Bücher mit dem Tag "geschenkbuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "geschenkbuch" gekennzeichnet haben.

333 Bücher

  1. Cover des Buches Der kleine Prinz (ISBN: 9783150114636)
    Antoine de Saint-Exupéry

    Der kleine Prinz

     (7.952)
    Aktuelle Rezension von: Silvia555

    Ich konnte die allgemeine Begeisterung oder Bedeutsamkeit, die diesem Buch beigemessen wird, niemals verstehen. Es wird meiner Meinung nach zu sehr auf den Satz "Man sieht nur mit dem Herzen gut." reduziert. Die  Aussagen des kleinen Prinzen sind mir zu wenig reflektiert. Ich mag die Schwarz-Weiß-Malerei nicht. Meines Erachtens widerspricht der kleine Prinz sich selbst, indem er das Tun oder Sein anderer bewertet bzw. kritisiert und ablehnt, also selbst andere nicht mit dem Herzen ansieht. Ich finde ihn sogar recht lieb- und empathielos. Für Kinder ist das Buch auf gar keinen Fall geeignet, weil es eher der Oberflächlichkeit und Verlogenheit dient, indem es im Grunde genommen nicht der Integration sondern der Separation dient und das unter dem Deckmantel der Liebe bzw. Nächstenliebe. Emotionale Intelligenz wird so auf jeden Fall nicht gefördert.

  2. Cover des Buches Blumengarten - einfach machen! (ISBN: 9783818616281)
    Mascha Schacht

    Blumengarten - einfach machen!

     (27)
    Aktuelle Rezension von: katikatharinenhof

    Wer einen blühenden Garten betritt, der muss unweigerlich lächeln. Überall leuchtende Farben, es summt und brummt, üppige Blütenteppiche und wogende Blütenmeere verströmen ihre Düfte.

    Damit der Traum vom eigenen Blumengarten kein Traum bleibt, gibt es für Gartenneulinge diese wunderschöne und mehr als gelungene Sammlung an Ideen, Pflanzkonzepten und praxisnahen Anleitungen, mit denen sich das einfache Grün in ein buntes Meer aus Farben und Gerüchen verwandelt.

    Von der Idee bis zur Planung, über die ersten Schritte und dem anschließenden Genießen finden hier Interessierte alles, was das Herz begehrt. Welche Pflanze gedeiht am besten unter den gegeben Bedingungen, wie lassen sie sich am besten miteinander kombinieren und welche Arbeiten sind notwendig, um auch wirklich lange von der Blütenpracht zu profitieren. Sehr genau erklärt und anschaulich bebildert, trägt dieser Gartenratgeber dazu bei, den eigenen grünen Daumen herauszufordern und mit der Planung für das eigene Blütenparadies zu beginnen.

  3. Cover des Buches Für immer in deinem Herzen (ISBN: 9783596521623)
    Viola Shipman

    Für immer in deinem Herzen

     (280)
    Aktuelle Rezension von: Engelchen07

    Alle Frauen der Familie Lindsey besitzen ein Armband mit Glücksbringern, Großmutter Lolly, Tochter Arden und Enkelin Lauren. Die Anhänger werden von Generation zu Generation weitergegeben. 

    Die Großmutter Lolly lebt schon lange alleine. Sie ist im Dorf zwar seh beliebt, aber dennoch fühlt sie sich sehr einsam. Als kleiner Hilferuf schickt sie einen Brief mit Anhängern zu Arden und Lauren. Beide verstehen den Hinweis und eilen zu Lolly. 

    Dort lernen die beiden mehr über die vielen Anhänger an dem Armband ihrer Großmutter, denn jeder Anhänger hat seine eigenen Geschichte.... 

    Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. Man sieht regelrecht, wie die Generationen in diesem Buch durch die Familiengeschichte zusammenwachsen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach und man kann sehr gut folgen. Mir hat das Buch gut gefallen.

  4. Cover des Buches Buchtiere (ISBN: 9783944544083)
    Waldemar Mandzel

    Buchtiere

     (32)
    Aktuelle Rezension von: dia78
    Das Buch "Buchtiere" wurde von Waldemar Mandzel verfasst und ebenso illustriert. Es erschien bereits 2014 im Papierverzierer Verlag.

    Wundervoll gestaltet und illustriert, lädt uns dieses Buch dazu ein Buchstabe für Buchstabe des Alphabets mit einem Tier zu verbinden, was diese damit machen können oder welches Buch am besten zu jedem einzelnen passt.
    Es ist anspruchsvoll verfasst, sodass man es auch als Geschenkbuch für Buchliebhaber nehmen kann, aber auch durch die Illustrationen für Kinder geeignet ist.

    Absolute Leseempfehlung.
  5. Cover des Buches Auch Engel brauchen mal 'ne Pause (ISBN: 9783957348371)
    Nadja Nap

    Auch Engel brauchen mal 'ne Pause

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Abbi

    Auch Engel brauchen mal Pause von Nadja Nap

     

    Das Buch ist Aufmunterung, Anerkennung und Gebetserhörung in einem.

    Das Kleine Engelchen wurde zur Erde geschickt um zu helfen. Es hatte ein großes Herz und starke Flügel zu Beginn der Bilderbuch Geschichte für Erwachsene.

    Es verschwendet keine Zeit für den Hausbau sondern pflanzte Bäume und Blumen damit andere diese genießen und sich wohl fühlen können. Bald kamen die Tiere und das Engelchen hatte noch kein Haus wo es wohnen könnte…

    Das Engelchen will mit dem Hausbau beginnen und ein Tier brauchte Hilfe und es half. Am nächsten Tag war es ein Wolf der Hilfe brauchte. Tag für Tag kamen die Waldbewohner und baten das Engelchen um kleine Gefälligkeiten. Monate vergingen und das Engelchen lehnte Hilfe ab egal wie erschöpft es war. Langsam wurde das Wetter immer ungemütlicher. Eines Tages waren die Flügel des Engelchens so schwach das es nicht mehr fliegen konnte. Nach einem missratenem Versuch zu helfen kommen die Tiere des Waldes und erledigen die Aufgabe des kleinen Engels. Auf einem Waldfest sagt ein Glühwürmchen dem Engel warum es so schwach ist…und merkt das es eine Pause braucht und auf sich achten muss. Es schlief erschöpft ein. Am nächsten Tag erwacht es und kein Tier ist mehr zu sehen. Die Tiere haben die Zeit genutzt dem Engelchen ein Haus zu bauen, Wintervorrat und Holz zu sammeln. Das Engelchen freut sich riesig. Seit diesem Tag helfen sich alle Waldbewohner gegenseitig.

     

    Das Buch und die Geschichte haben mich tief bewegt. Viel zu oft geht es uns so das wir uns auch verausgaben bis zum geht-nicht-mehr. Das Buch ist Aufmunterung und „ich sehe dich“ sowie „achte auf dich“ in einem Buch zusammen.

    Geeignet ist es für alle Alltagshelden. Ich vergebe dem Buch 5 Sterne.

  6. Cover des Buches Ich pflanze ein Lächeln (ISBN: 9783442222834)
    Thich Nhat Hanh

    Ich pflanze ein Lächeln

     (25)
    Aktuelle Rezension von: LaLecture


    Inhalt


    „Ich pflanze ein Lächeln“ ist eine Sammlung verschiedener Texte und Reden des buddhistischen Mönchs Thich Nhat Hanh. Von den Grundlagen des bewussten Atmens bis hin zu Achtsamkeit in Bezug auf Beziehungen und unsere Rolle in der Gesellschaft geben sie einen kurzen Überblick über die wichtigsten Punkte der Achtsamkeit.



    Meinung

    „Ich pflanze ein Lächeln“ habe ich von einer Person geschenkt bekommen, die mir sagte, dass dieses Buch ihr viel bedeutete und ihr über eine sehr schwere Phase in ihrem Leben hinweggeholfen habe. Nach der Lektüre kann ich das nun gut verstehen, denn dieses Büchlein öffnet einem für einige Dinge die Augen.


    Da das Konzept der Achtsamkeit eng mit buddhistischer Philosophie zusammenhängt, muss man sich zunächst auf die religiöse oder esoterische Note des Buches einlassen, auch wenn es einen manchmal reizt, den Autor zu belächeln, wenn er beispielsweise über das schreibt, was ein Löwenzahn einem erzählen kann.
    Hat man sich erstmal an die vermutlich ungewohnte Denk- und Ausdrucksweise Thich Nhat Hanhs gewöhnt, kann man in diesem Büchlein einige sehr hilfreiche Tipps entdecken.


    Einer der wichtigsten Punkte der Achtsamkeit, dem in diesem Buch der gesamte erste Abschnitt gewidmet wird, ist das Zur-Ruhe-Kommen, das Sein im Augenblick, das Einfach-Nur-Wahrnehmen. Dies mitten im unserem stressigen Alltag voller To-Do-Listen und ständiger elektronischer Erreichbarkeit zu tun, ist gar nicht so einfach. Wer kann es sich schon leisten, sich einfach mal eine Stunde hinzusetzen und zu meditieren?
    Da der Autor, gebürtiger Vietnamese, selbst lange in den USA im Exil gelebt hat und nun in Frankreich lebt, kennt er die Mentalität im Westen und passt seine Tipps an diese an. In kurzen Absätzen erklärt er beispielsweise, dass man schon kleine Momente wie das Abwaschen oder das Warten an einer roten Ampel nutzen kann, um zu sich und dem Moment zurückzufinden. Dazu beschreibt er einfache Atemübungen und Sprüchen, mit denen man meditieren kann.


    Der nächste Abschnitt widmet sich dann der Anwendung von Achtsamkeit in alltäglichen, auch zwischenmenschlichen Situationen. Beispielsweise geht es darum, starke Emotionen wie Wut erst einmal wahrzunehmen und zu akzeptieren und dann langsam zu versuchen zu verstehen, wie und warum sie zustandekommen. Durch Achtsamkeit, erklärt Thich Nhat Hanh, können wir lernen, dass unsere Wut aus uns selbst kommt und davon abhängt, wie wir mit etwas umgehen, und nicht davon, was uns passiert. Weiter gedacht bedeutet das, dass wir unsere Gefühle mit Übung besser in den Griff bekommen können. Diese Überlegungen fand ich sehr faszinierend und hilfreich, da sie einen für mich ganz neuen und anderen Ansatz für den Umgang mit Emotionen bieten.


    Das Bewusstsein für die eigenen Gefühle und dafür, dass andere Menschen Dinge anders sehen und fühlen, überträgt der Autor anschließend auf zwischenmenschliche Beziehungen und geht am Ende - noch einen Schritt weiter - auf die Rolle des einzelnen Menschen in der Gesellschaft und der Welt ein.
    Auf diese Weise kommt ein hilfreicher und interessanter Querschnitt der Achtsamkeit zustande, durch den man nicht nur lernt, was sie ist sondern auch, was sie für das eigene Leben bedeuten und wie sie einem helfen kann, glücklicher und gelassener zu leben.


    Man muss sich beim Lesen, sollte man nun selbst Interesse an Achtsamkeit entwickelt haben, bewusst sein, dass man zu solchen Erkenntnissen und einem solchen Einklang mit der Welt, wie Thich Nhat Hanh sie hat bzw. verspürt, nicht von heute auf morgen kommt. Doch da das Buch quasi von Null anfängt, ist es ein guter Einstieg in das Thema und bietet viele praktische Ansätze, um mit dem Üben von Achtsamkeit zu beginnen.



    Fazit

    „Ich pflanze ein Lächeln“ ist als dünnes, schnell zu lesendes Büchlein ein wunderbarer Einstieg in das Thema Achtsamkeit. Von einfachen Atemübungen zum Konzentieren auf dem gegenwärtigen Moment und Tipps, wie man diese auch im stressigen Alltag einbauen kann, hin zum Einsatz der Achtsamkeit in der Konfliktbewältigung und ihrer Nützlichkeit für die Beziehung zwischen einem Menschen und seiner Umwelt schneidet Thich Nhat Hanh viele Themen kurz an und unterlegt sie mit Beispielen, teilweise aber auch sehr blumigen, esoterisch angehauchten Bildern.

  7. Cover des Buches Ein Einhorn taucht unter (Badebuch) (ISBN: 9783981787061)
    Claudia Puhlfürst

    Ein Einhorn taucht unter (Badebuch)

     (17)
    Aktuelle Rezension von: MissRose1989

    Stefan ist genervt von dem ganzen Einhornhype, dem Rosa und dem Glitzer, aber besonders nervt ihn nicht nur das ganze Zeug sondern auch seine Frau, vielleicht wäre es gut, wen dann alles gleich verschwindet. Julia dagegen ist das immer alles noch zu wenig und so kommt es, wie es kommen muss, beide geraten aneinander. 

    Claudia Puhlfürst schafft es wirklich auf den 8 Seiten eine sehr schönen und spannenden Kurzkrimi zu schreiben, den man ohne Probleme in der Wanne lesen kann. :) 

    Da die Bücher wirklich für die Badewanne gemacht sind, ist es nicht schlimm, wenn sie schwimmen gehen oder nass werden, das Material erlaubt es, dass das Buch das ohne Probleme übersteht. Die Bücher kennt man als Bilderbücher aus der Kindheit und sie fassen sich auch schön an. 

    Absoluter Tipp für alle, die auch von dem Einhornhype genervt sind. :D

  8. Cover des Buches Mord unter Null (ISBN: 9783000405808)
    Hugo B. Lauenthal

    Mord unter Null

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Melanie-Schultz

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich vom „Wannenbuch„ vorher nichts gehört habe. Finde es aber eine wirklich super geniale Idee.

    Das Buch hält tatsächlich was es verspricht. Lesespaß in der Badewanne. Es ist wirklich absolut wasserfest.
    Es handelt sich zwar bei den 6 Seiten um ein kurzes Lesevergnügen, genügt aber vollständig für ein entspanntes (spannendes) Bad.

    Mich hat das Wannenbuch total überzeugt. Es eignet sich auch super als Geschenkidee.


    Ich vergebe dem Wannenbuch super gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️. 

  9. Cover des Buches Das Ehe-Kamasutra (ISBN: 9783548375380)
    Simon Rich

    Das Ehe-Kamasutra

     (12)
    Aktuelle Rezension von: haali
    Ich war sehr gespannt auf das Buch und bin angenehm überrascht worden.
    So manche „Stellung“ kam mir sehr bekannt vor und habe sehr darüber lachen müssen.
    Eine witzige Idee, das Kamasutra in die heutige Zeit zu transferieren und mit dem Ehealltag darzustellen.
    Ich wüsste sofort ein paar Paare, denen ich dieses Büchlein schenken würde.
    Es ist kurzweilig und schnell zu lesen, mit Partner oder alleine.
    Das Büchlein ist hochwertig verarbeitet, mit einem ansprechenden Cover. Die indisch angehauchten Zeichnungen sind anschaulich gezeichnet und ich konnte mir stets ein Schmunzeln nicht verbergen.
    Ebenfalls witzig ist die wissenschaftlich angehauchte Einleitung, welche beschreibt, wie dieses Büchlein angeblich entstand
  10. Cover des Buches Kebabweihnacht (ISBN: 9783351033705)
    Lale Akgün

    Kebabweihnacht

     (6)
    Aktuelle Rezension von: peedee
    Der 17-jährige Umut arbeitet als Azubi in einem Kaufhaus. Umut ist ein grosser Fan von Weihnachten: Plätzchen backen, die Wohnung dekorieren, der Duft des Tannenbaums… Aber sein Vater will davon gar nichts wissen: Weihnachten zu feiern sei eine Sünde für einen richtigen Moslem! Der Vater meint, die Christen würden versuchen, die Moslems zu missionieren. Umut glaubt nicht daran. Was soll an Weihnachten Sünde sein? Ist es für ihn trotzdem möglich, Weihnachten zu feiern?

    Erster Eindruck: Ein schönes, weihnächtliches Cover mit orientalischem Touch; ein witziger Buchtitel.

    Umut hört immer wieder davon, dass er als Türke eine andere Kultur habe, als seine deutschen Freunde. Ja, aber was bedeutet das? Umut lebt in Deutschland und seine Heimat sollte ihm doch ein Gefühl der Geborgenheit geben: „Weihnachten war seine selbstgebastelte Heimat.“ Der Vater hat sich in den letzten Jahren innerlich immer mehr von seiner Familie entfernt, durch seine sturen Ansichten, die im der Imam vermittelt und der Vater einfach ohne zu hinterfragen übernommen hatte. An Heiligabend kommt es zum Eklat – alle Familienmitglieder sind gezwungen, ihre Rolle zu überdenken. Sind sie auf dem richtigen Weg?

    Der Schreibstil hat mir sehr gefallen und das Buch liess sich flüssig lesen. Die Protagonisten waren gut beschrieben: Der Vater, der auf der Suche nach dem Richtigen ist; die Mutter, die sich durch ihre Heirat nach Deutschland erhoffte, einst studieren zu können und dann resigniert hat; die Tochter, die dem Vater nach dem Mund spricht, aber ausser Haus ein ganz anderes Leben lebt; Umut, der immer wieder versucht, mutig für seine Meinung einzutreten. Und dann die lieben Ersatzgrosseltern Rohowsky im gleichen Haus…

    Ich muss zugeben, dass ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht habe, wie die Weihnachtszeit für einen Moslem ist. Ob Weihnachten auch gefeiert wird oder ob dies eben ignoriert wird. Sicherlich ist es für einen Moslem in einer christlich geprägten Umgebung anders, als in einem muslimischen Land. Mir hat dieses Buch sehr gefallen, hat es mich doch zum Nachdenken gebracht über Weihnachten, Feier der Geburt Jesu, Nächstenliebe und Toleranz.
  11. Cover des Buches Der Schatz der Silberfürstin (ISBN: 9783947409112)
    Claudia Puhlfürst

    Der Schatz der Silberfürstin

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Soeckchen0815

    Ich bin begeistert von der Idee kurze Geschichten in Form schwimmender Badebücher für Erwachsene rauszubringen und so freute ich mich sehr über dieses „Gesamtwerk“. Alle drei Bände umfassen je acht Seiten, diese kann man bequem während eines Bades lesen. Die Geschichte selbst ist eben eine Kurzgeschichte, gut geschrieben, leicht zu lesen und in sich schlüssig. Ich freue mich auf weitere Badewannenbücher und kann „Die Silberfürstin“ jedem empfehlen, der gern Historische Romane liest. Lediglich die Bezeichnung „Krimi“ finde ich irreführend, nichts rätselhaftes noch aufzuklärendes ist im Buch erkennbar. Vier gute, solide Sterne von mir! 

  12. Cover des Buches Der Schatz im Schacht (ISBN: 9783947409174)
    Grit Aurich

    Der Schatz im Schacht

     (9)
    Aktuelle Rezension von: mannomania

    Der Schatz im Schacht von Grit Aurich
    Ein Krimi für die Wanne von der Edition Wannenbuch mit 8 Seiten, erschienen am 21.12.2020

    Kurzmeinung:
    Danke für diese tolle Gewinnchance im auffallenden orange-Look, ich freute mich über diesen neuen Fall aus dem Erzgebirge. Cover und Thematik bilden eine raffinierte Einheit. Zudem bin ich selbt auch ein Flohmarktfan (aktiv).

    Das Wannenbuch kann von gross und klein bei einem entspannenden Wasserbad bequem gelesen werden, ich schaffte es auf 13 Minuten - nichts knitterte und wurde nass = perfekt durchdacht.

    Fazit: Was für ein spannendes Wannenerlebnis, erfrischend anders!

  13. Cover des Buches Schneekönigin oben ohne (ISBN: 9783981598971)
    Ilse Müller

    Schneekönigin oben ohne

     (16)
    Aktuelle Rezension von: le_petit_renard

    Ich war richtig neugierig auf meinen ersten Wannenkrimi. Das Buch selbst ist komplett wasserabweisend und somit perfekt für die Badewanne geeignet. Die Geschichte ist natürlich sehr kurz, sonst wäre es auch unheimlich viel Plastik. Die Story war ganz nett und ich finde als üppiges und ausgefallenes Geschenk eignet es sich sehr gut. Ich würde allerdings nur mehr dieser Bände kaufen, um diese als witzige Bad-Deko zu verwenden. 

  14. Cover des Buches Ein Traum aus Schaum (Badebuch) (ISBN: 9783947409167)
    Isabella Archan

    Ein Traum aus Schaum (Badebuch)

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Eli-Rainer

    Badewannenbücher - zum ersten Mal gehört, als ich unter Geschenkartikel und Krimis gestöbert habe. Es sind wasserfeste kleine Bücher, wie die, mit denen meine Kinder früher planschen konnten. Nur eben jetzt für Erwachsene. Witzige Idee. Es gibt viele Themenbereiche der Badewannenbücher, die sich großartig als kleines Geschenk eignen. 

    Ich habe den Kurzkrimi "Ein Traum aus Schaum" gewählt. Sehr unterhaltsam und mit einem unerwarteten Ende. Wirklich ein Vergnügen, das ich jedem für die Wanne empfehlen würde - oder auch fürs Sofa, wenn man sich doch nicht nass machen möchte. 

  15. Cover des Buches Ich bin hier bloß die Katze (ISBN: 9783423624374)
    Hanna Johansen

    Ich bin hier bloß die Katze

     (124)
    Aktuelle Rezension von: zickzack

    In diesem Buch beschreibt eine Katze, die den seltsamen Namen Ilsebill hat, ihr alltägliches Leben und schildert dabei ihre Eindrücke und Gedanken. Wie empfindet sie das Weihnachtsfest? Was hält sie vom Hund der Familie? Was macht sie außerhalb vom Haus? Was denkt sie über ihre Liebe? Wie wichtig ist ihr essen? Was hält sie vom Familiennachwuchs?

    Die Katze spricht das ganze Buch durchweg den Leser an, siezt den Leser sogar. Das Buch hat noch ein paar passende niedliche Illustrationen von Hildegard Müller erhalten.

     

    Ich habe nicht viel von dem Buch erwartet und schon damit gerechnet, dass es nur eine kurze Unterhaltung für Zwischendurch ist. Genau so ist das Buch für mich am Ende geworden. Es war ganz nett aus der Sicht der Katze ihr Leben geschildert zu bekommen.

    Am spannendsten empfand ich das erste Artikel, als es um den neuen Hund ging. Da wurde vor allem darüber berichtet, warum sich Hunde und Katzen nicht verstehen. Ihre Körpersprache ist schlicht gegensätzlich, dass sich einander missverstehen. Dennoch weiß man, wenn Hund und Katze miteinander leben, dass sie sich aneinander gewöhnen können und das war hier letzten Endes auch der Fall, obwohl natürlich die Katze nicht viel vom Hund hält. Ob und inwieweit das am Ende wirklich so ist, lässt sich ja nur erahnen.

    Auch wird die Katze hier im Buch als ziemlich hochnäsig dargestellt und als würde sie ihre Familie mehr zum Zweck sehen. Öfters spielt sie auch mit dem Gedanken einfach abzuhauen und sich eine neue Familie zu suchen, was ihr aber letzten Endes doch zu aufwendig ist.

     

    Was mich gestört hat, waren die Wiederholungen. Zudem kam in den meisten Kapiteln nicht viel dabei rum. Es wirkte eher als würde sie sich im Kreis drehen und ständig dasselbe erzählt. Ja, wir wissen inzwischen, dass du nicht viel vom Hund hältst, aber es in Ordnung ist, dass er da ist. Ja, das Baby ist laut und nervt dich. Ja, du verstehst so einige Sachen, die Menschen machen nicht. Zum Beispiel, dass sie sich an einen Tisch setzen, reden und essen in Geselligkeit. Das geht dir gar nicht in den Kopf.

     

    Letzten Endes muss ich sagen, dass ich die Geschichte ganz nett fand. Ich selber habe eine Hündin, mag aber ebenso Katzen. Einen Hund und eine Katze zu haben, wäre mein Traum, ist aber momentan nicht möglich. Das Buch hat sich gut weg lesen lassen und man konnte sich die Katze gut vorstellen, die aus ihrer Beobachterposition jegliche Situation beurteilte. Mir hätte es gefallen, wenn sich die Gedanken der Katze weniger im Kreis gedreht hätten und es mehr Interaktion gegeben hätte, als nur das reine Erzählen. Aber für Zwischendurch war das Buch ganz unterhaltsam. Daher 3 Sterne.

  16. Cover des Buches Don't worry, be fifty (ISBN: 9783426788165)
    Margit Schönberger

    Don't worry, be fifty

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Maus71
    Hat noch ein bisschen Zeit ;o)
  17. Cover des Buches Nichts (ISBN: 9783752805420)
    Caroline Stern

    Nichts

     (119)
    Aktuelle Rezension von: martina400

    „Nichts“ Cover

    Inhalt:
    Gähnende Leere, mit Nichts zu beschreiben.


    Cover:
    Das Cover gefällt mir gut. Schlicht und in schwarz gehalten. Was das Cover besonders macht, ist der Untertitel.

    Meine persönliche Meinung:
    Ich musste so sehr lachen, als ich das Büchlein öffnete. Hab das bei der Verlosung irgendwie überlesen. Deshalb setzte ich mich gemütlich auf die Couch, blätterte eine Seite um und stand - Achtung SPOILER - vor dem Nichts. So einfach und diese fehlenden Seiten haben mich so sehr zum Lachen gebracht. Dieses Büchlein ist schlicht und einfach ein normales Notizheft. Aber das Wort „nichts“ und der Satz „Das Geschenk, das du dir gewünscht hast“, trifft es so passend. Schön, wäre jetzt nur noch, wenn die TO DO’s wirklich ins Nichts verschwinden würden.

    Fazit:
    Ein wahrlich humorvolles Notizbuch.

  18. Cover des Buches Das Weihnachtshasser-Buch (ISBN: 9783644449916)
    Dietmar Bittrich

    Das Weihnachtshasser-Buch

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:
     Sie können das «Stille Nacht»-Gedudel nicht mehr hören? Sie möchten die weihnachtliche Familienfeier unter dem Sofa verbringen und Christbaumkugeln lieber als Wurfgeschosse verwenden? Sie haben genug gelitten! Denn Dietmar Bittrich gibt boshafte Tipps für das alternative Weihnachtsprogramm. Mit erfrischendem Witz zeigt der «legitime Erbe von Kishon und Loriot» (Welt am Sonntag), wie man Weihnachten feiert – und trotzdem glücklich ist.


    Cover:

    Das Cover ist recht witzig gestaltet. Wir sehen hier den Weihnachtsmann mit einem seiner Rentiere, wie sie Rücken an Rücken stehen und auch noch gefesselt und geknebelt sind. Das passts ehr gut zum Inhalt des Buches, denn hier geht es um Weihnachten, es geht um schwarzen Humor und es geht darum Weihnachten in seiner traumhaften Kitschigkeit zu sabotieren.

     

    Eigener Eindruck:
     Jedes Jahr im Dezember geht sie los, die Weihnachtszeit. Überall schnuppert es nach leckerem Gebäck, überall sind sich die Menschen näher denn je. Es werden Geschenke gekauft, der Baum angeputzt, die Wohnung dekoriert, fröhliche Lieder gespielt. Es ist die Zeit der Freundlichkeit und Nähe. Wie? Das passt Ihnen nicht? Dann sind Sie hier genau richtig, denn dieses Büchlein ist genau das Richtige um Weihnachten zu sabotieren und anderen auch noch obendrein das Fest zu vermiesen! Wie? Mit Schrottkränzen, neuen Interpretationen für die Weihnachtsdeko, selbstgebastelten Horrorkalendern oder schrägen Gedichten und Geschichten. Hier ist für jeden Lebensbereich etwas dabei!

     

    Das Weihnachtshasser-Buch aus der Feder von Dietmar Bittrich ist bitterböse und trieft nur so vor schwarzem Humor, sollte man den nicht haben, so sollte man schnell die Finger davon lassen. Der Autor wird nicht müde einem Tipps zu geben wie man sich selbst das Fest und auch seinen Mitmenschen ordentlich versauen kann. Die Anleitungen und Ideen sind bisweilen recht witzig, aber teilweise auch recht einschläfernd und fad, wenn sie bis ins kleinste Detail ausgewertet werden müssen. Obendrein gibt es gesammelte Zitate, Gedichte und Anekdoten rund um das negative Weihnachtsfest und er versucht sogar dazu zu animieren auch in aller Öffentlichkeit anderen Menschen den Spaß an Weihnachten zu nehmen. Ziemlich mies, genau das richtige für absolute Miesemuffel, aber irgendwie doch so fies, dass man mit gesundem Menschenverstand einfach nur den Kopf schütteln muss. Das Buch ist also mal ganz amüsant für Zwischendurch, aber es stellt sich doch immer wieder die Frage: Braucht man das? Klare Antwort: Nein das braucht man nicht! Ganz und gar nicht. Eher macht das Buch wahrscheinlich noch weniger Lust auf Weihnachten und vermiesepetert den ohnehin schon nicht Weihnachtswilligen zum Leidwesen seiner Umwelt noch mehr. Und sind wir mal ehrlich, gibt es wirklich Menschen die die Anleitungen in diesem Buch beherzigen würden? Sich einen Schwammkranz basteln oder einen Wackel-Engel-Dackel? Eher nicht so…

     

    Fazit:

    Wer Weihnachten nicht leiden kann und tiefschwarzen Humor besitzt könnte hiermit durchaus glücklich werden. Wirklich der Reißer ist es aber nicht, deswegen gibt es von mir keine Leseempfehlung.


     

    Gesamt: 3/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783644449916

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: E-Buch Text

    Umfang: 160 Seiten

    Verlag: ROWOHLT E-Book

    Erscheinungsdatum: 01.10.2011

     

     

     

  19. Cover des Buches #stayathome. 99 Ideen gegen Langeweile zu Hause (ISBN: 9783845841755)

    #stayathome. 99 Ideen gegen Langeweile zu Hause

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Mira123

    Dieses Buch wurde mir genau zum richtigen Zeitpunkt angeboten. Ich war (und bin immer noch) wegen Social Distancing viel daheim und das Wetter war so richtig deprimierend. Deswegen hatte ich sehr große Erwartungen an dieses Buch. Fast drei Monate daheim - irgendwann gehen jedem Menschen die Ideen aus, was er oder sie denn noch so tun könnte. So auch mir. Und nur lesen geht auch nicht, mein Hirn braucht Abwechslung!

    Das erste, das mir an diesem Buch auffiel, war die liebevolle Gestaltung. Ich hatte nur das eBook in Schwarz-Weiß, die gedruckte Version ist sicher noch schöner! Der Hintergrund jeder Seite ist anders, auf jeder Seite ist nur wenig Text. Nur ein Tipp, manchmal auch zwei. Die Schrift wechselt immer wieder mal, ist manchmal verspielter, manchmal klassischer.

    Auch bei den Tipps beweisen der/die AutorIn oder die AutorInnen viel Kreativität. Nicht jeden Tipp fand ich persönlich so spannend - allerdings ist es doch eine Leistung 99 Ideen zu finden. Ich fand es ja schon schwer, 21 Ideen für die Leser meines Blogs zu finden! Also ist es wohl in Ordnung, wenn nicht jeder Tipp jedem zusagt. Manche der Ideen waren auch nicht wirklich neu: Lesen, einen Hörmarathon mit Podcasts veranstalten, kreativ werden.... das kenne ich schon aus vielen anderen Listen. Andere der Ideen sind wirklich ungewöhnlich: Dem Regen zuhören, im Bett frühstücken und meinem zukünftigen Ich einen Brief schreiben. Warum nicht? Werde ich ausprobieren.
    Was mir eher weniger gefallen hat, waren die inspirierenden Zitate und Sprichworte, die zusätzlich zu den Ideen auf manchen Seiten eingebaut wurden. Einige waren davon ja ganz nett, aber vieles wirkte einfach zu bemüht positiv und hatte dadurch zumindest bei mir fast schon die gegenteilige Wirkung. Weil mir dadurch noch bewusster wurde, dass eben nicht alles in Ordnung ist.

    Mein Fazit? Ist sicher ein sehr schönes Geschenk. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass ich dieses Buch bei Langeweile immer wieder mal aufblättern werde. Aber sein volles Potential hat dieses Buch meiner Meinung nach leider nicht ausgenutzt.

  20. Cover des Buches Mach mich zu deinem Buch (ISBN: 9783517096162)
    Katja Muggli

    Mach mich zu deinem Buch

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Buchina

    Meine Tochter (5Jahre) und ich basteln gerne zusammen. Das Cover das Buches hat mich angesprochen, bunt, modern, einfach schön. Man merkt bei der Autorin sofort die Liebe zu bunten Papier, denn ein Großteil des Buches besteht aus bunten Seiten, die man heraus trennen kann. Dazu gibt es einige Seiten, wo man die Ideen einfach ausschneidet z.B. Tischkarten oder eine Miniwimpelkette. Daneben gibt es noch Dinge zum Ausmalen und bunte Aufkleber. Anleitungen findet man nur sehr wenig. An sich beschränkt es sich auf Anhänger, Postkarten, Wimpelkette, Papierfoto Requisiten im Miniformat.

    Ein großer Nachteil ist, dass man sich bei einigen Projekten entscheiden muss, was man machen möchte, da die Seiten immer doppelt bedruckt sind.  Dazu lassen sich nur die bunten Papierseiten gut heraus trennen, da sie eine Perforation haben. Das wäre aber auch bei den Seiten, wo Ausschneidprojekte sind von Vorteil gewesen.

    Also wirklich kreativ kann man nur wenig sein. Dafür fehlten mir einfach ein paar neue interessante Ideen. Mit meiner Tochter habe ich eine Wimpelkette gebastelt. Es hat ihr Spass gemacht, aber für mich, die viel und gerne bastelt, war es doch etwas langweilig.

    Insgesamt ist es ein Buch für Bastelanfänger und Kinder, da die Projekte sehr einfach sind und schnell gehen. Das Papier ist schön bunt und macht gute Laune.

  21. Cover des Buches Sternzeichen: Badeente (ISBN: 9783947409082)
    Anja Bagus

    Sternzeichen: Badeente

     (13)
    Aktuelle Rezension von: kruemelmonster798

    Ein witzige Idee - aufgeweichte und im Anschluss wellige Buchseiten nach einer Lektüre in der Badewanne gehören der Vergangenheit an, jetzt gibt es Wannenbücher auch für Erwachsene (für Babys kennt man das Prinzip ja schon).

    Das Format ist in etwa so groß wie ein CD-Cover (die Älteren unter uns wissen noch, was das ist...) und besteht hier im konkreten Fall aus sechs Seiten. Ein langes Lesevergnügen ist es also nicht, aber halt passend für eine Badewannenlänge. Am Ende der Lektüre weiß man dann auch, welcher Badeschaumtyp man ist.
    Leider lag das Badeentchenhoroskop da bei mir völlig daneben, aber in der Wanne ist es eben so wie da draußen in der großen weiten Welt, eine Horoskopgarantie gibt es nicht (-;
    Den Humor der Autorin mag ich jedenfalls trotzdem, so Sätze wie "wenn du tanzt, dann stirbt ein Schwan" haben zumindest bei mir den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Es gibt inzwischen schon ganz schön viele unterschiedliche Wannenbücher, von Krimis zu Reiseliteratur, von Yogaübungen zu Knobelaufgaben, für jeden Geschmack etwas.

    Ich finde, das ist auch eine schöne Geschenkidee, wenn es nur eine Kleinigkeit sein soll, etwas Badeschaum oder Seife dazu und man hat ein günstiges und originelles Geschenk, das der Beschenkte vermutlich auch noch nicht zu Hause hat. 

    Jetzt träume ich von einer Badewannenbibliothek, mal sehen, was das neue Jahr so bringt. 

  22. Cover des Buches Ein Kräutlein für die Ewigkeit (ISBN: 9783947409105)
    U. L. Brich

    Ein Kräutlein für die Ewigkeit

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Dirk1974

    Der Thriller von U. L. Brich entführt uns in eine amerikanische Kleinstadt. Die örtlichen Bestatter Hank und Tim hören, dass Mrs. Clarence an der Straße nach Bolton gesehen wurde. Doch wie ist das möglich? Mrs. Clarence sollte eigentlich im Kühlfach des Bestattungsunternehmens liegen. Hat da etwa McDermott seine Hände im Spiel? Er ist Bestatter des Nachbarcounty und versucht Hank und Tim schlecht zu machen.


    In einer spannenden Kurzgeschichte erfahren wir was wirklich dahintersteckt. Mir hat das Buch gut gefallen. 


    Das Buch ist 8 Seiten stark und aus abwaschbarem Kunststoff. Es ist absolut wasserfest und schwimmt dank des Schaumstoffs in der Wanne.


    Das Buch eignet sich auch gut als Geschenk oder Mitbringsel.

  23. Cover des Buches Und ewig jagt der Hai (ISBN: 9783947409013)
    U. L. Brich

    Und ewig jagt der Hai

     (1)
    Aktuelle Rezension von: hasirasi2

    Ich bin ein richtiger Wannenbuch-Fan, seit ich in einer Leserunde auf Lovelybooks das erste wasserfeste Buch für die Badewanne testen durfte. Inzwischen vergeht keine Buchmesse, auf der ich nicht nach den neuesten Wannenbüchern schaue. Bis zu 4 neue Bücher bringt Edition Wannenbuch jedes Jahr raus und geht dabei mit dem Geist der Zeit.

     

    Seit diesem Jahr gibt es nun auch (endlich) Thriller für die Badewanne! Mein Mann und ich duften „Und ewig jagt der Hai“ lesen. In der Geschichte hängen Urlauber vor der Küste Australiens auf einem Katamaran fest und ein weißer Hai umkreist sie. Doch ist er wirklich der Feind?!

     

    Unser Fazit: Sehr spannend, unterhaltsam, wirklich blutig und mit einem Ende, der uns synchron das Wort „KRASS“ gebrauchen ließ. Ach ja, ängstliche Menschen (so wie ich) sollten es vielleicht lieber nicht allein lesen ;-) ...

     

  24. Cover des Buches Gans ohne Lametta (ISBN: 9783359011958)

    Gans ohne Lametta

     (12)
    Aktuelle Rezension von: MonaAdams

    Ich habe das Buch nach dem Kauf schon auf dem Rückweg im Bus gelesen und musste mir ein Lachen verkneifen, schon bei der ersten Geschichte. Eigentlich ist aber jede Geschichte und Gedicht urkomisch und unterhaltsam, wenn auch nicht unbedingt dafür geeignet, es den kleinen Kindern vorzulesen - da sollte man vielleicht vorher schon in die Geschichte hineingeschaut haben. Auf jeden Fall perfekt zu verschenken, klein, handlich und witzig, und ganz besonders im Geist der Zeit. Fast jede Familie wird sich in der einen oder anderen Erzählung wiederfinden. Eine klare Empfehlung von mir.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks