Bücher mit dem Tag "gurken"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gurken" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet (ISBN: 9783442376247)
    Alan Bradley

    Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet

     (1.358)
    Aktuelle Rezension von: tatiwilli

    Nach 6 Jahren zum zweiten Mal gelesen und trotzdem keine Langeweile :)

  2. Cover des Buches Wie ein Licht in der Nacht (ISBN: 9783453410534)
    Nicholas Sparks

    Wie ein Licht in der Nacht

     (873)
    Aktuelle Rezension von: noelli

    Das Buch ist von Anfang an sehr vorhersehbar. Die Geschichte war leider überhaupt nicht meins. Auch wenn ich grundsätzlich nichts gegen kitschige Liebesromane habe, war mir dieses Buch  tatsächlich zu viel.

    Der super sympathische Alex, der der schüchternen Katie ihre halbe Lebensgeschichte ansieht. Nur beim beobachten von ein paar Gesten und dem wechseln von einiger belanglosen Sätzen. Und schon nach ein paar Seiten lässt sich das Ende voraus sagen. 

    Schade

  3. Cover des Buches Krumme Gurken (ISBN: 9783570308448)
    Jaromir Konecny

    Krumme Gurken

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Slatedfan

    "Mit den Mädels im Netz ist es viel gemütlicher!", redet Bennie sich ein, und so kennt er diese durchaus reizvolle Spezies bisher ausschließlich aus dem Internet. Nicht, dass Bennie es jemals zugeben würde, aber die echten Mädchen beunruhigen ihn irgendwie. Man könnte auch sagen: Sie machen ihm eine SCHEISS-ANGST! Blöd, dass sein Vater so überhaupt keine Rücksicht auf die Phobie seines Sohnes nimmt und von heute auf morgen einen Job als Hausmeister in einem Mädcheninternat antritt.
    Richtig gehört: MÄDCHENINTERNAT!
    Urplötzlich findet sich Benn als einzig männliches Wesen inmitten einer Horde von gefährlich wunderbar weiblichen Wesen wieder-und das von morgens bis abends, Tag und Nacht ...
    Hiiilfeeee!!

    Die Geschichte wird aus Benn`s Sicht erzählt. Da er erst 16 ist steckt Benn mitten in der Pubertät und denkt natürlich die ganze Zeit an Mädels und seine Krumme Gurke. (Ich denke jeder weiß was damit gemeint ist.) Was man sagen muss ist, dass man den Humor mögen muss, sonst findet man die ganzen derben Wörter (z.B. Ständer, Schwanz u.s.w.) eher dämlich als lustig. Daher sollten ältere vielleicht lieber die Finger von diesem Buch lassen. Ich fand das Buch jedoch sehr witzig. Benn an sich war mir ziemlich sympathisch. Seine Gedanken waren mir manchmal zu abgedreht und er war auch total naiv, aber ansonsten war er in Ordnung. Das Buch ist sehr umgangssprachlich geschrieben, aber das macht es ja so lustig. Die Geschichte hatte nicht sehr viel Handlung und das Ende war vorhersehbar. Insgesamt war das Buch aber sehr unterhaltsam und gut für zwischendurch, da man nicht so viel nachdenken muss. Es hat sich flüssig gelesen und war sehr lustig, wie eigentlich alle Bücher von Jaromir Konecny. Es ist das beste Buch, was ich bis jetzt von ihm gelesen habe und deshalb 4 Sterne.

  4. Cover des Buches Linksträger (ISBN: 9783442479399)
    Tim Boltz

    Linksträger

     (41)
    Aktuelle Rezension von: angi_stumpf

    Die Geschichte:
    Die beiden vorherigen Bücher mit Robert Süßemilch kenne ich zwar nicht, aber das ist zum Verständnis des dritten Teiles auch nicht nötig.

    Mit den Protagonisten Robert und Jana konnte ich mich auch so recht schnell anfreunden, wobei Jana mir zunächst doch etwas auf die Nerven ging, aber das kann man wohl mit “den Hormonen” begründen.
    Jana ist nämlich gerade hochschwanger und hält Robert mit ihren Wünschen ganz schön auf Trab. Ob nächtliche Essensgelüste oder die Teilnahme an einer etwas fragwürdigen “Schwangerschaftsbegleitung”: er stellt sich tapfer allen Herausforderungen. Als dann auch noch Janas Cousine Nora mit ihrem Verlobten Falco auftaucht, die sie seit Kindertagen in allem nachahmt (und natürlich auch hochschwanger ist), spitzt sich die Situation allerdings gefährlich zu.
    Jana schmiedet einen seltsamen Plan: sie hat gerüchteweise von Falcos Homosexualität gehört und vermutet, dass hinter der baldigen Hochzeit nur eine Scheinehe steckt. Das will sie unbedingt aufdecken – und ausgerechnet Robert soll ihr die nötigen Beweise dafür liefern.

    Meine Meinung:
    Wenn man mal einfach nur gut unterhalten werden und die Lachmuskeln wieder etwas trainieren möchte, dann ist dieses Buch eine sehr gute Wahl!

    Robert ist ein sympathischer Kerl, dem man so viel Pech absolut nicht wünscht. Aber er hechtet eben nun mal gerne mit viel Anlauf in jedes Fettnäpfchen, nur ein bisschen “reintreten” reicht ihm nicht.
    Jana und ihre ganze Verwandtschaft, die hier auch eine große Rolle spielt, kommen auch ganz nett rüber. Manche sind zwar echt anstrengend und “besonders”, aber trotzdem irgendwie liebenswürdig.

    Natürlich werden hier auch mal ältere Witze aus der Klamaukkiste gekramt, aber insgesamt waren auch einige echte Brüller dabei, so dass ich beim Lesen immer wieder laut lachen musste. Das schaffen wirklich wenige Bücher und ich bin sehr begeistert. Es ist alles dabei von schönstem Wortwitz, Dialekt und seltsamen Namen über vorauszusehende Missverständnis-Gags bis hin zu echten Fremdschämorgien, weil sich Robert mal wieder so richtig zum Deppen macht.

    Die Story ist bestens und hat ein Happy End, das fast schon einen Tick zu gut war. Mich haben die Schwänze und Gurken (Insiderwitz … lest das Buch!) super unterhalten und ich empfehle das Buch gern weiter!

    Fazit:
    Beste Comedyunterhaltung mit vielen Lachern – besser nicht in der Öffentlichkeit lesen, das könnte zu komischen Blicken führen!

  5. Cover des Buches Flavia de Luce (ISBN: 9783867426763)
    Alan Bradley

    Flavia de Luce

     (53)
    Aktuelle Rezension von: books_games_and_more

    Als ich mal vor einiger Zeit mit dem Zug eine ca 8 Stündige Fahrt vor mir hatte, habe ich mir dieses Hörbuch vorgenommen. Es war mein erstes Buch dieser Reihe. Ich habe vorher nie etwas von dem Autor gelesen, lediglich mal ab und an beim durch stöbern eines der Flavia Bücher gesehen.

    Nun ich muss sagen ich bin von dem ersten paar Minuten an total vernarrt in diese Story gewesen und habe dadurch wirklich fast meine Haltestelle verpasst...in einem ICE der eh nicht oft anhält!!

    Nun zu dem Buch. Flavia lebt auf einem Anwesen mit ihrem Vater und ihren zwei älteren Schwestern. Flavia experimentiert gerne in ihrem Labor herum und ärgert dadurch ihre Schwestern, sodass diese sie als Strafe fesseln und in einen Schrank sperren. Was auch gleich die erste Szene ist mit der die Geschichte anfängt. Dieser Zwist ist auch noch im laufe recht interessant und sorgt für so Beinchen Schmunzler.

    Was die Hauptstory angeht, findet Flavia morgens plötzlich eine Leiche im Gurkenbeet. Ihr Vater wird verdächtigt, doch das geht nicht sie weiß, dass er es nicht getan haben kann. Auch wenn ihr zwischenzeitlich Zweifel kommen. Sie lässt sich nicht von abhalten selbst Nachforschungen anzustellen, die sie sehr in Gefahr bringen.


    Mithat die ganze Atmosphäre sehr gut gefallen. Wie die Charaktere aufgebaut sind und was man über sie immer noch erfährt.

    Klare Empfehlung für Krimi Fans und jeden der britischen Humor mag.

  6. Cover des Buches Die Mädchenwiese (ISBN: 9783548283531)
    Martin Krist

    Die Mädchenwiese

     (196)
    Aktuelle Rezension von: Fuexchen

    Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die grausam ermordeten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen. Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu.
    Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. Als auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen.

    Dies ist nicht das erste Buch, das ich von dem Autor Martin Krist gelesen habe und ich finde, er hat hier einen packenden Thriller geschrieben, der mich in seinen Bann ziehen konnte und mir ein tolles Leseerlebnis bereitet hat, auch wenn es etwas dauerte, bis ich in die Geschichte gefunden hatte.

    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen und da es keine holbrigen Formulierungen gibt, kam ich gut voran. Durch eine bildhafte Darstellung, konnte ich gut abtauchen.

    Mit den Charakteren tat ich mich etwas schwer. Das ist sicherlich Geschmackssache, aber mir waren sie nicht authentisch genug. Es gab für mich einfach zu viele Stellen, als dass ich mich hundertprozentig in sie hineinversetzen hätte können.

    Meiner Meinung nach transportiert das Cover genau die Stimmung, die das Buch umgibt, mir gefällt jedenfalls gut. Den Klappentext finde ich vielversprechend und er hält genau das, was er vorgibt: Spannung, Spannung, Spannung.

    Wegen der Charaktere gibt es von mir einen kleinen Abzug. Nichtsdestotrotz gefällt mir der Thriller sehr gut und ich kann ihn empfehlen. Ich vergebe vier Sterne.

  7. Cover des Buches Chili con Amore (ISBN: B00Z43TKRW)
    Anni Bürkl

    Chili con Amore

     (8)
    Aktuelle Rezension von: AmberStClair

    Klappentext:

    Gestatten, Tamara Benedict. Frau Benedict kocht für ihr Leben gerne Gerichte aus aller Welt. Gerade hat sie wegen eines jungen Lovers eine Karriere in der internationalen Spitzengastronomie abgebrochen und ist in ihre Heimatstadt zurückgekehrt. Schwerer Fehler. Erst der Mann weg, dann der Job, schließlich die Wohnung. Nur der vom Ex geerbte Kater ist ihr geblieben. Und die Freundinnen, die mit Tee und Meditationen ihre seelische Balance halten. Doch Frau Benedict hat genug von den Demütigungen, sie will sich endlich zur Wehr setzen. Dabei hilft kein Zen, kein Tango. Und auch nicht der buddhistische Mönch, zu dem sich Tamara bei ihrer neuen Tätigkeit als Imbisswagen-Köchin so unpassend hingezogen fühlt. Zwischen dem Möchtegern-Lido am kleinen Badesee, anstrengenden Provinz-Beachboys und dem Duft von Käsekrainern geht es rund. Eine Geschichte für alle, die ihr Schicksal nicht auf einem Meditationskissen absitzen möchten und sich mehr Chilli im Gurkensalat wünschen.


    Meine Meinung:

    Tamara hat eine Pechsträhne, erst verläßt ihr Freund sie und dann verliert sie auch noch ihren Arbeitsplatz. Dann findet sie eine neue Arbeit und muß mit einem Imbisswagen durch Ortschaften tingeln. Es macht ihr viel Spaß und dann geschehen seltsame Dinge...

    Die Geschichte läßt sich flott lesen und das Buch schmückt ein tolles Cover. Auch der Inhalt selbst ist Abwechslungsreich und Turbulent. Die Personen die dort auftreten sind sympathisch. Der Mönch Lohitdee ist ein interessanter Typ und man blickt erst nicht so dahinter welche Rolle er spielt. Kater Dr. Bueno spielt eine kleine Rolle in diesem Buch, aber er hat sein Frauchen gut im Griff. Zum Schluß klärt sich alles auf und Tamara findet ihr Glück.

    Ein tolles Buch, sehr Abwechslungsreich, lustig und für lange Abende gut geeignet. Läßt sich flüssig lesen und ist spannend geschrieben.

    Einen lieben Dank an der Autorin das ich das Buch lesen durfte!


  8. Cover des Buches Spreewaldtod (ISBN: 9783548287614)
    Christiane Dieckerhoff

    Spreewaldtod

     (104)
    Aktuelle Rezension von: Lilli33

    Taschenbuch: 336 Seiten

    Verlag: Ullstein Taschenbuch (10. Februar 2017)

    ISBN-13: 978-3548287614

    Preis: 10,99 €

    auch als E-Book erhältlich


    Unbedingt zuerst Band 1 lesen!


    Inhalt:

    Klaudia Wagner und ihr Kollege Peter Demel müssen den Mord an einem rumänischen Erntehelfer aufklären. Liebesdrama, Ausländerfeindlichkeit oder Erpressung? Alles Mögliche könnte dahinter stecken.


    Meine Meinung:

    Leider habe ich den 1. Band dieser Reihe nicht gelesen. Dadurch fehlten mir viele Informationen, die ich hier gebraucht hätte, um die Handlungsweisen bzw. Befindlichkeiten der Protagonist*innen nachvollziehen zu können. Es wird praktisch in jedem Kapitel erwähnt, welche Nachwirkungen die Geschehnisse des 1. Bandes auf die Beteiligten haben. Was damals passiert ist, lässt sich aber allenfalls gegen Ende dieses Buches erahnen. Ich hätte mir definitiv von Anfang an Klarheit gewünscht oder noch besser, dass es für die aktuelle Ermittlungsarbeit keine Rolle spielt. Denn dass Klaudia ihren Kollegen Demel (und auch viele andere) nicht mag und psychisch nicht nur ein Päckchen, sondern ein ganzes Paketauto mit sich herumträgt, erschwert die Ermittlungen und nimmt immer wieder die Spannung raus.


    Dabei ist der Fall an sich ziemlich verzwickt und komplex und man hätte eine wirklich spannende Story daraus machen können. Wie alles zusammenhängt und wer wofür verantwortlich ist, war für mich bis zuletzt nicht vorherzusehen. Es wird dann aber schlüssig geklärt.


    Leider bleiben noch offene Fäden, die mit dem aktuellen Fall zwar nur am Rande zu haben. Aber dass sie einfach unter den Tisch fallen, ist trotzdem nicht schön. Ich nehme an, im nächsten Band wird man dazu mehr erfahren, aber leider reizt der mich nach der jetzigen Lektüre nicht besonders.


    Die Reihe:

    1. Spreewaldgrab

    2. Spreewaldtod

    3. Spreewaldrache

    4. Spreewaldwölfe


    ★★★☆☆


  9. Cover des Buches Landeier (ISBN: 9783499291098)
    Tom Liehr

    Landeier

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Callso

    Von Tom Liehr habe ich bisher all seine Bücher, insofern war es nur eine Frage der Zeit, wann ich in das Landleben von "Landeier" eintauchen würde. Gesagt, getan, gelesen und für gut befunden.

    Kein Werk, das einen vor herausragenden Anspruch oder vor Spannung kaum mehr loslässt, vielmehr solide Kost, wohl schmeckend und gut temperiert.

    Es ist der Zwist zwischen Großstadt und Landleben, beide Lebensformen haben Eigenheiten, Schönheiten sowie Vor-und Nachteile. In dem Buch hat man das Gefühl, Sebastian Kunze wird langsam erwachsen, wächst nach drei Jahren in seine Vaterrolle rein und kommt langsam zur Ruhe.

    Entschleunigung, Reue zeigen, Empathie entwickeln und zarte Freundschaften pflegen, eigentlich sind das die Kernaussagen des Romans  - toll.

    Ein Buch, das anfangs versucht auszubrechen, wohldosiert mit unseren Gefühlen spielt und allen voran wunderbar unterhält. Zwischen Tiefgang und Leichtigkeit pendeln die Seiten daher. 

    Ein Story um Gurken, Gefühle und das große Ganze. Schön und insgesamt mehr oder minder aufregend!




  10. Cover des Buches Mein Gurkenkochbuch (ISBN: B00EUBM7VU)
    Anita Krahl

    Mein Gurkenkochbuch

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Naturkosmetik zum Selbermachen (ISBN: 9783442164301)
    Heike Rech

    Naturkosmetik zum Selbermachen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Heartbooks

    Cover:

    Auf dem Cover sehen wir ein Mädchen, ungeschminkt quasi „pure Natur“. Es ist alles in schönen saftig grünen Farben gehalten, so wie man sich die Natur halt auch vorstellt.

    Meine Zusammenfassung und Meinung:

    Naturkosmetik zum Selbermachen, so lautet der Titel dieses Buch bzw. eBooks. Am Anfang bekommt man eine nette Übersicht der Sachen, die man zum Herstellen der meisten Rezepte braucht. Danach gibt es noch eine nette Zusammenfassung zu Allergien. Da nicht jeder Mensch alles verträgt, finde ich diesen Abschnitt sehr wichtig. Dazu gibt es noch eine nette Kategorie zum Thema „Kosmetik ohne Chemie“. Aufgrund dieses Abschnittes hab ich mir einige Seiten im Internet durchgelesen und einiges herausgefunden, was mich schon ziemlich schockiert hat.

    Ich meine, hättet ihr gewusst, dass in fast allen Cremes, inklusive Gesichtscremes Silikone enthalten sind? Viele von euch werden sich schon gefragt haben, wieso man einfach nicht seine Unreinheiten im Gesicht wegbekommt oder wieso die Haut trotz angeblichem „Schnell einziehend und nicht fettend“-Versprechen auf den Packungen weiterhin genau diese Probleme hat? Oder das in vielen Duschgels mit „Peeling“ nichts anderes als Plastik gemeint ist? Dieses Plastik gelangt ungefiltert in unsere Weltmeere und richtet dort großen Schaden an, für uns Menschen noch gar nicht zu berechnen, was es für Auswirkungen haben wird in der Zukunft.

    Ich für meinen Teil habe schon immer eine Mischhaut und ab und zu mal Probleme mit zu trockener Haut oder auch mal zu schnell nachfettender. Da mir all die netten kleinen Cremes und Wässerchen aus den Drogerien auch nach Jahren immer noch nichts gebracht hat, habe ich mich irgendwann gefragt was man eigentlich alles selbst herstellen kann. Dabei bin ich auf dieses Buch gestoßen und habe darin teils sehr einfache und kostengünstige Methoden gefunden, mich natürlich zu pflegen und auch noch zu 100 % zu wissen, was ich mir gerade wo hinschmiere.

    Von dem Ideenreichtum dieses Buches war ich sehr begeistert. Es geht von Haarkosmetik bis zu den Nägeln und verwendet werden dafür z. B. Obst, Eier, Quark usw. Auch Reste vom z.B. Salat können einfach und schnell verwertet werden. Besonders gut haben mir die Gesichtsmasken gefallen, bei denen man z. B. Mandeln oder Haferflocken verwendet. Alles in allem kann ich dieses Buch nur empfehlen, es ist definitiv etwas für Anfänger, dafür bekommt aber jeder die Rezepte ohne Schwierigkeiten hin und der Preis dafür ist auch noch sehr günstig.

    Bewertung:

    Super tolles Buch für Anfänger der Naturkosmetik.

  12. Cover des Buches Die 64-Dollar-Tomate (ISBN: 9783442367412)
    William Alexander

    Die 64-Dollar-Tomate

     (6)
    Aktuelle Rezension von: LeseJette
    Das passiert: William Alexander hat mit Die 64$ Tomate eine Sammlung von Erlebnissen, die er selbst in seinem Garten erlebt. Vom Anlegen des Gartens, über das Anlegen der ersten Beete und des Obstgartens bis hin zu den immer größer werdenden Ernten, die ja irgendwie verarbeitet werden müssen.


    So gefällt mir das Buch: Es handelt sich bei den relativ kurzen Schilderungen, um die Erlebnisse des William Alexander, der in der Mitte seines Lebens die Freuden des Gärtner-Daseins zu entdecken und auszukosten. Er beschreibt ungeschönt und mit einer gehörigen Portion Selbstironie seine Erfahrungen.


    Herrlich zu lesen, wie idealistisch William und seine Frau an das Projekt Garten gehen. Aber hat das nicht jeder Neu-Gärtner schon erlebt. Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, natürlich alles ökologisch und biologisch. Nix mit Massenware. Ebenso schön ist es zu lesen, dass auch andere Menschen dieses hehre Vorgehen dank des Eingreifens von Mutter Natur schnell aufgeben. Denn wer wirklich Bio will, der muss dann seine gesamte Freizeit in den Garten investieren.


    Spannend ist auch zu lesen, wie drastisch William Alexander in manchen Entscheidungen wird. Ein Tier, das im Garten Früchte stibitzt einfach ertränken? Das ist schon harter Tobak. Einen Elektrozaun, um die geliebten Beete zu schützen. Auch das ist ziemlich heftig. Zum Glück ist da immer ein wenig ausgleichende Gerechtigkeit am Werke, sodass die Maßnahmen selten erfolgreich sind. Und das muss auch Alexander selbstironisch erkennen.

  13. Cover des Buches Liebe in Sommergrün: Roman (ISBN: 9783843712798)
    Heike Wanner

    Liebe in Sommergrün: Roman

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Gartenfee007
    Darum geht es (Klappentext):

    Eine zauberhafte deutsch-deutsche Liebesgeschichte 

    Sommer 1990: Kathrin Bahrenbeck will die Fabrik ihres Vaters retten - einen alten Familienbetrieb, in dem die besten Essiggurken des Spreewalds hergestellt werden. Ihr Bankberater, der 25-jährige Julian Albrecht, ist ein schnöseliger Wessi, mit dem Kathrin erst gar nichts zu tun haben will. Bis es zum ersten Kuss kommt und bei beiden die Liebe einschlägt wie ein Blitz. Doch dann reißt ein Schicksalsschlag Kathrin und Julian auseinander. Es wird 25 Jahre dauern, bis sie sich wiedersehen - eine Begegnung, die nicht nur ihr eigenes Leben für immer verändern wird …

    Meine Meinung:

    Dieser Roman muss gelesen werden!!! Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen auch wenn das Ende schon vorhersehbar war. Es ist eine schöne und an manchen Stellen auch traurige Geschichte. Der Schreibstil ist gut zu verstehen und man kann der Geschichte gut folgen. Die Personen werden so bildhaft beschrieben, das man sich diese sehr gut vorstellen kann. Am Ende des Buches sind noch viele schöne Rezepte abgedruckt, die in der Geschichte vorkommen und machen das Buch rund. Ein schöner Roman den man nicht nur im Sommer lesen kann.

  14. Cover des Buches Mordshunger (ISBN: 9783863580537)
    Frank Schätzing

    Mordshunger

     (348)
    Aktuelle Rezension von: funny1
    Roman Mordshunger von Frank Schätzing hat 437 Seiten.

    Um was geht es?

    Es handelt sich um einen Mord an der reichen Unternehmersgattin Inka von Barneck . Die sehr unbeliebt war, und somit sehr viele Verdächtige. Der Kommissar Romanus Cüpper und sein Team haben eine menge zu tun. Wer ist der Mörder?

    Dieses Buch ist mit sehr viel Humor gutem Essen und einer sehr spannenden geschichte ausgestattet. Man wird oft in die Iree geführt, und weiß nicht wer der Mörder ist. Dieses Buch bleibt bis zum Schluß spannend und nimmt eine ganz andere Wendung wie gedacht.
    In diesem Buch handelt es sich auch sehr viel um Essen und ab seite 407 hat man sehr viele Rezepte zum nachkochen und auch die Adressen der Restaurants mit drinnen.

    Fazit

    Ein sehr gelungenes Buch mit sehr vielen Überraschungen einen tollen Humor und für jeden etwas der gerne einen Kriminalroman ließt und dabei doch öfters mal schmunzeln muß.
  15. Cover des Buches Frosch und die abenteuerliche Jagd nach Matzke Messer (ISBN: 9783702236663)
    Michael Roher

    Frosch und die abenteuerliche Jagd nach Matzke Messer

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mrs_Nanny_Ogg

    Frosch heißt ja eigentlich ganz anders, aber Frosch liebt nun mal die Farbe grün, ist eine Wasserratte, kann ziemlich hoch springen (91 cm um genau zu sein!) und hat auch schon einmal beim Fahrradfahren eine Fliege verschluckt. Der Name ist also ziemlich passend für dieses unternehmungslustige Mädchen.

    Die Eltern haben ihr einen unvergesslichen Urlaub versprochen und Frosch packt schon alles Nötige in ihren Abenteuerrucksack (was man eben so braucht, von Weltraumanzug bis Bratpfanne...), aber dann landen sie in Hinterschweinsbach auf einem Bauernhof, der sich auf den Gurkenanbau spezialisiert hat. Bitte was???!! Frosch kann und will es nicht glauben. Aber da erzählt ihr Junior, dass sich ein gefährlicher Kinderfresser in der Gegend herumtreibt. Na, das ist doch mal ein Abenteuer. Um Mitternacht schleicht sich Frosch hinaus, begegnet aber dabei erstmal drei ganz und gar nicht langweiligen Senfgurken (korrigiere DIE Senfgurken), die in der Nacht voll die Party machen (aha, Topfschlagen und so...) Die drei Gurken schließen sich Frosch an und gemeinsam trudeln die vier von einem wahnwitzigen Abenteuer in das nächste. Sie treffen dabei auf Hexen, Drachentöter, Pharaonengeister, Zirkusdirektoren und Weltraumhändler. Man kommt kaum zum Durchschnaufen zwischen all den Abenteuern!

    Der Stil ist witzig-cool, genau das Richtige für Kinder ab 9/10 Jahren. Man kann die Geschichte auch sehr gut vorlesen. Nicht umsonst ist Frosch zum Kinderbuch des Jahres gewählt worden!

    Ergänzt wird die Geschichte durch liebenswerte und ungewöhnliche Zeichnungen, die dem ganzen Buch die 1 mit Stern verleihen! 5 abenteuerliche Punkte!

  16. Cover des Buches The Fourth Bear (ISBN: 0143038923)
    Jasper Fforde

    The Fourth Bear

     (23)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext

    „Least likely Abduction suspects. The Rambosians, who, when asked wether they´d been involved in reported medical experiments on “abductees” replied:”You must be joking. If we wanted to know about physiology – which we don’t – we’d just watch BBC2 or read Grays Anatomy.” When pressed they had to admit they couldn’t think of any life form bored enough to want to travel halfway across the galaxy to push a probe up an ape’s bottom, nor what it might accomplish – apart from confirming that in general apes don’t like that sort of thing.”

     

    -The Bumper Book of Berkshire Records, 2004 edition

     

     

    Der zweite Band um die Nursery Crimes, ist wieder ein klassisches  Tätersuchspiel.

    Was allerdings völlig nebensächlich ist, denn tatsächlich ist es die Welt der Märchenfiguren & Kinderreime die sich hier von ihrer meist eher garstigen, bis dato völlig unbekannten Seite zeigt. Auch ein paar literarische Anspielungen gönnt Fforde dem Leser, u. a. bei sich selbst, bzw. den Thursdaynext Romanen, aber auch auf den Literaturbetrieb und affige Autoren.

     

    Jack Spratt hat versagt. Seine Erfolge im Humpty Dumpty Fall zählen nichts mehr. Die Pressemeute und besonders Josh Hatchett vom „Toad“ , hetzen ihn. Seine geistige Gesundheit wird offiziell angezweifelt, er suspendiert und vom Scherenmannfall (Der Scissor-man versetzt seit Jahrzehnten ein Wohngebiet von Reading in Angst u. Schrecken. Unfolgsamen oder daumenlutschenden Kindern werden die Daumen abgeschnitten, alle dort lebenden Familien haben nur brave Kinder, oder tote ....) abgezogen, bis eine psychologische Untersuchung ihm „Normalität“ bescheinigt. Schwierig wenn man seinen neuen Gebrauchtwagen bei Dorian Gray kauft und feststellt, dass er sich selbst repariert egal welche Beulen oder sonstigen Schäden er durch die Nutzung davongetragen hat und Neugkeiten über den eigenen Background erfährt die fernab jeder Normalität sind und geeignet das Privatleben eines jeden bunt durcheinander zu würfeln.

     

    Noch dazu macht der einst  von Jack inhaftierte psychotische Serienkiller Lebkuchenmann; „the big bad biscuit“ „the most dangerous baked object“ nach seinem Ausbruch die Gegend unsicher und der auf ihn angesetzte Kommissar ist unfähig......

     

    Mary Mary wird neue Chef der NCD und arbeitet zusammen mit Ashley dem Rambosianer auf eigene Faust loyal aber heimlich mit Jack zusammen. Auf Josh Hartnetts Bitte hin suchen sie seine verschwunden Schwester „Goldlöckchen“ die der Lösung der vielen „unexplained explosions“ auf der Fährte war die allesamt etwas mit Gurkenzüchtern die in eben jenen Exposionen ihr Leben verloren zusammenhängen.

    Dann wäre noch die Frage zu klären wer die Bären mit illegalem Porridge versorgt und was der undurchsichtige aber erfolgreiche multinationale Quangle Wangle Konzern damit zu tun hat......

     

    Viel Arbeit für die Nursery  Crime Divison und ein Heidenspaß für Leser die die abstruse vielfältig kreative Phantasie Jasper Ffordes lieben , die von gesellschaftlichen ironischen Seitenhieben, Slapstickeinlagen und gebannt sind und sich königlich amüsieren. Aber wer nicht sattelfest in englischen Märchen ist sollte ein wenig Internetrecherche betreiben. Es erhöht den Spaßfaktor wenn man den Background kennt.

     

     

    Genesis Musical Nursery Crymes

     

    Play me Old King Cole
    That I may join with you,
    All your hearts now seem so far from me
    It hardly seems to matter now.

    And the nurse will tell you lies
    Of a kingdom beyond the skies.
    But I am lost within this half-world,
    It hardly seems to matter now.

     

    Fazit:

    Wieder mal ein Kult Buchschätzchen. Leider nicht in dt. Übersetzung erhältlich, aber gut zu bewältigen, wenn man ab und an mal im craggy "blättert". Ein Muss für Douglas Adams Fans!

    Da es keine Dodos in Nursery Crimes gibt 5 Rambosians, oder Sterne ....


     

  17. Cover des Buches Gurkensaat (ISBN: 9783839211007)
    Franziska Steinhauer

    Gurkensaat

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Bastelfee
    War es wirklich ein Zufall das der kleine Maurice getötet wurde oder war es von langer Hand geplant? Und warum mussten die Anderen sterben? Ist der Täter ein Außestehender oder gar in den eigenen Reihen zu finden? Deise und weitere Fragen gilt es für Hauptkommissar Peter Nachtigall in seinem neusten Fall zu klären. Die Spannung reist von der Ersten bis zur Letzten Seite nicht ab. Sehr emphelenswert und vorallem schlecht aus der Hand zu legen weil man es vor Spannung nicht aushält.
  18. Cover des Buches Saures (ISBN: 9783038009474)
    Freddie Janssen

    Saures

     (50)
    Aktuelle Rezension von: esposa1969

    Klappentext:


    Einlegen und Fermentieren auf frische, innovative und unkomplizierte Art. Freddie Janssen, ein erklärter Foodie und Fan von allem, was sauer eingelegt ist, präsentiert über 60 Rezepte für pikante, saure und würzige Leckereien, die jeder Mahlzeit den ultimativen Kick geben. Von schnellen »Quickles« - Quick Pickles - die schon nach wenigen Stunden genussbereit sind, bis zu klassisch milchsauer eingelegtem, also fermentiertem Gemüse, für das man sich einige Monate gedulden muss. Bekanntes wie Sauerkraut, Ketchup oder das aktuell angesagte Kimchi erhalten hausgemacht ihre ganz besondere Note. Und Experimentierfreudige punkten mit aussergewöhnlichen Spezialitäten wie mexikanisch angehauchten Chipotle-Eiern, eingelegter Szechuan-Wassermelone, köstlichen Wasabi- Beten oder einem süffigen Pickletini als Aperitif.




    Meine Meinung:


    Sehr interessantes Kochbuch über eben eingelegtes Saures, wenn auch teilweise sehr gewöhnungsbedürfte und exotische Gerichte wie "Rote Bete in Lakritzlake". Teilweise auch mit lustig wirkenden Skizzen untermalt, die es für mich nicht gebraucht hätte. Etwas mehr reale Abbildungen hätten mir besser dazu gefallen. Einlegen versus Fermentieren war für mich ein sehr interessantes Kapitel, da ich bis dato nur fermentierte Eier kannte. Insgesamt waren ein paar gute Rezepte dabei, aber einige eben doch auch unnötig. 


    Das Cover ist auch so ein wenig auf versucht witzig gemacht, da hätte ich ebenfalls eine reale Abbildung mehr begrüsst. Knappe 4 Sterne sind es dann gerade noch geworden.


    @ esposa1969

  19. Cover des Buches Wintermärchen in Virgin River (ISBN: 9783745701036)
    Robyn Carr

    Wintermärchen in Virgin River

     (109)
    Aktuelle Rezension von: GothicQueen

    "Wintermärchen in Virgin River" von Robyn Carr ist ein Nebenbuch zur Reihe "Virgin River". Durch dieses Buch bin ich auf die Netflix-Serie aufmerksam geworden. Die beiden Staffeln, die es bisher gibt, habe ich sehr schnell gesehen und warte nun gespannt auf die dritte. Dieses Buch handelt allerdings nicht von Mel und Jack, sondern von Marcie und Ian. Marcies Mann starb und Ian war sein bester Freund. Da sie ihre Trauer verarbeiten möchte, sucht Marcie Ian auf, der sich allein in einer Hütte bei Virgin River aufhält. Nebenbei tauchen auch Charaktere wie Mel, Jack und der Doc auf, was die Geschichte etwas greifbarer macht. Das Ganze spielt zur Weihnachtszeit. In Virgin River wird gleich zu Beginn ein Weihnachtsbaum geschmückt. Dieser Roman setzt wohl nach dem dritten Band der regulären Reihe an. Teil eins der gängigen Reihe habe ich mir nach diesem Buch auch direkt gekauft, weil die Autorin richtig schön schreibt. Ich kann dieses Buch jedem Virgin River-Fan empfehlen, und auch denen, die einfach eine romantische Wintergeschichte lesen möchten. Die Geschichte ist toll und ich bin ein absoluter Virgin River-Fan geworden.

  20. Cover des Buches Melvin, mein Hund und die russischen Gurken (ISBN: 9783473400676)
    Marlene Röder

    Melvin, mein Hund und die russischen Gurken

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Fantasie_und_Träumerei
    KLAPPENTEXT: „Janina macht beim Küssen die Augen zu. Sie sieht ganz anders aus, wenn das Blitzen ihrer blauen Augen weggeschlossen ist. Ihre Augenlider sind zart und durchscheinend. Im Schwimmunterricht läuft sie immer in diesem winzigen Bikini rum, aber irgendwie hat sie da weniger nackt ausgesehen als jetzt.“ Die berühmten Augenblicke, die das Leben für immer verändern – Marlene Röder hat sie eingefangen. Überraschend leise kommt das Glück in ihren Erzählungen daher, überwältigend hinterlistig die Traurigkeit. Wie im richtigen Leben eben. ZUR AUTORIN: Marlene Röder beendete eine Ausbildung als Glasmalerin und studiert nun Lehramt in Gießen. Mit 19 begann sie ihren ersten Roman „Im Fluss“, es folgte „Zebraland“. Beide Bücher wurden mit Preisen ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Hans-im-Glück-Preis und dem Kinder- und Jugendkrimipreis. EIGENE MEINUNG: „Melvin, mein Hund und die russischen Gurken“ ist ein wundervolles Sammelsurium von Geschichten, die den Leser sowohl positiv als auch negativ berühren. Marlene Röder befasst sich mit sehr unterschiedlichen Problemen, mit denen Jugendliche konfrontiert werden können. Von erster Liebe über Trennung der Eltern bis hin zu Tod eines geliebten Menschen ist alles dabei. Mit sehr schönen, leisen, aber dennoch sehr aussagekräftigen Worten gelingt es der Autorin den Leser zu berühren. Besonders fasziniert war ich davon, dass es ihr gelingt, in so kurzen Geschichten so viel zu sagen und mich so tief in meinem Inneren zu treffen. Manche Geschichten sind fröhlich, heiter, manche hingegen sind sehr traurig, man bekommt Mitgefühl mit den Protagonisten und wünscht ihnen, dass sie endlich mal Glück im Leben haben, aus dem Umfeld heraus kommen, dass sie negativ beeinflusst oder einfach wieder ein paar schöne Momente erleben. Wir treffen in Marlene Röders Geschichten auf die unterschiedlichsten Protagonisten mit den unterschiedlichsten Lebensgeschichten. Alle Erzählungen sind eine Momentaufnahme, viele darüber wie sehr die Charaktere von ihrem Umfeld, ihrer Vergangenheit beeinflusst werden, aber auch einige darüber, wie sehr wir unsere Gegenwart für uns selbst entscheiden und bestimmen können. Vor allem aber lernen wir, dass es sich immer wieder lohnt hinter die Fassade zu schauen und ein bisschen an der Oberfläche zu kratzen, denn manch erster Eindruck ist nur ein Schein, den es sich zu hinterfragen lohnt. Manche der Charaktere treffen wir wieder, manche leider nicht. Dies ist auch mein kleiner Kritikpunkt an der Sammlung wunderbarer Worte: einige haben ein offenes Ende und ich hätte doch so gern gewusst wie es mit ihnen weitergeht. Auf der anderen Seite lässt dies natürlich auch Freiraum für Fantasie und so stelle ich mir einfach vor, dass die „Seekuh“ mit ihrem Traummann zusammen kommt und dass Valeria keine Lebens verändernde Entscheidung treffen muss... FAZIT: Mit sehr sanften Worten hat Marlene Röder sehr facettenreiche Geschichten kreiert, die jede für sich ein kleiner Schatz sind. „Melvin, mein Hund und die russischen Gurken“ ist somit eine kleine Schatzsammlung, die man gern teilt, weswegen ich sie jedem weiterempfehlen kann.
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks