Bücher mit dem Tag "gott"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gott" gekennzeichnet haben.

2.097 Bücher

  1. Cover des Buches Die Flüsse von London (ISBN: 9783423213417)
    Ben Aaronovitch

    Die Flüsse von London

     (1.792)
    Aktuelle Rezension von: DasWappentier

    Peter muss sich mit Vampiren und Flussgöttinnen rumschlagen, dabei ist er blutiger Anfänger in Sachen Magie. 

    Mir gefällt die Art, wie der Ich-Erzähler uns an seinem Leben teilhaben lässt. Auch wenn nie erklärt wird, wie Magie wirklich funktioniert, ist es doch schlüssig. Die Figuren sind originell und divers, es gibt etliche unerwartete Wendungen und magisches Personal, das von den üblichen Klischees abweicht. 

    Peter misst die Stärke von Magie in "Wuffs", Flussgöttinnen werden mit Bier bestochen und auch sonst hat er Lösungen, die mehr als nur originell sind.

    Habe inzwischen die ganze Reihe gelesen und bin immer noch Fan.

  2. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.593)
    Aktuelle Rezension von: FunkensBuecherwelt

    Gemeinsam mit Gwendolyn (kurz Gwen) entdeckt man eine Welt voller Krieger, leid und Tod aber auch Magie und Götter spielen eine sehr wichtige Rolle. Wichtiger als es den Anschein vermag.

    Gwen ist eine Gypsy, sie berührt dinge und sieht Visionen oder Spürt die damit verbunden Emotionen. Während alle anderen auf Ihrer neune, ungewollten, Schule starke Krieger, Spartaner , Amazonen oder sonstiges sind. Sie fühlt sich schlichtweg fehl am Platz, sie ist ein Niemand im Vergleich zu den andern und dass lassen sie Gwen auch fühlen. 

    Doch dann passiert etwas, etwas großes, böses - doch für die anderen Scheint es normal zu sein. Also nimmt das junge Mädchen sich der Aufgabe an, das große Wieso herauszufinden und erfährt dabei mehr als sie möchte.


    Die Gefühle der Protagonistinnen werden Perfekt rüber gebracht. Man kann, trotz der speziellen Thematik, leicht mitlesen und muss nicht erst Nachschlagen wer welche Gott ist, da es oftmals direkt erklärt wird oder man ahnungslos sein soll.

    Die Spannung im Buch ist an manchen Stellen sehr stark und an anderen wieder etwas schwächer, dennoch hab ich das Buch kaum aus der Hand gelegt. Sehr Schade fand ich das gewissen Sätze sehr oft wiederholt wurden, so das es schon leicht nervig wurde, während andere sehr interessante Themen nur einmal kurz angeschnitten wurden. Eventuell werden diese aber in den weiteren Teilen weiter beleuchtet, das kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.


    Alles in allem ein tolles Buch für Fantasy Beginner und ein gut gelungener Auftakt für die Reihe. Daher 3/5 Sternen

  3. Cover des Buches Götterfunke (ISBN: 9783791500294)
    Marah Woolf

    Götterfunke

     (979)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Ich bin ein riesiger Fan von Marah, ihren Bücher, ihren Ideen und ihrem Schreibstil. Egal welches Buch, sie fesselt mich jedes Mal aufs neue und ich liebe jedes Buch. 


    Ich bin sowieso ein großer Fan der griechischen Mythologie. Und dann in Verbindung mit einer Lovestory, besser geht es nicht.


    Mir gefällt es sehr gut, dass Hermes zu beginn jedes Kapitels seine Meinung preis gibt. Göttlich! Und so unterhaltsam 😂

    Insgesamt gefällt mir die Einbettung der Gottheiten und Sagen sehr gut. Marah hat es auf eine charmante Art und Weise eingebaut, aber trotzdem das 21. Jahrhundert in den Vordergrund gestellt. 


    Ich liebe ja auch die Idee der Wette. Wer kommt auf sowas? 😂 Vor allem, sorry Hayden aber keine Chance du bist einfach zu heiß!!! 

    Andererseits hasse ich diese Wette auch, da Jess darunter so krass leidet. 


    Auch in diesem Buch hat Marah es geschafft mich emotional völlig von den Geschehnissen zu fesseln. Ich habe so mit Jess gelitten, gehasst, gebangt und geschwärmt. Sie ist eine der wenigen Autorinnen, die mich so fesseln kann und fühlen lässt. Ich bin jedes Mal aufs neue davon fasziniert. 


    Der Schreibstil ist flüssig, spannend und angenehm zu lesen. Ich habe mit dem Lesen begonnen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt sehr viel Action, aber auch sehr gefühlsvolle Szenen. Eine super Mischung und ein mega Buch. Ich muss gleich mit Band 2 weitermachen.

  4. Cover des Buches Göttlich verloren (ISBN: 9783841501387)
    Josephine Angelini

    Göttlich verloren

     (3.021)
    Aktuelle Rezension von: MsGeany

    Achtung, dieser Text kann Spoiler enthalten

     

    Ich bin quasi nahtlos von einem Buch ins andere beim Lesen übergegangen. Genauso wie die Geschichte ohne weitere Einleitung fortgesetzt wurde. Noch intensiver hätte dieses Gefühl wohl nur noch stattfinden können, wenn der Wechsel mitten im Gespräch gewesen wäre.
    Etwas, was mir aber wirklich sehr gut gefallen hat. Persönlich mag ich es immer nicht so gerne, wenn am Anfang des Buches erst einmal etliche Seiten darum gehen, was im Letzten passiert ist. Dann lieber, wie hier passiert, den ein oder anderen kleinen Einschieber der das wichtigste noch einmal in Erinnerung ruft, wenn es darauf zu sprechen kommt.

    Mit Orion, welcher plötzlich auftaucht, entsteht auch eine mehr oder weniger typische Dreiecks-Geschichte, wie man sie aus solchen Büchern kennt. Zwei Jungen die um ein Mädchen herumtanzen. Zumindest sieht es im ersten Moment ganz genau danach aus. Immerhin ist zwischen Lucas und Hellen erst mal Schluss und Orion und sie treffen sich eigentlich jede Nacht in der Unterwelt. Natürlich schafft diese gemeinsame Folter eine Verbindung zwischen den beiden.

    Dafür zieht sich die Trennung und Entfremdung zwischen Helen und Lucas durch das ganze Buch. Etwas, was mich doch sehr genervt hat und dafür sorgte, dass ich das ein oder andere Mal stark die Augen verdrehen musste. Natürlich war klar, was die Autorin damit bezwecken wollte. Doch mir war es einfach zu viel und hat tatsächlich ein wenig den Spaß weggenommen. Die Entwicklung der Figuren, der Szenen und der ganzen Geschichte hätte man auch ohne Probleme mit anderen Mitteln und dem gleichen Effekt austragen können.

    Außerdem wurde hier wieder das „Geschwister“ Ding aufgegriffen, ausgelöst durch eines der Elternteile. Etwas, was mich stark an City of Bones und die Story mit Clary und Jace erinnerte. Ich weiß jetzt nicht, welches Buch von beidem zuerst erschienen ist. Clary und Jace waren mir auf jeden Fall vorher bekannt und daher hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, da die Konstellation so ähnlich war, dass hier jemand abgeschaut hat. Natürlich ist mir bewusst, dass es immer wieder vorkommt, dass es passiert und dieses Ding mit den Geschwistern einfach gerne genommen wird. Aber hier gab es einfach so viele Ähnlichkeiten, dass ich nicht anders konnte, als ständig den Vergleich zu ziehen. Den es tatsächlich in sehr, sehr vielen Momenten auch gab. Situationen schienen genauso gut im anderen Buch passieren zu können oder dort, statt zu finden.

    Sehr interessant war für mich die Tatsache, dass Helen ohne Träume gesundheitlich stark zu kämpfen hatte und die Autorin damit nicht nur aufgegriffen hat, wie wichtig Schlaf für uns ist. Auch unsere Träume sind ein wichtiger Bestandteil unserer nächtlichen Ruhe und wir brauchen sie, um erlebtes zu verarbeiten und gesund zu bleiben. Hier geht es beinahe so weit, dass Helen nicht nur ihre Kräfte verliert, sondern tatsächlich droht zu sterben und auch mehrfach fast and er Grenze zum Tod steht. Im doppelten Sinne.

    Im Großen und Ganzen hat mir das Buch aber auch wieder ziemlich gut gefallen. Es lies sich wirklich gut und einfach lesen, es passierte jede Menge und die Autorin hat auch für den ein oder anderen Überraschungsmoment gesorgt.

     Ich bin jetzt gespannt, wie sich das ganze auflösen wird und hoffe, auf ein wenig Mut der Autorin. Im Sinne dafür, dass nicht nur das richtig schöne außergewöhnliche ist sondern auch, dass in die andere Richtung das ein oder andere dramatische passieren darf.

  5. Cover des Buches Origin (ISBN: 9783431039993)
    Dan Brown

    Origin

     (551)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Dan Brown schafft es wirklich einen mit seinen Romanen zu fesseln.

    Auch wenn dieser Roman wirklich interessant und spannend war, kommt er meiner Meinung nicht an Illuminati und Sakrileg Ran. 

    Man muss die anderen Bände nicht gelesen haben um ihn zu verstehen aber im Vergleich zu denen findet man schon einige Ähnlichkeiten wieder. 


  6. Cover des Buches Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters (ISBN: 9783458177920)
    Christelle Dabos

    Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters

     (512)
    Aktuelle Rezension von: Kartoffelschaf

    Lange bin ich um diese Bücher herum geschlichen - jetzt habe ich endlich mit der Reihe begonnen. 

    Ich bin tatsächlich sehr positiv überrascht. Zwar ist dieser erste Band insgesamt recht langatmig und lässt Spannung doch sehr vermissen, allerdings ist das bei einer Reihe bestehend aus 4 Teilen auch nicht weiter verwunderlich. 

    Die Autorin hat eine ganz eigene Welt geschaffen und mir gefällt es sehr, dass der Großteil der Handlung am Pol (also quasi im Winter) spielt. 

    Die Protagonistin ist wunderbar schrullig und skurril, dabei aber super liebenswert. Auch ist zu erwähnen, dass sie im Verlauf der Handlung eine gewaltige Persönlichkeitsentwicklung durchmacht. Ihr männlicher Gegenpart ist auf seine ganz eigene Art ebenfalls sympathisch. Hier störte mich allerdings zunehmend, dass die Autorin nicht müde wurde zu erwähnen, wie RIESIG groß dieser Mensch ist .... und das wirklich jedes einzelne Mal, wenn er auftauchte. Irgendwann hat man es begriffen und möchte es keine weiteren 20 Mal in aller Ausführlichkeit lesen. ;) 

    Ein weiteres Manko ist die Tatsache, dass einige Dinge völlig im Unklaren bleiben. Und das nicht im Sinne von einem Cliffhanger sondern eher von nicht zu Ende gebrachten, losen Gedankenfäden der Autorin. 

    Was genau hat es nun mit diesem Schal auf sich? Warum lebt er? Was ist er für ein Wesen? Wie kam Ophelia zu dem Teil und warum hat er irgendwann mal versucht, sie umzubringen, ist nun aber ihr Freund? Kurios ... und nicht nachvollziehbar. 

    Der Einstieg fällt ein wenig schwer, man ist gleich mitten drin und die Autorin kommt wahrlich ab und an vom hundertsten ins tausendste. Mir gefiel das recht gut denn es handelt sich hier um ein Buch, welches Konzentration beim Lesen erfordert. 

    Alles in allem schön zu lesen - der Cliffhanger macht Lust auf Band 2 und ich bin definitiv gespannt, ob die Autorin es geschafft hat, diesen etwas strukturierter geschrieben zu haben. :) 

  7. Cover des Buches Engelsnacht (ISBN: 9783570308400)
    Lauren Kate

    Engelsnacht

     (1.839)
    Aktuelle Rezension von: hooks-books-buecher

    Trotz das ich nur mühsam am Anfang in die Geschichte gefunden habe,  konnte mich das Buch dann doch,  je mehr ich weiter gelesen habe von sich überzeugen. 

    Die gesamte Reihe ist kurze Zeit später bei mir eingezogen und ich bin darauf sehr gespannt.🤗📖


  8. Cover des Buches Göttlich verliebt (ISBN: 9783841501394)
    Josephine Angelini

    Göttlich verliebt

     (2.697)
    Aktuelle Rezension von: shelf-conscious

    Der zweite Trojanische Krieg steht unmittelbar bevor und die Seiten formieren sich neu. Währenddessen gewinnt Helen mehr und mehr an Macht, deckt Lügen und Geheimnisse auf und schmiedet einen Plan. 

    Die erste Hälfte des Buchs hat sich für mich ziemlich gezogen, da nicht viel passiert ist, und man eigentlich nur darauf gewartet hat, dass es nun endlich "knallt". Die zweite Hälfte war dann zum Glück wieder etwas actionreicher, und auch die Auflösung hat mir sehr gut gefallen. Es gab noch einige Wendungen, die ich nicht erwartet hatte.

    Helen wurde mir allerdings immer unsympathischer, und ihre Fehler waren mir etwas zu vorhersehbar. 

    Insgesamt ein schönes Leseerlebnis, aber nichts ausgefallenes. 

  9. Cover des Buches Erwachen des Lichts (ISBN: 9783959670968)
    Jennifer L. Armentrout

    Erwachen des Lichts

     (559)
    Aktuelle Rezension von: OnceUponALine

    Dieser Reihenauftakt hat mich begeistert. Bisher kannte ich die Autorin nur von der Lux-Reihe, welche mich ebenfalls sehr begeistert hat. Auch in dieser Reihe konnte sie mich wieder mit dem tollen Schreibstil überzeugen. Aber nicht nur das, sondern auch Story, Setting und Charaktere sind einfach toll. Die Storyline ist genau an den richtigen Stellen spannend, Humor Spannung und heißes Knistern sind miteinander vermischt und machen das Buch zu einem tollen Gesamten. Ganz besonders gefällt mir Seth als Charakter. Er ist gleichzeitig nah und fern, witzig charmant und fürsorglich und dann wieder kalt. Seine Art macht die ganze Geschichte aus, denn dadurch gibt es Witz und Spannung. Auch aus seiner Sicht liest man neben derer Josies. Das Setting beginnt erst einmal ganz schlicht an einem College und wechselt später dann in die vor Menschen versteckten Teile unserer Welt. Hier ist das ganze Worldbuilding richtig gut durchdacht, was bei einem Fantasy Buch einfach ganz besonders Spaß macht. Die Reihe ist ja bei sehr vielen Lesern sehr beliebt und bekannt. Nun kann ich absolut verstehen warum. Ich freue mich auf die weiteren Bände.

  10. Cover des Buches Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (Percy Jackson 4) (ISBN: 9783551311566)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (Percy Jackson 4)

     (1.376)
    Aktuelle Rezension von: CaroCarrera

    Auch der vierte Teil der Percy Jackson Reihe konnte mich wieder in seinen Bann ziehen. Ich habe mich gefreut, dass Tyson wieder mit dabei war und natürlich auch die anderen altbekannten Gesichter. Es kam auf jeden Fall wieder Fahrt auf und bei mir ist keine Langeweile beim Lesen aufgekommen. Es gab viel Action und man hat viele neue Charaktere kennengelernt.

    Die Handlung schreitet immer weiter voran und ich bin sehr gespannt, wie alles im finalen und fünften Band enden wird. Ich finde es schön gelöst, dass die Bücher ohne einen direkten Cliffhanger enden, sondern einen eigenen Abschluss haben und dennoch die Spannung aufrecht erhalten wird, so dass ich mich immer auf den nächsten Band freue.

  11. Cover des Buches GötterFunke - Hasse mich nicht! (ISBN: 9783791500416)
    Marah Woolf

    GötterFunke - Hasse mich nicht!

     (576)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Ich habe sehr unterschiedliche Meinungen über diese Reihe gehört, habe es jedoch gewagt sie zu lesen, da ich Marahs Bücher liebe, und ich bereue es nicht!


    Ich hatte Band 1 in wenigen Tagen verschlungen und auch Band 2 ist so toll! 


    Ab Seite 1 ist man sofort in der Geschichte gefangen und kann sich super in Jess und ihr Leben hineinversetzen sowie ihre Gefühle. Sie hat es eher schlecht als recht geschafft nicht mehr wegen Cayden in Tränen auszubrechen, da taucht der Kerl einfach an ihrer Schule auf! Oh man, wie ich Jess‘ Wut und Trauer nachempfinden konnte 🥺 manchmal hätte ich ihm auch so gern die Meinung gesagt! 


    Ich liebe dieses Buch und wie Marah es geschafft hat Götter in das 21. Jahrhundert und in eine ganz normale Highschool zu integrieren. Die Charaktere sind sehr verschieden, sodass Dialoge und Handlungen abwechslungsreich und spannend bleiben. Einer meiner Lieblinge ist Apoll, da er immer einen lustigen Spruch parat hat 😂  Der Schreibstil von Marah ist einfach großartig und fesselnd jedes Mal aufs neue.


    Das Ende hat mich völlig von den Socken gehauen! Ich bin überrascht und super gespannt wie das weitergehen soll 😳 Ich lese also sofort weiter mit Band 3 😏

  12. Cover des Buches Frostherz (ISBN: 9783492280334)
    Jennifer Estep

    Frostherz

     (1.414)
    Aktuelle Rezension von: lovely-xy

    Die Geschichte entwickelt sich weiter, gewohnt spannend mit einem überraschenden Plottwist am Ende. Die Charakter muss man einfach lieben.

  13. Cover des Buches Percy Jackson - Die letzte Göttin (Percy Jackson 5) (ISBN: 9783551312464)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Die letzte Göttin (Percy Jackson 5)

     (1.335)
    Aktuelle Rezension von: Potterheadtoni111

    Im fünften und (leider) letzten Teil der Percy-Jackson-Reihe geht es um den großen Kampf zwischen Gut und Böse: den Titanen und (Halb)göttern. Die Truppen den Titanen Kronos steuern mitten auf das Empire State Building, den Sitz der Götter, in New York zu. Doch die Götter sind alle weg, um den Riesen Typhon zu bekämpfen. Nun liegt es an Percy und seinen Freuden, den Olymp zu verteidigen. 

    Wie die vorangehenden Teile ein super Buch, in dem griechische Mythologie mit der “normalen Welt“ vermischt wird. Der Schreibstil ist wie immer toll und gut zu lesen, die Charaktere haben sich merkbar entwickelt.

    Auf 450 Seiten schafft Rick Riordan es wiederum, einen komplett abzuholen und in die Welt der Götter und Mythen abtauchen zu lassen. Das ganze Buch haut einen einfach um, und ist absolut empfehlenswert für alle, die eine Mischung aus Fantasy und Sagen bevorzugen! 

    Alles in allem ein super spannendes Finale, das der Geschichte echt gerecht wird und einen einfach super fesselt. 

  14. Cover des Buches Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten (ISBN: 9783551315953)
    Jennifer Wolf

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

     (1.114)
    Aktuelle Rezension von: Alina2812

    So ein schönes Buch mit so vielen sympathischen Charakteren! Das Ende hat mich so berührt und ich wusste bis zur letzten Sekunde nicht wie es ausgehen wird.
  15. Cover des Buches Dämonentochter - Verbotener Kuss (ISBN: 9783570380437)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verbotener Kuss

     (587)
    Aktuelle Rezension von: Mirabellahammer12

    •Dämonentochter 1 von Jennifer L. Armentrout•

    Nachdem ich den schlauen Fehler gemacht habe, erst die Reihe von Josie und Seht zu lesen, musste ich mich jetzt doch an Alex und Aiden wagen und kann nur sagen, wie unglaublich begeistert ich von den beiden bin. Diese Geschichte hat mich vollkommen umgehauen und in ihren Bann gezogen! Alex und Aiden sind einfach großartig!💜


    Das Cover des Buches ist verhältnismäßig schlicht und nicht unbedingt mein Lieblingscover, aber ich finde es passt von der Gestaltung und den Farben her total gut zum Inhalt der Geschichte! Wie immer kann ich den Schreibstil der Autorin nur loben, denn JLA schreibt einfach nur wunderschön, authentisch, emotional und ergreifend. Ich war hin und weg und konnte das Buch kaum aus der Hand legen, es war so süchtigmachend.


    Alex endlich richtig kennenzulernen hat mir eine riesengroße Freude gemacht. Denn ich mochte sie in der Götterleuchten-Reihe bereits unglaublich gerne, aber hier habe ich sie noch mehr ins Herz geschlossen. Ich liebe einfach ihre rebellische, selbstbewusste Art, mit der sie Aiden gerne auf die Palme gebracht hat. Außerdem fand ich ihre Stärke sehr bewundernswert, genauso wie ich ihren Humor gefeiert habe. Aiden hat anfangs einen sehr steifen und ernsten Eindruck auf mich gemacht, doch immer wieder hat sich gezeigt, dass er doch noch ganz andere Seiten hat, die ich sehr mochte! Er war ein harter Trainer, aber ebenso fürsorglich und vorsichtig, wenn es um Alex‘ Sicherheit und Befinden ging. Er konnte sogar lustig sein und hat mein Herz mit seinen Worten ziemlich oft zum Schmelzen gebracht, dass ich mich sehr, sehr in ihn verliebt habe, er ist so toll! Ich habe es ihm hoch angerechnet, dass er immer an Alex geglaubt hat und sie direkt unterstützt hat, wenn kein anderer es getan hat.


    Seth hier zu erleben war mal eine ganz andere Erfahrung als in der Götterleuchten-Reihe. Er war jünger und vom Charakter her teils ganz anders, aber ich mochte ihn immer noch sehr, ganz besonders seinen Humor. Ganz besonders ins Herz geschlossen, habe ich aber Caleb, der Alex ein toller und ehrlicher Freund war. Er hat mich zum Lachen gebracht und sich direkt in mein Herz geschlichen. Aber auch Jackson, Zarak, Luke, Deacon, Leon, Kain und einige andere Charaktere waren einfach wunderbar! Nur Marcus, Lucian und Lea waren absolut nicht meins. Ich konnte sie einfach nicht leiden, was angesichts ihres Verhaltens wohl nicht verwunderlich ist. Obwohl Marcus mich schlussendlich tatsächlich noch sehr überrascht hat.


    Lange Zeit wusste ich nicht, dass die Götterleuchten-Reihe eigentlich das Spin-Off dieser Reihe ist. Doch als ich es erfahren habe, war mir ziemlich klar, dass ich diese Reihe hier auch lesen muss, um Alex‘ und Aidens Geschichte endlich richtig zu erleben. Die Welt, in der Alex und Aiden leben, war mir zwar schon aus Götterleuchten bekannt, doch dennoch war es hier noch einmal eine ganz andere Erfahrung, weil die Welt doch noch in einer ganz anderen Zeit steckt und mir neue Dinge offenbart wurden, die mich ebenso sehr fasziniert und begeistert haben. Diese ganze Sache mit den Daimonen war einfach so unglaublich interessant und spannend, genauso wie die Magie des Apollyons und der Rein- und Halbblüter. Mir fiel es nicht schwer, mich in diese Geschichte Hals über Kopf zu verlieben. Man wurde direkt ins Geschehen hineingeworfen und war direkt mit in der Spannung drinnen, sodass man einfach weiterlesen musste. Alex auf ihrem Weg zu verfolgen hat riesengroßen Spaß gemacht und mich so oft zum Lachen gebracht, weil Alex einfach unmöglich ist. Das Training mit Aiden sowie die ganzen anderen Ereignisse waren einfach großartig, unterhaltsam und kein Stück langweilig. Zudem konnte ich einfach nicht genug von Alex und Aiden bekommen. Die beiden waren nicht immer einer Meinung, aber sie haben trotzdem so schön zusammen harmoniert und mich vollkommen verzaubert. Aiden konnte so fürsorglich und süß mit Alex umgehen. Zwischen den beiden haben die Funken gespürt und mich vollkommen verrückt gemacht. Dass ihre Beziehung verboten war, hat es nur noch viel besser gemacht und hat dem Ganzen viel mehr Feuer gegeben. Jedes Mal, wenn Aiden sich um Alex gekümmert hat, ihr gut zu geredet hat oder sie einfach nur im Arm gehalten hat, ist mein Herz zerflossen. Ich brauche unbedingt mehr von den beiden, vor allem nach dem letzten Gespräch der beiden zum Ende hin. Ein kleines bisschen hat es mir das Herz gebrochen. Zudem bin ich sehr gespannt, wie Seth noch in das Ganze hineinpasst und es aufwühlen wird.


    Fazit: abschließend gebe ich dem ersten Band der Geschichte von Alex und Aiden definitiv 5+ von 5 Sternen! Ich bin so unglaublich gespannt, wie es weitergeht, weil dieser Teil einfach schon grandios, spannend und wunderschön war. 

  16. Cover des Buches Sofies Welt (ISBN: 9783423624213)
    Jostein Gaarder

    Sofies Welt

     (4.420)
    Aktuelle Rezension von: MarionS

    Staunend und neugierig habe ich mit Sofie die verschiedenen Ansichten der große Philosophen kennengelernt. Ein wunderbares Buch über das Sein und Werden. Es war eine große Freude, das Buch zu lesen. 

  17. Cover des Buches Die Zahlen der Toten (ISBN: 9783596512416)
    Linda Castillo

    Die Zahlen der Toten

     (740)
    Aktuelle Rezension von: Gartenfee007

    Darum geht es (Klappentext):


    Die verstümmelte Leiche der jungen Frau liegt auf einem schneebedeckten Feld. Ihr Mörder hat sie regelrecht abgeschlachtet und ihr eine römische Zahl in den Bauch geritzt. Fassungslos steht Kate Burkholder, die neue Polizeichefin im verschlafenen Painters Mill, Ohio, vor der grausig anmutenden Szenerie. Kann es wahr sein? Ist der, den sie damals den „Schlächter“ nannten, und der vor 16 Jahren mehrere junge Frauen auf bestialische Weise tötete, wieder zurück?
    Für Kate steht jetzt alles auf dem Spiel: Sie muss den Mörder so schnell wie möglich finden. Doch dann muss sie auch ein Geheimnis preisgeben, das sie ihre Familie und ihren Job kosten könnte.


    Meine Meinung:

    Ich bin in die mir fast unbekannte Welt der Amischen eingetaucht. So viel grausames passiert in dem Ort Painters Mill in Ohio. Kaum zu glauben, so unerwartet schrecklich.

    Trotz allem bleibt man als Leser dabei und fiebert mit Kate Burkholder mit. Wer hat die Frau umgebracht und so verstümmelt? Fasziniert und entsetzt gleichermaßen, kann ich den Thriller nicht aus der Hand legen. Sie war selbst eine Amische und spricht dadurch auch ihre Sprache. Das sie ihre Lebensweisen kennt, kann sie bei den Befragungen viel besser auf sie eingehen und doch ist es sehr schwer für sie, an Informationen zu kommen. Was für ein Geheimnis umgibt Kate und warum denkt sie, sie verrät ihre Familie? Kann sie mit ihrem Team den Fall lösen? 

    Der Schreibstil ist verständlich und sehr bildhaft. Wer da keine Gänsehaut bekommt, dem kann keiner mehr helfen. Die Buchseiten fliegen nur so dahin, so schnell habe ich kaum einen Thriller gelesen. 

    Die Protagonisten und alle Bewohner des Städtchen, sowie die Menschen von Außerhalb sind alles spannende und facettenreiche Personen. Das hat mir sehr gut gefallen. Das Städtchen Painters Mill könnte überall in Amerika sein und dadurch war alles noch schlimmer!! Dann schwebt Kate plötzlich in Lebensgefahr.....

    Der Thriller von Linda Castillo war super spannend und am Ende kommt alles ans Tageslicht! Was für ein Ende!!

  18. Cover des Buches Das verlorene Symbol (ISBN: 9783404160006)
    Dan Brown

    Das verlorene Symbol

     (1.971)
    Aktuelle Rezension von: marcelWYE

    Ein super spannendes Buch, bis zum Ende.

    Die Handlungen sind schlüssig und die Hauptfigur Robert langdon bleibt sympathisch.

    Es werden interessante Themen abgedeckt und der ganze Aufbau wirkt sehr strukturiert und durchdacht, jede einzelne Nebenfigur ist so interessant und vielfältig. Das Buch als gesamtes ist ein Tempel an interessanten Sachen, es kommt immer wieder neuer Input, neue Informationen.

    Und die Charaktere begeben sich auf eine gefährliche Reise, wahrscheinlich um die Welt zu retten, oder so ähnlich .

  19. Cover des Buches Die Spiegelreisende - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast (ISBN: 9783458178262)
    Christelle Dabos

    Die Spiegelreisende - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast

     (317)
    Aktuelle Rezension von: nuffi2011

    Da ich das erste Buch vor kurzem erst gelesen habe, hatte ich mit dem Einstieg in den zweiten Band keine Probleme. Ophelia kann sich nicht sicher fühlen in der Welt von Pol. Sie bekommt anonyme Drohbriefe, warum soll sie nur die Hochzeit absagen? Wer steckt hinter allem und warum verschwinden immer wieder Leute in der Himmelsburg? Wir sie ihre Familie, die sie in Pol besucht, und ihr Leben retten können? Fragen über Fragen, die ihr euch hier nicht beantworten werde. Lest das spannende und sehr unterhaltsame Buch und ihr werdet mehr erfahren. Nur eines verrate ich noch Berenilde nimmt Ophelias Tante wegen der Geburt immer mehr in Beschlag und mit Thorn klappt es auch noch nicht wie es sollte.

    Was für ein tolle zweiter Band, den ich jedem nur empfehlen kann der den ersten Band schon gelesen hat. Ich konnte das Buch nur sehr ungern aus den Bänden legen. Aber dass muss man immer wieder bei so einem dicken Buch. Aber von der dicke nicht abschrecken lassen, es ist wieder ein tollen unterhaltsames Buch, dass man nur empfehlen kann. 5 Sterne

  20. Cover des Buches Frostkiller (ISBN: 9783492280365)
    Jennifer Estep

    Frostkiller

     (974)
    Aktuelle Rezension von: lovely-xy

    Auch der letzte Teil der Reihe hat mich vollends überzeugt. Wie immer war die Handlung nicht vorhersehbar, die Charaktere raffiniert und es gab einige Überraschungen. Allerdings hätte man vielleicht die Handlung ein bisschen dehnen können. In den 300 Seiten passiert einiges, das man noch hätte strecken können, finde ich. Das Geschehen ist ganz schön rasant!!

    Am Ende der Reihe muss ich sagen: Schade, dass sie vorbei ist. Ich verabschiede mich nur ungern von Gwen und Co

  21. Cover des Buches Der Schwarm (ISBN: 9783596510856)
    Frank Schätzing

    Der Schwarm

     (5.326)
    Aktuelle Rezension von: Saasmann01

    Ein  unglaublich spannendes Buch in jedem Bereich. Außergewöhnlich, intelligent, spannend und gefühlsvoll. Selten las ich etwas mit solcher Intensität. Die Handlung erstreckt sich über so viele Bereiche die heute und in Zukunft wichtiger sind/sein werden als je zuvor, und setzt sich mit diesen auch mit interessanten Gedankengängen Auseinander. Die Charaktere sind allesamt dreidimensional, interessant und lebensecht, genauso wie die Beziehungen, die glaubwürdig entstehen. Selten fühlte ich mich bei Buchfiguren so verbunden. Wirklich große Klasse. Auch die Katstrophenszenen sind rasant-spannend geschrieben und machen einen atemlos, Und zu guter Letzt: Obgleich gespickt mit komplizierter Wissenschaft die einem dennoch verständlich nahe gebracht wird, keinesfalls überladen oder zu lang, trotz über 1000 Seiten. 

    Dieses Buch wird man nie wieder vergessen, es ist das beste, was ich jemals las. Ich hoffe, die Fernsehverfilmung wird kein Reinfall. denn diese Story hätte eine große Trilogie verdient, auf höchstem Niveau! Aber wie sollte eine Filmproduktion einem solchen Buch gerecht werden, wenn während des Lesens alles perfekt ineinanderpassend vor dem geistigen Auge stattfindet? 

  22. Cover des Buches Illuminati (ISBN: 9783404148660)
    Dan Brown

    Illuminati

     (4.964)
    Aktuelle Rezension von: Leseglatze1974

    Dan Brown schafft es immer wieder, mich mitzunehmen. Auch Illuminati ist eine spannende Geschichte mit den für Brown typischen Verfolgungsjagden durch berühmte Städte und Orte. Gut, die Story ist ein bisschen weit hergeholt, aber das ist schon in Ordnung. Ich mag die Bücher von ihm alle recht gerne, allerdings sind sie auch sehr ähnlich, daher ein Stern Abzug.

  23. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern (ISBN: 9783492705271)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern

     (215)
    Aktuelle Rezension von: Belladonna

    Beschreibung

    Prinzessin Freya hat ihren Bruder im Land der Fae gefunden und kehrt nun zurück nach Thobria, um sich dort dem Leben am Hof zu stellen. Als zukünftige Königin soll sie schon bald verheiratet werden. Doch die strengen Regeln und Verbote am Hof engen sie schon jetzt ein. Larkin befindet sich auf der Flucht und zieht als helfende Hand durch die Lande, die Angst, erkannt zu werden, immer im Gepäck.

    Nachdem die Krönung des Fae-Prinzen Kheeran durch ein gescheitertes Attentat nicht vollzogen werden konnte, breiten sich die Unruhen unter dem Volk der Unseelie weiter aus, während die Wächter-Novizin Ceylan und der Halbling Weylin als Verdächtige im Kerker einsitzen.

    Meine Meinung

    Laura Kneidl knüpft in »Magieflimmern« die Handlungsfäden der Tetralogie »Die Krone der Dunkelheit« weiter und hält sich nicht lange mit Rückblenden auf. Am besten ist es daher, wenn einem die Ereignisse aus dem ersten Band noch frisch im Kopf sind und keine allzu lange Zeit zwischen dem Lesen der Bücher liegt.

    Das klassische High-Fantasy Setting und die weitere Entwicklung der einzelnen Charaktere hat mir regelrecht durch die Story getragen, sodass ich die Geschichte regelrecht verschlungen habe. Geschickt eingefädelte Cliffhanger tragen einen von Kapitel zu Kapitel und besonders gut gefallen hat mir, das die Autorin nun etwas mehr über den séakischen Piraten Elroy preisgibt.

    Die Verquickung der Handlung mit den Intrigen der Seelie hätte in meinen Augen allerdings etwas mehr Raum vertragen können. Meine Hoffnung ist, dass dies in den nächsten Bänden noch vertieft werden wird und wir Leser*innen endlich etwas mehr über den Hintergrund und die Beweggründe der Seelie-Königin Valeska erfahren.

    Im Ganzen betrachtet hat mich die Entwicklung der facettenreichen Fantasy-Geschichte gut unterhalten, und vor allen Dingen die Abschnitte über Ceylan und Kheeran konnten mich begeistern. Am Ende wurden allerdings mehr neue Fragen aufgeworfen, als alte beantwortet und so hoffe ich sehr, dass die Fortsetzung »Schicksalsklinge« nicht lange auf sich warten lässt.

    Fazit

    Eine unterhaltsame Fortsetzung, deren Entwicklung die Neugier auf den weiteren Verlauf befeuert.

    --------------------------------   

    © Bellas Wonderworld; Rezension vom 15.08.2020


  24. Cover des Buches Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss (ISBN: 9783473401895)
    Alana Falk

    Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss

     (328)
    Aktuelle Rezension von: michelles-book-world

    Erin ist nicht nur eine Studentin in Ivy Hall, sondern sie ist eine Rachegöttin. Im Auftrag von Hades, dem Gott der Unterwelt, ist sie dazu verdammt mit nur einem einzigen Kuss jungen Männern die Seele zu rauben und diese Hades zu übergeben. Denn mit ihm hat sie einen unverbindlichen Pakt geschlossen. Ein Pakt, mit dem sie versucht ihre Schwestern zu schützen. Doch dann begegnet sie eines Tages dem Studenten Arden, der so ganz anders ist, als die Männer, denen sie bisher über den Weg gelaufen ist. Auch wenn sie weiß, dass es keine gute Idee ist, begegnet sie ihm immer wieder und seine Nähe löst in ihr bisher unbekannte Gefühle aus. Doch diese darf sie nicht zulassen, denn das könnte Arden und seine Seele in unmittelbare Gefahr bringen. Niemals darf sie ihn küssen, selbst wenn der Drang danach noch so groß und die Sehnsucht noch so schmerzlicher sein sollte. Nur ein Kuss und sie würde Arden für immer verlieren...

    Mit „Gods of Ivy Hall: Cursed Kiss“ ist Alana Falk ein richtig gutes Buch gelungen, welches sich in der jetzigen Zeit spielt und dabei die griechische Mythologie einbindet. Denn es gibt schon so einige Bücher mit diesem Setting und doch ist dieser erste Teil einer Dilogie (oder sogar einer Trilogie?) durch seine stetige Steigerung und den wirklich für mich nicht annähernd geahnten Plottwists sehr gelungen.

    Die Geschichte startet schon recht schnell, aber bekommt aber im Verlauf noch eine tiefere Dimension durch nicht vorhersehbare Wendungen. Zudem kreiert die Autorin durch die Beschreibungen der Gefühle ein Setting, in dem man geradezu mit der Protagonistin mitfiebert.

    Auch die Settings der Geschichte konnten mich absolut überzeugen. Die Autorin beschreibt alles sehr atmosphärisch, so dass ich immer mit vor Ort war. Die Bibliothek in der alten Kirche war dabei ebenso atemberaubend wie Erins windschiefes Verbindungshaus oder das Meer bei Ebbe.

    Um kurz nochmal auf die weiteren Details des Buches einzugehen: Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, man findet sich schnell in der Geschichte zurecht, kann sich alles bildlich wunderbar vorstellen und dem Verlauf der Geschichte sehr gut folgen. Die Story wird sowohl aus der Sicht von Erin, als auch aus der Sicht von Arden erzählt, wodurch der Leser die Möglichkeit hat aus beider Perspektiven die Geschichte zu erleben und die Gefühlswelten beider Protagonisten zu erfahren. Das Cover des Buches ist wunderschön gestaltet und ein echter Eyecatcher im Bücherregal.

    Was mir ebenfalls sehr gefallen hat, ist, dass die Geschichte NICHT mit einem fiesen Cliffhanger endet, aber dennoch die Spannung aufrechterhalten wird um ich daher gerne wissen möchte, wie es mit Erin weitergehen wird.

    Cursed Kiss ist eine spannende und magische Romantasygeschichte voller göttlicher Intrigen und magischen Wesen. Das Buch ist ein absoluter Pageturner von der ersten bis zur letzten Seite. Ich kann euch die Geschichte nur empfehlen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks