Bücher mit dem Tag "hoffnungsträger"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "hoffnungsträger" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Hoffnung wagen (ISBN: 9783442159543)
    Barack Obama

    Hoffnung wagen

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Und wieder einmal verblüfft uns Barack Obama. Sein zweites Buch erzählt seinen Werdegang in beruflicher Form. Wieder hervoragend geschrieben und mitfühlend. Erfolg und Niederlage liegen nah beieinander, doch lässt er nicht locker.
  2. Cover des Buches Mein Leben als Hoffnungsträger (ISBN: 9783716040126)
    Jens Steiner

    Mein Leben als Hoffnungsträger

     (27)
    Aktuelle Rezension von: bookish_yvonne

    “Mein Leben als Hoffnungsträger” von Jens Steiner ist ein ungewöhnlicher Roman über den Alltag, und wer hätte gedacht, dass es möglich wäre den Alltag so spannend zu beschreiben! 

    "Mir ist nicht wohl dabei, weil Joãos Geschäft wie alle Geschäfte wachsen will, weil es wie jedes Geschäft die Weltherrschaft anstrebt. Ich aber will keine Herrschaft, ich will im dunklen Dickicht der Gegenwart bleiben. Mir gefällt es hier. Warum muss man immer besser werden, warum immer noch ein Diplom erwerben, warum immer weiter dorthin streben, wo die Luft dünn ist, wo Stressjob und Haushypothek ständig die Hand an deiner Gurgel haben? Ich verstehe es nicht und will es nicht verstehen."


    Nachdem Philipp seine Lehre zum  Mechatroniker abgebrochen hat und aus seiner WG rausgeschmissen wurde, weil die Mitbewohner seinen Putzfimmel nicht mehr tolerieren wollten, vertreibt er sich die Zeit an einer Tramhaltestelle die Zeit mit dem Auflesen von Stanniolpapieren. Dabei wird Uwe, der Leiter des städtischen Recyclinghofs auf ihn aufmerksam, und nimmt ihn unter seine Fittiche. Uwe nennt Philipp seinen neuen Hoffnungsträger und zeigt ihm alles, was es auf dem Recyclinghof zu wissen gibt. Phillipp wirkt mehr wie ein interessierter Beobachter als ein Teilnehmer des Lebens, denn er lässt das Leben einfach geschehen.

    Zu den "Fantastischen Vier" des Recyclinghofs gehören noch Arturo und João dazu, zwei Portugiesen, die aus den abgegeben Waren ihren eigenen, nicht ganz legalen Nutzen ziehen, für den sie bald auch Philipp gewinnen wollen – bis ihnen ein Großprojekt aus dem Ruder läuft und die aufgeräumte Welt des Recyclinghofes gehörig ins Wanken gerät. 

    Es ist einfach unglaublich spannend die Gedanken von Philipp mitzuverfolgen, weil sie so wunderschön lyrisch dargestellt werden. 


    Klare Leseempfehlung von mir, denn auch das Ende ist nicht 08/15 😉

  3. Cover des Buches Höhenrausch (ISBN: 9783453620094)
    Jürgen Leinemann

    Höhenrausch

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Jens65
    Ein gelungener, lesenswerter Insider-Blick hinter die Kulissen unserer Politiker. Und auch eine Zustandsbeschreibung von Kungelei zwischen Medien und unseren Volksvertretern. Von einem Journalisten geschrieben, der selbst verbandelt war. Ein wenig Macht und Titel scheinen immer noch zum Glauben zu führen, dass Gott selbst das vergeben hat und nicht wir, der Souverän, das Volk. Das Schöne an unserer Zeit ist, dass diese Medien-Polit-Aristokratie ihrem Ende entgegen geht. U.a. mit solchen Büchern! Bevor Sie sich bei Sabine Christiansen weiter ärgern, unbedingt vorher in diesem Buch lesen. Der letzte Satz: "Ob ihn der Schock geändert hat, wird sich zeigen, erschütttert hat er Cem Özdemir auf jeden Fall: Ich hatte doch noch gar nicht gelebt." Arme Würstchen also, unsere Politiker, von Medien und PR Spezies umnebelt, in edlen Szenekneipen leblose Statements von sich gebend, nur um immer und immer wieder in die Schlag-Zeilen zu kommen.
  4. Cover des Buches Inkompetenzkompensationskompetenz: Wie Manager wirklich ticken. Geschichten (Klarschiff) (ISBN: 9783960790136)
    Ralf Lisch

    Inkompetenzkompensationskompetenz: Wie Manager wirklich ticken. Geschichten (Klarschiff)

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Thomas_Lawall

    Hurra, endlich ein Buch, was uns zu vermitteln vorgibt, wie Manager angeblich wirklich ticken. Das hat uns gerade noch gefehlt. Trotzdem hat der Rezensent drei Anläufe gebraucht, bis er das Buch nach wenigen Zeilen nicht wieder in die erstbeste Ecke geworfen hat. Es war ihm zu anstrengend, wirklich zu anstrengend dem verbindlich-unverbindlichen Manager-Blabla zu folgen, ohne dass eine Armee von literarischen Antikörpern heftigste Abwehrreaktionen einleitete.

    Nein, das Buch ist weder indirektuell verschachtelt noch durch Metapherngebirge verschlüsselt - ganz im Gegenteil, denn der Herr Dr. phil. Ralf Lisch hat seine "paradigmatischen" Geschichten in überaus lockerer und allgemeinverständlicher Wortwahl verfasst. Was sauer aufstößt ist lediglich die besondere Ausdrucksweise, die in leitenden Kreisen durchaus Usus zu sein scheint - in Verbindung mit bestimmten Erwartungshaltungen und Voraussetzungen für jenen gehobenen Berufsstand - und die sich haarscharf an der Grenze des Unerträglichen bewegt.

    So auch für jene "Hoffnungsträger", welche in der gleichnamigen Geschichte um die verantwortlichen Herren eines traditionsreichen Handelshauses auf Herz und Nieren geprüft werden. Man sucht Managernachwuchs und bemüht sich in diesem Zusammenhang um die Auswahl eines geeigneten Personenkreises. Aus eigenem Haus, versteht sich, denn mit Quereinsteigern hatte man so seine Probleme gehabt. 

    Eigene Ideen zu entwickeln war nun wirklich nicht das, was die alten Herren sich vorstellten. Allerdings auch nicht das Ergebnis des "Assessment Center", wo man die "High Potentials" einmal so richtig "durch die Mangel" zu drehen gedachte. Wie auch, denn wer sollte ahnen, dass in dieser erlauchten Runde einmal jemand den Spieß herumdrehen würde ...

    Lernen kann man von diesem unterhaltsamen Buch sehr viel, doch wer nach Beendigung der Lektüre tatsächlich verstanden haben sollte, wie Manager wirklich ticken, dem sei herzlich gratuliert. Wie auch immer, ein erfolgreiches Unternehmen zu führen ist ganz einfach: Man sollte "nie zu hoch fliegen und auch niemals zu niedrig". Ha, so einfach ist das. Alsdann den verstaubten Anzug aus dem Schrank holen und rasch das Hemdchen bügeln. Vielleicht sollte man doch noch mal versuchen, die oberen Etagen zu erreichen. Inkompetent sind schließlich immer die anderen.

  5. Cover des Buches Deutschland. Ein Sommermärchen (ISBN: 9783462037593)
    Sönke Wortmann

    Deutschland. Ein Sommermärchen

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    In der Neuauflage bitte auch ein Kapitel über den WM-Kauf: Sönke erzählt, wie er überhaupt auf die Idee gekommen ist, die deutsche Nationalmannschaft während ihrer Heim-WM und schon während ihrer Vorbereitung darauf zu begleiten. Deutlich bringt er seine Zweifel und Unsicherheiten im Vorfeld zum Ausdruck. Wirklich Neues findet man aber selten, der Verfasser ist nun mal ein Regisseur und kein Schriftsteller (merkt man schon auf der ersten Seite), und ich will wirklich nicht wissen, wie und wo Sönke Fußball gespielt hat.
  6. Cover des Buches Batman I. Der Joker dreht durch (ISBN: 9783442082285)
    Craig Shaw Gardner

    Batman I. Der Joker dreht durch

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Ein Batmanroman: Batman trauert immer noch um den zweiten Robin, Jason Todd, der bei einem Anschlag des Jokers ums Leben kam, während in Gotham City zusätzliche Batmen auftauchen, bestehend aus angesehenen Bürgern der Stadt, die sich für den echten Batman halten und an Einbruchstatorten in Gotham sterben. Gleichzeitig versucht Mr. Winter, Mayoral assistant, Commissioner Gordons Büro auszuspionieren und dabei Batman auf alle mögliche Weise zu behindern. Batman wird als zweifelnder, tragischer Held gezeigt, was ihn menschlich macht und die Spannung steigert. Und es dauert für den Leser auch recht lange, bis er hinter des Jokers Plan steigt. Ein flott erzählter Krimi, bitte gern mehr davon!
  7. Cover des Buches König Laurin (ISBN: 9783473369577)
    THiLO

    König Laurin

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Lily911

    Das Kinderbuch "König Laurin" von Thilo P. Lassak aka "THiLO" hat 190 Seiten und kostet als Hardcoverausgabe 9,99€, als eBook auch für 7,99€ erhältlich.


    Inhalt:
    Theodor hat es nicht leicht, als Sohn des großen Königs Dietrich ist er viel zu klein für sein Alter und wird daher nicht für voll genommen. Um sich zu beweisen meldet er sich prompt für das Rittertunier an. Er selbst hat nicht viel Vertrauen in sich, bis er auf König Laurin, den einstigen König der Zwerge trifft. 
    Ohne es zu ahnen wird Theo auf eine harte Probe um Mut, Freundschaft und Ehrlichkeit. Und dabei lernt er auch, dass auch kleine Menschen Großes bewerkstelligen können...




    Meine Meinung:
    Vorab möchte ich sagen, dass ich vor dem Buch den dazugehörigen Film gesehen habe, während meiner Rezension kann es also dazu kommen, dass ich beide ein wenig miteinander vergleiche. ☺


    Ich kann sagen, dass der Autor in den 180 Seiten, ein kurzweiliges Leseabenteuer mit einer Prise Magie geschrieben hat! 
    Schon den Film fand ich toll mit seinen Darstellern, der Atmosphäre und auch dem Witz, der nie zu kurz gehalten ist und das Buch ist passend dazu geschrieben. 
    Als Extra befindet sich mittig im Buch, einige Filmbilder, die eine ausgewählte Situation das im Buch vorkommt wiedergibt (nur eben mit Bildern des Films).


    Das Buch liest sich flüssig und wird aus der Erzählperspektive von den Charakteren wie beispielsweise Theo, Laurin, Dietrich, Wittich und anderen Figuren geschildert.


    Zur Story:
    Zeitlich siedelt das Buch im Mittelalter an und das merkt man auch zu Beginn als man einen Einblick in Theos "Er-Z-I-E-H-U-N-G" bekommt. Denn egal wie viel Zeit verstreicht, der kleine Theo will nicht weiterwachsen und bei der Größe ist später ein genauso großartiger Eroberer wie sein Vater zu werden, nur Träumerei.
    Neben Theo spielt der (einstige) Zwergenkönig Laurin eine große Rolle, wenn nicht gar eine Schlüsselfigur im Buch.
    Und somit begleiten wir Theos Geschichte wie aus ihm doch ein Großer wurde, nur vielleicht anders, als er sich es zu Anfangszeiten gedacht hätte...


    Die Orte an denen sich die Handlung abspielt wechseln auch ständig, was ich gut finde, denn so kommt mit wechselnden Handlungsorten auch mehr Spannung und Bildkulisse ins Buch.


    Und das Ende fand ich meiner Meinung nach passend. Ein Happy End ist dabei, wobei wirklich niemand zu kurz gekommen ist und alle uneingeschränkt glücklich sind (na gut, aber Schurken kann man nicht wirklich dazuzählen oder?). 
    Leider war der einfach zu schnell beendet, da kam Theo die Idee und schon in die Tat umgesetzt und schon hat man theoretisch das Happy End. Aber ich verstehe schon, dass man in der Situation nun mal schnell handeln muss...


    Die Charaktere:
    Da hätten wir Theodor, der von allen nur Theo genannt wird. Recht klein für sein Alter und deshalb wird er im ganzen Königreich eher verspottet besonders von seinem Vetter (Cousin) Wittich, der ihn bei jeder Gelegenheit Theo eins auswischen will. 
    Theos Charakter ist wohl wie der eines Kindes: Er will so mutig, stark und so ein "Großer" werden, so wie sein Vater, den er als Vorbild nimmt. Leider sind die Eigenschaften stark und groß nicht gerade auf den Jungen zugeschnitten, was auch den Vater erkennen muss.
    Und da kommt die Begegnung mit dem Zwerg Laurin gerade recht, um ihn eines Besseren zu belehren. 
    Sonst zu Theo kann ich sagen, dass er eine netter, neugieriger und auch kluger Junge ist mit eben anderen Ambitionen (und eigenen Kopf) als andere Jungs für mehr Details das Buch zur Hand nehmen!


    Laurin wäre dann der nächste Charakter der dran wäre. Der einstige König der Zwerge musste sich zurückziehen als die Zwerge aus Dietrichs Königreich verbannt wurden und so lebt er im Geheimen in der Mine und kümmert sich fortan um seinen Zwergenbaum.
    Obwohl er sehr grob, schlechtgelaunt und sich stur zeigt steckt in ihm doch ein Herz größer als es seine Gestalt zeigt. Seinen "Hass" auf die Menschen kommt eigentlich davon, dass er wie auch die anderen Zwerge zu Unrecht bestraft worden sind und so kam es, dass er keinen Vertrauen mehr zu den Menschen fassen konnte, wie z.B. Theo. 
    Mit der gemeinsamen Zeit knüpfen sie ein Band des Vertrauens und der Freundschaft doch Theo wird auf eine harte Probe gestellt.
    Und am Ende des Buches kann man nicht anders als den Zwerg einfach zu mögen und dabei eines nicht vergessen: Es heißt Laurin mit Betonung auf dem AU!


    Bei den anderen Charakteren trifft man auch auf Sympathie und schon einige originelle Figuren sind da auch vertreten, denn nicht jedes Kinderbuch kann von einem stolzen und klugen Mädchen sprechen wie die gute Similde, die ihrer Zeit weit voraus war.


    Negatives kann ich nicht direkt sagen. Vielleicht wegen dem zu schnellen Ende, aber ich denke auch andererseits, dass der auch gepasst hat, besonders zum Thema des Buches und das ist das Wichtigste. Deshalb stört mich das Ende nicht so sehr, ich hätte mir vielleicht mehr Seiten gewünscht, denn einige Stellen sind knapp beschrieben und hätten ein wenig ausführlicher sein können. Deshalb ein halber Stern Abzug, weil mir sonst alles gefallen hat.


    Mein Fazit:
    Alles in allem war das Buch schnell beendet und hat mir super gefallen. Man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen und erlebt bis zum Schluss ein kurzweiliges Abenteuer. Man darf jedenfalls folgende Dinge erwarten: Mutprobe, Vertrauen, Kraftgürtel, Tarnumhang und sympathische Helden. Auf Blut- und Machtkämpfe werden hier verzichtet und gegen Kreativität eingetauscht.


    Ich empfehle das Buch allen, die den Film dazu gesehen haben und ihn genauso mochten wie ich. 
    Glaubt mir, ihr werdet die Charaktere auch im Buch lieben, aber auch für Neueinsteiger ohne Filmkenntnisse werden nicht enttäuscht sein. 
    Die Sprache ist leicht und somit eignet es sich hervorragend für Kinder ab 8 Jahren oder älter.


    Meine Bewertung: 4,5 Sterne 🌟🌟🌟🌟  1/2🌟


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks