Bücher mit dem Tag "geschwisterliebe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "geschwisterliebe" gekennzeichnet haben.

294 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.748)
    Aktuelle Rezension von: Beti007

    Inhalt:

    Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert.Sie kommt anfangs nicht ins Internet,was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist.Sie beschließt,bei ihren Nachbarn zu klingeln,und lernt den atemberaubende Daemon Black kennen.Was Katy jedoch nicht weiß: Genau dieser Junge,dem sie von nun dem Weg zu gehen versucht,wird ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben…


    Idee:

    Ich finde die Idee der Autorin einfach toll und gut durchdacht.Sie hat zwei Welten so schön miteinander verbunden,dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen.Am Anfang hätte ich nicht gedacht, dass sich die Geschichte in diese Richtung entwickelt und war somit positiv überrascht .Die Wendung und Rätsel,die entstanden waren spannend und unvorhersehbar.


    Charaktere:

    Katy:

    Sie liebt Bücher über alles und ist eher ein Einzelgänger.Das fand ich super,weil ich ihrem Charakter sehr ähnlich bin.Katy ist stärker als man denkt und ich habe sie seit der ersten Seite ins Herz geschlossen.💕 

    Daemon :

    Er ist wie soll ich sagen….. Daemon ist gut aussehend,sexy und seine Augen sind arggg,….. einfach nur atemberaubend.Ich muss gestehen, er ist mein neuer Bookboyfriend geworden.😉😂 Man denkt erstma,er ist kalt und ein Ars*hloch.Das ist aber nicht wahr.Ok er benimmt sie manchmal daneben,aber nur um seine Familie und Freunde zu schützen. Er ist wirklich ein toller und humorvoller Typ. Mal ganz zu schweigen von seinen Bauchmuskeln.😂


    Zu den Nebencharakteren möchte ich auch noch kurz was sagen: Dee,die Zwillingsschwester von Daemon ist wirklich ein tolles Mädchen oder besser gesagt Wesen,wenn ihr erfahren wollt was sie genau sind, lest das 📖.Es sind natürlich noch mehr Personen in dieser Geschichte verwickelt aber ich möchte euch nicht zu viel verraten.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und man fliegt förmlich über die Seiten.Ich hatte gar keine Probleme mit dem Schreibstil und freue mich auf die anderen 4 Bänder.


    Liebsbeziehung:

    So das ist glaub ich mein LieblingsTeil dieser Rezension. Ich liebe einfach diese Chemie zwischen Katy und Daemon. Das Wortgefecht zwischen den beiden darf man auf gar keinen Fall verpassen.Ihr werdet es geil finden.Ehrenwort😝.

     

    Empfehlung:

    Ob ich das Buch empfehlen würde?Ja ,definitiv ein klares JA!!!!

    Ich habe lange kein sooooo witziges und spannendes Buch gelesen!Diese Welt ist einfach atemberaubend und wunderschön.

    Wer Fantasy/ScienceFiction und etwas romantisches gern liest,darf dieses Buch auf gar keinen Fall ungelesen lassen.Also schnappt es euch,sucht euch einen ruhigen Platz und lasst euch in diese tolle Geschcihte reinfallen.😘

    Es gibt von mir 5/5 Sternen✨




  2. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.072)
    Aktuelle Rezension von: geBUCHt

    Ella hat ihre Mutter verloren und muss nun für sich selbst sorgen. Überraschend taucht der reiche Callum Royal auf und bietet ihr ein neues Zuhause. Nur passt das seinen fünf Söhnen ganz und gar nicht und das bekommt Ella auch zu spüren. Vor allem Reed ist ihr gegenüber ablehnend. Doch nicht nur negative Spannungen herrschen zwischen den beiden. 

    Hätte ich Zeit gehabt, hätte ich das ganze Buch in einem Rutsch durchgelesen. Der einfache Schreibstil und die stets spannende Handlung lässt einen regelrecht durch die Seiten fliegen. Ich mag es sehr, wenn es in Büchern viel Gezanke und Machtkämpfe gibt und nicht alles so unschuldig verläuft. Hier kam ich definitiv auf meine Kosten. Dennoch hat mich das ganze Drama nicht angestrengt, es hielt ein passendes Maß. 

    Ella ist eine wahre Kämpferin und ist dazu auch noch schlagfertig. Sie verlässt sich nicht auf andere und nimmt Sachen selbst in die Hand, obwohl sie erst 17 Jahre alt ist. Gleichzeitig verhält sie sich manchmal unsicher, sodass es nicht unrealistisch wirkt. 

    Reed ist sehr impulsiv, herrisch und benimmt sich stellenweise herablassend. Ich muss zugeben, dass ich seinen Bruder Easton viel sympathischer fand. Besonders wie die freundschaftliche Beziehung zwischen Easton und Ella sich entwickelt. Die drei weiteren Brüder fand ich etwas blass, was sich bestimmt in den Folgebänden noch ändert. Callum erschien mir traurig und missverstanden, aber auch schwach. Ich frage mich wirklich, welche Geheimnisse der Familie noch aufgedeckt werden. 

    Ich bin froh, dass ich den zweiten Band gleich da habe und sogleich weiterlesen kann, denn der Cliffhanger am Ende hat es in sich. Die Geschichte hat mich alles in allem gut unterhalten, wobei ich sie aber auch nicht als außergewöhnlich beschreiben würde. 

  3. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.362)
    Aktuelle Rezension von: JeyeL

    Da die Serie zu den Büchern sehr Erfolgreich war, dachte ich mir, es ist an der Zeit, diese Bücher zu lesen und anschließend die Filme zu gucken. 

    Allerdings fand ich das Buch nicht fesselnd und mit den vielen Namen und Charakteren sehr verwirrend. Der Titel zum Buch passt meiner Meinung nach nur bedingt. "Das Lied von Eis und Feuer" hatte nichts mit dem zu tun gehabt. Außer das der Winter naht/kommt. Hatte ich nie das Gefühl das irgendwo ein Feuer entfacht wird...   

    Viele schreiben ein Fantasy Epos (so auch die Rückseite) ich habe mich nicht in eine Fantasy Universum versetzt gefühlt. Die Welt wird kaum beschrieben (außer das ein paar Drachen Eier hin und wieder erwähnt werden).

    Mehrere Königshäuser und viele Personen machen für mich kein Fantasy aus. 

    Hoffe die Serie ist dann besser und die anderen Bücher ebenfalls.      


  4. Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)
    Lucinda Riley

    Die sieben Schwestern

     (1.071)
    Aktuelle Rezension von: Anna_intergalaktisch

    Die Geschichte hat mich unerwartet tief berührt. Über der eigentlichen Erzählung von Maia geht es darum, dass unser Dasein uns oftmals vor lebensverändernde Entscheidungen stellt und wie uns die Konsequenz des gewählten Weges uns beeinflussen. 

    Eine meiner schwersten Entscheidungen dieser Art hat mich letztendlich zu meinem Ehemann geführt und hat sehr viel mit der Sprache zu tun, in der ich dieses Buch gelesen habe; Niederländisch. Ich bin überzeugt, das insbesondere die schlechten Dinge im Leben immer für etwas gut sind, das einem erst wesentlich später bewusst wird! Dafür steht für mich auch dieses Buch!

  5. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.149)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Eden muss den Sommer bei ihrem Vater in L.A. verbringen und trifft dort auf ihren Stiefbruder Tyler. Eigentlich versteht sie sich überhaupt nicht mit ihm, aber von ihm fernhalten kann sie sich trotzdem nicht.

    .

    Eden ist als Hauptcharakter sehr sympathisch und schafft es sehr schnell, einen in ihre Welt zu ziehen. Im Gegensatz dazu ist Tyler eher ein Problemkind, umso spannender ist es, die Gründe für sein Verhalten zu erfahren. Auch der bereits bestehende Freundeskreis, in den Eden integriert wird, ist toll dargestellt. Obwohl es recht viele Personen sind, werden trotzdem alle sehr unterschiedlich beschrieben. L.A. als Handlungsort ist wirklich toll geschrieben, man bekommt sofort Lust, die Stadt einmal selbst zu erkunden. Auch wenn gerade bei der Handlung sehr viele Klischees eingesetzt werden, wirkt die Geschichte nicht billig, sondern es gibt genügend Punkte, die nicht ein bloßes Abziehbildchen sind. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und passt sich auch gut Edens Alter an. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen.

  6. Cover des Buches Ich fürchte mich nicht (ISBN: 9783442478491)
    Tahereh H. Mafi

    Ich fürchte mich nicht

     (1.486)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich bin echt überrascht.

    Ich habe schon ein paar mal überlegt gehabt, dieses Buch zu lesen, allerdings hat mich der Klappentext nie richtig überzeugen können, weswegen es so lange gedauert, dass ich dem Hype nachgegangen bin. Und auch, als ich dann angefangen habe zu lesen, wusste ich nicht so genau, ob die Geschichte mir gefallen wird und wo sie hinführt.

    Aber spätestens nach den ersten 5 Kapiteln war ich drin, und wollte die ganze Zeit über weiter lesen, einfach um immer mehr zu erfahren.

    Vergleichsweise mit der zweiten Hälfte, war die erste Hälfte nicht ganz so gut, aber dennoch in keinster Weise schlecht.

    Auch der Schreibstil war besonders. Ich finde, dass dieser teilweise sogar ein wenig poetisch war, was irgendwie ganz neu für mich war, aber mir sehr gut gefallen hat.

    Ich bin aufjeden Fall schon gespannt auf den 2 Teil und möchte am liebsten gleich weiter lesen. 

  7. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.781)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Ganz große Liebe 

  8. Cover des Buches To all the boys I’ve loved before (ISBN: 9783446250819)
    Jenny Han

    To all the boys I’ve loved before

     (682)
    Aktuelle Rezension von: Booklove1308

    Ich habe zuerst die Filme gesehen und dann kam ich auf die Idee die Bücher zu lesen.

    Worum geht es in dem Buch?:

    In "To all the Boys I've Loved before", geht es um Lara Jean die mit ihren zwei Schwestern und ihrem Vater in Amerika lebt. Sie hat an alle Jungs in die sie einst verliebt war einen Brief geschrieben, aber nie daran gedacht sie abzuschicken. Als plötzlich alle Briefe aus der Box von ihrer Mutter verschwunden waren, realisiert Lara Jean das jemand sie abgeschickt haben muss.

    Jenny Han hat eine unglaublich süße und spannende Liebesgeschichte geschrieben, die jeden in ihren Bann zieht.

    Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen!

    PS. Die Filme sind auch ganz gut (Netflix)!


  9. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht finden (ISBN: 9783453270640)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht finden

     (733)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝔻𝕒𝕣𝕜 𝕃𝕠𝕧𝕖 - 𝔻𝕚𝕔𝕙 𝕕𝕒𝕣𝕗 𝕚𝕔𝕙 𝕟𝕚𝕔𝕙𝕥 𝕗𝕚𝕟𝕕𝕖𝕟 𝕧𝕠𝕟 𝔼𝕤𝕥𝕖𝕝𝕝𝕖 𝕄𝕒𝕤𝕜𝕒𝕞𝕖

    I3.O6.2OI6 | 464 | Heyne | Band 2


    Klappentext:

    Wahre Liebe kennt keine Regeln

    Vor genau dreihundertneunundfünzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen – ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrüne Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander losgekommen sind. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?


    Meinung:

    Ich glaube das wird meine erste „schlechte“ Rezension.😅

    So an sich fand ich auch den 2 Band gut. Nur leider hat es sich einfach sehr gezogen. Ich mein das man erstmal ein Rückzieher macht, weil man eben Stiefgeschwister ist. Aber dann nochmal... finde ich bissigen übertrieben.

    Ich hoffe das im 3 Band damit endlich Schluss ist, wenn ich ihn überhaupt noch lese. 😂 Da bin ich mir nämlich gerade sehr unsicher. 

    Finde es sehr schade das man es so hinauszögern. Klar Höhen und tiefen gehören dazu, aber so viele?😅

    Viele sagen das der dritte Band wieder besser wird. Ich hoffe es sehr.👀🙊


    Fazit:

    Mhh🤔 also eine schöne Love Story ist es auf jeden Fall. 

    Also am besten macht euch ein eigenes Bild darüber. Finde es jetzt nicht mega schlecht. Es zieht sich einfach nur zu sehr. 

  10. Cover des Buches Atlantia (ISBN: 9783841421692)
    Ally Condie

    Atlantia

     (493)
    Aktuelle Rezension von: jens_bookworld_

    Zwillinge. 

    Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt. 

    Doch das Schicksal trennte sie.

    Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen. 

    In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

    Eigene Meinung

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. 

    Das Leben von Rio wurde sehr detailliert beschrieben, doch mir fehlte die Geschichte rund um Bay. Rio war zwar die Protagonistin, aber der Handlungsstrang rund um die andere Zwillingsschwester fehlte nun mal. Man erfährt nicht, wie es Bay oben erging, nur einige kleine Fetzen erfährt man. 

    Die Liebesgeschichte rund um Bay und den Jungen Mann, der in ihr Leben tritt, drängt sich nicht in den Vordergrund. Vor allem ging es in diesem Buch um die Liebe von Rio zu Ihrer Schwester Bay. Man konnte sehr gut mit Rio mitfühlen, vermisste Bay ebenso wie Sie.

    Es macht sehr viel Spaß, die Geheimnisse rund um Atlantia und dem Oben mit der Protagonistin herauszufinden. Durch dies wird das Buch spannender und spannender.

    Die Autorin hat einen sehr schönen und bildhaften Schreibstil, sodass man sich die Charaktere und die Umgebung sofort vorstellen konnte.

    Fazit

    Das Buch erhält von eine klare Leseempfehlung.

  11. Cover des Buches Das Leben fällt, wohin es will (ISBN: 9783404175222)
    Petra Hülsmann

    Das Leben fällt, wohin es will

     (427)
    Aktuelle Rezension von: Ani

    Marie lebt ihr Leben so, wie es ihr gefällt. Das bedeutet, keine großen Verpflichtungen einzugehen, sich mit wechselnden Jobs über Wasser zu halten, Party, Spaß und Feiern, die bis in den Morgengrauen dauern. Doch plötzlich erkrankt ihre Schwester Christine an Brustkrebs. Christine bittet Marie darum, zu ihr zu ziehen, sich um die Kinder zu kümmern und ihr durch die schwere Zeit der Chemotherapie zu helfen. Marie sagt sofort zu, denn sie liebt ihre große Schwester. Doch plötzlich verlangt der Vater auch noch von ihr, Christines Arbeit in der familieneigenen Werft zu übernehmen. Darauf hat Marie gar keine Lust, denn der Geschäftsführer Daniel bringt sie mit seiner spießigen Art regelmäßig auf die Palme. Doch es hilft alles nichts, Marie muss für ihre Schwester einspringen. Das Chaos scheint vorprogrammiert....

    Die Handlung wird in der Ich-Form, aus der Sicht von Marie, geschildert. Man steckt also quasi in ihrer Haut und bekommt deshalb einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Zunächst wirkt sie nicht unbedingt sympathisch, denn sie scheint nur für den Augenblick zu leben. Partys und Spaß scheinen den größten Stellenwert bei ihr einzunehmen. Doch wenn man sie ein wenig näher kennenlernt, dann ändert sich dieser erste Eindruck schnell. Man kann sich ihrem Charme und dem, was wirklich in ihr steckt, nur schwer entziehen.

    Der Schreibstil von Petra Hülsmann ist locker und leicht. Dennoch gelingt es ihr, Christines Brustkrebserkrankung und die Nebenwirkungen der Therapie, glaubhaft in die Handlung einzuflechten. Man fühlt mit Christine mit und würde sie am liebsten in den Arm nehmen, um sie zu trösten, genießt aber dennoch die Momente, in denen Marie versucht, die Situation aufzulockern. Marie ist alles andere als perfekt, doch man merkt, dass sie versucht, sich für ihre Schwester zu verändern, um ihr beizustehen. Dennoch kommt es natürlich zuweilen zu chaotischen Szenen. Trotz des ernsten Hintergrundthemas ist die Handlung locker, humorvoll und sehr abwechslungsreich. Man kann mit den Charakteren lachen, aber auch mit ihnen weinen. Denn die Gefühle werden authentisch vermittelt.

    Ein wunderbarer Roman, der durch lebendige Charaktere und große Emotionen überzeugt.





  12. Cover des Buches Der Märchenerzähler (ISBN: 9783841502476)
    Antonia Michaelis

    Der Märchenerzähler

     (1.502)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Abel ist ein Aussenseiter, in der Schule gefürchtet, Schulschwänzer und Dealer, jedoch hat Abel auch eine andere Seite, eine sanfte, fürsorgliche und traurige Seite, der für seine Schwester sorgt, wenn es sonst niemand kann, und in diesen Abel verliebt sich Anna jeden Tag mehr...

    Ich fand das Buch spannend, unterhaltsam und zugleich tragisch und traurig... Abel erzählt dieses Märchen und dabei wird schnell klar, dass es viele Parallele zur realen Geschichte gibt, nach und nach wird die Geschichte und Geschehnisse aufgedeckt und man kommt der Wahrheit immer näher. Das Setting ist düster und es geschehen viele Dinge und mittendrin eine zarte erste Liebe zwischen den beiden, die irgendwie fehl am Platz und doch so intensiv ist das man möchte das es irgendwie gut auseinander geht.

    es war mein ersten Buch der Autorin und wird auch nicht das letzten sein, da der Schreibstil sehr angenehm war, jedoch brauche ich nach diesem Buch ganz viele schnulzige Lovestorys bevor ich wieder zu so etwas greifen kann...

    Für alle die auch tragische Bücher vertragen...

  13. Cover des Buches Kalte Asche (ISBN: 9783499241956)
    Simon Beckett

    Kalte Asche

     (3.390)
    Aktuelle Rezension von: simsalabaem

    Das Buch stand seit Ewigkeiten in meinem Bücherregal. Hatte seinerzeit "Chemie des Todes gelesen" und mir anschließend die Fortsetzung gekauft und - warum auch immer, ich kann es gar nicht mehr sagen - einfach nicht gelesen. Umso glücklicher bin ich jetzt, dass ich es doch endlich in Angriff genommen habe.

    Das Buch war spannend, gut geschrieben und hatte die ein oder andere Wendung parat. Als Vielleser waren einige Details zwar absehbar, aber das störte mich eher weniger. Zumindest vom Epilog und dem Auftauchen von Grace Strachan war ich wirklich überrascht.

    Die Bewertung auf dem Klappentext "Gruseliger geht's kaum" konnte ich allerdings nicht ganz nachvollziehen. Ja, es ist als Thriller deklariert und ja, es gibt einige Mordopfer, aber das ist ja mittlerweile selbst im Sonntagstatort so.

    Nichtsdestotrotz klare Leseempfehlung. Werde mich irgendwann auf jeden Fall noch den Fortsetzungen widmen.

  14. Cover des Buches Weil ich Will liebe (ISBN: 9783423216425)
    Colleen Hoover

    Weil ich Will liebe

     (2.194)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Will und Layken sind sich vor einem Jahr zum ersten Mal begegnet. Jedoch scheint ihre Liebe mit jedem Tag stärker zu werden. Als Will dann aber im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin trifft, hat er beschlossen, Layken nichts davon zu erzählen. Was sich später dann als ein Fehler herausstellt. Als Layken die beiden dann zusammen sieht, deutet sie die Situation nicht richtig.

    Vor gut einem Jahr habe ich ,,Weil ich Layken liebe‘‘ gelesen. Ich kann euch gar nicht sagen, warum es so lange gedauert hat, bis ich zum zweiten Band gegriffen habe. Umso besser ist es jetzt, dass ich ,,Weil ich Will liebe‘‘ nun endlich von meinem SuB befreit habe. Band 3 folgt hoffentlich ganz bald! Das Cover zum zweiten Band gefällt mir sehr gut. Der weiße Hintergrund mit der Aquarellwolke in Türkis, ist wunderschön. Alle 3 Covers harmonieren super gut zusammen, gerade weil sie farblich gut zu einander passen.

    Ich finde es richtig gut, dass wir in diesem Band die Charaktere auch einmal von einer anderen Seite kennenlernen. Layken ist in diesem Band relativ stur, was sie im vorherigen Band nicht war. Layken hat ihre Fehler, was sie besonders macht und daher kann man sie nur lieben. Sie zeigt in diesem Buch auch andere Gefühle – Wut, Angst, Unsicherheit. All das kam super bei mir an und ich konnte mich wieder gut in sie hineinversetzen. Außerdem finde ich es gut, dass auch mal negative Gefühle in Büchern wahrgenommen werden und vor allem, dass sie einem zeigen, dass auch sie ihre Berechtigung haben, um da zu sein.

    Will ist in diesem Band noch einmal etwas reifer geworden. Auch Will hat seine Fehler, die ihn besonders und vor allem einzigartig machen. Will und seine Verzweiflung kamen in diesem Band sehr gut rüber. Ein weiterer Punkt den ich gut finde, ist, dass diese Geschichte aus Wills Sicht geschrieben wurde. So konnte man sich unfassbar gut in ihn und seinen Zwiespalt hineinversetzen. 

    Die Liebesgeschichte der beiden ist einfach besonders. Nach den ersten 200 Seiten hat man schon eine grobe Ahnung, was am Ende passieren wird. Das fand ich persönlich überhaupt nicht schlimm, denn ich habe mich für die beiden sehr gefreut. Ich war glücklich und musste ganz oft Schmunzeln. Aber auch hier sind nicht nur die positven Gefühle da, sondern auch die negativen. Als Leser erlebst du hier eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

    Colleen Hoover hat eine besondere Art zu schreiben und diese liebe ich. Sie schreibt locker, leicht und außerdem schreibt sie voller Schmerz, Emotionen und Gefühl. Ich liebe es in die Geschichten von ihr abzutauchen. Durch ihre Geschichten sendet sie ihren Lesern auch immer eine indirekte Botschaft, was ich wunderschön finde.

    Auch der zweite Band ,,Weil ich Will liebe‘‘ konnte mich überzeugen. Ich weiß nicht, wie Colleen Hoover es immer schafft, so wundervolle Geschichten mit so wundervollen Charakteren zu schaffen.

  15. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.516)
    Aktuelle Rezension von: Alex_M

    Die fünfzehnjährige Clary wächst bei ihrer Mutter Jocelyn in New York auf. Ihre Freizeit verbringt Clary an liebsten mit ihrem besten Freund Simon. Im angesagten Club „Pandemonium“ wird Clary Zeuge eines Mordes und trieft nicht nur den attraktiven und geheimnissenvollen Jace sondern auch Jace. Als Clarys Mutter auf mysteriöse Weise entführt wird, muss Clary endlich Antworten auf ihre Fragen finden und den Familiengeheinissen auf den Grund gehen. Clary findet heraus, dass ihre Mutter ein Teil einer Bruderschaft der Schattenjäger war und dadurch auch sie, genau wie der mysteriöse Junge aus dem Pandemonium. Clary taucht immer tiefer in die Welt der Schattenjäger und Schattenweltler ein und begibt sich auf die gefährliche Suche nach ihrer Mutter.

    Clary und Jace sind zwei außergewöhnliche Hauptcharaktere. Jace mit seiner arroganten und unnahbaren Art, die nicht nur die Neugier Leser geweckt hat, nein auch Clarys. Er strahlt eine Engelsgleiche an Mutigkeit und Gefahr aus und erweckt den Anschein, dass er alles schaffen kann, wodurch Jace seine Gefährten oft in Gefahr bringt. Er würde trotzdem alles versuchen die zu schützen die er liebt: Vor allem Clary. Clary mit ihrem großen Herzen und der Sympathie, die man von der ersten Seite an für sie empfindet. In ihr steckt so viel mehr als es den Anschein erweckt. Sie lässt nichts unversucht ihre Mutter zu retten. 

    Aber auch die Nebencharaktere haben ihre eigene Geschichte geschrieben bekommen. Wie Alec, der immer schlecht gelaunte Schattenjäger, die schöne Schattenjägerin Izzy oder Clarys bester Freund Simon. 

    Vor allem wurde Cassandra Clares Geschichte zum Meisterwerk durch eine rasante und actionsreiche Handlung. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig.

    Zudem gab es unglaublich viel zu erfahren und zu erleben. Geheimnisse wurden gelüftet und kämpfe bestritten. Eine unglaubliche Geschichte mit einer außergewöhnlichen Schattenwelt und Familiendramen. 

    Die ganze Geschichte hat mir absolut gefallen und war Wansing spannend.

  16. Cover des Buches Those Girls – Was dich nicht tötet (ISBN: 9783596034703)
    Chevy Stevens

    Those Girls – Was dich nicht tötet

     (261)
    Aktuelle Rezension von: Hausi

    Man wird sofort in das Geschehen hineingeschubst. Es ist von Anfang an sehr spannend und man möchte die Schwestern am Liebsten in manchen Situationen rütteln und sagen was sie tun sollen. Die drei sind mir allesamt sympathisch auf ihre eigene Weise. Sie halten immer zusammen, egal was passiert. Die Geschehnisse sind wirklich unglaublich traurig und erschütternd, aber auch solche Dinge gibt es leider im wahren Leben. Es gab keine Stelle im Buch, die sich hingezogen hat. Die Umgebungen die beschrieben werden kann man sich sehr gut bildlich vorstellen und man fühlt mit den Protagonisten mit. Alles in Allem ein wirklich empfehlenswerter Thriller, jedoch keine leichte Kost.

  17. Cover des Buches Mein Sommer nebenan (ISBN: 9783570402634)
    Huntley Fitzpatrick

    Mein Sommer nebenan

     (986)
    Aktuelle Rezension von: Chianti Classico

    Die Garretts waren für Samantha von Anfang an tabu. Ihre Mutter lehnt die chaotische und laute Nachbarsfamilie ab, doch seit die Garretts in das Haus nebenan gezogen sind, beobachtet Samantha deren Leben, denn diese sind so anders als ihr eigenes!
    Als Jase Garrett eines Tages ihren Dachvorsprung erklimmt, wird Samanthas Leben auf den Kopf gestellt, denn sie verliebt sich nicht nur Hals über Kopf in den netten Nachbarsjungen, sondern lernt auch dessen Familie kennen und lieben.

    "Mein Sommer nebenan" ist ein Einzelband von Huntley Fitzpatrick, der aus der Ich-Perspektive der siebzehn Jahre alten Samantha Reed erzählt wird.

    Nachdem ihr Vater Samanthas Mutter verlassen hat, als sie mit Sam schwanger hat, hat ihre Mutter sie und ihre ältere Schwester Tracy alleine großgezogen. Dank eines Erbes ihrer Mutter mussten sie sich um Geld keine Sorgen machen, doch ihrer Mutter war es wichtig, dass die beiden sich nicht darauf ausruhen, sondern auch in den Ferien arbeiten gehen, sodass Sam nicht überheblich wirkte, sondern bodenständig, auch wenn ihr manche Sachen ein wenig zugeflogen sind.
    Ihre Mutter ist Senatorin und die nächste Wahl steht vor der Tür, sodass diese viel unterwegs ist und Samantha sich oft auf Veranstaltungen, auf die sie keine Lust hat, von ihrer besten Seite zeigen muss. Seit Jahren beobachtet sie die Garretts, die zehnköpfige Nachbarsfamilie und ist fasziniert, wie anders deren Alltag ist! Laut, bunt, chaotisch und unbeschwert, ein krasser Gegensatz zu den Leben der Reeds!

    Als Jase eines Sommerabends auf Samanthas Dach klettert und die beiden sich kennenlernen, stellt sich Sams ganze Welt auf den Kopf. Sie lernt die Garretts kennen und lieben und auch zu Jase fühlt sie sich immer stärker hingezogen. Doch mit dem Wahlkampf ihrer Mutter und den Problemen ihrer Freunde Tim und Nan wird Sams Sommer nicht langweilig und als dann noch eine Tragödie geschieht, muss Sam eine schwere Entscheidung treffen.

    Ich lese viel zu selten Sommerbücher im Sommer, dabei nehme ich es mir jedes Jahr wieder vor!
    "Mein Sommer nebenan" hat alles, was ein Sommerbuch braucht. Eine tolle sommerliche Atmosphäre, sympathische Charaktere und eine süße Liebesgeschichte. Für Samantha und Jase ist es die erste richtige Liebe. Die beiden lernen sich kennen, nachdem sie seit Jahren nebeneinander wohnen und nähern sich schnell an. Die Garretts waren so sympathisch und ich habe sie gerne kennengelernt und auch mit Sam und Jase habe ich mitgefiebert!
    Jase ist einfach ein sehr netter und hilfsbereiter Junge, auf den man sich verlassen kann und der immer für Sam und seine Geschwister da war, wenn sie ihn gebraucht haben. Auch Sam mochte ich sehr, denn sie ist sehr sympathisch und agierte für ihre siebzehn Jahre doch sehr verantwortungsbewusst.
    Die Geschichte war eher ruhig, was aber völlig okay war! Allerdings ging es mir zum Ende hin, doch ein wenig schnell, da hätte ich mir noch ein oder zwei weitere Kapitel gewünscht, damit das Ende ein wenig runder ist, aber auch so hat mir das Buch echt gut gefallen!

    Fazit:
    "Mein Sommer nebenan" von Huntley Fitzpatrick ist eine tolle Geschichte für den Sommer!
    Ich mochte die Atmosphäre total gerne und habe die Geschichte von Sam und Jase sehr gemocht, sodass ich vier Kleeblätter vergebe.

  18. Cover des Buches Forbidden (ISBN: 9783841503077)
    Tabitha Suzuma

    Forbidden

     (827)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_dc

    Ich habe es eben erst fertig gelesen und ich bin emotional am Ende.. Ein Buch was man gelesen haben sollte! Das Thema, die Umsetzung und der Schreibstiel sind unglaublich.

  19. Cover des Buches Oblivion -  Lichtflimmern (ISBN: 9783551583789)
    Jennifer L. Armentrout

    Oblivion - Lichtflimmern

     (296)
    Aktuelle Rezension von: leben.lachen.lesen
    Der zweite Teil ist genau so gelungen wie der erste der Reihe. Ich kenne die "Original" Reihe und dadurch natürlich schon viele der Geschehnisse, trotzdem ist die Geschichte aus Deamon seiner Sicht ab und zu gefühlt eine ganz andere.
  20. Cover des Buches Die Seiten der Welt (ISBN: 9783596198528)
    Kai Meyer

    Die Seiten der Welt

     (1.462)
    Aktuelle Rezension von: thepassionsofalice

    Gedankenmagie No. 1

    .

    .

    Das Format #gedankenmagie soll dazu dienen, meine ersten, kurzen Eindrücke zu Einzelbänden ganzer Reihen zu präsentieren. Eine richtige Rezension gibt es dann, wenn ich die gesamte Geschichte verschlungen habe. .

    .

    "Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt. Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie." (S. 9)

    .

    .

    Als ich 'Die Seiten der Welt' von Kai Meyer damals zum ersten Mal als Hörbuch hörte, wusste ich, dass diese Geschichte eine besondere werden wird, eine Herzensgeschichte. Eine Geschichte der Bibliomantik, der Magie von Literatur floss in wundersamen Strömen in meine Ohren und erreichte mein Herz, das schon immer nach diesen besonderen Büchern über Bücher lechzte. Zum ersten Mal las ich nun im Buddy-Read mit meiner Freundin Anna diese wundervolle Geschichte so richtig  und ließ mich auf ein Neues auf diese magische Welt voller Origami, Schnabelbücher und Schimmelrochen ein. 

    Bis dahin lasse ich mich weiter von der Bibliomantik um den Finger wickeln und verabschiede mich mit einer klaren Empfehlung!

    .

    .

    .

    Rating: 20/20

    .

    Plot/Events: 5/5

    Charaktere: 5/5

    Setting/Worldbuilding: 5/5

    Writing Style: 5/5

    .

    .

    .

    #seitenstaub #bookstagram #bibliophile #booklove #bookworm #bookstagramgermany #bookobsessed #bookphotography #literature #books #reader #bookblogger #readersofinstagram #bookish #rezension #review #fantasy #kaimeyer #dieseitenderwelt #kjl #gedankenmagie #bibliomantik 

     

  21. Cover des Buches Tanz auf Glas (ISBN: 9783426512814)
    Ka Hancock

    Tanz auf Glas

     (421)
    Aktuelle Rezension von: chipie2909

    Auf dieses Buch war ich wirklich mega gespannt! Nachdem es überall gehypt und als ein enorm gefühlvolles Werk gefeiert wurde, waren meine Erwartungen natürlich hoch. Vorallem, da ich Vielleserin bin und schon einige Bücher gelesen habe, die unheimlich ans Herz gehen. Doch um was genau geht es denn in „Tanz auf Glas“?

    Lucy und Mickey sind sofort Feuer und Flamme füreinander und trotzen jeder Widrigkeit. Lucy hat ein extrem hohes Brustkrebsrisiko und Mickey lebt mit einer bipolaren Störung. Die beiden entscheiden sich bedingungslos füreinander und gehen sowohl durch wahnsinnig glückliche als auch durch enorm schwierige Zeiten. Und da schlägt das Schicksal erneut zu und stellt die beiden vor ihre schwerste Entscheidung ihres Lebens.

    Mein Eindruck vom Buch:

    Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und konnte es kaum erwarten, Lucy und Mickey kennenzulernen. Anfangs fand ich es toll, dass man als Leser zum Start ins neue Kapitel erst Mickeys Tagebucheinträge serviert bekommt und dann die Erzählung aus Lucys Sicht weitergeht. Doch je weiter ich kam, desto weniger wurde meine Euphorie. Lucys Umfeld besteht im Grunde nur aus absoluter Harmonie und Gutmenschen. Das ganze kleine Städtchen, in dem sie Leben, ist voll von Personen, die helfen, mitfühlen und alles in ihrer Macht stehende tun, um wirklich jeden Nachbarn vollkommen zu unterstützen. Keine einzige Person hat auch nur einen minimalen Makel, außer vielleicht noch Lucys Schwester Priscilla. Diese ganze Idylle war einfach too much für die Geschichte und auch Lucys Charakter wurde größtenteils farblos dargestellt. Die einzige Figur, die wirklich mein Interesse geweckt hat, war Mickey. Jedoch waren seine Gedankengänge viel zu knapp dargestellt, man konnte leider immer nur kurze Einblicke in sein Seelenleben erhaschen. Normalerweise bin ich nach Beenden solcher Storys noch lange mit dem Inhalt beschäftigt. Doch diese Geschichte hat mich kaum berührt. Wie schon erwähnt sind die meisten Protagonisten wenig authentisch und der Schreibstil ist zwar flüssig, konnte mich aber nicht einfangen.

    Fazit:

    Schade! Den Grundgedanken dieses Romans fand ich klasse, die Umsetzung jedoch leider nicht gelungen. Die Themen Brustkrebs und bipolare Störung in einem Roman einzuflechten, ist sicherlich nicht einfach, müssen dann aber den Leser richtig unter die Haut gehen. Dies hat die Autorin bei mir leider nicht geschafft.

  22. Cover des Buches Stepbrother Dearest (ISBN: 9783442484393)
    Penelope Ward

    Stepbrother Dearest

     (288)
    Aktuelle Rezension von: alles.aber.ich

    ich mag die Autorin sehr gerne und auch dieses Buch hab ich wieder weggesuchtet. 

    Ich mochte die Charaktere, aber was am Ende vom ersten Teil passiert ist ist der Oberhammer.

    Ich bin quasi auf der Gefühlsachterbahn durch das Buch gerauscht und wusste nicht ob ich die Geschichte lieben oder hassen sollte.


    Viel Spaß beim Lesen!

  23. Cover des Buches Traumsammler (ISBN: 9783596198207)
    Khaled Hosseini

    Traumsammler

     (496)
    Aktuelle Rezension von: Runenmädchen

    Es wurde ein abwechslungsreicher Roman kreiert, der sich temporeich über die Figuren Abdullah und Pari hinaus entwickelt.

    Cover und Titel finde ich gelungen und passend.

    Die Geschichte beginnt mit Abdullah und Pari, den auf dem Klappentext beschriebenen  Geschwistern aus der Nähe Kabuls, Afghanistan, deren Schicksal von Erwachsenen schnell besiegelt wird. 

    Zunächst dachte ich an eine Adaption zu Hänsel und Gretel. Aber es wurde auf andere Art weitererzählt und sogar komplexer als gedacht. Es wurde nicht nur über die Geschwister geschrieben. Der Roman wurde aus verschiedensten Erzählsträngen (diverse Figuren, die in unterschiedlicher Weise miteinander verbunden sind) geformt. Der Roman verfolgt die einzelnen Leben über Jahrzehnte hinweg, was toll ist. 

    Was mir zudem sehr gut gefallen hat, war, dass durch die vielen Figuren, die sehr unterschiedlich ausgearbeitet wurden, ein facettenreicher Blick auf die afghanische Kultur und Historie offenbart wurde, ganz gleich, ob die Figuren in Afghanistan oder im Ausland lebten. 

    Aber dies ist zugleich auch ein Nachteil, denn natürlich fand ich einige Charaktere spannender und interessanter als andere Figuren / Lebensgeschichten. Und einige Figuren und Lebenswege hätten ganz allein einen Roman füllen können, so dass diese in dem Buch einfach zu kurz kamen. 

    Insgesamt hat mir das Buch jedoch gefallen.

  24. Cover des Buches Belladonna (ISBN: 9783442379064)
    Karin Slaughter

    Belladonna

     (1.593)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Sara Linton, geschieden, Kinderärztin und ab und zu arbeitet sie mal mit in der Gerichtsmedizin. Sie ist fast zur richtigen Zeit am richtigen Ort, als in dem Diner auf der Toilette die blinde Sybille Adams ermordet wird. Doch leider kommt jede Hilfe zu spät. Ihr Exmann Jeffrey ermittelt als Polizist in diesem Fall. Bald gibt es ein weiteres Opfer und eine vermisste Polizistin. Wer steckt hinter den Taten? Und was hat Sara's Vergangenheit damit zu tun?

    Ein Krimi, der es bis zum Scchluß in sich hat. Den Stern Abzug gibt es für manchmal zu viele Details aus der gerichtsmedizinischen Untersuchung. Ist zwar interessant, zieht aber die ganze Sache in die Länge. Ansonsten gute Storry und toller Schreibstil.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks