Bücher mit dem Tag "gewalt"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gewalt" gekennzeichnet haben.

4.822 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.700)
    Aktuelle Rezension von: SashaSiebert

    Ich möchte meine eigenen Daemon... Daemon ist doch ein Traumtyp.Katy ist ein super sympathischer Charakter, man kann sie (Deamon nicht zu vergessen...)nur ins Herzen schließe.Auch habe ich Blake gemocht.Für Daemon war Blake eine so gute Zielscheibe für seine Sprüche Ich habe in jeder Szene gelacht. Wer kennt das nicht? 

    Das Buch hat mir so gut gefallen! Ich fand es viel besser als den ersten Teil, es wird immer besser! 

    Bisher kann ich die Reihe nur empfehlen 😍

    Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung. 

  2. Cover des Buches Das Paket (ISBN: 9783426199206)
    Sebastian Fitzek

    Das Paket

     (2.362)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    Ist sie verrückt, oder ist sie es nicht...
    Man weiß es nicht...

    Das ist mein aller erstes Buch von Sebastian Fitzek, und es wird garantiert nicht mein letztes sein. Spannung ab der ersten Seite, und vor allem diese Thematik. Das ist nicht ohne.

    Normaler weise lese ich keine Thriller/Psychothriller, aber bei Sebastian Fitzek mache ich gerne eine Ausnahme. 

    Wohl verdienter Bestseller Autor!

    Ich ziehe meinen imaginären Hut vor Sebastian Fitzek!

  3. Cover des Buches Throne of Glass - Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Die Erwählte

     (2.318)
    Aktuelle Rezension von: Current_mood_hiraeth

    Der Auftakt zu der siebenteiligen Trhone of Glass Reihe entführt den Leser in eine Welt voller Magie und dennoch ohne diese. Wie das geht?

    Vor zehn Jahren verschwand die Magie auf unerklärliche Weise vom ganzen Kontinent. Zeitgleich als der König von Adarlan Stück für Stück den ganzen Kontinent eroberte.

    In dem ersten Band geht es um Celaena Sardothien, die Assasine von Adarlan und das gefährlichste Mädchen im ganzen Königreich. Seit ihre Eltern vor zehn Jahren starben wurde sie zur Assasine ausgebildet und stieg zu der besten ihrer Sippe auf. Aufgrund eines furchtbaren Schicksalsschlag wurde sie jedoch vor einem Jahr gefangen genommen und in die Salzmienen Endoviers als Slkavin gebracht. Nur der Prinz, der eines Tages kommt und ihr einen ungewöhnlichen Handel vorschlägt, scheint ihre einzige Rettung aus dem Loch zu sein, in dem sie ansonsten sterben würde. Sein Angebot war einfach, auch wenn sich alles in ihr dagegen sträubte. Sie sollte nämlich in einem Kampf mit 23 Männern als Siegerin hervorgehen und dann einige Jahre für den König als Champion arbeiten. Dafür würde sie ihre Freiheit erlangen. Aber war es das Wert? Für den Mann zu arbeiten, der für den Untergang ihrer Heimat und den Tod ihrer Eltern verantwortlich war? Aber es war ihre beste Chance auf Freiheit. Also willigt sie ein und findet sich kurz darauf in einem Spiel aus Geheimnissen, Intrigen und Monstern gegenüber und muss herausfinden, wie sie überleben und wem sie vertrauen kann...
    Soweit der Inhalt. Nun zu meiner Meinung:
    Ich kenne Sarah J. Maas von der Acotar-Reihe und war sehr gespannt auf den Auftakt der Throne of Glass -Reihe. Dahingehend wurde ich leider enttäuscht. Man merkt, dass diese Reihe älter ist. Der Schreibstil war noch nicht so schön wie ich ihn von ihr gewohnt war. Die Geschichte an sich hat aber sehr neugierig gemacht. Anfangs war ich sehr skeptisch. Ein Mädchen, dass gegen 23 der stärksten Männer des Landes kämpfen muss? Das ist für gewöhnlich nichts, was ich lese. Und zugegeben: im ersten Buch gibt es recht wenig Magie. Auch habe ich mir eine spannendere Liebesgeschichte gewünscht.
    Aber die Geschichte ist gut, vor allem als Auftakt zu der Serie. Momentan bin ich im vierten Band und weiß, dass es dieses Buch ohne viel Magie gebraucht hat, damit die Geschichte richtig wirkt.
    Obwohl ich mehr erwartet habe ist es keinesfalls ein schlechtes Buch. Vor allem wer die "spicey"-Szenen aus der Acotar-Reihe nicht mag wird sich hier wohl fühlen. Celaena ist ein starker Charakter und nicht das Mädchen, welches gerettet werden muss. Für mich ist das eine willkommene Abwechslung und man fühlt stark mit ihr mit.

    Es ist gut, jedoch habe ich, wie gesagt, mehr erwartet. Wer sich aber bis zum zweiten Band mit mehr Magie gedulden kann, dem kann ich die Reihe wirklich empfehlen ;)

  4. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (1.934)
    Aktuelle Rezension von: FreydisNeheleniaRainersdottir

    Ja, mal wieder New Adult. Manchmal weiche ich von den Konventionen ab und lese eben "Bumsbücher", wobei das Wort "Bumsbuch" auf die Duologie um Sage und Luca nicht wirklich zutrifft, weil Laura Kneidl in ihren Büchern auch ohne viel Sex auskommt. Von meiner Seite ein absoluter Pluspunkt für die Autorin, die mich mit ihren Büchern auch wegen ihres Schreibstils eingenommen hat. 

    Am Anfang der Geschichte steht Sage, die aus Maine an die Uni in Melview/Nevada flüchtet, um ihren alten Leben zu entkommen. Sage leidet unter einer Angststörung und erstarrt zur Salzsäule, wenn Männer ihr zu nahe kommen oder versuchen, sie anfassen, sie kann niemanden die Hand geben und kommt mit großen Menschenansammlungen nicht klar. Als sie ihre Kommilitonin April kennen lernt, die Sage zu einem Übernachtungswochenende zu sich nach Hause einlädt, weil sie es nicht ertragen kann, dass Sage auf dem Boden ihres VW-Transporters schläft (eine Wohnung kann sie sich nicht leisten), tritt auch Luca, der Bruder April's in ihr Leben und krempelt es völlig um. Luca ist groß, sieht gut aus (blonde, lange Haare, blau-graue Augen) steht auf Bücher und studiert Bibliothekswesen. Mir hätte er auch gefallen. 😁 Luca hilft Sage, sich ihren Ängsten zu stellen und sie ein Stück weit abzubauen... bis Sage ihre Vergangenheit einholt und die Beziehung zu Luca komplett zu zerstören droht.


    Ich habe mir beim Lesen manches Mal an den Kopf gegriffen, warum um alles in der Welt Sage es sich und ihren Mitmenschen so schwer machen muss, wenn es doch so einfach wäre, ihren Freunden die Wahrheit zu sagen, allerdings rief ich mir ständig ins Gedächtnis, dass sie eine  Angststörung hat und ich nicht nachvollziehen kann, wie ein Mensch mit einer Phobie interagiert. Und zum Ende der Duologie schafft sie es dann doch, sich den Menschen, die ihr wichtig sind, anzuvertrauen. 


    Ein großes Danke an die Autorin, dass ihr Sages Entwicklung heraus aus der Angststörung, das hervorheben der Charakterzüge ihrer Protagonisten, die Story einfach mal wichtiger war, als unzählige, lächerliche Sexszenen. Diese New Adult-Duologie kann man den Lesern echt ans Herz legen. Oder wie meine beste Freundin so schön sagte: "Wenn du freiwillig New Adult-Bücher liest, dann müssen die etwas Besonderes sein." 😉

  5. Cover des Buches Origin - Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Origin - Schattenfunke

     (2.044)
    Aktuelle Rezension von: _christinaaa_

    Meine Meinung:
    Das Cover ist ähnlich wie alle anderen der Lux-Opsidian Reihe. Das Dunkelblau gefällt mir gut.
    Dass ich den Schreibstyl von Jennifer L. Armentrout liebe hat sich bereits bei den vorherigen Bücher gezeigt. Ich mag, wie Jennifer die Personen, deren Taten und die Umgebung beschreibt und wie sie es mit Vergleichen ausschmückt. Alles konnte ich mir gut vorstellen und es fühlt sich an, alles hautnah mitzuerleben.
    Alle Charakteren mag ich gerne, besonders Daemon. In Origin konnte ich viele neue Charakteren kennenlernen, die mir schnell ans Herz gewachsen sind. Katy finde ich eine starke und mutige Protagonistin, was ich sehr mag. Deamon ist ein perfekter Bookboyfriend und Dee wünschte ich mir als beste Freundin.
    Das Buch lies mich mitfiebern und zerstörte mein Herz. Jennifer L. Armentrout schafft es, dass mein Herz nervös mitschlägt und meine Emotionen mit mir durchgehen.

    Weiterempfehlung:
    Nach dem Cliffhänger von Opal muss man Origin lesen.
    Und Achtung, bei Origin erwartet dich auch wieder einen Cliffhänger. Ich werde also bald mit Opposition starten.

  6. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.528)
    Aktuelle Rezension von: SarahWants2Read

    Worum geht es?: Gerade hat Tessa eine wichtige berufliche Entscheidung getroffen, da taucht eine längst verschollene Person wieder in ihr Leben. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Hardin ist immer noch wütend und kämpft mit den Narben seiner Vergangenheit.

    Der Schreibstil: Die Geschichte ist deutlich besser als der Vorgängerband. Es kommt frischer Wind in die Geschichte und mit der ein oder anderen Wendung habe ich nicht gerechnet. Für meinen Geschmack ist das Buch jedoch mit 942 eindeutig zu lang. Ein paar hundert Seiten weniger hätten dem Buch nicht geschadet.

    Gefühl: Natürlich streiten sich Tessa und Hardin weiterhin noch, aber langsam nimmt die Sache Fahrt auf. Gerade Tessas Familiengeschichte ist sehr bewegend.

    Die Hauptfiguren: Tessa und Hardin machen eine kleine Entwicklung durch. Es ist nicht immer das ständige Auf und Ab, auch wenn sie noch lange nicht am Ziel sind. Sie lernen dem Anderen auch zu vertrauen.


    Endfazit: Das Buch ist eine gute Fortsetzung. Es sind spannende Plots eingebaut, sodass es nicht immer nur dieses Auf und Ab gibt. Leider ist das Buch aber, wenn man den Inhalt kurz zusammenfassen würde, mit insgesamt 942 Seiten einfach zu lang. Das hätte man deutlich kürzer fassen können, ohne das Qualität verloren geht.

  7. Cover des Buches AchtNacht (ISBN: 9783426521083)
    Sebastian Fitzek

    AchtNacht

     (1.413)
    Aktuelle Rezension von: Natalie_Lohner

    Dieses Buch zeigt auf wozu Menschen im Schein der Anonymität im Stande sind und was sie alles für schnellen Reichtum tun würden. Fitzek hat es geschafft, das Gemetzel außen vor zu lassen und einen sehr guten Thriller daraus zu kreieren. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie waren detailreich und sympathisch. 

    Letztendlich glaube ich, dass man sich in das Buch hinein fallen lassen sollte, ohne zuviel Vorwissen. Während dem Lesen hab ich mir oft die Frage gestellt, was wohl passiert wäre, wenn das Buch Realität gewesen wäre. 

  8. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.352)
    Aktuelle Rezension von: Regina_Wolf

    Ich habe damals, Game of Thrones geschaut und fand die Serie einfach toll! Überwiegend toll! Und ich habe mir immer vorgenommen, die Bücher eines Tages mal durchzulesen. Ich bin einfach mal gespannt, was unterschiedlich war, ob es Details gibt, die es in der Serie nicht gab. 

    Jetzt habe ich es geschafft den ersten Teil zu lesen. Im Vergleich zur Serie, sehr sehr nah dran. Ich bin sehr gespannt, was noch auf mich zu kommt. 

    Abgesehen davon, ist es gut geschrieben. Es sind viele Namen und Figuren, die auftauchen, was anfangs vielleicht sehr verwirrend vorkommen kann. Zum Glück gibt es am Ende eine Liste, zumindest bei meiner e-book Version. Man ließt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, was ich sehr gut finde. Mag dem einen oder anderen vielleicht zu viele Seiten sein, aber mir gefällt es. 

  9. Cover des Buches Hope Forever (ISBN: 9783423716062)
    Colleen Hoover

    Hope Forever

     (2.213)
    Aktuelle Rezension von: Maryloubooks

    Am Anfang dachte ich es wird eine Leseempfehlung. Dass es einen so rasanten Abstieg hinlegt, hatte ich nicht erwartet.

    Ich mochte am Anfang so ziemlich alle wichtigen Charaktere. Ich mochte es, dass ich erst einmal keine Ahnung hatte, wo die Geschichte hinführt.

    Aber je mehr ich gelesen habe, je mehr ich Sky kennengelernt habe, desto weniger mochte ich sie. 

    Je mehr ich von der Geschichte mitbekam, desto offensichtlicher wurde "dieses rießige Geheimnis". Von den Logikfehlern mal abgesehen...

    Irgendwann war ich an einem Punkt, an dem ich einfach wusste, was als nächstes passiert und nichts mehr eine Überraschung war. Es war alles ziemlich leicht ersichtlich und zum Ende hin hat Sky mich nur noch genervt.

    Das Klischee mit "cooler bester Freundin", wurde hier auch bedient, obwohl besagte Freundin eine, traurigerweise, kleine Rolle bekam.

    Für mich nichts besonderes. Wichtiges Thema aber vergleichbar "lasche" Umsetzung, die mich nicht wirklich berührt hat. 

    Drei Sterne für Schreibstil und Anfang.

  10. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.678)
    Aktuelle Rezension von: Christin87

    Es ist vollbracht, die Geschichte ist gelesen. 

    Leider muss ich sagen, dass der Finale Band nicht mehr so kraftvoll war, wie der Beginn der Geschichte.

    Aber von vorn. Diesmal geht das schlecht ohne Spoiler. Für alle, die sich also noch überraschen lassen wollen, ab hier bitte nicht weiter lesen.

    Nach dem Outing in Las Vegas, am Ende des letzten Bandes, beginnt nun tatsächlich die von Daedalus prophezeite Alien-Invasion. Abertausende kommen wie Sternschnuppen auf die Erde geflogen. Und die Neuankömmlinge haben Einfluss auf Daemon, Dee und Dawson. Katy muss diesmal um den Bestand an Daemons Liebe zu ihr fürchten. Alle drei sind, genau wie die neuen Lux, plötzlich kalt, abweisend und feindselig. Und an dieser Stelle merkt man ganz stark, wie sehr die Geschichte von der Verbindung zwischen Daemon und Katy lebt.
    Neue Charaktere sind Rolland und seine rechte Hand Sadi. Doch so schnell diese da sind, so schnell werden diese auch wieder eliminiert. Dies war einerseits gut, weil sie alles andere als Sympathieträger waren, andererseits wirkte dies auf mich irgendwie halbherzig und ist deshalb ein Kritikpunkt.

    Daemons Liebe ist natürlich stärker als der Lux-Einfluss und so müssen sich Katy, Daemon, Archer und Luc nun neue Verbündete suchen, um die Welt zu retten und um Dee aus den Fängen der Lux zu befreien.

    Mit Lucs Hilfe, finden Sie Unterschlupf in einem weiteren Militärstützpunkt und beschließen dort das nie Vorstellbare: die Arum sind die einzige Chance, um der Situation Herr zu werden. Da kommt der irgendwie sympathischste Charakter des Buches ins Spiel. Der Arum Hunter, den wir kurz schonmal in einem Vorgängerband in Lucs Club getroffen haben, wird nun zum Vermittler zwischen den Lux und den Arum.

    Katy und Daemon müssen sich der Gefahr stellen in die Tiefen einer Arum-Kolonie abzutauchen und auch Nancy Husher ist nach wie vor im Spiel und eine Gefahr für das junge Glück.

    Dawson und Beth spielen hier nur eine Nebenrolle und kommen nur zu Beginn und im Epilog vor. 

    Insgesamt hatte das Buch für mich einige Sprünge im Plot, die ihn für mich unrund gemacht haben, aber auch einige Längen, sodass ich es mit der Qualität mit dem von mir bisher am schlechtesten bewerteten Band 3 gleichsetzen würde. Manchmal war es auch einfach zu dick aufgetragen, indem man von einer überstandenen Gefahrensituation in das nächste lebensbedrohliche Drama gestoßen wurde. Da war es einfach zu gewollt.

    Der Epilog hat mich letztlich mit dem Buch versöhnt. :-)

    Wahscheinlich hätte es der Reihe hintenraus gut getan, wenn es ein Band weniger gewesen wäre.

    Insgesamt gesehen trotzdem eine lesenwerte Reihe, aber wohl in erster Linie für uns weibliche Leserschaft :)

  11. Cover des Buches Passagier 23 (ISBN: 9783426510179)
    Sebastian Fitzek

    Passagier 23

     (2.834)
    Aktuelle Rezension von: Sanjoon

    Das Buch beginnt schon packend mit einer Szene, bei der man direkt merkt, welch Geistes Kind der Protagonist ist. Das hilft dem Leser später besser und tiefer in die Story einzutauchen.

    Ich habe das Buch in 3 Tagen durchgelesen, weil der Suchtfaktor hier extrem hoch ist. Die Cliffhanger sind so geschickt gesetzt, dass man es einfach nicht weglegen kann.

    Die Wendungen geben dem Ganzen die nötige Würze, um aus diesem Thriller ein richtig gutes Buch zu machen. Wie in jedem seiner Bücher (zumindest die ich gelesen habe), gibt es am Ende den sprichwörtlichen Hammer, der die ganze Geschichte auf den Kopf stellt. So auch hier, aber für meinen Geschmack hat es Fitzek einmal zu viel umgedreht, sodass ich zwar am Ende nicht enttäuscht war, aber zumindest einmal tief Luft holen musste, um der Authentizität der handelnden Personen nicht die Luft zu nehmen.


  12. Cover des Buches Gläsernes Schwert (ISBN: 9783551583277)
    Victoria Aveyard

    Gläsernes Schwert

     (1.051)
    Aktuelle Rezension von: Sophelliest

    Ich werde zu diesem Buch nicht so viel schreiben können, weil sich vieles mit dem ersten deckt.... Trotzdem, here we go..


    Der Schreibstil

    Ich finde diesen Schreibstil so unglaublich toll! Es sind manchmal Sätze drin, bei denen ich einfach nach Luft schnappen musste, weil sie so schön formuliert sind. Allerdings ist mir bei ein, zwei Szenen aufgefallen, dass manchmal in den Szenen sehr plötzlich gewechselt wird. Das ist aber nur ein bis zweimal vorgekommen und hat mich deswegen nicht wirklich gestört.


    Die Charaktere

    Ich liebe liebe liebe alle Charaktere. Sie haben alle eine wirkliche Tiefe, sind authentisch und machen alle eine Entwicklung (egal ob positiv oder negativ) durch. Einfach top.


    Die Story

    Die Geschichte war so spannend, dass ich das Buch richtig verschlungen habe. Ständig wird durch plot twists Spannung aufgebaut. Ich habe richtig mitgefiebert! 


    Fazit

    Ich liebe liebe liebe!! diese Reihe schon jetzt und kann sie jedem nur empfehlen!

  13. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.381)
    Aktuelle Rezension von: Bienes-buecherwelt

    Nachdem ich es im ersten Teil etwas schade fand, dass wenig Details von der Umgebung, Gefühlen,... erklärt wurden, hat mich das entweder in diesem Teil nicht mehr gestört oder es wurden mehr Details erklärt. Ich weiß es nicht genau. Auf jeden Fall hat mir in diesem Teil besser gefallen. Den Schreibstil mochte ich sehr gerne. Ich habe das Buch verschlungen.

    America (Protagonistin) ist in diesem Teil um einiges mutiger geworden. Vor allem am Ende. Ab und zu wirkte sie auf mich etwas naiv (sie hat einfach nicht über die Folgen ihrer Handlung nachgedacht und auch nicht ausreichend über die Handlung anderer). Maxon und Aspen hat man auch besser kennen gelernt.

    Der Teil war wesentlich spannender. Trotzdem stand die Liebesgeschichte im Mittelpunkt. Ich finde die Idee der Geschichte sehr interessant und mag auch die Handlung allgemein sehr gerne.

    Fazit: Insgesamt kann ich nach dem Teil die Begeisterung für die Reihe besser verstehen. Das Buch war spannender und die Geschichte ist wirklich sehr interessant. Der Schreibstil ist auch toll.
    Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

  14. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.401)
    Aktuelle Rezension von: xeni_590

    Paper Prince von Erin Watt ist ein weiterers Traumhaftes Buch der Reihe (Part 2). Die Handlung ist einfach nur Himmlisch, die Charaktere sind einfach nur mega sympathisch und mann verliebt sich schon fast mit Ella zusammen in Reed (oder anders Herum) <3 

    Obwohl ich bei diesen Teil auf ein bisschen mehr Action in Na/YA mir gewünscht habe bin ich auf meine Kosten gekommen und bin sehr zufrieden (obwohl unsere kleine Ella immer noch die weiße Schürze trägt) xD

    Ich bin auf jeden Fall gespannt auf den 3 Teil und kann hier nur den 1, 2 Mega Empfehlen <3


    Achtung Spoiler!!!! 

    Meine Lieblingszitate:

    *..., ich verkleidet mich nicht gern. 

    *Ich schweige wie ein Grab. 

    *Ich habe nicht für dich, ich habe für mich selbst Stellung bezogen. 


  15. Cover des Buches Die Flüsse von London (ISBN: 9783423213417)
    Ben Aaronovitch

    Die Flüsse von London

     (1.794)
    Aktuelle Rezension von: DasWappentier

    Peter muss sich mit Vampiren und Flussgöttinnen rumschlagen, dabei ist er blutiger Anfänger in Sachen Magie. 

    Mir gefällt die Art, wie der Ich-Erzähler uns an seinem Leben teilhaben lässt. Auch wenn nie erklärt wird, wie Magie wirklich funktioniert, ist es doch schlüssig. Die Figuren sind originell und divers, es gibt etliche unerwartete Wendungen und magisches Personal, das von den üblichen Klischees abweicht. 

    Peter misst die Stärke von Magie in "Wuffs", Flussgöttinnen werden mit Bier bestochen und auch sonst hat er Lösungen, die mehr als nur originell sind.

    Habe inzwischen die ganze Reihe gelesen und bin immer noch Fan.

  16. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.915)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    514 Seiten langer und harte Materie. Was ich vorher nicht ahnte, mich aber schon gewundert hatte, war dass dieses Buch noch in der ersten Staffel der Serie verfilmt wurde. Somit hatte ich einen Vorlauf, weil ich wusste was passiert. Laut dem Internet ist die erste Staffel noch die Staffel, die dem Buch genau entspricht und dies bestätige ich hiermit. Nichtsdestotrotz habe ich es gerne noch mal gelesen. Das Buch ist immer noch mehr ausgeschmückt mit allen Details und Gedanken eines jeden Protagonisten dort. Die ausführlichen Beschreibungen über verschiedene Szenen sagen mir wirklich zu. Das Zusammenspiel der verschiedenen Königshäuser ist wahnsinnig spannend und faszinierend. Jedes Königshaus hat seine Faszination, wenn es sich bei den Lennisters auch auf den Gnom beschränkt. 

    Ich bin nach wie vor ein Stark-Fan aber auch für die Targaryens blutet mein Herz. Dementsprechend hat mich (wie in der Serie auch), die Szenen mit den beiden Häusern am meisten berührt. Ich war wieder fassungslos über den frühen Tod eines der besten Protagonisten.

    Bis zur letzten Minute war das Buch Spannung pur und ich habe das Gefühl, das es jetzt erst richtig los geht. 

  17. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.544)
    Aktuelle Rezension von: LuisasBuecherliebe

    Dieses Buch hat alles, was ich für ein gutes Buch brauche! 

    Nachdem ich bereits die erste Staffel der Serie geliebt habe, war ich umso neugieriger auf das Buch - und wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil! Ich habe mit gefiebert, gelitten, gehofft, geweint, geliebt und vieles mehr. Claire und Jamie und ihre Geschichte sind mir noch mehr ans herz gewachsen, als es zuvor schon der Fall vor. 

    Dieses Buch nimmt einfach einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen ein ❤

  18. Cover des Buches Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (ISBN: 9783442480623)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

     (3.606)
    Aktuelle Rezension von: Argentumverde

    Tris und Tobias sind geflohen und unter den Fraktionen bricht immer offener der Krieg aus. Die beiden Protagonisten verschlägt es einmal quer durch das ganze System und nirgendwo wissen sie, ob sie den Anderen trauen können.


    Im zweiten Buch reihen sich viele, viele Menschen und Orte aneinander, was zu dem Eindruck führt eher eine Aneinanderreihung vieler kleiner Ereignisse zu erleben, als eine Story mit einem roten Faden, die nachvollziehbar ist. Auch die Schwankungen im Denken von Tris sind irgendwann einfach zu viel. Man möchte sie Ohrfeigen und dazu bringen einfach ganz offen mit Tobias zu reden. Letztlich erzeugt ihr Verhalten künstlich immer mehr Drama, was der Geschichte nicht unbedingt gut tut. Der Schreibstil ist wie schon im ersten Teil sehr angenehm, spannend, mitreißend und fesselnd.

    Mein Fazit: Ein typisches Mittelbuch einer Trilogie, Ganz viele Details, Personen und Inhalte sollen dem Leser näher gebracht werden, aber so eine richtige echte Story ist es trotzdem nicht. Jetzt bleibt nur zu hoffen, das Teil 3 wieder deutlich mehr Fahrt aufnimmt.


  19. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.417)
    Aktuelle Rezension von: Argentumverde

    Beatrice lebt in einem System aus 5 Gruppen und kommt in das Alter, in dem sie sich entscheiden muss, welche der Gruppen zukünftig ihr Lebensmittelpunkt wird. Verlässt sie die Altruan - die Selbstlosen, wird sie ihre Familie nicht wiedersehen. Am Tag der Entscheidung wählt sie die Ferox und lässt ihr ganzes bekanntes Leben hinter sich, aber wirklich richtig ist Beatrice dort auch nicht, denn sie ist eine Unbestimmte. Und Unbestimmte gelten als gefährlich und werden gnadenlos gejagt.

    Sowohl die Protagonistin, als auch die umgebenden Charaktere sind gut und glaubwürdig in Szene gesetzt. Beatrice ist kein völlig naives Mädchen, aber trotzdem macht sie noch Fehler oder trifft dumme Entscheidungen. Sie ist durchweg menschlich und gewinnt dadurch mehr und mehr an Sympathie.

    Der Schreibstil ist einem Jugendbuch angemessen simpel gehalten, aber flüssig und gut zu lesen. Gerade die Simulationen bringt die Autorin gut rüber. Leider klappt das bei den wenigen zwischenmenschlichen Momenten nicht ganz so gut, was aber zu verschmerzen ist. Als erster Teil einer Reihe endet das Buch ziemlich offen und man sollte bereits Band 2 parat legen, da die Spannung zum Ende hin immer weiter zunimmt.

    Mein Fazit: Für Liebhaber fantastischer Dystopien garantiert ein Leckerbissen. Für alle Anderen Fantasyliebhaber aber sicherlich auch mal eine nette Abwechslung.


     

  20. Cover des Buches Ich bin die Nacht (ISBN: 9783404169238)
    Ethan Cross

    Ich bin die Nacht

     (1.120)
    Aktuelle Rezension von: Zeilenschmaus

    Klappentext:

    Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.


    Meine Meinung

    Dieses Buch war für meine Moral eine absolute Achterbahnfahrt. Man konnte sich nie sicher sein wer denn nun der Bösewicht ist..und wer nicht.

    Einige Szenen empfand ich als langatmig, dies hat mich jedoch nicht davon abgehalten das Buch an zwei Tagen zu verschlingen. Ich möchte unbedingt wissen wie es mit Francis und Marcus weitergeht - und vorallem die Frage zu klären was die beiden miteinander verbindet!


  21. Cover des Buches Legend – Fallender Himmel (ISBN: 9783785579404)
    Marie Lu

    Legend – Fallender Himmel

     (2.190)
    Aktuelle Rezension von: franzi1104

    Der Klappentext klang für mich sehr spannend. Als es dann gleich am Anfang um eine Seuche ging wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Leider ging für mich die Spannung aber ziemlich schnell verloren. Alles in allem ist die Story ok aber ob ich die anderen beiden Teile lesen werde, weiß ich noch nicht genau. 

  22. Cover des Buches Die fünfte Welle (ISBN: 9783442313341)
    Rick Yancey

    Die fünfte Welle

     (977)
    Aktuelle Rezension von: TillyJonesbloggt

    Inhalt/Meinung
    „Die 5. Welle“, wer hat nicht wenigstens schon mal davon gehört? Ich hab Teil 1 schon vor einer ganzen Weile gelesen gehabt, mir aber jetzt Band 2 und 3 bestellt, sodass ich eben einfach Band 1 auch nochmal gelesen hab. Jetzt kann ich alle am Stück lesen und auch rezensieren.
    Fangen wir einfach mal an.

    Ich mag ja Dystopien, Endzeit, Apokalypse-Bücher megagerne und da kam ich ja an „Die 5. Welle“ nun gar nicht vorbei. Und vorab muss ich sagen, dass mir auch der Film wirklich gut gefallen hat. Und ich hätte gerne die andere Teile auch gesehen, aber ja, man kann ja nicht alles haben.

    Das Buch fängt super an. Die Wellen werden erklärt, Cassie blickt immer mal wieder zurück in ihr altes Leben und führt den Leser langsam aber kontinuierlich zu dem Punkt, an dem die Geschichte wirklich losgeht und wo es wichtig ist, zu wissen, was war und was vielleicht kommt.
    Ich finde, gerade im ersten Drittel ungefähr, wäre an manchen Stellen das Wissen um die Wellen besser gewesen. Ich kannte ja nun das Buch und auch den Film schon und hab mich aber dennoch manchmal gewundert, was da jetzt eigentlich los ist. Diese Art des Erzählens, diese „Rückblick-Version“ ist toll, aber manchmal auch echt verwirrend. Vielleicht wäre eine lineare Erzählweise hier die bessere Wahl gewesen. Oder vielleicht hätte der Autor auch an manchen Stellen einfach sagen können, was Sache ist. Klare Worte und gut.

    Cassie als Hauptfigur gefiel mir ganz gut. Sie wächst in ihre Rolle, wird zu der jungen Frau, die sie sein muss und tut Dinge, die sie nie tun wollte. Natürlich verändert sie das, aber dennoch hält sie an Liebe und Freundschaft fest. Der Mensch ist nicht dafür gemacht, auf Dauer alleine zu leben und das hat der Autor hier auch gut rübergebracht. Menschen finden sich immer in Gruppen zusammen und helfen sich auch gegenseitig. Cassie und alle anderen Figuren, die vorkommen, sind realistisch dargestellt, haben Ecken und Kanten und waren mir sympathisch, auch wenn sie manchmal arschig sind. Das gehört dazu, schließlich sind sie alle noch Teenager, sie wissen im Grunde noch gar nicht, wie das Leben funktioniert und müssen dennoch von jetzt auch gleich um ihr eigenes Überleben kämpfen und Entscheidungen treffen, die sie nie hatten treffen wollen. Dieses schnelle Erwachsen werden ist wirklich klasse dargestellt und hat mir echt gefallen. Da wird nicht rumgeheult, da wird das getan, was getan werden muss.

    Die Geschichte ist durchweg spannend, auch wenn sich die Zeit, die Cassie bei Evan Walker ist, etwas zieht. Natürlich weiß ich, warum diese Dauer so wichtig ist, aber während des Lesens zieht es sich halt einfach ein bisschen in die Länge. Cassie will eigentlich nur ihren Bruder wieder haben, mehr hat die Geschichte eigentlich nicht an Handlung, aber dieses eine Verlangen zieht ganz viel nach sich und am Ende greifen einige rote Fäden ineinander, die am Anfang schon geknüpft worden sind.

    Nichtsdestotrotz ist „Die 5. Welle“ eine wirklich gute Story. Ich gucke den Film immer wieder gerne und ich folg auch beim zweiten Mal durch die Seiten. Meine Kritik fällt eher unter die Kategorie „Meckern auf hohem Niveau“.
    Ich freue mich sehr darauf, dass ich die anderen Bände nun auch endlich habe und weiterlesen kann, denn auch der Schreibstil des Autors hat mich begeistern können. Bildhaft und flüssig lassen seine Worte die Geschichte in meinem Kopf entstehen.

    Fazit
    „Die 5. Welle“ ist ein wirklich guter Endzeit-Roman, der mit Spannung und einem wirklich guten Endzeit-Seeting punkten kann. Authentische Figuren und ein packender Schreibstil runden die Geschichte gut ab.

  23. Cover des Buches Der Übergang (ISBN: 9783442469376)
    Justin Cronin

    Der Übergang

     (1.206)
    Aktuelle Rezension von: ChristianJahn

    Na, mich hat es nicht umgehauen.

  24. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.575)
    Aktuelle Rezension von: MsStorymaker

    In dieser Rezesion wird es Spoiler zum Hauptthema dieses Buches gehen. 
    Ihr seid gewarnt.


    Dieses Buch ist mir hochgekommen, dass ich fast Feuer und Galle gespuckt hätte!
    Wie konnte ich damals mit 18 so naiv sein und dieses Buch lesen und gut finden? Was für Sachen hier einen vermittelt werden!

    Der Typ kommt einfach in die Wohnung der Prota rein und geht nicht, obwohl sie ihn darum bittet.
    Er will ihr jaaa nur Frühstück machen!
    Dann belästigt er sie die ganze Zeit, nachdem er die Narbe an ihren Handgelenk gesehen hat, obwohl sie abstand von ihm hält, weil sie sich dafür schämt und alleine sein will.
    Dann versucht er ihr ein schlechtes Gewissen einzureden, da er JA NUR HELFEN WOLLTE??? WTF! LASS SIE IN RUHE! SIE WILL ALLEINE SEIN!
    Dann lacht er sie aus, dass sie Tampons gekauft hat???
    Das beste ist, dass sie das alles noch zu lässt!

    Aber sie ist auch nicht fehler frei. Sie stößt ihn weg, nur um danach rumzuheulen, dass er nicht zu ihr kommt, als er ihr endlich aus den Weg geht! Wird eifersüchtig, weil er mit einer anderen redet?!

    Am schlimmsten finde ich aber die Tatsache, dass die Autorin ein Vergewaltigungsopfer erschaffen hat, ohne wirklich zu wissen wie sich solche Leute fühlen oder benehmen! Die Prota will unbedingt Sex mit ihren Typen, sagt ihm aber nicht was ihr passiert ist, NUR DAMIT SIE EINE PANIKATTACKE BEKOMMT UND DAS DRAMA FÜR DIE LETZTEN SEITEN ZU KRIEGEN? WILLST DU MICH KOMPLETT VERARSCHEN? Leuten deren so etwas schlimmes passiert ist, WÜRDEN SICH NIEMALS SO VERHALTEN!

    Es gibt ein MEGA falsches Bild eines Vergewaltigungsopfers da, was mich am meisten wütend macht.

    Den zweiten Stern bekommt das Buch nur, weil sich die Prota am Ende des Buch zum ersten Mal sich richtig durchsetzt. Mehr nicht!

    WTF? Die Autorin ist für mich komplett durch!
    Sie normalisiert,dass es okay ist Privatsphäre zu verletzen, belästigung, auslachen von normalen Sachen?! Jennifer Armentrout. Fuck you



Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks