Bücher mit dem Tag "herzhaft"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "herzhaft" gekennzeichnet haben.

33 Bücher

  1. Cover des Buches Call of Crows - Entfacht (ISBN: 9783492280914)
    G. A. Aiken

    Call of Crows - Entfacht

     (42)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Jace Berisha hatte kein leichtes Leben und dann hat ihr Mann sie auch nun ja ermordet. Sie kämpft jetzt für die mächtigen Götter der Wikinger, Seite an Seite mit den gefährlichen Crows. Jace liebt Sprachen und Bücher, deshalb soll sie den Protektor helfen. Obwohl die beiden Clans nicht gerade gut aufeinander zu sprechen sind. Ski Eriksen ist ein friedliebender Kerl und fühlt sich von Jace angezogen. 

    Nach dem letzten Band glauben die Crows, dass sie die Göttin aufgehalten haben. Doch als Leser wissen wir das es nicht der Fall war. Doch auch die Crows und die anderen Clans kommen in diesem Band dahinter. Ein auffallender Beginn der Geschichte von Jace. Die etwas gruselig ist. ;) Wie auch schon bei Band 1 ist hier viel dunkler Humor vorhanden und das liebe ich. Die Geschichte ist nicht nur witzig, sondern auch voller Spannung und Action. Jace und Ski Gespräche sind einfach einzigartig und ich liebe es. Diese Reihe überrascht mich von den Charakteren immer wieder. Die Geschichte nimmt Fahrt auf und man fragt sich ob die Crows die Welt wirklich retten können. Denn eine Party feiern können sie auf jeden Fall. Natürlich taucht auch ein Haufen alte Bekannte auf. 


  2. Cover des Buches Das große Jahreszeiten-Backbuch (ISBN: 9783706626262)
    Lena Fuchs

    Das große Jahreszeiten-Backbuch

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Kristall86

    Das ist mal ein Backbuch! Die Größe ist beeindruckend aber auch der Inhalt! Dieses Backbuch begleitet jeden Hobbybäcker einmal quer durch die vier Jahreszeiten. Keine Fragen mehr wie „Was backe ich denn heute?“. Hier findet man rasch die Lösung. Ein wirklich großes Lob an Autorin Lena Fuchs, die hier kurze, knackige aber etwas ausschweifendere Rezepte für jede Lage anbietet. Hier kann man wirklich wunderbar danach gehen, was gerade Saison hat und das schmeckt gleich doppelt so gut. Aber Fuchs backt nicht nur mit Obst sondern auch mit Gemüse und Kräutern. Von der leckeren Torte bis hin zu einer herzhaften Quiches ist hier alles dabei und jeder Genuss wird hier befriedigt. 

    Das Lena Fuchs gern backt, merkt man mehr als schnell und genauso auch ihre Liebe und Leidenschaft. Sie schmeißt immer ein Prise von beiden in ihre Rezepte und das tut auch der Seele unheimlich gut. Durch diese Backkünste wird der Blick wieder auf das Wesentliche der Saison gelegt und nicht auf das, was momentan eh keine Saison hat. Erdbeeren im Winter? Die können doch gar nicht schmecken und  genau das macht uns Fuchs schnell klar. Wer es nicht glaubt kann es gern testen! Sie brauchen Sonne und Wärme und erst dann kommt das Aroma das uns alle verführt. Aber das ist nicht nur bei diesem Beispiel so. Oder trinken sie auch Weihnachtspunsch im Sommer? Eben...


    Ein wirklich tolles Buch das unheimlich viele Rezepte bietet und Lust macht, Neues zu testen.

  3. Cover des Buches From the Sands of Dorne (ISBN: 9783938922934)
    Chelsea Monroe-Cassel

    From the Sands of Dorne

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Lealein1906
    Wer geschmacklich in die Welt von Dorne ("das exotischste aller Länder in Westeros") eintauchen will, ist mit diesem kleinen, schön gestalteten Kochbuch genau richtig. Aber auch, wer einfach mal ganz exotische Dinge probieren möchte, hat mit diesen Rezepten eine gute Wahl getroffen. Ein bisschen schade fand ich, dass sich alle Rezepte ziemlich auf Schärfe konzentrieren, auch wenn das als Eigenschaft dem Land zugeschrieben wird, da musste ich immer ein bisschen improvisieren. Aber trotzdem ein tolles Kochbuch - vier Sterne.

    17 Rezepte sind in dem Buch beschrieben: von Eier mit scharfer Wurst, über Kandierte Kumquats bis zu Starkwein. Also Herzhaftes, Süßes und Getränke. Dabei war ich von den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, die kombiniert werden, total verblüfft. Hier sind wirklich ungewöhnliche Sachen dabei, die ich so in Rezepten noch nie gesehen habe.

    Die Welt aus Game of Thrones wird zum einen in der Gestaltung umgesetzt, die mir mit den Mustern und der Schrift sehr gut gefallen hat. Zum anderen gibt es auch zu den Gerichten eine kurze Einleitung, wie dieses Gericht zu dem Land Dorne passt, oder auch ein kurzes Zitat aus den Büchern. Dafür gibt es volle Punktzahl.

    Die Rezepte an sich sind recht simpel, also gut umsetzbar gehalten, damit dürften auch Einsteiger keine großen Probleme haben.

  4. Cover des Buches Laber Rhabarber: Daily Soap - Verliebt in die Nachspeise 1 (ISBN: B08Z37G2JV)
    M.L. Busch

    Laber Rhabarber: Daily Soap - Verliebt in die Nachspeise 1

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Almeri

    Da ich schon in die Hörbuchreihe Daily Soap -Verliebt in die Tagessuppe reingehört habe, dachte ich mir, ich werde mir auch die Daily Soap – Verliebt in die Nachspeise anhören. Und was soll ich berichten, außer – das mich die Autorin M.L. Busch wieder einmal in eine Neue Geschichte entführt hatte. Die Protagonisten Patrizia und Alexander sind mir im ersten Teil schon sympathisch. Es ist ein Audible Hörbuch – Ungekürzte Ausgabe, das ich aber über Google Play Bücher/Hörbücher angehört habe. Die Sprecher Martha Kindermann und Florian Clyde lesen es laut und deutlich vor. Der erste Teil kann man in 24 min gut zum Autofahren oder bei einer Wartezeit anhören. Ich bin begeistert und kann diese Hörbuchreihe jetzt schon empfehlen.

  5. Cover des Buches La Veganista backt (ISBN: 9783833840005)
    Nicole Just

    La Veganista backt

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Amber144
    Ein tolles Buch. Mein Mann und ich ernähren und zum größten Teil vegan und das Buch ist größtenteils ohne besondere Zutaten, die man speziell kaufen muss. Das macht es einfach die Rezepte auszuprobieren. Es sind wenig Rezepte, die mir gar nicht zugesagt haben. Wirklich ein tolles Buch. Ich werde fleißig weiter durchtesten. Knapp drei viertel der Rezepte habe ich bereits getestet
  6. Cover des Buches halb zehn - das Frühstückskochbuch (ISBN: 9783868514766)
    Agnes Prus

    halb zehn - das Frühstückskochbuch

     (68)
    Aktuelle Rezension von: blaues-herzblatt

    Von Anfang an ist dieses Buch mit seinem ganz in rosarot getauchten Hardcover-Umschlag eine wahre Erscheinung. Stimmiger könnte es nicht sein mit der gestanzten Schrift und dem schlichten eingerahmten Bild auf dem Cover. 


    Später fällt die Inhaltsangabe ins Auge, eingeteilt in Brotiges, Sachen mit Ei, die nicht mehr wegzudenkenden Porridge -Gerichte aber auch köstliche Marmeladen- und Aufstrichrezepte finden sich unter den Kategorien. 

    Alles ist liebevoll und ein bisschen Hygge-Feeling schwingt immer mit auf den minimalistisch gehaltenen Bildern und den umfassenden Erklärungen darüber, dass es gar nicht viel braucht für ein leckeres Frühstück. 

    Wer gerne Fakten dabei hat, wird sich freuen, alle Rezepte sind mit Nährwertangaben bestückt, die verraten welches Rezept es so richtig in sich hat und was man auch nach einem ausgedehnten Weihnachtsessen mit gutem Gewissen genießen kann. 

    Die Rezepte selbst könnten vielfältiger und unterschiedlicher nicht sein, mal orientalisch, mal griechisch und dann wieder doch ganz urdeutsch. Die Mischung macht’s!

    Und wer noch nicht ganz vom Rezept überzeugt ist, den knacken sicher die liebevollen Texte zu Anfang der Rezepte. Wenn die Autorinnen von Croissants am Eiffelturm schwärmen, kann man den Geruch des Buttergebäcks förmlich erschnuppern und kann gar nicht mehr anders, als loszulegen. 

    Einziger Punkt der einen tendenziell frühmorgendlich eher faulen Menschen wie mich bei dem ein oder anderenRezept abgeschreckt hat war die Zutatenliste. Die fällt hier öfter mal etwas länger aus und kann auf Besitzer mit nicht ganz ausgewachsener Küche schon mal etwas beängstigend erscheinen. Dafür warten nach dem ersten Überwinden natürlich ungeahnte neue kulinarische Köstlichkeiten. Der Geschmack gehört den Mutigen. 

    Ein Muss für alle, die ihr Frühstück gerne mal ausdehnen und zu einem Lebensmittelpunkt machen, hier wartet Abwechslung. 

    PS: Die meisten Rezepte lassen sich auch ganz wunderbar abends schnabulieren. 

  7. Cover des Buches Zwergenstübchen Reisküche (ISBN: 9783780620095)
  8. Cover des Buches Muffins (ISBN: 9783867667791)
    ZS-Team

    Muffins

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Wonder_
    Schon die Einführung des Buches zeigt deutlich, dass es sich um ein optimales Buch für Anfänger eignet. Genauestens aufgelistet findet man zunächst eine Übersicht, über die wichtigsten Zutaten, von Mehl und Eiern bis hin zu Schokolinsen, Rosinen oder anderen Feinheiten, inklusive Erklärungen wann und warum sie in Muffins verarbeitet werden und worum es sich dabei handelt.
    Anschließend folgen einige Step by Step Arbeitsschritte, wie das richtige Zubereiten von Schokoladen- oder Zuckerglasur, aber auch die Grundrezepte von Hefeteig und Co. Nach diesem Einstieg in die Backwelt geht es los mit den Rezepten, die in die Kategorien "Süße Klassiker", "Muffins für Feste", "Hits für Kids" und "Pikante Muffins" unterteilt sind. Eine sehr ausgefallene Einteilung, die aber eher wenig Sinn ergibt, da man sich kaum etwas darunter vorstellen kann. Für die gezielte Rezeptsuche sollte man sich also besser das Register am Ende des Buches vornehmen, das alle Rezepte alphabetisch sortiert auflistet.
    In der ersten Kategorie finden sich die eher schlichten und herkömmlichen Rezepte, wie klassische Schokomuffins oder Zitronenmuffins. Unter "Muffins für Feste" gibt es dann so einige interessante Kreationen zu bestaunen wie Ingwermuffins mit Orangenlikör, Kürbismuffins mit kandierten Früchten oder Zucchinimuffins.


    "Hits für Kids" bietet alles was Kinderherzen höher schlagen lässt, sowohl geschmacklich, als auch optisch. Ob Muffins im Bienen- oder Igellook, oder schlichtweg tolle Verzierungen mit viel Schokolade und Gummibärchen, hier läuft einem garantiert das Wasser im Mund zusammen.
    Die wohl interessanteste Kategorie sind die pikanten Muffins. So manche außergewöhnliche Kombination ist hier zu finden, die man auf den ersten Blick wohl nicht gerade zu Muffins verarbeiten würde.Ob Nudelmuffins oder Blätterteigtörtchen mit Lachs, auch hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.
    Die Rezepte selbst sind übersichtlich gestaltet, recht kurz gehalten, aber dennoch verständlich und leicht zu befolgen. Fehlende Nährwert- und Kalorienangaben sind allerdings ein großes Manko.
    Von den Rezepten, die ich bisher ausprobiert habe, sind die meisten auch etwas zu trocken gewesen. Zu der ein oder anderen Rezetabwandlung sollte man also in der Lage sein.




    Ein nettes Buch für Anfänger, das sowohl sehr schlichte Grundrezepte, als auch etwas ausgefallenere Rezepte bietet, die leider oft etwas trocken ausfallen. Für den Preis absolut unschlagbar, für Fortgeschrittene allerdings eher uninteressant.
    Besonders empfehlenswert ist das Backbuch besonders aufgrund der tollen Ideen bei den Kinderrezepten und den pikanten Muffins. Bei den "normalen" Rezepten finden sich hingegen nur wenige Highlights.
  9. Cover des Buches Die besten Knödel, Klöße und Gnocchi (ISBN: 9783809421962)
    Petra Greinke

    Die besten Knödel, Klöße und Gnocchi

     (2)
    Aktuelle Rezension von: sommerlese
    "*Petra Greinke*" hat in ihrem 96 Seiten umfassenden Kochbuch Rezepte für "*Die besten Knödel, Klöße und Gnocchi*" zusammen-getragen.  Im "*Bassermann Verlag*" erschien das Buch im August 2007.
     

    Kleine Grießklößchen in feiner Gemüsebrühe? Eine tolle Vorspeise. Ein Sonntagsbraten ohne Klöße? Nicht denkbar. Die echte deutsche Küche ist ohne die großen oder kleinen Runden einfach nicht echt. Bayerische Semmelknödel, tschechische Serviettenknödel, italienische Gnocchi oder österreichische Schlutzkrapfen erweitern den Rezepthorizont und sollten unbedingt auch einmal probiert werden. Anregungen dafür bietet das Buch in Hülle und Fülle und dazu Gelinggarantie.

    So lautet der Klappentext und das Buch bekam ich als ein Geschenk völlig unerwartet.

    Ich koche hin und wieder Knödel, weiche dann allerdings auf die Fertigproduktvariante aus. Das spart Zeit und Geduld und hält Misserfolge im Rahmen.
    Nun musste ich nach Erhalt des Buches aber doch mal das Wagnis eingehen und ein paar Knödel in Eigenarbeit herstellen.
    Es war gar nicht so schwer, meine Semmelknödel nach Bayerischer Art zerfielen zwar etwas, waren aber dank viel Petersilie sehr schmackhaft. Dazu essen wir sehr gern Pilzragout oder Gulasch.

    Die Rezeptbeschreibungen sind übersichtlich und lassen keine Fragen offen.
    Mir haben auch die Gnocchi-Rezepte gut gefallen, Kartoffelklösse mag ich leider gar nicht. In meiner Küche finden Klösse selten auf den Teller. Daher ist dieses Buch auch nicht mein Favorit. Ich bin leider die falsche Zielgruppe, wie man so schön sagt.

    Wer Knödel und Klösse liebt, findet hier die einfache und fortgeschrittene Grundlagenrezepte mit schönen Bildern vor.


  10. Cover des Buches Richtig gute Strudel (ISBN: 9783706626156)
    Eva Maria Lipp

    Richtig gute Strudel

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Denise43437
    Das Backbuch „Richtig gute Strudel" wurde von Eva Maria Lipp geschrieben. Frau Lipp gibt seit mehr als 30 Jahren Kursen und Workshops in der „Frischen KochSchule“ Leoben und Graz.

    Das Buch beginnt mit dem Glossar, dem Abkürzungsverzeichnis und den Mengenangaben. Daran schließen sich das Vorwort, „Strudel und ihre internationale Geschichte", „Tipps zum perfekten Gelingen", das „Einmaleins der Teigzubereitung“, die „Kleine Pannenhilfe“ sowie die „Gartechniken“ an. Dann folgen die Rezepte unterteilt in die Rubriken „Grundrezepte Strudelteige", „Schmackhafte Strudelbegleiter: warme und kalte Saucen", „Süße Soßen", „Beliebte Suppenstrudel", „Wunderbare Hauptspeisenstrudel", „Herzhafte Beilagenstrudel", „Süß gestrudelt", sowie „Kleine Strudelgerichte aus Restteig". Am Ende des Buchs befindet sich noch das alphabetische Rezeptregister, in dem die vegetarischen Strudel extra gekennzeichnet sind.

    Zu den Grundrezepten für den Strudelteig gehören etwa gezogener Strudelteig, Erdäpfelteig und Topfenteig. Als Saucenrezepte sind beispielsweise Zitronenrahm, Tomatensauce, Schafskäsesauce, Karamellsauce und Wein- oder Mostsabayon enthalten. Zu den Suppenstrudeln zählen in diesem Buch gebackener Gemüsestrudel, traditioneller Lungenstrudel sowie Schwarzbrotstrudel. In der Rubrik Hautspeisenstrudel sind unter anderem Rezepte für würzigen Krautstrudel, Huhn-Ananasstrudel, Linsen-Karottenstrudel und Curry-Reisstrudel mit Äpfeln enthalten. Unter „Süß gestrudelt" sind zum Beispiel Rezepte zu Topfen-Walnussstrudel mit Erdbeeren, Hochzeitsstrudel und Nektarinen-Frischkäsestrudel zu finden. Restteig kann beispielsweis zu knusprigen Fleischpackerln und Strudelcrackern mit Nüssen verarbeitet werden.

    Die Übersicht kleine Pannenhilfe, die in Teig und Füllung unterteilt ist, besteht aus den Spalten Problembereiche, Ursachen und Verbesserungsvorschläge. Die Rezepte beinhalten neben der Zutatenliste, eine detaillierte Beschreibung der Zubereitung, Tipps sowie mindestens ein entsprechendes Foto. Leider ist nur im Rezeptregister markiert, welche Strudel vegetarisch sind. Hier wäre es wünschenswert, wenn auch im Rezept ein entsprechendes Symbol enthalten wäre.

    Beim gezogenen Strudelteig für gebackene Strudel fehlen mir die Fotos zur schrittweisen Anleitung, da diese insbesondere für Anfänger sehr hilfreich wären.

    Besonders gut gefallen hat mir die Auswahl der Strudel von herzhaft bis süß und von vegetarisch bis mit Fleisch sowie die verschiedenen Bereiche für die sie verwendet werden können (für Suppe, als Hauptgericht, als Beilage, als Dessert oder zum Kaffee).

    Insgesamt ist es ein schönes Buch über Strudel und dazugehörige Saucen, das ich gerne nutze.

  11. Cover des Buches Waffeln (ISBN: 9783809424215)
    Sandra Fischer

    Waffeln

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Brot (ISBN: 9783833821967)
    Bernd Armbrust

    Brot

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches PfundsFit-Backbuch (ISBN: 9783936682588)
    Hanna Renz

    PfundsFit-Backbuch

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Bald ist Weihnachten (ISBN: 9783440122426)
    Regine Stroner

    Bald ist Weihnachten

     (7)
    Aktuelle Rezension von: GreenTea
    ~Alle Jahre wieder~ Dieses Buch ist einfach toll. Der Untertitel lautet "Ein kulinarischer Adventskalender" und dem wird das Buch auch gerecht. Es gibt zu allen 4 Adventsstationen leckere und verführerische Rezepte. Auch ein tolles Weihnachtsmenü ist dabei. Und was das Beste ist: Es sind nicht nur süße Rezepte und aneinandergereihte Plätzchenrezepte sondern auch herzhafte Rezepte im Buch zu finden. Das ist wirkliche eine tolle Idee, denn manchmal hat man in der Weihnachtszeit die süßen Leckereien satt und wünscht sich zwischendurch etwas feines Herzhaftes. Von schnellen Rezepten bis hin zu raffinierten und etwas aufwändigeren Sachen ist alles dabei! Ich freue mich schon richtig darauf, Grapefruitgelee, Mandarinenkonfitüre, Käse-Cracker, Kürbiskernpesto, Zimstangen mit Mandeln, Lebkuchen und Nikolausgebäck zu kochen/zu backen und fröhlich auf Weihnachten zu warten. Das Buch ist fast schon ein Muss für alle Leute, die sich jedes Jahr wieder auf die Weihnachtszeit freuen.
  15. Cover des Buches 1 Teig = 100 Muffins (ISBN: 9781407541556)
    Susanna Tee

    1 Teig = 100 Muffins

     (5)
    Aktuelle Rezension von: legolas
    Ein tolles Buch für alle Fans von Muffins. 1 Teig und hundert Variationen,alle mit Bild versehen und wirklich einfach herzustellen.Verführerische,fruchtig und nussige,festliche,herzhafte und gesunde Muffins werden vorgestellt. Die einfachen Rezepte und schönen Bilder verführen zum nachmachen. Zu empfehlen.
  16. Cover des Buches 1 Muffinform - 50 Rezepte (ISBN: 9783833878282)
    Giulia Davidsson

    1 Muffinform - 50 Rezepte

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Bambisusuu
    Der GU Küchenratgeber "1 Form - 50 Muffins" wurde von Christina Kempe geschrieben und ist 2008 erschienen. Das Buch hat ca. 64 Seiten und hat eine große Vielfalt an verschiedenen Rezepten.

    Das Buch ist in unterschiedliche Kapitel eingeteilt.
    Zu Anfang befinden sich Tricks und Tipps für die Grundzutaten, welche besonders gut für Anfänger und Einsteiger sind.


    Danach kommen die verschiedenen Richtungen:

    - Schnell & simpel:
    Für alle, die auf unkomplizierte Rezepte stehen, ist dieses Kapitel super geeignet. Hier findet man von Marzipan- bis hin zu Zitronen-Mandel-Muffins alles. Auch gut geeignet, wenn man für Feiern mal was backen möchte und es schnell gehen soll.

    -Raffiniert & üppig:
    In diesem Kapitel sind komplizierte Rezepte und wo man mehr Zeit bereit halten sollte. Wenn besondere Anlässe anstehen, kann man hier wirklich schöne Rezepte finden (wie z.B. Weiße Schoko-Beeren-Muffins).

    -Pikant & deftig:
    Soll eine Beilage zum Mittag- oder Abendessen her? Dann eignet sich dieses Kapitel. Eine absolute Abwechslung zu den üblichen Muffin-Rezepten. Muffins mit Gemüse, Käse und Wurst in ganz einfachen Rezepten und schmeckt danach total super.

    Fazit:
    Das kleine Buch ist wirklich praktisch. Einfach zu transportieren und eine Menge Auswahl an Rezepten, sodass man sich kaum entscheiden kann. Noch habe ich nicht alle Rezepte durch, aber es gefallen mir fast alle (allein vom Anblick). Die Rezepte von GU sind meist schlicht und einfach zu verstehen. Dabei kann man kaum was falsch machen. Auf jeden Fall hat sich der Kauf gelohnt und habe nun, egal wann, ob zum Frühstück, Mittagessen oder zu was Süßem die perfekten Rezepte! :-)
  17. Cover des Buches Pikante Cupcakes & Muffins (ISBN: 9783625171775)
    Susanne Grünklee

    Pikante Cupcakes & Muffins

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Bambisusuu
    Das Buch "Pikante Cupcakes & Muffins" hat eine kleine Auswahl an herzhaften Rezepten, die komplett von den typischen Muffins abweichen.

    Wie süß! Herzhafte Minikuchen Pikante Muffins und Cupcakes sind echte Eyecatcher, dabei unglaublich vielseitig, richtig lecker und sehr leicht herzustellen. Ob als Pausensnack oder fürs Party-Buffet: Gut, dass die köstlichen Küchlein immer im Dutzend daherkommen, denn bei diesen attraktiven Verlockungen greift man einfach gerne zu! Ob Kürbis-Muffins mit Salsiccia, vegetarische Kartoffel-Muffins mit Bergkäse, Dinkel-Cupcakes mit Avocadocreme oder Forellen-Cupcakes mit Wasabi-Tuff – die 40 abwechslungsreiche Minikuchen-Kreationen in diesem Backbuch sind zu jeder Gelegenheit einfach köstlich. - 40 kreative Trendrezepte für jede Gelegenheit, von der Partyküche bis zum Pausensnack - hier stimmen Optik und Geschmack - Jedes Rezept brillant bebildert und mit ausführlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung - Schnell, kinderleicht, überraschend gut: So macht Backen Spaß!

    Das Buch bietet viele Rezepte an, die einfach zum Nachmachen sind. Für jeden Anlass ist etwas dabei. Die Muffinrezepte sind nicht wie sonst mit Schokolade und Süßem, sondern mit vielen pikanten Zutaten. 
    Die Rezepte erinnern mich eher an kleine Brötchen, die einfach nur in Muffinformen zubereitet wurden. Daher empfehle ich sie besonders gern zur Beilage am Mittagessen oder zum Abendbrot. Meiner Meinung nach sind viele der Muffins sehr außergewöhnlich und wirken auf den ersten Eindruck nicht immer appetitlich. Deswegen muss man schauen, für welche man sich entscheidet.

    Der Verlauf des Buches ist ansonsten eher schlicht gehalten. Zwar haben die Muffinrezepte immer auch passende Bilder enthalten, aber insgesamt scheint das Buch nicht großartig aufwendig zu sein. Deswegen gebe ich dem Buch auch nur 3 Sterne. Schade, habe mehr erhofft!

    Ein kleines Buch für den herzhaften Hunger! Passende Rezepte zur kleinen Beilage und für Zwischendurch.
  18. Cover des Buches Muffins (ISBN: 9783897361065)
    Helga Lederer

    Muffins

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Dieses wunderbare Backbuch habe ich einmal zum Geburtstag geschenkt bekommen und mit ihm habe ich auch backen gelernt. Das Buch ist verständlich und mit genauen Mengenangaben geschrieben. ihr bekommt je Rezept immer 12 Muffins heraus. Es gibt eine kleine Warenkunde sowie verschiedene Tipps, was man bei dem einen oder anderen Muffin noch beachten sollte oder eben anders machen kann. Die Muffins sind immer der Renner. Es gibt Schoko- oder Cappuccinomuffins, gefüllte Muffins mit Himbeeren, Heidelbeeren oder Cremefüllungen. Und es gibt auch herzhafte Muffins mit Zucchini oder Lachs, Frischkäse und Schinken. egal ob zum Kaffeekränzchen oder zum Katerfrühstück, damit kann man immer eine gute Figur machen. Ich mag das buch wirklich nicht mehr missen und kann es jedem empfehlen, der Spaß am backen hat.
  19. Cover des Buches Juttas Muffins (ISBN: 9783896042699)
    Barbara Lutterbeck

    Juttas Muffins

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    In den USA und in Kanada gehören sie schon lange zu den Grundnahrungsmitteln,n un werden sie endlich auch bei uns immer beliebter. Muffins sind schnell gemacht, unendlich wandelbar und ideal für alle Gelegenheiten. Ich bin ein absoluter Fan der Blueberry-Muffins, aber es gibt noch dutzende andere leckere Rezepte für die Leckermäulchen unter uns. Was mir persönlich nicht so schmeckt, sind die pikanten und scharfen, aber ausprobieren lohnt auf jeden Fall, zumal in diesem Buch alles sehr gut und übersichtlich geschildert und bebildert wird.
  20. Cover des Buches Backen mit der Sesamstraße (ISBN: 9783841902252)

    Backen mit der Sesamstraße

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Zum Inhalt:
    Kekse, Muffins, Obstkuchen – die verdrückt das Krümelmonster in jeder Form! Manchmal so schnell, dass Ernie nicht einen Krumen abbekommt … Und einen neuen Kuchen backen muss. Wer also, wenn nicht die Bewohner der Sesamstraße, sind die Bäckermeister, wenn es um selbst gemachte Leckereien geht?! Wenn du einen Kuchen selbst machst, weißt du genau, wie viel Mehl, Eier und Zucker du hineingetan hast. Und wie gut und gesund deine Zutaten sind, wenn sie frisch eingekauft sind. Fürs Kneten und Rühren wirst du mit einem Geschmack belohnt, den kein Keks aus der Packung hat. Hmmmm, lecker! Viele Rezepte in diesem Buch kannst du allein nachbacken. Wenn du dir das nicht zutraust, kein Problem: Lass dir von einem Erwachsenen helfen. Mit mehreren macht das Backen sowieso am allermeisten Spaß! Und jetzt: Viel Spaß beim Backen und ein kräftiges „Keeekse!“ wünscht dir dein Krümelmonster.


    Ob Apfelkuchen, Kokoskekse, Gummibärchentorte mit Schokoküssen, klassische Cookies oder Muffins. Hier ist für jeden Kuchen- und Keksgeschmack etwas dabei. Die Rezepte sind in drei verschiedene Schwierigkeitsstufen gegliedert und sind somit für Anfänger oder auch fortgeschrittene Jungbäcker geeignet. Die Rezepte sind dabei Schritt für Schritt erklärt und sehr simpel gehalten, sodass die kleinen Bäckermeister schnell verstehen, was verlangt wird. Neben der Beschreibung der verschiedenen Waren bekommen die Bäcker auch hilfreiche Tipps, wie jedes Rezept mit Sicherheit gelingt. Begleitet werden die Rezepte durch die verschiedenen Figuren der Sesamstraße. Sie sind alle mit dabei. Das Krümelmonster, Samson, Tiffy, die kleine Schnecke Fine, Ernie und Bert, sogar Graf Zahl. Jeder stellt sein Lieblingsrezept vor. Das Buch ist übrigens nicht nur etwas für die Kleinen Bäcker unter uns, sondern auch eine nette Idee für große Fans der Sesamstraße. Mir persönlich gefällt die Auswahl der Rezepte sehr gut und ich mag es, wenn ich das Buch verschenken kann, denn bis jetzt war jeder von der niedlichen Aufmachung begeistert. Top.
  21. Cover des Buches Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch (ISBN: 9783833825262)
    Dagmar von Cramm

    Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Alexandra_vom_Buecherkaffee

    Der Klappentext:

    "Grün kochen" heißt, sich von den Jahreszeiten inspirieren und leiten zu lassen, regionale Produkte einzukaufen und sorgsam damit umzugehen. Wie wunderbar und vielfältig das saisonale Angebot ist, zeigt Dagmar von Cramm mit über 250 verführerischen Rezepten. Alles ist einfach zuzubereiten und schmeckt der Familie ebenso gut wie lieben Gästen.
    Der praktische Einkaufsführer und die vielen grünen und saisonalen Tipps machen die Auswahl leicht und helfen, die ganz persönliche Öko-Bilanz zu verbessern.
    Denn oft sind es die kleinen Dinge, die den Unterschied machen.

    Meine Gedanken zu dem Buch:

    "Grüne" bzw vegetarische/vegane Kochbücher liegen momentan voll im Trend. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine bewusste Lebensweise, kaufen biologisch sinnvoll und nachhaltig ein und verzichten immer mehr auf Fleisch oder schränken den Genuss dessen sehr ein.
    Dieses Buch ist kein rein vegetarisches Kochbuch, wie der Titel schon verrät, sondern bietet eine gute Mischung an vegetarischen und fleischhaltigen Rezepten. Wer gerne den Fleischgenuss einschränken möchte und seine Fühler mehr in das vegetarische grüne Terrain ausstrecken möchte, der wird hier bestens mit leckeren Ideen versorgt.
    Dagmar von Cramm beschäftigt sich sehr mit der nachhaltigen Ernährung und widmet sich zu Beginn dieses Buches erst einmal ausführlich diesem Thema, was ich persönlich sehr interessant und notwendig finde.

    "Wo und wie sollte ich Lebensmittel einkaufen, wenn ich unbelastete, beste Zutaten und Umweltbewusstsein auf einen Nenner bringen will? Ist "Bio" immer die richtige Wahl? Oder spielt die Regionalität die größere Rolle?"

    Ab Seite 10 geht Frau von Cramm ausführlich auf diese Fragen ein und klärt auf über Ökobilanz, biologisch und / oder konventionell produzierte Lebensmittel oder auch über das leidige Verpackungsthema. 
    Sie beschäftigt sich mit einzelnen Lebensmittelgruppen ausführlicher und liefert dazu ein Basiswissen im Überblick und erläutert, wie gesund und wie "Grün" diese jeweiligen Gruppen sind. Auch findet man hier immer einen "grünen Tipp" für nachhaltiges Arbeiten in der Küche.
    Sehr aufschlussreich und interessant gestaltet ist zudem der Bereich "Richtig kochen" ab Seite 28. Energiesparendes Kochen, der richtige Umgang mit dem Backofen, der Gefriertruhe und Verbrauchsmaterialien wird hier angesprochen. Sinnvoll für die Küchenpinnwand finde ich hier auch die in Sparte "Punktgenau planen" aufgeführte Hilfstabelle mit benötigter Grammzahlen, zb wieviel Gramm Nudeln, Reis etc. ich pro Person benötige. Das dies natürlich sehr individuell sein kann, ist klar, aber allerdings wird doch immer noch viel zu viel gekocht, das merke ich selbst auch so oft. Immer wieder bleiben Nudeln oder Kartoffeln übrig oder man isst weiter, obwohl man schon längst ein Sättigungsgefühl verspürt hat. Ich selbst muss mich auch immer wieder disziplinieren, nicht mehr zu kochen, als tatsächlich benötigt wird. Viel zu viel wird in unserer Überflussgesellschaft weggeworfen und das fängt oft schon beim falsch bemessenen Kochen an. Dazu kommen noch falsche Lagerung, was Nahrungsmittel schneller verderben lässt, zu viel gekaufte Zutaten ...
    Aber auch hier hat Frau Cramm einige gute Tipps auf Lager. Wie kann ich Übriges weiterverwerten, was genau bedeutet das MINDESThaltbarkeitsdatum für mich, was kann ich aufwärmen.

    Ab Seite 40 beginnt dann das eigentliche Kochen.
    Aufgeteilt sind die Rezepte nach Jahreszeiten und auch innerhalb dieser Jahreszeiten gibt es erst einmal eine interessante Einleitung und natürlich einen Saisonkalender.
    Ich habe mich der Jahreszeit angepasst natürlich ausführlicher mit dem Frühling beschäftigt und schon so einige leckere Rezepte ausprobiert.
    Die abgebildeten Fotografien sind sehr ansprechend und die Rezepte verständlich beschrieben. Schon beim Betrachten der Bilder bekommt man Appetit und man möchte sofort das Köchen beginnen.
    Oftmals findet man zu den Rezepten Variationsmöglichkeiten, Einkaufstipps, Saisontipps und Möglichkeiten der Weiterverwertung, wenn etwas übrig bleibt. Auch gibt es hin und wieder Küchen-Tipps zu den Zubereitungsmethoden, so dass man sich immer gut beraten fühlt.
    Die meisten Rezepte sind ganzseitig dargestellt, was mir persönlich auch am besten zusagt. Ich muss ein Rezept übersichtlich und locker geschrieben vor mir sehen beim Köchen und möchte nicht lange nach dem Text suchen. Bei kleineren Zubereitungen wie zum Beispiel Variationen von Kartoffelsalat befinden sich schon mal 3 - 4 Rezepte auf einer Seite, aber trotzdem geht die Übersichtlichkeit nicht verloren.
    Ich habe bei drei Rezepten den Fotoapparat mit in der Küche gehabt und möchte euch gerne mein Ergebnis präsentieren:

    Seite 56

    Kräuternudeln mit Ei

    Diese leckeren Nudelnester, die ich mit frischen Kräutern und Chili abgeschmeckt habe, konnten mich begeistern und sind schnell und leicht nachzukochen. Zudem gibt es hier viele Variationsmöglichkeiten, die ich nun nach und nach testen werde.





    Seite 64

    Radischengrünsuppe mit Ziegenfrischkäse

    Dieses Rezept machte mich sofort neugierig, denn nun konnte ich herausfinden, was ich Tolles mit dem ganzen Radischengrün anfangen konnte, dass ich sonst immer weggeschnitten habe. Ich war vom Ergebnis vollkommen begeistert! Ein wahrlich frischer Genuss und der mit Radischen pürierte Ziegenkäse gibt der Suppe das gewisse Etwas!



    Seite 140

    Gurken-Fisch-Ragout

    Für dieses Rezept habe ich schonmal einen Sprung in den Sommer-Koch-Bereich gewagt, weil ich einfach so Neugierig darauf war. Ab und an kommt bei uns Fisch auf den Tisch und dieses Ragout sah so lecker aus in Verbindung mit den Salatgurken, dem frischen Dill und dem Meerrettich. Uns hat es sehr gut geschmeckt


    Kurz & gut - mein persönliches Fazit

    Dieses robuste Hardcover-Kochbuch, dass schon durch seine besondere haptische Aufmachung besticht, konnte mich auch inhaltlich vollkommen überzeugen.
    Das Buch bietet einiges für die vegetarische Küche, aber hat auch einige Fleischgerichte in petto. Wer also seinen Fleischgenuss einschränken möchte, mehr "Teilzeit-Vegetarier" sein möchte, der wird mit diesem Buch allerbestes beraten sein.
    Im ersten Moment mag das Kochbuch vielleicht etwas teuer erscheinen, aber wenn man einmal durchgeblättert hat und sich die Ausstattung des Buches angesehen hat, merkt man schnell, dass man hier ein hochwertiges Buch in Händen hält, dass zudem über 250 Rezepte aufweist.
    Ich selbst bevorzuge die vegetarischen Rezepte, koche aber meinem Lebensgefährten ab und an mal eine Fleischbeilage dazu - daher ist dieses Buch für mich nun eine unverzichtbare Größe in der Küche geworden. Tolle Tipps und Ideen, vor allem im Bereich der Nachhaltigkeit, konnten mich überzeugen. Bewusste und ökologisch verträgliche Ernährung ist so wichtig in unserer Zeit des Überflusses und der Wegwerf-Mentalität. Daher kann und will ich dieses Buch unbedingt allen nahelegen, die gerne den Einstieg in eine bewusstere Küche finden möchte.



    © Rezension und Fotografien: Alexandra
    buecherkaffee.blogspot.de
  22. Cover des Buches Wirbelkuchen (ISBN: 9783517097794)
    Virginie Garnier

    Wirbelkuchen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: sommerlese

    Das Buch "Wirbelkuchen" von Virginie Garnier in der Übersetzung durch Lisa Heilig erscheint im Südwest Verlag.

    Wirbelkuchen, das sind 30 Rezepte für Kuchen, Tartes und Törtchen mit dem besonderen Dreh. Die süßen und herzhaften Versuchungen schmecken nicht nur, sie überzeugen auch durch raffinierte Spiral-Optik. Mit klassischem Kartoffelgratin kann man mittags punkten, danach vielleicht einen fruchtigen Erdbeerkuchen. Die Auswahl fällt dank der appetitlichen Fotos nicht leicht.

     

    Mich hat die Idee der spiralförmigen oder rosettenartigen Anordnung der Zutaten bei diesen Wirbelkuchen sofort begeistert. Was so raffiniert und effektvoll aussieht, scheint gar nicht so schwer zu sein. 

    Das Buch startet mit dem Inhaltsverzeichnis und einer kurzen Einleitung, im Rezeptteil machen die süßen Varianten den Anfang, die herzhaften folgen. 

    Bis auf zwei Ausnahmen wird jedes Rezept auf einer Doppelseite mit Foto vorgestellt. Dazu gibt es Infos über die Personenzahl, die Vorbereitungszeit, Ruhezeit, Zubereitungszeit und Backzeit, sowie Größe der Backform. Die Zutaten sind übersichtlich angeordnet und die Arbeitsschritte sind verständlich erklärt.       

    Süße Varianten:

    - Cheesecake mit Erdbeeren  

    - Mandeltarte (etwas fummelige Angelegenheit mit den Apfelscheiben)

    - Himbeer-Litchi-Tarte mit weißer Schokolade (Boden gebacken, Obst auf kaltem Wege)

    - Milchreistorte mit karamellisierten Birnen

    - Bunte Obsttorte (mit Mürbeteigboden)

    - Zitrustarte  


    Herzhafte Wirbelkuchen:

    - Bunte Gartenquiche (mit vorgedämpften Zucchini- und Karottenstreifen)

    - Pizzaschnecke Margherita

    - Zucchinitarte mit Schafskäse und Honig 

    - Süßkartoffeltarte mit Ziegenkäse und roten Zwiebeln 

    - Auberginentarte

    - Tarte Tatin mit Äpfeln und Brie

    - Avocadotarte (mit Gurke, Ricotta und Ziegenkäse)

    Die Auswahl ist groß, die Fotos sind verführerisch und man muss sich nur entscheiden, worauf man Appetit hat.  

    Das Buch wirbt in der Überschrift mit dem Titel: 30 schnelle Kuchen mit dem besonderen Dreh. Der Dreh und die besondere Optik ist bei allen Rezepten gelungen, schnell sind sie jedoch nicht alle. Bei der Karottentarte für 6-8 Personen benötigt man 20 Minuten für die Vorbereitung und noch einmal 45 Minuten für die Zubereitung, dazu kommt noch die Ruhezeit für den Teig. Ähnlich sieht es bei der Zucchinitarte aus. Diese Zeit muss man einplanen und es ist nicht gerade ein Rezept auf den letzten Drücker.  

    Allerdings hat mich die bunte Mischung und Vielseitigkeit an Rezepten positiv gestimmt und auch die Optik der Varianten ist sehr ansprechend. 

    Am besten hat mir die Blätterteigschnecke mit Knoblauch gefallen, sie hat gut geschmeckt, geht relativ schnell durch Fertigblätterteig und ist für eine Party bestens geeignet.  

     

    Durch den richtigen Dreh ergeben sich tolle Effekte für herzhafte und süße Kuchen und Tartes. Es ist aber teilweise auch eine Fummelarbeit. Wenn man sich genügend Zeit zum Vorbereiten einteilt, wird man seine Gäste sicher gut verwöhnen können.

     

  23. Cover des Buches Klein geht auch (ISBN: 9783440141175)
    Regine Stroner

    Klein geht auch

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Simi159

    Kuchen, Törtchen sprich Backwerk muss nicht immer groß sein, um zu überraschen, zu gefallen und vor allem zu schmecken. 

    Das zeigt die Autorin, Regine Stroner, in ihrem Backbuch „ Klein geht auch“. Darin gibt es auf knapp 150 Seiten, Kuchen, Tartes und Törtchen satt, süß und herzhaft versteht sich.

    Von „Schokoladig“ mit Mini-Schwarzwälder im Glas, oder fast krümelfreien  Cake Pops. Über „Nussig“  mit kleinen Küchlein, Gugelhüpfchen mit allerlei Nüssen.  Zu „Flufig“  und „Cremig“ mit Baiser und Rührteig wie auch Füllungen aus Quark, Joghurt oder Mascarpone.

    Bei den „Herzhaften“  Dingen gibt es kleine Brote, Quiches und vor allem Knabbergebäck.

     

    Diese Backbuch macht vor allem Spass beim durchblättern und anschauen, denn so liebevoll wie die vielen leckeren Kleinigkeiten auf den Fotos arrangiert sind, möchte man direkt in die Küche gehen und das Alles Nachbaken. Doch so einfach ist das nicht. Klar den Teig kann man ganz schnell und eich machen. Doch meist machen die Kleinen Dinge im Leben, die besonders süß und lecker ausschauen. Und noch viel schnelle gegessen sind, besonders viel Arbeit. 

    Auch ist des Ausschuss am Anfang immer viel größer, als bei einem normalen großen Kuchen. Den kann man meist noch retten, wenn er  nicht gut aus der Form geht, hier bleiben meist nur Krümel und erst mal etwas Enttäuschung, das es nicht so schnell und einfach geht.


    Für erfahrene Bäcker und alle die etwas schönes für Feste und Tafeln suchen.


    Von mir gibt es 4 STERNE.

  24. Cover des Buches Backen, Desserts & Co (ISBN: 9781445476797)

    Backen, Desserts & Co

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks