Bücher mit dem Tag "grillen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "grillen" gekennzeichnet haben.

118 Bücher

  1. Cover des Buches Beutezeit (ISBN: 9783453675070)
    Jack Ketchum

    Beutezeit

     (293)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbaronin

    Nur mit viel gutem Zureden seitens seiner Lektorin kürzte Jack Ketchum damals das Originalmanuskript zu seinem Debütroman „Beutezeit“ – der Verlag veröffentlichte die gekürzte Fassung und Ketchums großartige Karriere als einer der bekanntesten und beliebtesten Horrorautoren der USA begann.

    Mittlerweile ist der Roman um eine Bande kannibalischer Wilder auch in ungekürzter Fassung erschienen. Und die hat es in sich: Ketchum beweist bereits mit seinem ersten Werk, dass er ein Meister des blutigen Schreckens ist. Weder geizt er mit detailreichen Ekelszenen noch mit einem deftigen Body Count. Die sechs Freunde, die eigentlich nur einen netten Urlaub miteinander verbringen wollen, leiden nahezu ununterbrochen und müssen mit allen Mitteln um ihr Leben kämpfen.

    Dabei legt Ketchum in seinem Erstling den Schwerpunkt ganz klar auf den Gore-Effekt und weniger auf komplexe Figuren oder gar eine wendungsreiche Story. Das Gemetzel ist der Star der fast 300 Seiten. Das wird nicht jedem gefallen, ist aber unterhaltsam und kurzweilig, wenn man nicht zu zart besaitet ist. Und jeder fängt mal klein an: Immerhin verwöhnte Ketchum seine Leser mit späteren Highlights wie „Evil“, „Scar“ oder „Blutrot“.

    Wer die gekürzte Fassung kennt, sollte auch die ungekürzte in Augenschein nehmen, wartet diese doch mit einem wesentlich fieseren Ende auf.

  2. Cover des Buches Kalte Asche (ISBN: 9783866107250)
    Simon Beckett

    Kalte Asche

     (120)
    Aktuelle Rezension von: lesehaeschen

    Auch wenn ich mir nach dem ersten tollen Band gleich die ganze Buchreihe geholt habe, wollte ich den Nachfolger unbedingt auch wieder als Hörbuch hören. Synchronsprecher Johannes Streck konnte mich schon beim ersten Band mit seiner variantenreichen Stimme überzeugen. David Hunter wird für mich immer die warme Stimme von Johannes Streck tragen. Wie auch schon beim ersten Teil schafft er es aber gleichzeitig, weibliche oder nervige und unfreundliche Figuren fantastisch darzustellen.
    Becketts nüchterner und detaillierter Stil beruhigt die teilweise expliziten und ekligen Szenen der Leichenschau. Die Länge der Kapitel, die Menge an Action und Becketts Stil harmonieren perfekt miteinander und machen die ganze Geschichte sehr spannend. Die vielschichtigen Charaktere, die stürmische Landschaft der schottischen Insel und die Zuspitzung des Falls enden in einem überraschenden Ende mit einem krassen Cliffhanger. Ich musste natürlich gleich mit dem 3. Teil weitermachen, den ich übrigens auch wieder höre. 🎧
    .
    Mein Fazit: Eine ebenso gelungene Fortsetzung rund um den charismatischen Forensiker David Hunter mit einem düsteren Setting auf einer einsamen schottischen Insel. Eine Lese- und Hörempfehlung an alle! Und Anwärter auf eine neue Lieblings-Krimi-Buchreihe. 🤩

  3. Cover des Buches Die 7 Sünden - Women's Murder Club - (ISBN: 9783442375851)
    James Patterson

    Die 7 Sünden - Women's Murder Club -

     (146)
    Aktuelle Rezension von: Azyria_Sun

    Worum geht’s?

    In ihrem 7. Fall ist Lindsay mit einer Reihe von Brandanschlägen konfrontiert. Die Opfer sind jeweils ein Ehepaar. Alle Opfer gehören der Oberschicht an. Doch der Täter hinterlässt keine Spuren – bis ein Kind einen Brandanschlag überlebt – haben die Täter den für die Ermittler entscheidenden Fehler gemacht?

     

    Meine Meinung:

    James Patterson schickt Lindsay Boxer im 7. Teil der Thrillerserie um den Women’s Murder Club – in „Die 7 Sünden“ – in einen weiteren ausweglos erscheinenden Fall. Parallel dazu begleiten wir auch Yuki vor Gericht in einem für ihre Karriere wichtigen Fall. Besonders gut dargestellt sind die Tatdurchführungen, wie die Täter mit den Opfern umgehen, die Tatorte selbst und das Drumherum. Es ist spannend, undurchsichtig und am Ende doch schlüssig.

     

    Lindsay ist wie wir sie kennen. Die toughe Powerfrau, sportlich, gutaussehend und dem Täter immer dicht auf den Fersen. Und neben den Ermittlungen sind zwei Männer an ihrer Seite. Joe, ihr Lebensgefährte, der sie heiraten möchte und Rich, ihr Partner und der Mann zu dem sie sich auch auf eine Art hingezogen fühlt und er sich zu ihr. Ich hoffe ja immer noch, dass sie sich für Joe entscheidet, er ist einfach perfekt für sie – aber wir werden sehen. Claire bekommt ihr nächstes Kind. Cindy spielt in diesem Teil eher eine Nebenrolle, dafür ist Yuki mit eine der Hauptfiguren und der Prozess gegen eine Prostituierte steht ebenfalls mit im Fokus. Und sie hat noch mit einem irren Stalker zu tun, der sie fast das Leben kostet!

     

    Es ist wieder spannend. Diesmal ist eine deutlichere Trennung zwischen Yuki und dem Prozess vor Gericht und Lindsay und dem Fall Brandstiftung/Mord gegeben, was mit besser gefällt. Ich mag die Geschehnisse vor Gericht ebenso, wie die turbulente Polizeiarbeit auf der Straße. Lindsay und Rich sind Partner, die sich ohne Worte verstehen und ein gutes Team bilden und auch die Fälle – egal ob Prozess oder Ermittlungen – lassen die LeserInnen den Atem anhalten. Es ist spannend, es ist rasant und ganz zum Schluss lässt Patterson noch eine Bombe platzen, damit hätte ich niemals gerechnet! Aber lest selbst!

     

    Fazit:

    In ihrem 7. Fall „Die 7 Sünden“ schickt James Patterson Lindsay Boxer auf die Jagd nach zwei verrückten Killern, die ihre Opfer verbrennen. Zugleich lässt er Yuki vor Gericht einen Indizienprozess führen, der wirklich ausweglos erscheint. Das Buch ist spannend und mitreißend. Patterson fesselt die Leser sowohl vor Gericht als auch bei den Ermittlungen auf der Straße und lässt ganz am Ende, wenn alles schon kurz vor der Auflösung steht, eine Bombe platzen, die alles nochmal ändert.

     

    4 Punkte von mir für diesen rasanten Thriller!

  4. Cover des Buches Du bleibst mein Sieger, Tiger (ISBN: 9783550200267)
    Maxim Leo

    Du bleibst mein Sieger, Tiger

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Ceciliasophie

    Auch wenn ich von der Altersklasse noch sehr weit entfernt vom Alterspubertier bin, so wollte ich einfach mal wieder ein humorvolles, witziges Buch in meinen Alltag einbinden. Ab und an darf es eben auch mal etwas leichtere (Lese-)Kost sein.
    Leider wurde mein Humor in diesem Buch überhaupt nicht getroffen. Doch das ist vollkommen in Ordnung, Geschmäcker sind (zum Glück!) verschieden. Hier und da ein müdes Lächeln konnte mir das Buch immerhin verleihen.
    Das Buch lag nun seit Erscheinungstermin bei mir auf meinem SUB und ist in meinen Augen wirklich nicht gut gealtert in dieser kurzen Zeit. Ja, man muss nicht immer alles zu ernst nehmen und ja, mir ist sehr wohl bewusst, dass hier absichtlich Übertreibungen als humorvolles Stilmittel genutzt werden. Aber ich finde es wirklich nicht lustig, wenn Veganer/Vegetariern mit Absicht Fleisch angeboten wird, nur um dann sagen zu können "Ätsch, du bist, was du isst." Das ist einfach daneben. Ob nun scherzhaft gemeint oder nicht.
    Auch einige Äußerungen fand ich ziemlich sexistisch (Stichwort: Männerurlaub und das man Frauen hinterherrufen kann).
    Alles in allem ein Buch, das ich schnell wieder vergessen werde und für das ich keine Empfehlung aussprechen kann.

  5. Cover des Buches Aufgebügelt (ISBN: 9783596174959)
    Susanne Fröhlich

    Aufgebügelt

     (87)
    Aktuelle Rezension von: Babaluna

    Andrea ist gerade frisch getrennt von ihrem Mann und Vater ihrer beiden fast erwachsenen Kinder. Sie lebt mit ihrem noch Schwiegervater Rudi und den Kindern zusammen und versucht alles zu managen. Dazu kommen dann noch ein paar mehr oder weniger interessante Männer und reichlich Chaos. Am Ende ist zwar nicht alles gut aber besser als vorher.

    Ich habe ziemlich schwer in das Buch reingefunden, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich vorab nicht gemerkt habe, dass es der 7. Teil einer Geschichte ist, von der ich tatsächlich aber schon ein Buch gelesen habe, nämlich den 1. Teil vor vielen vielen Jahren (der gefiel mich meiner Erinnerung nach sehr gut). Aber die fehlende Vorgeschichte war gar nicht das Problem, ich kam thematisch gut rein, aber es war einfach etwas zäh anfangs und nicht so fesselnd. Dazu der für einen Norddeutschen schwierigen Akzent von Rudi. Es war teilweise auch wirklich ziemlich wirr und chaotisch was der lieben Andrea passiert ist und sie war ein wenig nervig mit ihrer Art. Aber dann so ab Seite 60 ging es langsam und ich hatte endlich das Verlangen dieses Buch zuende zu lesen. Es war teilweise immer noch etwas wirr und anstrengend, aber trotzdem lustig und unterhaltsam. Das Ende war dann ziemlich aprupt und ich hatte irgendwie das Gefühl, es gab eine bestimmte Anzahl an vorgegebenen Seiten die nicht überschritten werden darf und darum wurden die letzten Seiten im Schnelltempo durchgezogen. Nun da ich weiß, dass diese Reihe danach noch weiterging weiß ich ja, dass sich einiges im nächsten Teil aufklären wird und finde das Ende nicht mehr ganz so unbefriedigend, aber dieses Tempo am Ende stört mich trotzdem noch , da hätte man etwas mehr Zeit gebraucht.

    Alles in allem ein schönes Buch was man schnell durchlesen kann, wenn man erst mal in der Thematik drin ist. Ich werde auf jedenfall noch mal schauen, dass ich die fehlenden Teile bekomme und dann mal die ganze Geschichte lesen.

  6. Cover des Buches Kalt ist der Abendhauch (ISBN: 9783257230239)
    Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

     (192)
    Aktuelle Rezension von: Petra54

    Ich habe mich Dank des umwerfenden Schreibstils der Autorin hervorragend beim Lesen amüsiert und unterhalten.

    Die Erzählerin beschreibt ihr Leben im Alter, ihre schwierige Lebensgeschichte und ihre Verwandtschaft mit trockenem Humor und viel Situationskomik. Eigentlich ist es eine eher tragische Geschichte von unerfüllter Liebe, Selbsttötung und Todesfällen im engsten Familienkreis, Problemen im Alter und schwierigen verwandtschaftlichen Verhältnissen, aber derart locker erzählt, dass es für mich eher eine Komödie darstellt.

    Ich werde mir von dieser wunderbaren Autorin mit Sicherheit noch weitere Titel kaufen.  

  7. Cover des Buches Rosa Räuberprinzessin (ISBN: 9783837143348)
    Annette Roeder

    Rosa Räuberprinzessin

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Osilla
    Dieses Kinderhörbuch ist schon recht lange bei uns im Einsatz. Rosa erlebt gemeinsam mit ihrem sprechenden Esel so allerlei Abenteuer. Das vorgestellte Hörbuch ist eine gekürzte Lesung der gleichnamigen Bücher verteilt auf zwei CDs mit insgesamt 4 Geschichten.

    Die Autorin:
    „Annette Roeder, Architektin und Mutter dreier Kinder, ist erfolgreiche Illustratorin und Autorin zahlreicher Kinderbücher. Bei Prestel erschien von ihr u. a. „13 Bauwerke, die du kennen solltest“, zahlreiche Kunst-Malbücher, „Wie süß das Mondlicht auf dem Hügel schläft! Kunst, Gedichte und mehr für Kinder und Erwachsene“ und „Kein Bock auf Kunst? So überlebst du jeden Museumsbesuch!““ (Autorenporträt auf der Seite des Verlags)

    Inhalt:
    „Rosa ist fröhlich, frech und mutig, meist in Latzhosen unterwegs und klettert gerne auf die höchsten Bäume. Aber viel lieber als die Hosen ihrer drei Brüder aufzutragen, hätte sie gern ein rosa Rüschenkleid und ein Krönchen – wie eine Prinzessin! Doch die kleine Farm ihrer Eltern im Grillenwinkel ist kein Schloss, und rosa sind dort nur die Ferkel im Stall. Ein Glück, dass Rosa ihren Esel hat! Der ist nämlich in Wahrheit ein Einhorn, kann sprechen und hat viele gute Ideen. Manchmal sogar zu gute… Ob die beiden es gemeinsam schaffen, dass aus Rosa doch noch eine echte Prinzessin wird?“ (CD Klappentext)

    Kritik und Fazit:
    Meine Tochter gefällt das Hörbuch sehr gut und sie hat es bereits einige Male angehört. Allerdings mag sie die zweite CD wesentlich lieber als die erste und auch ich war beim ersten Hören erst einmal etwas irritiert. Zum einen ist der Titelsong mit dem leicht schrägen Gesang der kleinen Räuberprinzessin gewöhnungsbedürftig, zum anderen empfand ich es als befremdlich, dass Rosa sich einfach mal eben eine neue Mutter suchen will und nur durch ein wirklich extremes Verhalten der neuen potentiellen Mutter erkennt, wie lieb sie ihre eigene Mutter hat.

    Rosa ist ein Mädchen, welches genaue Vorstellungen von ihrem Leben hat. Sie ist fröhlich, frech und selbstbewusst und kommt damit sehr gut durchs Leben. Hin und wieder stößt sie aber auch an ihre Grenzen und stellt dann fest, dass es nicht schlimm ist, sich Hilfe zu holen oder mit den Eltern oder Erwachsenen im Allgemeinen offen zu sprechen. Das sind ganz wichtige Themen gerade für Kinder der Altersklasse um die 6 Jahre.

    "Rosa Räuberprinzessin" ist ein fröhliches und kurzweiliges Hörspiel, welches wohl eher den Geschmack der Kinder als den der Erwachsenen treffen wird. Es ist nicht übermäßig tiefgründig, spricht aber wichtige Themen aus dem Alltag an und zeigt, dass ein Mädchen sowohl eine Prinzessin, als auch ein Wirbelwind sein kann.
  8. Cover des Buches Fatale Bilanz (ISBN: 9783954000302)
    Stefanie Ross

    Fatale Bilanz

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Pharo72
    Auf den Bankmanager Joachim Kranz wird am Hamburger Rödingsmarkt geschossen. Auch ein umgehend herbeieilender Polizeiwagen gerät ins Fadenkreuz. Es wird jedoch niemand verletzt, die Schüsse galten offenbar als Warnung. Der Fall wird Sven Klein vom Wirtschaftsdezernat des LKA Hamburg übertragen. Er stößt jedoch auf immer mehr Fragen.

    Zeitgleich wird in der Bank wegen finanzieller Ungereimtheiten ermittelt. Die Spur des Geldes deutet auf die Unterstützung von Al-Qaida bei Terrorakten hin. Je näher die Ermittler den Terroristen kommen, umso gefährlicher wird es für das eigene Leben und das ihrer Angehörigen.

    Meine Meinung:

    Endlich bin ich nun mal dazu gekommen, meinen ersten Roman von Stefanie Ross zu lesen. Da ich gern strikt auf den korrekten zeitlichen Ablauf achte, galt meine Aufmerksamkeit vorerst dem Roman „Fatale Bilanz“.

    Der Leser wird hier ohne Umschweife in ein actiongeladenes Abenteuer geworfen, welches ihn bis zur letzten Seite kaum zu Atem kommen lässt. Da fühlt man sich manchmal doch sehr ans amerikanische Actionkino erinnert. Von Schusswechseln im Containerhafen, rasanten Verfolgungsjagden auf der Autobahn, Entführung, Hubschraubereinsatz und Folterszenen ist alles dabei. Als Liebhaber des Genres kann man da auch gern mal drüber wegsehen, dass Dienstvorschriften nicht so ernst genommen werden und Zivilisten wie kampferprobte Helden agieren, die die Elitekämpfer fast blass dagegen aussehen lassen.

    Der Bereich Wirtschaftskriminalität wird angerissen, ist aber auch für den Laien durchaus verständlich. Die regionale Komponente kommt vorrangig durch das Erwähnen diverser Straßennamen zum Tragen. Ich hatte anfangs auch ein wenig Probleme, die Ermittler und zugehörigen Partner auseinanderzuhalten. Mit dem Auftauchen des Seal-Teams erhöht sich die Anzahl an interessanten Charakteren für Folgeromane noch mal, aber zwischenzeitlich sollte der Leser die Zusammenhänge durchschaut haben.

    Ein wenig schnell ging mir die Entwicklung der Liebesbeziehung von Sven Klein, der doch eigentlich ein tiefgehendes Trauma zu verarbeiten hatte. Sehr schön dagegen dargestellt wurde die sich anbahnende Freundschaft der deutschen Beamten mit den amerikanischen Einsatzkräften.

    Trotz einiger kleiner Kritikpunkte hat mich der Roman sehr gut unterhalten. Wer gerne normale Polizeiarbeit begleitet und miträtselt, ist bei diesem Buch wahrscheinlich an der falschen Adresse, Liebhaber dramatischer Action kommen jedoch voll auf ihre Kosten. Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher der Autorin.

  9. Cover des Buches Weber's Gasgrillbibel (ISBN: 9783833879500)
    Manuel Weyer

    Weber's Gasgrillbibel

     (63)
    Aktuelle Rezension von: Karamell93

    Das Buch "Weber's Gasgrillbibel" ist genau das was auch drauf steht: Eine Bibel für den genussvollen Umgang mit seinem Gasgrill (nicht nur von Weber :))!
    Auch wenn ich es seit Erhalt des Buches noch nicht geschafft habe vernünftig anzugrillen und entsprechend noch kein Rezept ausprobieren konnte, das Buch ist super! Neben einer wirklich großen Anzahl an Grillgerichten ist auch alles weitere rundum den Grill sehr anschaulich beschrieben. Es handelt sich hierbei mehr um eine gelungene ganzheitliche Einführung zum Thema "Grillen" als eine reine Aneinanderreihung von einzelnen Gerichten.

    So wird etwa mit der Auswahl des richtigen Gasgrills inklusive Zubehör begonnen, Grilltechniken erklärt sowie Grillen unter Verwendung von etwa Salz, Alufolie und Rauch kurz und knackig erläutert. Grillen heißt hier natürlich nicht nur Fleisch satt, sondern auch viele Gerichte mit Fisch, Gemüse, Obst und sogar Süßem.

    Die Gerichte sind klar und einfach beschrieben und darüber hinaus mit Bildern versehen. Das ganze Buch macht einen sehr hochwertigen und stilvollen Eindruck, sodass das Ganze definitiv mehr als ein einfaches Kochbuch ist!

  10. Cover des Buches Bunker (ISBN: 9783442740543)
    Andrea Maria Schenkel

    Bunker

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Buecherwurm_ME

    Der Roman "Bunker" von Andrea Maria Schenkel ist ein kurzer Roman der 158 Seiten umfasst. Auf diesen Seiten erlebt man pure Spannung. Ich habe den Roman gerade erst gelesen und ich wollte ihn gar nicht mehr aus der Hand legen. Andrea Maria Schenkel nimmt einen mit zu einer Entführung bei der man zwischendurch nicht mehr sicher ist, wer der Protagonisten eigentlich tiefere Abgründe aufzeigt. Es ist ein sehr spannender Roman, der in einem gradlinigen und schnörkellosen Schreibstil verfasst wurde. Ich kann diesen Roman nur empfehlen.

  11. Cover des Buches Aber Mutter weinet sehr (ISBN: 9783813505030)
    Wolfgang Brenner

    Aber Mutter weinet sehr

     (43)
    Aktuelle Rezension von: mamenu
    Klapptext
    Als der kleine Johann spurlos verschwindet,ändert das Leben seiner Eltern radikal.Robert,der Vater,verlässt sich auf die Polizei,Marie,die Mutter,hat Angst,dass es den Kriminalbeamten mehr um die Ergreifung des Entführers als um das Leben ihres Kindes geht.Und dann hängt eines Tages eine Tüte an ihrem Fahrrad.Darin das Handy ihres Sohnes.Marie beginnt,sich heimlich mit dem Entführer zu treffen.Sie fleht ihn an.Er lässt sie zappeln.Dann bricht der Kontakt ab.Bis Marie durch Zufall die Identität des Täters herausfindet.Das Spiel beginnt von vorne.
    Meine Meinung
    Den Klapptext fand ich sehr interessant und habe gedacht, das muss doch spannend werden. So eine Kindesentführung ist immer sehr aufwühlend für die beteiligten und als Mutter denke ich, tut man alles, um sein Kind wieder zu bekommen.Was bei Marie auch der Fall war, was ich dann auch gut nachvollziehen konnte. Aber, um so mehr ich im Buch gelesen habe, desto mehr plätscherte alles nur so dahin. Alles wurde etwas langatmig dargestellt, wobei man doch mehr aus dieser Geschichte hätte machen können.Für mich war alles nur so Gefühlskalt erzählt, sodass ich zu keiner Charaktere den Zugang finden konnte. Die meisten Charakteren waren nicht von großer Bedeutung, denn es wurde garnicht erst richtig darauf eingegangen und das fand ich echt schade.Da so alles nur da hin plätscherte war auch kaum Spannung vorhanden. Für mich wurde das Buch einfach nur so runter geschrieben.Die Geschichte und die Charakteren wurden einfach nur blass dargestellt.Nicht richtig ausgearbeitet oder einfach nur schlecht Überdacht.Schade, denn ich hätte mir von diesem Buch mehr versprochen.Das Buch konnte mich nicht besonders überzeugen. Ich habe die letzten Seiten nur noch gelesen um zum Ende zu kommen. Einfach nur schade.
  12. Cover des Buches Überleben auf Festivals (ISBN: 9783453268081)
    Oliver Uschmann

    Überleben auf Festivals

     (19)
    Aktuelle Rezension von: daydreamin

    Geschrieben im August 2012:
    Als leidenschaftliche Festivalgängerin war ich höchst erfreut, als meine Mama mir das Buch mitbrachte und schon beim Lesen des Klappentextes war mir klar, dass ich hier auf eine Menge Vorurteile und nicht ganz ernst gemeinte Texte stoßen würde. Das Buch enthält die Kapitel Gattungen der Besucher, Gattungen der Musiker, Verhaltensrituale, Ernährung, Bauten und Siedlungen und Security. Es deckt also wirklich alles ab, was auf meinem Festival so wichtig ist, und ich war echt extrem gespannt und hatte hohe Erwartungen.

    Wie schon gesagt, es tauchten natürlich jede Menge Vorurteile auf. Doch gerade diese Vorurteile entsprechen oft einfach der Wahrheit und der Schreibstil ist absolut ironisch und gelungen. An vielen Stellen musste ich einfach lachen und an eigene Festivalerinnerungen zurückdenken. Zu meiner persönlichen Freude werden auch einige meiner Lieblingsbands aufgezählt und so werden Enter Shikari, We Came As Romans und Bring Me The Horizon als „Turner“ kategorisiert, was wirklich absolut zutrifft, schließlich ist Rou von Enter Shikari der Kletterking persönlich.

    Mein persönliches Lieblingskapitel war aber das der Verhaltensrituale. Ich hab’s zwar schon mal gesagt, aber ich muss es nochmal erwähnen: Die Situationen sind einfach so wahr und gleichzeitig werden sie so ironisch dargestellt, dass man sich echt fragt, warum zur Hölle alle einen solchen Spaß daran haben, sich im Moshpit sämtliche Knochen zu brechen oder bei 30 Grad Celsius in einem Pikachukostüm über den Campingplatz zu hüpfen.

    Fazit

    Ein herrliches Buch über Musiker und den Ausnahmezustand während eines mehrtägigen Festivals. Alles ist so schon überspitzt dargestellt, dass man einfach lachen muss, und gleichzeitig entdeckt man sich und seine Freunde oftmals wieder. Ich weiß jetzt schon, dass ich nächste Woche auf dem Open Flair im Campingstuhl sitzen werde und gemeinsam mit meinen Leuten alle anderen Camper um uns herum in die Kategorien stecken werde, die Oliver Uschmann so schön beschrieben hat. Ich selbst würde mich übrigens den „Jüngern“ zuschreiben. Meist bin ich zwar nicht nur wegen DER EINEN Band auf einem Festival, aber die, die mir gut gefallen, werden in den Himmel gelobt und damit nerve ich alle meine Mitmenschen vor, während und nach dem Auftritt besagter Bands…und das nicht nur auf dem Festival, sondern schon Monate davor :D
  13. Cover des Buches Mein Oma badet in Kaffee (ISBN: 9782955722879)
    Ronja Erb

    Mein Oma badet in Kaffee

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Zwillingsmama2015
    Ronja Erbs Kinderroman "Meine Oma badet in Kaffee" erzählt die Geschichte der neunjährigen Ellie, die ihre Oma in den Sommerferienin Schweden besucht. Sie hat viel Spaß mit ihrer Oma, dem Nachbarsjungen Erik und ihrem neuen Hund - dem Welpen Wolke...
    Sie erleben viele gemeinsame Abenteuer...

    Der Schreibstil ist der Zielgruppe angepasst und lässt sich wirklich gut lesen.  Das Buch ist humorvoll und erzählt in warmen und verständlichen Worten von allen Abenteuern und auch Gefahren...
    Hier sei noch angemerkt, dass der extra große Schreibstil auch toll ist. 

    Die Personen sind allesamt toll beschrieben, so dass man sich diese gut vorstellen kann und die Kinder auch keine Probleme haben, sich die Namen zu merken. Am tollsten fanden wir natürlich die Oma, die so wunderbar herzlich und humorvoll ist und Ellie, samt Hund und Freund. 

    Wer noch ein schönes Vorlesebuch für ältere Kinder sucht oder ein gemeinsames Leseprojekt, sollte sich "Meine Oma badet in Kaffee" mal anschauen!
  14. Cover des Buches Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln (ISBN: 9783791519272)
    Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln

     (28)
    Aktuelle Rezension von: AnneMayaJannika

    Cover/Bilder: 
    Sind wie immer unbeschreiblich zauberhaft, absolut passend und es könnten ruhig ein paar mehr sein, zum Beispiel vom Weihnachtsbaum ;-)

    Zum Buch:
    Frau Zimpernickel hat für den 24. Dezember eine lange Liste an Regeln erstellt, damit es ein perfekter Tag und ein perfektes Fest wird.
    Die Regeln stehen auf dem Whiteboard in der Küche und die Einhaltung ist Frau Zimpernickel sehr ernst.
    Aber leider kommt es (wie immer) anders als man oder Frau Zimpernickel denkt.

    Meine Meinung:
    Ich muss es gestehen, ich habe das Buch wegen dem witzigen Titel und den Illustrationen von Joelle Tourlonias gekauft.
    Ich dachte, wir könnten es durch den Advent lesen, um uns auf Weihnachten einzustimmen. 
    In dieser Hinsicht wurde ich enttäuscht. Das Buch handelt nur von einem einzigen Tag, dem 24.ten Dezember. Dieser Tag hat es aber bei der Familie Weber in sich!

    Der Weihnachtsmorgen beginnt bei der Familie Weber wie immer, bis Frau Zimpernickel eine Stehtafel aufstellt, inkl. Spezialstifte, mit ganz vielen Weihnachtsregeln, die das Fest zu etwas Besonderem machen sollen (Regel Nummer 2). Aber Familie Weber möchte und braucht keine Weihnachtsregeln. 
    Freddie ruft sicherheitshalber sofort: >>Da mach ich eh nicht mit!>> 

    Und so beginnt ein turbulenter Tag. 
    Es ist aber auch schwierig, gerade wenn es zu dem streng durchgeplanten Tag dann auch noch unvorhergesehenen Besuch gibt, Schlüssel verlegt werden und einige Mitglieder der Familie eine eigene Art haben, die Weihnachtsregeln auszulegen. Außerdem gibt es mussten ein paar Regeln gestrichen werden und naja, dann gibt es eben ein paar Neue, um den Tag zu retten. 
    Aber muss man Weihnachten retten? 

    Wir hatten sehr viel Spaß beim Lesen, obwohl ich das Gefühl hatte, das dieser turbulente Tag immer lang und länger wurde. 
    Und wir haben uns entschieden, Regel Nummer 16a (das weihnachtliche Kaffeetrinken verläuft ruhig und besinnlich) umzusetzen, sowie Regel Nummer 7 (Die Geschenke liegen unter dem Baum), 8 (Wir genießen ein Weihnachtskonzert von CD) und Regel Nummer 14 (ab mittags nur noch Kerzen). 
    Den Rest überlassen wir dem zweiten Teil von Regel Nummer 18 (...und der ganze fein ausgetüftelte Plan neu aufgeschrieben werden muss, verflixt noch mal!)

    Wir wünschen Frohe Weihnachten!

    Fazit: 
    Turbulender Heiligabend, ein Spaß für Kinder
  15. Cover des Buches Dolly Sammelband 3 (ISBN: 9783505120671)
    Enid Blyton

    Dolly Sammelband 3

     (51)
    Aktuelle Rezension von: GothicQueen
    Sammelband drei von Enid Blytons „Dolly“ enthält die Einzelbände 7,8 und 9:
    Tina Caspari hat diese Folgebände übernommen und schreibt gesetzt dem Schreibstil von Enid Blyton hier weiter.
    In „Dolly hat Heimweh nach der Burg“ freut sich Dolly riesig über die neue Schwesternschule von Burg Möwenfels: Das Möwennest. Literatur, Sprachen und Hauswirtschaft stehen nun auf dem Stundenplan für Dolly und ihre Freundinnen. 
    Im nächsten Band der Reihe „Eine aufregende Mitternachtsparty“ geht Evelyn einem „falschen“ Prinzen auf den Leim. Yella aus der vierten Klasse soll entführt worden sein und Marjas Bruder ist plötzlich verschwunden. Nebenbei soll eine Wohnung renoviert werden und ein Wohltätigkeitsbasar veranstaltet werden. Trotz dem zusätzlichen Stress der Zwischenprüfungen veranstalten und organisieren die Mädchen eine mitternächtliche Party.
    Eine Hochzeit soll in „Die Burg erlebt ihr größtes Fest“ in aller Heimlichkeit stattfinden. Die Mädchen kommen dennoch dahinter und organisieren eine große Party für das Brautpaar. Das Schuljahr bietet wieder allerhand Trubel für die Internatsschülerinnen: Dollys Schwester Felicitas übernimmt die Theateraufführung und Ingrid plant ihre eigene Flucht. Dolly begeht ihr letztes Jahr im Möwennest. 
    Diese drei Teile sind ähnlich wie die bisherigen geschrieben worden, auch wenn nicht mehr Enid Blyton, sondern Tina Caspari die Reihe fortgeführt hat. Als Kind habe ich die Bücher gern gelesen und habe auch keinen Unterschied feststellen können. Ich kann die Reihe um Dolly allen Grundschülerinnen empfehlen. Wer gern Hanni und Nanni liest, hat auch Spaß an dieser Internats-Reihe.
  16. Cover des Buches Feuer und Flamme (ISBN: 9781472378309)
    Lincoln Jefferson

    Feuer und Flamme

     (1)
    Aktuelle Rezension von: fuffel
    Fazit: Die Grillsaison kann kommen!  Die Einleitung ist in vier interessante Themen unterteilt. 'Grill anwerfen!' befasst sich mit den verschiedenen Grillgeräten, ihre Besonderheiten und Wirkung auf das Grillgut. 'Grillmethoden' unterweist den Leser gekonnt in die Kunst des Smokens und direkten und indirekten Grillens. 'Anheizen' beinhaltet neben dem richtigen Anfeuern des Grills auch die nötigen Grillutensilien wie Grillzange, Spieße, Thermometer und mehr. In 'Schon fertig?' werden Tipps im Umgang mit den Lebensmitteln und für das sichere Grillen gegeben.

    Nun geht's mit neun Kapiteln voller Rezeptideen ans Beizen, Marinieren und Grillen. Den Anfang macht 'Beizen & Marinaden'. Hier gibt es viele aromatische Kreationen wie Texas-Beize, Cajun Beize, Mediterrane Beize, süßliche Grillmarinade, würzige Bier-Marinade zu entdecken. Das zweite Kapitel 'Rind' bietet neben einer Teilstücke-vom-Rind-Kunde viele abwechslungsreiche kulinarische Highlights wie Rumpsteak-Fajitas, Steak mit Schwarze-Bohnen-Salsa und Porterhoesesteak in Rotweinsauce. Auch das dritte Kapitel 'Schwein & Lamm' begeistert jeden Grillfan mit seinen Rezeptideen wie Pulled Pork mit Süßkartoffelstampf, Jamaikanisches Schweinefilet, Lammchops mit Tomaten-Minz-Sauce und vieles mehr. Darüber hinaus werden hier die Teilstücke von Schwein und Lamm erläutert. Im vierten Kapitel 'Hähnchen & Pute' warten glasierte Chickenwings, Bierdosen-Hähnchen, gesmokte Putenbrust mit Honig & Orange und Co. nur darauf nachgegrillt zu werden. Ein informative Teilstücken-Kunde ist auch hier mit von der Partie. Das fünfte Kapitel 'Fisch & Meeresfrüchte' präsentiert eine gelungene Auswahl an Rezepten wie gegrillte Garnelen in Ahorn-Chili-Butter, Lachssteaks mit Mojo verde und Venusmuscheln mit Räucherspeck. Im sechsten Kapitel 'Gemüse' werden mit gratinierte Champignons, gefüllte Süßkartoffeln mit Salsa und Kürbis-Polenta-Bratlinge nicht nur Vegetarier zum Nachgrillen verführt. 'Beilagen & Saucen' umfasst neben Mayonnaise, brandheiße Chili-Sauce und BBQ-Bohnen viele weitere Köstlichkeiten. Die beiden letzten Kapitel 'Getränke' und 'Desserts' runden das Grillbuch perfekt ab. Frische Limonade, Eistee, beschwipste Pfirsiche, Cookie-Sandwichs und Co. sorgen für ein gelungenen Grillabend.

    Alle Rezepte sind leicht verständlich in wenigen Schritten beschrieben. Zudem erfolgt immer eine Angabe der Zutaten, Vorbereitungs- und Grillzeit. Einige Rezeptideen sind mit nützlichen Tipps versehen. Das gesamte Grillbuch besticht neben den vielseitigen Rezepten durch seine moderne Gestaltung und fantastische Hochglanzfotografien, die eine ganze Seite einnehmen und die Lust auf die Grillsaison wecken.

    Das gelungene Grillbuch beinhaltet zahlreiche Rezepte für jeden Geschmack und ist zu einem unschlagbaren Preis von 9,99€ erhältlich. Klare Kaufempfehlung für alle Grillfans!
  17. Cover des Buches Ein Paar. Ein Buch. (ISBN: 9783866157255)
    Eduard Augustin

    Ein Paar. Ein Buch.

     (58)
    Aktuelle Rezension von: nordfriese
    Der einzige Grund, im Besitz dieses Buch zu sein, ist entweder der Griff in den Tisch mit den Mängelexemplaren und dann zu denken - so schlecht kann es gar nicht sein, also mitnehmen. Oder: es geschenkt zu bekommen. Eigentlich ist es so schlecht, dass man es nicht mal als Geschenk bekommen möchte. Sorry!
  18. Cover des Buches Holzbackofen (ISBN: 9783958438095)
    Genevieve Taylor

    Holzbackofen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: MissStrawberry
    Hach ja, so ein Holzofen, mit dem man backen, grillen und braten kann, ist einfach toll! Niemand kann abstreiten, dass Pizza und Brot aus dem Holzbackofen einfach unvergleichlich gut schmecken. Aber auch ganz viele andere Gerichte lassen sich darin zaubern.

    Das Buch beginnt bei den Grundlagen: Dem Ofen selbst, der Befeuerung, der Grundausrüstung. Alles Informationen, die sehr hilfreich sind. Schnell wird auch klar – hier geht nichts einfach nur so. Ein wenig Arbeit ist erforderlich. Der heimische Herd und Backofen sind bequemer, eindeutig. Aber die Arbeit lohnt sich!

    Danach startet es mit den Rezepten für Pizza – und hier wird auch gleich eine geniale Timeline geliefert, sodass rein gar nichts schieflaufen kann.

    Anschließend geht es ans „Braten und Grillen“. Quer durch alle Leckereien, Fleisch und Fisch, aber auch Gemüse und sogar Snacks, finden sich Anregungen, die geradezu unwiderstehlich sind.

    Mein Lieblingsabschnitt folgt mit „Backen“. Man muss es ausprobiert haben, um zu verstehen, warum es Sinn macht, sich so viel mehr Mühe zu machen, statt einfach nur den Küchenbackofen anzuwerfen. Aber eines steht fest: Wer einmal ein Brot oder einen der herrlichen Kuchen aus dem Holzbackofen gekostet hat, plant sofort den eigenen Holzbackofen im Garten!

    Dann folgt ein Abschnitt über das Abkühlen des Ofens – und bringt noch weitere Rezepte mit. Die Resthitze nutzen! Wunderbar! Insgesamt lässt sich gerade beim Holzbackofen die Hitze gut nutzen und Gerichte entsprechend geplant, ergeben ein tolles Menü.

    Die Rezepte selbst sind sehr gut und übersichtlich gegliedert und aufgebaut. Die Zutatenliste steht separat zu den einzelnen Arbeitsschritten. Zudem gibt es zu jedem Rezept einen einführenden, sehr interessanten Text. Fast alle Rezepte sind bebildert und bei vielen gibt es noch Zusatztipps.

    Ein Buch, nicht nur für Neulinge in Sachen Holzbackofen, zumal die Rezepte auch gut in jedem anderen Ofen (nur nicht so herrlich „holzig-rauchig“) nacharbeiten lassen. Ich bin total begeistert und gebe die vollen fünf Sterne.
  19. Cover des Buches Vegan grillen: Über 60 gesunde Trendrezepte (ISBN: B00X43DSMW)
    Aléna Ènn

    Vegan grillen: Über 60 gesunde Trendrezepte

     (2)
    Aktuelle Rezension von: kitty1234567
    Wenn bei uns gegrillt wird, kommt (leider) viel Fleisch auf den Grill. Aber das ist sogar für die Fleischliebhaber irgendwann langweilig. Von mir als weitgehend vegetarisch essender Person ganz zu schweigen!
    Dieses Buch habe ich mir schon letztes Jahr geholt und wie haben viel daraus nachgekocht bzw. gegrillt. Es waren tolle Ideen drin, wie endlich mehr Abwechslung auf den Grill kommt. Sogar Sachen wie Pizza und Süßes! Absolut vielseitig.
  20. Cover des Buches Vegetarisch Grillen (ISBN: 9783865287496)
    Karen Schulz

    Vegetarisch Grillen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Pull it! (ISBN: 9783958434882)
    Carsten Bothe

    Pull it!

     (1)
    Aktuelle Rezension von: MissStrawberry
    Wir grillen super gern und recht häufig. Und Pulled Meat lieben wir ganz einfach! Da ich kein Schweinefleisch esse, ändern wir gern mal Rezepte ab (tauschen also das Fleisch gegen Rind, Geflügel, Lamm oder Fisch aus). Umso mehr freue ich mich, dass Carsten Bothe hier ein Buch präsentiert, in dem auf alle Fleischarten eingegangen wird. Doch auch Gemüse kann man pullen! Die Rezepte dafür sind überraschend und überzeugend.

    Wie es sich für ein gutes Grillbuch gehört, finden sich hier auch Rezepte für Buns & Brötchen und Saucen, Rubs und Beilagen. So hat man alles kompakt in einem Buch.

    Die Niedergarmethode hat uns auf Anhieb überzeugt. Da war es klar, dass wir über kurz oder lang auch beim sous-viden landen würden und – nicht nur im Sommer – auch beim pullen. In diesem Buch finden sich Tipps, wie Pulled Meat nicht nur im Smoker, sondern auch mit dem Kugelgrill (oder auch Keramikgrill), im Dutch Oven, im Backofen und mit dem Sous-Vide-Gerät gelingt. Somit ist man rundum flexibel und jeder findet seine perfekte Methode und sein perfektes Rezept.

    Die Ideen für die einzelnen Fleischsorten sind kunterbunt und so vielseitig, dass kein Wunsch offen bleibt. Auch ist Carsten Bothe ein Befürworter des Variierens und Probierens. Er lässt dem Leser freie Hand beim Umstellen der Rezepte.

    Der Aufbau der Rezepte ist sehr übersichtlich. Zunächst findet sich für jede Fleischart erst einmal ein Grundrezept. Danach folgen dann die Ideen, was mit dem fertigen Pulled Meat alles für Köstlichkeiten gezaubert werden können. Auf der linken Seite findet sich jeweils die Beschreibung des Gerichtes, darunter die Zutatenliste, einige Hinweise, oftmals auch Tipps und natürlich die eigentliche Anleitung. Die rechte Seite ist für die Fotos der fertigen Gerichte reserviert. Da macht eins mehr Appetit als das andere! Ein wunderbares Buch!

    Carsten Bothe hat unsere Kochbuchsammlung mit seinem „Pull it!“ sehr bereichert. Nicht alle Rezepte sind nach unserem Geschmack, aber das ist bei jedem Kochbuch so. Dennoch finden wir immer wieder neue Anregungen, neue Kombinationen und neue Impulse. Deshalb soll es auch das verdiente Lob erhalten: die vollen fünf Sterne!
  22. Cover des Buches Das praktische Grillbuch (ISBN: 9783774258075)
    Annette Wolter

    Das praktische Grillbuch

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Vegan grillen kann jeder (ISBN: 9783942491792)
    Nadine Horn

    Vegan grillen kann jeder

     (2)
    Aktuelle Rezension von: katze102
    „Vegan grillen kann jeder“ bietet auf 212 Seiten großartige Leckereien nicht nur für Veganer. Wir haben etliche Rezepte nach“gekocht“ und auch die eingeschworenen Fleischesser waren begeistert.

    Zunächst gibt es als Basic Informationen zum Grillen an sich und im Speziellen dazu, wie man vegan grillt.
    Dann folgen die Rezepte, unterteilt in die Kapitel:
    - Burger, Sandwiches & Bratlinge
    Steaks, Würstchen & Spieße
    Gemüse: gefüllt, geröstet & geschmort
    Pizza, Wraps & Co
    Salate
    Saucen
    Brot und mehr

    Zu jedem Rezept gehört ein ganzseitiges appetitanregendes Foto und, was ja ganz selten passiert – man selber bekommt das Gericht genauso toll hin, wie es auf dem Foto aussieht. Besonders gut gefällt mir auch, dass es zu jedem Rezept Angaben zu den Portionen, der Grill- und Zubereitungszeit direkt im Kopf des Rezeptes gibt und zu jedem Rezept ein Kästchen mit einem Tipp gehört. Die Rezepte kommen sehr übersichtlich, gut erklärt und leicht nachmachbar daher, sind so vielfältig, dass wir das Buch immer wieder zur Hand nehmen. Neben etwas Komplizierterem finden sich aber auch ganz schnell zuzubereitende Speisen wie geröstete Babykarotten oder gegrillte Artischocken – also perfekt um eine bunte Grillplatte aus verschiedenen
    Rezepten zusammenzustellen.
    Unsere absoluten Highlights sind das Auberginen-Gyros sowie die Süsskartoffel-Buns mit Mega Bean Burgern, die wir jedoch in der Pfanne zubereitet haben. Bei den Bean Burgern hatte ich Probleme mit der Konsistenz, denn sie waren schon etwas bröckelig; vielleicht löst sich dieses Problem auf einem Grill von selber.

    Von diesem Buch bin ich so begeistert, dass ich ihm gerne mehr als 5 Sterne geben würde um ihm gerecht zu werden; es erhält meine absolute Empfehlung für alle Veganer und Nicht-Veganer.
  24. Cover des Buches Die Saucenkönigin: Meine schönsten Grillsaucen: 45 köstliche Rezepte zum Grillen & Marinieren u.a. für Spare Ribs (ISBN: B06XXJNS54)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks