Bücher mit dem Tag "glaskuppel"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "glaskuppel" gekennzeichnet haben.

15 Bücher

  1. Cover des Buches Die Arena (ISBN: 9783453435230)
    Stephen King

    Die Arena

     (1.179)
    Aktuelle Rezension von: Wepie

    Was passiert wenn eine Kleinstadt von der Außenwelt abgeschnitten ist und kein herkömmliches Gesetz mehr gilt? 

    Diese Grundidee hat mir gefallen und deshalb wollte ich das Buch auch lesen.

    Ich hab jetzt einen Monat gebraucht bis ich es gelesen habe. An manchen Stellen hat sich das Buch schnell weglesen lassen da die einzelnen Handlungen tolle Höhepunkte haben.   Bei anderen Stellen hab ich darüber nachgedacht ob ich es abbrechen soll. Der Roman hatte mir  einfach  zu viele Figuren die keine Handlungsträger sind. Aber sein  typischer plauderhafte Schreibstil von King hat mich weiterlesen lassen. Mir haben die Dialoge sehr gefallen.

    wer lange Romane mit vielen Figuren mag ist hier richtig.


  2. Cover des Buches Die Terranauten (ISBN: 9783446253865)
    T. C. Boyle

    Die Terranauten

     (308)
    Aktuelle Rezension von: Dajobama

    Die Terranauten – T.C.Boyle 

    „Nichts rein, nichts raus. Vier Männer, vier Frauen. Neue Welten, neues Leben.“ Das sind die Mantras der Crew von Ecosphere 2.

    Acht Menschen, die in einer überdimensionalen Glaskuppel eine neue Welt aufbauen sollen. Es soll versucht werden, in einem geschlossenen Ökosystem das Leben nachzubilden. Dieser Roman basiert auf realen Begebenheiten. Ein entsprechendes Experiment gab es tatsächlich. Aufgezogen wie eine Reality-Show, sind die Kandidaten ständig unter Beobachtung, dennoch auf sich selbst gestellt. Der Medien-Rummel ist riesig. Big Brother is watching you. 

    Wie ich finde, eine total spannende Ausgangssituation, die der Autor auf eine recht spezielle Weise weiterentwickelt. 

    Nun ja, die Protagonisten, drinnen wie draußen sind allesamt keine Sympathieträger. Alle arbeiten auf das gleiche Ziel hin: der Einschluss, der zwei Jahre dauern soll, darf auf keinen Fall unterbrochen werden. Darüber hinaus sind sie alle keine Teamplayer. Da wird von Anfang an sehr viel geschauspielert, nach außen hin, versteht sich. Im Inneren der Kuppel werden sehr bald erste Risse in der Gemeinschaft sichtbar. 

    Erzählt wird das Ganze aus drei Perspektiven: Ramsay und Dawn, beide in der Glaskuppel, und Linda, neidisch und missgünstig von außen. Sie verkörpert das voyeuristische Element, das teilweise recht stark ausgeprägt ist. 

    4 Männer, 4 Frauen. Eigentlich ist klar, wohin das führen wird. Insbesondere der Schönling Ramsay überlegt bereits im Vorfeld, welche der zur Verfügung stehenden Frauen er gerne beglücken würde. Und nun ist es tatsächlich so, dass im Verlauf des Romans, die technischen, biologischen etc. Details dieser besonderen Mission etwas in den Hintergrund geraten. Boyle zieht es vor, sich auf die zwischenmenschliche Schiene des Unternehmens zu konzentrieren. Und das bedeutet: sehr viele Oberflächlichkeiten und noch mehr Sex. Nun steht es bereits im Klappentext und ist somit kein Geheimnis, dass Ramsay es fertig bringt, seine Auserwählte Dawn zu schwängern. Ich erwähne das deshalb, weil es tatsächlich über weite Teile das beherrschende Thema dieses Buches ist. Die Frage stellt sich: kann die Mission fortgesetzt werden? 

    Stellenweise war ich bei der Lektüre dieses Romans etwas irritiert, weil ich etwas anderes erwartet hatte. Mehr Fokussierung auf die naturwissenschaftlichen Fakten, das eigentliche Ziel. Das hier erinnert oftmals an eine schlechte Daily Soap. Boyle versteht, es seine Leser zu fesseln. Wenn auch zumindest oberflächlich betrachtet auf billige, voyeuristische Weise. Aber bei näherer Betrachtung: ist es nicht das Wesen des Menschen, all die Streitereien und Missgünste, Machtkämpfe, Rivalitäten, die letztendlich über unser Überleben auf welchem Planeten auch immer entscheiden? Sind diese zwischenmenschlichen Differenzen nicht ebenso wichtig wie Ackerbau etc.? 

    Dieser Roman wirkte provokativ auf mich, konnte mich aber trotzdem absolut fesseln. Ich flog nur so durch die Seiten, fühlte mich aber immer wieder an Trash-TV erinnert. Die eigentliche tiefsinnige Aussage hat Boyle sehr gut hinter Eitelkeiten und Sex versteckt: Wenn der Mensch sich auf der Erde schon zerfleischt, wird er das überall sonst früher oder später ebenso machen. 

    Im Nachgang sehr beeindruckend: 4 Sterne

  3. Cover des Buches Royal 1: Ein Leben aus Glas (ISBN: 9783646601602)
    Valentina Fast

    Royal 1: Ein Leben aus Glas

     (657)
    Aktuelle Rezension von: RinaRabenrot

    Einfach genial wie Valentina Fast eine aktuelle Fernsehserie (Bachelor) in eine Fantasiegeschichte integriert und umgewandelt hat. 

    Spannend, herzzerreissend, witzig - eine packende Geschichte die süchtig nach mehr macht. 

  4. Cover des Buches Royal 2: Ein Königreich aus Seide (ISBN: 9783646601619)
    Valentina Fast

    Royal 2: Ein Königreich aus Seide

     (458)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung: 

    Das Rätsel, wer von den vier jungen Männern der Prinz Viterras ist, ist immer noch nicht gelöst. Und obwohl Tanya dachte, dass sie bereits nach wenigen Tagen nach Hause geschickt wird, ist auch sie immer noch eine Kandidatin. Nun beginnen die ersten Verabredungen. Doch auch wenn diese für ganz schöne Unruhen sorgen, ist das bei weitem nicht das Seltsamste...

    Bewertung:

    Die große Auswahl geht in die nächste Runde! Und es wird spannender. In vielerlei Hinsicht. 

    Band 2 knüpft genau da an, wo Band 1 aufgehört hat. Es kommt mir so vor, als wäre Band 1 nur das erste Kapitel der Geschichte gewesen und nicht ein ganzes Buch, so schnell verging meine Zeit mit Tanya. Und bei Band 2 ist es genauso! Ich kann es nicht anders beschreiben, aber dieses Buch macht süchtig! Ich schaffe es einfach nicht es aus der Hand zu legen und lese immer weiter. Es ist großartig!

    Besonders gut gefallen hat mir, dass in der Fortsetzung endlich weitere Details über die vier Männer bekannt wurden. Beinahe quälend langsam kommen  mehr Einzelheiten ans Licht. Ich möchte das Rätsel so gerne lösen! Denn genau wie Tanya kann ich mir auf das Verhalten mancher Personen einfach keinen Reim machen...Das steigert die Spannung!

    Tanya und Claire sind ein tolles Team. Die Szenen, in denen sie immer wieder zueinander stehen, trotz aller Schwierigkeiten, sind so schön. Wahre Freundschaft! Claire ist zudem auch ein erfrischender Gegenpol zu Tanya. Die beiden passen einfach super zusammen. Tanya hat sich meiner Meinung nach ziemlich weiterentwickelt. Am Anfang war sie sehr schüchtern, vor allem Gegenüber den Männern, und nun sagt sie des Öfteren auch einfach Mal, was sie denkt. Ich mag ihren Charakter wirklich sehr und bin gespannt, welche Seiten an ihr noch zum Vorschein kommen werden. 

    Das Ende des Buches ist Mal wieder ein wahnsinniger Cliffhänger. Ein Glück, dass der nächste Band schon direkt neben mir liegt. ❤️

  5. Cover des Buches Royal - Ein Schloss aus Alabaster (ISBN: 9783646601626)
    Valentina Fast

    Royal - Ein Schloss aus Alabaster

     (403)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Nur noch zwölf Kandidatinnen sind nach der letzten Entscheidung übrig geblieben. Tatyana ist eine von ihnen. Und die einzige, der es völlig egal ist, wer der Prinz unter den vier Männern ist. Denn ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen. Doch plötzlich kehren ihre Erinnerungen an die Nacht des Meteoritenschauers zurück. Und das verändert alles...

    Bewertung:

    Ich liebe die Buchreihe von Band zu Band immer mehr. Es ist eine soooo tolle Reihe! Die Geschichte nimmt mich völlig mit. Ich gehe diesen Weg gemeinsam mit Tatyana und erlebe mit ihr alle Höhen und Tiefen. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, sodass ich nicht anders kann, als innerlich vor Freude aufzuschreiben, wenn Tanya und Phillip sich nahe kommen und zu weinen, wenn er sie wiedereinmal von sich stößt. Es ist so einfach und so schön sich völlig von der Protagonistin und ihren Gefühlen in eine andere Welt entführen zu lassen.

    Für die wohl größte Überraschung hat bei mir definitiv Charles gesorgt. In den beiden vorherigen Bänden wurde ihm gar nicht Mal so viel Aufmerksamkeit geschenkt und wenn doch dann wurde er eigentlich immer als arrogant und eingebildet dargestellt. Doch siehe da! Es hat nur ein einziges Gespräch gebraucht um diesen Eindruck zu zerstören. Denn in Wahrheit ist er ziemlich lustig und sehr sympathisch. 

    Aber auch über Henry und Fernand konnte ich gemeinsam mit Tatyana einige neue Dinge lernen. Einzig und allein Phillip bleibt mir ein absolutes Rätsel. Er ist einfach unergründlich. Ich war dermaßen erleichtert, als Tanya sich endlich wieder an die Nacht des Meteoritenschauers erinnern konnte. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass sie  das und seine Beziehung? mit Charlotte nicht einfach vergessen kann. Ich hege nur die Hoffnung, dass es für alles eine Erklärung gibt und die beiden am Ende doch noch zusammen finden werden.

    Umso mehr gefällt mir aber, dass es langsam beginnt, dass sich die Story nicht mehr ausschließlich um die Liebesgeschichte geht. Bereits jetzt geht es schon um sehr viel mehr, auch wenn ich teilweise noch nicht ganz begreifen kann worum es geht. Und ich finde es toll, dass sich das auch im Cover wieder spiegelt. Von Buch zu Buch bekommt die gläserne Kuppel ,in der sich Tanya auf dem Cover befindet, immer mehr Risse. Längst ist Viterra nicht mehr so perfekt, wie es zu Beginn schien. Ich bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung. 

  6. Cover des Buches Royal - Eine Liebe aus Samt (ISBN: 9783646601756)
    Valentina Fast

    Royal - Eine Liebe aus Samt

     (360)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung: 

    Mit dem Angriff auf das Königreich sind die Zeiten der Ruhe und des Friedens in Viterra nun endgültig vorbei. Feindliche Soldaten überschwemmen das Land und bereiten auch der geplanten Märchenhochzeit zum Ende der Auswahl ein jähes Ende. Während scheinbar grundlos Bürger erschossen oder inhaftiert werden, flüchtet Tatyana an einen Ort von dem sie niemals gedacht hätte, dass sie diesen eines Tages zu Gesicht bekommt. Nun ist es an ihr das Königreich zu retten, dessen Prinz ihr das Herz gebrochen hat...

    Bewertung:

    Der letzte Band der Buchreihe Royal hat es wirklich in sich. Über fünf Bände hat sich die Geschichte entwickelt. Die Spannung hat sich kontinuierlich gesteigert, die Charaktere haben eine enorme Entwicklung durchgemacht und auch Viterra steht Veränderung bevor. Im sechsten Band prallt dann alles aufeinander. 

    Die Geschichte, die Valentina Fast hier auf die Seiten gezaubert hat, ist einzigartig und grandios. Es ist ein tolles Finale! Alle wichtigen Fragen, die sich im Laufe der anderen Bände ergeben haben, werden geklärt. Das war mir persönlich ganz wichtig, da ich ganz gespannt auf die Auflösung war. Ich muss gestehen, ich bin richtig sprachlos. Ich habe mir natürlich die ganze Zeit Gedanken gemacht, wer z.B. für den Angriff auf Viterra verantwortlich ist oder warum Phillip sich für Charlotte entschieden hat. Und immer wenn ich dachte, dass ich jetzt endlich alles durchschaut habe, dann hat sich alles wieder gewendet und am Ende war alles ganz anders.Und auch in einigen Charakteren habe ich mich ähnlich wie Tanya total getäuscht. Ich liebe es, wenn mich Bücher derart gelungen hinters Licht führen können und mit der Auflösung überraschen können.  

    Ich bin soooo glücklich, dass es nun aber doch noch endlich zu einem Happy End gekommen ist. Für Phillip und Tanya hatte ich die ganze Zeit über Hoffnung. Aber auch mit dem Ausgang der Geschichte rund um Viterra bin ich sehr zufrieden. Natürlich schmerzt der Verlust einer bestimmten Person besonders. Allerdings sind Bücher bei denen ein solcher Krieg immer völlig ohne Verluste endet meiner Meinung nach auch immer sehr unglaubwürdig. Der Epilog erleichtert mich hier auch enorm und macht es für mich leichter mit dem Verlust klar zu kommen.

    Insgesamt war Royal eine wundervolle Buchreihe. Dieses grandiose Finale ist dieser herausragenden Buchreihe mehr als würdig. Ich möchte es am liebsten gleich nochmal lesen. Dankeschön für die super schöne Zeit, die ich mit Tanya und ihren Freunden verbringen durfte. Es war toll!!!!

  7. Cover des Buches Royal 4: Eine Krone aus Stahl (ISBN: 9783646601718)
    Valentina Fast

    Royal 4: Eine Krone aus Stahl

     (357)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Die Auswahl neigt sich dem Ende zu. Die letzten acht Kandidatinnen begeben sich nun auf eine Reise durch das Königreich an deren Ende verkündet wird, wer der Prinz Viterras ist. Noch immer hat Tanya keine Ahnung, welcher der vier jungen Männer es sein könnte. Das ist allerdings auch nicht ihr größtes Problem. Denn während Phillip weiter Zeit mit Charlotte verbringt und Tanya durch sein rätselhaftes Verhalten das Herz bricht, drängt sich ihr langsam die Frage auf, ob sie mit Henry nicht mehr verbindet als nur Freundschaft. Doch es ist etwas anderes, das sich mit aller Macht in den Vordergrund drängt und das Tanya langsam nicht mehr länger ignorieren kann...


    Bewertung: 

    Was soll ich sagen? Nachdem ich nun auch Band 4 gelesen habe, sollte es mir eigentlich besser gehen. Dachte ich zumindest. Denn endlich wurde das große Geheimnis gelüftet, das mich die ganze Zeit beschäftigt hat: Wer ist der Prinz? (Das werde ich hier natürlich auf keinen Fall verraten😉) . Und die Antwort hat mich wirklich umgehauen. Doch trotzdem ist das freudige Kribbeln in meinem Bauch keineswegs verschwunden. Ich verspüre immer noch die gleiche Euphorie und Spannung beim Lesen. Wie macht die Autorin das bloß?

    Das Buch ist einfach großartig! Natürlich war es Mal wieder höchst spannend und zeitgleich sehr emotional, aber nach den ersten drei Bänden habe ich ehrlich gesagt nichts anderes erwartet.

    Tanyas Gefühlschaos geht in die nächste Runde. Ich fühle richtig mit ihr mit. Wieso nähert sich Phillip ihr immer wieder, obwohl er gleichzeitig mit Charlotte anbandelt? Warum versucht Henry Phillip eifersüchtig zu machen? Und was empfindet Tanya für Henry? Diese Fragen verlangen nach Antworten. Auch Band 4 konnte mir diese noch nicht alle geben, was die Folgebände nur noch spannender erscheinen lässt.

    Besonders toll war in meinen Augen auch, dass man gemeinsam mit Tanya dem Palast und dem Leben dort für eine Weile entfliehen konnte. Durch die Reise durch verschiedene Dörfer des Königreichs hat man nochmal eine ganz andere Seite Viterras gesehen. Und irgendwie war es auch eine ganz andere Atmosphäre. Mein absoluter Favorit war hier das italienische Wirtshaus. 

    Ich habe das Gefühl, dass die Spannung sich von Band zu Band immer weiter steigert. Fragt sich nur, ob ich sie am Ende noch aushalten kann. Denn es geschehen Dinge, die ein sehr viel größeres Problem andeuten. Viterra ist offensichtlich nicht so perfekt, wie es scheint. Und ich Frage mich Mal wieder, was da noch kommen mag. Auch Tanya merkt, dass etwas sehr bedeutsames vor sich geht. Ich bin so gespannt! 

    Ich kann nur immer wieder betonen, wir sehr ich die Buchreihe liebe. Die Protagonisten sind mir richtig ans Herz gewachsen und die Story hält glaube ich noch sehr viele Überraschungen bereit. ❤️


  8. Cover des Buches Royal 5: Eine Hochzeit aus Brokat (ISBN: 9783646601725)
    Valentina Fast

    Royal 5: Eine Hochzeit aus Brokat

     (345)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Der Tag der Entscheidung ist nun endlich gekommen. Der Prinz Viterras wird seine Braut wählen. Nur noch zwei Kandidatinnen sind übrig: Charlotte und Tatyana. Die große Märchenhochzeit steht kurz bevor. Doch wen wird der Prinz wählen? Tatyana kann sich mittlerweile nur noch der Liebe des Prinzen sicher sein, aber nicht mehr seiner Wahl. Denn es geht um so viel mehr...

    Bewertung:

    Ich möchte es auf den Punkt bringen: das Buch war klasse! Einer meiner absoluten Favoriten! Ich bin ein richtiger Fan der Buchreihe. 

    In Band 5 ist so viel passiert. So viel hat Tanya erlebt. Ich wage die Vermutung aufzustellen, dass es wohl die turbulentesten Wochen für sie waren. Die, die ihr bisheriges Leben am meisten veränderten. Und auch für mich als Leserin waren das sehr aufregende Lesestunden. Ganz unterschiedliche Gefühle haben mich mit sich gerissen. Man befindet sich in einem Strudel aus Spannung, Mitleid, Trauer, Wut, Liebe, Freude, Misstrauen, Freundschaft....Und dieser Sog Wirkung kann ich mich nicht entziehen. 

    Ich kann nicht anders. Ich muss meine Gedanken zum Tag der Entscheidung loswerden. Dieses und die darauf folgenden Kapitel haben mich derart mitgenommen, wie ich es noch bei keinem Buch erlebt habe. Zuerst habe ich mich so unendlich für Tanya gefreut, als Phillip angedeutet hat, dass er sie wählen wird. Endlich ein Happy End für die Zwei nach so langer Zeit des Zweifelns! Und dann doch nicht! Ich konnte es schlichtweg nicht fassen. Kann es jetzt noch nicht. Ich hatte einen totalen Gefühlsausbruch. Ich musste weinen, weil mein Herz genauso gebrochen wurde, wie Tanyas. Und zeitgleich war ich so wütend auf Phillip, dass ich mein Buch hätte an die Wand werfen können. Wieso tut er ihr das nur an?!

    Danach geht es völlig anders weiter, als in allen Büchern zuvor. Dieser Tag hat Tanya für immer verändert. Auch wenn die ersten Kapitel danach vielleicht zunächst ein etwas anderes Bild erzeugen, ich bewundere Tanya für ihre innere und äußere Stärke. Ich bin mir sicher, dass keine Andere das alles mit so viel Würde durchgestanden hätte. Ich liebe ihren Charakter!  ❤️❤️

    Die anderen Charaktere liebe ich natürlich auch. Sie sind so herrlich unterschiedlich. Die Geschichte ist und bleibt genial. Ich stürze mich jetzt voller Vorfreude auf den letzten Band der Reihe und bin gespannt wie alles enden wird. Momentan stehen noch alle Türen offen und ich habe keine Ahnung in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Deshalb werde ich schleunigst weiterlesen! 

     

  9. Cover des Buches Royal: Ein Königreich aus Glas (ISBN: 9783551316356)
    Valentina Fast

    Royal: Ein Königreich aus Glas

     (183)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    Ich hatte mir dieses Buch gekauft, weil  es "so wie Selection" sein sollte & ich die Selection Trilogie wirklich gut fand.
    Dabei finde ich den Auftakt der Royal Reihe so viel besser als die Selection Reihe!
    Allein das Setting ist echt grandios. Diese Idee mit der einzigen Stadt unter einer gigantischen Kuppel finde ich so interessant & ich bin gespannt was es mit den "Meteoriten" auf sich hat
    Die Protagonistin, Tatyana, war ein klassisches, unschuldiges Mädchen. Naiv & gehorsam.
    Teilweise fand ich ihre Naivität etwas nervtötend, aber ich konnte es verstehen, da sie wirklich ohne jeglichen Kontakt zur männlichen Gesellschaft aufgewachsen ist.
    Die 4 Prinzen hatten jeder etwas besonderes an sich. 4 völlig verschiedene Charaktere. 4 Männer, die einem den Kopf verdrehen können. Und ich bin wirklich gespannt, wie sich die Herren entscheiden und wer noch im Rennen bleibt.
    Für mich eine absolute Empfehlung & ein Wohlfühlbuch mit einer süßen Geschichte.

  10. Cover des Buches Neva (ISBN: 9783426283486)
    Sara Grant

    Neva

     (612)
    Aktuelle Rezension von: Nora4

    Auch wenn es ein Einzelband ist und ich gewöhnlich nichts gegen Einzelbände habe: Dieses Buch hätte wohl doch besser mehrere Teile gebraucht, denn das Ende ist so offen, weil auch gar nichts grosses gestartet wurde und für mich so nicht wirklich befriedigend.


    Das Buch ist aber zum Glück nicht ganz so typisch, wie man es von einigen klassischen Dystopien kennt: Es gibt nämlich keine Rebellion und keinen Sieg der Guten, stattdessen flieht Neva einfach aus der Kuppel, nachdem sie einen Brief ihrer totgeglaubten Grossmutter bekam. Innen drin bleibt alles gleich, was eigentlich auch heisst, dass keines der anfänglichen Probleme gelöst wurde, weshalb man sich fragt, wohin das Ganze denn nun überhaupt führen sollte.


    Die Geschichte selbst ist eigentlich ganz okay. Nichts zu Tiefgründiges, aber sicher nicht schlecht. Es hat einige spannende Stellen, aber so etwas wie ein grosser Aufstand à la „Tribute von Panem“ sollte man deshalb nicht erwarten.


    Gewissermassen wird es dadurch aber auch etwas realistisch. Sie sind nichts weiter als eine Gruppe Jugendlicher, die nicht einmal durchgehend mit vollen Herzen dabei sind (echt, ihre beste Freundin Sanna ging mir damit so auf die Nerven, dabei war sie diejenige, die rebellieren wollte und danach dieses schlappmachen, was für mich nicht zusammenpasst). Wenn man ehrlich ist, kann eine kleine Gruppe nicht einfach so mal eine Regierung stürzen, vorallem wenn nicht mal das Volk hinter der Idee steht. Dennoch hätte ich eben mehr erwartet, den eine Dystopie darf in dieser Hinsicht ja auch gerne einmal mit etwas unrealistischeren Szenarien spielen.


    Meine Erwartungen waren wohl einfach zu hoch. Auch wenn es ein Einzelband war, hatte ich grössere Rebellionen oder zumindest einen besseren Abschluss, der vielleicht auf einen Kompromiss hinausläuft, erwartet. Hätte ich es vorher gewusst, dass das Buch in eine ganz andere Richtung geht, wäre es wohl besser gewesen. Die Idee selbst ist jedoch gut und auch diese neue Welt ist sehr interessant aufgebaut und ich denke es könnte sicher auch so dem ein oder anderen gefallen. Ich gebe dem Buch jedenfalls drei von fünf Sternen.


    (Die Rezension ist schon um einiges älter (2018), wurde nun aber von meinem Amino Leserunde für diese Seite noch übernommen (und dafür noch leicht angepasst), damit ich sie mit mehr Leuten teilen kann. Weitere ältere Rezensionen werde ich ebenfalls noch teilen). :)


  11. Cover des Buches Sternenschimmer (ISBN: 9783522502788)
    Kim Winter

    Sternenschimmer

     (414)
    Aktuelle Rezension von: Ruby-Celtic

    Ein Buch, dass mich in meinen jüngeren Jahren bestimmt unglaublich begeistert hätte. Noch jetzt hat es mir durchaus Freude bereitet in die Geschichte einzutauchen, diese zu genießen und die Idee und die Umsetzung zu verfolgen.

    Erzählt wird die Geschichte aus Sichtweise von Mia, welche ein schönes und ruhiges Leben lebt. Sie hat ihre Mutter, ihre Freunde und ein geregeltes Leben. Ihr Charakter ist sehr wandelbar, was auch mit an ihrem Alter liegt. Mit 17 Jahren ist sie noch sehr jung, hat noch Flausen im Kopf, möchte die Welt retten und übersieht dass das manchmal mehr Arbeit ist als man glaubt ;)

    Iason ist ihr Gegenpart und schon wesentlich weiter und erfahrener, was leider auch an seiner Vergangenheit liegt und daran was er und seine Schwester durchmachen mussten. Er ist sorgsam, vorsichtig und wägt immer wieder ab wie er vorzugehen hat. Ein Kopfdenker, welcher nur nach und nach auch sein Herz mit einbindet.

    Insgesamt ist die Story nicht ganz neu, hat aber dennoch interessante und neue Richtungen. Dennoch hat mir persönlich etwas mehr Information zum Planeten Loduun gefehlt, aber es kann natürlich gut sein, dass dies im zweiten Band höhere Priorität hat.

    Die Umsetzung der Geschichte ist einfach, aber dennoch gefühlvoll und mitreisend aufgebaut. Gerade für die jüngeren Leser ein perfektes Buch um sich wiederzuerkennen und sich fallen lassen zu können. Mir waren manche Situationen etwas zu irritierend und vorhersehbar, aber ich denke dass das eher am Alter und den schon gelesenen Büchern liegt.

    Im Großen und Ganzen ein tolles Buch, welches zum Träumen verleitet und dafür sorgt dass man sich fallen lassen kann.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Sternenschimmer“ hat Kim Winter einen schönen, gefühlvollen und jugendlichen Auftaktband geschaffen, der verzaubert und ans Herz geht. Die Charaktere sind insgesamt ganz schön gezeichnet, auch wenn sie mir manches Mal zu sprunghaft erschienen wobei dies wieder zum Alter gepasst hat. Ich denke, dass diese Reihe vor allem für junge Leser genau das richtige ist.

  12. Cover des Buches Royal: Eine Krone aus Alabaster (ISBN: 9783551316820)
    Valentina Fast

    Royal: Eine Krone aus Alabaster

     (114)
    Aktuelle Rezension von: Wortwunsch

    Auch den zweiten Teil der Reihe habe ich verschlungen und ich bin immer noch genauso begeistert wie beim ersten. Das Cover ist mein liebstes der Reihe. Ich finde es toppt sogar das erste Cover noch und das obwohl alle drei wunderschön sind.


    Man lernt die vier Männer nochmal von einer anderen Seite kennen und der Konkurrenzkampf spitzt sich immer weiter zu. Am Ende dieses Buches erfährt man bereits wer der Prinz ist. Meine Vermutung hat sich bewahrheitet, trotzdem hat das Ende mich durch andere Aspekte überraschen können. Der zweite Teil der Reihe ist ein bisschen schwächer als der erste. Das liegt vermutlich daran, dass das Buch ein wenig eine Vorbereitung für den letzten Teil darstellt und man die Charaktere mittlerweile schon gut kennengelernt hat und auch die anderen Kandidatinnen bereits kennt.

    Das Buch kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen.

  13. Cover des Buches Gone - Lügen (ISBN: 9783473584260)
    Michael Grant

    Gone - Lügen

     (73)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding
    Inhalt:
    Die FAYZ existiert immer noch, aber zumindest haben die Kids den Hunger in den Griff bekommen. Allerdings gibt es nun Unstimmigkeiten im Rat und jeder ist sich selbst der nächste. Die Lügen beginnen ....

    Schreibstil:
    Dieser Band gefällt mir bis jetzt am besten. Es gibt immer mehr zwischenmenschliches zu lesen und die Gewalt - welche allgegenwärtig ist - rückt teilweise in den Hintergrund. Es ist und bleibt spannend und auch die Auswirkungen der Glaskugel auf der anderen Seite der FAYZ werden beschrieben. Dennoch bleibt die Geschichte auch für einen Teil wirr. So verstehe ich immer noch nicht, was nun passiert wenn die Kids verpuffen. Sterben sie, wie es der Gaiaphage wünscht, oder kommen sie doch zu ihren Eltern, außerhalb der FAYZ. Ich hoffe, dass dieser Punkt noch geklärt wird und dies nicht auf einen Fehler des Autors zurückzuführen ist - das würde mich sehr ärgern ...

    Charaktere:
    Zu Beginn des dritten Bandes dachte ich noch, dass Sam zu einem Übermenschen mutiert - ja indirekt ist er dies seit Band eins, aber ich meine das anders ;) Aber dann bekommt er doch noch die Kurve und überlegt sein Handeln, bekommt einen psychischen Knacks und genau dies macht ihn menschlich und sympathisch!

    Gruselig ist für mich die Beziehung zwischen Diana und Caine. Ich verstehe nicht, was die beiden miteinander haben oder nicht. Für mich ist diese Liebe grenzwertig und ich bin mir nicht sicher ob sie so wirklich in ein Jugendbuch gehört.

    Die anderen Charaktere wirken auch nicht mehr so blass wie zu Beginn der Geschichte, ich freue mich daher sehr, dass Michael Grant über die Bände hin besser wird :D

    Cover:
    Das Cover passt - spoilert aber leider etwas.

    Fazit:
    Ein sehr guter 3. Teil der Reihe, der mir ,bis jetzt, am besten gefallen hat. Die FAYZ und das Leben in ihr ist sehr plastisch beschrieben. Die vorherigen Bände müssen nicht gelesen werden um diesen zu verstehen, es wird alles gut genug erklärt. Von mir gibt es 4 Sterne, weil mir die Story und die Charaktere diesmal gut gefallen haben und ich unbedingt wissen will wie es weitergeht. Zu empfehlen ist "Lügen" an jugendliche Leser, welche gerne Dystopien mit Sci-Fi mögen.
  14. Cover des Buches Breathe - Gefangen unter Glas / Flucht nach Sequoia (ISBN: 9783423435093)
    Sarah Crossan

    Breathe - Gefangen unter Glas / Flucht nach Sequoia

     (719)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Eigentlich wollte ich das Buch nicht lesen, weil es schon wieder mit einem Band nicht „getan“ ist. Dennoch hätte für mich die Geschichte hier mit Band 1 so wie sie war, enden können. Aber natürlich werde ich den zweiten Band auch noch lesen.

    Das Thema mit dem Sauerstoffmangel auf der Erde ist sehr interessant und das zusammen mit einem dystopischen Jugendbuch kombiniert versprach spannend zu werden. Schnell ist man in dieser Welt unter der Kuppel und im Ödland angekommen, wo es keinen Sauerstoff gibt, wo Sport oder überhaupt schnelles gehen verboten ist! Man muss schließlich Sauerstoff sparen. Es gibt drei Zonen, und jede hat einen unterschiedlichen Sauerstoff-Zugang, je nachdem ob man Premium oder Normalo oder schlicht und einfach arm ist. Dazu noch der ökologische Aspekt mit der zerstörten Natur, ein Szenario, dem wir heute jeden Tag ein Stück näher kommen...

    Nicht nur die Geschichte selber, auch die Entwicklung der Protagonisten lässt sich spannend verfolgen und sehr flüssig und schnell lesen. Aus jeder der drei sehr unterschiedlichen Zonen unter der Kuppel kommen die Hauptprotagonisten. Die Geschichte hätte sich sicherlich noch mehr ausschmücken lassen, aber dann wären wahrscheinlich drei Teile daraus geworden. 

     

    Insgesamt eine tolle Grundidee mit dem Umweltthema Sauerstoffmangel, wenn auch das zwischenmenschliche manchmal etwas oberflächlich wirkte. Ich hätte noch mehr Details lesen wollen.

     

    Breathe               

    Band 1  Gefangen unter Glas

    Band 2  Flucht nach Sequoia

  15. Cover des Buches Ich bin kein Berliner (ISBN: 9783894804121)
    Wladimir Kaminer

    Ich bin kein Berliner

     (100)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Wladi berichtet uns nunmehr von seiner neuen Heimatstadt ("Rodina"), bei der er gar nicht so genau weiß, warum er mit Olga eigentlich dort klebengeblieben ist. Sein heimlicher Leitspruch "Wurst und Theater" für Berlin trifft es schon ganz gut, um die Seele der Stadt zu beschreiben, wie er sie sieht. Kaminer porträtiert ein gelassenes, weltoffenes Berlin, manche Sätze erschließen sich in ihrem Hintersinn erst beim zweiten oder dritten Mal lesen, und man möchte mit Wladimir gern mal einen Pfefferwodka auf der nächsten Grünen Woche süffeln. Daß die Auswahl der Berlintips von ihm natürlich nicht jeden begeistern kann (Wo ist das Ramones-Museum? Das Sparkassenpferd mit "Meppen" am Hintern?), liegt ja in der Natur der Sache. "Völker der Welt, schaut auf diese Stadt." hihi.
  16. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks