Bücher mit dem Tag "hamptons"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "hamptons" gekennzeichnet haben.

39 Bücher

  1. Cover des Buches Witwe für ein Jahr (ISBN: 9783257233001)
    John Irving

    Witwe für ein Jahr

     (459)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3
    Ich habe den Film damals im Kino gesehen und fand ihn sehr schön. Das Buch hat mir noch besser gefallen. Es ist so schön, in John Irvings Geschichten einzutauchen. Auch wenn er oft peinliche Dinge schreibt, über die ich eigentlich nichts lesen will... 
    Als ich vor vielen Jahren "Gottes Werk und Teufels Beitrag" von Irving gelesen habe, fand ich den Roman großartig, war aber anschließend von der Verfilmung enttäuscht, weil viele Dinge, die mir im Buch wichtig waren, im Film gar nicht vorkamen. Bei der "Witwe für ein Jahr" war die Reihenfolge umgekehrt und mein Erleben entsprechend ein anderes: Einerseits bin ich angenehm überrascht, wieviel tiefer das Buch geht, wie viel Zeit die Geschichte wirklich umspannt. Andererseits habe ich bei dieser Reihenfolge immer das Problem, dass beim Lesen keine eigenen Bilder in meinem Kopf entstehen, sondern ich immer nur die Schauspieler aus dem Film sehe. Dieses Problem habe ich teilweise behoben, als ich nun mit etwas Abstand endlich die englische Ausgabe gelesen habe.
  2. Cover des Buches Fünf am Meer (ISBN: 9783453421639)
    Emma Sternberg

    Fünf am Meer

     (271)
    Aktuelle Rezension von: 9Buecherwurm9

    Linn wohnt zusammen mit ihrem Freund in einer Wohnung in München. Als sie diesen inflagranti mit einer Arbeitskollegin/Freundin erwischt bricht für Linn eine Welt zusammen, hatte sie doch eigentlich eher mit einem Antrag von Martin gerechnet. Da kommt ihr der exzentrische Mr. Cunningham gerade recht, welcher behauptet Erbermittler zu sein und dass sie von einer Tante zweiten Grades ein Haus in den USA geerbt habe. Spontan entschließt Linn sich ihn nach Amerika zu begleiten.


    Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist sommerlich bunt, zeigt direkt den Schauplatz und spiegelt den Titel wider.

    Der Schreibstil von Emma Sternberg ist angenehm flüssig und gut zu lesen. Teilweise geht sie mir etwas zu sehr ins Detail, besonders bei der Beschreibung von Objekten. Insgesamt stört das den Lesefluss aber nicht allzu sehr.

    Linn gehört zu den Charakteren, die zwar sympathisch sind, mit denen man (oder ich) sich jedoch nicht unbedingt identifizieren kann. Auch wenn ihre Beweggründe in den meisten Fällen nachvollziehbar sind, finde ich einige Handlungen und Einstellungen doch etwas sonderbar. Besonders ihre Beziehung zu den männlichen Charakteren.

    Die Idee, dass die Protagonistin von einer Tante erbt, von welcher sie bis zu dem Zeitpunkt noch nichts wusste, ist nicht allzu originell, trotzdem schön umgesetzt.

    Man ist als Leser direkt in der Geschichte drin und durch einige (mehr oder weniger) überraschende Wendungen wird der Spannungsbogen relativ hochgehalten.

    Leider kommt mir das Ende allerdings etwas zu abrupt. Emma Sternberg erzählt einige Szenen sehr ausschweifend und generell auch eher ausführlich. Das ist grundsätzlich schön, passt jedoch leider nicht zu Schluss. Hier hätte sie sich gerne ein paar mehr Seiten nehmen können, um „Fünf am Meer“ etwas ausführlicher und angemessener zu Ende zu erzählen.


    Insgesamt handelt es sich bei dem Roman um eine schöne, leichte Urlaubslektüre. Er ist unterhaltsam und angenehm leicht zu lesen.

  3. Cover des Buches Der große Gatsby (ISBN: 9783311220008)
    F. Scott Fitzgerald

    Der große Gatsby

     (1.029)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik

    Alle kennen die großen Partys des großen Gatsbys. Die Leute kommen von überall her und nehmen sogar uneingeladen an den berühmten Feiern teil, aber keiner kennt den Gastgeber Gataby wirklich. Deswegen ranken sich viele Gerüchte um ihn. Als Nick sein neuer Nachbar wird, lernt er ihn auf eine ganz andere Weise kennen und merkt, dass hinter dem bekannten Mann ein ganz anderer steckt.


    Dieses Buch ist einfach großartig. Allein wie es schon anfängt und man in diese lebendige und doch nachdenkliche Stimmung hineingezogen wird. Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie Nick, der Protagonist, die Geschichte erzählt. Dabei lernt man die Personen immer besser kennen und sieht die Schichten ihrer Persönlichkeit tiefer werden und die komplexen Beziehungen untereinander bringen einen zum Nachdenken. Die Geschichte wirkt ziemlich einfach und simpel und doch schwingen so viele Themen des Lebens mit, die der Autor tragisch und auch zynisch beschreibt.

    Ich für meinen Teil liebe dieses Buch und da es so schnell durchgelesen ist, kann man es immer wieder lesen und stößt dabei immer auf neue Details. Außerdem hat es einen einfachen und schönen Schreibstil, sodass man perfekt für ein paar Stunden in der Geschichte abtauchen kann.

  4. Cover des Buches Silver Swan - Elite Kings Club (ISBN: 9783736308220)
    Amo Jones

    Silver Swan - Elite Kings Club

     (172)
    Aktuelle Rezension von: Erotik-Geschichten-Buchtipps

    Ich habe mir die ersten 3 Bände als Hörbuch angehört. Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten damit in die Storyline hineinzukommen. Es kam einfach nie auf den Punkt, worum es sich nun eigentlich handelt. Ab ca. der Hälfte konnte ich nicht mehr aufhören. Die Beziehung zwischen Bishop und Madison ist keine Normale. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist sehr groß, obwohl sie sich nicht ausstehen können.
    Mir hat der erste Teil ziemlich gut gefallen!

  5. Cover des Buches Café au Love. Ein Sommer in den Hamptons (ISBN: 9783473585489)
    Julia K. Stein

    Café au Love. Ein Sommer in den Hamptons

     (64)
    Aktuelle Rezension von: bookspirit

    Ich habe mich beim Lesen so sehr in die Hamptons gewünscht! Ich fand die Szenerie wirklich gut beschrieben und auch die Geschichte und die Protagonisten konnten mich überzeugen. Ein tolles Buch für den Sommer! 

  6. Cover des Buches Schwestern für einen Sommer (ISBN: 9783596296620)
    Cecilia Lyra

    Schwestern für einen Sommer

     (85)
    Aktuelle Rezension von: nojules

    In dem Buch „Schwestern für einen Sommer“ von Cecilia Lyra geht es um Cassie und Julie, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Nach einer Tragödie haben sie 14 Jahre nicht mehr miteinander gesprochen. Doch als dann ihre Großmutter gestorben ist, müssen sie aufgrund ihres letzten Willens, zusammen einen ganzen Sommer verbringen.


    „Schwestern für einen Sommer“ ist eine leichte Sommerlektüre, die zum träumen einlädt. Cassie und Julie sind zwei sehr tolle Charaktere, die sich dem Leben und der Liebe stellen. Cassie ist die sachliche und stärkere von beiden. Julie ist sehr verträumt, romantisch und wird immer als die Hübsche bezeichnet. Ich persönlich mochte beide Schwestern sehr, doch Julie war heimlicher Liebling :)

    Das Buch ist einfach zu lesen und unkompliziert. Es hat keine überraschenden Wendungen und lässt sich somit super schön am Strand bzw. im Urlaub lesen. 

  7. Cover des Buches Strawberry Summer (ISBN: 9783570308943)
    Joanna Philbin

    Strawberry Summer

     (245)
    Aktuelle Rezension von: leasbooks
    Inhalt:
    Eine Sommerromanze zum Verlieben in den legendären Hamptons Sonne, Strand und Meer wünscht sich Rory neben ihrem Sommerjob. Als 'Mädchen für alles' wird sie ihre Ferien bei der wohlhabenden Familie Rule in den legendären Hamptons verbringen. Doch es kommt alles anders: Die verwöhnte Tochter des Hauses macht ihr das Leben schwer, und sobald Rory Connor, den Sohn, kennenlernt, ist es um sie geschehen. Die Rules halten Rory allerdings nicht gerade für den richtigen Umgang für ihren Nachwuchs. Und Rory steht plötzlich vor der Entscheidung: Kämpft sie um ihre große Liebe, oder verschwindet sie und kehrt in ihr altes Leben zurück, als sei nichts gewesen?

    Cover:
    Das Cover passt perfekt zum Buch und es ist einfach schön sommerlich. Auch wenn es, hoffe ich, nicht die Personen aus dem Buch darstellen soll...

    Bewertung:
    Ja, ich habe dieses Sommer-Buch mitten im kalten Herbst gelesen. Aber das war gar nicht so schlecht, denn immer, wenn ich das Buch aufgeschlagen habe, bin ich in den warmen Hamptons gelandet, und konnte für ein paar Stunden dem kalten, regnerischem Wetter entfliehen. :D
    Also, das Buch hat mir total gut gefallen! Es war zwar nicht sehr anspruchsvoll und das Ende war vohersehbar, aber das haben diese Bücher so an sich.
    Den Schreibstill fand ich aber gar nicht anschpruchslos, da die Autorin diese ganze Umgebung, mit dem Meer und den großen Villen so gut beschrieben hat, dass ich mir alles total gut vorstellen konnte.
    Die Handlung fand ich auch sehr gut und diesen Wechsel von der Sicht von Isabel und Rory fand ich gut umgesetzt. Vielleicht hätte ich mir gewünscht, dass auch die anderen Geschwister, Gregory und Sloane, mehr in die Geschichte  hätten einbezogen werden worden.

    Fazit: Ein sehr tolles Buch zum entspannen und abschalten- ich freue mich total auf den zweiten teil!

  8. Cover des Buches Blueberry Summer (ISBN: 9783570309483)
    Joanna Philbin

    Blueberry Summer

     (75)
    Aktuelle Rezension von: fuufychen
    Diese Fortsetzung hat mir leider nicht so gut gefallen, sowohl aufgrund der Entwicklung der Charaktere als auch die Handlung generell. 
  9. Cover des Buches Die kleine Bäckerei in Brooklyn (ISBN: 9783499275524)
    Julie Caplin

    Die kleine Bäckerei in Brooklyn

     (68)
    Aktuelle Rezension von: regenprinz

    Der zweite Band aus der „Romantic Escapes“-Reihe führt nach New York, wo die junge Food-Journalistin Sophie, die im ersten Band bereits als Nebenfigur auftauchte, nun im Mittelpunkt der Geschichte steht. Nach der Trennung von ihrem verlogenen Ex-Freund James reist sie ziemlich überstürzt in die USA ab, um dort für ein halbes Jahr bei einem Magazin zu arbeiten. Während dieser Zeit wohnt sie über einer kleinen Bäckerei in Brooklyn, mit deren Besitzerin Bella sie sich bald anfreundet – und ihr auch fleißig beim Backen und Dekorieren von Cup Cakes hilft. Außerdem stürzt Sophie sich nach einer Rückzugsphase irgendwann zurück ins Leben und die Liebe … Auch diesen Roman fand ich unterhaltsam und nett zu lesen, die Lovestory fand ich hier allerdings weniger romantisch als in anderen Bänden der Reihe, was sowohl an den Charakteren als auch am Schauplatz liegen mag.

  10. Cover des Buches HOLD (ISBN: 9783736309777)
    Helena Hunting

    HOLD

     (71)
    Aktuelle Rezension von: divergent

    Mein fünftes Buch von Helena Hunting und langsam wird diese Autorin eine meiner neuen Lieblingsautorinnen! Ihre Geschichten sind meistens mit so lieben, sympathischen Protagonisten gesegnet und guten Geschichten, die es mir immer schwer machen, das Buch mal zur Seite zu legen!


    Rian und ihre Zwillingsschwester Marley sind zusammen einfach nur genial! Rian und Pierce zusammen sind einfach nur so verdammt süß! Diese zwei sind fast schon das perfekte Paar und ihre Liebesgeschichte ist zum sterben schön! Ich bin während des lesens, mehr als nur einmal regelrecht dahingeschmolzen! Pierce ist so ein toller, warmherziger Mann, in den man sich einfach verlieben MUSS!! Er und Rian ergänzen sich perfekt! Und Rian ist diese Sorte Mädchen/Frau, mit der man einfach befreundet sein will! Sie ist so eine liebe Person und auch so real/echt, die aber auch noch so ihre eigenen offenen Baustellen aus der Vergangenheit bewältigen muss!



    Ich hab's soo gerne gelesen! Diese Liebesgeschichte ist süß, amüsant und einfach nur soo schön zu lesen! Ich habe das Buch an zwei Tagen regelrecht verschlungen!

    Verdiente 5/5 Sternchen! Absolute Leseempfehlung - übrigens auch für die anderen Teile dieser Reihe!


  11. Cover des Buches Broken Puppet - Elite Kings Club (ISBN: 9783736308404)
    Amo Jones

    Broken Puppet - Elite Kings Club

     (106)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Buch: Broken Puppet (Band 2)

    Reihe: Elite Kings Club

    Autorin: Amo Jones 

    ~

    Cover: Farblich passend zu den anderen Teilen. Gibt die Stimmung im Buch sehr gut wieder. Dunkel und mystisch.

    ~

    Lieblingszitat: 《Jedes Mal, wenn du mir so in die Augen siehst, stiehlt du mir ein Stück meiner Seele.》~Madison (Seite 187)

    ~

    Story: Madison ist auf der Suche nach Antworten auf ihre Millionen Fragen. Wenn eine beantwortet wird - immer mühsam, denn keiner will wirklich den Mund aufmachen und mit Halbwahrheiten findet sie sich nicht ab, sodass sie auf eigene Faust loszieht, was ihr viele Probleme einbringt-, kommen zehn neue auf. 

    Wir Leser bekommen tieferen Einblick in ihre -in Band 1 angedeutete- schreckliche Vergangenheit durch Flashbacks, wo es mir an manchen Stellen kalt den Rücken herunterlief. Es war mysteriös und man tappte als Leser bis zum Ende völlig im Nebel. Einfach unbeschreiblich, was ihr in jungen Jahren wiederfahren ist und ihr Mauer, mit der sie sich emotional davor geschützt hat, wird durch eine Konfrontation, niedergerissen.

    ~.

    Protagonisten: Madison Montgomery scheint auf den ersten Blick eine starke und taffe Person zu sein. Aber innerlich ist sie verletzlich und kämpft mich sich selbst und zweifelt an der Welt um sich herum, die ihr immer noch ein Mysterium ist. Im Verlauf der Story macht sie eine große Wendung und entwickelt sich merklich weiter, was mir in Band 1 gefehlt hat. Sie versucht, halt bei den Leuten zu finden, die sie eigentlich erst in das ganze hineingezogen haben. Grade, wenn sie denkt, sie hätte die neu aufgedeckten Geheimnisse halbwegs verarbeitet, passiert es wieder und werfen sie erneut aus der Bahn. 

    Halt findet sie immer mehr bei Bishop Hayes, der wie wir aus Band 1 wissen, ihr love Interest ist. Diese toxische Beziehung, die nie so richtig zu funktionieren scheint, wird zumindest ein Hauch enger und somit auch explosiver. Nach wie vor schlagen sie sich eher die Köpfe ein, anstatt normal miteinander zu reden. Aber was in diesem Buch ist schon normal?

    Und endlich bekommen wir einen kleinen Einblick in Bishops Gefühlswelt, denn es gibt kleine Momente, die Amo Jones schafft, damit die Beziehung zwischen ihnen etwas aufblühen lässt: 《[...]Bis ich dir begegnet bin, hatte ich nichts zu verlieren. Ich kann mir keine Schäche leisten. Nicht in diesem Leben.》               《Naja, vielleicht begegnen wir uns ja in einem anderen Leben wieder, und dann kann ich mehr für dich sein als nur eine Schwäche.》(S.99)

    Das Miteinander ist schwer und explosiv, aber das Ohneeinander ist noch viel schwieriger. 

    Ich bin gespannt, wie sich die Beziehung in Band 3 entwickelt.

    Nate, der in Band 1 immer wieder auftaucht und verhältnismäßig eine große Rolle spielt, ist hier größten Teils unbedeutend. Ausgenommen die Badszene, wo Madison endlich im Bezug auf ihre Gefühle ihm gegenüber Klartext spricht. 

    Auch Brantley bekommt durch Madisons Flashbacks ein bisschen mehr Platz in diesem Buch, als die anderen Nebencharaktere und es kommen Geheimnisse ans Licht, über die man unbedingt mehr erfahren wollte und möchte. 

    ~

    Schreibstil: Amo Jones schreibt schön flüssig, sodass man leicht reinkommt und durch das Buch fliegt. Sie baut mit ihren Worten Spannung auf und erzeugt mystische Stimmung, passend zu den Geheimnissen rund um den Club. Andererseits gab es auch lustige Passagen, die die Geschichte aufgelockert haben und ihr Platz zum atmen ließ.

    ~

    Kritik: Eher ein langweiliger und vorhersehbarer Anfang, als hätte die Autorin zwischen Band 1 und Band 2 keine Pause eingelegt und einfach weitergeschrieben. Nach ungefähr fünfzig Seiten wurde es besser und es kam endlich das, worauf ich schon die ganze Zeit gewartet hatte: Ich wurde in die Geschichte gezogen und ich konnte einfach nicht mehr aufhören. Es wurde von Seite zu Seite spannender und ich fieberte mit Madison mit.                                                         Der Knoten scheint bei der Autorin geplatzt zu sein! 

    Madisons Verhalten war an manchen Stellen z.B mit Nate oder ihr Verhalten auf den Parties, etwas gewöhnungsbedürftig, da es aber zu ihrer Art gehört, kann ich da auch mal ein Auge zudrücken.

    Das Buch war für meine Geschmack mir etwas zu kurz. Da hätte doch lieber Band 1 kürzer ausfallen sollen. Ein Kapitel mehr mit Madison und Bishop hätte mich sehr gefreut und hätte auch ihrer Beziehung gut getan.

    ~

    Fazit: Super spannendes Buch mit Überraschungsmomenten, die ich wirklich nicht kommen gesehen hatte und die ganze Reihe in eine andere -positive- Richtung gelenkt haben. 

    Und dann kam das Ende und es hat mich völlig aus den Socken gerissen. Es hat viele -wenn auch nicht alle- Teile zusammengefügt. So etwas habe ich schon lange nicht mehr gelesen und auch nicht in dem Maß erwartet. 

    Ich freue mich nun auf den letzten Teil und hoffe, die Puzzleteile fügen sich endlich zusammen. 

    ~

    Bewertung: 🦄🦄🦄🦄/🦄🦄🦄🦄🦄




  12. Cover des Buches Die Geschichte der Baltimores (ISBN: 9783492310796)
    Joël Dicker

    Die Geschichte der Baltimores

     (302)
    Aktuelle Rezension von: Buecherqueen125

    Nach "Die Wahrheit über den Fall Harry Queret" war ich gespannt, ob Joel Dicker das Niveau halten kann - er kann.
    Auch dieses Buch zieht einen total in seinen Bann, eine Familiengeschichte über mehrere Jahrzehnte, in der es das eine "große Geheimnis" gibt. Geschickt triebt Dicker einen durch das Buch, weil man hinter das Geheimnis kommen möchte. Seine größte Stärke ist dabei, die Charaktere zum Leben zu erwecken. Obwohl Joel Dicker frankophoner Schweizer ist, schreibt er wie ein großer amerikanischer Romancier. Einer meiner Lieblingsautoren.


  13. Cover des Buches Ein Jahr in New York (ISBN: 9783451069147)
    Nadine Sieger

    Ein Jahr in New York

     (52)
    Aktuelle Rezension von: MissRose1989

    Das Cover ist total schön gemacht, es zeigt eine typische Häuserfassade in New York, wie man es sich vorstellt und natürlich einen sofort an New York erinnert. 

    Nadine Sieger zieht für ein Jahr von Hamburg in die Millionenstadt New York, man begleitet sie als Leser, wie sie sich in der neuen Umgebung zurecht findet, neue Leute kennen lernt und sich dann langsam in der Millionenstadt zurecht findet. Zudem findet man immer wieder die kleinen Eigenheiten der Stadt und erlebt, wie man das sich die Gesichter der Menschen in der U-Bahn immer wieder verändern, wie sich die Menschen im Sommer unter der Dunst der Stadt verhalten oder auch wie sich die Gefühle in der Stadt immer wieder verändern. Ein toller Blick auf eine grosse Stadt, die so viel zu bieten hat und die immer wieder neues entdecken lässt. 

    Ein kleiner Kritikpunkt an dem Buch muss aber gelassen werden, weil Nadine Sieger schreibt vieles positives und schönes über New York und dessen Bewohner, aber man hat beim Lesen den leichten Eindruck einer Schönfärberei, also es gibt irgendwie keine negativen Seiten an der Stadt und das passt nicht so ganz zu dem Bild von New York. 


    Fazit:

    Nadine Sieger erzählt sehr viel über New York, auch über die Besonderheiten der Stadt und über die Menschen, die in der Stadt leben, man kann zusammen mit der Autorin in das Leben der Stadt eintauchen. Ein kleiner Punktabzug gibt es aber, weil das Thema der hohen Kriminalität in der Stadt ausgespart wird, das ist natürlich auch Teil des Lebens in der Stadt.

  14. Cover des Buches Ein Sommer in den Hamptons (ISBN: 9783442487509)
    Karen Swan

    Ein Sommer in den Hamptons

     (44)
    Aktuelle Rezension von: momomaus3

    Zunächst bedanke ich mich beim Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

    Titel: Ein Sommer in den Hamptons
    Autor: Karen Swan
    Verlag: Goldmann Verlag
    Seitenzahl: 590
    Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
    Erscheinungsdatum: 16.04.2018
    Genre: Roman

    INHALT / EIGENE MEINUNG 

    Nachdem der Sommer sich langsam verabschiedet hat, dachte ich mir ich lese zum Abschluss noch ein Sommerbuch einer Autorin, von der ich bisher noch nichts gelesen habe, nämlich Karen Swan. Dies war nur zum Teil eine gute Idee, denn wahrscheinlich kam es durch den beginnenden Herbst, dass ich mich nicht so ganz in die Geschichte fallen lassen konnte.

    In dieser Sommergeschichte geht es um Rowena, dessen Freund nach Jahrelanger Beziehung beschließt einen Selbstfindungstrip zu machen, der ein halbes Jahr dauern soll, um wieder Pepp zwischen die Beiden zu bringen. Rowena ist von dieser Idee überhaupt nicht angetan, aber kann nichts dagegen tun.

    Durch einen Zufall lernt sie auf einer Hochzeit, wo sie als Fotografin arbeitet, Hump kennen und landet wenig später mit ihm in den Hamptons. Dort nimmt die Geschichte langsam an Handlung an.

    Die Geschichte ist aus der Erzählerperspektive geschrieben und die Autorin hat einen schönen und leichten Schreibstil, so dass man sich alles sehr gut vorstellen kann.

    Leider mochte ich Rowena nicht so gern, denn ich konnte nicht begreifen wie naiv sie es hingenommen hat, als ihre Freund beschloss sich auf Zeit von ihr zu trennen und sie danach nur noch in seinen Klamotten herum lief und kaum was anderes machen wollte als geduldig auf ihn zu warten. Die erste Hälfte des Buches kam sie kaum aus sich heraus. Erst langsam gewöhnte sie sich an die Zeit ohne Matt und an ihre Mitbewohner in den Hamptons, nämlich Hump, Bobbie und Greg und an die ältere Dame Florence. Erst danach nahm die Geschichte mehr an Fahrt auf. Leider war es für mich zu lang, so dass ich mich bis zur Hälfte des Buches immer wieder zwingen musste weiter zu lesen.

    FAZIT

    Dies ist ein schönes Sommerbuch über Freundschaft, Umwelt, Liebe und einem Kriminalanteil. Diesen hätte ich aber weniger gebraucht sondern mir mehr Liebesgeschichte gewünscht. Trotz dessen werde ich bestimmt nochmal ein Buch der Autorin lesen, da mir ihr Schreibstil gut gefallen hat.

  15. Cover des Buches Das Verschwinden der Stephanie Mailer (ISBN: 9783869524139)
    Joël Dicker

    Das Verschwinden der Stephanie Mailer

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Kurz nachdem die Journalstin Stephanie Mailer dem Polizisten Jesse Rosenberg mitgeteilt hat, das ein vierfach Mord von vor über 20 Jahren doch nicht aufgeklärt ist, verschwindet diese spurlos. Jesse und sein alter Partner Derek Scott nehmen die Ermittlungen auf.
    Das war wieder ein "typischer Dicker", auch wenn mich die Geschichte in der Mitte beinahe verloren hatte. Denn da war es zeitweise etwas langatmig.
    Ansonsten mochte ich die Geschichte sehr. Ich mag es wie in den Geschichten des Autors am Ende alles zusammen läuft und ein großes Ganzes ergibt. So auch hier.
    Was die Charaktere angeht, so mochte ich nur die beiden Polizisten Jesse und Derek und ihre Kollegin Anna. Alle anderen ob es nun Zeugen oder Verdächtige waren, mochte ich nicht, was mich aber eigentlich nicht gestört hat, da das für die Story unerheblich war.
    Alles in allem eine spannende Geschichte, die aber so ihre Längen hatte.

  16. Cover des Buches Collide - Unwiderstehlich (ISBN: 9783492502900)
    Gail McHugh

    Collide - Unwiderstehlich

     (124)
    Aktuelle Rezension von: vanystef
    Mit Collide - Unwiderstehlich startet ein schöner Auftakt in eine erotisch-romantische Reise.

    Das Buch ist in einem sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil geschrieben. Die Seiten flogen nur so dahin, was aber auch an der tollen Handlung liegt.

    Die Charaktere sind (fast) alle gut ausgesucht. Mit Fallon konnte ich mich nicht ganz anfreunden. Emily, als Protagonistin, kommt mir sehr widersprüchlich vor. Einerseits hat man den Eindruck, dass sie sehr naiv ist, andererseits ist sie sehr offen was ihre Sexualität angeht. Mein Lieblingscharakter ist definitiv Gavin. Ein Bad Boy mit sehr viel Gefühl.

    Alles in allem kam mir die Handlung doch sehr klischeehaft und kitschig vor, ist aber schön für zwischendurch. Die Erotikszenen waren mir manchmal echt zu plump; vorallem auch wegen der Ausdrucksweise. Mit dem Cliffhanger und der spannenden Handlung bekommt man aber lust auf den zweiten Teil.
  17. Cover des Buches All of You (ISBN: 9783958184657)
    Maya Fields

    All of You

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Sera2007

    Die Geschichte:

    Maddy ist kurz davor, aus ihrem Eine-Frau-Start-Up ein erfolgreiches IT-Unternehmen zu machen. Dafür muss sie nur noch einen Deal mit dem renommierten Konzern Bowman & Tate abschließen. Doch während sie Expertin auf ihrem Fachgebiet ist, wird ihr schon beim Gedanken an die Präsentation vor den potentiellen Kunden schlecht. Dann begegnet sie Zac und während beim Anblick des arroganten Bad Boys ihr Herz wie verrückt anfängt zu flattern, fühlt sie sich in seiner Gegenwart auch selbstbewusst und sicherer. Genau das Auftreten braucht sie für ihre Präsentation! Kurzerhand stellt sie Zac als Assistenten ein und schafft es mit seiner Hilfe, den Deal zu bekommen. Alles wäre schön, würden doch nur die Schmetterlinge in ihrem Bauch und Zac aus ihren Gedanken verschwinden … Denn eins ist klar: Mit einem Typen wie Zac würde sie sich niemals einlassen!

    Meine Meinung:

    Dieses Buch stand schon länger auf meiner Leseliste. Da ich letztes Wochenende mit meinem Mann endlich mal wieder in meiner Lieblingsstadt Berlin war und ich da meine Lieblingsbuchhandlung besuchen konnte und sie dieses Buch da hatten, musste es natürlich mitgenommen werden.
    Dann kam ein "Drama". Wir waren noch einkaufen und mein Mann hat eine Schale Wassermelonen auf die Bücher gestellt, die ich gekauft habe. Die Melonen sind ausgelaufen.
    Und bei meinem Glück, hat es ausgerechnet dieses Buch abbekommen. Glück im Unglück kann man sagen, denn die anderen Bücher sind heile geblieben.
    Okay ich glaube, ich schweife ab und erzähl zuviel außerhalb des Buches. Ich komme sofort zurück zur Geschichte.... Aber dieses Buch hat bereits eine Geschichte in meinem Leben ^^
    Naja jetzt hat mein Buch leider einen roten Melonenfleck, aber zum Glück kleben die Seiten nicht zusammen und der Fleck kam der Schrift nicht zu nahe.

    Naja zurück zur eigentlichen Geschichte....

    ....der Klappentext hat mich total überzeugt.
    Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen.
    So also geschehen ^^

    Das Cover ist wirklich ansprechend und schön. Mir gefällt, dass Maddy abgebildet ist und ich mir sie so sehr gut vorstellen konnte.
    Farblich ist das Cover sehr schön. Gefällt mir sehr gut.

    Der Schreibstil ist toll. Es ist sehr flüssig und modern geschrieben. Ich wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Es war seit langem wieder ein Buch, dass ich an einem Stück durchgelesen habe. Das lag aber unteranderem an der Länge des Buches. Es ist ehr eines meiner kürzeren Bücher.

    Die Charaktere waren sehr sympatisch und authentisch. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und aus Sicht von Maddy.

    Die Geschichte an sich, empfand ich als sehr harmonisch und originell.

    Mein Fazit:

    Durch den "Unfall" durch meinen Mann hat dieses Buch für mich nun eine Geschichte zu erzählen.
    Aber auch an sich ist das Buch mega toll. Ich kann es wirklich nur empfehlen. Es hat mich einfach total mitgerissen und ich fühlte mich total abgeholt in diesem Buch.

  18. Cover des Buches Au-Pairs - Dringend gesucht (ISBN: 9783548264219)
    Melissa de la Cruz

    Au-Pairs - Dringend gesucht

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Nathalie
    Wer hoch fliegt, fällt tief - das Motto von diesem Buch. Die Au-Pairs sind zurück in den Hamptons. Es soll wie im Jahr zuvor ein unvergesslicher Sommer werden. Doch es kommt alles anders für Eliza, Mara und Jacqui. Mara wird zum IT-Girl, Eliza arbeitet im In-Club der Hamptons und Jacqui verknallt sich mal wieder in den falschen Jungen. Im 2. Band der "Au-Pairs-Reihe" geht es um Intrigen, Freundschaft, Liebe und High-Society. Die perfekte Strandlektüre.
  19. Cover des Buches The Real Real (ISBN: 9780061720420)
    Emma McLaughlin

    The Real Real

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Die Au-Pairs - Von der Sonne geküsst (ISBN: 9783548267098)
    Melissa de la Cruz

    Die Au-Pairs - Von der Sonne geküsst

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Nathalie
    Auch im 3. Teil der Au-Pairs wird es nicht langweilig. Die 3 Mädels Eliza, Jacqui und Mara sind zurück in den Hamptons. Eliza fängt ihr Praktikum bei einem angesagtem Designer an und fliegt schneller raus als ihr lieb ist. Mara zieht den Sommer über mit Ryan zusammen und fängt ihr Praktkium bei einer Zeitung aus den Hamptons an.Ihre Kolumne wird ein Hit und der Ärger mit Ryan beginnt. Jacqui arbeitet immer noch als Au-Pair bei den Perry`s. Sie will an die NYU und wartet auf die Zusage. Jedoch scheint der Sommer nicht allzu rosig für Jacqui zu werden, denn sie erhält eine Absage vom College und ihre Au-Pair-Eltern wollen sich scheiden lassen. Das heißt zurück nach Brasilien. Aber so kampflos räumt Jacqui nicht das Feld. Der 3. Band ist wirklich gut - die ideale Strandlektüre. Ich habe das Buch an Spanien`s Stränden genossen. Aber auch jetzt wo es wieder kalt wird kann das Buch gelesen werden. Man möchte einfach wissen wie es mit den 3 Mädels weitergeht. Denn irgendwo sind wir alle eine Mara, Eliza oder Jacqui.
  21. Cover des Buches Das Haus der geheimen Träume (ISBN: 9783492308182)
    Mia Löw

    Das Haus der geheimen Träume

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Jule_Owl

    Julias Schwester stirbt beim 9/11. Als sie Jahre später deren Ehemann in New York besucht, merkt sie, dass weder Jennifers Eheleben noch ihre Vergangenheit ganz so einfach sind.

    Ich liebe diese Reihe von Mia Löw, nur war ich von dem Ende sehr enttäuscht. Im Mittelteil hat es sich ganz schön gezogen, weil sehr ausführlich beschrieben wurde, wie sie die Zeit bei ihrem Schwager verbringt, die nicht wirklich inhaltsreich und spannend ist. Und auf den letzten 50 Seiten spielt sich dann sehr viel ab, was meiner Meinung nach ausführlicher gegangen wäre. Außerdem stellt sich heraus, dass eigentlich 75 % der Geschichte nur geträumt war und eh gar nicht passiert ist. 

    Viele von Julias Entscheidungen konnte ich auch nicht so richtig nachvollziehen. Vor allem, wenn sie sich wieder einmal für ihren Schwager anstatt für den fürsorglichen Bruder ihrer besten Freundin entscheidet. Das hat auch sehr viel Handlung "gefressen".

    Die Idee und der Abschnitt, wo Jennifers neues Leben undercover beschrieben wird, finde ich gut, aber man ist doch sehr niedergeschlagen, wenn man realisiert, dass alles eigentlich nichts davon wirklich passiert ist. Ich habe das Buch danach nochmal gelesen und es war absolut nicht das gleiche Gefühl wie beim ersten Mal. Finde ich leider sehr schade, ist aber im Großen und Ganzen ein gelungenes Werk.

  22. Cover des Buches Trading Up (ISBN: 9780349114941)
    Candace Bushnell

    Trading Up

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Jolene
    Ein typischer Bushnell-Roman. Unterhaltsam, leicht verständlich und schnell zu lesen. Kein erwähnenswerter Tiefgang, aber dennoch fesselnd.
  23. Cover des Buches Verliebt bis in die Fingerspitzen (ISBN: 9783956497858)
    Sarah Morgan

    Verliebt bis in die Fingerspitzen

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Monice

    "Verliebt bis in die Fingerspitzen" von Sarah Morgan,

    ist ein Buch voller Emotionen und vieler Geheimnisse. Die Autorin hat uns in eine Wunderschöne Landschaft in den Hamptons mit genommen. Außerdem dürfen wir in diesem Buch Fliss sehr gut kennen lernen. Der Charakter ist sehr ausführlich und wirklich ansehnlich dargestellt. Mit dem Schreibstil und der Geschichte hat mich die Autorin sehr gut mitgenommen. Immer wieder konnte ich mich auch sehr gut in die Gefühlswelt der verschiedenen Charakter hineinversetzen. Auch die Landschaftliche Beschreibung hat zum Träumen eingeladen.
    Für mich ist das ein wirklich tolles Buch zum Träumen und auch um zu sehen was Geheimnisse und das verschweigen von Gefühlen für Missverständnisse bewirken können. Aber auch, was es für ein tolles Leben bedeuten kann, wenn man Gefühle zulässt und sich selbst beschützen lässt.
    Für jeden ein Buch zum abschalten und Weg träumen, während man noch etwas über Gefühle lernen darf.

    Zum Inhalt:
    Fliss weiß das ihr Ex-Mann in New York ist und beschließt Hals über Kopf die Stadt zu verlassen. Als ein Hilferuf ihrer Großmutter sie erreicht, reist sie in die Hamptons um ihr zu helfen. Kaum angekommen steht sie vor Seth, genau dem Mann wegen dem sie aus New York geflüchtet ist. Aus angst gibt sie sich als ihre Zwillingsschwester aus. Doch schneller als ihr Lieb ist fliegt ihre Lüge auf und sie muss sich ihren Ängsten stellen. Am Ende des Sommers ist alles anders, doch ihre Angst vor Gefühlen kommt plötzlich zurück.

  24. Cover des Buches Die Frauen von Long Island (ISBN: 9783746633879)
    Zoe Fishman

    Die Frauen von Long Island

     (38)
    Aktuelle Rezension von: schnaeppchenjaegerin
    Maggie ist alleinerziehende Mutter einer zweijährigen Tochter und arbeitet als Putzfrau in New York. Überraschend hat sie ein Haus in Sag Harbor, in den Hamptons, von ihrer Freundin Liza geerbt, zu der sie nach einem Streit seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Das Haus wird noch von Lizas Mutter, der 82-jährigen Edith bewohnt, die an Alzheimer erkrankt ist.
    Maggie zieht mit Töchterchen Lucy bei ihr ein und nach anfänglichen Startschwierigkeiten nähern sich die beiden Frauen, die den Suizid der manisch-depressiven Liza noch nicht begreifen können, an und helfen einander, unausgeräumte Konflikte zu bewältigen und ihre jeweilige Vergangenheit aufzuarbeiten.

    Zu Beginn war die Abneigung Ediths gegenüber Maggie sehr deutlich zu spüren. Als diese jedoch stürzt und verletzt auf Hilfe angewiesen ist, arrangieren die beiden sich sehr schnell miteinander und vertrauen der jeweils anderen ihre Probleme der Vergangenheit an, über die sie sonst mit noch niemandem gesprochen haben. Mir ging diese Öffnung zu schnell und auch die Konflikte, die seit Jahren bestanden, wurden sehr schnell als gelöst abgewickelt. Beide suchen die Nähe zu Personen, von denen sie meinen, etwas schuldig zu sein und erleichtern sich ihre Gewissen. Ich vermisste einen intensiveren Diskurs mit den Geistern ihrer Vergangenheit und eine emotionale Tiefe bei ihrer Auseinandersetzung.
    Darüber hinaus empfand ich das Geplapper der kleinen Lucy sehr anstrengend. Statt viele Worte mit den Zwischenrufen der sehr reif wirkenden Zweijährigen zu verschwenden, hätte ich mir mehr Raum für den Rest der Geschichte gewünscht. So war der eigentlich malerische Ort in den Hamptons nicht spürbar von Belang und auch die Alzheimererkrankung von Edith nur eine Randnotiz. Auch der Selbstmord von Liza blieb bis zum Ende rätselhaft. Selbst wenn man ihre Depressionen als Grund heranzieht, hätte mich interessiert, warum sie ausgerechnet zum gegenwärtigen Zeitpunkt ihrem Leben ein Ende setzte.

    Der Roman hat sein Potenzial für mich nicht ausgeschöpft und blieb hinter meinen Erwartungen an einen Roman über eine besondere Frauenfreundschaft vor einem tragischen Hintergrund zurück.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks