Lächeln geschenkt . Das Buch habe ich sowie den Film geliebt . Das Reise Feeling und die Sehnsucht Paris mal wieder zu besuchen ist durch das BUch immer stärker , 


    Fazit 


    Ein Herzens Buch von mir was mir ein lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Kann diesen weiter empfehlen . Da das Buch die Fortsetzung der Zeit der Kirschen rauskommt , werde ich auch die Fortsetzung lesen . 


    Bewertung : ⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐


    Was würdet ihr tun um eueren Traumautor Oder Traumautorin kennen zu lernen ? 


    Eure KAtha 

  2. Cover des Buches Kräuter der Provinz (ISBN: 9783734100116)
    Petra Durst-Benning

    Kräuter der Provinz

     (156)
    Aktuelle Rezension von: Pinta

    Das Buch hat mir gut gefallen. Es ist ein schöner Roman über ein Dorf das langsam erwacht. Jeder macht am Schluss mit und findet einen neuen Platz. Es geht um Liebe und Zusammenhalt. 

  3. Cover des Buches Eat, Pray, Love (ISBN: 9783833309403)
    Elizabeth Gilbert

    Eat, Pray, Love

     (889)
    Aktuelle Rezension von: SandyMercier

    Natürlich kenne ich den Film. Natürlich liebe ich ihn.  Und natürlich wollte ich unbedingt das Buch lesen.

    Lange habe ich damit gewartet. Ich wusste, ich wollte es lesen, wenn die richtige Zeit ist und somit las ich in den Tagen vor meinem Aufbruch ins Paradies.

    Dieses Buch hat was mit mir gemacht. Ich liebe es. Es ist ein Schatz und ich konnte viel für mich und meine Zeit hier mitnehmen.

    Und wie krass ehrlich die Autorin ist. Der Wahnsinn. Ich liebe diese Frau.  Heftige Empfehlung von mir.

  4. Cover des Buches Taste of Love - Zart verführt (ISBN: 9783404175338)
    Poppy J. Anderson

    Taste of Love - Zart verführt

     (118)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Ich liebe 💕 die Bücher von Poppy J. Anderson. Ich weiß noch wie ich bei Amazon nach etwas neuen suchte und auf ihr aller erstes Buch gestoßen bin und mir alle weiteren runtergelesen habe. Seitdem sind ihre Bücher ein Muss für mich. Auch meine Mama ist ein absoluter Fan. Alle Bücher werden im Schnelltempo durchgelesen. Auch dieses hier. 

    Jedes Mal hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte wie ein Film 🎥 vor meinem inneren Auge 👁 abläuft und man das Gefühl hat, man sei hautnah dabei. Poppy hat dieses wunderbare Talent, dass man sich in jeden Charakter hineinversetzen kann. Man fühlt mit Ihnen und man lacht mit Ihnen. Man geniest einfach das Leseerlebnis. Dieses Buch war wieder ein voller Erfolg. 

  5. Cover des Buches Der Schrecksenmeister (ISBN: 9783492253772)
    Walter Moers

    Der Schrecksenmeister

     (1.162)
    Aktuelle Rezension von: pmg

    In Sledwaya, der ungesundesten Stadt des Kontinentes Zamonien lebt Echo, das kleine Krätzchen. Krätzchen unterscheiden sich von Katzen nur dadurch, dass sie alle Sprachen aller Lebewesen sprechen können, zwei Lebern und ein nahezu perfektes Gedächtnis haben. Echo genoss ein bequemes Hauskrätzchen-Leben, bis seine Besitzerin starb. Ungefüttert und hungernd zieht Echo durch Sledwaya, auf der Suche nach jemanden der es füttert.,

    Schliesslich findet sie den gefürchteten Schreksenmeister Succubius Eißpin, der im geheimen über die Stadt herrscht und geht mit ihm in seiner Not einen Vertrag ein: Eißpin fütter Echo bis zum nächsten Vollmond mit den erlesensten und leckersten Speisen, dafür darf er das Krätzchen töten, um aus ihm das unsterblich machende Krätzchenfett zu gewinnen. Ausserdem weiht Eißpin das Krätzchen in sämtliche Geheimnisse seiner Kunst ein, denn durch das Auskochen von Echo's Fett enthält dieses auch das gesamte Wissen des Krätzchens.

    Anfänglich ist Echo froh, dem Hungertod entronnen zu sein. Als aber der Vollmond immer näher rückt, wächst seine Angst und er sucht nach einem Ausweg (den es denn auch findet, aber mehr soll hier nicht verraten werden.)

    Der Schreksenmeister ist der fünfte Band der Zamonien-Reihe, allerdings wiederum eine in sich geschlossene Geschichte, die unabhängig von den anderen Gelesen werden kann. Es ist angelehnt an Gottfried Keller's Spiegel das Kätzchen (das ich allerdings noch nicht gelesen habe).

    Das Buch hat mich fasziniert. Es liest sich leicht und flüssig. Witzig sind auch die vielen Illustrationen, die die verschiedenen Kreaturen, die im Buch vorkommen, veranschaulichen.

  6. Cover des Buches Die Blütensammlerin (ISBN: 9783734100123)
    Petra Durst-Benning

    Die Blütensammlerin

     (90)
    Aktuelle Rezension von: anne_fox

    Hinter der Blütensammlerin erwartet man alles andere als eine Frau die von ihrem Mann verlassen wurde und auf die Idee kommt aus dem gemeinsamen Haus eine Ferienpension zu machen, da ihr Ex Geld sehen will für das Haus. Dannn kommt sie auf die Idee für einen Kochwettbewerb Singles zu suchen die dort mitmachen wollen. Daraus hätte man wirklich eine humorvolle Geschichte machen können. Aber so lernt man nur die Probleme von jeden einzelnen Teilnehmers kennen und sehr viel Kochinput. Nach und nach kommen dann die Päärchen zusammen. Eine Friede Freude Eierkuchengeschichte, ohne jede Spannung, die mich gelangweilt hat. Die Autorin kanns besser.

  7. Cover des Buches Das bisschen Kuchen (ISBN: 9783746628271)
    Ellen Berg

    Das bisschen Kuchen

     (143)
    Aktuelle Rezension von: MissJaneMarple

    Meine Meinung:

    Ellen Berg nimmt uns mit auf einen Selbstfindungstrip der lustigen Art.

    Ines möchte mit der Abnehmkur ja eigentlich ihre Ehe retten. Do da hat sie die Rechnung nicht mit Walburga, Tamara, Alexis und Leo gemacht. Jeder dieser Charaktere war mir unglaublich sympathisch und besonders die Klamotten derselben waren göttlich. 


    Natürlich ist die Geschichte vollkommen überdreht und überzogen, aber trotzdem steckt eine tolle Botschaft darin. 

    "Man sollte für das kämpfen, was man liebt. Aber man kann nicht darum kämpfen, geliebt zu werden "

    Und in erster Linie sollte man sich zuerst selbst lieben, um für andere liebenswert zu sein. Genau das möchte die Geschichte vermitteln. Aber nicht mit erhobenem Finger, sondern mit ganz viel Humor. 


    Der Schreibstil war herrlich lustig, teilweise auch etwas derb, aber immer passend zu den Personen. 


    Fazit:

    Ein unterhaltsamer Roman mit durchaus wichtiger Botschaft! 


  8. Cover des Buches Zusammen ist man weniger allein (ISBN: 9783570197134)
    Anna Gavalda

    Zusammen ist man weniger allein

     (3.317)
    Aktuelle Rezension von: Zahn-Fee

    Ein interessantes Buch mit besonderen Protagonisten, welche sich im Zusammenleben mit all ihren verschiedenen Charakteren und  Eigenarten doch irgendwie ergänzen. Herzerwärmend, wie diese Menschen schliesslich den Weg aus ihrer Einsamkeit finden. Ausserdem eine Hommage an Paris, diese Stadt kann ich mir nun recht gut vorstellen, obwohl ich noch nie dort war. Eine schöne Lektüre, ich habe mich keine Sekunde gelangweilt.


  9. Cover des Buches Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer (ISBN: 9783426513842)
    Pierre Martin

    Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer

     (92)
    Aktuelle Rezension von: JochenBender

    Ein Buch für Südfrankreich-Fans, voller Klischees und trotzdem saumäßig wohltuend zu lesen. Leider las ich den zweiten Band zuerst, wusste also schon einiges. Trotzdem war überzeugt mich das Buch, zumal hier der Fall komplex war und raffiniert bis zum stimmigen Ende erzählt wurde. Vielen Dank für die gute Unterhaltung, ich werde noch weitere Bücher der Reihe lesen.

  10. Cover des Buches Der große Gatsby (ISBN: 9783311220008)
    F. Scott Fitzgerald

    Der große Gatsby

     (1.046)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik

    Alle kennen die großen Partys des großen Gatsbys. Die Leute kommen von überall her und nehmen sogar uneingeladen an den berühmten Feiern teil, aber keiner kennt den Gastgeber Gataby wirklich. Deswegen ranken sich viele Gerüchte um ihn. Als Nick sein neuer Nachbar wird, lernt er ihn auf eine ganz andere Weise kennen und merkt, dass hinter dem bekannten Mann ein ganz anderer steckt.


    Dieses Buch ist einfach großartig. Allein wie es schon anfängt und man in diese lebendige und doch nachdenkliche Stimmung hineingezogen wird. Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie Nick, der Protagonist, die Geschichte erzählt. Dabei lernt man die Personen immer besser kennen und sieht die Schichten ihrer Persönlichkeit tiefer werden und die komplexen Beziehungen untereinander bringen einen zum Nachdenken. Die Geschichte wirkt ziemlich einfach und simpel und doch schwingen so viele Themen des Lebens mit, die der Autor tragisch und auch zynisch beschreibt.

    Ich für meinen Teil liebe dieses Buch und da es so schnell durchgelesen ist, kann man es immer wieder lesen und stößt dabei immer auf neue Details. Außerdem hat es einen einfachen und schönen Schreibstil, sodass man perfekt für ein paar Stunden in der Geschichte abtauchen kann.

  11. Cover des Buches Maria, ihm schmeckt's nicht! (ISBN: 9783548283388)
    Jan Weiler

    Maria, ihm schmeckt's nicht!

     (1.136)
    Aktuelle Rezension von: MoniqueH

    Jan Weiler schreibt Geschichten die teils basiert sind auf sein eigenes Leben. Dieses Buch beschreibt den Anfangsjahren in seine Beziehung, später Hochzeit und die ersten Lebensjahre. Wichtig ist dabei das er eine Frau geheiratet hat die eine italienische Vater hat. Vieles in dieses Buch dreht um den Vater. Der ist originell und sich selbst. Jeder muss sich ihm anpassen ob er will oder nicht es passiert einfach. Jan kommt dadurch in viele komisch und unmögliche Situationen und erzählt es so als ob man selbst daneben sitzt.

    Lachen vorprogrammiert.

  12. Cover des Buches Teufelsfrucht (ISBN: 9783462042870)
    Tom Hillenbrand

    Teufelsfrucht

     (207)
    Aktuelle Rezension von: Rose75

    Ich kenne die neueren Bücher von Tom Hillenbrand und da mir die durchwegs gut gefallen haben, war ich neugierig auf seine Xavier-Kieffer Reihe. 

    "Teufelsfrucht"   ist Band 1 und wir lernen hier Xavier und sein Umfeld kennen. Xavier betreibt ein kleines Lokal in Luxemburg mit Schwerpunkt 'gut bürgerliche Küche'. Obwohl Xavier durch sein Talent  Chancen in der gehobenen Sterneküche hätte, hat er sich bewusst für die einfache Gastronomie entschieden. Als ein Restauranttester in seinem Lokal nach der Vorspeise tot zusammenbricht, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln  und kommt dadurch den Machenschaften eines Lebensmittelkonzerns auf die Spur.   Im Verlauf der Handlung erfährt man, dass der Titel des Buches sehr gut gewählt wurde. Es geht um eine Frucht mit 'magischen' Eigenschaften. 

    Der Kriminalfall ist zwar immer präsent, aber nicht im Vordergrund der Geschichte.  Es geht viel ums Essen, Sterneküche und die Stadt Luxemburg. 

    Mir hat der Einstieg in diese Reihe recht gut gefallen und ich werde bei Gelegenheit zum nächsten Band "Rotes Gold" greifen. 

  13. Cover des Buches Schuldig (ISBN: 9783570103678)
    Kanae Minato

    Schuldig

     (42)
    Aktuelle Rezension von: variety

    So bis etwa vier Fünftel des Romans hätte ich dafür die volle Punktzahl vergeben. Es ist faszinierend, wie die Autorin Minato die Beziehung zwischen den Studenten und deren Freund/innen sowie die Unfallsituation schildert. Auch die nachfolgenden, beklemmenden Szenen mit den Einschüchterungen sind faszinierend und verleiten zum Weiterlesen. Wer schon einmal in Japan gewesen ist und dabei die Zugfahrten, Kaffeehäuser, Restaurants, Getränkeautomaten und selbstverständlich die Japaner/innen etwas kennengelernt hat, kommt in einen besseren Lesegenuss - es ist aber natürlich keine Voraussetzung. Die letzte Begegnung mit der jungen Frau ist dann etwas lau erzählt, bevor dann der Epilog die ganze Geschichte wieder in eine völlig andere Richtung leitet und so die Auflösung bringt. Clever und unterhaltsam beschrieben. Ein Krimi, wie ihn der Verlag anpreist, ist der Roman allerdings nur bedingt. Es geht mehr um Beziehungen und deren Verstrickungen inkusive den unausgesprochenen Gefühlen. 4++

  14. Cover des Buches Bretonische Spezialitäten (ISBN: 9783462054019)
    Jean-Luc Bannalec

    Bretonische Spezialitäten

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Marcel0901

    Der Kommissar aus Concarneau muss mit seinem Präfekten auf eine Fortbildung nach Saint Malo. Einem Ort, der in der Bretagne eigen ist. Jedoch einiges an Kulinarik zu bieten hat. 


    Dupin, der kein Interesse an dem Seminar hat, verbringt seine Mittagspause in den Markthallen der Stadt, als dort jemand erstochen wird. Er verfolgt die Verdächtige. Diese entkommt. So kehrt er mit Verspätung zum Seminar zurück. 


    Kurz darauf gibt es einen weiteren Toten. So beschließen die Präfekte der Bretagne, dass deren drei Kommissare zusammen arbeiten. Da Dupin sich jedoch in Sant Malo nicht auskennt, wird er zunächst zur Nebenrolle. 


    Nur durch einen Anruf einer Tante der Verdächtigen, kommt Dupin der wahren Geschichte auf den Grund. 


    Seine Kommissare Riwal und Kadeg, sowie Nolwenn spielen leider auch nur sehr untergeordnete rollen. 


    Kein typischer Fall für Kommissar Dupin, dennoch spannend und gut zu lesen. Das Urlaubsfeeling stellt sich jedoch erst spät ein.

  15. Cover des Buches Der Metropolist (ISBN: 9783453320147)
    Seth Fried

    Der Metropolist

     (49)
    Aktuelle Rezension von: SirJoe

    Der Start war für mich etwas träge. 

    Die Charaktere waren jedoch sehr markant und jeder einzigartig. Die Handlungsweisen konnte man vorausahnen indem man sich in sie hineinversetzte, und doch ging die Spannung und das unvorhersehbare nicht verloren. 

    Die Handlung war spannend und mit guten Ideologischen Fragen vorhanden so das es nachdenklich wurde. Das Ende hat mir eine kleine Gänsehaut verpasst und ich war richtig davon berührt. (Auch jetzt wieder wenn ich daran denke, ich habe die Charaktere wirklich liebgewonnen)

    Ich würde dieses Buch jedem Empfehlen der an Figuren wie: Sherlock, Dr. House, Ironman, Loki und sonstige Eigenwillige Klugscheisser seine Freude findet. 

  16. Cover des Buches Das Institut der letzten Wünsche (ISBN: 9783426515747)
    Antonia Michaelis

    Das Institut der letzten Wünsche

     (132)
    Aktuelle Rezension von: gleanserendipity

    Im Institut der letzten Wünsche melden sich Menschen an, die bald darauf sterben. So etwas gibt es auch ohne dieses Buch, was ich in jedem Fall für die beste Idee halte. 

  17. Cover des Buches Essen gut, alles gut (ISBN: 9783462054323)
    Heike Niemeier

    Essen gut, alles gut

     (104)
    Aktuelle Rezension von: theophilia

    Klappentext: “Essen gut, alles gut

    Wie wir wieder lernen, auf unseren Bauch zu hören

    Spüren, was dem Körper gut tut.

     Darf es ein Snack zwischendurch sein? Wie bleiben wir trotz stressigem Berufsleben gesund? Und was haben Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette und Ballaststoffe damit zu tun? Dr. Heike Niemeier zeigt uns, dass auch bei der Ernährung die inneren Werte zählen, dass Verbote und Verzicht der falsche Weg sind, und dass kleine Änderungen eine große Wirkung haben können. Unterhaltsam, anschaulich und fundiert erzählt uns die erfahrene Ernährungswissenschaftlerin alles, was wir wissen müssen über das, was in den Einkaufswagen, auf den Tisch und in den Magen kommt. In Geschichten aus ihrem Leben, ihrer Praxis und der Forschung zeigt sie uns, dass wir mit Kalorienzählen weder schlank noch glücklich werden – dass wir es mit der richtigen Erkenntnis aber sein könnten. Früher lernten wir, den Teller leer zu essen, damit die Sonne scheint, heute sagen uns Werbung, Zeitschriften und unser schlechtes Gewissen, was gut ist – obwohl das doch unser Bauch am besten weiß!“

     

    Meine Meinung:

    Wer ist Frau Dr. Niemeier,

    ist promovierte Ökotrophologin - also Ernährungswissenschaftlerin. Ihr Vater hat sie einmal scherzhaft als studierte Hausfrau bezeichnet. 

    Das Buch habe ich als Softcover bekommen. Wichtige Textteile sind lindgrün unterlegt. Es enthält viele Grafiken zur Verdeutlichung des Textes. Unter der Rubrik „Gewusst wie“ oder „Essperiment“ werden viele Themen vertieft. Das Buch enthält neben vielem Neuen oder bekanntem Wissen auch viele Rezepte im praktischen Teil. 

    Folgende Themen aus dem Buch waren für mich interessant. Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit. Muskeln wollen benützt werden, oder ziehen sich zurück. Was genau bedeutet die Redewendung“ Iss deinen Teller auf, dann gibt es morgen wieder etwas Gutes“, Sagen sie was sie wollen, nicht was sie nicht wollen. Es kommt nicht auf die Kalorien an, sondern auf die Energiedichte, Lebensmittel sind Mittel zum Leben, Das Trinkexperiment mit 200 ml nach dem Aufstehen, einen Regenbogen auf den Teller zaubern.

    Für mich war das Buch sehr interessant zu lesen, umfangreich und gut verständlich. 

    Den Tipp mehr Eiweiß zu essen, habe ich in meinem Frühstück eingebaut. Es gibt jetzt in die Körnermischung 2 Esslöffel Quark und ich bin vom Frühstück bis Mittagessen satt und brauche nichts mehr. Das finde ich praktisch und eine gelungene Essenz des Buches.

    Fazit: Abwechslungsreicher Ernährungsratgeber

  18. Cover des Buches Revanche (ISBN: 9783257070255)
    Martin Walker

    Revanche

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Kolumna_liest

    Ich mag Krimis mit Lokalkolorit. Ich mag auch Krimis, mit denen ich meinen Horizont erweitern kann. Ich brauche es auch nicht unbedingt brutal und blutrünstig. Was ich allerdings nicht brauche ist ein Krimi, bei dem ich während des Lesens immer wieder den roten Faden wegen Nebenthemen verliere. Aber genau das passiert in diesem Fall. Anscheinend hatte ich nach dem letzten von mir gelesenen Martin Walker (Grand Prix) erfolgreich verdrängt, WIE ausufernd er Nebenthemen beschreibt. Und hier geht es gleich um zwei schwierige Themen: den Templerorden und das Verhältnis Israel - Palästina. Ja, Walker ist politischer Journalist. Und ja, er ist Historiker. Allerdings hätte er das nicht so breit treten müssen. Hier scheint "Bruno" (weiß eigentlich noch jemand, dass Bruno lt. imaginärer Geburtsurkunde eigentlich "Benoit" heißt?) lediglich der Aufhänger für ein historisch-politisches Buch zu sein. Und nachdem der Autor selbst zum Krimi-Höhepunkt hin das nicht lassen kann, habe ich abgebrochen. Denn da habe ich mich nur noch geärgert. 

    Leider hat der Autor über die Jahre hinweg die Bruno-Romane immer mehr weg von den sympathischen Regionalkrimis hin zu Fachbüchern mit Lokalkolorit entwickelt. Und damit wird ein angeblicher "Stadtpolizist" (der schon ziemlich sympathisch 'rüberkommt) immer mehr zu einem geistigen Überflieger - und alterslos noch dazu. 

    Als i-Tüpfelchen kommt noch die Übersetzung dazu, die durchaus besser hätte ausfallen können. 3x hintereinander Sätze im Stile von "Ich gehe wandern" brächten jedem Neuntklässler einen Tadel von wegen "zu wenig Abwechslung" ein. 

    Wer also Geschichtsunterricht aufgepeppt möchte, kann das Buch lesen. Krimifans würde ich es nicht empfehlen.

  19. Cover des Buches Ein süßes Stück vom Glück (ISBN: 9783404168392)
    Laura Florand

    Ein süßes Stück vom Glück

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Die-Glimmerfeen
    Cade Corey setzt alles daran Sylvain Marquis für das Schokoladenimperium ihrer Familie zu gewinnen. Dem stolzen Chocolatier liegt nichts ferner als seine süßen Köstlichkeiten unter dem Namen der Billigmarke Corey zu verkaufen und sich womöglich in der Auslage von Walmart wiederzufinden. Doch die engagierte Milliardärstochter schreckt vor nichts zurück und wird zur süßen Schokoladendiebin, die ihr Herz an den Zuckerbäcker verliert.
    Ein Fest für die Sinne! Wer gerade auf Diät oder Liebesentzug (und natürlich auch alle anderen) ist, bekommt hier kalorienfrei Ladungen von feinster Schokolade, Pralinen und ganz viel Sinnlichkeit geboten. Ich bin eigentlich nicht der Süßigkeiten-Typ aber selbst mir, lief beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. Ich kann nur hoffen, dass die Autorin ganz schnell für verführerischen Nachschub sorgt.
  20. Cover des Buches Die Furcht des Weisen (2) (ISBN: 9783867179942)
    Patrick Rothfuss

    Die Furcht des Weisen (2)

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Tefelz

    Der dritte Teil setzt nahtlos an der bisherigen Geschichte an und begeistert wie auch die vorherigen Teile, obwohl es "nur " knapp 17 Stunden diesmal sind.

    Geschichte:  Kvothe  begegnet auf dem Rückweg nach Winters , der Sagengestalt Felurian, einer Fee, der bislang noch kein Mann entkommen ist oder wenn dann wahnsinnig wurde und gelangt ebenfalls mit seinem Freund  ins Land der Adem, wo er eine weitere Ausbildung startet....

    Auch hier darf man einfach nicht zu viel verraten, das muss jeder der Fantasy liebt einfach gehört haben, da der Sprecher Stefan Kaminski einfach Weltklasse diese Geschichte liest . Total traurig, nach mittlerweile  zig Stunden Hörgenuss wartet der Hörer nun auf den abschließenden Tag im Leben des Kvothe, der im ungünstigsten Fall ebenfalls wieder aufgeteilt serviert wird.

    Der 2. Tag der Erzählungen von Kvothe bringt wieder Spannung, Gefühle, Freundschaft, Action und von jedem etwas mit, das einfach Spaß macht und  bei dem keiner aufhören will, zuzuhören. 

    Fazit: Für mich eine der stärksten Geschichten bislang in der Fantasy -Welt!

  21. Cover des Buches Drei auf Reisen (ISBN: 9783036959337)
    David Nicholls

    Drei auf Reisen

     (146)
    Aktuelle Rezension von: beccaris

    Etwas skeptisch habe ich dieses Buch begonnen, sind doch sogenannte Bestseller oftmals für meinen Geschmack belanglos und nicht von besonderem Interesse. Der Autor und ehemalige Bühnenschauspieler versteht es jedoch ausgezeichnet, Personen und Stimmungen realistisch und nah darzustellen. So sind dem Leser die Protagonisten nach wenigen Seiten vertraut und ihre Handlungsweisen einleuchtend. Auch der typisch britische Humor kommt zum Ausdruck, was die Lektüre heiter und fröhlich, aber nicht platt und geschmacklos macht. Neben den Reisebeschreibungen durch verschiedene europäische Städte wird vor allem die Ehezeit von Douglas und Connie mit ihrem pubertären Sohn Albie erzählt.

    Ein humorvolles, nicht immer ganz unbeschwertes Buch, das sich gut lesen lässt, aber nicht allzu hohe literarische Ansprüche erfüllt.

  22. Cover des Buches Sylt oder Sahne (ISBN: 9783548291444)
    Claudia Thesenfitz

    Sylt oder Sahne

     (85)
    Aktuelle Rezension von: RenateZ

    Nele, die schon lange alleine lebt und ein paar Pfunde zu viel zugelegt hat, erhofft sich von einer Fastenkur auf Sylt, einen Neuanfang. Aber kann das wirklich so einfach gelingen?    Im Laufe der Kur macht sie die Erfahrung, dass abnehmen nicht alles ist und auch  perfekt aussehnede Menschen nicht  atomatisch glücklich sind.

    Ein wunderbarer Roman über die Erkenntnis, " Man muss sich selber lieben, um geliebt zu werden:"

    Es ist wirklich ein Wohlfühlromen in dem man sich teilweise auch selber wieder findet. Viele Situationen kommen einem bekannnt vor und man kann seine Schlüsse daraus ziehen.

    Nele ist eine tolle Protagonistin und auch ihre Leidensgenossen sind wunderbar ausgearbeitet und werfen Nele die Bälle zu. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, nur zum Schluss hin war mit etwas zuviel an Speisekarte.

    Auch die Idee, im Anhang einige Rezepte zu bringen, finde ich gut.  Vor allem macht das Buch Lust auf Sylt. Man könnte es glatt als Reiseführer verwenden , so gut und wunderbar sind die verschiedenen Orte beschrieben. 

    Eine kleine Auszeit vom Alltag.

  23. Cover des Buches Leseglück (ISBN: 9783845831879)
    Florian Valerius

    Leseglück

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Haveny

    Jeder von uns kennt sie: Die Bücher, die man einfach immer wieder hervorholt, darin blättert und liest und dabei merkt wie es einem merklich besser geht ❤ Auch wenn die Nicht-Leser einen vllt komisch beäugen und nicht glauben können, dass bedrucktes Papier so eine Wirkung haben kann: Aber ja das kann es! 😍
    .
    Genau das haben sich wohl auch @literarischernerd und der @verlagarsedition gedacht und ein wundervolles Büchlein herausgebracht, das ein perfektes Geschenk für alle Buchliebhaber ist 😍
    .
    Im Buch findet man 99 Bücher, die für Gute Laune sorgen und einen vllt auch aus einer Leseflaute holen können! Dazwischen findet man immer wieder Funfacts zu den Büchern, Tipps & liebevolle Illustrationen 😍

  24. Cover des Buches Weiberabend (ISBN: 9783426510858)
    Joanne Fedler

    Weiberabend

     (190)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    So ist die Überschrift des Klappentextes, die mich neben dem zarten Cover dazu bewog, das Buch bei mir aufzunehmen.

    Das Thema wurde so oder ähnlich schon mehrmals be- und geschrieben, doch von diesem "Weiberabend" war ich etwas enttäuscht. Die Autorin schreibt sich an ihrem Hobby, dem Kochen fest und geht - mir - zu wenig auf die Freundinnen, die sich treffen ein. Selbst dann, wenn mal nicht über die vielen Kinder, sondern
    tatsächlich um die Frauen, die sich einen wunderschönen Abend machen wollen, gesprochen wird, kommt Joanne Fedler nicht richtig auf den Punkt, sondern zieht die Probleme ins Lächerliche. Wobei es für mich nicht lustig war, was ich mir erhofft hatte, sondern eher traurig.

    Schade, aus der Thematik hätte die Schreiberin viel mehr machen können, 2 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks