Bücher mit dem Tag "holly golightly"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "holly golightly" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Frühstück bei Tiffany (ISBN: 9783036959344)
    Truman Capote

    Frühstück bei Tiffany

     (625)
    Aktuelle Rezension von: Julia79

    Ich bin ein großer Audrey-Hepburn-Fan und kenne natürlich den Film "Frühstück bei Tiffany" und liebe ihn. Als ich nun das Buch las, habe ich nicht die Erwartung gehabt, dass sich vieles gleicht. 

    Zu meiner großen Freude wird Holly Golightly im Buch sehr ähnlich der Figur beschrieben, wie sie im Film dargestellt wird, vielleicht sogar etwas weniger liebenswert könnte man sagen. Ein sehr egozentrischer Mensch ist sie, nutzt Vor allem Männer zu ihrem Vorteil, heuchelt kein Interesse, wenn sie etwas langweilt. Und doch ist da auch die zarte, verletzliche Seite, die im Buch schön umrissen wird und, wer sie eigentlich ist, ihre Vergangenheit. 

    Das Buch ist teils amüsant erzählt, teils lässt es aber auch Tragik durchscheinend, teils macht Holly einen unschuldigen und naiven Eindruck, dann wieder hält man sie für durchtrieben und selbstsüchtig. 

    Truman Capote schreibt mit schöner Sprache, die einem letztendlich keine andere Wahl lässt, als zu hoffen, dass Holly Golightly ihren Platz, wo sie hingehört, gefunden hat. 

  2. Cover des Buches Harold (ISBN: 9783453435971)
    einzlkind

    Harold

     (172)
    Aktuelle Rezension von: Lesebegeisterte

    Ein unglaublich witziger Roman! Zu gerne möchte ich wissen wer sich hinter dem Pseudonym Harold verbirgt

     

     

    Harold ist 49 Jahre alt allein stehend, sein Hobby ist sich umzubringen Mindestens einmal im Monat macht er einen Selbstmordversuch. So ganz nach der Filmvorlage aus den Siebzigern „Harold & Maude“. Er ist Wurstfachverkäufer verliert aber seinen Job, da er eine „Feindin“ in der Käseabteilung hat.

     

    Aufpassen auf eine Nervensäge namens Melvin

     

     

    Seine Nachbarin bittet Harold eine Woche auf ihren elf Jahre alten Sohn aufzupassen, da sie auf Geschäftsreise muss. Melvin ist ein SAVANT ein Genie und will in dieser einen Woche seinen Vater suchen von dem er nur seinen Namen weiß. Harold ist nicht gerade begeistert davon stürzt sich aber dennoch in dieses Abenteuer. Eine Reise die das Leben von Harold verändert.

     

    Ein Abenteurer der besonderen Art

     

     

    Auf dieser Suche kommen fünf Männer in Frage für Melvin. Er hat nur deren Namen, der Jeremiah Newsoms lautet. Nach der Reihe werden diese aufgesucht und unter die Lupe genommen ob sie als Vater in Frage kommen.  Die beiden erleben total witzige und schräge Dinge. Harold schlittert wegen Melvin von einem Schlamassel in den nächsten und ich musste bei diesem Buch ständig lachen! Ein Roadmovie mit zwei besonders skurrilen aber auch sehr sympathischen Protagonisten.

     

     

    Fazit: Dieser Roman ist seit langem wieder einmal ein Lesevergnügen. Die Situationen die sie erleben sind ja so witzig. Einfach grandios!

     

     

     

     Fast schon ein Buch zum süchtig werden uns es wäre wirklich wunderbar wenn noch ein Buch mit den zweien und ein neues Abenteuer erscheinen würde.
  3. Cover des Buches Sommerdiebe (ISBN: 9783036959382)
    Truman Capote

    Sommerdiebe

     (155)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Vom ersten Satz an entsteht in meinem Kopf so ein facettenreiches, farbiges Bild des Geschriebenen, dass ich einfach nur fasziniert bin. Da ist kein Wort überflüssig, die Sprache ist präzis und absolut tödlich. Ohne dass das Unheil je beim Namen genannt wird, spürt man es näher kommen, bis es dann unversehens da und das Buch zu Ende ist.
  4. Cover des Buches Breakfast at Tiffany's (ISBN: 9780141182797)
    Truman Capote

    Breakfast at Tiffany's

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Aniday

    Holly Golightly ist ein faszinierendes Mädchen - Bekannt, beliebt und geheimnisvoll. Nachdem der Erzähler nach Jahren an sie erinnert wird erzählt er von ihrem Kennenlernen.

    Ebenso faszinierend wie Holly ist diese kurze Geschichte. Es fällt mir schwer etwas zum Inhalt zu sagen, deshalb nur diese zwei Sätze. Es geht ganz um Holly, die anfangs nicht greifbar ist, nur ein junges, gedankenloses Ding. Und doch scheint die Welt sich um sie zu drehen, sie selbst veranlasst dies scheinbar mühelos und kommt vor allem in der Männerwelt mit allem durch. Doch nach und nach lernt man Holly besser kennen. Es ist keine Fassade, die sie aufrecht erhält, was es umso faszinierender macht. Aber auch hier steckt mehr dahinter als offensichtlich ist.

    Zudem gefällt mir der Stil des Autors sehr gut, es kommt mir vor als hätte ich weit mehr als nur 100 Seiten gelesen. Man malt sich unweigerlich aus, was wohl in der Zwischenzeit passiert ist, wer und wo Holly wohl heute (zum Zeitpunkt des Erzählens) ist. Es war nicht mein erstes Buch von Truman Capote, doch es ist das Buch wegen dem ich gerne mehr von ihm lesen möchte!

  5. Cover des Buches Frühstück bei Tiffany (ISBN: 9783036911779)
    Truman Capote

    Frühstück bei Tiffany

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Sandra-Andrea-Huber
    „Frühstück bei Tiffany“ – ein Filmklassiker mit  der unvergleichlichen Audrey Hepburn, der vielen bekannt ist. Verzaubert von der Verfilmung war ich neugierig was die Buchvorlage an Zauber zu bieten hat. Normalerweise hält ein Roman ja immer etwas „mehr“ bereit als der Film, weil der Autor sich nicht auf einen zeitlichen Rahmen von 1 ½ bis 2 Stunden beschränken muss und mehr Fokus auf das Innenleben seiner Charaktere legen kann. In diesem Fall hat der Film jedoch mehr Charme und Charakter zu bieten – so meine Meinung. Was natürlich nicht zuletzt auf Audrey Hepburn zurückzuführen ist. 

    Aber von Anfang an.
    Wie ich zu Holly kam.
    Und wer Holly eigentlich ist.
    Für die, die sie noch nicht (so gut) kennen.

    Die Film-Holly kenne ich durch meine Mama. „Frühstück bei Tiffany muss man gesehen haben!“, so ihre Worte und wer stellt sich schon gegen das, was Mutti sagt? ;-) Also steht die DVD nun in meinem Schrank und kommt regelmäßig zum Einsatz. Das Hörbuch ist mir zwischen die Finger und mit nach Hause gekommen, als ich in unserer ansässigen Bücherei gestöbert habe. Dann und wann sind Hörbücher nämlich etwas Feines, auch wenn ich generell lieber lese ;-)
     
     
    Wer ist Holly Golightly?
     
    Holly ist ein Mensch, den man einfach nicht „nicht lieben“ kann: keck, charmant, liebreizend, eigensinnig und „verloren“. Sie lebt in New York in einer spärlich eingerichteten Wohnung mit einem Kater, der ihr zugelaufen ist und von ihr lediglich „Kater“ genannt wird, weil sie glaubt, es stünde ihr nicht zu ihm einen Namen zu geben. Sie geht wohin ihr Herz sie trägt und ist dabei so leicht herumzuwehen wie eine Pusteblume, die ihren Weg und ihr Zuhause noch nicht gefunden hat. Stattdessen gibt sie sich der Gesellschaft älterer, reicher Männer hin, lässt sich von ihnen aushalten und stattet dem Oberhaupt der Drogenmafia Sally Tomato einen wöchentlichen Besuch im Gefängnis (Sing Sing) ab. Zu unwissend oder zu naiv um zu bemerken, dass sie als eine Art Kurier bzw. Informantin benutzt wird, um den Drogenhandel am Laufen zu halten. Ohne Heimat und Wurzeln, die ihr ein Gefühl des Ankommens und der Geborgenheit schenken, gibt es einen Platz, der sie immer aufzuheitern vermag: das Juweliergeschäft Tiffanys. Alsdann zieht der Schriftsteller Paul über Hollys Wohnung ein. Der Beginn einer besonderen Freundschaft … oder mehr?
     
    Frühstück bei Tiffany ist die Geschichte einer Frau, die ihren Platz im Leben noch nicht gefunden hat, aber deshalb nicht in Trübsal versinkt, sondern das Leben auf ihre einzigartige und unbeschwerte Art und Weise lebt, was so manch einen Außenstehenden den Kopf schütteln oder an ihrer Geistesgegenwärtigkeit zweifeln lässt. Aber man kann – wie schon gesagt – schlicht nicht anders, als dieses freie und flatterhafte Wesen lieb zu gewinnen, spiegelt sie doch so viele Ängste wider, die ein jeder von uns schon einmal am eigenen Leib gespürt hat oder nur zu gut kennt, wenn er vielleicht auch nicht in dieser „kindlichen“ Art und Weise damit umgegangen ist oder umgeht.


    Sprecher und Inhalt

    Der Sprecher des Hörbuchs (Christian Kracht) hat eine leicht melancholisch angehauchte Stimme, die für meinen Geschmack etwas zu drückend und traurig für die Geschichte ist. Ich hätte mir etwas mehr Leichtigkeit, Frische und Tempo gewünscht. Denkt man an Holly Golightly und ihre Geschichte, so kommen einem doch eher bunte Farben, Verspieltheit und Liebreiz in den Sinn.

    Was die Geschichte an und für sich angeht, so wird man doch recht „hineingeworfen“ wie ich finde, und muss sich auch während des ganzen Hörbuchs ziemlich konzentrieren, um dem Verlauf folgen zu können. Da ich – wie schon gesagt – den Film kenne, habe ich mich hier etwas leichter getan, obwohl ich trotzdem mit beiden Ohren und vollem Fokus hinhören musste. Hätte ich die Basis des Films nicht gehabt, so könnte ich mir vorstellen, dass es anstrengend ist der Story und den Teils langen und geschachtelten Sätzen folgen zu können.


    Finale (Spoiler, für die, die weder den Film noch das Buch kennen!!)

    Das Finale von Buch und Film unterscheidet sich: Gibt es im Film ein Happy End für die heimatlose Holly und den Schriftstellter Paul, so gibt es dieses im Buch nicht in jener Form. Hier trennen sich die Wege der beiden, und auch der „Kater“ wird nach seinem Rauswurf aus dem warmen Auto hinaus in den Regen nicht wiedergefunden. Erst nachdem Holly bereits einige Zeit fort ist, findet Paul den Kater wieder: Im Fenster seines neuen Zuhauses sitzend. So gehen alle drei ihre eigenen unverbundenen Wege: Holly, Paul und der rothaarige Kater.


    FAZIT

    Ich bleibe Fan von Holly, greife beim nächsten Mal aber lieber wieder zum Film statt zum (Hör)Buch. Truman Capote gebührt dennoch mein größter Dank – immerhin gäbe es ohne ihn keine Audrey-Hepburn-Holly :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks