Bücher mit dem Tag "gestaltung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gestaltung" gekennzeichnet haben.

94 Bücher

  1. Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551557421)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

     (11.166)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin_Lohde

    Wie man schon erkennen kann ist hier das neue Cover zu sehen. Das liegt daran, dass ich mir die neuen Hardcover Ausgaben geholt habe bzw noch holen werde. Und deswegen verwende ich auch bei meinen Rezensionen dieses neue Cover.


    Nachdem ich schon den ersten Band rund um Harry Potter verschlungen habe, wollte ich natürlich wissen was er in seinem zweiten Jahr alles erlebt.

    Und so habe ich mit dem Lesen begonnen, und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Denn es ist so spannend, unterhaltsam aber auch mit ein paar actionreichen Szenen geschrieben, so dass man ab und zu den Atem anhält.


    Es gibt ja auch die Verfilmungen, aber ich finde man sollte zuerst die Bücher lesen. Und was man unbedingt nicht vergessen darf, ist, das die Filme wegen der Länge gekürzt worden sind.

  2. Cover des Buches Harry Potter und der Gefangene von Askaban (ISBN: 9783551557438)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Gefangene von Askaban

     (10.704)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin_Lohde

    Nachdem ich schon die ersten beiden Bände gelesen und gemocht habe, musste ich natürlich wissen wie es weiter geht. Und so habe ich mit dem Lesen begonnen.

    Natürlich war ich schnell wieder in der Geschichte drin und konnte so einfach weiter lesen. Und je weiter ich gelesen habe, desto spannender wurde es.

    Es gab aber auch interessantes, sowie actionreiche Szenen im Buch.


    Hier habe ich es wieder gemerkt. Man sollte erst das Buch lesen und dann erst den Film schauen. Denn der Film ist nicht so ausführlich wie das Buch, denn dann wäre der Film eindeutig zu lang.


    Also ich kann nur immer wieder die Harry Potter Reihe empfehlen.

  3. Cover des Buches Die Sprache der Dornen (ISBN: 9783426226797)
    Leigh Bardugo

    Die Sprache der Dornen

     (142)
    Aktuelle Rezension von: aly53

    Wer vom Grishaverse Universum nicht genug bekommen kann, sollte sich definitiv „Die Sprache der Dornen“ von Leigh Bardugo etwas näher anschauen, denn es umfasst sechs Kurzgeschichten, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

    Da ich ein absoluter Leigh Bardugo Fan bin, musste ich es einfach lesen. Obwohl ich Kurzgeschichten eher wenig abgewinnen kann.


    Als erstes muss ich unbedingt die wunderschönen Illustrationen im Buch erwähnen, die die märchenhafte aber auch düstere Atmosphäre sehr schön unterstreichen.

    Das verschafft dem Ganzen eine wundervolle Atmosphäre und ist zudem voller Ausdruckskraft.

    Der Schreibstil ist sehr fesselnd, einnehmend und bildhaft, wodurch man richtig schön in die märchenhafte Welt eintauchen kann.

    Wir bekommen es hier mit den unterschiedlichsten Wesen zutun, die allesamt sehr greifbar und lebendig gestaltet sind.


    Jede Story punktet für sich mit unterschiedlichen Charakteren, mir hatte es jedoch besonders Ayama angetan.

    Warum, kann ich gar nicht mal so sagen.

    Aber sie ging mir mit ihrem Mut und ihrer Stärke unglaublich ans Herz.

    Es sind düstere, gewaltige, aber auch wunderschöne Geschichten.

    Die schaurig, grauenvoll ,aber auch wundervoll zugleich sind.

    Das Herz schlägt sofort Purzelbäume, weil man sich so sehr darin verliebt und nicht genug bekommen kann.

    Voller Dunkelheit, Trauer und Tragik.

    Es gibt Schmerz, es gibt Wut und Angst.

    Aber es gibt auch wichtige Werte ,die zwischen die Zeilen gelegt werden und das ist einfach so unglaublich schön und vielfältig zugleich.


    Man bekommt es mit altbekannten Märchen zutun, die dem Grishaverse angepasst und so zu etwas ganz Eigenem gemacht werden.

    Aber auch Sagen oder Erzählungen kommen hier zum Zuge.

    Die einfach wunderschön erzählt werden.

    Entgegen meiner Befürchtungen, sind sie nicht zu kurz ,punkten mit Tiefe und einer großen Leidenschaft und Intensität.

    Mir haben diese Geschichten unglaublich gut gefallen. Sie waren von Spannung und unvorhersehbaren Ereignissen durchzogen, so das ich oftmals wirklich sprachlos und erschüttert zugleich war.

    Es liest sich in einem Rutsch, so das ich wirklich traurig war, als es vorbei.

    Es ist emotional, weil mich die Protagonisten und dieses ganze Universum nicht mehr losgelassen haben.

    Ein absolutes Must Read für Fans von Leigh Bardugo. Ich liebe es.


    Fazit:

    Wer vom Grishaverse von Leigh Bardugo nicht genug bekommen kann, sollte sich unbedingt „Die Sprache der Dornen “ etwas näher anschauen.

    Sechs unterschiedliche Kurzgeschichten, die einfach so schön ausgearbeitet wurden.

    Altbekannte Märchen, mit dem Charme und der einzigartigen Welt des Grishaverse angepasst .

    Dazu die wunderschönen Illustrationen, ich bin absolut begeistert.

    Denn es sind so viel mehr als kleine nette Geschichten für zwischendurch.

    Unbedingt lesen.

  4. Cover des Buches Das Haus /House of Leaves (ISBN: 9783442739707)
    Mark Z. Danielewski

    Das Haus /House of Leaves

     (146)
    Aktuelle Rezension von: Zirbi

    Oh Mann, das Buch interessiert mich und es liegt eeewig schon im Regal. Immer wieder fang ich an darin zu lesen und steige wieder aus. Irgendwie bin ich super neugierig, aber ich bekomme keinen Zugang. Mir fehlt das "reinkommen"in die Story und so schaff ich es nicht durchzuhalten. Schade, weil ich so echte nicht viel dazu sagen kann. Aber vielleicht ist es einfach "nicht meins" ?! 

  5. Cover des Buches Tante Dimity und der verschwiegene Verdacht (ISBN: 9783442369287)
    Nancy Atherton

    Tante Dimity und der verschwiegene Verdacht

     (136)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhalt:
    Als Emma Porter von ihrem Lebenspartner wegen einer jüngeren Frau verlassen wird, ist sie sich ihrer Zukunft als alleinlebende Jungfer gewiss. Ihr Umfeld macht es ihr nicht leichter und so beschließt sie in England einige Tage Urlaub zu machen. Dort gerät sie schnell auf das Anwesen des Herzogs von Penford Hall, wo alles perfekt scheint. Der Herzog nimmt sie gütig auf, die Angestellten sind überaus freundlich und sie bekommt einen Traumjob angeboten. Doch nach und nach bröckelt die Fassade und lässt Emma daran zweifeln, was an diesem Ort noch real ist. Und dann ist da noch Derek, mit den überaus blauen Augen.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch spielt einige Zeit vor dem ersten Teil, so konnte ich mir die ein- oder andere Handlung bereits denken. Doch wie bereits bei seinem Vorgänger erzeugt der Roman auch ohne blutige Leichen eine Spannung und hält den Leser fest.

    Die Beschreibungen sind gelungen und die meisten Personen wirken sympathisch. Manche Ausführungen, insbesondere wenn es um Emma's Gartenarbeit geht, sind jedoch zu ausgiebig und als nicht so großer Blumenfreund nicht immer ohne Probleme vorstellbar.

    Die Handlung hält einige Wendungen bereit, die ab und zu ein wenig ihre Glaubwürdigkeit verlieren. Tante Dimity tritt unerwartet nur am Rande auf und das Ende ist vorhersehbar und mir persönlich - auch wenn es ein Wohlfühlkrimi ist - zu rund. Einige Ecken und Kanten hätte ich mir dabei schon gewünscht.

    Fazit:
    Ein tolles Buch, das allerdings nicht mit dem ersten Teil mithalten kann. Es hinterlässt ein positives Gefühl bei mir.
  6. Cover des Buches The Sun is also a Star (ISBN: 9783841506344)
    Nicola Yoon

    The Sun is also a Star

     (1.484)
    Aktuelle Rezension von: lyla_2912

    »Du neben mir« von Nicola Yoon hat mir als Buch im Hardcover unglaublich gut gefallen. 

    Madeline ist so krank, dass ihre Mutter sie vor der Außenwelt schützt und sie in einer Art Kokon gefangen hält. Madeline selbst hält ihr Leben für vollkommen normal, vermisst es jedoch auch die Welt selbst zu erkunden, echte wahrhaftige Freunde zu haben und das Haus zu verlassen, wie jeder andere normale Mensch. Als Olly nebenan einzieht verändert sich ihre Welt, ihre Sichtweise und sie wird sich Gefühlen bewusst, die sie nie für möglich gehalten hätte. Was, wenn die Liebe alles ist, was du zum Leben brauchst? Das Leben ist ein Geschenk, dein Geschenk. 

    Die Geschichte rund um Maddy und Olly hat mir unglaublich gut gefallen, mich inspiriert, mich zu Tränen gerührt und mich das ganze Buch an einem Tag lesen lassen. Zum einen ist es wunderschön gestaltet, interaktiv und mal etwas ganz anderes im Gegensatz zu Seiten voller Blockschrift. Zum anderen sind die beschriebenen Charaktere echt, authentisch, liebenswert, verantwortungsvoll und sympathisch. 

    Das Buch liest sich außerordentlich gut, denn der Schreibstil ist witzig, klug, charmant und regt zum Nachdenken und Träumen an. 

    Als Maddy es wagt und Olly zur Hilfe eilt, habe ich ihren Mut bewundert. Als beide ausreißen, war ich hin und weg. Und als am Ende alles anders kommt als gedacht, sie so unglaublich viel Verständnis für ihre Mutter hat, habe ich sie beneidet. Um ihr Mitgefühl, ihr Verständnis und ihre Art so respektvoll mit der Situation umzugehen. 

    Es ist eine Liebesgeschichte an die Liebe, an das Leben, an Entscheidungen, an den Mut in uns und daran, an das Unmögliche zu glauben. 

    Alles ist nichts. Ohne Liebe ist alles nichts. 

    Eines meiner Jahres-Highlights 2021, obwohl das Buch (und die Verfilmung) schon einige Jahre existieren. 


  7. Cover des Buches Power People - Frauen und Männer, die die Welt verändert haben (ISBN: 9783845831237)
    Kay Woodward

    Power People - Frauen und Männer, die die Welt verändert haben

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Lily911
    Gold kann auch in Form von Büchern auftreten und dazu gehört auch dieses hier! Dies ist ein Aufruf zu kämpfen wofür man steht! ☺️❤️

    Meine Meinung:
    Nachdem ich schon von Vorgänger gelesen habe, musste ich nun zur Fortsetzung greifen. Und wie schon erwartet, war ich von Anfang bis Ende begeistert! Vielen Dank nochmals an Netgalley und den arsEdition Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! 

    Das Buch lässt sich wie schon der Vorgänger sehr flüssig und einfach lesen, da es neben Infos zu den 25 Persönlichkeiten auch viele Bilder mit bunten Illustrationen gibt. Mit Tipps und Ratschlägen, weiß man zukünftig auch, wie man sich verhalten kann und es wird einen nie langweilig! ☺️ 
    Am Ende erwartet eine ein Selbstquiz, um die eigene Veranlagung zu schauen... 

    Einige Personen aus der Geschichte waren mir schon geläufig und bekannt wie Martin Luther King (Jr.), Gandhi, Hawking, Elisabeth I, J. K. Rowling oder auch Anne Frank, um einige der Menschen zu benennen. Aber da gibt es auch viele unbekannte und neue Gesichter oder Facetten von Menschen, die ich so nie mitbekommen hätte (oder hättet ihr gewusst, dass ein gewisser Weltboxerchampion auch sich für Bürgerrechte einsetzte und sich weigerte in einem Krieg zu kämpfen, an den er nicht glaubte?). 
    In kurzen Portrait werden sie allesamt dargestellt und obwohl sie alle zu unterschiedlichen Zeiten gelebt haben verbindet sie doch etwas: Der Mut für ihre Überzeugung einzustehen! Und ihr Mut soll unser Wegweiser für unsere heutigen Erlebnisse sein mit kleinen Tipps und Ratschlägen wie auch wir Otto-Normal-Bürger auf unsere Weise für unsere Überzeugung einstehen. 
    Ich finde auch die 25 ausgewählten Personen sehr interessant und bis zur letzten Seite durfte ich gespannt sein, was ich nun von den Menschen und ihren außergewöhnlichen Umständen, mit denen sie zu leben hatten, erfahren durfte.

    Mein Fazit: 
    Alles in allem hat mich auch die Fortsetzung von People Power voll und ganz überzeugt. Nun stehen auch viele bekannte Männer im Vordergrund, aber natürlich hat man die Frauen auch nicht vergessen und Transgender ⚧ ebenfalls nicht! Besonders toll finde ich es, dass zu den Frauen noch Anne Frank und J. K. Rowling dazugestoßen sind sowie einige Männer in die Sammlung mitaufgenommen wurden. ☺️ 

    Ich empfehle das Buch allen Lesern ob groß oder klein, alt oder jung, und sei es eine Gutenachtgeschichte oder lieber eine Geschichte für zwischendurch? Ganz egal! Denn genau wie die Menschen in diesem Buch, ist es auch uns überlassen wie, wann oder mit wem wir das Buch lesen. ☺️ 

    Meine Bewertung: 5 Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 
  8. Cover des Buches Formbewusstsein (ISBN: 9783874398725)
    Frank Berzbach

    Formbewusstsein

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Federfee
    Hier stimmen Inhalt und Design überein: ein biegsames Büchlein in grobem Leinen, das man immer wieder anfassen möchte, mit einer Schräge vorne, aus der ein lilafarbenes Batikmuster hervorragt. Das fordert geradzu zum Öffnen auf. Die liebevolle Gestaltung mit der durchdachten Farbgebung setzt sich im Inneren fort bis hin zum violetten Lesebändchen. Auf vielen rechten Seiten steht ein Zitat aus dem Text in lila Riesenbuchstaben. Normalerweise würde ich schimpfen 'Seitenschinderei', aber hier nicht. Es gibt dem Buch das gewisse Etwas, ebenso wie die mit einem Strich abgetrennten Seitenstreifen mit Kapitelnummer, Inhaltsübersicht und Seitenzahl.

    Perfekt gestaltet. Da hat sich jemand richtig Gedanken gemacht und das umgesetzt, was er 'predigt'. Ganz billig ist dieses Büchlein aus der Designabteilung der Buchhandlung mit seinen 189 Seiten nicht, aber ich finde, es ist sein Geld wert.

    Doch worum geht es nun?

    Frank Berzbach vertritt die Meinung, dass dem Alltag, dem Alltäglichen, den Dingen des täglichen Lebens nicht die Bedeutung verliehen wird, die sie tatsächlich haben. Schließlich nimmt der normale Alltag den größten Teil unseres Lebens ein. Und dennoch schenken wir ihm keine Aufmerksamkeit, denken eher an 'Events' und spektakuläre Geschehnisse.

    "Unser Alltag ist ein Kosmos voller Gegenstände und er ist bestimmt von einer Atmosphäre, welche die Dinge um uns erzeugen." (152)

    In seinem Einleitungskapitel rekapituliert Berzbach noch einmal die Erkenntnisse, wie wichtig z.B. eine saubere ordentliche Umgebung ist und welche Folgen zugemüllte Straßen haben oder wie unsere unmittelbare Umgebung uns beeinflusst.

    "Die Form der Räume und der Umgebung haben Einfluss auf Wohlbefinden und Kreativität."

    Zugegeben, das wissen wir alles schon, aber Berzbach bringt das hier noch einmal in eine Gesamtschau, die ich mir so noch nicht vor Augen gehalten habe. In sechs Kapiteln geht es um Ernährung, Liebe, Medien, Kleidung und Besitz und am Ende gibt es ein umfangreiches Literaturverzeichnis.

    Er schreibt in angenehm leichtem Plauderton ohne oberflächlich zu sein, verliert aber auch – nach meiner Meinung – manchmal den roten Faden. Was mir auch nicht gefällt, sind seine 'esoterischen Anwandlungen'. Da ist manchmal von Buddhismus die Rede, oder von Meditation. Ich würde die ganze Problematik lieber sachlicher und nüchterner sehen.

    Dennoch: ein wunderbares Büchlein von haptischer und optischer Attraktivität und allemal gut für viele Gedankenanstöße.

  9. Cover des Buches INTERIOR LOVE: Liebe & Interior (ISBN: 9798717243896)
    Antje Tinhof

    INTERIOR LOVE: Liebe & Interior

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Evelyn_Ziebuhr

    Durch ihre Vermieterin und Freundin komm die Gelegenheitsjobberin und Weltenbummlerin Rena zu einem Putzjob bei einer reichen, alten Dame. Wie es der Zufall will, entdeckt sie beim herunterfahren des PCs der Dame eine noch nicht abgeschickte E-Mail an deren Sohn, der eine Innenarchitektin für die Renovierung seiner Wohnung sucht. Kurzentschlossen ändert Rena die Mail ab und gibt sich als Interior Designerin aus. Nicht ahnend, welche Folgen dies für sie und den Sohn und Geschäftsmann Theo hat. Denn die beiden verbringen sehr viel Zeit miteinander, da Rena ja den Geschmack von Theo kennenlernen muss um dementsprechend seine Wohnung zu gestalten. Als dann Theos Ex auftaucht, wirbelt dies bei Rena alles durcheinander, denn da ist auch noch Theos Kollege Alex, der ein Auge auf Rena geworfen hat. Wird Rena mit ihrer Lüge durchkommen und kann sie Theos Herz trotzdem erobern….?

     

    Fazit / Meinung:

    Das Buch hat 166 Seiten, eingeteilt in mehrere, kurze Kapitel, die alle eine Überschrift haben, damit man weiß, um was es sich im jeweiligen Kapitelt handelt. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Ein kleines, feines Buch, welches sich prima zwischendurch lesen lässt. Erzählt wird das Buch in der Ich-Form aus Renas Sicht.

    Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und konnte prima abschalten und das Buch einfach nur genießen.

    Von mir gibt’s eine klar Leseempfehlung und 5 Sterne!!

  10. Cover des Buches Lesehunger - Ein Bücher-Menu in 12 Gängen (ISBN: 9783630621531)
    Hanns-Josef Ortheil

    Lesehunger - Ein Bücher-Menu in 12 Gängen

     (22)
    Aktuelle Rezension von: YukBook

    Es sind schon einige Schriftsteller auf die Idee gekommen, eine Sammlung ihrer persönlichen Buchempfehlungen zusammenzustellen und zu veröffentlichen. Hanns-Josef Ortheil macht dies allerdings auf eine höchst originelle und elegante Weise: In diesem Buch lädt er uns zu einem Zwiegespräch ein, das zugleich den Appetit und Geist anregt.

    Zunächst erläutert er, wie Lesen und Schreiben durch Raumerfahrungen geprägt werden. Schriftsteller, so sagt er, suchen Wohnungen danach aus, ob sie zum Lesen und Schreiben geeignet sind. Ortheil fand sein ideales Fleckchen an einem Stuttgarter Hang. In seinem weitläufigen Anwesen wechselt er je nach Art der Lektüre gern die Location. Die zum Lesen und Rezensieren frisch eingetroffene Ware landet in einem gläsernen Vorraum, der „Empfangs- und Probier-Station“, in der die Bücher beschnuppert und sortiert werden. Von dort aus finden sie ihren Weg zu den verschiedenen Leseräumen wie das Gartenhaus, die Küche oder das Arbeit- oder Gästezimmer.

    Wir begleiten Ortheil Kapitel für Kapitel in seine verschiedenen Bibliotheken. Die Küche zum Beispiel ist für ihn ein offener und geselliger Raum, in dem er von seiner Lektüre unterhalten werden möchte wie in einem anregenden Gespräch mit Gästen. Sie ist daher sein bevorzugter Ort, um Essays zu lesen. Seine Leidenschaft für Briefe, literarische Essays und Tagebücher wurde vor allem durch französische Autoren wie André Breton geweckt. Er selbst pflegt seit frühesten Jahren, alles Erlebte und Gelesene in Form von Notizen und Aufzeichnungen festzuhalten. Mir gefällt sein Ansatz, dass die Lektüre einen tieferen Sinne bekommt, wenn er auf das Gelesene reagiert, zum Beispiel in Form von Kommentaren oder eigenen Geschichten. Auch die Erfahrung, dass man sich viel lieber in ein gutes Buch vertiefen würde, als dummem Geschwätz ausgeliefert zu sein, kenne ich nur zu gut. So vielfältig wie die Räumlichkeiten sind auch seine Buchempfehlungen – von Garten- und Kochbüchern über Gedichtbände und Reisebegleiter bis hin zu Lifestyle-Titeln.

    Ortheils 12-Gänge-Menü ist ein köstliches Vergnügen, das dazu animiert, unterschiedliche Lesearten auszuprobieren und sie mit sinnlichen und atmosphärischen Erfahrungen zu bereichern. Außerdem hat es meinen Lesehunger auf viele neue interessante Bücher geweckt, zum Beispiel auf „Tage des Lesens“ von Marcel Proust oder „Kleine Weisheiten für Reiselustige“, die ich euch demnächst vorstellen werde. 

  11. Cover des Buches Entdecke dich (ISBN: 9783424153521)
    Elena Brower

    Entdecke dich

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Elenas-ZeilenZauber

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘

    Als ich sah, dass die Autorin und ich den gleichen Vornamen besitzen, musste ich mir die Beschreibung näher angucken. Das hat mich überzeugt und ich wurde nicht enttäuscht. 

    Das Buch ist in 9 unterschiedliche Themen eingeteilt, z. B. ich fühle, ich sehe, ich vertraue. Jedes Kapitel besitzt eine kurze Einführung. Sie beginnt mit einer Meditation, die ich nicht immer durchgeführt habe, aber sie hilft, zur Ruhe zu kommen. Einfach den Stress des Tages abwerfen und sich auf das Thema einlassen. Denn in der Einführung stellt die Autorin schon mal eine Frage, die man mal wirken lassen und mal beantworten kann. So wird man auch auf das Thema des Kapitels eingestimmt.

    Mir hat es gut gefallen, dass ich nicht die Reihenfolge einhalten muss, sondern hin-und-her-springen durfte, wie es mit in dem Moment zusagte. Ich konnte ganz nach Tagesform und Gefühl entscheiden, welches Kapitel ich mir als nächstes anschauen möchte. 

    Ich bin der totale Aquarell-Fan und auch das hat mir sehr gut an dem Buch gefallen. Nicht nur, dass jedes Kapitel eine eigene Farbe besitzt, sondern diese Farbe untermalt hübsch in Aquarell-Art das Thema im wahrsten Sinne des Wortes. Da ist die Optik schon beruhigend und hilft auch, den Tag oder die Woche hinter sich zu lassen und auf das Thema einzulassen. 

    Es gibt genug Platz im Buch, um die Antworten und Gedanken niederzuschreiben und am Ende des Buches gibt es noch weitere leere Seiten, falls der Platzt in einem Thema nicht ausreicht. 

    Ergänzend kann man auch die inspirierenden Karten dazu nehmen. 

    Dieses interessante und wundervoll gestaltete Buch erhält von mir 5 achtsame Sterne. 


    ‘*‘ Klappentext ‘*‘

    Mit mehr als 150 wunderschönen Seiten voller Fragen, Lektionen, Inspirationen und viel Platz zum Schreiben, Zeichnen und Nachdenken weist uns dieses Journal den Weg zu uns selbst. Es ist eine Einladung, uns mit Stift und Papier der Weisheit in unserem Inneren anzunähern. Wann immer wir eine neue Richtung im Leben einschlagen wollen, eine neue Perspektive brauchen, wann immer wir in unserer Mitte und unserer Kraft ankommen müssen: Viele der Antworten, nach denen wir suchen, sind in uns selbst verborgen, wo sie darauf warten, von uns gefunden zu werden.

  12. Cover des Buches Wasserfarbe für Gestalter (ISBN: 9783874398244)
    Felix Scheinberger

    Wasserfarbe für Gestalter

     (8)
    Aktuelle Rezension von: alma
    Leider gibt es nur fünf Sterne - Wasserfarben für Gestalter ist ein auf engstem Raume geradezu enzyklopädisches Werk über die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten dieses unweigerlich unterschätzten Materials: Wasserfarbe. Gibt es als fertige Farbe, als Stifte, als trockenes Pulver zum anrühren und alle haben sie unterschiedliche Qualitäten und Einsatzgebiete - ich hab vorher nie mit Wasserfarbe gezeichnet (ist ja was für Kinder) und dann dieses Buch gesehen, mich verliebt und losgelegt und ich kann nur sagen: ich bereue nichts!
  13. Cover des Buches Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik I (ISBN: 9783608960518)
    Cornelia Holfelder-von der Tann

    Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik I

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhalt: Der Hobbit  eine unerwartete Reise: Chroniken - Kungst & Gestaltung ist eine Hommage an die unglaubliche Kreativität und Visionskraft, die in die Entstehung des Films Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (...) eingeflossen sind.Das Buch enthält über 1.000 Abbildungen von Konzeptskizzen, Kunstwerken, Fotos und Entwicklungszeichnungen der Künstler, die hinter den Kulissen daran gearbeitet haben, Mittelerde erstehen zu lassen. Viele unterhaltsame Kommentare voll spannender Details erzählen die Geschichte hinter den Leinwandbildern.Zur besonderen Ausstattung gehören eine ausfaltbare Karte, die im Dunkeln leuchtet, sowie eine große dreiseitig-ausziehbare Replik von Bilbos Vertrag als Meisterdieb.(...)
    Meine Meinung:
    Ich bin ja ein kleiner und trotzdem sehr liebevoller *hah* Hobbit Fan und auch Herr der Ringe Fan. Dem entsprechend hatte ich mich sehr auf dieses Buch gefreut.Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist wirklich ein Traum. Die Beschreibung zu den verschieden Bilder und Skizzen finde ich sehr gut gelöst und man kommt wirklich sehr flüssig durch das Buch durch. Man lernt die Charaktergestaltung kennen und wie es überhaupt zu den unterschiedlichen Sequenzen kam die wir im Film sehen. Ein für mich sehr gelungenes Buch.Was ich hier aber noch mal erwähnen möchte ist, das das Buch praktisch gesehen die Schriftliche Form von einem großen Teil der Extended Edition ist. Wer sich also nicht extra die Specials zum ersten Hobbit Film kaufen möchte kann auf das Buch zurück greifen, was dem in absolut nichts nachsteht.Übrigens finde ich den im hinteren Teil ausklappbaren Vertrag von BIlbo Beutlin sehr cool und habe mir im vorderen Teil Thorins Karte natürlich sofort eingerahmt und an die Wand gehangen.
    Bewertung:
    Ganz klar 5/5 Sternen.
  14. Cover des Buches Der Nachtzirkus (ISBN: 9783869091389)
    Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus

     (35)
    Aktuelle Rezension von: wortberauscht
    | © Janna von www.KeJas-BlogBuch.de

    Wundervoll! Das Hörbuch hatte mich bereits nach wenigen Minuten in seinen Bann gezogen, mich abtauchen lassen in die Magie. Eine Illusion der Illusion. Ein Wettkampf ohne Kenntnis über den Gegner oder die Gegnerin – ausgetragen in einer Zirkuswelt, welche vom Zauber umhüllt ist. Dies sind die Grundzutaten dieser magischen Geschichte und geben nur im Kleinen wieder, was mich zwischen und in den Worten erwartete.

    Ein Erzählstrang welcher sich über ein Jahrzehnt erstreckt, und einer bei dem ich als Zuhörerin direkt angesprochen wurde. All das von nur einem Erzähler – Matthias Brandt, und definitiv ein neuer Sprecher für mich, nach dem ich Ausschau halten werde. Immer wieder fragte ich mich, ob wirklich nur ein Sprecher zuhören sei, so gekonnt spielte er mit seinen Tonlagen – besonders zwischen den zwei unterschiedlichen Erzählsträngen.

    Cirque des Rêves – der Ort an dem sich der Großteil der Geschichte abspielt. Ein Zirkus der über Nacht vor Ort ist, nur um Mitternacht geöffnet ist und auch über Nacht wieder verschwindet. Ein Zirkus mit mehreren Zelten, ein Ort der Magie, ein Ort der Illusion. Eine Illusion der Illusion, denn die Magie und der Zauber sind wahrhaftig. Es ist keine Illusion der Magie, sondern wird den Zuschauer*innen als solche suggeriert. Und die Beschreibungen der echten Magie haben mich gefesselt – inmitten des Regens, den Karamelläpfeln, dem mit Schokolade überzogenem Popcorn und das Zirkusfeuer, welches nie erlischt. Ein Ort, um der Realität zu entfliehen, so bildlich erzählt, dass ich absolut eintauchte in die Welt.

    Liebe? Ja. Romantik? Ja. Und doch höre ich diese Geschichte? Ja! Marco und Celia. Poppet, Widget & Bailey. Ihre Geschichte hat mich verzaubert. Ob es mich als Print in seinen Bann gezogen hätte weiß ich nicht, als Hörbuch konnte ich kaum die nächste Gelegenheit zum weiterhören erwarten!

  15. Cover des Buches Grafik und Gestaltung (ISBN: 9783836225137)
    Markus Wäger

    Grafik und Gestaltung

     (2)
    Aktuelle Rezension von: HHeigl

    Als ich mir das Buch "Grafik und Gestaltung - das umfassende Handbuch" zugelegt hatte wollte ich ein Buch, welches mir bei der Gestaltung von Drucksachen genauso wie bei Webdesign hilft. Als ich das über 700 Seiten starkes Buch von Markus Wäger aus dem Galileo Verlag dann in den Händen gehalten habe hat es mich fast umgehauen! Nicht nur vom Gewicht und dem Umfang her. Der Autor beginnt wie so oft am Anfang mit Grafikdesign, Wahrnehmung, Form, Farbe und geht dann über zu Kapiteln über Bild, Schrift, Lesetypografie, Gestaltungsrastern bis hin zu Corporate Design und Druckvorstufe. Also eigentlich genau die Reihenfolge, die man in entsprechenden Arbeitsprozessen auch hat. Jedes Dieser Kapitel ist allerdings sehr detailliert und umfangreich bis ins Detail erklärt. Ich hatte beim lesen viel Spaß, weil jeder Sachverhalt immer nicht nur an einem Bild oder Grafik, sondern immer an mehreren Bildern, die dann auch vergleichend abgedruckt waren gezeigt wurde. So war jeder Zusammenhang sei es im textlichen oder bildlichen Bereich sehr gut nachvollziehbar. Wer z.B. schon mal mit Photoshop gearbeitet hat wird sich mit entsprechenden Farbräumen beschäftigt haben, die einem gerade beim laden von Bildern angeboten werden. Neben den RGB Farbraum gibt es ja auch noch den HSB und LAB Farbraum. Diese werden ebenso wie der sRGB, der Adobe RGB oder der ProPhoto RGB Farbraum erklärt und anhand von Beispielen verdeutlicht. Das Buch ist sehr umfangreich und umfassend geschrieben und es bleibt kein Bereich unbehandelt. Dabei hat man aber nie das Gefühl, das es zu abgehoben oder zu Lehrbuchartig geschrieben ist. Man kann hiermit sehr praxisnah arbeiten und wenn man z.B. ein Logo designt, eine neue Schrift für die Corporate Identity der Firma sucht oder Plakate und Flyer gewinnbringend aufbauen möchte. Einzelne Bereiche kommen immer mal wieder in anderen Büchern vor, aber in dieser Tiefe und in dem Umfang habe ich es noch nicht gefunden. Besonders nett fand ich auch den Bereich zu Schrift und Typografie, denn hier merkt man auch die Leidenschaft des Autors. Nicht nur die Historie einzelner Schriftarten sondern auch Beispiele aus wichtigsten Schriften sind abgebildet sodass man hier die Unterschiede sieht und falls man für sein eigenes Projekt eine Schrift sucht sieht man sofort wie diese auch aussieht, in welche Ära diese anzusiedeln ist und ob Sie sich auch für den Businessbereich eignet. Gerade durch die vielen Beispiele eignet sich das Buch hervorragend als Nachschlagewerk und zur Inspiration. Egal ob als Autodidakt, bei der Ausbildung oder Studium oder im Beruf wird dieses wirklich umfassende Buch in keinem Schrank eines Grafik- oder Webdesigners fehlen dürfen. Für knapp 40,- erhält man hier also wirklich ein sehr umfassendes Werk, welches man auch immer wieder durchblättert um sich inspirieren zu lassen oder einfach mal etwas nachschlägt. Einfach ein gutes Buch.
  16. Cover des Buches Grafik für Nicht-Grafiker (ISBN: 9783938060230)
    Frank Koschembar

    Grafik für Nicht-Grafiker

     (5)
    Aktuelle Rezension von: ruemmel
    schönes fachbuch um einzusteigen.
  17. Cover des Buches Erste Hilfe in Typografie (ISBN: 9783874394741)
    Hans P Willberg

    Erste Hilfe in Typografie

     (9)
    Aktuelle Rezension von: romy
    Das Buch ist ein kleiner Ratgeber für den Umgang mit Schrift. Schritt für Schritt wird dem Leser vermittelt, an was man alles achten muss, wenn man einen Text gut lesbar darstellen möchte. Die Gestaltung von Text ist sehr wichtig, auch wenn es anfangs nicht so aussieht. Seite für Seite wird man der Thematik näher gebracht: Wie gestalte ich Seiten, Spalten, Absätze und Zeilenabstände? Worauf muss ich bei Hervorhebungen achten und welche Schriften harmonieren miteinander und welche nicht? Kurz vorgestellt werden auch die verschiedenen Papiersorten und worauf geachtet werden muss, bevor gedruckt, gefalzt, geschnitten und geklebt werden kann.
  18. Cover des Buches LaTeX (ISBN: 9783827326591)
    Tobias Berndt

    LaTeX

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Das Assessorexamen im Zivilrecht (ISBN: 9783804110915)
    Monika Anders

    Das Assessorexamen im Zivilrecht

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Das Standardwerk in der Referendarausbildung, uU wird erwartet, daß man das Buch bereits vor Beginn des Referandariats gelesen haben soll (so beim Landgericht Münster). Um Längen besser als der schlimme Ausbildungsabschnitt beim LG Bielefeld. Aber in der aktualisierten Ausgabe war nach Aussage eines Kollegen noch nicht mal auf das neue Schuldrecht umgestellt worden.
  20. Cover des Buches Frauen & ihre Refugien (ISBN: 9783766718280)
    Stefanie von Wietersheim

    Frauen & ihre Refugien

     (5)
    Aktuelle Rezension von: WinfriedStanzick
    Insgesamt 21 Frauen, sehr bekannte darunter wie Senta Berger, Ann-Kathrin Linsenhoff und Nina Ruge, haben der Architektur – und Einrichtungsjournalistin Stefanie von Wietersheim und der freien Natur-, Interior- und Reisefotografin Claudia von Boch gestattet, in ihre Refugien einzutreten. Einzelne Zimmer, Wohnungen und Häuser sind das, stilvoll eingerichtet mit ganz individuellem Geschmack, die die jeweiligen Frauen als Ruhe -und Rückzugsräume nutzen für ihre kreativen Tätigkeiten. In gewisser Weise führen sie alle auf ihre Weise die alte Tradition der Damenzimmer weiter. Wunderbare Fotografien dieser Refugien werden ergänzt durch biografische Texte, die die Autorin nach langen Gesprächen mit den porträtierten Frauen geschrieben hat. Sicher, dieser Frauen sind alle nicht arm; sie haben genug Geld um sich zum Teil große und kostspielige Refugien zu leisten. Dennoch kann dieses Buch viele Frauen anregen, auch in ihren Häusern oder Wohnungen nach Möglichkeiten zu suchen, sich ein kleines Refugium selbst zu bauen und einzurichten. Das kann ein Ruheplatz sein, ein eigener Schreibtisch. Wenn die Kinder aus dem Haus sind, ist in vielen Häusern sogar Platz für mehr. Dazu gibt das schöne Buch eine Fülle von Anregungen und Ermutigungen.
  21. Cover des Buches Lebensträumen Raum geben (ISBN: 9783778792599)
    Danijela Saponjic

    Lebensträumen Raum geben

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Das Buch » Lebensträumen Raum geben« von Danijela Saponjic ist keine Anleitung, die einem erklärt, wie man seinen Lebensraum nach Feng-Shui einrichtet. Es ist vielmehr ein Buch, das unterstützt und anregt, eigene Wege zu finden und Lebensträume in die Tat umzusetzen.

    Fragst du dich auch, warum bei dir immer alles schief läuft? Warum du immer nur auf der Stelle trittst und einfach nicht vorankommst? Dann könntest du in diesem Buch eine Antwort bekommen. Denn meistens ist es einfach nur Gerümpel in unseren vier Wänden, das unsere Lebensenergie stagnieren lässt. Du findest, das klingt irgendwie esoterisch? Nein, das ist es keineswegs. Danijela Saponjic räumt in ihrem Buch mit dem Vorurteil auf, dass Feng-Shui kompliziert, total esoterisch und nichts für Bodenständige ist. Außerdem hat es auch nicht unbedingt etwas mit einem asiatischen Einrichtungsstil oder harmonischer Raumgestaltung zu tun. Es ist eine Erfahrungswissenschaft, die sich durch jahrhundertelange Beobachtung der Natur entwickelt hat und auch heute noch von den traditionellen Ärzten in China angewandt wird.

    Danijela Saponjic ist eine renommierte Feng-Shui-Expertin und Lebensberaterin. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in München entdeckte sie ihre Leidenschaft zum Feng-Shui, die sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Ihren Werdegang und ihre persönlichen Erfahrungen bringt sie in den Text ein. Zudem hat sie ein Konzept aus Feng-Shui, Bagua und Schritt-für-Schritt-Übungen zur Persönlichkeitsentfaltung entwickelt, das einen schrittweise aus dem Teufelskreis herausholt und dem gewünschten Ziel näherbringt. Das dies auch funktioniert belegt die Autorin durch einige Fallbeispiele ihrer Klienten.

    In ihrem Buch lernte ich etwas über die Philosophie des Feng-Shuis, den Qi-Fluss, Persönlichkeitsentwicklung und über mich selbst. Ich hatte einige Aha-Effekte, die zwar erst ziemlich am Ende des Buches auftraten, aber trotzdem sehr interessant und aufschlussreich für mich waren. Fragen und verschiedene Mitmachseiten forderten mich dazu auf, mich mit mir selbst auseinanderzusetzen. Und die Power, die die Autorin vermittelt, sprang förmlich auf mich über, sodass ich sofort mit dem Ausmisten begann. Ich kann nur sagen, es macht Spaß und es ist anregend.

    Der Text ist gut gegliedert, leicht verständlich, umgangssprachlich und in 7 Kapitel unterteilt. Die Absätze sind überschaubar und es gibt schöne Illustrationen, themenspezifische Zitate und jede Menge Platz für Notizen. Wer nicht in sein Buch schreiben möchte, darf sich natürlich auch gerne ein Notizbuch nehmen.

    Im Anhang des Buches befindet sich ein Glossar, in dem einige Begriffe detaillierter erklärt werden. Überdies enthält es ein Literatur- und Stichwortverzeichnis sowie eine Kurzvita der Autorin.

    Fazit: Interessant, aufschlussreich und motivierend. Dieses Buch ist mehr als ein Feng-Shui-Ratgeber und für jeden Menschen geeignet, der sich gerne weiterentwickelt und lernbegierig ist.
  22. Cover des Buches Hier öffnen (ISBN: 9783829053303)
    Paul Mijksenaar

    Hier öffnen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Rosengärten (ISBN: 9783405164294)
    Ute Bauer

    Rosengärten

     (1)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Kurzbeschreibung 12 zauberhafte Gestaltungen mit Rosen: kontrastreiches Prachtbeet, romantisches Rosenbeet Ton-in-Ton, barocke und naturnahe Rosengärten, rosiger Duftpavillon, Liebeslaube, Rosen in Töpfen und vieles mehr; Praxis: Einkauf, Pflanzen und Pflegen, Schnitt, Winterschutz. Für so ein dünnes Büchlein doch überraschend viele gute Tipps. Und ich gucke es gerne mal durch und träume davon, was ich für meine Rosenecke noch alles verändern muß...
  24. Cover des Buches elementare typographie (ISBN: 9783874391290)
    Ivan Tschichold

    elementare typographie

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks