Bücher mit dem Tag "harald lesch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "harald lesch" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Wenn nicht jetzt, wann dann? (ISBN: 9783328600213)
    Harald Lesch

    Wenn nicht jetzt, wann dann?

     (16)
    Aktuelle Rezension von: MatthiasBreimann

    In diesem Werk, geht der Astrophysiker Harald Lesch, einer der wichtigsten Fragen unserer Zeit nach. Nämlich was können wir Menschen tun, gegen den von uns selbst verursachten Klimawandel, aber so, dass es keinem Menschen zum Nachteil wird?

    Durch unterschiedlichste Faktoren, wie u.a. die Überfischung der Meere, extremer Energieverbrauch und der enorme Anstieg an CO2, das in die Atmosphäre abgegeben wird, wird unser Planet ohne Rücksicht zerstört. Das Klima erwärmt sich, die Meeresspiegel steigen, Tierarten sterben aus, Naturkatastrophen werden mehr und extremer uvm.

    Doch noch immer werden, trotz zahlreicher Abkommen, immense Summen in Milliardenhöhe in Kohlekraftwerke gesteckt und so weiter. Aber auch das Problem mit der Beseitigung von Atommüll und vielem mehr wird dem Leser vor Augen geführt. Dies alles, geschieht vor allem in der westlichen “entwickelten“ Welt, während die sogenannte Dritte Welt in Slums, in unserem Giftmüll versinken und die Menschen verhungern und sterben.

    So drastisch wie noch nie zuvor, wird unser Planet ausgebeutet und zerstört und vor allem zeigt der Autor auf, aus einem Grund: Dem Geld!

    Harald Lesch, geht in diesem Buch mit der Politik und Ökonomie hart ins Gericht und zeigt dem Leser glasklar, das es unzählige Konzerne und Menschen gibt, denen das Kapital wichtiger als der Planet und die nächsten Generationen sind.

    Natürlich zeigt der Autor auch viele positive Aspekte auf. Wieviele Staaten und Städte heute schon radikal auf erneuerbare Energien setzen, Maut für SUV’s in den Städten verlangt wird, nachhaltige und klimaschonende Gebäude gebaut und entworxen werden von vielen Designern und Architekten, uvm. Dem Leser wird dadurch klar gezeigt, dass es bereits viele Lösungsansätze gibt, die die Umwelt schonen oder sogar wieder besser machen, ohne dass Menschen einen Nachteil in ihrer Lebensqualität erleiden müssten.

    Auch geht er darauf ein, was jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Welt zu schonen.

    Das Buch selbst ist dabei wunderbar Aufgeteilt und trotz zahlreicher wissenschaftlicher Daten und Fakten, für Laien leicht verständlich geschrieben. Dazu kommen zahlreiche Interviews mit verschiedenen Experten aus unterschiedlichsten Gebieten. Auch sind zahlreiche Abbildungen, Bilder, Skalen mit Daten und Fakten, vorhanden was alles sehr anschaulich und verständlich macht. Ein kleiner negativer Punkt, sind manchmal die Bilder mit den Fakten. Denn ab und an, sind sie leider mitten im Text eines Interviews, odg. so dass es manchmal den Lesefluss leicht beeinträchtigt.

    Alles in allem aber ein sehr interessantes und informatives Werk, ohne die üblichen Floskeln über die Umweltverschmutzung, sondern ganz klar, rational, hart und Augen öffnend, aber auch menschlich. Dabei merkt man, dass es dem Autor wirklich ein Herzensthema ist.

    Man kann und sollte es einem jeden nur empfehlen, der sich mit dieser Thematik tiefer auseinandersetzen möchte!

  2. Cover des Buches Big Bang, zweiter Akt (ISBN: 9783442153435)
    Harald Lesch

    Big Bang, zweiter Akt

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Bookreader34

    Das zentrale Thema von Big Bang, zweiter Akt der Physker Harald Lesch und Jörn Müller ist die Frage, ob es noch anderswo im Universum Leben gibt. Zuerst klären die Autoren aber einige Begriffe, die sie später immer wieder verwenden, wie Masse, Gravitation und die expoentielle Schreibweise sehr großer und sehr kleiner Zahlen.

    Im Weiteren geht es um die Frage, was Leben aus physikalischer Sicht ausmacht, um die Entstehung der Materie vom Urknall bis zur Explosion massereicher Sterne, um Biochemie, Genetik und um die vermutete Art und Weise der Entstehung des Lebens auf der Erde. Außerdem werden die Bedingungen, die ein Planet und seine kosmische Umgebung für die Entstehung von Leben erfüllen müssen, geklärt.

    Danach folgen Kapitel über die Suche nach anderen belebten Orten im Sonnensystem und anderswo im Universum und nach außerirdischen Zivilisationen. Außerdem gibt es ein Kapitel über theoretische Möglichkeiten für interstellare Raumfahrt und die damit verbundenen Schwierigkeiten.

    Schließlich wird noch erklärt, wie das Universum aussähe, wenn die Naturkonstanten und -gesetze anders wären und was das für Leben im Weltall bedeuten würde. Den Abschluss bildet ein Ausblick  auf die Zukunft des Universums und des Lebens darin. Im Anhang gibt es dann noch eine Zusammenfassung der bisherigen Geschichte des Lebens auf der Erde.

    Das Ganze ist meiner Meinung nach sehr angenehm zu lesen und die Erklärungen sind im Großen und Ganzen gut verständlich, auch durch die vorhandenen Abbildungen, Diagramme und Tabellen. Aufgrund des Alters des Buches ist es jedoch nicht mehr ganz aktuell. Zum Beispiel ist die genannte Anzahl der Jupiter- und Saturnmonde und vor allem der gefundenen Exoplaneten nicht auf dem neuesten Stand.

    Dennoch würde ich Big Bang, zweiter Akt aufgrund des großen Themenumfangs und der guten Erklärungen weiterempfehlen, wenn man sich eben bewusst ist, dass nicht mehr alle genannten Fakten dem aktuellen Wissensstand entsprechen.

  3. Cover des Buches Kosmologie für helle Köpfe (ISBN: 9783442153824)
    Harald Lesch

    Kosmologie für helle Köpfe

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Der Außerirdische ist auch nur ein Mensch (ISBN: 9783442157259)
    Harald Lesch

    Der Außerirdische ist auch nur ein Mensch

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Pius
    Mit Witz und akademischem Charme versteh es Professor Lesch seinen Lesern all die hochkomplizierten Vorgänge, die sich auf hier Erden und im Kosmos abspielen in verständlichen Worten und feinem Humor zu servieren. Einer der ganz großen Welterklärer mit tiefsinnigem, philosophischem Touch.
  5. Cover des Buches Kosmologie für Fußgänger (ISBN: 9783442158171)
    Harald Lesch

    Kosmologie für Fußgänger

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Man könnte Angst bekommen und wird doch bloß fasziniert - von den Geheimnissen des Universums, die die Autoren verständlich machen oder jedenfalls anhand einfacher Sprache und, soweit es überhaupt möglich ist, ohne Fachchinesisch nahebringen wollen. Nahebringen natürlich nur im Sinne von "Interesse wecken". Bei einer (mittleren) Entfernung der Erde von der Sonne von ca. 150 Millionen Kilometern kann von Nähe im wörtlichen Sinne keine Rede sein. Selbst wenn man im Zusammenhang mit der Schuldenkrise allmählich in Milliarden und Billionen zu denken beginnt, bleiben astronomische Zahlen einem doch nach wie vor immer noch etwas kaum Vorstellbares. - Faszinierend wirken aber nicht nur die jede Vorstellung übersteigenden Maße des Alls - mit möglicherweise bis zu 400 Milliarden Galaxien, wobei man sich vergegenwärtigen muss, dass alleine unser (gravitatives) Sonnensystem einen Durchmesser von fast zwölf Milliarden Kilometern hat -, faszinierend wirkt auch, wie der Mensch im Laufe von ein paar tausend Jahren den Kosmos nach und nach stückweise entschlüsselt hat. Harald Lesch und Jörn Müller vermitteln einem die Größe des Weltraums und die Weite des menschlichen Geistes in vorbildlicher Weise. Mit einem bescheidenen Titel ihres mit Goethe-Zitaten angereicherten Buches.
  6. Cover des Buches Weißt du, wie viel Sterne stehen? (ISBN: 9783570010549)
    Harald Lesch

    Weißt du, wie viel Sterne stehen?

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks