Bücher mit dem Tag "gut gegen böse"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gut gegen böse" gekennzeichnet haben.

265 Bücher

  1. Cover des Buches Der Herr der Ringe (ISBN: 9783608988000)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe

     (7.757)
    Aktuelle Rezension von: bookish_autumn

    "Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden."

    Der Hobbit Frodo Beutlin wird ein Ring anvertraut, von dem eine dunkle Macht ausgeht. Um Mittelerde vor der Herrschaft von Sauron zu retten, soll er einen Weg nach Mordor finden und den Ring den Flammen des Schicksalsberges übergeben, wo er einst geschmiedet wurde. Gemeinsam mit acht Gefährten bricht Frodo von Bruchtal auf um den Ring ein für alle Mal zu zerstören...

    "Der Herr der Ringe" ist DER Klassiker im Genre Fantasy. Jede/r kennt die Geschichte, selbst die Leute, die die Bücher bzw. die Filme nie gesehen haben. Der Schreibstil von J.R.R. Tolkien ist gewöhnungsbedürftig und sicherlich nicht jedermanns Sache. Man muss viel Geduld mitbringen und sich auf die Handlung vollstens  konzentrieren. Falls man mit dem Gedanken spielt, die Bücher zu lesen, sollte man unbedingt auf die Übersetzung von Margaret Carroux zurückgreifen. Sie hat damals mit J.R.R. Tolkien persönlich zusammengearbeitet. 

    Ich muss gestehen, dass mir die Filme besser gefallen haben als die Bücher, auch wenn vieles weggelassen bzw. verändert wurde.

  2. Cover des Buches Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter 1) (ISBN: 9783551320117)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter 1)

     (19.389)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    So nachdem ich mich die vergangenen Jahre mehr oder weniger gegen den Hype rund um Harry Potter gestreubt habe wurde in den letzten Tagen hier doch mal zu einem der Bücher gegriffen. Ich mein, wenn ich sie schon im Inventurabverkauf in der Buchhandlung bekomme kann ich sie auch lesen. Also mit Harry Potter und der Stein der Weisen von J. K. Rowling gestartet.

    Ich muss sagen, man merkt dem Buch natürlich an, dass es für ein junges Publikum geschrieben ist. Der Schreibstil per se ist jetzt nicht so schwerfällig, wie ich es von anderen Fantasybüchern mittlerweile gewöhnt bin. Auf der anderen Seite ist das auch eine willkommene Abwechslung, wodurch man Harry in seinem ersten Jahr in Hogwarts relativ gut begleiten kann.

    Verglichen zu seinem bisherigen Leben bei seiner Tante und seinem Onkel ist die Schulzeit ein wahrer Segen. Ich hab lange überlegt, welche der Figuren mein Favorit ist und muss sagen neben Ron ist das eindeutig auch Professor Gonagall. Die eingebauten Geister, welche durch die Schule streifen runden für mich das Gesamtbild ab. Ich kann dennoch nicht behaupten, dass das Buch nicht seine gewissen Schwächen hat. Das lag aber eher daran, dass ich mit Harry aktuell noch nicht so richtig warm werde. Oder es liegt daran, weil ihn schon ab dem Moment seiner Geburt jeder für einen Helden hält. Das macht es für mich schwer die Story richtig zum Greifen zu bekommen. Aber jetzt wo ich mal mit dem ersten Band angefangen habe, will ich eigentlich auch wissen, wie es mit Ron weitergeht. Eventuell mindert sich zeitgleich meine Ambivalenz gegen Harry. Mal sehen. Jetzt mach ich dann erstmal mit Band 2 weiter.

  3. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.789)
    Aktuelle Rezension von: Flo_W_

    Nachdem ich die Netflix Sendung Shadow Hunters sehr toll fand, wollte ich das Buch lesen. Leider hat mich das sehr enttäuscht, die Geschichte war sehr zäh und langweilig. Auch die Charaktere haben mir nicht so gut gefallen. Das Buch hat gefühlt ewig gedauert, um loszulegen. Schade, war nicht die passende Reihe für mich.

  4. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453272408)
    Stephen King

    Es

     (2.354)
    Aktuelle Rezension von: Frank_Siller

    Obwohl ich Stephen King Fan bin und regelmäßig Shining und Needful Things lese, habe ich mich viele Jahre vor Es gedrückt. Warum? Einmal der monströse Umfang, dann der schlechte Ruf der Verfilmungen und zu guter letzt weil ich Clowns einfach doof finde.

    Und während mich beim Lesen der Umfang gar nicht gestört hat - im Gegenteil, ich wäre gerne noch länger in Derry geblieben - hatte ich mit dem Clown recht. Der ist einfach nur langweilig und kriegt mich als Monster nicht gecatched. Und das gilt für alle Monster in dem Buch. "Der Aussätzige", "die Mumie", "der Werwolf" und dieses komische Holzfäller ... für mich eher lächerlich als in irgend einer Form gruselig. Ich finde die einzigen Szenen in denen das Monster glänzen kann ist, wenn es in seiner wahren Gestalt reflektiert, in einer Art die völlig losgelöst ist von unserem Raum und Zeitgefühl. Hier finde ich kommt dieses Gefühl eines übermächtigen Wesens vom anbeginn der Zeit sehr gut zur geltung.


    Die wahren Stars dieses Buches sind aber einmal die Stadt Derry selbst und ihre bewegte Geschichte und natürlich die Menschen. Allen voran die 7 Kinder. Die enge und glaubwürdige Freundschaft zwischen den "Verlierern" und deren Schicksalen ist Weltklasse und habe ich so noch in keinem Buch gelesen (Und der Film hat das in keinster Weise verstanden, dass es hier um die Leben Kinder geht und nicht irgendwelche Monster). Auch die "bösen" Kinder, Henry Bowers und co sind Spitzenklasse und die wahren Antagonisten des Buches, mit denen man aber gleichzeit Mitleid hat, wenn man ihre Schicksale kennt.

    So ist Es für mich kein Horrorbuch, auch wenn das treibende Motiv die Bekämpfung des Monsters ist. Es ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, das Erwachsenwerden und die Ängste, die Kinder alleine durchstehen müssen und was Erwachsene ihnen antun. 

  5. Cover des Buches Fourth Wing – Flammengeküsst (ISBN: 9783423283403)
    Rebecca Yarros

    Fourth Wing – Flammengeküsst

     (1.682)
    Aktuelle Rezension von: Mirarim

    HANDLUNG

    Violett wurde als jüngeste Tochter der Generalin und eines Schriftgelehrten geboren. Ihre Mission war es immer, ihrem Vater in die Fußstapfen zu folgen. Doch als dieser stirbt und Violett das Alter der Quadrantenwahl erreicht, zwingt ihre Mutter sie am Auswahlverfahren der Drachenreiter teilzunehmen. Und das, obwohl sie schwach und klein ist und noch dazu instabile Gelenke hat.

    Das Problem: Am War College geht es nur ums blanke Überleben. Nur die Stärksten schaffen es und auch nur die werden von Drachen gebunden. Und es gibt viel weniger bindungsbereite Drachen als Kadetten. Der Konkurrenzkampf ist groß. Violett ist aber nicht nur schwach, sondern wird von vielen allein aufgrund ihrer Herkunft gehasst. Insbesondere vom mächtigen, skrupellosen und noch dazu attraktiven Geschwaderführer Xaden, der Violett unmissverständlich seinen Hass zeigt. Und ausgerechnet ihm ist Violett unterstellt. Schafft es Violett durch das Basgiath War College oder muss sie sterben?

    MEINUNG

    Auch an mir ist der Hype über dieses Buch nicht vorbei gekommen und ich muss sagen, ich war sehr angetan. Aber direkt am Anfang war ich echt abgelenkt, denn da stand ganz schön oft mein eigener Name. 😉 Auch wenn den mittlerweile immer mehr Menschen tragen und ich ihn auch immer mal wieder in einem Buch entdecke, bin ich immer überrascht ihn zu lesen. Und tatsächlich auch dadurch irgendwie erstmal abgelenkt. 😅

    Aber nun mehr zum Buch: Ich mochte das Buch mit seinem Schreibstil sehr gerne. Zwar hat es viele Seiten, ich muss aber auch sagen, dass ich es eigentlich nie langatmig fand.

    Ich habe einige kritische Stimmen gelesen, die über zu wenig Fantasy und zu viel Liebesgeschichte geschrieben haben. Meiner Meinung nach war es aber ein typisches Romantasy-Buch, auch wenn natürlich ganz New Adult mäßig auch an Sex Szenen nicht gespart wurde.

    Gut gefallen hat mir, wie die Autorin zu Beginn des Buchs Informationen über die von ihr erschaffene Welt in Violets Gedanken verflochten hat, jedoch hätte es gerne auch noch mehr Erklärungen geben dürfen. Mir wurde bewusst, dass das Land groß ist, da auch alle von wo anders kamen, aber was jeweils in den Dörfern los war oder auch, was außerhalb des Landes und der Akademie passiert, ist etwas schwammig geblieben. Und auch über Violets Krankheit mit ihren Gelenken/Knochen aber auch ihren silbernen Haaren bin ich mir noch nicht so ganz im Klaren, ob es dazu noch Hintergrundinfos gibt bzw. in den Folgebänden mehr darüber aufgeklärt wird.

    Von den Charakteren hat mir wirklich gut gefallen, dass auch so viele verschiedene Charakterzüge, Eigenschaften und Verstrickungen vorhanden waren. Loyalität zwischen Freunden, Misstrauen, Vertrauen, Stärken und Schwächen, ….

    Auch wenn es typisch für das Genre ist, mochte ich den Kontrast zwischen Violet und Xaden. Er ist mir in manchen Punkten zwar immer noch unklar, aber vielleicht klärt sich das noch. Ich mochte, wie Xaden Violett gesehen und sie nicht nieder gemacht sondern unterstützt hat.

    Zwar war einiges auch vorhersehbar, aber mir hat das nichts ausgemacht. Ich mochte die Drachenwahl, die Akademie, die immer mal wieder an „Die Bestimmung“ erinnert und die Charaktere. Und etwas weniger Betonung über das gute Aussehen von Xaden oder Sexszenen hätten es auch getan, um zu die Anziehung der beiden zueinander zu spüren und zu fühlen. Und ganz besonders mochte ich natürlich die Drachen Tairn und Andarna 😍.

    Insgesamt war ich sehr angetan und habe Lust Band 2 zu lesen. Denn am Ende von Band 1 bleibt definitiv vieles offen.

    Meiner Meinung nach für alle Romantasy-Fans empfehlenswert. Wer mehr Fantasy und weniger Liebe erwartet, sollte aber besser zu einem anderen Buch greifen.

    4,5 ⭐️

  6. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (ISBN: 9783551557445)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch

     (11.396)
    Aktuelle Rezension von: Simy96

    Ich liebe Harry Potter, kenne die Filme in- und auswendig, da ich diese abertausende male geschaut habe. Nun als ich die Bücher angefangen habe zu lesen, liebe ich Harry Potter umso mehr! Der Schreibstil von J.K. Rowling ist super einfach und mühelos zu lesen. Man liest sich schnell in das Buch hinein und all die Details welche in den Filmen nicht gezeigt werden, machen die Suchtgefahr noch grösser. :-)
    Die neuen Cover sind auch vielversprechend, da Sie einige Szenen bereits "beschreiben" und so die Vorstellung beim lesen noch intensiver ist. 


    Zur Geschichte selbst: es geht um ein Turnier, bei welchem sehr gefährliche Aufgaben absolviert werden müssen. Harry wird aus unerklärlichen Gründen zusätzlich zu den anderen drei Teilnehmern auserwählt, obwohl er nicht dem Alter, welches das Turnier vorgibt, entspricht.  Sie kämpfen sich durch Drachen, Wassertieren und andere unvorstellbar ungeheuer und schon bald muss Harry feststellen das es um Leben und Tod geht. Man spürt die Angst, die Liebe, all die Gefühle raus und kann das Buch kaum zuklappen.
    Gegen Ende des Buches, fängt das Böse erst an. Der Dunkle Lord erwacht. Diese Szene wurde ebenfalls gekonnt beschrieben. J.K. Rowling hat hier wieder mal Ihre Kreative Vorstellung und Fantasie bewiesen und auf Papier gebracht.

    Im grossen und ganzen empfehle ich JEDEM der nur die Filme geschaut hat sich auch die Bücher zu lesen. Es sind viele Seiten, doch es lohnt sich wirklich! Also wenn ich das Buch markieren müsste mit Szenen welche im Film nicht vorkommen, dann müsste ich fast das komplette Buch markieren. Die Bücher sind es mehr wie Wert.

  7. Cover des Buches Harry Potter und der Orden des Phönix (ISBN: 9783551557452)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Orden des Phönix

     (9.879)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010

    Harry muss die Sommerferien bei den Dursleys im Ligusterweg verbringen.

    Er schleppt sich durch den Tag und hofft jede Minute über Post von Ron und Hermine.

    In seinen Gedanken ist er stets bei den Dunklen Mächten, die immer mehr die Oberhand ergreifen.

    Es ist eine Verschwörung im Gange – der Orden des Phönix ist wieder auferstanden, um den Kampf gegen Voldemort anzutreten.

    Zurück in der Schule plagen Harry noch mehr Sorgen. Er ahnt, dass es zu einem Kampf kommen wird.

    Joanne K. Rowling lässt Harry zweifeln. Während seine Freunde und Familie bereits einen Plan gegen den Dunklen Lord entwickeln, ist Harry außen vor.  Doch nur mit ihm kann es gelingen, das Dunkle endgültig zu verdrängen.

  8. Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551557421)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

     (11.433)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    Nachdem ich ja schon Band 1 von Harry Potter gelesen habe, ging es nahtlos mit Band 2 weiter.

    Ich muss sagen, Ron ist mir noch immer die liebste Figur. Harry, na ja, ich versuche mich mit ihm anzufreunden, aber es ist mehr so eine Hassliebe, wie früher bei Schulkameraden, die immer sehr beliebt waren, obwohl sie im Grunde meist nur Chaos angerichtet haben. Womit ich diesmal so überhaupt nicht klar kam war Dobby der Hauself. Der ist in meinen Augen eine echte Zumutung gewesen. Ich meine, ich konnte seine Beweggründe und warum er es getan hat sehr wohl verstehen, aber anstrengend zu lesen war es dennoch.

    Der Schreibstil im allgemeinen hat aktuell den Vorteil für mich, dass ich nicht viel nachdenken muss. In der Hinsicht ist die Buchreihe ideal, wenn man sich einfach mal berisseln lassen möchte.

    Das Ende diesmal hat mir ehrlicherweise sogar besser gefallen als in Teil 1, da wirkte es so übermäßig heldenmäßig. Diesmal erschien das ganze Runder.

    Trotzdem lege ich zwischen Band 2 und 3 jetzt erstmal eine Pause ein und schieb einige Mangas dazwischen, ansonsten wird mir das einfach zu viel.

  9. Cover des Buches Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (ISBN: 9783551557476)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

     (9.767)
    Aktuelle Rezension von: JazzH

    Eines der spannendsten Bande der Reihe. Die magische Welt ist in desaströsen Zustand. Es gibt einen quasi Weltkrieg zwischen Voldemort und seinen Anhängern und seinen Gegnern, den guten Zauberern. Harry Potter kann nicht in die Schule zurück. Es gibt keine Regelungen mehr. Zu groß ist die Gefahr für Harry Potter, dass Voldemort ihn in der Schule auftaucht und so die ganze Schule in Gefahr bringt. So versteckt sich Harry mit Hermine und Ron im Wald, den sie mit einem Zauber auslegen, sodass sie von niemandem mehr gefunden und gesehen werden können und bereiten sich vor...


    Das große Finale muss man als Fan lesen. Sehr spannend geschrieben, wobei natürlich jedem klar sein muss, dass es nur eine logische Lösung geben kann. Der Kampf ist dennoch sehr interessant. Ich habe mich nur die ganzen Bücher durch nie richtig vor den Todessern fürchten können, da ich das Wort im Kopf stets falsch intoniert hatte. Jahre später habe ich den Trailer auf Englisch gesehen und da hat es geklickt.

  10. Cover des Buches City of Ashes (ISBN: 9783442486830)
    Cassandra Clare

    City of Ashes

     (4.897)
    Aktuelle Rezension von: Tanja_Wue

    Weiter geht's im Band zwei mit den Protagonisten, die wir unter anderem im ersten Band kennen lernen. Also unbedingt nach der Reihe lesen.

    Man muss sich einfach darauf einstellen, dass Clary eine fünfzehnjährige Protagonistin ist und daher die entsprechenden Charakterzüge hat. Finde sie daher schon naiv, aber nicht so, dass es bei der Story stört.

    Was mich ein bisschen bei dem Band gestört hat, dass es so kleine Passagen gab die ich nicht ganz verstanden hab. Liegt auch daher, dass manche Gestalten und Dämonen nur sehr oberflächlich beschrieben wurden.

    Kann es dennoch wirklich sehr empfehlen. Liest sich sehr flüssig und definitiv besser wie Band eins.

  11. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.252)
    Aktuelle Rezension von: Book_wormmaike

    Ein Absoluter Klassiker den man einfach gelesen haben muss! 

    Gwendolyn hat es mit ihrer Familie wahrlich nicht einfach. Jeder scheint ein Geheimnis zu haben und erst, als sie sich plötzlich in einer anderen Zeit wieder findet scheint  sich der Geheimnisnebel endlich zu lüften. 

    Ein super Buch um mit dem Lesen anzufangen.  Kerstin Gier konnte es in diesen Buch mal wieder schaffen einen vom Anfang bis zum Ende zu fesseln und zu unterhalten. Die Protagonisten fand ich im laufe der Geschichte sehr sympathisch und man konnte sich mit ihnen gut identifizieren.

  12. Cover des Buches Die Seiten der Welt (ISBN: 9783596198528)
    Kai Meyer

    Die Seiten der Welt

     (1.523)
    Aktuelle Rezension von: Eva_Rupp

    Mit diesem fantasievollen Jugendroman hat Kai Meyer eine einzigartige Welt voller Magie und Bücher erschaffen. Es geht nicht nur um magische Tricks und Kniffe, sondern auch um den klassischen Kampf zwischen Gut und Böse. Die anfangs hilflose Protagonistin entwickelt sich im Verlauf der Geschichte zu einem echten Naturtalent, das durch viele glückliche Zufälle und helfende Personen unterstützt wird.


    Das Lesevergnügen steigt stetig, denn die Cliffhanger am Ende jedes Kapitels sind wirklich spannend. Der moderne, jugendliche Schreibstil passt perfekt zu den Charakteren und macht das Lesen richtig unterhaltsam.


    Diese temporeiche, fantastische Geschichte ist super interessant und man will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Im zweiten Teil des Buches wurde es mir zwar etwas zu abenteuerlich und das Verfolgungskomplott der bösen Kräfte war ein bisschen zu viel, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.


    Ich kann dem Buch jedoch nur vier Sterne geben, weil mir der Aspekt einer Love Story gefehlt hat, der mir in Büchern immer sehr wichtig ist. Trotzdem empfehle ich dieses Buch allen, die gerne von Geschichten verzaubert werden und es lieben, sich auf die Suche nach tieferen Wahrheiten zu begeben. Sehr empfehlenswert für junge Leser!

  13. Cover des Buches Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel (ISBN: 9783551321053)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel

     (6.077)
    Aktuelle Rezension von: Daria_Eckert

    Mal andere Charaktere. Keine Hexen, Monster sondern Ailliens.

     Ein schönes Buch mit einer Geschichte, die mich echt gefesselt hat, war eine außergewöhnliche Fantasy-Geschichte mit Aliens. Besonders spannend fand ich die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptfiguren, die sich anfangs nicht ausstehen konnten und sich dann doch ineinander verliebten. Insgesamt war es ein tolles Buch, und ich würde die Reihe definitiv weiterlesen. Allerdings wirkten die Charaktere manchmal ein bisschen kindisch, da es eher ein Jugendroman ist. Nichtsdestotrotz ein großartiges Buch.

  14. Cover des Buches City of Glass (ISBN: 9783442490042)
    Cassandra Clare

    City of Glass

     (4.335)
    Aktuelle Rezension von: Tanja_Wue

    Ohne viel von der Story zu erzählen möchte ich dennoch einmal kurz meine Meinung kundtun. 

    Finde die Story insgesamt schön und mir gefällt auch die Welt und deren Aufbau. Finde es ist insgesamt ziemlich langatmig und die Kapitel sind insgesamt so aufgebaut, dass diese lang sind und Währenddessen die Sichtweise wechselt. Erst sind wir hier und schwupps bei anderen Charakteren. Finde das hat mich hier zum ersten mal ein bisschen gestört. Mir fehlt auch die Symphatie mit Clary um voll mitgerissen zu werden. Finde mittlerweile andere Charaktere interessanter. 

    Bin auf Band 4 gespannt und wie es nach dem Ende nun weitergeht.

  15. Cover des Buches Tintenwelt 2. Tintenblut (ISBN: 9783751300520)
    Cornelia Funke

    Tintenwelt 2. Tintenblut

     (3.499)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Im Vergleich zum ersten Band fehlte mir hier die treibende Kraft. Zudem wirkte die Tintenwelt plötzlich sehr eindimensional, als würde sie einfach nicht zum Leben erwachen.

    Ein weiterer Kritikpunkt war die Vielzahl an Protagonisten. Die Geschichte wurde durch die vielen Charaktere recht unübersichtlich, und ich hatte Schwierigkeiten, den Überblick zu behalten.

    Trotzdem muss ich sagen, dass der Schreibstil von Cornelia Funke weiterhin sehr angenehm war. 😍

    Insgesamt bleiben "Tintenherz" und "Tintenblut" für mich einfache Kinder- oder Jugendbücher, die sicherlich viele jüngere Leser ansprechen.

  16. Cover des Buches Erebos (ISBN: 9783743213579)
    Ursula Poznanski

    Erebos

     (3.720)
    Aktuelle Rezension von: 99Hermione99

    Stell dir Folgendes vor: Du spielst ein Videospiel, bei dem man nicht nur eine faszinierende Figur erschaffen und mit ihr verschiedene Levels besteigen kann, dessen Animationen nicht nur sehr realistisch sind, mit dem du nicht nur kommunizieren kannst, als lebe es, sondern … es hat auch einen Einfluss auf deine direkte Realität. Genau das ist EREBOS. 

     

    Das Thema finde ich total spannend und auch die Idee, wie dieses in einer Geschichte einzuweben ist, sehr gelungen. Auch die Umsetzung, die Gestaltung des Videospiels, die sehr bildhafte Sprache, ist lobenswert. Ich habe das Buch gerne gelesen und war fasziniert, hatte auch Lust, selber ein Videospiel zu spielen. Ausserdem finde ich es bemerkenswert, wie Ursula Poznanski es schafft, eine Geschichte so reibungslos zu Ende zu führen: Alle Fragen sind beantwortet, man ist als Leserin zufriedengestellt.


    Doch die Geschichte hat sich - besonders zu Beginn - etwas gezogen. Mir war alles zu einfach gestrickt, der Protagonist zu leicht zu manipulieren, zu wenig komplex. 

    Würde man mich fragen, ab wann ich dieses Buch empfehlen könnte, fände ich es schwierig eine Antwort darauf zu geben.  Es sprechen einige Punkte für eine Empfehlung ab 10 Jahren:

    Es spielt an einer Schule, Kinder zwischen 14 und 16 Jahren stehen im Mittelpunkt. Die Geschichte ist leicht zu lesen, sehr fesselnd und mit geradlinigen Strukturen. Die Figuren sind eher einfach gestrickt, es gibt nur einen Handlungsstrang. 

    Doch das Thema, worum dieses ganze Buch kreist, ist im Moment sehr brisant ist und auf der ganzen Welt wird darüber diskutiert und verhandelt: Die Künstliche Intelligenz. Das Buch gehört mit seinen 494 Seiten eher zu den umfangreicheren seiner Sorte. Darin sehe ich eher eine Empfehlung ab 16. 

    Mir kommt es vor, als hätte man die Idee für eine Geschichte ab 16 in einen Schreibstil und Handlungsrahmen ab 10 gepackt. Diese Widersprüchlichkeit ist meiner Meinung nach während des Lesens spürbar. Damit lassen sich alle Schwächen, die ich im Buch vorgefunden habe, zusammenfassen. 

    Na ja, fast alle: Etwas unnötig und verwirrend kommt es mir vor, dass zwischendurch EREBOS kurz in der Ich-Perspektive spricht. Scheint es mir nur zu geben, um dem Buch mysteriöse Textstellen zu geben, die aber gar nicht gebraucht werden. 


    Aber trotzdem ist meine Bewertung sehr hoch ausgefallen. Ein einfacher Schreibstil und eine leicht zu verstehende Geschichte ist ja nicht tendenziell schlecht. Und wenn sie dann noch fesselnd ist und faszinierende Aspekte hat, ist doch alles gut. Diese von mir beschriebene Schwäche scheint schwerwiegend zu wirken, aber während des Lesens sind mir nur schwache Symptome aufgefallen. Erst später kam bei mir die Frage nach der Ursache dieser Symptome auf und mir scheint die oben ausgeführte Erklärung am plausibelsten. 

    Aber mal ehrlich: Wer liest denn nicht gerne mal ein Buch, das eigentlich für Jüngere gedacht ist? ;)

  17. Cover des Buches Die unendliche Geschichte (ISBN: 9783522203104)
    Michael Ende

    Die unendliche Geschichte

     (7.015)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    In einem alten, geheimnisvollen Antiquariat findet Bastian ein besonderes Buch und beginnt zu lesen. Es ist eine fantastische Geschichte. Atreju kämpft sich durch ein Land, dass immer mehr kaputt geht. Die kindliche Kaiserin ist krank und es gibt scheinbar keine Heilung, aber es muss eine geben, denn sonst kann das Land nicht gerettet werden. Atreju reitet, kämpft, entdeckt, spricht und muss viele Gefahren überstehen und trifft auf die unterschiedlichsten Wesen und Kreaturen und nicht jeder ist ihm wohl gesinnt. Bastian fiebert mit und merkt, dass er irgendwie ein Teil der Geschichte ist. Michal Endes Klassiker begeistert immer wieder aufs Neue und lässt einen nie mehr los.

  18. Cover des Buches Harry Potter and the Philosopher's Stone - Hufflepuff Edition (ISBN: 9781408883808)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter and the Philosopher's Stone - Hufflepuff Edition

     (1.650)
    Aktuelle Rezension von: Jojo4102

    Ich hab die Filme zuerst gesehen, was vermutlich einiges kaputt gemacht hat, in gewisser Weise aber auch an manchen Stellen das Lesen noch amüsanter gemacht hat. 

    Ich hab das erste Buch nun auf Englisch gelesen und durfte einige Charaktere ganz neu kennenlernen und die Welt um Hogwarts und unsere Zauberlehrlinge näher erfahren.

    Ich verzichte auf eine gänzliche Analyse, da es vermutlich wenige Muggel gibt, die Harry Potter noch nie gesehen oder gelesen haben.

    Die Geschichte an sich ist grandios und gibt es so kein zweites Mal. Besonders gut finde ich, dass so viel Liebe zum Detail bewiesen wurde in der Beschreibung der Orte und der verrückten Fächer, Wesen, Zaubersprüche und Elemente. Die ganze Welt wirkt plausibel, die Charaktere sind einzigartig. Gerade diese ganz logisch klingenden Zusammenhänge und die Darstellung sind gerade bei Fantasy Romanen nicht unbedingt leicht. 

    Ich bin ein großer Fan von der Darstellung des Schulalltags in Hogwarts und auch die Darstellung der Schüler (Typen), so zum einen Hermine (Hermione) als eine sehr ehrgeizige, kluge, meist ein bisschen besserwisserische Hexe, Ron als einer von 5 weiteren Geschwistern dem entsprechend ein Ruf als Weasley voraus eilt und Harry, der genau so unwissend ist wie der Lehrer zu Beginn und sich als Muggel zuerst total fehl am Platz fühlt. Die Mobber (Draco), der Tollpatschige (Neville) und viele weitere. Es macht sehr viel Spaß im Laufe des Buches alle Schüler kennenzulernen, sowie auch die Lehrer, bei denen man selbst beim Lesen das Gefühl bekommt einen Lieblingslehrer und einen Hasslehrer zu bekommen. Praktisch als wäre man selbst dabei.

    Die Geschichte fängt seeehr langatmig an, daher fiel es mir schwerer die ersten 150 Seiten zu lesen. Es ist gefühlt nichts passiert in dieser Zeit, vor allem wenn man wie ich vorher die Filme geschaut hat. Aber als Harry endlich in Hogwarts angekommen ist, kam ich aus dem Lesen nicht mehr raus und wurde süchtig. Es passieren so viele Ereignisse Knall auf Fall, dass ich nicht weiß ob ich mich noch an alles chronologisch erinnern kann, obwohl ich das Buch eben erst zuende gelesen habe. Dennoch gehen alle Ereignisse klar ineinander über, man versinkt in der verrückten Zauberwelt und vergisst alles um sich herum. Das ist es was das Buch am Ende unvergesslich macht.

    Obwohl das Buch als Kinderbuch angedacht war, ist die Geschichte um Harry eine, die in jeder Altersklasse begeisterte Anhänger findet.

    Die 4 Sterne gibt's aufgrund des langatmigen Anfangs, sonst wären volle 5 Sterne gerechtfertigt und ich freue mich auf "Chamber of Secrets".

  19. Cover des Buches Eragon - Der Auftrag des Ältesten (ISBN: 9783734162145)
    Christopher Paolini

    Eragon - Der Auftrag des Ältesten

     (2.945)
    Aktuelle Rezension von: FalkenFeder

    Gibt für mich nicht viel zu sagen, völlig in die länge gezogen, viel sinnfreies gefasel. Hätte man bestimmt spannend und in der Power vom ersten Band in 200 Seiten kürzen können.

    Es sind auch bewegende Momente dabei aber alles in allem hatte ich kaum noch Lust ins dritte Band zu schauen. Aber im dritten Band wird es wieder besser.


  20. Cover des Buches Harry Potter und der Halbblutprinz (ISBN: 9783551557469)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Halbblutprinz

     (9.590)
    Aktuelle Rezension von: JazzH

    Der sechste Band war eines der drei Bände der Reihe, die mir am meisten gefallen haben. Er war voller Spannung, Drama und Emotionen und Spoileralert: Er ist der letzte Handy der hauptsächlich in der Schule abspielt. Das hat mich überrascht mit Band 7, daher genießt die Schulzeit Harrys ein letztes Mal ausgiebig beim Lesen.

  21. Cover des Buches Harry Potter und der Gefangene von Askaban (ISBN: 9783551557438)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Gefangene von Askaban

     (10.951)
    Aktuelle Rezension von: JazzH

    An den Inhalt von Band 3 erinnere ich mich am wenigsten, da ich noch stark in Erinnerung rufen kann, wie langweilig ich den Band beim Lesen schon als Teenager fand. Ich habe schnell gemerkt hat, dass Fantasy nicht mein Genre ist.

    Die Familie Harry Potters verhält sich noch immer schrecklich gegenüber Harry Potter, sodass er das Haus wütend verlässt und durch die nächtliche Stadt Londons wandert, bis er sich im magischen Teil der Welt wiederfindet und dort herausfindet, dass das Gerücht kursiert, Sirius Black, der Mörder, sei aus Askaban geflohen, um Harry Potter zu ermorden...

  22. Cover des Buches Die Rebellin (ISBN: 9783570305911)
    Trudi Canavan

    Die Rebellin

     (2.864)
    Aktuelle Rezension von: Mike_Leseratte

    Ich habe zuletzt erst das Prequel zu dieser Trilogie gelesen und war richtig im Hype, der sich aber schnell verflüchtigt, weil mich irgendwas an Sonea störte, ich aber nicht genau sagen kann, was. Im internen 2. Teil wurde es deutlich besser und es wurde auch spannender. Ich wurde allmählich warm mit dem Buch und es gefiel mir immer mehr. 

    Es liegt noch immer vieles im Verborgenen, was ich jetzt erkunden möchte im 2. Teil

  23. Cover des Buches Eragon. Das Vermächtnis der Drachenreiter. (ISBN: 9783570167113)
    Christopher Paolini

    Eragon. Das Vermächtnis der Drachenreiter.

     (3.025)
    Aktuelle Rezension von: FalkenFeder

    Das Buch hat mich regelrecht verschlungen.

    Ich hatte gerade Harry Potter gesehen und Lust bekommen etwas ähnliches zu lesen. Mein Bruder hat mir dann eragon empfohlen.

    Ich habe es in einer Woche durchgelesen in der Weihnachtszeit.

    Ich habe geweint, gelacht, das Buch in die Ecke gepfeffert und doch weiter gelesen. Ich habe gezittert, und gestaunt. Es hat mich sehr geprägt! Ich bin sehr beeindruckt über das Alter des Autors zu dem Zeitpunkt.

    Es ließt sich flüssig und hat mich verschlungen. Ich habe gar keine Buchstaben mehr gesehen sondern war in der Welt komplett drinnen. Es hat lange gedauert nach dem Lesen aus der Welt wieder raus zu kommen.

    Ich liebe den ersten Band von Eragon.

  24. Cover des Buches Eragon - Die Weisheit des Feuers (ISBN: 9783734162169)
    Christopher Paolini

    Eragon - Die Weisheit des Feuers

     (2.222)
    Aktuelle Rezension von: Buchlandhuhn

    Man erfährt viel Neues und die Welt und die Hintergründe verschiedener Personen. Anfang und Mittelteil bleiben wie gewohnt aus Band 2 leider etwas zäh. Das Ende ist jedoch wieder grandios mit vielen Wendungen und Herzschmerz. Es läutet sehr gut das Finale ein. 


    Tempo: 🐔🐔🐤/5

    Spannung (2.Hälfte) : 🐔🐔🐔🐔/5

    Figuren: 🐔🐔🐔🐔🐥/5

    Twists: 🐔🐔🐔🐔/5

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks