Bücher mit dem Tag "haustausch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "haustausch" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Wildblumensommer (ISBN: 9783404175369)
    Kathryn Taylor

    Wildblumensommer

     (161)
    Aktuelle Rezension von: Melanie_Ludwig

    Inhalt

    Zoe steht vor einer schweren Entscheidung: Eine hochriskante OP soll ihr Leben retten. Spontan beschließt sie noch einmal nach Cornwall zurückzukehren, denn dort erlebte sie vor vierzehn Jahren ihr größtes Glück - und ihren schlimmsten Albtraum. Nun endlich will sie die Geheimnisse jenes Sommers klären. Erneut trifft sie auf ihre große Liebe Jack, erneut schöpft sie Hoffnung auf ein Leben an seiner Seite. Aber die Schatten der Vergangenheit drohen auch ihre Zukunft zu zerstören ...


    Das Buch hat mir gut gefallen. Es gab zwar einige schreibfehler doch die haben mich nicht wirklich gestört. Zoe hat es nicht leicht vor allem geht ihr der Tod ihres Bruder immer noch nahe deshalb will sie Wahrheit herausfinden dabei trifft sie auf Jake. Aber auch rose kommt in dieser Geschichte nicht zu kurz. 

  2. Cover des Buches STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet (ISBN: 9783328105954)
    Claire Douglas

    STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet

     (165)
    Aktuelle Rezension von: Buch_moment

    ch bin ganz ohne Erwartungen an dieses Buch gegangen, da auch die Meinungen dazu sehr auseinander gehen.

    Den Anfang fand ich etwas langatmig, hätte man auch gut kürzer fassen können. Die Geschichte ist irgendwie vorhersehbar aber trotzdem spannend.

    Die Story besteht aus zwei Geschichten (Jetzt und Vergangenheit), was das ganz auflockert und nach und nach das grosse Ganze zusammensetzt.

    Die Hauptfigur Libby wird mir im Laufe der Geschichte sympathischer.

  3. Cover des Buches Ein Haus in Irland (ISBN: 9783426616888)
    Maeve Binchy

    Ein Haus in Irland

     (115)
    Aktuelle Rezension von: DustBunny

    Diese rührende Geschichte ist wirklich aus dem Leben gegriffen:

    es geht um Liebe, Ehe, Freundschaft, Arbeit inklusive Hoffnungen, Enttäuschungen und Neuorientierung!

    Die Autorin schildert mit viel Menschenkenntniss warum ihre, überaus authentischen und sympathischen Charaktere, sind wie sie sind bzw. werden und reagieren.

    Eine bittersüße Geschichte über so ziemlich alle Aspekte des Lebens: herzergreifend und zum Nachdenken anregend!

  4. Cover des Buches Das andere Haus (ISBN: 9783442490073)
    Rebecca Fleet

    Das andere Haus

     (113)
    Aktuelle Rezension von: Khaleesi81

    Der Klappentext verspricht viel mehr als er hält. Ich habe das Buch nach mehr als 200 Seiten abgebrochen, weil einfach nichts passiert. Von Terror und Psychospielchen in dem „anderen“ Haus“ kann man wirklich nicht annähernd sprechen. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, aber hier war es einfach nur quälend langweilig. Die eigentliche Handlung wird viel zu sehr von irgendwelchen belanglosen Alltagssituationen in den Hintergrund gedrängt. Ein Thriller ist es nicht. Roman trifft es eher.

  5. Cover des Buches Mein Kater vom Mars - Her mit dem Stoff! (ISBN: 9783944936123)
    Kris Benedikt

    Mein Kater vom Mars - Her mit dem Stoff!

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Frank1

    Klappentext:

    Ein Kurztrip auf den Mars – für die beiden Vierzehnjährigen Mike und Bass kein Problem. Denn immerhin hat Mike gemeinsam mit der dreizehnjährigen Nova und dem Marskater Early die Marsianer schon einmal aus einer schlimmen Krise errettet.

    Doch im lang ersehnten Surfurlaub auf Teneriffa scheinen die Probleme, die man auf dem Roten Planeten haben mag, reichlich weit weg zu sein. Doch nein: Was sich als Superwelle ankündigt, stellt sich als etwas ganz anderes heraus – als Gefahr für die gesamte Milchstraße.

    Ein Scince-Fiction-Abenteuer mit aberwitzigen Aliens und ziemlich vielen grünen Katzen.


    Rezension:

    Endlich kommt Mike dazu, den im letzten Sommer ausgefallenen Surfurlaub auf Teneriffa nachzuholen. Doch schnell muss er feststellen, dass ihn die Probleme der 2- und 4-beinigen Marsbewohner bis dorthin verfolgen.

    Die beiden Autoren schaffen es auch hier wieder, den recht eigentümlichen Humor, der bereits den Vorgänger (Mein Kater vom Mars – Her mit dem Stoff!) auszeichnete, an den Leser zu bringen. Verglichen mit den Zigs erscheinen einem die Mars-Menschen und -Katzen plötzlich direkt normal. Was es mit den erwähnten Zigs auf sich hat, soll hier natürlich nicht verraten werden.

    Allen, die an Band 1 Gefallen gefunden haben, wird auch Mikes neue Abenteuer mit Sicherheit gefallen. Den Vorgänger sollte man allerdings kennen. Ansonsten dürfte es dem Leser wohl etwas schwerfallen, die Zusammenhänge zu erfassen.


    Fazit:

    Wem eine humorvolle Mischung aus Science Fiction und Fantasy zusagt, kann dieses kleine Büchlein empfohlen werden.

  6. Cover des Buches Liebling, ich habe das Haus getauscht (ISBN: 9783596195398)
    Wilko Weiss

    Liebling, ich habe das Haus getauscht

     (6)
    Aktuelle Rezension von: 9Buecherwurm9

    Das Cover ist okay. Für meinen Geschmack ist es leider etwas zu bunt und zu langweilig.


    Ben Breuer und seine Frau Marie stehen als Selbstständige kurz vor der Pleite. Zu allem Übel stehen auch noch die Sommerferien vor der Tür. Natürlich möchte der Familienvater seinen beiden Kindern Tommy und Lisa unbedingt einen schönen Sommerurlaub ermöglichen, trotz der finanziellen Situation. Da kommt die Option, das eigene Haus mit der Villa eines Millionärs zu tauschen gerade recht.


    Der Schreibstil von Wilko Weiss ist angenehm flüssig. Der Roman lässt sich gut lesen, ist lustig und damit sehr gut als leichte Sommerlektüre geeignet.


    Die vorkommenden Charaktere wirken authentisch, allerdings nicht allzu tiefgründig. Alle haben etwas sympathisches an sich, wodurch ein Einstieg in den Roman sehr schnell und einfach möglich ist. 

    Besonders Ben Breuer, aus dessen Sicht der Roman erzählt wird, tritt für meinen Geschmack etwas zu sehr auf der Stelle. Seine Gedankengänge und Beweggründe sind meistens nachvollziehbar, allerdings verändert sie sich über etwa 330 Seiten nicht wirklich, wodurch der Roman phasenweise etwas anstrengend zu lesen ist. 


    Insgesamt hat Wilko Weiss mit „Liebling, ich habe das Haus getauscht“ aber einen sehr heiteren Roman geschaffen, der als Urlaubslektüre durchaus zu empfehlen ist.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks