Bücher mit dem Tag "gondor"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gondor" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Der Herr der Ringe - Die Gefährten (ISBN: 9783608939811)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe - Die Gefährten

     (1.184)
    Aktuelle Rezension von: Klausviedenz

    Booktube-Rezension: https://www.youtube.com/watch?v=wuk_sHtniPg

    Tolkiens Schreibstil ist nicht jedermanns Sache - insbesondere im ersten Band seiner revolutionären Herr der Ringe-Trilogie mutet die Sprache teils verstaubt an, nur um dann doch wieder von seiner feinen Ironie auf modernere Ebenen gehoben zu werden. Was den Herrn der Ringe auch heute noch auszeichnet sind die unvergänglichen Themen dieses Meisterwerks über Freundschaft, Mut und Tapferkeit, in dem sich Tolkien auch mit Umweltverschmutzung, der Teilung der Welt in zwei Blöcke und den Grauen des Krieges auseinandersetzte.

  2. Cover des Buches Das Silmarillion (ISBN: 9783608938296)
    J. R. R. Tolkien

    Das Silmarillion

     (758)
    Aktuelle Rezension von: buchstabenwald

    Ich liebe liebe liebe das Silmarillion. 

    Zuerst: Ich bin von Tolkien wirklich zutiefst beeindruckt, er hat nicht nur einen Schreibstil, sondern mehrere.. und ich liebe seine Detailverliebtheit, die er auch richtig gut rüber bringt. 

    Es stimmt, das Silmarillion ist etwas mühsam zu lesen. Aber ich finde man gewöhnt sich schnell daran. Eine Chronik dessen, was vor Herr der Ringe passiert ist. Nicht jedes Kapitel ist super spannend, aber überall trifft man auf Dinge und Personen und Orte, die man dann aus Herr der Ringe schon kennt.. Und auf einmal lichtet sich dann der Schleier und viele Situationen ergeben mehr Sinn und man versteht endlich, um was es manchmal wirklich geht und wieviel tiefgründiger manche Begebenheiten eigentlich sind.. vor allem in den Filmen! 

    Abgesehen davon bin ich stundenlang vor den Stammtafeln hinten im Buch gesessen und habe versucht sie mir einzuprägen. Ich bin einfach unglaublich begeistert von dem Universum, das Tolkien erschaffen hat. . 

    Ich muss aber zugeben: Ich habe Herr der Ringe nur bis zu Tom Bombadils Hütte/Haus gelesen.. dann habe ich aufgegeben. Und danach erst das Silmarillion gestartet und praktisch in einem Satz verschlungen. Vielleicht starte ich noch einen neuen Versuch, aber diesmal umgekehrt. 


  3. Cover des Buches Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (ISBN: 9783608939828)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

     (999)
    Aktuelle Rezension von: Pigeini

    Im zweiten Teil des Herrn der Ringe wird die Reise von Frodo Beutlin, dem Ringträger, fortgesetzt. Außerdem geht es um die Schlacht von Helms Klamm und Isengard.

    Das zweite Buch der Saga ist nicht mehr so ermüdend zu lesen wie das erste. Die Handlung wird spannender und die Geschichte wird auch mitreißender erzählt. 


  4. Cover des Buches Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs (ISBN: 9783608939835)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

     (991)
    Aktuelle Rezension von: reading_with_cat

    Am Ende des ersten teils mussten sich die Gefährten trennen. Jetzt sind Frodo und Sam alleine auf der Mission den Ring zu zerstören. Während die drei übriggebliebenen drei Gefährten den zwei jungen Hobbits, die von Orks entführt worden, hinterher Jagen.

    Schon im ersten Teil habe ich alle Charaktere ins Herz geschlossen. Jeder ist auf seine eigene besondere Art toll und authentisch.

    Durch die ganze Geschichte hindurch zieht sich weiterhin ein großes und auch immer wieder neue, kleinere Ziele, die für eine durchgehende Spannung sorgen. Dazu kommen noch immer neue Komplikationen und auch Kreaturen, von denen selbst die Protagonisten nichts wissen. Die Geschichte selber hatte für mich nie wirklichen längen. Auch wenn gerade mal nichts spannendes Passierte, gab es Mittelerde zu erkunden.

    Die Welt die Tolkien erschaffen hat ist einfach fantastisch. All die verschiedenen Kreaturen, die mehr oder weniger friedlich zusammenleben. Die abstrakten Formen der Magie, die sie alle, wenn auch auf unterschiedliche Arten, besitzen.

    Leider wurde die Geschichte für mich aber von dem unglaublich anstrengenden Schreibstil heruntergezogen. Die Sätze sind verschachtelt und ewig lang. Dazu kommt noch die ziemlich kleine Schrift im Buch, die das Lesen auch nicht gerade erleichtert. Ich hatte oft während dem lesen das Gefühl überhaupt nicht voranzukommen, was gerade dann genervt hat, wenn ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

    Dieses Buch hat mich innerlich total gespalten. Auf der einen Seite sind die Geschichte und die Welt so genial, dass sie jeder kennen sollte, genauso wie die Charaktere, aber auf der anderen Seite, hat mir das Lesen selber einfach keinen wirklichen Spaß gemacht. Ich musste auf jedes einzelne Wort achten, um nicht irgendwas zu verpassen und auch immer wieder in der Karte gucken, wo die Protagonisten jetzt schon wieder gelandet waren. Und das ist auf die Dauer ziemlich anstrengend. Für dieses Buch muss man sich wirklich Zeit nehmen und es ist auf jeden Fall kein Buch, indem man zwischendurch zur Entspannung ein paar Seiten verschlingt. Ich glaube hätte mich die Geschichte nicht so mit sich gerissen, hätte ich es irgendwann abgebrochen.

  5. Cover des Buches Feanors Fluch (ISBN: 9783423085861)
    J. R. R. Tolkien

    Feanors Fluch

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Traubenbaer

    "Feanors Fluch" von J. Tolkien ist eine Erzählung, die vor "Der Herr der Ringe" und auch vor "Der Hobbit" spielt. 

    Feanor ist einer der ersten Elben auf Arda. Er ist der begabteste unter ihnen und so gelingt ihm etwas zu erschaffen, dass seinesgleichen sucht: Die Silmaril. Dies sind wunderschöne Edelsteine, die jedoch Neider wecken. 


    Der Schreibstil ist ungewöhnlich. Man merkt, dass John Tolkien das Buch nicht beenden  konnte, sondern es als unvollständige Notizen hinterließ. Hat man sich erst einmal auf  die Schreibweise eingestellt, ist das Buch durchaus lesenswert. 

    "Feanors Fluch" ist jedoch nur ein Auszug aus "Das Silmarillion". Ich denke, dass man  die Vorgeschichte braucht, um die Geschehnisse mit und um Feanor besser zu verstehen. Deswegen würde ich ein Griff zu "Das Silmarillion" eher empfehlen. 

  6. Cover des Buches Tuor und seine Ankunft in Gondolin (ISBN: 9783423085885)
    J. R. R. Tolkien

    Tuor und seine Ankunft in Gondolin

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Silence24
    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Dieses mal waren nicht so viele verschiedene Namen vorhanden, dadurch war alles schön flüssig zu lesen. Dafür gibt`s 4 Sterne von mir. =) In dieser Geschichte geht es um Tuor und seine lange Reise nach Gondolin. Es gab eine Zeit in Mittelerde, lange vor den Hobbits, als Elben und Menschen noch vertrauten Umgang pflegten. Zu dieser Zeit lebte Tuor, dessen Vater im Kampf gegen Morgoth gefallen war, bei den Grau - Elben. Er lernte viel von ihnen, von der Sprache bis hin, zu kämpfen. Als das Land von übermächtigen Feinden heimgesucht wird, drängt er darauf, Turgon, den König der Noldor und Kampfgefährten seines Vaters, zu suchen, der sich vor Morgoth`s Heeren in Gondolin, der geheimen Festung, verborgen hält. Und so beginnt die Reise von Tuor.
  7. Cover des Buches Der Herr der Ringe (ISBN: 9783844524765)
    J. R. R.Tolkien

    Der Herr der Ringe

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Sandra8811

    Warum habe ich mich für dieses Hörbuch entschieden?
    Ich bin ein Fan des Hobbit-Buches und fand die „Herr der Ringe“ und die Hobbit-Filme nicht schlecht. Ich habe mich sehr gefreut, dass es ein aktuelles Hörspiel zu „Herr der Ringe“ gibt.

    Cover:
    Das Cover ist mir gleich ins Auge gesprungen. Es passt perfekt zum Thema, denn es hat etwas Mystisches und Geheimnisvolles. Es wirkt edel und bei genauerem Hinsehen erkennt man Pferde mit hellen Augen.

    Inhalt:
    Im Jahr 3001 gehen merkwürdige Dinge vor. Sauron ist dabei, wieder an die Macht zu gelangen und die Gefahren von Mordor nehmen zu. Ganz Mittelerde wird von einem Krieg und dem Untergang bedroht. Im Auenland lebt Frodo, der den Einen Ring von seinem Onkel Bilbo erhält. Bald muss er sich mit ein paar Gefährten aufmachen, um Mittelerde zu retten und dafür zu sorgen, dass Sauron den Ring nicht erhält.

    Handlung und Thematik:
    Wie auch bei den Filmen muss ich sagen, dass die Handlung am Anfang ziemlich mitreißend ist, leider verläuft sie ab der Hälfte bis kurz vor Schluss sehr schleppend. Ich war mega-überrascht, dass im Film ein großes Abenteuer fehlt, nämlich alles um Tom Bombadil. Dieser Teil hat mich besonders fasziniert. Die vorkommenden und sich zusammenschließenden Völker gegen das Böse fand ich auch in diesem Hörspiel super beschrieben und man konnte sich alles super vorstellen.

    Charaktere:
    Ich finde es toll, dass J.R.R. Tolkien so viele verschiedene Völker vorkommen lässt und dass jedes Volk seine Eigenarten besitzt. Ich liebe Gandalf den Zauberer, aber auch die Halblinge und Gimli den Zwerg. Auch die Elben und die Menschen passten super ins Bild. Mein Liebling war aber hier in diesem Hörspiel eindeutig Tom Bombadil, weil ich ihn vorher (von den Filmen) noch nicht kannte.

    Sprecher, Hintergrundsounds und Tonqualität:
    Ich muss sagen hier wurde ich sehr enttäuscht. Auch wenn das Hörspiel 2016 erschienen ist, so ist das Produktionsjahr 1991/1992… Man merkt es sehr an der Tonqualität, dass z.B. manche Gespräche super leise waren und dann kamen wieder super laute Stellen. Auch die Hintergrundsounds waren eher wie in einer Operette als in einem aktuellen Fantasy-Hörbuch. Da ich vor wenigen Wochen erst ein anderes Fantasy-Hörbuch aus dem Jahre 2007 gehört habe, von dem ich mega-begeistert war, habe ich damit gerechnet, dass dieses von der Qualität und den Hintergrundsounds noch besser ist als das andere. Leider war ich bereits nach wenigen Minuten sehr enttäuscht und wusste, dass meine Erwartungen hier nicht erfüllt werden. Es kam oft die gleiche Melodie und es war manchmal eher wiederholend als abwechslungsreich. Die Sprecher fand ich nur zu 50% passend, da ich mir z.B. bei den Hobbits höhere Stimmen oder bei anderen Charakteren mehr Emotionen erwartet habe. Auch waren manchmal die Hintergrundgeräusche störend, sodass man den Text der Sprecher manchmal nicht gleich beim ersten Hören verstand. Die Track-Längen waren auch nicht wirklich so kurz, dass man sich einen Track gerne mehrmals hintereinander anhören möchte. Ich habe dann stellenweise zum Buch gegriffen, weil ich mich besser hineinversetzen konnte.

    Persönliche Gesamtbewertung:
    Wer hier ein Hörspiel mit der Qualität vom Jahre 2016 erwartet, der wird enttäuscht! Es handelt sich um die Produktion von 1991/1992 die einfach auf MP3-CDs gepackt wurde. Handlung und Charaktere waren super gut und selbst wer die Filme kennt, wird hier Unterschiede bemerken. Ich würde aber aufgrund der Tonqualität, der Hintergrundgeräusche und der Sprecher empfehlen, lieber zum Buch zu greifen.

  8. Cover des Buches Taru Sormusten Herrasta (ISBN: B0010S1R4Y)
    J. R. R. Tolkien

    Taru Sormusten Herrasta

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Der Herr der Ringe (ISBN: 9783608103410)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe

     (7.350)
    Aktuelle Rezension von: Loeckchen14

    Ich liebe diese ausführliche Schreibweise! Die Charaktere sind liebevoll beschrieben, sowie auch jeder Baum und Strauch an dem die Freunde auf ihrer Reise vorbeikommen :) 

    Wer es kurz und knackig mag sollte lieber die Filme sehen. Das Buch nimmt einen mit in eine tolle Welt voller Hobbits, Elfen und Magie. Es macht einfach nur Spass es zu lesen!

  10. Cover des Buches Das große Mittelerde-Lexikon (ISBN: 9783404204533)
    Robert Foster

    Das große Mittelerde-Lexikon

     (53)
    Aktuelle Rezension von: Lerchie
    Neben dem Handbuch der Weisen von Mittelerde noch ein schönes Lexikon. Auf jeden Fall interessant für diejenigen, die das genannte Handbuch nicht besitzen, aber auch für alle anderen, weil doch das eine oder andere mehr drin steht. Ich habe mich schon des Öfteren darin informiert.
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks