Bücher mit dem Tag "hilary mantel"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "hilary mantel" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Wölfe (ISBN: 9783832161934)
    Sabine Roth

    Wölfe

     (148)
    Aktuelle Rezension von: Ana80

    Das Königreich England im Jahr 1520 hat immernoch keinen männlichen Erben. Sollte der König sterben würde dem Land ein Bürgerkrieg bevorstehen. Henry VIII. möchte Anne Boleyn heiraten und seine bestehende Ehe annulieren lassen. In dieser Zeit wird aus Thomas Cromwell ein wohlhabender Mann. Cromwell arbeitet sich von ganz unten nach oben und gehört irgendwann sogar zum engsten Beraterkreis des Königs. 

    Hilary Mantel hat hier einen wirklich tollen historischen Roman geschrieben. Ganz anders als andere verliert sie sich nicht in Beschreibungen der Zustände, Kleidung, Orte etc. sondern beschränkt sich eher auf die Vielschichtigkeit der Charaktere, Machenschaften, Intrigen und politischen Wendungen. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, da manchmal zunächst nicht erkennbar ist wer spricht und auch Szenenwechsel nicht deutlich gemacht werden. Nach einiger Zeit bin ich aber gut damit klar gekommen. Cromwell ist für mich eine faszinierende historische Persönlichkeit und ich habe seinen Weg durch dieses Buch besser nachvollziehen können. Sehr gelungen finde ich, dass die Autorin diesen mitunter sicherlich zweifelhaften Menschen nicht bewertet. Jeder Leser darf sich hier sein eigenes Bild schaffen.

    Fazit: Ein Buch für das man sich Zeit nehmen muss und sollte. Nichts um es "mal eben nebenbei" zu lesen. Ein historischer Roman mit literarischem Anspruch. Ein anspruchsvolles und spannendes Zeitportrait. Wirklich empfehlenswert aber bestimmt nichts für Jedermann.


  2. Cover des Buches Spiegel und Licht (ISBN: 9783958625525)
    Hilary Mantel

    Spiegel und Licht

     (15)
    Aktuelle Rezension von: walli007

    Im Jahr 1536 wird Anne Boleyn hingerichtet. An ihrem Sturz war auch Thomas Cromwell beteiligt. Am nächsten Tag frühstückt Thomas Cromwell mit den Siegern, wie es im Klappentext heißt. Doch auch der Gedanke ist nicht fern, was geschehen kann, wenn er selbst die Gunst des Königs verliert. Cromwell jedoch macht einfach weiter und versucht seine Pläne umzusetzen. Dabei hat er durchaus das Wohl des Herrschers und des Reiches im Sinne. Der König ist allerdings ein wankelmütiger Charakter, so dass immer die Gefahr besteht, dass sein Vertrauen schwindet. 


    In dieser dritte Band um das Leben und Wirken Thomas Cromwells beginnt mit dem Tod von Anne Boleyn und endet mit dem Tod Cromwells selbst. Hat man die beiden anderen Bände gelesen, ist man natürlich neugierig, wie sich Hilary Mantel den letzten Jahren dieses frühen Politikers widmet. Nachdem die vorherigen Bände sich beim Lesen als etwas sperrig erwiesen, weil die Autorin eine selten verwendete Form der Darstellung gewählt hat, kann man zum Hörbuch sagen, dass auch dank des Sprechers der Stil wesentlich besser funktioniert und die handelnden Personen viel lebendiger wirken. Was sich allerdings schon als gewisse Schwierigkeit erweist, ist die Länge der Hörbuchfassung. Da man im Leben halt nicht unbegrenzt Zeit hat, braucht man eine Weile, um das Buch zu beenden und da man beim Hörbuch auch nicht einfach so zurückblättern kann, um sich schnell nochmal zu erinnern, wo man stehengeblieben war, ist es nicht so einfach, der Handlung zu folgen. Es ist eben eine Lebensbeschreibung und kein Krimi, folglich ist es fast vorprogrammiert, dass es mal zu Längen kommen kann. Doch wie vorher schon erwähnt, gewinnt der Roman eine große Lebendigkeit durch die Art wie der Vorleser Frank Stieren ihn interpretiert.

  3. Cover des Buches Von Geist und Geistern (ISBN: 9783832163723)
    Hilary Mantel

    Von Geist und Geistern

     (12)
    Aktuelle Rezension von: beccaris

    Die Autorin schreibt selbst über das Buch, es verfolge den Zweck, die Geschichte ihrer Kindheit und ihrer Kinderlosigkeit in den Griff zu bekommen. Mit grosser Eindrücklichkeit gibt sie Einblicke in ihre ganz persönliche Lebens- und Krankheitsgeschichte.

    Der Text ist nicht immer ganz einfach zu lesen und viele Begebenheiten lassen sich bestenfalls erahnen. Dies macht jedoch den besonderen Reiz dieser Biografie aus. Mich hat die Erzählung stark an die neuseeländische Autorin Janet Frame erinnert. Mit einer ebenso grossen Klugheit wie ausgezeichneter Sprachvielfalt erzählt sie von ihrer Kindheit in der englischen Provinz Glossop. Sie ist gezeichnet von vielen, erst später erkannten Krankheiten, die sie subjektiv schnell altern lassen. Mehrjährige Auslandaufenthalte in Afrika und Saudi-Arabien bringen auch nicht das erhoffte Lebensglück.

    Es ist ein Buch über verpasste Gelegenheiten, unerkannte Krankheitsbilder und den entsprechenden psychischen Folgen.

    Hilary Mantel erhielt mehrere wichtige Literatur-Auszeichnungen und gilt als eine der bedeutendsten zeitgenössischen, englischen Autorinnen.

  4. Cover des Buches Falken (ISBN: B00IA5CAAK)
    Hilary Mantel

    Falken

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Hilary Mantel und die Welt der Tudors (ISBN: 9783832184971)
    Hilary Mantel

    Hilary Mantel und die Welt der Tudors

     (2)
    Aktuelle Rezension von: itsbooklover

    [Rezension] - Hilary Mantel - "Die Welt der Tudors"

    Buchbeschreibung:

    »Hinter jeder Geschichte: eine andere Geschichte.«

    »Welcher Art ist die Grenze zwischen Wahrheit und Lüge? Sie ist verschwommen und durchlässig, weil sie durchsetzt ist mit Gerüchten, Erfindungen, Missverständnissen und verzerrten Geschichten. Die Wahrheit kann Tore einreißen, die Wahrheit kann durch die Straßen heulen. Aber wenn sie nicht angenehm, sympathisch und leicht zu mögen ist, ist sie dazu verdammt, winselnd vor der Hintertür zu stehen.«

    Fazit/Meinung:

    Das Cover ist sehr gut gewählt und gestaltet. Der Schreibstil ist fließend. Besonders schön finde ich das die Hauptpersonen vorher vorgestellt werden und es auch einen Stammbaum im Buch gibt.

    5 von 5 Sternen

  6. Cover des Buches Anatomie eines Soldaten (ISBN: 9783710900020)
    Harry Parker

    Anatomie eines Soldaten

     (11)
    Aktuelle Rezension von: GAIA

    Harry Parker, selbst ein Irak-Krieg-Veteran, welcher Teile beider Beine im Einsatz verlor, beschreibt in diesem "Roman" die Erlebnisse eines Soldaten im Irak-Krieg. Sicherlich führt die Erzählform zum Etikett "Roman", wobei im Vorsatzpapier darauf hingewiesen wird, dass der Roman auf einer wahren Geschichte beruht. So wirkt es eher wie eine biografische Erzählung des Autors.

    Das Spannendste am Buch ist tatsächlich die gewählte Erzählform. Die einzelnen Kapitel werden nämlich jeweils aus der Sicht eines anderen Gegenstandes erzählt, welcher sich im Kriegsgeschehen befindet. Das kann ein Stiefel sein, aber auch ein Verband oder der Rucksack. Etwas Ähnliches habe ich noch nie gelesen. Leider verliert das Konzept dadurch, dass ausschließlich schildernd formuliert wird. Das alles in einem anstrengenden Präteritum-Stil. Das ermüdet mir der Zeit. Sprachlich gibt es einige Schwächen im Buch, wobei ich vermute, dass viele davon in der Übersetzung entstanden sind. Diese ist tatsächlich grottenschlecht. Viele Wörter scheinen ohne Sachverstand bezüglich des Gegenstands der Geschichte schlicht mit der erst besten Variante aus dem Wörterbuch/Programm übersetzt worden zu sein. Das tut beim Lesen weh.

    Insgesamt überhöht hier der Klappentext, der den vorliegenden Roman mit Erich Maria Remarques Klassiker "Im Westen nichts Neues" vergleicht (!), ganz frech die Realität. Aber das sind wir Leser ja mittlerweile gewöhnt. Es handelt sich beim englischen Original sicherlich um einen guten, soliden Roman. In der deutschen Ausgabe würde ich ihn nicht weiterempfehlen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks