Bücher mit dem Tag "gerechtigkeit"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gerechtigkeit" gekennzeichnet haben.

887 Bücher

  1. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.529)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    2,5 Sterne

    Das war nicht meine Geschichte. Es gab ein paar gute Abschnitte, aber im Großen und Ganzen fand ich die Story doch leider eher langweilig. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich es als Hörbuch gehört habe, und die Sprecherin hat so lieb- und emotionslos gesprochen, so eintönig, dass es vielleicht auch daran gelegen haben mag, dass mich die Story nicht hat packen können. 

  2. Cover des Buches Ich bin die Nacht (ISBN: 9783404169238)
    Ethan Cross

    Ich bin die Nacht

     (1.175)
    Aktuelle Rezension von: nayezi
    Das Leben besteht zu 10% aus dem, was uns widerfährt und zu 90% aus unserer Reaktion darauf (S. 24 Z. 17-19)

    Der Thriller ist unter anderem aus der Sicht des Serienkillers geschrieben, was ich als sehr abwechslungsreich und “erfrischend“ empfand. 

    Ich hatte anfangs etwas Sorge, dass das lesen langweilig ist, wenn man den Mörder schon kennt, jedoch war dies hier nicht der Fall. Mehr war es äußerst interessant das Ganze mal aus der Sicht des Täters mitzuerleben. 

    Das Buch hat mir beim Lesen viel Freude bereitet. Ich mochte die Charaktere, da diese authentisch dargestellt sind und auch eine gewisse “Tiefe“ haben. Das Buch setzt den Leser zudem vor eine ethische Frage, welche sehr relevant ist und einen auch nach dem Lesen noch beschäftigt.

    Alles in Allem ein sehr gelungener Thriller, der spannend, aber auch brutal geschrieben ist. 

  3. Cover des Buches Legend (Band 1) - Fallender Himmel (ISBN: 9783785579404)
    Marie Lu

    Legend (Band 1) - Fallender Himmel

     (2.259)
    Aktuelle Rezension von: Emisbuecherwelt

    Ein Auftakt, der einfach unglaublich fesselnd ist. Ich habe jede gelesene Seite genossen und wollte immer mehr und mehr lesen. Ich weiß jetzt schon, dass ich den Rest der Reihe nahezu verschlingen werde.


  4. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.573)
    Aktuelle Rezension von: GuinevereOriginal

    In dem dritten Band der Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin geht es hauptsächlich um den Krieg zwischen Robb aus dem Hause Stark, der seine Nordmänner von den Sieben Königslanden unabhängig machen möchte, sich als "König des Nordens" betitelt hat und nun gegen die Herrscher des Südens kämpft.

    Es dreht sich hauptsächlich darum, dass sich beide Seiten Verbündete schaffen wollen, um die Chance zu steigern, den Krieg zu gewinnen. Noch mehr Sorgen kommen jedoch auf, als sich die Charaktere Stannis Baratheon und Renly Baratheon als rechtmäßige Könige des Eisernen Throns bezeichnen und eine weitere Gefahr für den Kindkönig Joffrey Lennister darstellen.

    Dadurch kommt die Politik auch verbunden mit Manipulation und Intrigen stark in den Vordergrund und lässt den Leser sehr mitfiebern, was die verschiedenen Charaktere planen um ihr Ziel erreichen zu können, nebenbei lernen wir auch die Bewohner der Eiseninsel besser kennen, vor allem die Graufreuds und ihre familiäre Beziehung zueinander, wodurch einem ein weiterer Teil Westeros und ihre Landsleute nahegelegt wird.

    Ebenfalls erfährt man, wie Daenerys Targaryen versucht sich selbst, ihre Drachen wie auch ihr Volk am Leben zu halten, was ihr jedoch sehr schwer fällt.


    Wer sich also für für spannende Politikssituationen wie auch persönliche Schwierigkeiten der Figuren in einer Fantasywelt interessiert und einem schon die ersten zwei Bänder gefallen haben, wird mit dem 3. Band noch viel mehr Spaß haben können.

  5. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.738)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Der dritte Teil hätte gut der letzte Teil der Reihe sein können. Es war wirklich schön America und Maxon zu beobachten, wie das Band zwischen ihnen immer enger wird. Die Mischung aus Romantik und Spannung war perfekt. Schade, dass das nicht der Abschluss der kompletten Reihe war, denn das wäre ein wirklich schöner letzter Teil gewesen.

  6. Cover des Buches Der Circle (ISBN: 9783462048544)
    Dave Eggers

    Der Circle

     (797)
    Aktuelle Rezension von: mattder

    was machen die Neuen Medien mit einen, wie greifen sie in unser Leben ein. Will man wirklich gläsern sein, so das unser Leben vom jeden gesehen wird. Dieses Buch schliddert am Hand einer Firma die neue Technologien heraus bringt da. Es echt beiladend und regt einen zum nachdenken ein muss man lesen um es nicht wirklich werden zu lassen.

  7. Cover des Buches Die Bücherdiebin (ISBN: 9783570403235)
    Markus Zusak

    Die Bücherdiebin

     (4.596)
    Aktuelle Rezension von: Felis2305

                


    ** spoiler alert **
    Ein sehr gut erdachter Plot, im Grunde ein sehr einfacher sogar.
    Allerdings in seiner Einfachheit nicht einfach zu lesen weil er sehr starke Bilder hervorruft und man so die Geschichte nicht wirklich liest sondern erlebt.
    Die Geschichte der Lisel Memminger, der Bücherdiebin.
    Und am Ende habe ich geheult…

    Was ich aber auch sagen muss: Ich persönlich würde das Buch keine*n Jugendliche*n lesen lassen ohne selbigen die Einordnung in den historischen Kontext der Geschichte zu geben, und auch das nur wenn die*der Jugendliche psychisch stabil genug ist
  8. Cover des Buches Legend (Band 2) - Schwelender Sturm (ISBN: 9783785581599)
    Marie Lu

    Legend (Band 2) - Schwelender Sturm

     (1.168)
    Aktuelle Rezension von: Emisbuecherwelt

    tolle, spannende, fesselnde Fortsetzung. Ich bin gespannt wie alles aufgelöst wird

  9. Cover des Buches Todesreigen (ISBN: 9783442483136)
    Andreas Gruber

    Todesreigen

     (391)
    Aktuelle Rezension von: Manuela_Friedrich

    Eine Reihe von Selbstmorden erschüttert das BKA. Sabine Nemez ist misstrauisch und macht sich auf die Spurensuche mit Hilfe Ihrer Kollegin Tina Martinelli. Maarten S.Sneijder ist vom Dienst suspendiert und verweigert die Hilfe.

    Mir hat am Anfang echt Maarten´s und Sabine´s Schlagabtausch gefehlt. Was nicht heißt, dass es weniger interessant war, aber es hat sich dadurch doch echt, in der ersten Hälfte, gezogen. Da Sneijder vom Dienst suspendiert ist, ermittelt Sabine Nemez quasi allein. Der Schreibstil von Andreas Gruber ist wie gewohnt lebhaft, bildlich und einfach gut. Das Buch besteht wieder aus verschiedenen Strängen, die perfekt aufeinander abgestimmt sind und man nie den Faden verliert. Sabine Nemez hat sich super entwickelt und sich schon ein wenig von Maarten abgeschaut 🤣 nach der Hälfte des Buches ging es dann für mich richtig los. Maarten S.Sneijder mischt sich ein, war wieder voll in seinem Element und auch die Story nahm Fahrt auf. Man wird schon früh auf die Fährte des Täters gelockt, aber natürlich ist es nicht so, wie man denkt und das rätseln hält einen wieder in Atem. Wer ist Freund und wer ist Feind? Es war wieder absolut Spannend, die ganzen Puzzleteile zusammen zu setzen.

  10. Cover des Buches Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert (ISBN: 9783492307543)
    Joël Dicker

    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

     (872)
    Aktuelle Rezension von: majamajanna

    Das Buch liest sich leicht, es ist einfach geschrieben. Die vielen Wiederholungen erübrigen das Zurückblättern und führen dazu, dass einem die Zusammenhänge bequem serviert werden. Mich stört, dass die Liebe von Harry und Nola überhaupt nicht kritisch beschrieben wird. 

  11. Cover des Buches Frostglut (ISBN: 9783492280341)
    Jennifer Estep

    Frostglut

     (1.256)
    Aktuelle Rezension von: Stefanie-B

    Was soll man da noch sagen? 

    Ich könnte hier eine ausführliche Rezensionen schreiben, in der ich all meine Liebe, Begeisterung und Faszination über dieses Buch ausdrücke. 

    Ich könnte erzählen, dass die Geschichte hier in Band 4 genauso spannend, fesselnd und mitreißend bleibt, wie in den vorherigen Teilen. Ich könnte erzählen, dass die Charaktere die wir bereits kennengelernt haben wie auch die die neu hinzu kommen einfach nur perfekt sind und mich völlig in ihren Bann ziehen. Ich könnte erzählen, dass der Schreibstil von der ersten bis zur letzten Seite einfach perfekt ist und einen mit seiner spannenden, humorvollen und tiefgründigen Art nicht mehr loslässt. Ich könnte sagen, wie sehr mich die Emotionen des Buches gefangen nehmen. 

    Aber ich denke es reicht einfach zu sagen: min Band 4  schafft die Autorin ein weiteres Highlight und einen tollen Teil eine absolut fesselnden Reihe.

  12. Cover des Buches The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (ISBN: 9783499002656)
    Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission

     (402)
    Aktuelle Rezension von: booksandfunkos

    Anders als viele aus meiner Lesegruppe, fand ich Liv im ersten Teil schon recht unterhaltsam, und habe mich auf ihre Geschichte gefreut.

    Der Schreibstil gefiel mir auch in diesem Band wieder sehr gut, und es war schön die alten Charaktere wieder zutreffen.

    Ich fand aber auch die neuen Charaktere großartig, gerade die Farmbewohner (ob Mensch oder Tier) waren fantastisch.

    Die Story außerhalb der Liebesgeschichte war sehr feministisch und teilweise war schon der ein oder andere harte Brocken in der Story dabei.

    Ich sag nur sexuelle Belästigung..

    Ich mochte das ganze Bauernhofsetting super gern, und auch diese Hass-Liebe zwischen Liv und Mack habe ich voll gefühlt. Der Schlagabtausch zwischen den Beiden war sehr unterhaltsam :D

    Und ich fand das Ende sehr schön.

    Auch wenn Band 2 leider nicht mit Band 1 mithalten konnte, ist es insgesamt ein tolles Buch.

  13. Cover des Buches Harry Potter und der Gefangene von Askaban (ISBN: 9783551557438)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Gefangene von Askaban

     (10.821)
    Aktuelle Rezension von: hummmel

    finished: 22. Juni 2021

    Wieder eine total gute & interessante Fortsetzung. Hagrid ist mir wieder sympathischer geworden, er ist so ein toller Charakter, für mich der beste.

    Eine Sache, die mir im Laufe des Lesens aufgefallen ist, ist, dass Harry von seinen Liebsten immer Geschenke bekommt, aber er ihnen keine gibt, obwohl ihm die Mittel zur Verfügung stehen. Hmm..

    Lieblingscharaktere:

    1. Hagrid <3 

    2. Sirius Black

    3. Hermine Granger

  14. Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin

     (2.651)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder


    Die Welt ist gespaltet! Diejenigen mit rotem Blut haben einen niedrigeren Rang, als diejenigen, die silbernes Blut besitzen. Denn alle, die silbernes Blut haben, haben magische Fähigkeiten - manche beherrschen das Feuer, andere können den Geist beeinflussen...


    Mare hat rotes Blut und sei weiß, wenn sie keine Ausbildung findet, muss sie für die Silbernen in den Krieg ziehen. Durch einen Zufall bekommt Mare einen Job im Königreich, als Bedienstete. 


    Doch Mare ist kein gewöhnliches Mädchen. Trotz ihres roten Blutes besitzt Mare starke Fähigkeiten. Als dies die Königin und der König erfahren, versuchen sie Mare vor der Welt zu verstecken. Würde dies an die Öffentlichkeit geraten, würde es alles verändern. Mare bekommt eine neue Identität und muss sich als eine Silberne ausgeben. Sie wird mit dem jüngsten Sohn der Königsfamilie verheiratet. Sie darf sich keinen Fehler erlauben, denn die Königin, ist eine gefährliche Gegenspielerin.


    Heimlich versucht Mare die Rote Rebellion zu unterstützen. Schluss mit der Unterdrückung! Schon bald findet sich Mare in einem gefährlichen Spiel um Leben und Tod, denn niemand stellt sich gegen die Königsfamilie.


    Der Auftakt der Reihe "Die Farbe des Blutes" von Victoria Aveyard. Eine Geschichte die mir sehr gut gefallen hat.


    Die Geschichte fängt spannend an und bleibt bis zum Schluss aufregend. Mare lebt ein gefährliches Leben und eins ist klar, die Königin möchte man nicht verärgern. Mare hingegen ist tapfer und mutig. Sie möchte, dem Wiederstand der Roten Rebellion helfen. Schluss mit der Unterdrückung der Roten! 


    Der erste Band der Reihe enthält viele Überraschungen, vorallem zum Ende hin wird es noch einmal richtig aufregend. Man traut seinen Augen nicht, was man da gerade gelesen hat. Eine Wendung, die man nicht erwartet.


    Ich bin gespannt, wie es in Band zwei "Gläsernes Schwert" weiter geht und kann es kaum erwarten mehr über die unterschiedlichen Blutlinien und Fähigkeiten zu erfahren. Was steckt wohl dahinter, dass Mare trotz rotem Blut so eine überaus starke Fähigkeit besitzt? Ich hoffe es bald herausfinden zu können.

  15. Cover des Buches Marthas Widerstand (ISBN: 9783846600436)
    Kerry Drewery

    Marthas Widerstand

     (220)
    Aktuelle Rezension von: Niema

    Ich möchte dieses Buch da habe ich in 2 Tage fertig gelesen 

  16. Cover des Buches Red Rising (ISBN: 9783453534414)
    Pierce Brown

    Red Rising

     (432)
    Aktuelle Rezension von: Stefan_Heiligtag

    Bei diesem Buch muss ich euch eigentlich empfehlen, den Klappentext und meine Rezension nicht zu lesen, weil ihr euch damit einige Überraschungen nehmt, die das Buch bereithält. Wobei das nur für Leute gilt, die Dystopien und/oder Science Fiction mögen und Bücher, in denen gekämpft wird. Also, wer diese Genres mag, dem empfehle ich, das Buch zu kaufen oder sich auszuleihen, aber es ist natürlich eure Entscheidung.

    Klappentext

    Darrow lebt in einer Welt, in der die Menschheit die Erde verlassen und die Planeten erobert hat. Bei der Besiedlung des Mars kommt ihm eine wichtige Aufgabe zu, das jedenfalls glaubt Darrow, der in den Minen im Untergrund schuftet, um eines Tages die Oberfläche des Mars bewohnbar zu machen. Doch dann erkennt er, dass sie alle, die Roten, von einer mächtigen Elite ausgebeutet werden. Der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht lebt in luxuriösen Städten inmitten üppiger Parklandschaften. Sein tief verwurzelter Gerechtigkeitssinn lässt Darrow nur eine Wahl: sich gegen die Unterdrücker aufzulehnen. Dabei führt ihn sein Weg ins Zentrum der Macht, hinein in das legendäre Institut der Goldenen, in dem die Elite herangezogen wird. Denn um sie vernichtend zu schlagen, muss er einer von ihnen werden. Das ist er sich selbst schuldig – und Eo, der Liebe seines Lebens, die er nicht retten konnte …

    Meine Meinung

    Die Handlung von Red Rising spielt Jahrhunderte in der Zukunft. Wir haben es hier also mit einem klassischen Science Fiction zu tun, in dem die Menschheit mit ihren Raumschiffen bis an die äußerste Grenze des Sonnensystems fliegt. Meiner Ansicht nach lohnt es sich, diesen Roman auch dann zu lesen, wenn man dieses Genre nicht mag, denn der Roman ist zugleich eine superspannende Dystopie, in der die Technik sicher nicht das Entscheidende ist. Es geht um den Freiheitskampf der Roten und um Darrow, einen charismatischen jungen Mann von gerade mal 17 Jahren, dessen Persönlichkeit und persönliches Schicksal mich von Beginn an für ihn eingenommen hat. 

    Pierce Brown hat eine komplexe Welt geschaffen, die wir durch Darrows Augen kennenlernen. Denn der Roman ist durchgehend aus seiner Sicht geschildert. Man könnte meinen, das wäre eintönig, ist es aber nicht, da die Handlung immer spannend ist und viele Überraschungen parat hat. Darüber hinaus wird alles so anschaulich geschildert, dass ich keine Schwierigkeiten hatte, mir alles vorzustellen. 

    Zu Beginn lernen wir Darrow im Kreis seiner Familie und in seiner Umgebung in den Minen des Mars kennen. Er ist der beste Höllentaucher der Roten und hat die höchste Quote beim Abbau von Helium 3, das für die Raumflotte benötigt wird. Außerdem ist er ein Schlitzohr und Draufgänger, und er hat eine Frau, die er über alles liebt. Anfangs ist er naiv, denn er glaubt alles, was die Goldenen den Roten vorlügen. Und als ihm klar wird, dass die Roten von der herrschenden Klasse ausgebeutet werden und nachdem sie seine Frau ermordeten, entbrennt in ihm das Verlangen, das System zu stürzen. 

    Ich würde zu viel von der Handlung vorwegnehmen, wie es ihm gelingt, Zugang zum Institut zu finden, in dem die Elite der Goldenen ausgebildet wird und wieso er sich dort als einer der Besten hervortun kann. 

    Jedenfalls durchläuft Darrow im Laufe des Buches wird eine starke, glaubwürdige Veränderung vom Heißsporn zu einem strategisch denkenden Führer, dem Werte wie Freundschaft enorm wichtig sind. Ich konnte immer gut nachempfinden, was Darrow antreibt und was ihn quälte, wie es Pierce Brown überhaupt bei allen wichtigen Charakteren gelungen ist, sie klar und prägnant zu zeichnen und sie wunderbar in die Handlung einzubauen. Das ist umso erstaunlicher, als es eine ganze Menge wichtiger Personen gibt; trotzdem habe ich nie den Überblick verloren. Die Charaktere bleiben einem einfach gut im Gedächtnis, weil sie durch ihre äußere Beschreibung, ihre Ausdrucksweise und ihre Handlungen prägnant hervortreten. Manchen mag es stören, dass sich einige Personen extrem derb ausdrücken; ich finde es großartig, weil es zu ihrem Charakter passt.

    Mir hat auch der Stil, Browns direkte, schnörkellose Art, gut gefallen. Das gilt besonders für die Dialoge, die immer spritzig und/oder spannend sind. Das hebt dieses Buch von vielen deutschen Thrillerautoren ab, die zwar erfolgreich sind, deren Dialoge aber oft langweilig daherkommen.

     

    Fazit

    Eine spannende Action-Dystopie mit einem mitreißenden Helden, der es mit Mut, Kraft und pfiffigen Ideen schafft, in die Welt der Goldenen einzudringen. In Band 2 und 3 werden wir sehen, ob es ihm gelingt, das Herrschaftssystem zum Einsturz zu bringen.

  17. Cover des Buches Von hier bis zum Anfang (ISBN: 9783492071291)
    Chris Whitaker

    Von hier bis zum Anfang

     (251)
    Aktuelle Rezension von: Lesewesen

    Diese Geschichte rollte wie ein Tsunami über mich hinweg und ich klammerte mich an jeden kleinen Moment der Hoffnung, der aufblitzte.

    »Hoffnung ist weltlich. Und das Leben zerbrechlich. Und manchmal halten wir zu sehr daran fest, obwohl wir wissen, dass es in die Brüche gehen wird.« S. 173

    Ein 13-jähriges Mädchen am Rand der Gesellschaft, das viel zu schnell erwachsen werden musste. Mit viel Liebe kümmerst sich Duchess um ihren 5-jährigen Bruder Robin, weil ihre depressive Mutter Star nicht in der Lage dazu ist. Sie muss viele Entscheidungen treffen, manchmal auch die falschen. Um die Last ihrer Verantwortung tragen sie können, braucht sie Kraft und Mut, die sie sich nur selbst zusprechen kann: »Ich bin Duchess Day Radley, und ich bin ein Outlaw.«

    Vincent King, der vermeintliche Mörder von Sissy, Stars Schwester, wird nach 30 Jahren Haft entlassen. Seine Rückkehr reißt tiefe Wunden auf und sorgt dafür, dass sich das Leben der Radley-Kinder auf leidvolle Weise verändert.

    Walk ist Polizist in Cape Haven und der einzige, der noch an seinen Freund aus Kindertagen glaubt. Warmherzig und selbstlos versucht er alles, um die Menschen, die er liebt zu schützen.

    »Er war weich wie Wackelpudding. Weiches Lächeln, weicher Körper, weiche Weltsicht.« So sieht Duchess ihn.

    »Wie alle haben Menschen in unserem Leben, für die wir alles tun würden.« S.365

    Das ist wohl die Quintessenz des Buches, das mir so tief unter die Haut ging, bei dem ich einige Tränen vergossen habe.
    Der Roman mit Krimielementen ist Drama und Gesellschaftskritik zugleich. Tiefe, unglaublich starke Charaktere ziehen einen in die Geschichte hinein, lassen einen mitfühlen und erzeugten den Wunsch in mir, schützend meine Hände über die Kinder legen zu können. So sehr sich Duchess auch bemüht, das Leben ist nicht fair zu ihr und schlägt ihr mit voller Wucht ins Gesicht. Irgendwann ist es nur Hass, der sie aufrecht hält. Wie viel kann ein Mensch ertragen, ohne dass er daran zerbricht?

    Whitaker schaffte es, mich immer wieder zu überraschen. Bewegend und bildgewaltig erzählt er uns eine Geschichte von Schuld, Sühne, Verzweiflung und Liebe, die facettenreich, beklemmend und so intensiv ist, dass sie einen nicht loslässt. Eine so realitätsnahe tragische Geschichte, die nur vor einer amerikanischen Kulisse spielen kann. In einem sonneverwöhnten Kalifornien, das auch Schatten wirft und in den unendlichen Weiten Montanas, die einsamer nicht sein könnten.

    Kann man jemals die Schuld ertragen, nur weil man in einem Moment eine Entscheidung getroffen hat, deren Tragweite man nicht erkennen konnte?

    Was zurückbleibt, ist ein Hauch von Hoffnung. Hoffnung für Duchess, deren Leben doch eben erst begonnen hat, Hoffnung auf Freundschaft, Liebe und Loyalität. Dass es Hass und Rache niemals schaffen mögen, diese Hoffnung zu zerstören. Ich würde gern lesen, wie Duchess’ Leben weitergeht. Ich bin sicher, dass es noch so viel zu erzählen gäbe.

    »Geh einfach, und sag mir, ich soll schön lieb sein, so wie früher. Und dann machst du weiter mit deinem Leben und ich mit meinem. Unsere Geschichte ist nicht wichtig, Chief Walker. Ganz schön traurig, aber nicht wichtig. Wir wollen nicht so tun, als wär’s anders.« S. 286

  18. Cover des Buches Untenrum frei (ISBN: 9783499631863)
    Margarete Stokowski

    Untenrum frei

     (230)
    Aktuelle Rezension von: julia-elysia

    "Untenrum frei" stand lange auf meiner Wishlist und auf starkes Anraten einer Userin auf Instagram habe ich es mir endlich zugelegt - und ich bereue es nicht!

    Margarete Stokowski berichtet nicht nur wissenschaftlich-fundiert über die Geschichte des Feminismus und die Wichtigkeit dahinter (auch wenn man sich selbst dabei nicht unbedingt als Feminist:in bezeichnen muss), sondern erzählt auch von persönlichen Erlebnissen - von Erfahrungen, die sie als Kind mit Rollenbildern und Ungleichheiten gesammelt hat, bis hin zum Erwachsenenalter. Sie spricht von sexueller Freiheit und Nicht-Freiheit, von dem führenden Männerbild in Schulen, Zeitschriften, Medien und zwischenmenschlichen Interaktionen, von Gewalt und sexuellen Übergriffen, von dem Herabreden dieser Situationen durch die Öffentlichkeit und vom Totschweigen.

    Ich fand diesen Wechsel zwischen wissenschaftlichen und persönlichen Informationen sehr interessant. Am Anfang dachte ich oft, dass ich mich nicht wirklich mit den Gedanken der jungen Margarete identifizieren kann, weil mir entweder so etwas nicht passiert ist oder ich in der Hinsicht als Kind aufgeklärter war. Und dann ist mir an einigen Stellen doch bewusst geworden, dass ich mich in einigen Punkte wiedersehe.

    Ein einziger Kritikpunkt ist die Platzierung der Triggerwarnung. Zwar hatte die Autorin in ihrem Vorwort erwähnt, dass auf den entsprechenenden Seiten Triggercontent enthalten ist. Die Seite merkt man sich allerdings beim Lesen nicht, weswegen ich von der Schilderung des sexuellen Übergriffs mehr als überrumpelt wurde und ich für einen Moment schockiert war. Ich hätte mir zusätzlich noch eine Fußnote gewünscht, die kurz vor der Szene auf den triggernden Abschnitt verweist.

    Ansonsten kann ich das Buch wirklich jedem empfehlen, der wissen möchte, was hinter Feminismus steckt (und vielleicht sogar eine voreingenommene Einstellung gegenüber diesem Begriff hat) und der unsicher darüber ist, ob wir in diesem Jahrhundert immer noch für Gleichberechtigung und Freiheit kämpfen müssen. Denn ja, müssen wir, in jeder Hinsicht.

  19. Cover des Buches Verblendung (ISBN: 9783453438200)
    Stieg Larsson

    Verblendung

     (6.211)
    Aktuelle Rezension von: supersusi

    Anfangs fand ich das Buch sehr langatmig, wenngleich es sich auch gut lesen lies. Die eigentliche Story, der Auftrag, den der Journalist Blomquist von einem reichen Industriellen erhält, erfahren wir nämlich erst nach 100 Seiten. Offiziell soll er eine Familienchronik schreiben. Inoffiziell soll er nach der als 16- jährige verschwundenen Harriet suchen, die der Auftraggeber wie ein eigenes Kind geliebt hat. Damals in den 60zigern hat die Polizei jeden Stein umgedreht ohne Erfolg. Wie soll Blomquist da fast 40 Jahre später neue Spuren finden ? Was er aber entdeckt ist so schrecklich, dass einem der Atem stockt. Je mehr er erfährt, desto grausiger werden seine Erkenntnisse.

    Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, nachdem ich erstmal in der Geschichte drin war. Habe eine ganze Nacht gelesen statt zu schlafen, so hat es mich gefesselt. Und auch jetzt, wo das Buch zuende ist, möchte man die Charaktere nicht missen, auch wenn die Geschichte in sich abgeschlossen ist. Also werde ich mir gleich das nächste Buch der Trilogie vornehmen. Schade, dass der Autor verstorben ist und nicht die weiteren geplanten 7 Bände schreiben konnte. 

    Klare Leseempfehlung und als Tipp, falls man sich am Anfang auch fragen sollte, wann es denn nun endlich losgeht : Durchhalten, es lohnt sich.

  20. Cover des Buches Das Kind, das nachts die Sonne fand (ISBN: 9783404171804)
    Luca Di Fulvio

    Das Kind, das nachts die Sonne fand

     (209)
    Aktuelle Rezension von: Chris60

    Das Buch ist so bildlich beschrieben, dass ich mich total in die Geschichte und Zeit hineinversetzt fühlte. Super geschrieben, es liest sich auch etwas wie ein Märchen. Liebe, Abenteuer allerdings auch die Brutalität der damaligen Zeit wird sehr deutlich dargestellt und es fasziniert und entsetzt zugleich. Ich bin begeistert und kann diesen abenteuerlichen Historienroman absolut empfehlen!

  21. Cover des Buches Die 100 - Heimkehr (ISBN: 9783453270718)
    Kass Morgan

    Die 100 - Heimkehr

     (245)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie

    Das Cover ist gut.

    Der Schreibstil gefällt mir immer noch gut. Ich habe das Buch sehr schnell gelesen.

    Die Charaktere mag ich immer noch sehr. Sie sind gut gestaltet mit genügend tiefe, sodass sie sehr realistisch wirken. Mir hat der zunehmende Zusammenhalt gefallen. Gerade gegen die neu gelandeten Erwachsenen, die plötzlich die Macht übernehmen wollen kann man sich nicht einfach behaupten.

    Dieser Band war dann doch wieder erkennbar spannender als das mittlere Buch. 

    Mir hat gut gefallen, dass nicht nur alles positiv verlaufen ist. So hat mir das Buch als Fazit gut gefallen: 4 Sterne dafür von mir



  22. Cover des Buches Im Herzen die Rache (ISBN: 9783785573778)
    Elizabeth Miles

    Im Herzen die Rache

     (479)
    Aktuelle Rezension von: Lauras_bunte_buecherregal

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig zu lesen. Ich habe etwas Zeit gebraucht um in die Geschichte eintauchen zu können. Mir ist es schwer gefallen die Charaktere bildlich vorzustellen. Der Spannungsbogen ist etwas langatmig. Die Atmosphäre in dem Buch ist mystisch und der Autorin gut gelungen.


    Insgesamt glaube ich, dass ich zu alt für das Buch war. Mir hat die Geschichte und die Entwicklung gefallen, jedoch konnte ich mich nicht mit den Protagonisten identifizieren. Ich konnte zu dem kompletten Buch keine Verbindung aufbauen. Dennoch möchte ich die Folgebände lesen. 


    Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sterne.

  23. Cover des Buches Der Todeskünstler (ISBN: 9783404169375)
    Cody McFadyen

    Der Todeskünstler

     (2.089)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    hat mir gut gefallen

  24. Cover des Buches Aschenputtel (ISBN: 9783442375806)
    Kristina Ohlsson

    Aschenputtel

     (328)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Das Buch an sich las sich schnell und flüssig und war auch inhaltlich fesselnd. Aber irgendwie zog sich die Ermittlung für den Leser etwas in die Länge. Schon sehr früh im Buch - vor Alex, Peder und Fredrika - habe ich als Leserin gewusst, was der Hintergrund für die Taten war!

    Auch wenn das erste Buch der Reihe war, muss ich zugeben, dass es für mich auch das letzte war. Mich reizt es nicht die folgenden Bücher der Reihe zu lesen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks