Bücher mit dem Tag "hochzeit"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "hochzeit" gekennzeichnet haben.

2.271 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (ISBN: 9783423761826)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

     (1.724)
    Aktuelle Rezension von: Zwischenzeilenundgefuehlen

    Klappentext:

    Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt.

    Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht.

    Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum.

    Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.


    Meine Meinung:

    Ich bin sprachlos.
    Ich bin sowas von beeindruckt von dieser tollen Welt, der Geschichte, dem Schreibstil und den Protagonisten.
    Zu aller möchte ich auf Feyre eingehen.
    Sie hat in diesem Buch eine unglaubliche Entwicklung gemacht und so viel durch gestanden.
     Und trotzdem ist sie immer noch liebevoll und tut alles für ihre Familie und ihre Freunde.

    Am Anfang war ich wirklich traurig, was die Erlebnisse mit ihr getan haben und dass sie keine Kraft mehr aufbringt, um irgendwie Tamlin die Stirn zu bieten.

    Um so mehr hat es mich gefreut zu sehen, wie sie auch aus dieser Herausforderung wächst.
    Tamlin hätte ich am liebsten eine verpasst.
    Er hat mich sooo sehr zur Weißglut getrieben.
    Rhysand hingegen habe ich richtig lieb gewonnen.
     In Band 1 fand ich ihn schon ziemlich cool, aber jetzt wo man einen Blick hinter die Fassade werfen konnte, ist er mir unglaublich ans Herz gewachsen.

    Er hat so ein gutes Herz und konnte mich so oft überraschen… Ich bin ein ganz großer Fan von ihm!
    Ich mochte die Wortgefechte und Neckereien von Feyre und Rhys und generell den Umgang miteinander.
    Wie Band 1 war der zweite Teil der Reihe unfassbar spannend und ich wollte das Buch eigentlich gar nicht aus der Hand nehmen.
    Die Welt der Fae hat mich einfach total gefesselt und ich habe jede Sekunde genossen.
    Die Plottwists kamen unerwartet und ich habe wirklich bis auf eine Kleinigkeit nichts vorhergesehen.
     Die Nebencharaktere waren mir auch super sympathisch, obwohl mich die vielen Namen am Anfang etwas durcheinander gebracht haben.

    Die Welt jedoch hat mich komplett von meinen Füßen gerissen.

    Schon im ersten Buch hat sie mir wahnsinnig gut gefallen, aber inzwischen habe ich gar keine Worte mehr, um sie irgendwie zu beschreiben.

    Velaris hört sich so toll an und ich wünschte wirklich, dass man irgendwie dort hin kommen könnte.

    Es gab so viele wunderschöne Szenen, die mein Herz einfach berührt haben und ich kann den Hype um die Bücher jetzt absolut verstehen.

    Insgesamt hat mir das Buch noch besser als der erste Band gefallen und es ist definitiv ein Highlight.
     Wenn ich das Buch irgendwie beschreiben müsste, dann würde ich sagen, dass es wie der Sternenhimmel ist.

    Vielleicht erscheint in manchen Stunden alles ziemlich hoffnungslos und es ist dunkel, aber am Ende sehen wir trotzdem noch das Licht der Sterne und es wird zu etwas wunderschönem.


    Fazit:

    Wie man sicherlich merkt, bin ich ein absolut großer Fan von diesem Buch.

    Die Protagonisten sind so toll und beeindruckend, die Welt ist ein einziger Traum, aus dem man nicht aufwachen möchte, der Plot wahnsinnig spannend und der Schreibstil so sanft, aber auch so kräftig.

    Das Buch ist für mich ein absolutes Highlight und Herzensbuch.

  2. Cover des Buches Origin - Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Origin - Schattenfunke

     (2.055)
    Aktuelle Rezension von: hases

    Inhaltsangabe:

    Daemon tut alles um Katy von Deadalus Fängen zu befreien. Katy erfährt von dunklen Geheimnissen und Gefahren. Wer ist der Feind und Freund? Beide machen neue Bekanntschaften und müssen für das Richtige entscheiden, denn welche Gefahr lauert in der Aussenwelt...

    Meinung:

    Der vierte Band ist viel interessanter. Denn dieser Band beantwortet viele Fragen. Endlich erfahren wir mit was VM sich beschäftigt. Katy und Deamon lernen die vielen Facetten von Deadalus. Ausserdem beschäftigt das VM mit den Origin, die absolute perfekte Spezies. 

    Trotzaltem finden Katy, Daemon ihren weg nach draußen mit Hilfe von Verbündeten. 

    Die beiden müssen sehr vieles erleben und verdauen, wie schrecklich das VM ist. 

    Das Buch wurde aus Daemon und Katys Sicht geschrieben. So konnten wir Deamons Gedanken und Gefühle verstehen. 

    Freunde von Deakin und Katy stehen zusammen und sind bereit sich für eine sorgenlose Zukunft mitzukämpfen.


  3. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.538)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Nachdem Tessa eine Entscheidung getroffen hat, zieht sich die Story etwas hin. Was mich genervt hatte, war dieses hin und her bei Hardin und ihr. Manchmal habe ich mir gedacht: "Mensch, jetzt geh einfach und vergiss Hardin!" Aber beide können nicht mit aber auch nicht ohne.

    Durch die neuen Charaktere kommt in diesem Band frischer Wind auf. Geheimnisse kommen ans Tageslicht und dieses hat es echt in sich. So Bad Boy Hardin auch sein mag, hat er doch ein weiches Herz, und kann anders, was man gar nicht für möglich hält.

    Steph und Molly sind fiese Schlangen, denen ich echt die Meinung gegeigt hätte. Schon am Anfang kamen mir beide so komisch vor und wer wird nicht schon skeptisch bzw hellhörig, wenn hinterm Rücken getuschelt wird.

    Der Schreibstil von Anna Todd ist wie bei den beiden anderen Bänden flüssig und bildhaft. Ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt.

  4. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.621)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Seitdem Sawyer ihre Eltern verloren hat, hat sie eine Mauer um sich herumaufgebaut, die nur ihre Schwester durchbrechen kann. Eines Abends trifft sie auf Isaac, ein schüchterner junger Mann, der das komplette Gegenteil von ihr ist. Sie beschließen einen Deal: Sawyer soll Isaac zu mehr Selbstbewusstsein bringen und auch optisch, soll sie ihn ändern. Sawyer hingegen darf seine Entwicklung fotografieren und benutzt diese als Abschlussarbeit in ihrem Kurs. Doch Isaac schafft es irgendwie Sawyers Mauer zum Einstürzen zu bringen…

    Nachdem Band 2 gefühlte Ewigkeiten auf meinem SuB lag, habe ich direkt danach mit Band 3 begonnen, damit dieser auch nicht Ewigkeiten dort liegen bleibt. Und diese Geschichte von den dreien hat mich bis jetzt am meisten berührt. 

    Die Liebesgeschichte von Sawyer und Isaac ist besonders. In diesem Band sind die Klischees einfach mal umgekehrt. Dieses Mal ist Sawyer das ,,Badgirl‘‘ und Isaac der ,,Goodboy‘‘ was ich unglaublich spannend fand. Beide helfen sich gegenseitig und machen daher gemeinsam eine starke Entwicklung durch. Auch in diesem Band steckt wieder eine Botschaft hinter, genauso, wie in allen anderen Bänden auch. Das Buch sagt dir: ,,Sei du selbst, lass dich nicht verbiegen und sei nicht jemand, der dir sagt, wie du zu sein hast, sondern bleibe dir selbst treu!‘‘

    Sawyer ist bis jetzt die Protagonistin, die ich aus der Again Reihe am meisten liebe. Sie ist ehrlich und direkt. Ich bewundere sie sehr für ihre offene und selbstbewusste Art. Manchmal habe ich mir gewünscht, ich wäre wie sie. Aber hinter ihrer kühlen Art, steckt ganz viel Schmerz, den viele nicht sehen. Ich konnte mich unglaublich gut in Sawyer hineinversetzen und jede Handlung nachvollziehen. Jedes Gefühl von ihr, hat sich so angefühlt, als würde ich sie selbst fühlen. Ich mochte ihre Entwicklung in dieser Geschichte sehr gerne und habe mir immer wieder gewünscht, dass sie endlich ihren Frieden findet und zurückkommen kann, ohne ihre Mauer. 

    Isaac ist für alle ein Nerd, doch auch bei ihm steckt etwas Tieferes dahinter. Er hat ein riesiges Herz und tut alles für seine Familie und für die Menschen die er liebt. Er hat in dieser Geschichte eine unglaublich bewundernswerte Entwicklung hinter sich und ist sich dabei immer treu geblieben, er hat sich nicht für irgendetwas geändert. 

    Mona Kasten Schreibstil mag ich bis jetzt immer noch total gerne. Ich lese die Geschichten von ihr unglaublich gerne, da ich mich einfach fallen lassen kann und es sich anfühlt, als würde ich wieder nach Hause kommen. Mona Kasten schreibt locker, leicht und flüssig. Außerdem bringt sie auch ganz viel Gefühl und Emotionen mit in ihre Geschichten.

    ,,Feel Again‘‘ ist gerade für New Adult Einsteiger super, da es überhaupt nicht Klischee behaftet ist. Es hat seine ganz eigene Geschichte, die dich tief im Herzen berühren wird. Mona hat tolle Charaktere geschaffen, die sich langsam in dein Herz schleichen und die du nie wieder gehen lassen möchtest. Die ,,Again‘‘ Reihe und auch Woodshill sind etwas, was ich nicht mehr missen möchte!

  5. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.688)
    Aktuelle Rezension von: hases

    Inhaltsangabe:

    Daemon hat Katy verlassen um die Lux Armee anzuschliessen. Katy ist tief traurig und wartet auf Deamons Rückkehr. Seit der Invasion herrscht ein grosser Krieg zwischen den Luis und der Menschheit. Können Katy und ihre Freunde rechtzeitig die Invasion der Luis stoppen bevor sie ihre Welt vollständig unter Kontrolle haben....

    Meinung:

    Wie der vierte Band wird auch dieser Band in Daemons und Katys Sicht geschrieben. Wie die vorherige Geschichte gibt es Witze und ist humorvoll geschrieben. Die Sticheleien zwischen Archer und Daemon brachte mich immer wieder zu lächeln. Archer und Luc sind mir an Herz gewachsen. 

    Trotzallem finden Katy und Daemon und ihren Weg zueinander und lüften Geheimnisse und entdecken wer der Böse in diesem ganzen Spiel ist. Ich finde es toll, dass die Arum den Lux helfen. Das fand ich ein Fortschritt. Zum ersten Mal werden die Raum nicht als böses Wesen dargestellt. 

    Durch Daemon konnten wir die Lux Gemeinschaft besser verstehen und wie die neuen Lux auf neue Dinge reagieren. 

    Wie immer ist Daemon gelangweilt, genervt und um die Sicherheit seiner Familie bekümmert. 

    Beide müssen Verluste einstecken und die Realität akzeptieren. Alle bekommen ihren Happy End. 

    Aber Deadalus ist noch nicht besiegt.... Der werden im Spn Off Reiher Revenge erfahren!!


  6. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.393)
    Aktuelle Rezension von: Natisbuecherblog

    𝚂𝚎𝚕𝚎𝚌𝚝𝚒𝚘𝚗 𝙳𝚒𝚎 𝙴𝚕𝚒𝚝𝚎 


    Das ist der Zweite Teil dieser Reihe, daher kann ich nicht so viel verraten allerdings, fand ich das Buch zwar bisschen besser als Band 1 aber auch hier war America von ihrer Art her sehr widersprüchlich. Erst meinte sie dies und dann tat sie doch was anderes. Und oft hat sie jede Sache in ihren Gedanken zerlegt und ständig Theorien aufgestellt. Man hat gemerkt, das Kommunikation doch wichtig ist. 


    Maxon war mir immer noch teilweise ein Rätsel. Irgendwie so ganz warm werde ich mit ihm nicht. Auch wie er spricht, so redet kein normaler Mensch. Und die Handlung war zwar süß aber nichts spektakuläres. Also wenn

    Ich jünger wäre hätte ich diese Dreiecksbeziehung wahrscheinlich sehr gemocht aber jetzt finde ich das schon alles nervig. Und irgendwie habe ich es langsam satt das die Protagonistin einfach keine Entscheidungen treffen kann ohne sich zig mal den Kopf darüber zu zerbrechen. Dennoch gabs da eine Szene die mich doch recht schockiert hat. Aber das war auch das einzige was mich jetzt so überrascht hat. Eigentlich hätte man aus deren Geschichte 2 Bände machen können. Hätte völlig gereicht.  Hoffentlich holt Band 3 mehr auf.


    Fazit 

    Eine süße Geschichte mit bisschen Drama . Kann ich eher jüngeren Empfehlen. Ich gebe dem Buch auch gute 4⭐️


  7. Cover des Buches After forever (ISBN: 9783453418837)
    Anna Todd

    After forever

     (2.231)
    Aktuelle Rezension von: vib_very_important_books

    Ich bin stinkwütend & noch wütender, weil ich diesem verdammten Buch nicht weniger Sterne geben kann! Denn ja, es hat mich zum weinen gebracht - mehrmals! -, ja es hatte Suchtfaktor - scheiße ja, ich konnte es nicht aus der Hand legen -, ja es hat mich zum schmunzeln & lachen gebracht - selbst der Humor war manchmal durchgeblitzt, jepp - & ich musste daran denken, wenn ich nicht gelesen habe - mehr als gesund ist -

     Und dennoch: Ich. Bin. Wütend!!

    Das Buch war von der Handlung her eine absolute Katastrophe. Das Thema, das den Anfang dominierte wurde NIE MEHR angesprochen! Was wurde aus gewissen Personen? Wie sind gewisse Beziehungen zwischen gewissen Personen? Ja, keine Ahnung!! Angeknackst waren alle am Anfang ohnehin schon & als man dann dachte "Hey! Schlimmer geht's nicht mehr, richtig?🥰" dachte sich Anna Todd - "Oh yeah, das kann ich sicherlich noch mehr ruinieren!".

    Ich bin kein Mensch, der grundsätzlich Bücher ruinieren oder schlecht reden will, sondern sehr gerne sachlich bleibt & seine Punkte anspricht. Aber verdammter Mist, hier KANN man nur emotional werden & dabei weiß ich ja nicht einmal selbst, was genau ich von diesem Buch halten soll! 

    Das ist der größte Punkt von allen, denn enttäuscht hat es mich auf so, so vielen verschiedenen Ebenen & gleichzeitig war es aber auch auf eine gewisse Art & Weise gut... 

    ...Und dennoch machten Charaktere eine Wandlung durch, die ich wohl niemals würde gut finden können. Genau wie das komplette Ende des Bandes, der Reihe, von allem einfach...

    Ich liebe Band 1 - 3 & sie werden immer Highlights für mich bleiben & ich tue einfach so als wäre Hardin noch irgendwie der, den man in diesen Bänden kennenlernt... 

    Aber Band 4? Ich kann auf gar keinen Fall eine Empfehlung aussprechen, aber von ihm abraten kann ich erst Recht nicht. Man könnte sagen, dass ich keine Ahnung habe, was dieses Buch angeht & damit hat man Recht.

    "Man kann über ein Buch nicht urteilen, wenn man es nicht bis zum Ende gelesen hat." ~ Hardin Scott. Oh ja, Hardin. Wie Recht du doch hast...

  8. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.547)
    Aktuelle Rezension von: LuisasBuecherliebe

    Dieses Buch hat alles, was ich für ein gutes Buch brauche! 

    Nachdem ich bereits die erste Staffel der Serie geliebt habe, war ich umso neugieriger auf das Buch - und wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil! Ich habe mit gefiebert, gelitten, gehofft, geweint, geliebt und vieles mehr. Claire und Jamie und ihre Geschichte sind mir noch mehr ans herz gewachsen, als es zuvor schon der Fall vor. 

    Dieses Buch nimmt einfach einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen ein ❤

  9. Cover des Buches Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (ISBN: 9783570585016)
    Jonas Jonasson

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

     (5.842)
    Aktuelle Rezension von: nicekingandqueen

    Dieses Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen und ich erinnere mich noch heute explizit an so manch eine Szene direkt ohne noch einmal das Buch dafür lesen zu müssen. Solch einen großen Eindruck hat das Werk auf mich gemacht.

    Zudem habe ich wirklich mehrfach laut Auflachen müssen - etwas peinlich, wenn man in der Bahn hockt...aber mir war es egal. Unterhaltung für mich, komische Unterhaltung für die Passagiere. 

    Fazit: Für jeden, der gern lacht sehr, zu empfehlen, falls man es bisher nicht geschafft hat das Buch zu lesen. 

  10. Cover des Buches Die Achse meiner Welt (ISBN: 9783426515396)
    Dani Atkins

    Die Achse meiner Welt

     (932)
    Aktuelle Rezension von: Leseratterosi

    Rachel ist 18 Jahre alt und im Begriff, an ihrer Traumuni ihr Traumstudium zu beginnen. Sie ist mit ihrem Traummann zusammen und möchte nun noch einen Abend in einem Restaurant mit ihren Freunden verbringen. Es geschieht allerdings ein schrecklicher Zwischenfall und Rachels Leben ändert sich von einer Sekunde zur anderen. Fünf Jahre danach leidet sie noch immer unter diesen Folgen und kommt ins Krankenhaus. Als sie aufwacht, ist nichts mehr so, wie es vorher war. Sondern besser. Viel besser. Hat Rachel eine zweite Chance erhalten?

    Ich habe von Dani Atkins "Sag ihr, ich war bei den Sternen" gelesen und leider wurde ich etwas enttäuscht. Dementsprechend vorsichtig ging ich an dieses Buch heran, was aber vollkommen unbegündet war! Ich mochte das Buch von der ersten bis zur letzten Seite und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. Lediglich Schlaf und Arbeit kamen mir dazwischen.

    Rachel als Protagonistin mochte ich sehr, sehr gerne. Ihre Handlungen und Gefühle konnte ich stets nachvollziehen. Wir lernen hier eine starke Frau kennen, die viele Schicksalsschläge ertragen musste und daran nicht zugrunde gegangen ist. Die sich zwar von den Menschen distanziert hat, aber sich dennoch große Mühe im Leben gibt.

    Auch die anderen Protagonisten sind toll gewählt. Auf manche bekommt man einen Zorn, bei manchen fragt man sich, wieso die überhaupt befreundet sind. Rachels Vater ging mir auch sehr zu Herzen!

    Den Schreibstil der Autorin finde ich großartig und berührend. Es gab ein Kapitel, das hat mich derart mitgerissen, dass mir die Haare zu Berge standen. Ich hatte ein richtig beklemmendes Gefühl und bin froh, dass ich es nicht alleine zuhause gelesen hab. Als alte Thrillerleserin passiert mir das eher selten - von daher großes Lob an die Autorin!

    Eine Empfehlung für alle, die an die große Liebe glauben und auch kein Problem haben, wenn vielleicht ein Tränchen fließt.


  11. Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)
    Lucinda Riley

    Die sieben Schwestern

     (1.058)
    Aktuelle Rezension von: Elachan

    Um diese Reihe entwickelte sich ein großer Hype. Das erste Buch lies sich flüssig lesen und die Story verspricht einiges, allerdings bin ich durch den ersten Band noch nicht völlig überzeugt von der Reihe. Ich werde auch den 2. Teil lesen und mir dann erneut eine Meinung bilden.

    5 Sterne, denn der Ansatz ist gut, die Story weckt Erwartungen, der Sreibstil ist ganz wie von Lucinda Riley zu erwarten. Schöne Wortwahl und flüssig zu lesen. 

    Aber Lucinda Riley kann mehr und das erwarte ich auch in den folgenden Bändern.


    Ruhe in Frieden. 

    Eine wunderbare Autorin ist von uns gegangen, ihre Geschichten werden bleiben und wir werden sie in ihren Büchern weiter leben lassen.

  12. Cover des Buches Nächstes Jahr am selben Tag (ISBN: 9783423740258)
    Colleen Hoover

    Nächstes Jahr am selben Tag

     (989)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe

    Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahre jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
    Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen…

    An sich hat mir die Geschichte um Fallon &‘ Ben, die sich zufällig kennen- &‘ auch lieben lernen, gut gefallen. Es war definitiv eine andere Art von Liebesgeschichte, da die beiden beschließen sich auf die nächsten fünf Jahre nur einmal im Jahr zu treffen. Manchmal klappt es &‘ manchmal klappt es nicht, da einfach das Leben dazwischenkommt.. Zwischenzeitlich hätte ich das Buch gerne mal an die Wand geworfen, da Colleen Hoover ihnen es alles andere als leicht gemacht hat. Trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen.

  13. Cover des Buches Weil wir uns lieben (ISBN: 9783423716406)
    Colleen Hoover

    Weil wir uns lieben

     (1.186)
    Aktuelle Rezension von: Averysbooks

    Die wunderschöne Geschichte von Will und Layken liegt tatsächlich hinter mir und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben einen richtigen Bookhangover!
    -
    Der drite Teil handelte von Will und Lakes Zeit nach der Hochzeit, in der Will uns die Geschehnisse vom ersten Band aus seiner Sicht geschildert hat.
    Deswegen kann ich auch nur etwas zu Will sagen. Will war in seiner erzählung einfach ein absolut niedlicher Idiot, ein hoffnungsloser Fall, wenn es um Lake ging.
    Mein Herz ging absolut auf, denn Wills Berichte waren so gefühlvoll und romantisch geschrieben, dass ich quasi die ganze Zeit nur am seufzen war,
    Allerdings war es auch sehr anstregend zu lesen, nicht schwer, aber manchmal hat es sich auch sehr gezogen, was allerdings nach ein paar Seiten wieder besser wurde.
    Ein paar interessante Dinge "kamen ans Licht", Dinge, von denen man vorher nichts geahnt hat. Zum Beispiel: ein paar Gespräche zwischen Will und Lakes Mutter(Die ich bis zum heutigen Tage hasse).



    Was auch sehr gut war, war, dass Wills Erzählungen uns manchmal einen besseren Blick auf manche Situationen verliehen hat, so konnte man einiges besser verstehen.
    Was auch sehr süß war, war die Freundschaft zwischen Will und Gavin.
    Also egal wie man es dreht und wendet, war "Weil wir uns lieben" ein gelungener Abschluss, der alle meine Sorgenkinder dahin katapultiert hat, wo ich sie haben will:
    Ins Happily ever after,
    Ich vermisse sie jetzt schon wahnsinnig und hab keine Ahnung, was ich jetzt mit meinem Leben tun soll.
    Aber sie sind alle da wo sie hingehören und wissen, dass sich der Schmerz immer irgendwann auszahlt, egal wie lange es auch dauert.




    Rating:
    4,5/5 Sterne
    -xo Avery East <3

  14. Cover des Buches Das Rosie-Projekt (ISBN: 9783596197002)
    Graeme Simsion

    Das Rosie-Projekt

     (1.393)
    Aktuelle Rezension von: Tagtraumtaenzerin

    Don hat eine etwas ungewöhnliche Methode gefunden um sich eine Ehefrau zu suchen. Er startet das Ehefrauenprojekt, wobei ein 36-seitiger Fragebogen ausgefüllt werden muss, um die perfekte Frau zu finden. Dass dies sich nicht als leicht erweisen wird, merkt der werte Leser recht schnell. Und dann taucht auch noch Rosie auf, welche überhaupt nicht in das Ehefrauenprojekt passt und Dons Welt ganz schön auf den Kopf stellt.


    Meine Meinung:
    Ich habe dieses Buch nun schon zum zweiten Mal gelesen und finde es immer noch traumhaft schön. Seien es die komischen und witzigen Situationen, welche durch Dons, etwas ungewöhnliches Verhalten, hervorgerufen werden. Sei es die Hoffnung, dass auch für mich ein passender Deckel mal gefunden wird, wenn selbst Don dies in Angriff nimmt.

    Das Buch lädt zum Lachen und zum Träumen ein und man bangt bis zum Ende, ob Don seine etwas andere Art in den Hintergrund stellen kann und sich auf die chaotische Rosie einlassen kann. 

  15. Cover des Buches Wie Sterne so golden (ISBN: 9783551582881)
    Marissa Meyer

    Wie Sterne so golden

     (752)
    Aktuelle Rezension von: XodetteX

    Die Geschichte verlief sehr flüssig, aber es gab tatsächlich Wochen, wo ich das Hörbuch nicht gehört habe. Die Spannung, wie es denn nun weiter geht, hat sich aus dem zweiten Teil nicht halten können. Aber sobald ich wieder anfing das Hörbuch zu hören, war ich voll in der Story drin. Nichts ist im Laufe der Zeit aus meinem Gedächtnis verschwunden.

    Was immer noch gegeben war, war dass alle Charaktere ihren Platz in der Geschichte erhalten haben, aber der Fokus auf Cress und ihrer Vergangenheit und Gegenwart lag. Außerdem lernen wir eine neue, für mich etwas verstörende, Person kennen: Prinzessin Winter. Ich bin sehr gespannt, was mich im vierten Teil erwartet. So richtig gefesselt hat mich die Geschichte als der Plan in die Tat umgesetzt wurde. Ich habe mit allen mitgefiebert und war nicht nur als Zuschauer dabei.


    Mein Fazit ist, dass der 3. Teil immer noch die Spannung und das Gefühl transportiert. Aber, für mich, war dieser Teil etwas schwächer als der vorherige Band. Nichtsdestotrotz wurden die parallelen Geschichten aller Protagonisten wieder super ineinander geflochten. Scarlet fand ich kam ein wenig zu kurz, aber ich denke, dass sich das mit dem nächsten, und letzten Band der Reihe, wieder aufheben wird.

  16. Cover des Buches City of Fallen Angels (ISBN: 9783401506708)
    Cassandra Clare

    City of Fallen Angels

     (2.879)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Jace geht Clary aus dem Weg und sie weiß nicht warum. Simon hat zwei Mädchen am Start, die Schöne Isabelle und das Wolfsmädchen Maja. Alec und Magnus haben Stress wegen der Unsterblichkeit. Eine uralte Vampirin taucht auf und macht Simon ein verlockendes Angebot. Es ist das vierte Buch dieser Serie. Es ist schon irgendwie traurig,  das Jace sich so beeinflussen lässt. Das Simon jetzt die ganzen Mädels anzieht, war ja auch irgendwie klar, er ist ja jetzt auch ein Vampir und die sind immer anziehen.  Das Simon am Ende jetzt der Held ist und die Dämonin tötet hätte keiner Gedacht. JACE wurde von der Dämonin gelenkt und so wie es am Ende aussieht, wird er im nächsten Band von Jonathan gelenkt. Ich hoffe, das nächste Buch ist genauso spannend wie der vierte Teil.

  17. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.615)
    Aktuelle Rezension von: lina_m160

    Das war der perfekte Abschluss für die Geschichte von America und Maxon. Ich habe so mitgefiebert, dass ich das Buch nicht beiseitelegen konnte und bis spät Nachts vertieft war. Ich habe (fast)alle Personen ins Herz geschlossen und nun vermisse ich sie. Dadurch das sie nicht perfekt waren, wurden sie sympathisch und auch jede Nebenfiguren (Wie zum Beispiel die Zofen von America) haben einen eigenen Charakter bekommen. So konnte man sich gute mit den Personen identifizieren und man hat sich in die Geschichte vertieft. Das Ende hatte für mich einige Überraschungen übrig, die ich niemals erwartet hätte. Ich kann das Buch nur empfehlen. Anderseits muss dazu auch gesagt werden, dass es nicht für jeden Geschmack bestimmt ist. Es ist ein Liebesroman und beinhaltet einiges kitschiges und klischeehaftes. Es erinnert, vom Prinzip her,  an den Bachelor. 

    Was mir persönlich besonders gut gefallen hat war, dass die Autorin  eine neue Welt geschaffen hat. Das Buch spielt nach dem vierten Weltkrieg und die Welt hat sich sozusagen wieder zurückentwickelt. Es ist interessant die Figuren über Dinge reden zu hören, die für uns selbstverständlich sind. Allem in allem ist es ein großartiges, liebevolles, spannendes, hinreißendes und überraschendes Buch. Es macht deutlich, dass hinter jedem hübschen Gesicht noch etwas mehr steckt!


  18. Cover des Buches Wenn Donner und Licht sich berühren (ISBN: 9783736308305)
    Brittainy C. Cherry

    Wenn Donner und Licht sich berühren

     (710)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Die Bücher von Brittany C. Cherry lese ich sehr gerne. Sie hat einen ganz tollen Schreibstil und ihre Geschichten sind immer emotional. So auch dieses Buch. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und die Seiten flogen nur so an mir vorbei.

    Das Buch wird aus Sicht von Elliott und Jasmine erzählt. Zwei Sichtweisen mag ich immer sehr gerne. Außerdem ist das Buch in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil lernen wir Elliot und Jasmine als Teenager kennen. Elliott tat mir durchgehend leid und ich wäre nur zu gerne ins Buch gesprungen und hätte dem einen oder anderen Charakter mal ordentlich durchgerüttelt. Jasmin tat mir auch leid. Ihre Mutter sieht nur die Karriere, die sie selbst nie hatte, aber nicht ihre Tochter. Manchmal konnte ich nicht ganz nachvollziehen weshalb Jasmine nicht schon früher die Reißleine gezogen hat.

    Die Wendung, die das Buch mit sich bringt, hätte ich niemals erahnen können. Es hat mich eschockt und unheimlich traurig gemacht.

    Im zweiten Teil sind Elliott und Jasmine erwachsen und treffen nach Jahren der Funkstille aufeinander. Während Elliott sich nicht nur äußerlich verändert hat, hat sich dagegen Jasmine so gut wie gar nicht weiterentwickelt und ich hatte oft das Gefühl, der 16-jährigen Jazz gegenüber zu stehen. Elliott ist sehr verschlossen und abweisend. Das konnte ich verstehen. Er macht eine Entwicklung durch aber etwas hat mir da gefehlt. Es kam ganz plötzlich.

    Das Buch hat mich zwar im ersten Teil mehr genervt als unterhalten aber der zweite Teil hat mir dagegen noch besser gefallen. Ich habe nicht damit gerechnet, dass das Thema Mobbing eine so große Rolle Spielen würde aber es ist ein sehr wichtiges und leider auch aktuelles Thema.

  19. Cover des Buches Die Chemie des Todes (ISBN: 9783499256462)
    Simon Beckett

    Die Chemie des Todes

     (7.157)
    Aktuelle Rezension von: karosbookshelf

    David Hunter war der beste forensische Anthropologe Englands, bis ein tragischer Unfall sein Leben für immer veränderte. Aber der Tod lässt David einfach keinen Frieden…

    David zieht in eine kleine Stadt, da er London und alles was dort passiert ist satt hat. In dieser kleinen Stadt wurde er für eine Stelle als Arzt angenommen. Doch schon bald verunsichern mysteriöse Morde die Stadt du ihre Bewohner und die Polizei braucht Davids Hilfe. Was genau passiert, wem man trauen kann und wem nicht und wie David am Ende fast wieder etwas Glück in seinem Leben verliert, das müsst ihr selbst lesen.

    Ich fand, dass es einer der besten Thriller war, die ich seit langen mal wieder gelesen habe. Ich mochte David Hunter super gerne. Er wirkte zwar etwas unnahbar, aber das hat zur Stimmung der Geschichte gepasst.

    Der Autor hat es geschafft, dass man von der ersten bis zur letzten Seite im Bann des Buchs war. Selbst wenn eigentlich gerade nicht so viel passiert ist, hatte ich trotzdem das Gefühl, dass es spannend war und dass etwas passieren könnte. Man wusste nämlich nie so genau, wann wieder eine Bombe platzt.

    Über solch eine Art von Mordfällen habe ich auch noch nie etwas gelesen. Ich fand es definitiv kreativ und mal was anderes. Man wusste bis zum Ende nicht, wem man vertrauen kann und wem nicht … und das Ende bzw die Auflösung des ganzen war einfach nur phänomenal. Ich hätte so eine Wendung nie gedacht und doch war es einfach so sinnvoll und passend.
    Mehr will ich gar nicht sagen, da ich nicht zu viel verraten möchte.

    Wer gerne Thriller liest und diesen hier noch nicht gelesen hat, der sollte das auf jeden Fall tun.
    4/5⭐️

  20. Cover des Buches Wie Schnee so weiß (ISBN: 9783551582898)
    Marissa Meyer

    Wie Schnee so weiß

     (547)
    Aktuelle Rezension von: LeosUniversum

    Inhalt:
    Cinder weiß, dass es an ihr liegt, die böse Königin Levana zu stürzen. Prinzessin Winter, die Stieftochter der Königin, muss währenddessen um ihr Leben fürchten, denn Levana will das hübsche Mädchen loswerden. Allerdings will sie nicht aufgeben und zusammen mit Jacin, Cinder, Kai, Wolf, Scarlet, Cress und Thorne Luna retten.

    Meinung:
    Ein wenig traurig war ich ja schon, denn dieser 4. Band einer Reihe voller Abenteuer, Märchen und starker Charaktere ist nun leider der Abschluss der grandiosen Reihe. Die Autorin hat es immer wieder geschafft, mich zu begeistern, denn es ist ihr äußerst gut gelungen, Märchen, Romantik und Science Fiction zu verbinden. Nach Aschenputtel, Rotkäppchen und Rapunzel spielt in diesem Band nun Schneewittchen eine große Rolle. Winters Geschichte ist an das Märchen „Schneewittchen“ angelehnt. Es ist eine wahnsinnig gute Story mit sehr vielen, unvorhersehbaren Wendungen und obwohl diese moderne Märcheninterpretation in einer hochtechnologischen Zukunft spielt, mangelt es nicht an großen Gefühlen. Actionreich und blutig ging es zwar her, aber es ist und bleibt halt ein Märchen: Am Schluss gewinnen immer die Guten. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute…

    Fazit:
    „Wie Schnee so weiß“ von Marissa Meyer ist ein gelungener Abschluss einer märchenhaften Reihe. Die Charaktere sind mir so sehr ans Herz gewachsen, dass es sich nun anfühlt, als müsste ich mich von sehr guten Freunden verabschieden. Da mir persönlich die ersten 3 Bände jedoch ein klein wenig mehr gefallen haben, gibt es diesmal nur 4 von 5 Sternchen.

  21. Cover des Buches Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters (ISBN: 9783458177920)
    Christelle Dabos

    Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters

     (522)
    Aktuelle Rezension von: Sarah04

    Die Hauptfigur muss unbedingt jemanden Heiraten, doch der Verlobte ist nicht so wie sie denkt. Man erfährt kaum was nur ab und zu fetzen und allgemein ist da kaum was mit Liebe sondern nur Intrigen und normaler Alltag. Also nicht wirklich interessant. Manche Abschnitte sind interessant doch das meiste ist recht langweilig und langgezogen. Erst gegen Ende, glaube das letzte Kapitel, machte die Sache wieder interessant doch leider beendet es das Buch. Allgemein ist es dennoch recht gut und ich werde den 2. Teil lesen und dann mal gucken. 

  22. Cover des Buches Wie das Feuer zwischen uns (ISBN: 9783736303560)
    Brittainy C. Cherry

    Wie das Feuer zwischen uns

     (567)
    Aktuelle Rezension von: Vivi_Books

    Ich liebe es! Für immer High. Für immer Lo.

    Die Geschichte von Logan und Alyssa konnte mich einfach komplett überzeugen.

    Wie man es von der Autorin gewohnt ist, quillt zuerst das Herz über vor Liebe und Gefühlen nur um dann aus der Brust gerissen zu werden. Dann sammelt man die Scherben auf und setzt sie nach und nach wieder zusammen.

    Ich liebe einfach alles an diesem Buch!

    Ich möchte gar nicht so viel zum Inhalt sagen, denn ich finde die Geschichte noch besser, wenn man sich ihr komplett hingibt und sich fallen lässt.

    Ich habe nicht genug Worte, um zu beschreiben, wie toll ich dieses Buch fand!

    Die Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch und sind sehr authentisch dargestellt.

    Ich habe alles mit den beiden durchlebt, als ob ich selbst im Buch gewesen wäre.

    Der Schreibstil der Autorin war wie immer einfach nur toll. Man merkt einfach, wie viel Gefühl und Schmerz die Autorin in ihre Worte packt und sie auch alles so meint wie sie es schreibt.

    Die Geschichte ist in der Ich - Perspektive geschrieben und wird abwechselnd aus der Sicht von Logan und Alyssa erzählt. Das gefällt mir immer sehr gut, da man so die Gedanken von beiden Protagonisten erfährt.

    Ein rundum gelungenes Buch!

    Für immer High. Für immer Lo.

  23. Cover des Buches The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman (ISBN: 9783499002649)
    Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman

     (622)
    Aktuelle Rezension von: lenih

    Für Gavin Scott ist alles perfekt. Er ist ein gut bezahlter Baseballstar, hat eine wunderschöne Ehefrau und zwei liebreizende Töchter. Eben ein Bilderbuchleben. Doch dann fällt er aus allen Wolken, als er feststellen muss, dass für Thea, seine Frau, schon lange nichts mehr perfekt ist. Nach einem heftigen Streit setzt sie Gavin vor die Tür und will die Scheidung. In seinem Frust lässt Gavin sich erst einmal richtig volllaufen und versinkt im Selbstmitleid. Wie konnte es nur so weit kommen? Doch noch ist nicht alles verloren, denn zum Glück hat Gavin gute Freunde, die ihm aus der Misere helfen wollen. Ihre Methoden sind dabei jedoch eher ungewöhnlich, denn sie laden Gavin zu einem Besuch des Secret Book Club ein. Hier lesen Männer, die ihre Eheprobleme verstehen und in den Griff bekommen wollen, heimlich Liebesromane. Was für ein Quatsch, denkt Gavin. Wie soll ein gefühlsduseliger Kitschroman ihm denn bitteschön dabei helfen, seine Ehe zu retten? Widerwillig lässt er sich auf die Sache ein und muss erstaunt feststellen, dass er von dem schmalzigen Baron aus seinem Roman doch noch etwas über die Liebe lernen kann.

    Okay, okay, Lyssa Kay Adams „The Secret Book Club“ ist jetzt keine hohe Kunst sondern eher leichte Lektüre. Aber dieses Buch ist mal etwas anderes. Hier haben wir kein junges Paar, das noch ganz von rosaroten Wölkchen umschwebt wird und ständig Herzchen in den Augen hat sondern eins, das vielleicht am Ende der Liebe angekommen ist. Zugegeben, für mich keine völlig neue Ausganssituation, denn natürlich habe ich auch schon Romane gelesen, in denen es um das (mögliche) Scheitern einer Beziehung geht, aber die waren meistens eher schwer und bedrückend. Es wurden harte Themen gewälzt und viele Tränen vergossen. Tränchen fließen natürlich auch hier bei den Figuren, bei mir jedoch eher vor Lachen. Denn Adams Humor ist einfach zum Schreien komisch. Allein die Idee des Buchclubs finde ich so herrlich. Testosterongeladene Männer, die schwülstige, historische Liebesromane lesen… ich hab so gelacht über Gavins anfängliche Abneigung gegenüber dem Vorschlag seiner Freunde. Mit Händen und Füßen hat er sich gewehrt. Doch er muss nun einmal einsehen, dass er mit seiner eigenen Strategie - flehen, schmollen, so tun, als wäre nichts passiert - einfach nicht weiter kommt. Und seine Frau aufgeben kommt auch nicht in Frage. Also ran an den Schmöker.

    Ich finde es grandios, wie die Autorin hier die klischeehafte Männlichkeit auf die Schippe nimmt. Ein Mann weint nicht, ist der perfekte Liebhaber, der Ernährer der Familie und kitschige Liebesromane gehen ja wohl mal gar nicht. Aber vielleicht geht Männlichkeit ja auch anders?

    Die Herren des Buchclubs fand ich durchweg wunderbar. Thea und die Kinder sind auch ganz stark, Theas Schwester hingegen ist etwas nervig, aber na gut.  Der Streit könnte auf den ersten Blick eine Lappalie sein, aber ich fand toll, was für realistische Eheprobleme die Autorin dahinter zu Tage gefördert hat. Das Buch lässt sich lockerleicht weglesen und enthält so viele witzige Szenen, dass es einfach nur Spaß gemacht hat, in die Welt des Secret Book Clubs einzutauchen.

    In einigen Liebesszenen geht es ganz schön zur Sache, so explizite Darstellungen von Sex sind eher nicht mein Ding, aber ich gebe einen extra großen Pluspunkt dafür, dass die Autorin es geschafft hat, das Kribbeln, das man als Leser:in bei Liebesromanen so herbeisehnt, erschaffen konnte, obwohl das Grundthema ja eher das vermeintliche Ende einer Ehe ist.

    Ich habe Gavins und Theas Reise sehr genossen und freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe um den Secret Book Club, der natürlich schon in meinem Bücherregal auf mich wartet. Darum gibt es von mir 5 Sterne für diesen nicht nur fast perfekten Liebesroman 😉.

  24. Cover des Buches Die Seelen der Nacht (ISBN: 9783442377190)
    Deborah Harkness

    Die Seelen der Nacht

     (1.146)
    Aktuelle Rezension von: beckilie

    Ich bin ganz vernarrt und kann kaum erwarten, dass die anderen Teile ankommen. Deborah Harkness schreibt sehr detailliert,  ich finde es toll. Könnte aber Geschmackssache sein. Man merkt sehr, dass sie selber einen historischen-wissenschsftlichen Hintergrund hat, in dem sie sich manchmal etwas verliert. In diesem Fall macht es aber Diana nur noch authentischer. Ich bin offiziell süchtig 🥰

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks