Bücher mit dem Tag "höhen und tiefen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "höhen und tiefen" gekennzeichnet haben.

29 Bücher

  1. Cover des Buches Ich und die Menschen (ISBN: 9783423216043)
    Matt Haig

    Ich und die Menschen

     (725)
    Aktuelle Rezension von: Susanna_Schober

    Als ich mal wieder durch die Spiegel-Bestseller 'blätterte', fiel mir dieses Werk direkt ins Auge. Irgendwie hatten wohl auch Audibel, Amazon und Co keinen Zweifel daran, dass dieses Werk hervorragend zu mir passen würde, denn sie schlugen es mir ständig vor.

    'Na gut', dachte ich mir, wenn ihr meint, dann lese (höre) ich es eben!

    Gesagt getan und was soll ich sagen?

    Es war verwirrend humorvoll und dennoch ... anders und mit viel Herz. Ein bisschen Witz, ein bisschen Ernst und dazwischen eine Menge Mathematik, die aber so mühelos untergebracht wurde, dass es dennoch unterhaltsam war. Wer gerne wissen möchte, wie die Sicht eines Aliens auf die Emotionen der Menschen ist, ist hier richtig :D

    Um euch anzufixen, habe ich hier noch den Klappentext:

    In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?

  2. Cover des Buches Die Frau des Zeitreisenden (ISBN: 9783596163908)
    Audrey Niffenegger

    Die Frau des Zeitreisenden

     (4.358)
    Aktuelle Rezension von: bookilicious_de

    Klappentext:

    Clare ist Kunststudentin und eine Boticelli- Schönheit, Henry ein verwegener und lebenshungriger Bibliothekar. 

    Clare fällt aus allen Himmeln, jedes Mal aufs Neue, wenn Henry vor ihr steht. Denn Henry ist ein Zeitreisender, ohne jede Ankündigung verstellt sich seine innere Uhr. Plötzlich und unerwartet stürzt er los, nie ist sicher, aus welcher Zeit er kommt und in welcher Zeit er bei Clare landet, aber immer ist sicher, dass er wieder bei ihr landet. 

    Als sie sich das erste Mal begegnen, ist Clare sechs und Henry 36, aber in Wahrheit ist Henry nur acht Jahre älter als sie und schon lange mit ihr verheiratet. Absurdes wird zur Normalität. Seine Zeitreisen sind das brennende Geheimnis, das Henry und Clare mit jeder Trennung noch inniger vereint. 

    Meinung:

    Das Buch habe ich vor über zehn Jahren von einer sehr sehr guten Freundin für entspannte Abende geschenkt bekommen. Ich kannte bis dahin noch nicht die kleinen Bücher aus der Fischer Taschenbibliothek und war schonmal von dem handlichen Format begeistert. Immerhin passte es locker in meine Handtasche :-) Ihr müsst euch vorstellen, dass es zu diesem Zeitpunkt noch nicht die Verfilmung gab, die ich übrigens nicht besonders toll fand (ich bin kein besonders großer Fan von Rachel McAdams). Seitdem habe ich das Buch sicherlich schon dreimal verschlungen und es gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern (so zerfleddert sieht es teilweise auch schon aus!). Ich muss gestehen, dass ich ein Fan von Zeitreise Geschichten bin. Und Audrey Niffenegger zeigt mit dieser Liebesgeschichte, dass Zeitreisen nicht nur aus Abenteuern, Action oder Science- Fiction bestehen. Die Geschichte wird aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten Henry und Clare erzählt in einer Art Tagebuchstil. Dabei wird jeder Abschnitt mit einem Datum versehen und dem aktuellen Alter von Clare und Henry. Dies ist auch wichtig, um als Leser nicht die Übersicht zu verlieren. Wenn man sich erst einmal auf die Story eingelassen hat und davon absieht, dass sich nicht alles logisch erklären lässt, erlebt man eine wunderschöne Liebesgeschichte, die zumindest ich nicht als kitschig empfunden habe. Die Autorin erzählt die Geschichte halbwegs chronologisch. Aber Zeitsprünge bleiben halt Zeitsprünge. So hat man als Leser auch eine ungefähre Ahnung, wie sich Clare und Henry teilweise fühlen müssen. Der Plot hält auch einige lustige und chaotische Szenen parat, vor allem wenn Henry wieder einmal nackt in einer ihm unbekannten Zeit landet und sich zunächst auf die Suche nach passenden Klamotten machen muss. Aber wir leiden auch mit Clare und Henry mit und hoffen auf ein gutes Ende. Wie gesagt, es handelt sich hierbei um eines meiner Lieblingsbücher, deshalb kann ich natürlich auch nur 5 Sterne vergeben :)

  3. Cover des Buches Zwei an einem Tag (ISBN: 9783036959375)
    David Nicholls

    Zwei an einem Tag

     (3.671)
    Aktuelle Rezension von: Jenny_Fabienne

    Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Die beiden Hauptcharaktere werden sehr gut erklärt und bauen sich zu zwei Charaktern auf, mit denen man mitfiebern kann. Man kann sich extrem gut in die Geschichte hineinempfinden und die Liebe der beiden zueinander wird auch super toll erklärt. 

    Noch ein Tipp am Ende: Lest erst das Buch und schaut dann den Film. Ist immer besser ;)

  4. Cover des Buches Höllenkind (ISBN: 9783426524091)
    Veit Etzold

    Höllenkind

     (114)
    Aktuelle Rezension von: HEIDIZ

    Es ist überhaupt nicht die Hölle, dieses Buch zu lesen, im Gegenteil, es ist höllisch spannend !!!

     

    Wir lernen die Sforza und die Visconti kennen, zwei alte römische Adelsfamilien, die sich durch eine Hochzeit verbinden werden. Diese findet in der Sixtinischen Kapelle statt.

     

    Allerdings passiert es während der Zeremonie, dass sich die Brau vor Schmerzen krümmt und ihr weißes Kleid plötzlich voller roter Flecken ist.  Sie stirbt vor aller Augen, man kann ihr nicht mehr helfen.

     

    Der Ermittler des Vatikans - Commendatore Adami ist mit den Ermittlungen zum Tod beauftragt.

     

    Ist es die Patho-Psychologin, die hier ihr Unwesen getrieben hat, ihr Name versetzt alle in Angst und Schrecken. Satanismus !!!! Kann da vielleicht Clara Vidalis vom LKA Berlin helfen ??? Sie hatte schon einen Fall von Satanismus zu lösen ... wir erinnern uns ...

     

    Prolog:

     

    Sixtinische Kapelle,

    Vatikan, Rom, Italien

     

    Kardinal Julio richtete seinen Blick auf die Braut in ihrem maßgeschneiderten Kleid aus weißer spanischer Seide und wusste: Hier handelte es sich um ein Ereignis, wie es nur alle zehn Jahre zu verzeichnen war. Denn das Brautkleid mit der meterlangen Schleppe, von Hand mit echten Perlen und antiker Spitze bestickt, hatte weit mehr gekostet, als ein durchschnittlicher römischer Angestellter im Jahr verdiente ...

     

    Ich fand die Lektüre extrem spannend und Gänsehaut verursachend. Der Autor hat sich hier wieder einmal selbst übertroffen. Die Geschichte lässt den Leser nicht locker, fesselt und unterhalt spannend und lebendig.

     

    Es ist genial gemacht, wie der Autor historische römische adlige Familienbelange und dunkle Machenschaften und Geheimnisse des Vatikans in seine fiktive Handlung einbinden. Es gibt einen Rächer, es gibt die Verbindung zu Dantes "Göttlicher Komödie" .... mehr möchte ich garnicht verraten, als dass ich allen Etzold-Fans dieses Buch empfehle und Thrillerfreunden natürlich unbedingt auch.

     

    Das Buch kann losgelöst von der Reihe gelesen werden, hat man es gelesen ist man allerdings infiziert, ich warne ... !!!! *g*

  5. Cover des Buches Der Junge, der auf einem Esel ritt: Das Leben ist keine Reise (ISBN: 9798689633305)
    Nestor T. Kolee

    Der Junge, der auf einem Esel ritt: Das Leben ist keine Reise

     (73)
    Aktuelle Rezension von: Martine_H

    Durch den Tod seines Vaters verliert Tom den Halt im Leben. Er stellt sich der Frage nach dem Sinn und begibt sich auf eine Reise. Diese fordert ihn auf den Mut zu haben sich dem Leben mit all seiner Schönheit und Grausamkeit zu stellen.

    Das Buch fordert einen auch beim Lesen heraus, denn entweder taucht man 100 % in die Geschichte hinein oder man findet nicht den Zugang dazu. Der Schreibstil ist komplex aber Jede Zeile, jeder Buchstabe passt. Absomut lesenswert! 

  6. Cover des Buches Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil (ISBN: 9783442380220)
    Juli Rautenberg

    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Evin2001
    Super Lustig zwar habe ich das erste buch bzw. den ersten Band nicht gelesen aber ich habe mich sofort von der Geschichte treiben lassen es war einfach und man muss nicht um bedingt den ersten Band lesen. Zur Geschichte ich fand das Buch sehr amüsierend und der schreibstil war schon fließend da waren durch aus Wörter die etwas schwierig waren aber ich bin nie über sie bestolpert. Das Buch hatte viel Humor einfach nur Toll.
  7. Cover des Buches Babyspeck (ISBN: B07YSXYC13)
    Patrick Schnalzer

    Babyspeck

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Annette126

    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤


    Rezension zu "Baby Speck" am 03.07.2020 R


    Zuckersüß 🙂🙂🙂


    Tim, Isa und Karl-Heinz - ein sehr süßes Baby, was gerne schreit - sind gemeinsam in einer Wohnung. Tim - tief in Gedanken versunken - hört auf einmal den lieben Karl - Heinz, der sich dabei lautstark bemerkbar macht - er weiß, was er will....


    WIE reagiert Tim auf sein Geschrei?🤔


    Ich finde diese Babygeschichte wirklich sehr süß. Musste dabei auch recht viel lachen und schmunzeln. Das liebe Baby Karl-Heinz finde ich dabei auch wirklich sehr lieb und vor allen Dingen auch schön laut - so muss es bei einem Kleinkind ja auch schließlich sein.


    Ihre Mama konnte dabei auch sehr gut auf das Kind eingehen. In meinen Augen ist es dabei auch eine sehr schöne, herrliche und liebevolle Familie. Es wird hierbei aber auch sehr deutlich  die Entwicklung des Kleinkindes gezeigt - so, wie auch im reellen Leben.


    Mir hat dieses Buch auf jeden Fall auch viel Freude gemacht und es bekommt heute liebend gerne die vollen 5 Sterne von mir.🙂🙂🙂


    ❤ Liebevoll empfehlen kann ich es wirklich jedem von Euch❤


    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

  8. Cover des Buches Das Wunder eines Augenblicks (ISBN: 9783453423930)
    Nicholas Sparks

    Das Wunder eines Augenblicks

     (357)
    Aktuelle Rezension von: Joenna

    Das Wunder eines Augenblicks von Nicholas Sparks. 

    Jeremy lässt alles hinter sich und folgt seiner Liebe Lexie. Aber da sind ihr Ex Freund komische Mails und seine Schreibblokade. Auch Lexies Schwangerschaft verläuft nicht so einfach und dann... 

    Es ist ein Buch das ein wenig eine traurige Stimmung hat. Vom Anfang bis am Schluss. 

  9. Cover des Buches PAID LOVE (Loving YOU 1) (ISBN: B07QSTL7X5)
    Cassidy Davis

    PAID LOVE (Loving YOU 1)

     (9)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    PAID Love war bisher eins der wenigen Bücher, das ich von Cassidy Davis, hier in Kooperation mit Sophia Berg, noch nicht gelesen hatte.

    Endlich habe ich nun auch Chloes & Adrians Geschichte kennengelernt!


    Diese ist in 3 Teile gegliedert,

    die gleichzeitig unterschiedliche Phasen der Beziehung von Chloe und Adrian darstellen.


    Von Beginn an, wurde die Story zum Auf und Ab der Gefühle.

    Mal war es richtig süß und romantisch, mal kompliziert und echt schmerzhaft.


    Ich mochte Chloe und Adrian echt gerne.

    Chloe ist spitzzüngig und verbissen.

    Ihr Sarkasmus bietet ihr zugleich Schutz und Wehr,

    vor allem in unangenehmen Situationen.

    Adrian weiß um sein Sexappeal, und wie er den situationsgerecht einsetzen muss.

    Der Umgang mit echten Gefühlen stellt jedoch eine Herausforderung für ihn dar …


    Chloes und Adrians Geschichte hat mich träumen, lieben, hoffen,

    bangen und verzweifeln lassen.

    Es ist keine Heile-Welt-Geschichte.

    Sie hat einiges an Drama zu bieten:

    eine verzwickte Ausgangslage, schwierige Umstände,

    Missverständnisse und ungesagte Worte.

    Manchmal war es mir gar etwas zu viel des Guten,

    aber die Hoffnung auf ein Happy End hat mich stets ans Buch gefesselt.


    Eine schöne Liebesgeschichte, die ein ergreifendes und intensives Leseerlebnis bietet!


    4 von 5 Sterne.

  10. Cover des Buches Marley & ich (ISBN: 9783641168575)
    John Grogan

    Marley & ich

     (262)
    Aktuelle Rezension von: jackiherzi
    Kurzbeschreibung: Die für Kinder überarbeitete Geschichte über den Hund Marley - Der süße Labrador Marley ist witzig, frech und vorallem chaotisch und wild. Er stellt das Leben der Grogans total auf den Kopf.

    Cover: Mir gefällt das Cover ganz gut. Schlicht gehalten, aber trotzdem aussagekräftig mit Bezug auf den Inhalt des Buches. Der Hund ist ja außerdem auch super süß :-)

    Meine Meinung: Ich fand das Buch super. Ich habe unglaublich viel gelacht und mit dem lockeren Schreibstil fliegt quasi in sekundenschnelle über die Geschichte hinweg. Gestört haben mich nur die sehr abgehackten, zeitlichen Sprünge. Wahrscheinlich sind diese aber durch die Kinderverion verursacht worden.
    Man lacht aber nicht nur im Buch, sondern man verdrückt auch das eine oder andere Tränchen.

    Empfehlung: Für alle die mal wieder eine wunderschöne lustige Geschichte lesen wollen.
  11. Cover des Buches Ungebremst leben (ISBN: 9783453605534)
    Heidi Hetzer

    Ungebremst leben

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Primrose

    Heidi Hetzer hat jahrelang das Autohaus Opel Hetzer in Berlin geführt. Als Rallyefahrerin und Unternehmerin ist sie weit über Berlin hinaus bekannt. Nun begibt sie sich mit dem Oldtimer „Hudo“ auf eine außergewöhnliche Reise um die Welt. In knapp tausend Tagen reist Heidi, die zu Beginn der Reise 77 Jahre alt ist, allein in einem klapprigen Gefährt einmal um die Erde, tourt durch China, Australien, Südafrika, und Amerika, bis sie schließlich nach gut zweieinhalb Jahren am 12. März 2017 wieder in Berlin ankommt. Das Buch „Ungebremst leben“ erzählt von einer Reise der ganz besonderen Art, von Heidis Liebe zu Autos und dem Fahren und von ihrem Leben.

    Ich kannte Heidi Hetzer tatsächlich vor der Lektüre des Buches nicht, dachte aber, dass die Inhaltsangabe vielversprechend klang. Reiseberichte und Erzählungen aus anderen Ländern faszinieren mich und so dachte ich mir, eine alte Dame in einem Oldtimer auf Weltreise, warum auch nicht? „Ungebremst leben“ war eine Lektüre der etwas anderen Art. Ich hatte mir mehr kulturelle Einblicke hinter die Kulissen anderer Länder erhofft, was ich erhalten habe, war: Autos, Autos, Autos. Heidi Hetzer war Autoliebhaberin durch und durch, das merkt man beim Lesen des Buches sehr schnell. Sie beschreibt ausführlich die Werkstatt ihres Vaters, ihre Anfänge als Rallyefahrerin, ihre Erfolge und ihre Faszination zu Autos. Das waghalsige Unterfangen, mit einem Oldtimer durch die Welt zu fahren, funktioniert tatsächlich. Heidi Hetzer fährt 85 000 km in 960 Tagen und bereist unterwegs 46 Länder. Dabei schreibt sie selbst, dass sie im Nachhinein nicht von einer Weltreise sprechen würde, sondern eher von dem „internationalsten Werkstatttest“, der unternommen wurde. Vierunddreißig Mal musste Heidi während der Reise das Auto in die Werkstatt geben, um es reparieren zu lassen. Immer wieder blieb sie zwischendurch auf der Strecke stehen, musste den Wagen abschleppen lassen und sich Hilfe von fremden und befreundeten Menschen holen.

    Die Geschichte ihrer Weltreise ist die Geschichte des Oldtimers Hudo. Man bekommt als Leser*in die ganzen Reparaturen, Abbschleppmanöver und die Zeit des Wartens mit, während an Hudo herumgewerkelt wird. Man bekommt leider eher wenig von Land und Leute mit, es sei denn, es handelt sich um andere Autoliebhaber oder Werkstattbesitzer, die wiederum eine Faszination zu Hudo entwickelt haben. Mich konnte dieses ständige „Stopp-and-go“ von Hudo und Heidi leider nicht komplett überzeugen. Ich fand es auch schade, dass sie ständig weiterfahren wollte, wenn sie gerade in einem neuen Land angekommen war. Es schien ihr nicht wirklich um die Länder an sich zu gehen, sondern um das Fahren und Gas geben. Erst rückblickend habe ich verstanden, dass sie in Berlin schon längst eine Ikone war und berüchtigt für ihren sturen Willen und ihre Autos. Hetzer war eine bemerkenswerte Person, die sicher viele Frauen inspiriert hat, ihren eigenen Weg zu gehen.

    Wer Fahrzeuge und Oldtimer liebt, wird in diesem Buch sicher auf seine Kosten kommen. Wer sich einen Reisebericht über verschiedene Länder und deren Kulturen erwartet, wird hier jedoch enttäuscht werden.

  12. Cover des Buches Wir zwei ein Leben lang (ISBN: 9783959675550)
    Fionnuala Kearney

    Wir zwei ein Leben lang

     (57)
    Aktuelle Rezension von: xshirleyx

    Ein schrecklicher Schicksalsschlag trifft auf den nächsten. In "Wir zwei ein Leben lang" von Fionnuala Kearney treffen zwei Menschen aufeinander, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Und doch lieben sie sich hoffnungslos. Erin und Dom sind zwei Charaktere, die immer zusammenhalten, bis ihnen ein schrecklicher Schicksalsschlag widerfährt. Der Schreibstil ist angenehm und fesselnd. Man liest durch den lockeren Stil die Kapitel relativ schnell und ist durch die Unterteilung des Buches motiviert, immer bis zum nächsten Teil zu lesen. 

    Erin war mir manchmal in ihrem Verhalten sehr suspekt. Ihre Ängste konnte ich aber gut nachvollziehen. Dom hingegen war mir viel sympathischer und liebevoller gegenüber seiner Familie. Das Cover finde ich mega schön! Ehrlich gesagt, es passt aber irgendwie nicht zur Handlung. Obwohl das Buch ein Liebesroman ist, haben Erin und Dom fast das gesamte Buch über miteinander gestritten. Generell haben auch die Nebencharaktere oft Streit zu den Protagonisten geführt, was ich echt schade finde. Ich hätte mir mehr Szenen mit Gefühlen, Hoffnung und Liebe gewünscht. Dadurch, dass es kaum gefühlvolle Szenen gab, wirkte Erin viel zu oft eiskalt auf mich. Sie behandelt Dom nicht gut, obwohl er alles dafür macht, dass es seiner Familie bestens geht. Aus diesem Grund konnte ich ihre Liebe zueinander nicht nachempfinden. Die Handlung war mir meist zu traurig und vorhersehbar. 

    Eine Triggerwarnung wäre bei diesem Buch definitiv nötig gewesen. Ich kann euch die Geschichte empfehlen, wenn euch eine tiefe, traurige Grundstimmung nicht abschreckt. Die Stimmung wird aufgelockert durch niedliche Briefe, die Erin und Dom sich in einem Buch hinterlassen. Die Idee der Geschichte finde ich schön und realistisch, aber ist jetzt nichts Besonderes. Ich glaube, dass mir das Buch nicht lange im Gedächtnis bleiben wird. Ein bisschen mehr Kitsch und innige Momente hätte ich schon erwartet, aber die gab es nicht. Das Ende hat mich ein wenig verloren zurückgelassen. Man begleitet die Charaktere ein Leben lang, wie der Titel schon verrät. Zum Schluss hat es sich angefühlt, als würde ich mich für längere Zeit von einem Familienmitglied verabschieden. Zusammenfassend weiß ich letztendlich nicht, ob ich das gut oder schlecht finde.

  13. Cover des Buches Eine Liebe in Paris – Romy und Alain (ISBN: 9783453200500)
    Thilo Wydra

    Eine Liebe in Paris – Romy und Alain

     (8)
    Aktuelle Rezension von: ysmn

    Thilo Wydra schafft es mit seinem Buch “Romy und Alain” den Leser in die Filmwelt der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts zu entführen. Er erzählt einen Ausschnitt aus der europäischen Filmgeschichte durch das Leben und Schaffen von Romy Schneider und Alain Delon. Die Beziehung der beiden, die lediglich fünfeinhalb Jahre andauerte und sich im Laufe der Jahre zu einer Freundschaft entwickelte, ist dabei der rote Faden des Buches.

    Das Buch bringt Farbe in die schwarz-weiß Fotos der Zeit und lässt sie vor unserem inneren Auge plötzlich schärfer erscheinen. Es nimmt uns mit hinter die Kulissen von Filmsets und in Kinosäle, auf deren Leinwänden wir Filme entdecken dürfen, die uns vielleicht noch völlig unbekannt sind. Wydra verknüpft die (französische) Filmgeschichte der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts mit den prägenden Momenten aus dem Leben von Alain Delon und Romy Schneider. Was dabei entsteht, ist ein Mosaik aus Stimmen von Schauspielkollegen und Freunden wie Jane Birkin, Mario Adorf und Senta Berger, aber auch aus Kritiken, Bildern und Filminhalten. Ich habe das Buch mit seinem Detailreichtum, seinen Fotos und seinen vielen Einblicken in die Zeit als Bereicherung empfunden.

  14. Cover des Buches Blaues Chaos (ISBN: 9783939333975)
    Hanna Bloom

    Blaues Chaos

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Sabine828
    Die erste große Liebe  Oh das Buch war so schön, ich habe wirklich geschmunzelt űber die Beiden. Ich habe es in einem gelesen es  ist toll.
    Es hat mich sehr an meine Jugend erinnern, erste  große Liebe,  erster Kuss. Super geschrieben. Es ist sehr zu empfehlen . Ich liebe diese Buch. Vielen lieben Dank Hanna Bloom. LG Sabine B.aus Coesfeld  
  15. Cover des Buches Die Geliebte (ISBN: 9783442312177)
    Ina Weisse

    Die Geliebte

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein unglaublich bewegender Roman - vor allem, wenn man bedenkt, dass Ina Weisse IHRE Geschichte erzählt. Es ist ein Aufruf zu lieben, sich vor allem zu trauen, zu lieben - gerade das macht den Roman so unvergesslich!
  16. Cover des Buches Wunschloses Unglück (ISBN: 9783518735343)
    Peter Handke

    Wunschloses Unglück

     (99)
    Aktuelle Rezension von: schlumpitschi_liebt_buecher
    Es ist ein autobiographisches Buch über seine eigene Mutter und sein Leben mit ihr. Er versucht mit diesen Buch seine Beziehung zu ihr und ihren Suizid zu verarbeiten.
    Ich finde ihn sehr tapfer dieses Buch zu schreiben und es dann auch noch zu veröffentlichen. Sein Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber sehr bildgewaltig. Zeitweise war es sehr anstrengend zu lesen und ich bin während des ganzen Buches nie 100% drinnen gewesen.
    In seine Mutter konnte ich oft sehr gut verstehen und ihre Geschichte ist sehr traurig.
    Mit Peter Handke konnte ich mich leider nicht so gut anfreunden, da er oft sehr schlecht von ihr gesprochen hat, ich glaube aber das dies sein Weg war seine Trauer zu bewältigen und einen Sinn hinter ihren Suizid zu finden.

    Fazit: Ich bin bei diesen Buch sehr in zwei gespalten, einerseits gefällt es mir recht gut da es die wahre Geschichte seiner Mutter beschreibt, aber andererseits finde ich das Buch sehr schwerfällig geschrieben und teilweise habe ich mich etwas durchgequält.
    Den Buchtitel finde ich immer noch genial.
  17. Cover des Buches Famous in L.A. (ISBN: 9783958189461)
    M. W. Fischer

    Famous in L.A.

     (20)
    Aktuelle Rezension von: HanniinnaH

    Inhalt:

    Eigentlich hat sich Amber geschworen, nie wieder auf einer Bühne zu stehen. Doch nachdem ihre Freundin sie heimlich bei der Castingshow „Famous in L.A.“ angemeldet hat, bleibt der 26-jährigen Sängerin aus South Carolina keine Wahl. Der Konkurrenzkampf ist hart, aber dank ihres Talents sticht Amber aus der Masse der Bewerber hervor. Gleichzeitig entdeckt sie ihre Gefühle für ihren Arbeitskollegen, den Programmierer Chris. Zu spät bemerkt Amber, dass sich ihr neues Leben so gar nicht mit dieser Liebe vereinbaren lässt.


    Meine Meinung:

    Das Cover finde ich richtig schön gemacht. Es passt richtig gut zur Geschichte. Amber lässt sich zu einem Gesangsauftritt zu überreden. Gegen ihre Hoffnung wird sie zum Star des Monats und ihr Leben ändert sich um 360 Grad. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da sich die Geschichte sehr locker und leicht hat lesen hat lassen. Die Autorin zeigt die Seiten des Showbuisness was ich toll finde.
    Amber ist eine schüchterne, junge Frau, die von Ängsten und Sorgen geplagt wird. Die ganze Welt ist ihr völlig fremd. Christopher ermutigt sie, was ihn mir sympathisch gemacht hat.

    Die Handlungen sind sehr spannend. Jedoch waren die Protagonisten an manchen Stellen etwas oberflächlich.


    Fazit:

    Es ist eine tolle Geschichte. Jedoch konnte sie mich nicht komplett in den Bann ziehen.
  18. Cover des Buches Plötzlich auf Liebe programmiert.... (ISBN: 9783732364695)
    Anette Judersleben

    Plötzlich auf Liebe programmiert....

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Anchesenamun

    Zum Inhalt

    Für Garett bricht die Welt zusammen, als seine Frau Rebecca bei einem Unfall ums Leben kommt. Mit ihr stirbt nicht nur die Liebe seines Lebens, sondern auch das gemeinsame ungeborene Kind. Nur schwer findet der Amerikaner zurück ins Leben, doch auch noch vier Jahre nach dieser Tragödie kann Garett die Schatten der Vergangenheit nicht abschütteln.

    Deshalb entscheidet er sich, das Angebot seiner Firma anzunehmen und Teamleiter in der deutschen Dependance in Köln zu werden. Auf Anhieb fühlt er sich wohl in dieser schönen Stadt und bei den freundlichen Kollegen. Einziger Wertmutstropfen: Neben ihm zieht die äußerst unsympathische Constanze ein, die ihn von Anfang an völlig grundlos ätzend findet.

    Doch so nach und nach können die beiden ihre gegenseitige Abneigung aus dem Weg räumen. Und irgendwann merkt Garett, dass er sich vielleicht doch wieder für eine neue Liebe öffnen kann. Aber hat er bei der verschlossenen Constanze, die scheinbar auch ein Beziehungstrauma verarbeitet, überhaupt eine Chance?

    Meine Meinung

    Die Geschichte wird aus Sicht des Amerikaners Garett erzählt. Mit 34 Jahren ist er noch ein sehr junger Witwer, und der Schmerz über den Verlust seiner Frau wird sehr gut wiedergegeben, so dass man als Leser auch richtig mitfühlt. Umso mehr muss man schmunzeln, wenn er langsam anfängt, sich für Constanze zu interessieren und plötzlich wie ein liebestoller Teenager alles, was sie tut und sagt, analysiert und sich von seiner Mutter und deren Partner Liebestipps holen muss, da er "aus der Übung" ist.

    Constanze kommt anfänglich als Zicke daher, aber dies hat einen Grund, der so nach und nach enthüllt wird. Während man von Garett von Anfang an weiß, warum er sich gegen eine neue Liebe sperrt, erfährt man Constanzes Geheimnis bzw. Trauma erst recht spät. Auch dies ist emotional und obwohl ich jetzt nicht sagen würde, dass mich die Liebesgeschichte total gefesselt hat, ist doch zumindest ab und an ein Tränchen gekullert.

    Die Protagonisten sind sympathische Menschen, denen beide auf unterschiedliche Art und Weise das Herz gebrochen wurde und die wieder lernen müssen, sich auf einen anderen Menschen einzulassen. Man kann durchaus sagen, dass die beiden sich gegenseitigheilen.

    "Plötzlich auf Liebe programmiert..." ist ganz klar ein Liebesroman, der einerseits durch die früheren Erlebnisse der beiden Protagonisten einen ernsten Hintergrund, aber auch amüsante Momente hat und trotz allem sehr unterhaltsam ist. Die Geschichte hat keinen absoluten Höhepunkt und die Annäherung zwischen Garett und Constanze geschieht langsam, aber dadurch auch realistisch. An manchen Stellen war es mir ein bisschen zu kitschig, gerade gegen Ende, aber da man die Figuren so lieb gewonnen hat, gönnt man ihnen auch diesen Kitsch.

    Die Autorin hat sich getraut, einen Liebesroman aus Sicht eines Mannes zu schreiben, was meines Wissens doch eher selten ist. Ich denke, das ist ihr aber auch ganz gut gelungen. Dadurch ist das Buch meiner Meinung nach für Leser beider Geschlechter interessant, natürlich vorausgesetzt, dass man Liebesromane mag.

    Alles in Allem ist "Plötzlich auf Liebe programmiert..." solide Unterhaltung mit zwei liebenswerten Protagonisten und viel Gefühl.
  19. Cover des Buches Falco (ISBN: 9783990500781)
    Reinhard Trinkler

    Falco

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Igelmanu66

    »Ich als Wiener soll eine Nummer über Mozart singen? Ich arbeite ja nicht fürs österreichische Fremdenverkehrsamt.« »Dort kannst du arbeiten, wenn du den Song nicht machst. Wir brauchen einen neuen Hit.«

     

    „Rock me Amadeus“ gehört wohl zu der Sorte von Liedern, die einen weltweit enorm hohen Bekanntheitsgrad haben. Noch heute hält der 1985 erschienene Song einen Rekord: Kein anderer deutschsprachiger Titel stand je an der Spitze der US-Charts. Der Künstler dahinter wäre am 19. Februar 2017 sechzig Jahre alt geworden…

     

    Diese Biographie in Form einer Graphic Novel erzählt das Leben von Johann Hölzel, aus dem die weltweit bekannte Kunstfigur Falco wurde. Alle wichtigen Stationen seines Lebens werden aufgeführt, sehr schön wird gezeigt, wie aus dem hochmusikalischen Kind ein sensibler Künstler wurde, der sich nach Weltruhm sehnte. Einige Bereiche wurden aber leider nur mit gerade mal 1-2 Bildern erwähnt, da hätte ich mir manchmal intensivere Einblicke gewünscht.

    Falcos Weg war von enormen Höhen gekennzeichnet, aber auch von wiederkehrenden Abstürzen. Misserfolge oder privater Kummer warfen ihn regelmäßig völlig aus der Bahn, die Drogen taten ein Übriges. Geradezu klassisch auch das Problem, das häufig auf einen Riesenerfolg folgt: Alles wird an diesem Megaseller gemessen, der Wunsch nach einer künstlerischen Weiterentwicklung oder einem noch größeren Erfolg scheint schwierig bis unmöglich.

    Am 6. Februar 1998 endete Falcos irdisches Dasein durch einen Autounfall und sein unsterbliches als Kultfigur und Besitzer eines zur Pilgerstätte gewordenen Ehrengrabs auf dem Wiener Zentralfriedhof begann.

     

    Die Graphic Novel zeigt sich schrill und facettenreich wie Falcos Leben. Verschiedene Stile wechseln bei den Zeichnungen ab, manche sind schwarzweiß, andere grellbunt, manche aufwändig und detailreich, andere stark vereinfacht. Ich bin kein Kunstkenner, kann nur sagen, ob mir ein Bild gefällt oder nicht. Das war bei den sehr unterschiedlichen Stilrichtungen beinahe zwangsläufig nicht der Fall. Ich spekuliere, dass dieser Abwechslungsreichtum ein Stilmittel sein sollte, um die gleichfalls sehr verschiedenen Seiten des Mannes zu zeigen, der ständig zwischen dem Menschen Johann Hölzel und der Kunstfigur Falco schwankte.

     

    Fazit: Ein schrilles Leben dargestellt in ausdrucksstarken Bildern. Für Fans ein Muss.

     

    »Weisst du, eigentlich ist mein Leben jetzt vorbei. Mehr als eine Nummer 1 in Amerika kann ich nicht erreichen – und noch einmal eine Nummer 1, das schaffe ich nicht.«

  20. Cover des Buches Symphonia Culinaria (ISBN: 9783743801066)
    Loki Miller

    Symphonia Culinaria

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Chisholm
    Ganz ehrlich, ich lese sonst nicht so oft Liebesromane. Einfach deshalb, weil mir die meisten zu oberflächlich sind.
    Aber Symphonia Culinaria ist anders. Ja, es ist stellenweise zum Kreischen komisch, es ist heiter, rührselig und hat auch die richtige Portion Kitsch, die eine Herzschmerz-Story braucht. Aber zudem sind die Figuren keine makellosen Menschen, deren einziges Problem darin besteht, noch nicht die Richtige / den Richtigen gefunden zu haben. Beide Hauptfiguren tragen ihren Rucksack mit sich herum, der es ihnen erschwert, sich wieder auf jemanden einzulassen. Er, der super-hübsche Sterne- und TV-Koch, hatte ein Drogenproblem und ist ziemlich narzistisch veranlagt. Sie, die angehende Musikerin, lebte in der Vergangenheit auf der Straße und begab sich in eher schlechte Kreise. Das sind schon harte Brocken, die beide mit sich herumschleppen.

    Während des Romans lernen beide, ihre Vergangenheit zu überwinden. Und das tolle ist: es hat Tiefgang, ist aber dennoch sehr lustig geschrieben. Für mich die perfekte Mischung für eine Liebesgeschichte. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen.

    Ach ja, und der Schreibstil war auch sehr angenehm. Flüssig und abwechslungsreich geschrieben.
  21. Cover des Buches Monolog einer Frau, die in die Gewohnheit verfiel, mit sich selbst zu reden (ISBN: 9783936973761)
    Dimitri Verhulst

    Monolog einer Frau, die in die Gewohnheit verfiel, mit sich selbst zu reden

     (7)
    Aktuelle Rezension von: lisalercher
    Ich war zunächst skeptisch, weil ich kein (Rad)Sportfan bin. Die Geschichte, die aus der Perspektive der Prostituierten erzählt wird, hat mich dann aber so gepackt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Fasziniert hat mich vor allem der Schreibstil - da ist kein Wort überflüssig und trotzdem steckt einiges zwischen den Zeilen. Fazit: eine unbedingte Leseempfehlung.
  22. Cover des Buches Auch andere Mütter haben schöne Söhne (ISBN: 9783942822343)
    Maja Schulze-Lackner

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne

     (9)
    Aktuelle Rezension von: iich_

    Kurzbeschreibung amazon
    Was passiert, wenn der Ehemann plötzlich eine deutlich jüngere Geliebte hat, oder sogar einen Geliebten?
    Kira und Vera, zwei Freundinnen aus München sind wie vom Blitz aus heiterem Himmel getroffen, als ihnen so etwas passiert. Die Situation wäre zum Verzweifeln, wären da nicht die Freunde, die ihnen zur Seite stehen. Da sind u.a. der oft sarkastische Bebe und der exzentrische François, die - manchmal bissig, immer aber tatkräftig und herzlich - alles dafür tun, dass es wieder aufwärts geht. Da ist Gila, die erfolgreiche Karrierefrau, die sich nach dem Mann ihres Lebens sehnt und dabei vergeblich gegen überflüssige Pfunde kämpft, da ist Tanja, die es niemals schafft, irgendwohin pünktlich zu kommen und Rolf der Hypochonder. Doch egal, wie extravagant und verrückt sie alle auch manchmal sein mögen, eins ist sicher: Sie sind Freunde fürs Leben, die zusammenhalten, egal was auch geschieht. Und in einer Sache sind sich alle einig: Kira ist die beste Linsensuppenköchin der Welt.

    Meine Meinung
    Das Buch ist so aufgebaut, dass man immer einen/eine der Freunde im Mittelpunkt hat und über diese Person eine Geschichte erzählt wird, und beginnt zum Beispiel mit der Geschichte von Kira, die von ihrem Mann betrogen wird. Kira wird während Ihrer eigenen Geschichte von Ihren Freunden unterstützt und so erfährt man auch bereits ein wenig von den Freunden. Die Geschichte von Kira kommt dann zu einem Abschluss (wie das ganze ausgeht werde ich natürlich nicht verraten) und eine andere Person der Freunde rückt in den Mittelpunkt und so ist das eigentlich das ganze Buch über. Diesen Aufbau fand ich wirklich gelungen und sehr interessant gewählt. Leider sind die Geschichten eher oberflächlich geschrieben und es kommen beim Lesen nicht wirklich Gefühle der Protagonisten und für die Protagonisten rüber.

    Die Rezepte am Ende des ebooks fand ich wirklich toll, und werde bestimmt noch das eine oder andere davon nachkochen.

    Die vielen Rechtschreibfehler sind leider auch mir negativ aufgefallen, aber hey! publishing nimmt das sehr ernst und das Buch wird aktuell bereits überarbeitet. Eine aktualisierte Version wird es lt. Verlag noch diesen Monat (02/2014) geben.

  23. Cover des Buches Schlüssel ins Glück (Melfort 5) (ISBN: B079NKPWZ5)
    Ella Green

    Schlüssel ins Glück (Melfort 5)

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Nika488

    Betty ist eine Person, die ich von der ersten Minute an in mein Herz geschlossen habe. Sie begleitet ein von Band eins der Melfort Reihe in jedem Buch. Ich bezeichne sie gern als treue Seele des Ortes. Einiges hat man im Laufe der Bücher erfahren über Betty, aber ich wurde hier mit einigen Sachen überrascht. Man erlebt die Höhen und Tiefen ihres Lebens. 


    Ella Green hat mir diese Story mit ihrem tollen Schreibstil sehr authentisch erzählt. Ich war ganz erstaunt, wie schnell ich durch diese Bonusstory der Melfort Reihe geflogen bin.

    Jegliche Orte und Situationen hatte ich bildlich vor Augen. 

    Außerdem mag ich die Emotionalität in diesem Buch sehr. Die Personen wachsen einem noch mal besonders ans Herz.


    Allzu viel möchte ich gar nicht schreiben, aus Angst zu viel zu erzählen.

    Wer die Melfort Reihe kennt teilt wahrscheinlich meine Begeisterung. 

    Und wer diese tolle Buchreihe noch nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen.


    5 von 5 Sterne 

  24. Cover des Buches Staats‘ Geheimnisse – Mediterrane Rezepte und Storys von den Jachten der Superreichen (ISBN: 9783954531066)
    Stephan Staats

    Staats‘ Geheimnisse – Mediterrane Rezepte und Storys von den Jachten der Superreichen

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Gise
    Stephan Staats verbindet seinen Beruf als Koch mit seinem Drang nach Abenteuer: Er ist Schiffskoch auf luxuriösen Jachten und bekocht seine schwerreichen Dienstherren mit allem, wonach diese gelüstet. Das Buch verbindet Anekdoten und persönliche Erinnerungen mit Rezepten, die er auf diesen Fahrten gekocht und von bestehenden Rezepten abgeändert hat. Dadurch entsteht ein sehr persönliches Buch seiner Fahrten rund ums Mittelmeer. In lockerem Plauderton erzählt der Autor von seinen Erlebnissen, die „manchmal abenteuerlich, bisweilen bizarr oder sogar lebensbedrohlich“ sind (siehe Klappentext).
    Für den stolzen Preis von knapp 40 Euro ist das Buch auch sehr aufwändig aufgemacht, mit aussagekräftigen Bildern zu jedem Gericht. Aber auch seine Erzählungen werden mit Bildern und Skizzen sowie Landkarten zu den jeweiligen Ländern aufgelockert. Sehr schön ist das Cover aufgemacht, das sogar haptisch einen besonderen Eindruck hinterlässt. Die Rezepte sind einfach nachzumachen und gut erklärt, die meisten Zutaten sind inzwischen auch bei uns erhältlich.
    Ein wunderschönes Buch, das Fernweh weckt und bis dahin mit interessanten Rezepten und ausgefallenen Erzählungen lockt. Ein Buch zum Schmökern und Nachkochen, zum Verschenken und Sich-selber-schenken.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks