Bücher mit dem Tag "grieve"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "grieve" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Das dunkle Volk: Mondschein (ISBN: 9783426511152)
    Yasmine Galenorn

    Das dunkle Volk: Mondschein

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Buecher-Eule

    ...und spannende Figuren.

    Es werden viele kleine Geschichten erzählt aber nichts wird wirklich vollständig erzählt. Alles wird mal angeschnitten und angedeutet und läuft vielleicht auf ein Großes und Ganzes hinaus, aber eben nur vielleicht, denn Band Eins endet für mich mitten in der Geschichte.
    Zum Teil sind es schon fast zu viele Stränge denen  man folgen muss, die Tante, der Fächer, die Elfe, der Vampir, der Vertrag, die Prophezeiung, die "Zeitreise", die Feuermagie der Freundin, der Uhu, die verschollene Familie, der potentielle neue Geliebte...

    Leider hat mich nichts davon genug gefesselt um nach Band Zwei zu greifen. Bei weniger Action und wenigen Strängen in der Geschichte mit denen ich mitfiebern hätte können, wäre ich der Geschichte bestimmt zugeneigter gewesen. So fühlte ich mich eher abgelenkt.
  2. Cover des Buches Das dunkle Volk - Eishauch (ISBN: 9783426511169)
    Yasmine Galenorn

    Das dunkle Volk - Eishauch

     (28)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Cicely hat viel zu tun. Sie sucht ihren Geliebten Grieven und will ihn retten. Die böse Winterkönigin Myst will sie auch aufhalten. Doch die Vampire haben auch ihre Hände im Spiel und Cicely weis das in ihrer Vergangenheit der Schlüssel steckt.

    Vieles steckt noch in der Dunkelheit, ein paar Geheimnisse werden ans Licht gezogen. Doch bleibt vieles in der Dunkelheit versteckt. Jetzt zeigen viele der Charaktere ihr wahres Gesicht. Manche kann man nicht trauen. Auch merkt man das es begonnen hat und noch viel auf einen zu kommt. Jede Seite enthält Spannung, Magie und Wendungen die einen dem Atem rauben. Cicely merkt das sie nicht weiter kommt und muss sich entscheiden. Bloß wenn kann sie noch trauen. Man taucht tiefer in die Welt ein, lernt neue Kreaturen kennen. Abenteuer erwarten einen auf jeder neuen Seite, körperliche wie seelische. Es geht spannend weiter ...

  3. Cover des Buches Savage Intrigue (ISBN: 0786298944)
    Cassie Edwards

    Savage Intrigue

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    hm, na ja.was soll man da sagen?ein nettes kleines geschichtlein über indianer,die nach lincoln's tod abgeschlachtet oder vertrieben werden.dann darf natürlich die arme junge frau nicht fehlen , die in diesem fall ihren vater verloren hat ( er wurde von einem weissen mann erhängt) und verletzt von einem indianer gefunden wird.er bringt sie zu seinem stamm wo sie sich relativ schnell ( gefühlte drei sekunden ) in den häuptlich verliebt, bla,bla,bla.die geschichte ist farblos und hinterlässt überhaupt keine emotionen bei mir.die protagonisten zeichnen sich durch gar nichts spezielles aus, wie ich es gewohnt bin bei geschichten die grosse ähnlichkeit mit anderen haben .es hat einfach das gewisse etwas gefehlt.der schreibstil war wie immer gut.mehr als drei sterne mag ich aber nicht vergeben weil es dafür einfach zu wenig pepp hatte.klappentext:to be a dakota indian in 1862 minnesota was to live in constant fear of lynching and hanging,even a white doctor known for treating native americans was viciously murdered,leaving his daughter, sheleen , to fight off his attacker and flee for her life...
  4. Cover des Buches By King's Command (ISBN: 9781601541604)
    Linda Lea Castle

    By King's Command

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    dieses buch war ein richtiger reinfall!manche bücher sind so langweilig und schlecht,dass sie zum glück nie ins deutsche übersetzt werden.diese geschichte, die es so schon tausendmal gegeben besitzt einfach keinen wiedererkennungswert.die protagonisten sind farblos und langweilig.da die ereignisse einfach so hintereinander heruntergespult werden , hinterlassen sie keine emotionen.die protagonistin hilft da mit ihrem herumgezicke auch nicht weiter.ich wurde weder mit der geschichte noch mit den protagonisten warm.da ich mehr erwartet habe bin ich dementsprechend enttäuscht.kein buch das man gelesen haben muss. klappentext:lady elsbeth wanted no part of marriage!fleeing her unle's keep with a chest of her dower coin, she believed lambeth abbey would offer sanctuary - with her treasure as payment.elsbeth never imagined she would be abducted by a surly monk,who promptly revealedhimself as one of her uncle's knights, come to ake her home!arrogant roger of angelsey s everything elsbeth despised in a man - even if he s far more handsomethan she cared to admit...
  5. Cover des Buches Skagboys (ISBN: 9780393088731)
    Irvine Welsh

    Skagboys

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Fornika

    Anfang der 1980er hat Mark Renton eigentlich ein unbeschwertes Leben. Das Studium läuft gut, die Beziehung mit der neuen Freundin auch, und daheim in Edinburgh warten die Kumpels aus Kindheit und Jugend. Doch unter der eisernen Lady wendet sich das Schicksal für die einfachen Arbeiterfamilien und als auch noch Rentons Bruder stirbt, ist Marks Leben auf einmal nicht mehr so rosig.

     „Trainspotting“ ist seit Jahren Kult und „Skagboys“, das als Prequel fungiert, wird es bestimmt auch. Die Protagonisten waren mir dementsprechend schon größtenteils bekannt, ich wusste auch was sie in naher Zukunft erwartet; trotzdem hat diese Geschichte mich gebannt, denn die Figurentwicklung und auch die Handlung können trotzdem überraschen. Welsh übt außerdem scharfe Sozialkritik, befasst sich mit den Gründen für die Heroinwelle, die Edinburgh in dieser Zeit überrollte, und lässt kaum ein gutes Haar an der Thatcherregierung. Die Handlung ist oft düster und beklemmend, trotzdem gibt es immer wieder auch Szenen, die den Leser zum Lachen bringen. Meist schwarzer Humor, aber der ist mir halt auch der Liebste ; ) Sprachlich muss man sich erst mal einlesen, denn Renton und seine Kumpels sprechen schottischen Dialekt und schnodderigen Straßenslang, was der Autor detailgetreu wiedergibt. Auch die sehr derbe Wortwahl (ein Welsh ohne „cunt“ ist schließlich kein Welsh) sind sicherlich nicht jedermanns Geschmack; muss es vielleicht aber auch nicht. Wer sich auf Irvine Welsh einlässt, weiß was ihn erwartet. Und wird von „Skagboys“ in keinster Weise enttäuscht.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks