Bücher mit dem Tag "häuser"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "häuser" gekennzeichnet haben.

102 Bücher

  1. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.362)
    Aktuelle Rezension von: JeyeL

    Da die Serie zu den Büchern sehr Erfolgreich war, dachte ich mir, es ist an der Zeit, diese Bücher zu lesen und anschließend die Filme zu gucken. 

    Allerdings fand ich das Buch nicht fesselnd und mit den vielen Namen und Charakteren sehr verwirrend. Der Titel zum Buch passt meiner Meinung nach nur bedingt. "Das Lied von Eis und Feuer" hatte nichts mit dem zu tun gehabt. Außer das der Winter naht/kommt. Hatte ich nie das Gefühl das irgendwo ein Feuer entfacht wird...   

    Viele schreiben ein Fantasy Epos (so auch die Rückseite) ich habe mich nicht in eine Fantasy Universum versetzt gefühlt. Die Welt wird kaum beschrieben (außer das ein paar Drachen Eier hin und wieder erwähnt werden).

    Mehrere Königshäuser und viele Personen machen für mich kein Fantasy aus. 

    Hoffe die Serie ist dann besser und die anderen Bücher ebenfalls.      


  2. Cover des Buches Die Verratenen (Eleria-Trilogie - Band 1) (ISBN: 9783785575468)
    Ursula Poznanski

    Die Verratenen (Eleria-Trilogie - Band 1)

     (1.273)
    Aktuelle Rezension von: lea_sta-r

    Der Auftakt zu einer Buchreihe, die unbedingt gelesen werden sollte. 

    Die Trilogie steckt voller Geheimnisse und Überraschungen und hat definitiv eine Wendung, mit der so eigentlich nicht zu rechnen ist. Der Spannungsbogen ist meistens sehr hoch, auch wenn es Situationen gibt, in denen gerade eher eine ruhigere Stimmung übermittelt wird. Aber allein durch den Hauptkonflikt, dass die Jugendlichen auf sich gestellt sind und ein ganzes System sie verfolgt und zu jeder Zeit angreifen kann, wie es im Buch immer wieder geschieht, zeigt gerade nach beenden der Trilogie, wie raffiniert die Geschichte aufgebaut ist.


  3. Cover des Buches Göttlich 2. Göttlich verloren (ISBN: 9783841501387)
    Josephine Angelini

    Göttlich 2. Göttlich verloren

     (3.030)
    Aktuelle Rezension von: Laura1896

    Nachdem ich Band 1 und 2 gelesen habe, musste natürlich auch Band 3 folgen. Insgesamt gab es einige für mich doch unvorhergesehene Entwicklungen, sodass ich doch gespannt blieb. 

    Über alle 3 Bücher muss ich sagen, dass es teilweise schwierig war bei den ganzen Namen noch durchzusteigen. Mit griechischen Göttern hatte ich nun bisher nicht viel am Hut und an wenigen Stellen musste ich im Gedächtnis kramen, wer das nun war. 

    Der Schreibstil und die Story der Trilogie haben mir aber sehr gefallen. 

  4. Cover des Buches Göttlich 3. Göttlich verliebt (ISBN: 9783841501394)
    Josephine Angelini

    Göttlich 3. Göttlich verliebt

     (2.705)
    Aktuelle Rezension von: shelf-conscious

    Der zweite Trojanische Krieg steht unmittelbar bevor und die Seiten formieren sich neu. Währenddessen gewinnt Helen mehr und mehr an Macht, deckt Lügen und Geheimnisse auf und schmiedet einen Plan. 

    Die erste Hälfte des Buchs hat sich für mich ziemlich gezogen, da nicht viel passiert ist, und man eigentlich nur darauf gewartet hat, dass es nun endlich "knallt". Die zweite Hälfte war dann zum Glück wieder etwas actionreicher, und auch die Auflösung hat mir sehr gut gefallen. Es gab noch einige Wendungen, die ich nicht erwartet hatte.

    Helen wurde mir allerdings immer unsympathischer, und ihre Fehler waren mir etwas zu vorhersehbar. 

    Insgesamt ein schönes Leseerlebnis, aber nichts ausgefallenes. 

  5. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 07 (ISBN: 9783442268597)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 07

     (943)
    Aktuelle Rezension von: Ninniach

    In Band 1 ging es um die Ehrlichkeit und Gutgläubigkeit Eddard Starks; es folgten Schlachten, Verrat und grausamere Momente, die zu weiteren folgenschweren Entscheidungen führten. Jetzt blüht die politische Ader der Reihe erst richtig auf: Mit den Auseinandersetzungen von Cersei und den Tyrells fühlt man sich hin und wieder auch an reale Konflikte erinnert. Man lernt hier einige Charaktere richtig kennen, andere verändern sich (nicht nur zu ihrem besten).

  6. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 08 (ISBN: 9783442268603)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 08

     (842)
    Aktuelle Rezension von: KiraNear

    Titel: Das Lied von Eis und Feuer - Die dunkle Königin

    Autor: George R.R. Martin

    Erschienen in Deutschland: 2012

    Originaltitel: A Feast of Crows (Pages 328-685 + Appendix)

    Erschienen in (anderes Land): USA

    Weitere Informationen:

    Genre: Fantasy, Drama, Action

    Preis: € 15,00 [D] | € 15,50 [A]

    Seiten: 538 + Anhang

    Sprache: Deutsch

    ISBN: 978-3-442-26860-3

    Verlag: Blanvalet 

     

    Klappentext:

    Unheimvolle Ruhe herrscht in den Sieben Königslanden. 

    Die Lage in Westeros stabilisiert sich, ein endgültiger Sieg der herrschenden Lennisters ist in greifbare Nähe gerückt. Allmählich kehren Gesetz und Ordnung in weite Teile des vom Krieg verwüsteten Landes zurück. Doch die Königin Regentin Cersei findet keine Ruhe. Nach dem tragischen Verlust ihres erstgeborenen Sohnes und der Hochzeit ihres zweitgeborenen, des Kindkönigs Tommen, mit der ungeliebten Margaery Tyrell drehen sich ihre Gedanken nur noch um die Frage, wie sie der künftigen Königin eine Falle stellen kann, um deren Regentschaft zu verhindern.

    Während sie bei Hof ihre Intrigen spinnt, beginnt es im Süden erneut zu brodeln, und die Eisenmänner holen zu einem vernichtenden Schlag gegen das Reich aus. Cersei verliert zunehmend die Fähigkeit, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden: So verleiht sie den Predigern des wieder erwachten Glaubens große Macht und übersieht dabei, wie leicht die gesponnenen Ränke sich gegen sie selbst richten könnten ... 

     

    Meinung:

    Es ist lange her, dass ich den 7. Band der "Eis und Feuer" - Reihe gelesen habe, genauer gesagt war es 2019. Zwar habe ich um den Jahreswechsel 19/20 herum den Band hier schon gelesen, allerdings hatte ich mir aus heute unbekannten Gründen zu viel Zeit beim Lesen gelassen und da das Buch nur geliehen war, musste ich es wieder zurückgeben. Dann fing ich das mit Corona an und ich kam nicht mehr so schnell zur Bibliothek, um mir das Buch ausleihen zu können. Nun, vor wenigen Wochen war es dann zum Glück anders, ich hatte mir das Buch einen oder zwei Monate zuvor reserviert und konnte es mir dann abholen. Da ich absolut keine Ahnung mehr hatte, was passiert ist, hab ich es einfach von vorne angefangen und konnte es dieses Mal auch zuende lesen. 

    Ich hatte vom letzten Mal noch in Erinnerung, dass mir der 7. Band jetzt nicht so gut gefallen hat, da es nicht wirklich um die Charaktere ging, die mich wirklich interessieren, sondern nur um sehr viele Nebencharaktere. Bei diesem Band war es anders. Zwar fehlten hier Daenerys, Jon und Tyrion, aber dieses Mal fand ich es gar nicht mal so schlimm, da es hier fast nur um Charaktere ging, die ich kannte und die ich auch interessant fand. Vor allem die Teile von Cersei, Brienne, Alayne und Jamie haben mir am besten gefallen. Und ich konnte auch sehen, wie es Sam auf seiner Reise so ergeht, das alles hat mir im letzten Band gefehlt, das hätte ich da auch gerne gehabt, anstatt aus Perspektiven von Leuten zu lesen, die mich eher nicht so interessieren. Zwar gab es auch hier wieder einen Abstecher zu den Eisenmännern, aber dieses Mal war es nicht so oft. Ich kann mich erinnern, im letzten Band war es wirklich sehr oft und das war doch recht nervig, da ich diese Teile oft einfach nur so schnell wie möglich hinter mich bringen wollte.  

    Aber bei diesem Band hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen, jeder Abschnitt hatte irgendwo Auswirkungen auf einen anderen oder man sieht einfach, wie sich zwischen zwei Abschnitten immer wieder was getan hat. Die Zeit ist nie still gestanden, vor allem hier hatte ich das Gefühl, als würde ich zwischen verschiedenen TV-Kanälen herumschalten (bzw eher Twitch, ich gucke kein TV mehr) und während ich den einen Kanal gucke, geht es in anderen natürlich weiter und sind dementsprechend weiter, wenn ich dann wieder zurückgehe. Von der Schreibart war das Buch wie immer sehr angenehm zu lesen und es wurde auch hier und da richtig, richtig spannend. Die Charaktere dünnen sich immer weiter aus und es sterben immer mehr Leute, aber auf Dauer könnte es auch mit zu vielen Charakteren auch gar nicht funktionieren. Das Nachwort macht auf jeden Fall neugierig, wie es im nächsten Band weitergeht, da hier eben u.a. die drei fehlenden Charaktere erwähnt werden. 

     

    Fazit:

    Nachdem der Band davor so geschwächelt hat, fühlte ich mich wieder richtig unterhalten. Der Einsteig nach den rund 2 Jahren war nicht so einfach, da ich erstmal wieder überlegen musste, wer ist wer, aber nach wenigen Kapiteln war ich dann schon wieder voll drin. Ich hab sogar letzte Nacht geträumt, dass ich das Buch lesen würde. Denke, das sagt schon alles darüber, wie zufrieden ich damit war. Noch bin ich mir nicht sicher, wann, aber irgendwann möchte ich noch die restlichen zwei Bände lesen. Wer weiß, bis ich dazu komme, vielleicht gibt es bis dahin ja Band 11?

    Diesem Buch hier vergebe ich insgesamt 5 Sterne.

  7. Cover des Buches Red Rising (ISBN: 9783453534414)
    Pierce Brown

    Red Rising

     (410)
    Aktuelle Rezension von: hooks-books-buecher

    Von Anfang an kam ich sehr gut in die Geschichte. Die Story ist fesselnd und sehr einnehmend und auch die Charaktere gefallen mir sehr gut.

    Habe schon Vergleiche zu Die Tribute von Panem von anderen gehört,  aber da stimme ich nicht ganz zu. 

    Für mich ist dieser erste Band ein super Auftakt und ich  werde die Nachfolge Bände auf jeden Fall weiter verfolgen. 

  8. Cover des Buches Die Seiten der Welt (ISBN: 9783596198528)
    Kai Meyer

    Die Seiten der Welt

     (1.461)
    Aktuelle Rezension von: thepassionsofalice

    Gedankenmagie No. 1

    .

    .

    Das Format #gedankenmagie soll dazu dienen, meine ersten, kurzen Eindrücke zu Einzelbänden ganzer Reihen zu präsentieren. Eine richtige Rezension gibt es dann, wenn ich die gesamte Geschichte verschlungen habe. .

    .

    "Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt. Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie." (S. 9)

    .

    .

    Als ich 'Die Seiten der Welt' von Kai Meyer damals zum ersten Mal als Hörbuch hörte, wusste ich, dass diese Geschichte eine besondere werden wird, eine Herzensgeschichte. Eine Geschichte der Bibliomantik, der Magie von Literatur floss in wundersamen Strömen in meine Ohren und erreichte mein Herz, das schon immer nach diesen besonderen Büchern über Bücher lechzte. Zum ersten Mal las ich nun im Buddy-Read mit meiner Freundin Anna diese wundervolle Geschichte so richtig  und ließ mich auf ein Neues auf diese magische Welt voller Origami, Schnabelbücher und Schimmelrochen ein. 

    Bis dahin lasse ich mich weiter von der Bibliomantik um den Finger wickeln und verabschiede mich mit einer klaren Empfehlung!

    .

    .

    .

    Rating: 20/20

    .

    Plot/Events: 5/5

    Charaktere: 5/5

    Setting/Worldbuilding: 5/5

    Writing Style: 5/5

    .

    .

    .

    #seitenstaub #bookstagram #bibliophile #booklove #bookworm #bookstagramgermany #bookobsessed #bookphotography #literature #books #reader #bookblogger #readersofinstagram #bookish #rezension #review #fantasy #kaimeyer #dieseitenderwelt #kjl #gedankenmagie #bibliomantik 

     

  9. Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin

     (2.546)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_everyday

    Protagonistin Mare ♥️

    Mare ist ein Mädchen, das viel zu früh erwachsen wurde. In einer Welt in der ihr Leben und das Leben ihrer Familie nicht mehr wert ist als das eines Zinn-Soldaten, ist es wohl auch schwer, seine Unbeschwertheit zu behalten. Trotz allem steht sie im Schatten ihrer Schwester, fühlt sich nutzlos und irgendwie verloren. Doch neben all den Zweifeln hat Mare einen wichtigen Wunsch in sich verankert. Sie will leben. Und das machte es mir sehr einfach mich mit ihr zu identifizieren, denn egal wie schwer das eigene Leben ist, man sollte sich immer den Wunsch zu leben bewahren. Mare hat nicht den Luxus sich auf falsche Ehrenvorstellungen stützen zur können, sie stiehlt, sie handelt auf dem Schwarzmarkt, sie versucht ihrer Familie irgendwie zu dienen. Und dann kommt alles anders, plötzlich wird sie in die Welt der Privilegierten gezogen, man verwandelte sie in etwas, das sie gar nicht ist und von heute an besitzt sie mehr als sie je zu träumen gewagt hatte. Doch zu welchem Preis? Was nutzen schöne Kleider, während deine Liebsten noch in Lumpen leben, was nutzt gutes Essen, wenn du daran zurückdenkst, wie viel Blut dafür floss, was nutzt eine Stimme, die du zwar hast aber nicht erheben darfst? All diese Zweifel, all dieser Schmerz machen es Mare leicht, ihre Wurzeln nicht zu vergessen und damit hat sie mein Herz erobert. Sie lässt sich nicht blenden, versucht ihr Nest auf irgendeine Weise zu retten, Mare ist mutig und schlau und trotz der schwerwiegenden Fehler die sie begeht, oder wohl eher genau wegen dieser Fehler, wurde sie eine Heldin für mich. Ich finde es schön, dass Victoria Aveyard eine nicht perfekte aber herzensgute Rebellin erschaffen hat, die nicht Siegreich, doch schlauer aus ihren Schlachten hervorgeht. Mare ist nicht perfekt, sie macht Fehler, verschlimmert manchmal alles aber bei Gott sie gibt niemals auf.

    Protagonist "Der Prinz" ♥️

    Ein Prinz geboren zum König, geboren dazu die Linie zwischen Rot und Silber aufrecht zu erhalten und ein Prinz geboren zum Tyrannen dessen Weg von Blut überquellen wird. Doch welcher der beiden Prinzen bringt das Licht und welcher bringt die Dunkelheit. Ja unsere Prinzen haben mein Herz in die Irre geführt und ich habe beide in mein Herz geschlossen. Dass einer von Ihnen unserer Heldin das Herz brach, hatte den gleichen Effekt bei mir. Das ist auch der Grund warum dieses Buch so unglaublich gut ist.

    Story-Aufbau ♥️

    Eine Rebellion, ein Klassensystem, die Starken, die Schwachen. Alles nichts Neues und doch wurde ich mitgerissen in diese einzigartige Welt. Unsere Protagonistin hatte sich gewünscht etwas Besonderes zu sein, jetzt ist sie es. Auf ihrem Weg die Welt zu verändern, wird sie wachsen und lernen. Diese Welt, eine Mischung aus Neu und Alt, Krieg und Niederlage, wird auch euch den Atem rauben. Die Roten werden sich erheben wie die Morgendämmerung. Ja die ganze Story hat es mir wirklich angetan, ich habe gelacht, geweint, geflucht, gezittert. „Die rote Königin“ war eines der besten Bücher die ich je gelesen habe, denn obwohl das Schema nicht neu ist, sind es doch die Handlungen, die Geschehnisse, die dieses Buch zu so etwas Besonderem machen.

    Liebe Victoria, du hast eine unglaubliche Welt erschaffen, voll von Wahrheit und Lüge, Vertrauen und Schwindel, Liebe und Hass. Danke für diese unglaubliche Reise, danke dass du unsere Welt so wahrheitsgetreu widergespiegelt hast, danke, dass du uns eine neue Heldin geschenkt hast, die sich erheben wird wie die Morgendämmerung.

    Besucht mich doch auf Instagram unter: Sandra.everyday oder auf https://sandra-everyday.blogspot.com

  10. Cover des Buches Schicksalswächter (ISBN: 9783959916912)
    Andreas Suchanek

    Schicksalswächter

     (167)
    Aktuelle Rezension von: n8eulchen

    Schicksalswächter war ein Re-Read. Erstmals gelesen direkt nach Erscheinen im Oktober 2019. Inzwischen sind auch Band 2 und 3 bei mir eingezogen, die Trilogie ist abgeschlossen, sodass ich meine Erinnerung noch einmal auffrischen und die Reihe in einem Rutsch lesen wollte.

    Meine Meinung:
    Wie man es von Andreas Suchanek kennt, geht es auch hier recht schnell zur Sache. Bereits im Prolog wird man mit einer düsteren Atmosphäre, Spannung und vielen Fragezeichen auf die bevorstehende Geschichte eingestimmt. Ich liebe seine Art zu schreiben. Sein Schreibstil ist fesselnd und prägnant, die Geschichte rasant und spannend. Die Figuren gut ausgearbeitet und authentisch. Besonders mag ich an seinen Büchern, dass niemals irgendetwas so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Ich kann selten eine plötzliche Wendung vorhersehen, manches Mal täuscht man sich auch in der Einschätzung verschiedener Charaktere oder Situationen. Das hebt für mich die Spannung und bereitet umso mehr Lesefreude. Ein ewiges Miträtseln und Mitfiebern, ein aufregendes Abenteuer.
    Übrigens bekommt die Trilogie durch die Schicksals-Komponente einen gewissen Tiefgang; es finden sich einige Aussagen und Geschehnisse, die zum Nachdenken anregen.

    Top oder Flop?
    Definitiv Top! Auch beim zweiten Mal lesen.

    Empfehlung?
    Für Fans von (Urban-)Fantasy, Magie, rasant spannenden Geschichten

  11. Cover des Buches Westeros (ISBN: 9783764531362)
    George R. R. Martin

    Westeros

     (123)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    Game of Thrones und Blut und Feuer wurden von mir ja schon gelesen. Da bietete sich natürlich ein Blick in die eigentliche Welt von Westeros an und womit Martin hier auffährt ist eine Enzyklopädie, welche sich durchaus sehen lassen kann.

    Alleine die Innengestaltung mit den Bildern und den Landkarten werten dieses Buch ungemein auf. Zudem bekommt der Leser mehrere Stammbäume präsentiert und eine umfangreiche Erklärung, wie es zur BEsiedelung von Westeros durch die Andalen kam. Ebenso wird ein Blick auf die Eroberung durch die Tagaryens geworfen und hier wird deutlich, dass Martin bereits lange vor diesem Band an Blut und Feuer gesessen haben muss, denn manche Passagen wurden aus diesem Werk ins andere übertragen.

    Neben Westeros führt uns der verfassende Maester jedoch noch viel Weiter. Über die Meerenge hinweg und hinein nach Essos. Wo die Inseln, Siedlungen und Städte aufgezeigt werden. Das alles geschieht zusammen mit den jeweiligen Eigenheiten der Bewohner und ihren ortsüblichen Sitten.
    Diese Herangehensweise lässt die Welt und ihre Menschen noch intensiver beleuchten und alleine am Ende des Buches, als Nachwort des Maesters, wird deutlich, dass hier nicht alles aufgezeichnet wurde.

    Und da sind wir auch schon irgendwie beim Knackpunkt, warum ich trotz allem keine vollen fünf Sterne vergeben würde. Mir persönlich fehlt nämlich ein ganz entscheidender Blickwinkel. Jener über die Mauer hinweg. Natürlich wird dieser Ort jenseits der Mauer angerissen, doch im Vergleich zu den übrigen Gebieten fällt es verhältnismäßig mager aus.
    Was ich auch interessant gefunden hätte wäre gewesen, wenn man die Stammbäume herausnehmbar gestaltet hätte. Alleine bei der Fülle an Namen mit denen Martin mal wieder um sich wirft wäre das schon hilfreich gewesen.

    Empfehlen würde ich das Buch auch nicht um bedingt als Einstieg in die Welt von Game of Thrones. Man sollte die Bücher vorher schon gelesen haben, denn sonst findet man sich schwerer zurecht.

    Fazit: Trotz der kleinen Kritikpunkte würde ich sagen, dass es bei diesem Band ähnlich ist wie bei Herr der Ringe und dem Simarillion. Will man tiefer Eintauchen in die betreffende Welt kommt man darum nicht herum und alleine die Aufmachung ist es alle mal wert.

  12. Cover des Buches Blue Secrets - Der Kuss des Meeres (ISBN: 9783570308790)
    Anna Banks

    Blue Secrets - Der Kuss des Meeres

     (429)
    Aktuelle Rezension von: Anna-Lenchen

    Nach dem Tod ihrer besten Freundin taucht plötzlich Galen in Emmas Klasse auf. Er kennt ihr Geheimniss, von dem  noch nicht einmal sie selbst etwas weiß. Während Galen Emma hilft besser damit klarzukommen, dass sie wahrscheinlich eine Syrena kommen die beiden sich immer näher. Doch Emma denkt, dass sie in Galens Augen nur seine Untertanin ist. Währenddessen haben sie noch andere Probleme, von denen die Existenz der Syrena abhängt.

  13. Cover des Buches Die fünf Gaben (ISBN: 9783551583635)
    Rebecca Ross

    Die fünf Gaben

     (109)
    Aktuelle Rezension von: KatrinPoerner

    Ich liebe liebe liebe dieses Buch!! Und bereue es so lange ungelesen in meinem Bücherregal stehen gelassen zu haben.. und warum stand es da? Wegen dem Cover, welches mich zwar in Verbindung mit der Inhaltsangabe zum Kauf geködert hatten aber danach durch die junge Frau auf dem Cover irgendwie abgeschreckt hat.. Ich hatte es oft in der Hand und dachte leider immer wieder..vielleicht ist es ja langweilig und zäh?? 


    Glücklicherweise hatte ich über Ostern Zeit und Muse dem Buch eine Chance zu geben und war nach spannenden und unterhaltsamen 6 h am Stück lesen (über Nacht hihihi) fertig und der 2. Band wurde sogleich über meinen Bücherhändler geordert.

    Brienna hat mich gleich mit auf die Reise genommen und auch gleich überzeugt – sie war so eine starke Persönlichkeit und durch die detaillierte Schreibweise habe ich Brienna ihre Entwicklung vom unsicheren Mädchen welches von Ihrem Großvater quasi „abgeschoben“ wurde (ja ja später bekommt man da mehr Infos) zu der starken und liebenswerten jungen Frau abgenommen.


    Ich fand es auch richtig schön von der Autorin, dass sie die Liebesgeschichte von Brienna und Cartier nicht erzwungen hat, sondern sich die beiden erst kennen und lieben lernen konnten ohne dass der Leser denkt ..ok.. das ging jetzt aber mal richtig schnell zur Sache.. gerade weil man bedenken muss, dass die Lovestory ja auch nicht die Haupthandlung des Buches sein sollte.


    Das Buch an sich war genau richtig, bei keiner Stelle dachte ich, dass die Autorin die Handlung zeitig beenden wollte oder unnötig lange Zwischenhandlungen eingebaut wurden um dem Buch mehr Seiten zu verleihen – die Länge war genau richtig und ich hoffe beim Nachfolger, dass es genauso abläuft.

    Die Idee mit den 5 Gaben, welche man bis zur Perfektion erlernt fand ich total interessant und war begierig darauf mehr darüber zu erfahren (wie ich zugeben muss dachte ich zu Anfangs, dass mit den Gaben eher etwas magisches gemeint war, es störte mich aber nicht als dem nicht so war – mein magisches bekam ich ja dann doch noch : ) ). 

    Am glaubhaftesten fand ich die Gabe der Musik und der Malerei – bei dem Wissen und dem Esprit wurde leider etwas an Details gespart – ich meine, Wissen kann ja nicht nur aus dem auswendiggelernten Stammbäumen oder dem kurz erwähnten Wissen über die Anatomie – und der Esprit nur mit der Unterhaltung von Leuten zusammen hängen.. oder? Da hoffe ich im 2. Band auf mehr Infos.


    Am Ende des Buches kann ich sagen, dass jeder Charakter von Brienna, Cartier, Merei, usw. mir ans Herzen gewachsen ist und ich darauf hoffe, sie alle im anschließenden Band wieder zu treffen. Das Buch wandert jedenfalls in mein Bücherregal und bekommt bleiberecht und wird bestimmt nicht nur einmal gelesen.


    (Das Buch wurde mir nicht zur Verfügung gestellt und meine Meinung dazu wurde nicht beeinflusst : ) )


  14. Cover des Buches Die Seiten der Welt – Nachtland (ISBN: 9783596198535)
    Kai Meyer

    Die Seiten der Welt – Nachtland

     (644)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Die Seiten der Welt "Nachtland" 

    Inhalt: Die Reise ins Herz der Bücherwelt! Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden. Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das Reich uralter Bibliotheken und phantastischer Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik. 

    Meinung: Richtig toller zweiter Band dieser Triologie. Auch dieses Buch ist flüssig geschrieben worden und auch richtig spannend. Für Quereinsteiger ist das Buch aber nix, da man nicht in die Geschichte reinkommen würde. Es gibt nämlich keinen Prolog. Die Protagonistinen und Orte sind wieder sehr detailliert beschrieben. Das Zusammenspiel der verschiedenen Protagonisten ist sehr schön und interessant. In dem Buch wird die Vergangenheit mit der Gegenwart kombiniert, was ich auch sehr schön finde, dadurch werden viele aufkommende Fragen beantwortet. Mir gefällt auch, dass die Schauplätze halt mehrere Orte sind. So lernt man diese fantastische Welt noch besser kennen. Das Ende ist zwar ein  fieser Cliffhänger. Aber egal. Auf zu Teil 3.

  15. Cover des Buches Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen (ISBN: 9783802583629)
    Chloe Neill

    Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen

     (481)
    Aktuelle Rezension von: Fire

     

  16. Cover des Buches Göttlich 1. Göttlich verdammt (ISBN: 9783791526256)
    Josephine Angelini

    Göttlich 1. Göttlich verdammt

     (4.510)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    Dieses Buch hat mir wirklich Kopfzerbrechen bereitet. 

    Einerseits finde ich die Idee mit den Nachfahren wirklich gut und die Welt, die die Autorin erschaffen hat, ist richtig spannend, aber andererseits steckt die Handlung voller Klischees und ist über die Mitte bis zum Ende sehr langwierig. Man hätte deutlich einiges kürzen können! 

    Aber erstmal zu den positiven Dingen: 

    Helen ist eine sehr authentische junge Frau! Schüchtern, naiv aber auch stark und mit einer der besten Charakter Entwicklungen, die ich je in einem Buch gelesen habe. 

    Lucas ist dabei der Typ Junge, in denen sich Mädchen Reihenweise Verlieben. So auch ich! 

    Aber die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist sehr ... Flach. Klar, die beiden sind noch sehr jung, aber trotzdem habe ich etwas mehr erwartet. 

    Im Allgemeinen ein süßes Fantasy Buch mit Griechischer Mythologie als Thema, aber nicht für jedermann etwas! 

  17. Cover des Buches Blinder König (ISBN: 9783453533509)
    J.R.Ward

    Blinder König

     (598)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Im 14. Teil der Reihe geht die Geschichte von Ehlena und Rhevenge weiter.
    Den zweiten Teil von Rhevenge und Ehlena fand ich sogar noch spannender als den ersten, gerade zum Schluss hin wurde es richtig nervenaufreibend.
    Jetzt freue ich mich aber darauf, dass in den nächsten beiden Bänden endlich John Matthew im Fordergrund stehen wird, denn auf seine Geschichte freue ich mich seitdem er zum ersten Mal in Band drei aufgetaucht ist.
    Nach wie vor kann ich jedem diese Reihe nur wärmstens empfehlen.

  18. Cover des Buches The School for Good and Evil - Es kann nur eine geben (ISBN: 9783473585113)
    Soman Chainani

    The School for Good and Evil - Es kann nur eine geben

     (363)
    Aktuelle Rezension von: Lucy374

    Dieses Buch hatte ich obwohl es viele Seiten hat,sehr schnell durchgelesen.Bei den Teilen die danach kommen wiederholt sich alles ein bißchen, aber der erste Teil ist sehr gut 👍

  19. Cover des Buches Schneemann (ISBN: 9783548290096)
    Jo Nesbø

    Schneemann

     (872)
    Aktuelle Rezension von: IrinaAnna0909

    Wieder ein neuer spannender Fall für den Draufgänger und Underdog Harry Hole. Was haben Neuschnee, verschwundene, untreue Ehefrauen, ratlose Ehemänner und zurückgelassene Kinder gemeinsam? - Sie alle sorgen dafür, dass der Schneemann wieder auftaucht. Im aktuellen Fall muss Harry Hole den wohl ersten Serienmörder Norwegens erwischen und lässt sich dabei auf ein tödliches Katz- und Mausspiel ein. Eine vorbelastete Ermittlerin, schweigende Ärzte und sein Alkoholismus machen die ganze Suche nach dem Mörder nicht einfacher, wobei dieser immer ganz nah bei ihm ist. 


    Hierbei handelte es sich um das erste Buch von Nesbo, welches ich gelesen habe. Ein großer Fehler, welcher meinerseits begangen wurde:

    Ich habe den Kinofilm angesehen, bevor ich das Buch gelesen habe ... 

    Dementsprechend ging die Kernfunktion eines Krimis, der mich doch eher an einen Thriller erinnert, verloren - und zwar das Lösen des Falles, während des Lesens. Jegliche falschen Spuren, welcher Nesbo gelegt hat, wurde durch mein Spoilerfilmvorwissen bereits erahnt und als Sackgasse erkannt, wordurch das Lösen des Falles nicht mehr wirklich möglich war - immerhin habe ich mir gemerkt, wer der Täter und was sein Motiv war! Dieses Ansehen meinerseits, war also ein Fehler von mir - hat das Erlebnis aber nicht geschmälert. 

    Ein Punkt, welcher mich etwas "gestört" hat, waren so mancher norwegische Ortsname oder Vornamen bzw. Nachnahmen, wenn man nicht gerade weiß,, wie man "Trygve" ausspricht, entwickelt man seine eigene Lesart von den Namen und muss sich diese dann merken für das restliche  Buch, was teilweise etwas blöd ist - immerhin ist man sich bewusst, dass man es vermutlich nicht richtig im Kopf ausspricht, aber für die richtige bzw. für meine falsche Aussprache kann der Autor ziemlich wenig, daher auch hier kein Punkteabzug. 


    Alles in Allem, kann ich das Buch jeden empfehlen, der Lust auf einen norwegischen Krimi hat :) 

  20. Cover des Buches Chicagoland Vampires - Verbotene Bisse (ISBN: 9783802583636)
    Chloe Neill

    Chicagoland Vampires - Verbotene Bisse

     (320)
    Aktuelle Rezension von: Fire

     

  21. Cover des Buches Der sanfte Hauch der Finsternis (ISBN: 9783442375547)
    Jeaniene Frost

    Der sanfte Hauch der Finsternis

     (602)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte2007

    Darum geht es (Klappentext):

    Zwar gelang es Cat und Bones, die hinterhältige Magie der rachsüchtigen Vampirin zu besiegen, doch es war knapp. Zu knapp! Cat benötigt Zeit, um sich zu erholen. Da schlägt Bones einen mehr als verdienten Urlaub vor – in Paris, der Stadt der Liebe. Doch dort wird Cat bereits erwartet, denn der mächtige Vampir Gregor ist der Ansicht, dass Cat ihm gehört. Und er hat zwingende Argumente …

    Meine Meinung:

    Die "Cat & Bones" Reihe ist ganz besonders für mich. Wenn ich unglücklich bin oder traurig, dann weiß ich, dass es mir nach Lesen besser gehen wird. Auch dieser vierte Band hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich an manchen Stellen den Tränen nah war und gar nicht wusste, wie es so weitkommen konnte.
    Nicht nur Bones entwickelt sich kontinuierlich weiter, sondern auch Cat wächst über sich hinaus. Weiß, was sie will, leidet und wächst unter Hoffnungslosigkeit, Druck und auch Glück. Auch Bones lässt sich nicht auf der Nase rumtanzen. Er ist manchmal viel zu ruppig zu Cat, aber genau so braucht sie es von ihm.
    Wen ich auch sehr gerne mag ist Vlad. Ein toller gefährlicher Vampir, der eng mit Cat befreundet ist. Er ist so toll und beschützerisch, dass ich nur Seufzen kann.
    Die Handlung war spannend, magisch, prickelnd, aufregend, traurig und zerstörend zugleich. Besonders der Mittelteil war grausam, mein Herz hat geblutet und ich hätte am liebsten alle geschüttelt, weil es so unnötig war.
    Ebenfalls das Ende und der Schreibstil der Autorin, konnten mich überzeugen und mitnehmen.
    Wenn ihr eine gute Urbanfantasyreihe sucht, dann schaut euch diese mal genauer an.

  22. Cover des Buches Der Vorleser (ISBN: 9783257261349)
    Bernhard Schlink

    Der Vorleser

     (5.674)
    Aktuelle Rezension von: Lexitestet

    Das Werk "Der Vorleser" ist mal anders strukturiert, da es in drei Teile untergliedert ist, die alle einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt haben. Zudem bietet es zahlreiche Themen wie den Analphabetismus, Beziehungen mit großen Altersdifferenzen sowie die Verurteilung von NS-Verbrecher*innen. Die Themen sind immer noch aktuelle und durch den einfachen Schreibstil mehr als gut nachzuvollziehen. Jedoch enttäuschen die letzten beiden Teile, da die Emotionalität durch die distanzierte Beziehung ausbleibt.

    Empfehlenswert ist dieses Buch besonders für Menschen in juristischen wie auch sozialpädagogischen Berufen. Lernen aus Kasuistik.

  23. Cover des Buches Der Sommer der Inselschwestern (ISBN: 9783959670876)
    Susan Mallery

    Der Sommer der Inselschwestern

     (70)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Nachdem ihr Verlobter sie vor dem Altar stehen ließ, kauft sich Andi kurzerhand ein renovierungsbedürftiges Haus auf Blackberry Island, in dem sie eine Kinderarztpraxis eröffnen will. Ihr Haus liegt neben den Häusern von Deanna und Boston, mit denen sie sich anfreundet. Doch alle Frauen haben so ihre Probleme, auch wenn ihre Leben von außen perfekt aussehen. Werden die Frauen ihr Glück in ihren „Drei Schwestern“ genannten Häusern finden?

    Susan Mallery ist ja immer eine Garantin für schöne Liebesgeschichte – und das ist auch bei diesem Buch wieder so. Andi und ihre beiden Nachbarinnen gehen einem sofort nah und man fühlt mit ihnen. Alle drei müssen mit großen Schwierigkeiten fertig werden. Dabei zeigen sie, dass sie zwar stark sind, aber trotzdem nicht mit allem fertig werden können. Die eine hat einen großen Verlust erlitten und kämpft um ihre Beziehung zu ihrem Mann, die andere führt ein nach außen hin perfektes Leben, wird aber von ihren Kindern gefürchtet. Das ist sehr bewegend.

    Ich fand es schön, wie sich am Schluss alles gefügt hat – und das klar wurde, dass es nicht einfach so passiert, sondern etwas dafür getan werden muss.

    Mir hat dieser Einblick in das Inselleben sehr gut gefallen und ich bin sehr gespannt, auf weitere Geschichten von Bewohnern von Blackberry Island. In diesem Buch gibt es schon einen kleinen Vorgeschmack auf weitere Liebesgeschichten, die ich gerne lesen werde.

  24. Cover des Buches Hogwarts - Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden (ISBN: 9781781106433)
    Joanne K. Rowling

    Hogwarts - Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden

     (115)
    Aktuelle Rezension von: Sato

    (Pottermore Presents #3) 


    Wie so oft wird ein Welterfolg – den die Harry Potter Reihe zweifelslos darstellte – bis auf`s Letzte ausgereizt. Da eine richtige Fortsetzung nicht geplant ist, geht man halt ins Umfeld der Geschichte und versucht so einerseits die Neugier der Fans und andererseits die eigene Kasse zu befriedigen. Ähnlich ist es mit den 3 „Bänden“ der „Pottermore Presents“ welche kurze Texte und Gedanken von Joanne K. Rowling rund um Hogwarts enthalten. Es ist für den Liebhaber recht interessant in die Entstehung der Geschichte zu schauen, da die Autorin auch ursprüngliche Alternativen im Arbeitsprozess der Bücher preisgibt bzw. die Geschichte einiger magischen Dinge näher beleuchtet, sei es der magische Hut, der Hogwartsexpress oder die Kammer des Schreckens. Diese kurzen Einlassungen sind spannend und auch recht humorvoll – aber leider eben viel zu kurz.

    Fazit, die Büchlein sind ein Muss für Fans, aber leider kein Tortenstück sondern nur eine Pralinchen, wenn auch ein leckeres.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks