Bücher mit dem Tag "heartless"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "heartless" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Heartless, Band 2: Das Herz der Verräterin (ISBN: 9783473401918)
    Sara Wolf

    Heartless, Band 2: Das Herz der Verräterin

     (119)
    Aktuelle Rezension von: Lielie

    Nachdem ich den ersten Band weggesuchtet habe, wie nichts, musste ich mir natürlich sofort den Zweiten holen.
    An sich, hat er mich auch echt überzeugt. Die Story war meiner Meinung nach nicht einen Moment langweilig. Ich hab das Buch fast in einer Sitzung gelesen, da es sich super flüssig liest. Ich mussaber sagen, das einzige, was mich gestört hat, war das Verhalten von Zera, der Protagonistin. Sie hat sich das ganze Buch durch nur selbst bemitleidet und ist in Selbsthass versunken. Als ihr dennoch alle verziehen habe, hat sie trotzdem jeden abgewiesen und hat nicht gezeigt, was sie doch für jeden empfindet. Das konnte ich immer gar nicht nachvollziehen und das hat mich oft einfach nur frustriert.

    Trotzdem fand ich den ganzen Plot super gut entwickelt. Vorallem die Story von dem Valkerax und Zera ist super faszinierend und herzerwährmend.

    Trotz der paar Schwächen find ich den Teil super gelungen. Ich empfehle es weiter.( Ich verstehe auch ehrlich gesagt gar nicht, warum Leute sagen, dass der Plot unlogisch und verwirrend war...)

    Bin gespannt auf den letzten Teil!

  2. Cover des Buches Heartless (ISBN: 9783736307087)
    Winter Renshaw

    Heartless

     (76)
    Aktuelle Rezension von: isabellasamantha

    Habe mich Mal wieder vom Cover ansprechen lassen und es mir daher gekauft. Ich finde der Mann auf dem Cover kommt der männlichen Hauptfigur sehr nahe und mein Kopf fand dies Mega.


    Der Schreibstil ließ sich einfach und flüssig lesen. Die Zeit verging wie im Flug genau wie die Kapitel. 

    Die Geschichte an sich ist anders ausgegangen wie ich erhoffte aber trotzdem okay. Es gab keine Phasen, wo sich irgendwas zu sehr in die Länge gezogen hat. Ich freue mich schon auf die restlichen Amato Brüder. Mal schauen wer am Ende mein Liebling ist. Lest es bei dem letzten Buch.



  3. Cover des Buches Heartless 3: Die Seele der Magie (ISBN: 9783473402021)
    Sara Wolf

    Heartless 3: Die Seele der Magie

     (25)
    Aktuelle Rezension von: MaryKate

    Inhalt: Eine Diebin ohne Herz
    Ein Prinz ohne Zukunft
    Eine Liebe ohne Hoffnung

    Jahrelang hatte Zera nur ein Ziel: endlich wieder ein Mensch zu sein. Als Herzlose ist sie nicht nur unsterblich und überaus stark, sondern auch eine Gefangene, denn wer ihr Herz in seiner Gewalt hat, kann sie kontrollieren. Doch seit ihr Herz Prinz Lucien gehört, wünscht sie sich zum ersten Mal, herzlos zu bleiben. Nur so kann sie ihn beschützen: vor seiner Schwester, der mächtigsten und grausamsten Hexe des Landes. Vor dem unbarmherzigen Krieg, der das Königreich in Schutt und Asche legt. Und vor sich selbst. Denn in Lucien lauert eine dunkle Kraft, die nicht nur ihm zum Verhängnis werden könnte, sondern auch allen, die er liebt … 



    Meine Meinung: Das große Finale ist da. Es geht um die Rettung der Welt wo zwei magische Bäume eine große Rolle spielen. Zera hat ein Ziel endlich wieder ein Mensch zu sein. Als Herzlose ist sie unsterblich und überraus stark ,  sie ist immer auch eine Gefangene denn wer ihr Herz in seiner Gewalt halt, kontrolliert sie auch. Doch seit Lucien ihr Herz gehört, hat sie den Wunsch für immer herzlos zu bleiben. Denn nur so kann sie ihn vor seiner Schwester der mächtigsten und skrupelossesten Hexe beschützen. Vor dem Krieg der das Königreich in Schutt und Asche legt. Und vor sich selbst. Denn Lucien hat eine dunkle Kraft die nicht nur im schaden könnte sonder auch allen die er  liebt. Sie reisen durch den ganzen Kontinent um wichtige Informatione über den Knochenbaum zu bekommen. Dabei finden sie heraus das es noch einen Baum gibt der auch wichtig für die Magie ist. Zera entwickelt währendessen ihren eigenen  Plan um Varia aufzuhalten Doch diese Entscheidung fällt ihr nicht leicht doch es ist der einzige Weg um Luciens Schwester aufzuhalten. Was noch hinzukommt ist, da Lucien eine dunkle und mächtige Kraft in sich hat die er nur schwer kontrollieren kann. Ansich ist der Autorin schon ein guter Abschluss gelungen doch einige Dinge habe ich doch zu bemängeln. Vor allem begreift man am Anfang nicht ganz welche Rolle die zwei Bäume genau spielen. Da es anscheinend noch einen dritten Baum zu geben scheint der genauso einen Einfluss hat wie die beiden anderen. Da ist am Anfang etwas verwirrend um da einen Zusammenhang zu finden. Sie muss eine Entscheidung treffen und weiß das alles auf dem Spiel steht. Doch Lucien darf davon nichts erfahren. Sie hat sich in den drei Bänden entwickelt, da sie etwas reifer und erwachsener geworden ist. Zur Orientierung wäre eine Karte schon hilfreich gewesen. Trotzdem ein guter und solider Abschluss der Reihe wenn auch mit kleinen Schwächen.

  4. Cover des Buches Heartless (ISBN: 9781509818020)
    Marissa Meyer

    Heartless

     (37)
    Aktuelle Rezension von: FairyOfBooks

    „It is a dangerous thing to unbelive something only because it frightens you.“ […] „But hoping," he said, „is how the impossible can be possible after all.“


    Zum Cover: Absolut passend zur Geschichte und zur Atmosphäre in diesem Buch, gerade gegen Ende sind die Farben und Kontraste von Rot und Schwarz super gut gewählt. Generell harmonieren sie aber auch sehr gut zusammen. Auch die Krone über dem Titel „Heartless“, wobei das „t“ als Schwert getarnt ist, finde ich äußerst toll arrangiert. Insgesamt: Große Coverliebe!


    Zum Inhalt: Catherine mag eines der begehrtesten Mädchen im Wunderland und eine Favoritin des unverheirateten Herzkönigs sein, aber ihre Interessen liegen woanders. Als talentierte Bäckerin will sie nur eines, mit ihrer besten Freundin ein Geschäft eröffnen. Ihrer Mutter zufolge ist ein solches Ziel für eine junge Frau, die die nächste Königin sein könnte, undenkbar.

    Dann trifft Cath auf Jest, den gutaussehenden und mysteriösen Joker am Hof des Herzkönigs. Zum ersten Mal spürt sie die Anziehungskraft. Sie und Jest laufen Gefahr, den König zu beleidigen und ihre Eltern wütend zu machen, und gehen eine intensive, geheime Beziehung ein. Cath ist entschlossen, ihr eigenes Schicksal zu definieren und sich zu ihren Bedingungen zu verlieben. Aber in einem Land voller Magie, Wahnsinn und Monster hat das Schicksal andere Pläne.


    „Es ist gefährlich, etwas nicht zu glauben, nur weil es dich erschreckt.“ […] „Aber Hoffnung“, sagte er, „ist, wie das Unmögliche doch möglich sein kann.“


    Meine Meinung: Marissa Meyer weiß, wie man Geschichten besonders macht. Mit einer außergewöhnlichen Protagonistin, die ein außergewöhnlich alttägliches, fast schon „normales“ Talent besitzt. Cath ist in diesem Fall die Tochter aus gutem Hause mit einem Traum, der, so findet ihre Mutter, unter ihrer Würde liegt. Sie will Bäckerin bzw. Konditorin werden, weil sie das backen von Kuchen und Desserts liebt. Und was habe ich in diesem Buch nicht manchmal Hunger auf Süßes bekommen! Nebenbei bemerkt, ist Jest, der Gegenpart zu Cath, ein ebenso toller Charakter, mit dem man sehr gerne seine Zeit verbringt. Da kann man wirklich verstehen, weshalb Cath sich so schwer tut, ihr Herz an einen anderen zu verschenken, wenn es da doch Jest gibt.

    Auch die Anspielungen an die Originalgeschichte von Alice im Wunderland, mit der weißen und roten Königin, der Grinsekatze, die absolut genial auch in diesem Buch ist, dem verrückten Hutmacher und seiner Teeparty mit seinem Nicht-Geburtstagsfeiertag und dem Jabberworky. Allesamt geben dieser Geschichte Sinn, aber dennoch gewinnt Caths Geschichte mit Eigenständigkeit, vor allem auch durch den super atmosphärischen wie flüssig lesbaren Schreibstil. Ich habe das Buch zwar auf Englisch genossen, weil es bisher noch nicht übersetzt wurde, doch finde ich, dass die Sprache, die Marissa Meyer  für ihre Bücher wählt, nicht anstrengend ist. Sie ist zwar auch nicht unanspruchsvoll und ich würde empfehlen, dass man „Heartless“ nicht als sein erstes, englisches Buch liest, sondern erst einmal Erfahrung sammelt. Wenn man dies hat, ist „Heartless“ aber ein voller Genuss und ein Buch, das die Geschichte einer Anti-Heldin erzählt, die anders ausgeht als man es erwartet.


    Fazit: Ich liebe Marissa Meyer, ich liebe ihren Schreibstil und ich bin verrückt nach ihren Büchern. Vielleicht sehen das manche anders, aber für mich ist sie meine „Queen of Reader-Hearts“ . Sie schafft es einen mit vollkommen simplen, jedoch außergewöhnlichen Ideen zu überzeugen und dafür bewundere ich diese Frau. So haben mich ihre Welt und ihre Charaktere in „Heartless“ zu Hundertprozent oder auch zu 5 Sternen überzeugt.  

  5. Cover des Buches Heartless (ISBN: 9781250114860)

    Heartless

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Geschichten-Welt

    Mal wieder geht die Reise ins Wunderland. Die Herzkönigin ist nicht unbedingt mein Lieblingscharakter, aber trotzdem lese ich halt Dinge gerne die zum Thema gehören und ich bin richtig froh, dass ich es getan habe. Das Buch hat mich einfach begeistert.

    Das Buch war gut zu lesen und ich bin richtig schnell durchgekommen. Die Geschichte hat mich regelrecht in ihren Bann gezogen und nicht mehr los gelassen und das obwohl es größtenteils um die Liebe zwischen Catherine und Jest geht. Wenn etwas gut geschrieben ist, bin sogar ich begeistert von Liebesgeschichten, auch wenn ich sonst gar nichts damit anfangen kann. Die Beziehung zwischen den Beiden war ein wenig spielerisch und mysteriös. Es war spannend und die Gefahr des wütenden Jabberwockys hat das Ganze ein wenig aufgelockert.

    Eine mögliche Entstehungsgeschichte zur Herzkönigin zu lesen war sehr interessant. Nachdem man liest was sie alles durchmachen müsste, ist man irgendwie verständlicher für ihr ruppiges Verhalten im Originalwerk. Aber sie ist hier im Buch doch noch ein wenig boshafter zum Schluss.

    Auch alle anderen Charaktere waren super. Sogar meinen Lieblingscharakter den Hutmacher fand ich in dieser Version super. Ich finde es etwas schade, dass man etwas wenig von Raven mitbekommen hat, der mich zum Ende hin echt noch richtig interessiert hat.

  6. Cover des Buches Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin (ISBN: 9783473586257)
    Sara Wolf

    Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin

     (449)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Zu diesem Buch griff ich aus den offensichtlichen Gründen: Das Cover ist wunderschön und mutet gleich ziemlich fantastisch an und der Klappentext, der mit den Sätzen „Sie muss das Herz des Prinzen stehlen. Im wahrsten Sinne des Wortes.“ begann, hat mich sofort gefesselt. Auch wenn ich nicht der Typ Prinzessin bin und mir die meisten Prinzen auf den Kecks gehen, war ich hier schon völlig gebannt und musste erfahren, worum es geht.

    Eine königliche Hochzeit, ein Prinz und ein Kuss, den es zu stehlen gilt. Alles im magischen Gewand. Naja, dachte ich erstmal. Nichts neues, oder? Aber dann kam Zera. Du liebe Zeit, die Frau hat mal Eier in der Hose :D Sie ist eine unglaublich coole Protagonistin und hat ein Näschen für Sarkasmus und schwarzen Humor. Dabei ist sie stark und unabhängig – leider aber auch eine Gefangene der Hexe. Doch sie ist auch ziemlich schlau und mit viel Willensstärke ausgestattet. Beides braucht sie, denn „die Glut“ wütet in ihr. Sie muss sich von Blut und Tod ernähren, um die Glut ruhig zu halten. Wenn sie es nicht tut, wird die Stimme und der Drang in ihrem Körper immer stärker und irgendwann nicht mehr zu bändigen. Die Stimme der Glut wird typografisch mit fettgedruckten Zeilen festgehalten, die eindringlich und echt gruselig ist. Das Lesen der Passagen ist ebenso schwer wie sich vorzustellen, diese Stimme im Kopf zu haben. Grausig, aber ein richtig cooles Element.

    Der schöne Lucien wird zu einem Problem. Nicht nur, dass es ziemlich schwer ist, nah genug an ihn heranzukommen, um sein Herz rauszureißen, er versprüht auch noch Witz und Charme. So sehr sich Zera sich gegen jegliche aufkommenden Gefühle wehrt, sie muss sich irgendwann ihre Schwäche eingestehen. Damit entspinnt sich eine aussichtslose Liebesgeschichte, die mir das Herz zerrissen hat.

    Zum Schluss wendet sich die Geschichte in eine Richtung, die für mich absolut unerwartet kam und natürlich an ihrem Höhepunkt offenbleibt. Sehr spannend, sehr klug und sehr gemein!

    Liebe Freunde der Jugendfantasy, es ist mir ein Fest euch dieses Buch zu empfehlen!

  7. Cover des Buches Stars Above: A Lunar Chronicles Collection (ISBN: 9781250104458)
    Marissa Meyer

    Stars Above: A Lunar Chronicles Collection

     (30)
    Aktuelle Rezension von: isas_bookworld

    Der Schreibstil der Autorin war wie immer sehr angenehm zu lesen, obwohl ich die Er-/ Sieg-Perspektive eigentlich eher weniger mag. Hier hat sie aber sehr gut zu den einzelnen Kurzgeschichten gepasst.

    Auch das Erzähltempo empfand ich als sehr angenehm, da das Buch zu keinem Zeitpunkt langatmig war, gleichzeitig aber alle wichtigen Details ausreichend erklärt wurden.


    In diesem Buch werden zum Teil Geschichten erzählt, die vor der eigentlichen Handlung der Reihe spielen, also die Hintergrundstorys einzelner Charaktere erzählt. Des Weiteren gibt es noch eine  Geschichte, die nach den Geschehnissen aus Winter spielt und somit eine Art Extra-Epilog darstellt.

    Allgemein war es so, dass ich alle Geschichten mindestens "ganz nett" fand. Dabei gab es natürlich manche Geschichten die weniger spannend als andere waren. 

    Trotzdem hat mir das Buch generell sehr viel Spaß gemacht, da die Geschichten wirklich emotional, teilweise unglaublich süß und romantisch, manchmal aber auch geradezu herzzerreißend waren. Auf eine (kleine) emotionale Achterbahnfahrt kann man sich also durchaus einstellen.


    Allgemein war es unglaublich toll, altbekannte Charaktere wiederzutreffen und dabei noch etwas besser kennenlernen zu dürfen. Den einzelnen Personen wurden in diesem Buch nochmal mehr Tiefe gegeben, weshalb man ihre Beweggründe und Motivationen nochmal besser verstehen kann.

    Außerdem lernt man teilweise nochmal neue Charaktere kennen, die primär zwar nicht wirklich viel mit den bisher bekannten Charakteren interagieren, dafür aber durchaus dazu beitragen, nochmal einen besseren Einblick in die Welt dieser Geschichte zu erlangen.

    Zu der Geschichte, die nach der Hauptstory spielt, kann ich außerdem sagen, dass ich die Gruppendynamik zwischen unseren Protagonisten einfach liebe. Sie sind alle einfach wundervoll. Sie sind einfach nur großartig.


    Alles in allem stellt diese Kurzgeschichtensammlung eine tolle Ergänzung zur Hauptstory dar, wobei manche Geschichten schwächer waren als andere, weshalb das Buch von mir 4 Sterne bekommt.


  8. Cover des Buches Heartless Millionaire (ISBN: B078JPVQSQ)
    Jane Arthur

    Heartless Millionaire

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Book_Desire

    Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen und konnte auch nicht länger damit warten, meine Nase nun auch in Heartless Millionaire zu stecken.
    Es ist die Geschichte von Sam und Cara, die dem Leser als Nebencharakter in Soulless Millionaire begegnen. Die Neugier auf die beiden war überweltigend und so stolperte ich voller Erwartungen in diesen Roman.
    Schnell fesselt mich der fantastische Schreibstil von Jane Arthur an das Buch.
    Sam ist zum Glück nicht ganz so ein Kotzbrocken wie Matt es zu Beginn war, aber dennoch hat auch er seine Schattenseiten. Der neue Besitzer der Underground Clubs verliert sich immer mehr, nimmt Drogen, neigt zur Gewalt und sucht sein Vergnügen in belanglosen Sexeskapaten.
    Cara hingegen ist eine herzliche und lebenslustige Kindergartenerzieherin, die man in manchen Situationen auch als kleine wandelnde Katastrophe bezeichnen kann. Keine Person die Sam unbedingt um sich haben möchte, weil sie ihn einfach mit ihrer ganzen Art nervt. Doch vielleicht ist sie genau das, was der Club-Besitzer gerade in seinen Leben braucht um die Leere zu füllen, die immer mehr in ihm wächst.
    Um das heraus zufinden haben die beiden Protagonisten einen schweren Weg vor sich, in dem beide ziemlich viele Fehler begehen.
    Die Autorin hat ihre Geschichte mit vielen Wendungen gepflastert, die für Spannung, Leidenschaft und einige emotionalen Momenten sorgen.
    Ich als Leser habe mitgefiebert, gehofft und war fast ein wenig traurig als ich die letzte Seite erreicht habe. Hin und wieder hatte ich fast Angst, dass es kein Happy End für Cara und Sam geben wird. Ob ich damit recht behalte, müsst ihr natürlich wieder selbst heraus finden.
    Weil ich die Geschichte von Matt und Anna schon kenne, habe ich mich gefreut als die beiden immer wieder am Rande auftauchen.
    Heartless Millionaire ist für mich von Anfang bis Ende ein sehr gelungener mitreissender Roman.

    Fazit: Wer eine spannende, prickelnde Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen mag und gerne bis zum Ende mitfiebern möchte , der sollte Heartless Millionaire auf jeden Fall lesen. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks