Bücher mit dem Tag "glücksmomente"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "glücksmomente" gekennzeichnet haben.

19 Bücher

  1. Cover des Buches Der Sommer der Blaubeeren (ISBN: 9783442382170)
    Mary Simses

    Der Sommer der Blaubeeren

     (645)
    Aktuelle Rezension von: Ronja13

    Soeben habe ich das Buch „Der Sommer der Blaubeeren“ zu Ende gelesen und empfand es als sehr einfach zu lesen und angenehm. 

  2. Cover des Buches Juli verteilt das Glück und findet die Liebe (ISBN: 9783453422537)
    Tanja Kokoska

    Juli verteilt das Glück und findet die Liebe

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Aischa

    Protagonistin Juli ist echt schräg: Sie sammelt Staubflusen und Ängste (ihre eigenen wie die von anderen), kein Wunder, dass sie kaum Bekannte und keine Freunde hat. Nach dem Tod der Mutter springt sie über ihren schüchternen Schatten und mischt sich als Blumenbotin ungefragt ins Leben anderer ein.

    Dies ist überraschend gelungen, auch wenn sich mir anfangs beim Lesen ob des seltsamen Plots oft die Haare gesträubt haben, so schafft es Tanja Kokoska mit der Zeit, dass ich den Figuren ihre Handlungen und Reaktionen abnehme. Bis auf den Schluss - aber ich möchte nicht spoilern.

    Sehr gefallen haben mir die großen Themen, die behandelt werden: Trauer, verpasste Chancen, Vergebung. Und dies meist in ganz leisen Tönen, ohne riesige Orchestrierung.

    Sprachlich ist der Roman dennoch nicht ganz mein Fall, da kommt er manchmal etwas zu gewollt naiv bzw. süßlich daher, aber das ist sicher Geschmackssache. 

    Insgesamt (gerade noch) vier Sterne, wer sich vor etwas Kitsch in Handlung und Sprache nicht scheut, dem wird der Roman gut gefallen.

  3. Cover des Buches Treffen sich zwei (ISBN: 9783442742820)
    Iris Hanika

    Treffen sich zwei

     (85)
    Aktuelle Rezension von: SandraSommer
    Die zwei einsamen Mittvierziger Senta und Thomas laufen sich in einer Kreuzberger Kneipe zufällig über den Weg als das Schicksal aus seinem Versteck springt und mit dem Eisenhammer zuschlägt. Die beiden verlieben sich auf der Stelle ineinander und beginnen eine intensive Beziehung. Dabei könnten sie gar nicht unterschiedlicher sein: Er, ein pragmatisch und logisch denkender Software-Systemberater, fast ein bisschen treudoof; sie, eine sensible Kunstgalerieassistentin, sehr impulsiv, mit starkem Hang zum Weinerlichen. Das kann ja nicht gutgehen, und so durchläuft das frische Paar in kürzester Zeit alle Höhen und Tiefen, die eine Beziehung so zu bieten hat, quasi eine Liebe im Schnelldurchlauf.
  4. Cover des Buches Der Duft von Sommerregen (ISBN: 9783959673808)
    Tania Schlie

    Der Duft von Sommerregen

     (9)
    Aktuelle Rezension von: ShalimaMoon

    Die Handlung: Lena ist begeisterte Assistentin eines Kunsthändlers. Sie lebt praktisch für ihre Arbeit und genießt nebenbei das Singleleben. Mit 40 wird das jedoch im Familien- und Freundeskreis immer mitleidiger wahr genommen. Als sie auf der Hochzeit einer Freundin dann den charmanten Jonas kennenlernt, überlegt sie ihren Vorsatz noch einmal. Doch wieso überkommt sie dann immer die Sehnsucht, wenn sie das Klavierspiel eines Nachbarn hört?

    Meine Meinung: Wer mit 40 noch nicht den passenden Deckel gefunden hat, hat es schwer mit dem Mitgefühl der Mitmenschen. Dies muss Lena merken. Damit ist Der Duft von Sommerregen erst einmal eine sehr erwachsene Liebesgeschichte, denn es geht um Charaktere, die bereits mit beiden Beinen fest im Leben stehen und ihre eigenen Angewohnheiten und Abläufe haben. Dennoch wird Lena nicht verbittert oder schrullig dargestellt, sondern einfach als unabhängige Frau, die sich bisher einfach nicht binden wollte. Die Geschichte nimmt einen beschwingten Verlauf und kreiert eine Dreiecksgeschichte, die hinten raus vielleicht ein paar Stellen zu kurz kommt. Hier hätte man durchaus die sehr leidenschaftlichen Beschreibungen der beruflichen Tätigkeiten etwas herunterfahren können, da die für den Laien dann doch einfach überflüssig sind, da sie die Handlung nur sehr bedingt vorwärts treiben. Zumal man nach der ersten Beschreibung bereits Lenas Begeisterung für ihren Job nachvollziehen kann und dies zur Charakterisierung durchaus ausreicht und keiner weiteren ausschweifenden Szenen bedurfte. Mit der Szenerie Hamburgs im Sommer bekommt der Name dann auch gleich eine doppelte Bedeutung, da ich Hamburg gerne verregnet kennengelernt habe. Und obwohl es sich grundsätzlich um eine schöne Geschichte handelt, fehlte mir der letzte Funken, sowohl beim Sommergefühl, als auch in der Geschichte an sich. Ein letztes Aufleuchten. Dennoch ein verdienter Platz 3.

    Sommerlektürenfaktor: ***


    Diese Rezension ist zuerst erschienen auf shalimasfilmweltenkritik.com

  5. Cover des Buches Der Postbote von Girifalco oder Eine kurze Geschichte über den Zufall (ISBN: 9783462001464)
    Domenico Dara

    Der Postbote von Girifalco oder Eine kurze Geschichte über den Zufall

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Alexandra-H

    Domenico Daras „Der Postbote von Girifalco“ ist ein sehr einnehmender Roman, der zeitlich in den Sechzigerjahren angesiedelt ist. 

    Der Postbote dieses tatsächlich existierenden kalabrischen Ortes öffnet die Briefe, die er ausliefern soll und kopiert sie für sein Archiv. Nötigenfalls bekommt der Adressat oder die Adressatin auch mal eine von ihm adaptierte Fassung. Somit wird der Postbote zu einer schicksalhaften Kraft, die Entscheidungen über das Leben anderer fällt. Dummerweise vergisst er dabei, in seinem eigenen Leben aktiv zu sein. Mehr noch, bei nötigen Handlungen zum Erreichen seines persönlichen Glücks versagt er. Dagegen verliert er sich über die Maße in dem, was er für die Gefühle und Beweggründe der anderen hält. 

    Diese Geschichte wird von Dara wunderbar poetisch, mit philosophischen Betrachtungen und mit feinem Humor erzählt. 

    Auch die Übersetzerin hat ausgezeichnete Arbeit geleistet. 

    Dass hin und wieder ein wenig am Rand zum Kitsch operiert wird, passt zur gesamten Erzählweise und ist möglicherweise so beabsichtigt. Auf jeden Fall hat es mich nicht gestört, im Gegenteil. 

    Gerne hätte ich den Roman im letzten Herbst in Kalabrien gelesen. Wäre die ideale Lektüre gewesen. 

  6. Cover des Buches Verrückt bleiben! (ISBN: 9783351027438)
    Else Buschheuer

    Verrückt bleiben!

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Birkhenne
    "Führen Sie ein selbstbestimmtes Leben! Seien Sie einzigartig!" Dies ist der Leitfaden in Else Buschheuers aktuellem Buch. Sie begegnet mir in diesem Buch zum ersten Mal sehr persönlich, wie früher in ihrem Internet-Tagebuch, da es viele biografische Züge trägt. Else Buschheuers Ratgeber umfasst 25 Kapitel. In jedem Kapitel regt die Autorin an,uns unzählige Fragen über unser Leben zu stellen und gibt ebenso viele Tipps ohne besserwisserisch zu werden. Es geht auch darum sich Glücksmomente im Leben zu schaffen. "Ich wollte, man könnte eine besonders schöne Erinnerung wie ein Parfüm in einer Flasche aufbewahren, dass sie ihren Duft nicht verliert. Und wenn man die Flasche öffnet, dann ist einem so, als ob alles wieder lebendig wäre." Dieses Zitat stammt aus Hitchcocks "Rebecca", findet aber im Kapitel "Glücksmomente" seinen Platz, da die Autorin ja für ihre Kino-u. Filmleidenschaft bekannt ist. "Es gibt auch Sehnsuchtsorte, die das Kino schafft." Was macht uns glücklich? Für viele gehört das Reisen in ferne Länder dazu. Auch so ein Thema über das Else Buschheuer in ihrem Buch philosophiert. "Reisen kann lebensverändernd sein: Lektionen in Demut, Begegnung mit der Endlichkeit des Lebens, Neuanfang." Abschließend spricht sie auch noch über das Altern, den Tod, ihre persönliche Begegnung mit Toten und die Vorbereitung auf den Tod, der uns alle irgendwann ereilen wird und welche Spuren wir hinterlassen werden. "Jeder hat ein Lebenswerk, einen Nachlass: Ein Haus, ein Baum, ein Buch, ein Kind. Es ist überaus hilfreich, sich zu Lebzeiten bewusst zu machen, welche Spuren man hinterlassen wird." "Verrückt bleiben!" ist anders als alle anderen Ratgeber auf dem Büchermarkt, eben einzigartig, wie die Autorin einzigartig, provozierend, frech und doch sehr liebenswürdig ist. Dieses Buch ist eine Anleitung zum Glücklichsein Ich habe meine Meise mit diesem Buch gefüttert.
  7. Cover des Buches Das Glück in glücksfernen Zeiten (ISBN: 9783423139502)
    Wilhelm Genazino

    Das Glück in glücksfernen Zeiten

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Xirxe
    Gerhard Warlich, promovierter Philosoph, gelangte über einen Aushilfsjob in einer Wäscherei auf die Stelle des Geschäftsführers, die er nun schon seit 15 Jahren zur Zufriedenheit des Eigentümers ausfüllt. Doch er selbst ist alles andere als zufrieden. Er fühlt sein Leben an sich vorbeiplätschern, ereignislos, ein Tag wie der andere und meint, dieses Problem auch bei den meisten anderen Menschen zu erkennen. In seinem Innern erhofft er sich noch immer eine Stellung, die seines Studiums angemessen ist und damit die Eintönigkeit seines Daseins beendet. Dennoch ist ihm bewusst, dass es ihm im Grunde genommen gut geht und er keinen Anlass zum Klagen hat: Seine Beziehung zu Traudel ist noch immer glücklich, ihre Existenz durch gute Gehälter gesichert. Aber Warlich fühlt sich eingezwängt in ein Leben, das ihm außer dem täglichen Einerlei nur wenig zu bieten hat. Und als Traudel einen Kinderwunsch äußert, wird die Beengtheit unerträglich... Es ist nun wirklich keine leichte Kost, diese Lesung. Insbesondere da die Gedankengänge des Protagonisten teilweise recht sprunghaft verlaufen und man als Zuhörende/r konzentriert dabei bleiben muss, um sie nachvollziehen zu können. Auch dann fällt es nicht immer leicht, so dass manches einfach nur mit leichtem Kopfschütteln hingenommen wurde. Für mich ist Warlichs Geschichte etwas typisches nicht nur unserer Zeit, doch ist man sich dessen heutzutage viel bewusster (und als Philosoph wohl erst recht :-)). Viele leben ihr Leben nicht, sie 'werden gelebt'. Es gibt kein aktives Handeln, sondern nur ein Reagieren und irgendwo im Unbewussten regt sich darüber nach und nach ein Unwohlsein. Man 'rutscht' in bestimmte Verhältnisse, den Job, die Beziehung, zieht zusammen, ist plötzlich Vater, Mutter.... und weiß am Ende nicht, wann man sich eigentlich dafür bewusst entschieden hat. Vielleicht nie... Auch wenn sich das Alles nun eher trist anhören mag, es gibt auch humorvolle Momente in dieser Geschichte. Sylvester Groth liest das Ganze so, dass man die Trostlosigkeit des Protagonisten gut nachvollziehen kann: etwas kraftlos, mit Energie nur wenn er seine Tagträume zumindest in Worte umsetzt - man sieht Gerhard Warlich wirklich vor sich.
  8. Cover des Buches Glück kommt selten allein ... (ISBN: 9783644001077)
    Eckart von Hirschhausen

    Glück kommt selten allein ...

     (388)
    Aktuelle Rezension von: Cayman_I

    Dr. med. Eckart von Hirschhausen bringt dem Leser mit "Glück kommt selten allein" eine gelungene Abwechslung im eintönigen Alltag.

    Ob nur als kleine Lektüre für zwischendurch, als Ratgeber für ernstgemeinte Fragen oder als Motivation für's Weitermachen, wenn einem mal die Puste ausgeht, dieses Buch bietet das richtige Mittel. Es ermöglicht einen sehr flüssigen Lesefluss, wenn man nicht gerade so sehr lachen muss, dass einem Tränen jede Sicht versperren.

    Ich schließe mich zwar der Meinung einiger an, dass das Bühnenprogramm auf jeden Fall sehr lohnenswert ist, doch da ich bereits aus einigen Hörbüchern wusste, wie Herr Eckart von Hirschhausen spricht und betont, war es ein Leichtes, seine Stimme auch aufs Lesen zu übertragen. 

    Es mag sein, dass nicht alles immer gleich lustig ist. Aber wenn man ehrlich ist, dann gibt es immer etwas, was einem mehr und was einem weniger gefällt. Gerade auf Comedy trifft das oft zu... Ich bin der Meinung, dass das Buch Potenzial besitzt, für jeden etwas zu bieten, wenn man sich darauf einlässt. Und wer sich nicht sicher ist, ob die schriftliche Version genauso lustig wie das Bühnenprogramm ist, für denjenigen steht die Option des Hörbuchs offen.

    Ich denke, als Leser lernt man aus dem Buch ziemlich schnell wie wichtig es eigentlich ist, sich selbst nicht immer zu ernst zu nehmen. Etwas, was in unserer heutigen Gesellschaft anscheinend leider verloren geht...

  9. Cover des Buches Glücksgefühle bis zum Abwinken (ISBN: 9783980944625)
    Ella Kensington

    Glücksgefühle bis zum Abwinken

     (6)
    Aktuelle Rezension von: emscherbub
    Jetzt bei Amazon bestellen http://goo.gl/WuHbyG
    " Glücksgefühle bis zum Abwinken "
    " Um sich dauerhaft auf eine glückliche Lebensausrichtung auszurichten." Es handelt sich bei dem Buch natürlich um das Erreichen der " Glücksfähigkeit," ein Prozess, der bei jedem Menschen unterschiedliche Verhinderungs - Themen an die Oberfläche bringt, also um einen Stufenweisen Gesamtprozess, um sich dauerhaft auf eine glückliche Lebensausrichtung auszurichten. Mit dem Buch " Glücksgefühle bis zum Abwinken ", hat der informierte Leser die Möglichkeit, die 10 wirksamsten Methoden gezielt und kurz zu trainieren und eine Steigerung des Glücksgefühls zu verankern.
    Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben.
    Emscherbub
  10. Cover des Buches Glücksmomente (ISBN: 9783980944656)
    Ella Kensington

    Glücksmomente

     (2)
    Aktuelle Rezension von: emscherbub
    Jetzt bei Amazon bestellen  http://goo.gl/nGYVF2
    " Glücksmomente "
    " Um sich dauerhaft auf eine glückliche Lebensausrichtung auszurichten." Es handelt sich bei dem Buch natürlich um das Erreichen der " Glücksfähigkeit," ein Prozess, der bei jedem Menschen unterschiedliche Verhinderungs - Themen an die Oberfläche bringt, also um einen Stufenweisen Gesamtprozess, um sich dauerhaft auf eine glückliche Lebensausrichtung auszurichten. Mit dem Buch " Glücksmomente ", wird alles auf eine zentrale Wandlungsmöglichkeit verdichtet, um bei den täglichen Stress Situationen sofort einen Stopp zu setzen.
    Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben.
    Emscherbub
  11. Cover des Buches Die Glückstrainer (ISBN: 9783905765021)
    Ella Kensington

    Die Glückstrainer

     (2)
    Aktuelle Rezension von: emscherbub
    Jetzt bei Amazon bestellen  http://goo.gl/GwSgKm
    " Die Glückstrainer "
    " Um sich dauerhaft auf eine glückliche Lebensausrichtung auszurichten." Es handelt sich bei dem Buch natürlich um das Erreichen der " Glücksfähigkeit," ein Prozess, der bei jedem Menschen unterschiedliche Verhinderungs - Themen an die Oberfläche bringt, also um einen Stufenweisen Gesamtprozess, um sich dauerhaft auf eine glückliche Lebensausrichtung auszurichten. Mit dem Buch " Die Glückstrainer ", werden die zentralen inneren Widerstände durch wirksame Trainingsübungen und Erklärungen überwindbar. Die entscheidenden Grundlagen werden hier vermittelt.
    Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben.
    Emscherbub
  12. Cover des Buches Kleine Geheimnisse (ISBN: 9783426632864)
    Danela Pietrek

    Kleine Geheimnisse

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Estrelas
    Kleine Geheimnisse spielt an einem Tag, in dessen Verlauf der Leser in jeder Stunde eine neue Figur kennenlernt. Alle Figuren haben etwas mit Wolfgang Wöhlmann zu tun, gehören zum Kreis seiner Familie, Kollegen oder Nachbarn und werden am Abend bei seiner Geburtstagsfeier sein. Das Konzept ist interessant und erfrischend. Hat man sich bei der Einteilung des Romans in Uhrzeiten darauf eingestellt, einem Handlungsstrang zu folgen, wird man gleich im zweiten Kapitel mit einer neuen Figur überrascht. Die Einblicke in die aktuellen Geschehnisse und die Vergangenheit jedes Handelnden lassen Vermutungen zu den Verwicklungen mit anderen zu. Leicht ist das jedoch nicht, denn bei der Vielzahl der Figuren verliert man schnell den Überblick. Die sogenannten Geheimnisse sind in erster Linie Probleme, z.B. Beziehungs- oder Geldnöte, positive Aspekte gibt es kaum. Auch wenn die Auflösung nicht vorhersehbar war, ließ sie mich etwas frustriert zurück.
  13. Cover des Buches Glückstage (ISBN: 9783475524820)
    Walter Flemmer

    Glückstage

     (1)
    Aktuelle Rezension von: gst

    Walter Flemmer ist ein genauer Beobachter der Natur. Wer seine Geschichten liest, geht mit ihm spazieren, entdeckt Tiere und Aussichten, kommt zur Ruhe und riecht Blumen, Wälder und Wiesen. Man taucht mit dem Autor in das kühle Wasser eines Sees ein oder sitzt mit ihm im Biergarten. Das Buch weckt Erinnerungen an glückliche Momente, öffnet die Seele und lässt sie mit den Schmetterlingen fliegen. Herrliche Landschaftsaufnahmen verstärken die wohlige Seligkeit, die im Einssein mit der Natur entsteht.

    Viel zu lange stand dieses Buch gegen den Alltagsstress unbeachtet in meinem Bücherregal. Weil ich eine Vorlesegeschichte für einen Krankenbesuch brauchte, habe ich es durch Zufall wieder entdeckt.

    Walter Flemmer wurde 1936 in München geboren und blieb seiner Heimat treu. Ab 1962 arbeitete der vierfache Vater beim Bayerischen Fernsehen, wo er sich als Initiator, Autor und Regisseur von Sendungen wie „Schauplätze der Weltkulturen“ oder „Zuschauen, Entspannen und Nachdenken“ hervor tat. Für mich war sein 1985 im Rosenheimer Verlag herausgebrachtes und nur noch im Antiquariat erhältliches Buch eine wahre Entdeckung!

  14. Cover des Buches Rolle vorwärts (ISBN: 9783863341237)
    Samuel Koch

    Rolle vorwärts

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Gluehsternchen

    Inhalt: Samuel Koch selbst liest/spricht sein Leben. Seine Gedanken. Sein Sein!

    Meinung: Ich bin ziemlich begeistert.
    Sowohl von diesem Leben, das so ein heftiges Auf und Ab ist, als auch von der Zuversicht, der Ehrlichkeit, der Menschlichkeit, dem trockenen Humor und dem Glauben, der ja doch auch eine wesentliche Rolle spielt.

    Man wird so klein und demütig, auch wenn ich Schmerzen auch kenne, täglich.... ist es für mich unvorstellbar mich nicht alleine zu bewegen geschweigedenn zu essen, zu leben...
    Es ist schon ein grenzwertiges "Dasein", von dem ich auch nicht weiß, wie ich damit klar käme... dieses "gefangen im Betonklotz Körper" das klingt wahrlich erschreckend und das kann ich mir vorstellen. Das ist schlimm... und doch gibts wieder die schönen Momente. Die Listen. Die Freunde. Das Schauspielern.
    Das Hörbuch ist echt toll und ich werde es weiterempfehlen!
    Mit hat auch die Stimme sehr gut gefallen. Es war NIE langweilig, auch wenn es echt lang ist, wenn man da so zuhört, aber es war immer sehr kurzweilig.

    Die Themen sind auch super, manchmal hätte man sich noch mehr Tiefgang gewünscht, grad wo er die Mails vorliest, da denkt man: "Ja und? Wie ist es nun ausgegangen?" :D
    Oder Sterbehilfe... schweres Thema, wichtiges Thema! Ja man könnte jetzt viel diskutieren. Ich fand es echt super und es hat wirklich Freude gemacht zuzuhören!
    Definitiv auch beigetragen hat es, sich über das eigene Leben wieder mehr Gedanken zu machen, sich bewußter wahrzunehmen und  das Leben wieder mehr zu schätzen! Man muß es sich nur immer wieder ins Gedächtnis rufen.

    Auch unsere 11 jährige Tochter hat gebannt mitgehört.

    Mit 4 Cds ist es sehr lang, aber nie langweilig. Die ersten 3 Cds gehen um die 70 min und die 4. dann 45min.

    Fazit: Spannend, toll, lehrreich, nachdenklich, witzig, immer wieder anrührend! Danke!


  15. Cover des Buches How to be glücklich (ISBN: 9788868394424)
    Christine Wunsch

    How to be glücklich

     (17)
    Aktuelle Rezension von: dreamlady66

    (Inhalt, übernommen)
    Jeder Mensch strebt nach Glück. Doch lange nicht jeder macht aktiv etwas dafür, glücklich zu werden und die wenigstens sind sich bewusst, wie glücklich sie in ihrer Situation eigentlich sein könnten. Inspirierende Texte und passende Listen zum Ausfüllen helfen dabei, Glück zu erkennen, zu finden oder auch zu verstehen, was den individuellen Leser glücklich machen würde.
    Die Beschäftigung mit diesem bunten Büchlein – und somit mit sich selbst – bringt pure Positivität in den Alltag. „Was wollte ich immer schon einmal ausprobieren?“, „Wer bringt mich zum Lachen? “, „Bücher, die ich verschlungen habe“ oder „Was könnte ich mir morgen gleich Gutes tun?“ sind nur einige der insgesamt 45 Listen, die darauf warten, ausgefüllt zu werden. Ein frisches, buntes und modernes Layout mit vielen lustigen Details sorgt dafür, dass man beim Glücklichwerden auch noch Spaß hat. Die Autorin des Ratgebers "Das Glück wohnt im Kopf", Christine Wunsch, bringt den Leser durch die positiven und erläuternden Texte und die inspirierenden Themen der Listen dazu, sich seinem Glück hinzugeben. Das How-to-be-glücklich-Ausfüllbuch ist der erste Schritt in ein durch und durch positiveres Leben. Denn bekanntermaßen liegt das Glück meistens in den kleinen Dingen.

    Zur Autorin:
    Aufgewachsen in Tutzing am Starnberger See (Bayern) zog Christine Wunsch nach dem Jura-Studium nach Südtirol, wo sie heute mit ihrem Mann und den 4 Kindern auf einem Milchwirtschaftsbetrieb in der Nähe von Bozen lebt. Mit einem glücklichen Mix aus bayerischer Gründlichkeit und südtiroler Leichtigkeit besticht die Autorin, Keynote Speakerin und Trainerin durch Kompetenz, sympathische Menschlichkeit und durchdachte Visionen. Sie beweist: uneingeschränkte Professionalität und Herzenswärme schließen sich nicht aus, im Gegenteil. Christine Wunsch gibt Hilfestellung auf Augenhöhe - ohne Belehrung, ohne Hybris. Bei ihren Vorträgen zu den Themen Glücklichsein, Ziele erreichen und Visionen entwickeln hat die Sympathieträgerin die volle Aufmerksamkeit der Zuhörer - von der ersten bis zur letzten Sekunde und ist so als Vortragsrednerin im gesamten deutschsprachigen Raum gefragt. Dass ihr dabei die Menschen aus der Landwirtschaft besonders am Herzen liegen, ergibt sich aus ihrer Lebensgeschichte von selbst!

    Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
    Danke an Athesia für dieses Rezensionsexemplar bei 96 Seiten im HC, erschienen am 25.09.2019, ich freute mich.

    Hallo an eine Namensvetterin, Dein Name ist hier wirklich Programm :)

    Klein, fein, handlich und sehr schön inszeniert mit viel wow, Interesse, Raffinesse  und bunten, liebevollen Details ausgestattet - schon alleine das Cover versprüht sogleich gute Laune, die man gerne positiv in die 45 inspirierenden Texte und Listen zum Ausfüllen für noch mehr Glücksmomente im Leben, aber vorrangig auch im Alltag erreichen möchte - hier ist Inspiration aber auch Kreativität gefragt. Toll, denn so lernt man sich noch besser kennen...
    Jeweils 10x zu benennen auf einer eigenen hierfür vorgesehen Seite. Die Themen sind unterschiedlich gestaltet, was mir gut gefiel!

    Eine liebevolle, aber auch herausfordernde (Geschenk)idee ❤ 

  16. Cover des Buches Freundinnen (ISBN: 9783710900631)
    Corinne Luca

    Freundinnen

     (14)
    Aktuelle Rezension von: xgranitx

    Ein wunderbar geschriebenes Buch über eine Frauenfreundschaft.

    Angefangen in der Kindheit begleitet das Buch alle Phasen des Erwachsensein und viele Fassetten einer Freundschaft. Wir verändern uns und mit uns verändert sich der Anspruch an eine Freundin.

    Sehr schön umgesetzt und leicht geschrieben - ein tolles Geschenk für eine Freundin (meine hat sich sehr gefreut)  und eine Möglichkeit eine Freundschaft von vielen Perspektiven zu betrachten

  17. Cover des Buches Bellas zauberhafte Glücksmomente (ISBN: 9783570173428)
    Angie Westhoff

    Bellas zauberhafte Glücksmomente

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm
    Das Buch hatte ich schon längere Zeit auf meinem Wunschzettel, da mich Cover und Klappentext sofort angesprochen habe.

    Leider wirkte die Geschichte auf mich größtenteils doch eher kindisch und passte für mich nicht ganz zum Alter der Protagonistin, auch wenn diese erst 13 war. Die Heldin selbst machte auf mich einen deutlich jüngeren Eindruck und auch die Geschichte konnte mich auf Dauer leider nicht überzeugen. Ich fühlte mich zwar weitestgehend unterhalten, aber so richtig packen konnte mich die Handlung leider nicht.

    Die Autorin hat es hier jedoch geschafft einige frische Ideen in Bekanntes einzuarbeiten. Die Kombination hat mir wirklich gut gefallen. Der Schreibstil ist hierbei locker und leicht zu lesen.
  18. Cover des Buches Über das Glück (ISBN: 9783760715391)
    Eva Altemöller

    Über das Glück

     (4)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    "Aber meine Seele ist eine leidenschaftliche Tänzerin, sie springt herum nach einer inneren Tanzmusik, die nur ich höre und die anderen nicht." - Bettina von Arnim. Großmutter Sophie hat einmal diesen Spruch in ihr Notizbuch eingetragen, es folgten zahlreiche andere Zitate. Rezepte, Anmerkungen, Stimmungen, alles hat sie darin, wie in einem Tagebuch, eingefangen, konserviert. "Über das Glück und die Kunst, Kirschmarmelade zu kochen" ist ein Schatzkästchen von Rezepten, Erinnerungen und Werten, die Großmutter Sophie als wertvoll erachtete. Sie wollte nicht nur Kirschen oder andere Früchte konservieren, sie wollte auch Werte weitergeben und die nachfolgenden Generationen an ihrer positiven Einstellung teilhaben lassen. Das Buch von Eva Altemöller ist sehr liebevoll aufgebaut, dies fängt schon am Einband an. Dieser wurde wattiert und liegt ganz angenehm leicht in der Hand. Im Inneren kann man dann, wie auch in der Geschichte ein regelrechtes Schatzkästchen entdecken. Großmutter Sophie hat ihr Nähkästchen vererbt und zusammen mit dem Nähkästchen ihr Notizbuch, dies hält der Leser quasi in Händen, hier und da sind kleine Briefumschläge eingeklebt. Sie enthalten Botschaften, Anekdoten oder das Rezept zu der besonderen Kirschmarmelade, die so kunstvoll von Sophie zubereitet wurde. Eine ansprechendes Geschenkbuch, das dazu anregt sich eine ganz eigene Definition von Glückseligkeit anzueignen und Glück weiterzureichen.
  19. Cover des Buches Wer die Wahl hat, liebt die Qual (ISBN: 9783667116918)
    Rafael Fuchsgruber

    Wer die Wahl hat, liebt die Qual

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Fusselchen_DD

    Leider hat mir das Buch nicht wirklich gefallen. Ich hatte mir von der Beschreibung her mehr erwartet und war daher doch ziemlich enttäuscht. An sich gefällt mir gut, dass Beide Akteure zu Wort kommen und die Dinge aus ihrer Sicht schreiben. Allerdings geht mir das Buch nicht weit genug in die Tiefe. Teilweise steht die Beziehung der Beiden viel zu sehr im Vordergrund. Mir fehlen hier einfach die Details zur Vorbereitung und auch mehr Einblick in die Art und Weise des Trainings. Das wird nur wenig behandelt, eher die Beziehung wird betrachtet.

    Interessant ist dann der Teil, der tatsächlich vom Trail handelt. Aber auch hier hatte ich mir mehr Einblicke gewünscht. Wenn man bei so etwas noch nichtdabei war, fehlen einige Infos.

    Auch wird sehr oft das erste Buch erwähnt, welches ich nicht gelesen hatte und mir das Gefühl vermittelt, dass mir dadurch Wissen fehlt.

  20. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks