Bücher mit dem Tag "hahn"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "hahn" gekennzeichnet haben.

39 Bücher

  1. Cover des Buches Abendruh (ISBN: 9783442374830)
    Tess Gerritsen

    Abendruh

     (410)
    Aktuelle Rezension von: schnad

    In diesem Fall der Rizzoli & Isles Reihe treffen wir erneut auf einige Protagonisten aus früheren Fällen und ich fand die Story wirklich sehr spannend. Diesmal handelt es sich um drei Pflegekinder, die unabhängig voneinander eine Reihe von brutalen Mordanschlägen jeweils als einzige überleben - und das nicht zum ersten Mal. Zwei Jahre zuvor überlebten sie schon einmal  - und verloren dabei ihre Familien.

    Schon bald ist klar: das kann kein Zufall sein, irgendwo muss ein Zusammenhang zwischen diesen Kindern bestehen - nur wo?

    Maura und Jane machen sich auf die Suche und decken ein Geheimnis auf, welches am Anfang niemand ahnen konnte...

    Ich fand sowohl die Idee hinter dem Buch, als auch die Umsetzung sehr gelungen und spannend. Sicherlich wirkt die ein oder andere Szene etwas konstruiert, aber das kann den Gesamteindruck des Buches meiner Meinung nach nicht schmäleren. Schön fand ich, dass auch einige bekannte Gesichter wieder einen Platz in der Geschichte fanden (u.a. Julien mit seinem Bear und Anthony Sansone).

    Da man hier keine halben Sterne abziehen kann und ich 4 zuwenig finde, bekommt das Buch die volle Punktzahl. Ich bin jetzt schon auf den Nachfolgeband gespannt.

  2. Cover des Buches Harry Potter and the Chamber of Secrets (ISBN: 9781408855669)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter and the Chamber of Secrets

     (1.022)
    Aktuelle Rezension von: Orisha

    Das zweite Jahr in Hogwarts beginnt für Harry rasant. Erst wird er im Privet Drive festgehalten, dann kommt er nicht zum Hogwarts Express und als er endlich in der Zauberschule ankommt, erwartet ihn richtig viel Ärger. Doch damit hat sein neues Jahr erst begonnen. Neue Lehrer, neue Schüler und eine neue Gefahr erwarten ihn. Nach und nach werden Schüler angegriffen und alles hat mit einer verschollenen Kammer zu tun, die mehr Legende zu sein scheint, als real. Um hinter das Geheimnis der Kammer des Schreckens zu kommen, geht Harry einmal mehr ungewöhnliche Wege und stößt dabei auch auf seine eigene Geschichte.

    Rowlings zweiter Band, startet schneller in die Handlung und nimmt rasant an Fahrtwind auf. Wir erfahren mehr über den ominösen Tom Riddle und auch Dumbledores, Hagrids und Harrys eigener Hintergrund werden mehr und mehr beleuchtet. Und das zu lesen, macht einfach Spaß. Denn Rowling versteht es die richtigen Infos zur richtigen Zeit einzustreuen, so dass man, wie Harry, nach und nach ein Gesamtbild erhält. Auch die neuen Charaktere, wie Lucius Malfoy, Gilderoy Lockhart oder auch Ginny Weasley sind tolle Figuren, die Potters Zauberwelt  bereichern und die beiden Seiten jener Welt toll illustrieren.

    Kurzum: Ein guter Folgeband, der schon etwas erwachsener daherkommt und die gesamte Geschichte alles in allem gut trägt. Lesenswert.

  3. Cover des Buches Junge mit schwarzem Hahn (ISBN: 9783257071665)
    Stefanie vor Schulte

    Junge mit schwarzem Hahn

     (171)
    Aktuelle Rezension von: jannehanne

    Ach ja, was soll ich sagen...kurzum, wegen Büchern wie diesen liebe ich das Lesen. Das Buch hat mich mit der ersten Seite in seinen Bann gezogen. Die Geschichte wird in einem ganz eigenen Stil erzählt. Der kargen Wirklichkeit des Protagonisten entsprechend sind die Sätze knapp und kurz gehalten, gleichzeitig transportieren sie ein Gefühl von Düsternis, durch die auch immer wieder helle Momente und ein gewisser Witz durchblitzen. Ich finde den Schreibstil sehr gut durchdacht und die Geschichte toll komponiert. Immer wieder sind einzelne Elemente enthalten, über die ich länger nachdenken musste, z.b. wofür der wilde Reiter, der die Kinder entführt, als Symbol steht. Die Autorin schafft es mit einfachen Sätzen Bilder in den Köpfen der Leser entstehen zu lassen, z.B. "Der Himmel ist so hell und kalt wie ein Leinentuch."  Szenen, die Schönheit und Geborgenheit ausstrahlen, wechseln mit Szenen voll Grausamkeit und Leid ab. Martin, der Protagonist, wird als ein kluger Junge dargestellt, der über dem Aberglauben seiner Zeit steht. Immer wieder gab es Szenen, die mich sehr berührt haben, z.B. wie sich unter schlimmstem Hunger die Beziehung zwischen Martin und dem Maler (eine Art Ziehvater und Begleiter für ihn) verändert, sodass der Junge zunehmend Angst vor ihm bekommt und letztendlich fliehen muss. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen und den Roman wunderbar abgerundet. Ich muss sagen, dass ich die Geschichte durchweg auf einem sehr hohen sprachlichen und inhaltlichen Niveau verfasst empfand. Es war mir eine große Freude, den gut komponierten Roman zu lesen. Für mich ist er sehr zeitlos und er steckt meines Erachtens voll mit Metaphern, die sich auch gut auf unsere jetzige Zeit übertragen lassen.

  4. Cover des Buches Albert muss nach Hause (ISBN: 9783959670227)
    Homer Hickam

    Albert muss nach Hause

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Albert muss nach Hause: Die irgendwie wahre Geschichte eines Mannes, seiner Frau und ihres Alligators von Homer Hickam

    Das klingt schon irgendwie lustige. Ein Alligator auf Reisen.

    Warum man einer Frau überhaupt einen Alligator schenkt verstehe ich nicht und dann noch von Liebe schreibt, beziehungsweise, dass sie hoffentlich immer glücklich ist. Wie kommt man auf so eine Idee?

    Das Cover ist auf jeden Fall sehr witzig gestaltet worden. Ein Alligator auf dem Dach eines Autos.

    Die Idee einen Roadtrip zu machen und Albert nach Hause zu bringen um zu schauen, ob da irgendwelche Gefühle sind. Sie hat Homer nur geheiratet, weil sie ihre große Liebe nicht bekommen konnte. Homer liebt sie aber wirklich.

    Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und man kommt gut in die Charaktere hinein. Es ist humorvoll und auch spannend zu gleich, da man wissen möchte, was sie so alles erleben. Von dem Zwischenstop bei Homers Schwiegereltern bis zum Ende der Geschichte erlebt man ziemlich vieles skurriles. Ein witziges, unterhaltsames Buch.

  5. Cover des Buches Das Haus, das in den Wellen verschwand (ISBN: 9783956390678)
    Lucy Clarke

    Das Haus, das in den Wellen verschwand

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Schaetze_auf_Papier

    Lana, tief enttäuscht von ihrem Vater, setzt sich mit ihrer Freundin Kitty ab. Auf den Philippinen treffen sie zufällig auf Danny, der mit 5 weiteren Personen auf einer Segelyacht von Küste zu Küste segelt. Spontan treten Lana und Kitty der Crew bei und ihre abenteuerliche Reise auf der „Blue“ beginnt. 7 verschiedene Charaktere, die sich im Grunde genommen gar nicht kennen, segeln gemeinsam durch die Schönheit des Pazifischen Ozeans. Lucy Clarke schafft es hier den Hörer/Leser mitzunehmen auf eine wundervolle Reise in die natürliche Schönheit des Pazifiks. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht einfach so alles hinter sich zu lassen und auf das weite Meer zu verschwinden, wenn der Alltag einen überrennt. Die nicht Seetauglichen wünschen sich dann meist auf die einsame Insel. Das Interessante an diesem Hörbuch war, so schön sich die Reise anfänglich anhört und auch anfühlt, so beklemmend wird sie im weiteren Verlauf der Story. Wie das Wetter, so dreht sich auch die Leichtigkeit der Geschichte. 7 verschiedene Charaktere, die alle ihr Päckchen und Geheimnisse aus der Vergangenheit zu tragen haben, auf einer Segelyacht zusammen auf dem Meer, ohne Möglichkeiten den restlichen Crewmitgliedern zu entkommen. Ich fand das Hörbuch interessant und nicht vorhersehbar, mit einem doch etwas unerwarteten Ende. An die Sprecherin Ilena Gwisdalla mußte ich mich zu Anfang erst etwas gewöhnen, ihre Stimme hat mich nicht von Anfang an mitgerissen. Im Laufe der Story fand ich sie aber doch sehr passend. Eine wirklich gute Idee des Produzenten fand ich die Rückblenden auf der „Blue“ mit leichten Wellengeräuschen zu unterlegen. Eine nette Idee. Einen Kritikpunkt habe ich allerdings. Der Titel zu diesem Buch/Hörbuch ist mehr als unpassend. Er hat so gar nichts mit dem Haupttenor der Story zu tun. Der Titel ein absoluter Fehlgriff !!

  6. Cover des Buches Emmas Glück (ISBN: 9783442463039)
    Claudia Schreiber

    Emmas Glück

     (138)
    Aktuelle Rezension von: Quacki24

                


     Das nenne ich mal entspannende, leichte Lektüre für zwischendurch. In letzter Zeit habe ich so viele Bücher mit schweren Themen gelesen, da war dieses hier direkt eine Wohltat. Ein wunderbares Setting auf einem Bauernhof im Nirgendwo, schön verschrobene Charaktere, Wissenswertes über Schweine und Hühner, viele Schmunzelmomente und sogar ein bisschen Tiefgang. Ich bin total happy, dieses Buch gelesen zu haben.              
  7. Cover des Buches Max und Moritz / Eine Bubengeschichte in sieben Streichen: Vollständige, kolorierte Fassung (ISBN: 9783943466201)
    Wilhelm Busch

    Max und Moritz / Eine Bubengeschichte in sieben Streichen: Vollständige, kolorierte Fassung

     (24)
    Aktuelle Rezension von: disadeli
    Was soll man zu diesem Klassiker noch sagen?!?

    Das ebook ist vernünftig unterteilt, die Illustrationen nicht (wie es in anderen Publikationen vorkommt) auseinander gerissen.

    Dennoch ist es ein ganz anderes Leseerlebnis, einen solchen Klassiker als anfassbares Buch, Seite für Seite, mit den entsprechenden Illustrationen, zu genießen.
  8. Cover des Buches Freunde (ISBN: 9783407770240)
    Helme Heine

    Freunde

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Peter_Walter

    "Freunde" von Helme Heine ist ein echter Klassiker des Kinderbuches. Ein liebevoll illustriertes Bilderbuch für unsere Kleinen, das alles beinhaltet, was ein gutes Kinderbuch braucht: Urige und witzige Protagonisten, eine nachdenkliche und spannende Geschichte, ein stimmiges Szenario (Mullewap) sowie sehr schöne Illustrationen. Eine gute Geschichte wird so kindgerecht "serviert". Nicht ohne Grund folgten viele weitere tolle Veröffentlichungen. Sehr empfohlen.

  9. Cover des Buches Butter bei die Fische (ISBN: 9783492303156)
    Levke Winter

    Butter bei die Fische

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    "Butter bei die Fische" von der Autorin Levke Winter ist ein dramatischer Krimi, der in Ostfriesland spielt. Kommissar Elias Kröger wurde in die ostfriesische Einöde (straf-)versetzt und muss sich nun statt mit Großstadtproblemen, mit dem Leben in einem Provinznest befassen. Doch sein erster Fall fordert ihn schnell heraus: ein Mädchen ist verschwunden. Die scheinbar verwirrte Mutter behauptet, ihre Tochter Steffi wurde von einem buckligen Männlein entführt. Ein pädophiler Nachbar rückt als erstes ins Fadenkreuz der Ermittler, doch tatsächlich steckt viel mehrhinter diesem Fall, als Elias Winter zuerst vermutet.

    Der Roman ist ein dramatischer Krimi der in Ostfriesland spielt. Anfangs muss man sich mit den Figuren erst anfreunden, aber dann nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Das Thema ist spannend und traurig, doch es gibt auch unterhaltsame Szenen, die den Leser zwischendurch aufheitern.
    Fazit: ein guter lesenswerter Krimi!
  10. Cover des Buches Pettersson und Findus. Findus und der Hahn im Korb (ISBN: 9783789169113)
    Sven Nordqvist

    Pettersson und Findus. Findus und der Hahn im Korb

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    Eines Tages erscheint Pettersson mit einem Karton. Darin ist Gustavssons Hahn, als Gesellschaft für Petterssons Hennen. Er nennt ihn Caruso, weil er so schön krähen kann.
    Findus ist der einzige der den Hahn nicht mag.Wegen dem blöden Hahn und seinem Gekrähe hatte er keine ruhige Minute mehr und auch keinen Spaß. Er wollte das sich Pettersson zwischen ihm und dem Hahn entscheiden sollte. Das bekümmerte auch den Alten. Er nahm sich Caruso beiseite und erklärte ihm, dass er nur noch 5 Minuten in der Stunde krähen durfte.Als Zeichen dafür hängte ihm Pettersson eine alte Kuckucksuhr auf. Das erschöpfte ihn sehr und er war froh als der Abend kam. Aber am anderen Tag ging es weiter. Da beschloss Findus die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Wird es ihm wohl gelingen den Hahn zu vertreiben? Und wie würden die Hühner und Pettersson dann darauf reagieren?

    Dieses neue Abenteuer von Pettersson und seinem Kater Findus ist wieder einmal bildlich total detailliert gestaltet. Fast eine Art Wimmelbuch. So vieles gibt es auf den Seiten zu entdecken. Es ist ein Buch für ältere Kindergarten- oder Grundschulkinder, denn die Geschichte ist doch schon ein bisschen schwieriger zu verstehen. Schade, dass nicht alle den Hahn so lieben wie die Hühner. Findus ist ziemlich eifersüchtig und nimmt böse Rache.

  11. Cover des Buches Cock-A-Doodle Dudley (ISBN: 0395657458)
    Bill Peet

    Cock-A-Doodle Dudley

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Wenn der Bauernhof erwacht (ISBN: 9783473438181)
    Sandra Grimm

    Wenn der Bauernhof erwacht

     (54)
    Aktuelle Rezension von: mama_liestvor

    Ein Vorlesespaß für die Kleinsten Leser , niedliche Ravensburger EDITION PIEPMATZ. Geeignet für Kinder schon ab 2 Jahren. Feste Pappbilderbuchseiten , Kleinkind gerechter Vorlesetext und viele farbenfrohe Bilder zum Entdecken.
    Den Bauernhof entdecken ...Vorlesespaß garantiert ! Es muht die Kuh , miaut die Katze und die niedlichen, kleinen Ferkelchen suhlen sich im Matsch. Auf jeder Doppelseite gibt es soviel zu Entdecken... Wo verstecken sich die quirrligen ,kleinen Entenküken oder entdecke die vielen Tierlaute auf einem Bauerhof... Das Schweinchen grunzt , die Katze miaut. Auch kindgerechte , kleine Infos rund um das Tierleben auf dem Hof, machen dieses Buch zu einem fabelhaften Lese-Such & Mitmachbuch !
    Fünf überzeugte Lesesterne für ein wundervolles Kinderbuch für kleine Leser !

  13. Cover des Buches Erwischt (ISBN: 9783810511225)

    Erwischt

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Unsere Lieblingsbauernhofbewohner machen sich (nach mehreren gescheiterten Versuchen) mit einem Ballon auf, den verschwundenen Lupo zu suchen, der mit einem Regenschirm den Ozean überquert hat und im Libanon auf seine große Liebe trifft. Gegen seinen Willen bringen ihn die Ballonfahrer zurück, die Gute-Nacht-Küsse seiner Verflossenen stimmen ihn aber sehr wehmütig (akuter Fall von Liebeskummer). Und der Hahn auf dem Hof hat echt den Schlag weg, kann sich noch nicht mal seinen text merken ("Kikeriki!") und singt irgendwann mehrstimmig "O sole mio", als ihm mit dem Tod durch Bratpfanne gedroht wird. Was sonst noch so alles passiert, kann man gar nicht beschreiben, alles schon zum Schenkelklopfen, ich werd mir gleich die weiteren Bände bestellen. So, hab keine Zeit mehr...
  14. Cover des Buches Bukittinggi: Ein Hahn kann keine Eier legen (ISBN: B07CJGPFW6)
    Andreas Kaufmann

    Bukittinggi: Ein Hahn kann keine Eier legen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: LILA992
    Inhalt: Rosi hat den zermürbenden Überlebenskampf einer alleinerziehenden Mutter dreier Kinder satt. Sie träumt von Bukittinggi, einem kleinen Ort auf Sumatra, in dem Frauen noch nach alter matriarchalischer Tradition das Sagen haben und das erhalten, wonach Rosi sich so sehr sehnt: Respekt.
    Auf dem Weg in ihr Mütterparadies findet Rosi sich nicht nur unverhofft von der hochschwangeren und aus ihren Glückseligkeitsträumen erwachten "Fritz" begleitet - zu allem Überfluss hängen sich auch noch die hochnäsige Zicke Nicola und die Polizei an ihre Fersen. Mütter am Rande des Nervenzusammenbruchs - und manchmal auch darüber hinaus: in der heiter-turbulenten Geschichte raufen sich drei starke Frauen im gemeinsamen Ausbruch zusammen: Morgen, ja morgen wird bestimmt alles besser. Morgen MUSS es einfach besser werden...! Oder?

    Der Schreibstil von Andreas Kaufmann mag eigenwillig sein – mich aber hat er sofort gepackt und mitgerissen. Die realistischen, detaillierten Beschreibungen waren für mich das Highlight in dem Buch. Sie waren nicht nur humorvoll sondern auch authentisch. Genau wie die Charaktere. Obwohl ich Rosi am Anfang eher belächelt habe, musste ich sie einfach lieb gewinnen. Sie hat wohl auch die größte Entwicklung durchgemacht.
    Aber sie wurde vom Autoren perfekt geformt. Mal mürrisch wie ein Trucker, mal sanft und immer hilfsbereit, besticht sie mit Humor und Liebenswürdigkeit. Sie kämpft einfach mit dem täglichen Wahnsinn einer alleinerziehenden Mutter die sich einfach nicht unterkriegen lassen will. Ja, ihre Erziehungsmethoden mögen meist eigenwillig sein, aber eins war immer zu spüren. Nämlich das allerwichtigste: Die Liebe zu ihren Kindern, und das die Kinder ihre Mama eben so innig lieben war genauso für den Hörer/Leser zu spüren. Auch die schüchterne Fritz und die hochnäsige Nichola haben sich in mein Herz geschlichen, ist doch ihre Geschichte genauso tragisch wie echt.

    Marlene Rauch liest mit einer absoluten Leidenschaft. Die Geschwindigkeit des Sprechens war absolut perfekt und Marlene überzeugt einfach durch ihre warme Stimmfarbe und ihrer spürbaren Begeisterung für das Buch. Schon nach dem ersten Satz war ich absolut begeistert. Man muss einfach weiter hören!

    Ich habe es so genossen dieses Geschichte zu hören! Sie war humorvoll und echt und gerade für mich als Mutter, mitten aus dem Leben! Bei einigen Sätzen von Rosi konnte ich nur heftig nicken. Ich habe es geliebt! Das wird wohl so ein Hörbuch sein was ich immer wieder hören kann!
    Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung!

    An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich, für das, von Miss Motte Audio zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

    Überzeugt euch selbst. Ihr werdet es nicht bereuen!
  15. Cover des Buches Drei kleine Freunde III. Der Besuch (ISBN: 9783787691500)
    Helme Heine

    Drei kleine Freunde III. Der Besuch

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Caro88
    Einfach nur süß...wie immer bei Helme Heine.
  16. Cover des Buches Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt (ISBN: 9783462308662)
  17. Cover des Buches Die Bremer Stadtmusikanten (ISBN: 9783855815784)
    Gebrüder Grimm

    Die Bremer Stadtmusikanten

     (3)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight

    Die Geschichte um die Bremer Stadtmusikanten kennt vermutlich (fast) Jeder. Wie bei so vielen Märchen und Legenden wird sie immer wieder erzählt. Manchmal ändert sich die Erzählweise ein wenig und oft entstehen sogar ganz neue Versionen.

    Neu ist die hier erzählte Geschichte nicht. Die Bilder jedoch, sind eine neue Interpretation: Statt „Schön-Wetter-Bildchen“ gibt es hier abstrakte Kunst. Anfangs muss sich der Leser wohl erst einmal an einen Esel im Regenmantel gewöhnen. Nimmt man sich jedoch ein wenig Zeit, die stets zweiseitigen Kunstwerke genauer zu betrachten, gibt es viel zu entdecken.

    Die Geschichte ist schnell erzählt: Tiere, welche durch den Menschen den Tod finden sollen, retten sich selbst. Ihr Ziel: In Bremen Musik zu machen und dort ihren Lebensabend zu genießen. Doch die Stadt sollen sie nie erreichen…

    Der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, irgendwie altbacken. Hinzu kommen sehr viele „Bandwurmsätze“. Der Lesefluss wird dadurch extrem gestört wird. Da es sich hier um ein Kinderbuch handelt, leider nicht besonders vorteilhaft.

    Das empfohlene Lesealter liegt bei ca. 4-6 Jahre. Aus den bereits genannten Gründen, sowie die dafür viel zu kleine Schrift, halte ich das nicht für angemessen.

    ~°~ Fazit ~°~

    Wer den etwas anderen Stil mag, findet hier ein schönes hochwertiges Büchlein. Auch eine nette Geschenkidee. Ich persönlich mag zwar die Bilder, aber der bereits erwähnte Schreibstil sagt mir gar nicht zu.

  18. Cover des Buches Putt, putt, putt, ihr Hühnerchen (ISBN: 9783359011996)
    Ernst Anschütz

    Putt, putt, putt, ihr Hühnerchen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: christiane_brokate

    Meine Meinung:  Kennt ihr noch das Kinderlied putt, Putt ihr Hühnerchen, dies wird hier aufgenommen und in diesem Buch verarbeitet. Es lädt zum Mitsingen ein und zum Lernen des Liedes wer es noch nicht kennt vom Kindergarten. Der Reim lässt sich gut einprägen. Ich fand immer, sowas fehlte noch auf der Buchwelt und war echt froh es entdeckt zu haben, es lässt bekannte Reime und Lieder wieder aufleben und Kinder leicht in diese Welt eintauchen.


     Die Bilder sind sehr schön gestaltet und man entdeckt viel auf den Seiten, es ist schön geworden und ich finde, dadurch ist es einfach es den Kindern nahezubringen, da sie sich es auch vorstellen können, das hilft einen immer mehr. 


     Mit den ganz kleinen, kann man auch nur Bilder schauen, Hühner suchen usw., es ist ein Buch was einem länger begleitet und auch für ältere sind, die vielleicht auch schon lesen können. In diesem Buch kommen Jung und Alt auf ihre Kosten, wir haben dieses Buch schon so oft nochmal gelesen oder angeschaut, es wird eins unserer Lieblingsbücher. Kann es nur empfehlen.

  19. Cover des Buches Krafttiere begleiten Dein Leben (ISBN: 9783843412971)
    Jeanne Ruland

    Krafttiere begleiten Dein Leben

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Guenhwyvar

    Dieses Buch beinhaltet in der Tat eine sehr ausführliche Auflistung von Krafttieren, aber natürlich können niemals alle Krafttiere aufgeführt werden^^. Es dient dennoch sehr gut als Nachschlagewerk und vor allem um sich ein Fundiertes Grundwissen zu erarbeiten, auf dem man dann weiter aufbaut.

    Allerdings fehlt mir das ein oder andere in diesem Buch. Vielleicht wäre es besser gewesen, die Arbeit mit Krafttieren und Chakren in einem anderen Buch, allein zu diesem Thema, niederzuschreiben. Das wäre gut für die Ausführlichkeit gewesen, so ergeben sich eine Menge Fragen, auf die man sich mühsam seine Antworten zusammensammeln muss. Des weiteren finde ich die Beschreibung der Tiere selbst und ihrer Aspekte an vielen Stellen doch sehr oberflächlich, allerdings sollte man nicht vergessen, dass man auch selbst von seinem Krafttier lernen muss. Da reicht das bloße Nachschlagen in Büchern nicht aus.

    Worauf ebenfalls besser hätte eingegangen werden können und das fände ich bei diesem Buch wichtiger noch als die Chakrenarbeit, ist, wie man sein Krafttier findet, wie genau man mit ihm arbeitet, was für eine Bedeutung Krafttiere für den Menschen haben. Das finde ich ziemlich dürftig in dem Buch.

     

  20. Cover des Buches Pettersson und Findus (ISBN: 9783837304961)
    Gunter Schoss

    Pettersson und Findus

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Auf fremden Pfaden (ISBN: 9783847256533)
    Karl May

    Auf fremden Pfaden

     (19)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    8 Geschichten von Karl May teils humoristisch, teils missionarisch, aber immer spannend umgesetzt. Viele Länder, viele bunte farbige schillernde Geschichten.
  22. Cover des Buches Melissas Welt: Bienenflüstern & Drachenraunen (ISBN: 9781505875706)
    Marlies Lüer

    Melissas Welt: Bienenflüstern & Drachenraunen

     (15)
    Aktuelle Rezension von: coldi1

    "Melissas Welt" ist der zweite Teil der Lindenhausfrauen und hat mich genauso in seinen Bann gezogen wie Teil 1. Im Grunde kann Melissas Welt unabhängig vom ersten Teil gelesen werden, ich würde es Euch allerdings nicht empfehlen. Um zu verstehen, warum Melissa so ist wie sie ist sollte ihr unbedingt Miras Welt lesen.


    Als ich in meiner Mittagspause angefangen hatte zu lesen hat mich dieses Buch wieder so gefangen genommen, das ich fast das Ende meiner Pause verpasst hätte. Als ich Abends weiter gelesen habe, habe ich das Buch erst aus der Hand gelegt als ich fertig mit lesen war. Melissa hat mein Herz zwar nicht ganz so berührt wie Mira, aber ich habe sie in mein Herz geschlossen, da ich mich in vielen Dingen mit ihr identifizieren konnte.


    Mira lebt nun schon seit vielen Jahren nicht mehr, wird aber immer noch schmerzlichst vermisst. Durch ein Erbe ihres Mannes, konnte Melissa ihr geliebtes Lindenhaus kaufen. Auch Melissa hat es mit ihrer jüngsten Tochter schwer getroffen. Miranda hat eine Lernschwäche und dadurch große Probleme in der Schule. Als sie auch noch an falsche Freunde gerät, weiß Melissa so manches mal keinen Rat und ist am Ende ihrer Kräfte. 


    Der Schreibstil von Marlis Lüer ist wie gewohnt sehr flüssig, packend und einfach nur süchtig machend. Einmal mit einem Buch angefangen, kann man es wirklich erst aus der Hand legen, wenn man das Buch fertig gelesen hat. Dabei merkt man gar nicht wie die Zeit vergeht. Ich liebe ihre Bücher und vor allen liebe ich die Lindenhausfrauen und freue mich schon auf Hannahs Welt


    Dankeschön, das ich es lesen durfte. 

  23. Cover des Buches Max und Moritz (ISBN: 9783735916648)
    garant Verlag GmbH

    Max und Moritz

     (104)
    Aktuelle Rezension von: SchwarzeRose
    Wer kennt sie nicht Max und Moritz. Jeder dürfte sie kennen diese beiden Buben. Nur Unfug haben sie im Kopf. Und am Ende bezahlen sie dafür. Einfach super toll, sodass man das immer wieder gern liest.
  24. Cover des Buches Zum Glück gibt's Freunde (ISBN: 9783407740571)
    Helme Heine

    Zum Glück gibt's Freunde

     (11)
    Aktuelle Rezension von: legolas
    Ich liebe dieses Buch und die sechs Geschichten,die es beinhaltet. Wundervolle Geschichten im Kurzformat über das Leben und Freundschaft. Mit liebevollen Zeichnungen gestaltet,macht es einfach Spaß es zu lesen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks