Bücher mit dem Tag "horrorfilm"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "horrorfilm" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken (ISBN: 9783548287553)
    Jenny Milchman

    Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken

     (196)
    Aktuelle Rezension von: Streiflicht

    Dieses Buch hat mir gut gefallen und es hat mich gut unterhalten. Es war spannend bis zum Ende und wartete dann doch noch mit einer Überraschung auf, die ich nicht mehr erwartet hatte. Im Prinzip waren es sogar zwei. Des Rätsels Lösung kommt schon etwa in der Mitte des Buches, aber das stört überhaupt nicht, denn trotzdem bleibt es spannend und ist auch weiterhin nicht absehbar, was noch so alles passieren wird.

    Gut gefallen hat mir der Schreibstil der mir bisher unbekannten Autorin. Jenny Milchman schreibt so, dass man den eiskalten Wind dieser rauen Sturmnacht in den Adirondack Mountains regelrecht spürt. Auch wenn man bei 30 Grad auf dem Balkon sitzt. Das fand ich toll, so in die Geschichte gezogen werden, das spricht für einen Schriftsteller. Man leidet mit der Hauptfigur Sandra und ihrer Tochter Ivy mit, die zu Geiseln im eigenen Haus werden. Und nach und nach schälen sich die Geheimnisse von Sandras Vergangenheit heraus und werden wieder zur Gegenwart.

    Ich fand das Buch spannend und habe es dank Feiertag in einem Rutsch durchgelesen.

     

  2. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453504080)
    Stephen King

    Es

     (2.270)
    Aktuelle Rezension von: Buecherphantasie

    Stephen King liefert mit dem Buch einen Roman mit etwas 1500 Seiten. Es ist ein typischer Roman und vorab möchte ich direkt sagen, dass das Buch definitiv nichts für Leser ist, die es nicht mögen viele Seiten ohne Spannung zu lesen. Bei Es ist der Einstieg in der Geschichte sehr langsam. Zunächst lernt man die Protagonisten kennen und alles ist sehr detailliert beschrieben. Man lernt auch die Geschichte von Derry, der Stadt in der das Buch spielt, kennen. Durch die Liebe fürs Detail von Stephen King  konnte ich mir alles hautnah vor meinem geistigen Auge vorstellen. Die Emotionen meinerseits haben einer Achterbahn geglichen. Es war zwar nicht durchgehen gruselig, aber ab und an kamen echt gruselige Szenen.

    Insgesamt ist es für mich definitiv ein Klassiker, den man als Stephen King Liebhaber lesen sollte.

    Trotzdem konnte ich nur 4 Sterne vergeben, da ich manchmal die intensiven Phasen der Erzählungen und Beschreibungen irgendwann einfach als zu viel empfand. 

  3. Cover des Buches Last Chance (Band 1) (ISBN: 9783646601695)
    Mara Breiter

    Last Chance (Band 1)

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Minchen1987

    In "Last Chance" geht es um Antonia, die das erste Mal auf eigenen Beinen steht, als sie ihre eigene Wohnung bezieht. Als sie ihren kühl bis eiskalt wirkenden Nachbarn trifft, wird sie von seinen grünen Augen sofort in ihren Bann gezogen. Doch es nicht so leicht den gutaussehenden Mann näher kennenzulernen. Dies liegt zunächst einmal an Antonias Sprachbarriere, denn sie kann nach einen traumatischen Ereignis nur mit ihr vertrauten Menschen ohne zu stottern sprechen, aber auch an Matzes (der Nachbar) ablehnender Haltung, obwohl er ebenso von Antonia, die er wie ihre Familie beim Spitznamen "Mepsi" nennt, fasziniert zu sein scheint.
    Nach und nach schaffen es die beiden schließlich sich doch näher zu kommen und die vielen Geheimnisse werden eines nach dem anderen gelüftet.
    Zu dieser Liebesgeschichte gibt es auch noch eine Eifersuchtshandlung, die bis zum Stalking führt, eine schöne Prügelei inbegriffen. Alles vorhanden, was das Herz begehrt.

    Was ich allerdings sehr schade finde, ist, dass Antonias beste Freundin Mia zu verschwinden scheint. Anfangs ist sie noch sehr präsent, doch irgendwann taucht sie einfach nicht mehr auf, wird gar nicht mehr erwähnt. Und das, obwohl die Handlung über mehrere Wochen geht.
    Deshalb einen Stern abzug.

    Im nächsten Teil gibt es zwei Dinge, auf die ich mich schon freue, diese zu lesen.
    1. Das Kennenlernen zwischen Antonia und Matzes Eltern, jetzt, da sie die Wahrheit über Matzes Vergangenheit weiß.
    und
    2. Die Hochzeit von Matzes Schwester, einschließlich dem Tanz (oder gar Tänzen?) von Matze und Antonia und den Reaktionen der Hochzeitsgäste.
    Bin gespannt.

    Ich hoffe, der nächte Band lässt nicht so lange auf sich warten, denn ich würde gerne schnell mehr von den beiden lesen und erfahren, was sie noch alles zusammen erleben und durchstehen müssen. Denn ich bin mir sicher, dass das gemeinsame Leben alles andere als ruhig und entspannt verlaufen wird.

  4. Cover des Buches Hitchcock (ISBN: 9783453437265)
    Stephen Rebello

    Hitchcock

     (6)
    Aktuelle Rezension von: TheSaint

    1959 entwickelt der amerikanische Schriftsteller Robert Bloch (1917-1994) basierend auf den spärlichen Berichten über den nur etwas mehr als 60 km von ihm entfernt lebenden "Schlächter von Plainfield" Ed Gein (1906-1984)  den Hintergrund seiner Figur Norman Bates für seinen Roman "Psycho". Gein war 1957 festgenommen worden, als nachgewiesen werden konnte, dass er die Besitzerin eines Gemischtwarenladens umgebracht hatte. Als man seine Farm, die er allein bewirtschaftete, aufsuchte, fand man dort neben der geköpften Leiche der Frau noch unzählige andere Frauenköpfe, die zu Schalen und Schüsseln verarbeitet worden waren. Die Haut und Knochen von ausgegrabenen Leichen hatte Gein zu Lampenschirmen, Bezügen für Stühle oder Schnüren für Rollos verarbeitet. Er versuchte auch einen weiblichen Anzug aus menschlicher Haut zu entwerfen, damit er in diesen schlüpfen und zu seiner Mutter werden konnte... welche eine religiöse Fanatikerin war und die Gein bis zu ihrem Tod auf der einsamen Farm pflegte.

    Nach 46 Filmen und drei sehr erfolgreichen Staffeln seiner TV-Show "Alfred Hitchcock presents" wurde dem 59jährigen Regisseur langsam bewusst, dass die Gefahr der Wiederholungen bestand. Alle gängigen Genres hatte der Meister schon besucht. Was wäre nun ein Thema für den "Master of Suspense" und den letzten von fünf Filmen, für die er bei "Paramount Studios" unter Vertrag stand? Peggy Robertson, eine Frau aus dem inneren Kreis von Hitch, machte ihn auf den Horrorroman "Psycho" aufmerksam. Hitch erwarb sich inkognito um 9000 US-Dollar die Filmrechte... um danach von "Paramount" abgewiesen zu werden. Einen solchen Film könne man unmöglich produzieren. Das Studio verabscheute den Titel, den Inhalt... alles. Hitchcock schäumte kurz und schlug dann vor, den Film aus eigener Tasche zu finanzieren und auf dem Gelände der "Universal Studios", wo auch seine TV-Show produziert wurde, zu drehen. Paramount müsse nur den Verleih übernehmen...

    Der amerikanische Schriftsteller, Drehbuchschreiber und Journalist Stephen Rebello erzählt von dort weg akribisch und kurzweilig anhand von Aufzeichnungen Hitchcock's sowie den verschiedenen Presseabteilungen des Studios, Berichterstattungen und Interviews mit dem Regisseur, Darstellerinnen sowie Mitarbeiter*innen des Filmes von den Vorarbeiten, den Dreharbeiten, dem Schnitt, der Vertonung und von dem für diesen Film wohl wichtigsten Aspekt - dem Marketing! Das Ganze baut wie der Film selbst langsam eine eigene Spannung auf. Die zahlreichen falschen Fährten, die Hitchcock und die Filmcrew für die Presse legen... kein eigenes Screening für die Filmkritiker und ein rigoroses Verbot an alle Kinobesitzer, weder Kinobesucher nach Filmstart oder vor Filmende aus dem Kinosaal zu lassen. Raffinierte Trailer und der Aufruf, Besucher mögen Stillschweigen nach dem Verlassen des Kinos über den Inhalt bewahren, wirkten. Hitchcock ließ einen Großteil der Buchvorlage, aus der er nur sehr wenig für den Film selbst entnahm (wie so oft), aufkaufen... So mauserte sich der zuerst von der Kritik zerrissene Film zu einem Millionenseller. Weder Hitchcock noch das Studio konnten den nicht abreißenden Geldstrom fassen. Mit dem großen kommerziellen Erfolg des Films schwang sich Hitchcock zu einem der reichsten Regisseure auf (produziert hatte er "Psycho" um 3 Millionen US-Dollar mit seiner TV-Crew und strich nach den ersten Auswertungen 15 Millionen US-Dollar ein) und die Kritiker sahen den wohl erfolgreichsten Film dieses Mannes plötzlich als richtungsweisenden Film. 1992 wurde der Film als "kulturell, historisch und ästhetisch signifikant" eingestuft und zum Schutz und zur Erhaltung in die "National Film Registry" aufgenommen.

    So wunderschön zu lesen, wie Kino in jenen Tagen erlebt und begangen wurde. Kino war ein Gruppenerlebnis, ein Höhepunkt des Tages. Presse und Publikum hielten sich über den Inhalt bedeckt aber äußerten sich euphorisch über die Schockmomente und über die bravouröse Leistung des jungen Anthony Perkins. Eine perfekt mysteriös angelegte Werbekampagne schürte eine Stimmung, die Pulsraten und Ohnmachtsanfälle rapide steigen aber dafür die Verkäufe für Duschvorhänge dramatisch sinken ließ. Kein deppertes spoilern und keine großartige Vernichtung von magischen Kinomomenten wie es heute von ach soooo lässigen Plattformen hirnlos praktiziert wird. Selige Kinozeiten... doch auch 1960 begannen sich markante Veränderungen in der Gesellschaft und somit auch in der Erzählweise des Kinos abzuzeichnen.

    Dieses Buch liefert neben der Produktionsgeschichte auch etwas Einblick in das Leben des Meisterregisseurs. Er war selbst ein schwieriger Mensch, der stets mit Ängsten und Obsessionen zu kämpfen hatte. 

    Rebello's informatives Werk wurde 2012 mit Sir Anthony Hopkins als Alfred Hitchcock und Helen Mirren als seine Frau Alma sehr gekonnt verfilmt.

  5. Cover des Buches Das Glücksrezept (ISBN: 9783442475759)
    Barbara O'Neal

    Das Glücksrezept

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm

    3.5


    Ich bin komplett ohne Erwartungen an das Buch herangegangen und wurde positiv überrascht. Das setting mit dem Restaurant und Elena als Küchenchefin hat mir gut gefallen.


    Die Geschichte ist eher seicht und die Vergangenheit von Elena blieb dabei eher im Hintergrund und Randerscheinung. Die Liebesgeschichte wirkte auf mich ebenfalls ein wenig gestellt, und bei dieser konnte ich kaum mitfiebern. Die Charaktere waren sympathisch, aber nicht unbedingt besonders. 
    Zum Teil hatte die Geschichte einen sehr netten Humor.


    Die Handlung ist klischeehaft, konnte mich aber dennoch gut unterhalten. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, so dass man sehr schnell durch die Seiten fliegt. 
  6. Cover des Buches Das Stephen King Buch (ISBN: 9783453033160)
    Stephen King

    Das Stephen King Buch

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Ein Buch, das den Anspruch erhebt, ein wenig Licht in das Dunkel um einen der erfolgreichsten Schriftsteller der Welt zu werfen. Wie kam es zu diesem phänomenalen Erfolg? Warum wählte King gerade dieses literarische Genre? Ist er privat auch a bisserl schräg? King äußert sich zu all diesen Fragen umfänglich, er erklärt, warum ein kleines bißchen Horror auch für ganz junge Menschen zur Persönlichkeitsbildung gut sein kann, und eine Handvoll Kurzgeschichten zum Beleg der Qualität der Werke Kings sind auch enthalten. Bleibt das Bild eines bodenständigen, sehr sympathischen Familienmenschens!
  7. Cover des Buches Mord auf den ersten Blick -: Ein Krimi-Liebesroman mit Humor, Herz und Hund (ISBN: B076ZKSDPM)
    Claudia Evelyn Schulze

    Mord auf den ersten Blick -: Ein Krimi-Liebesroman mit Humor, Herz und Hund

     (19)
    Aktuelle Rezension von: angel1843

    Janin hat eine zündende Idee: Während die anderen alle Sommer, Sonne und Hitze genießen macht sie ihre eigene Privatdetektei auf. Kaum geschehen hat sie auch schon ihren ersten (prominenten) Kunden. Werden beide es gemeinsam schaffen den mysteriösen Mordfall aufklären? …


    Die Geschichte ist nicht nur witzig, sondern auch spannend. Denn zwischen den beiden Protagonisten herrscht von Anfang an eine gewisse Spannung, die nur Beide zusammen meistern können und das nicht nur persönlicher Natur...


    Alles in allem ein sehr schöner Krimi zum Abschalten nach Feierabend...


    Fazit: Ein kurzweiliger Roman mit viel Witz, Charme und Hund, der die Abendstunden versüßt. ☺


  8. Cover des Buches Horror (ISBN: 9783850031547)
    James Marriott

    Horror

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Evil Island
    Vorweg ich bin totaler Horror/Splatter/Slasher Film-Fan und zu Nikolaus gab es dieses Buch von James Marriott & Kim Newman herausgegeben unter dem Titel "HORROR Meisterwerke des Grauens von Alien bis Zombie". Ein super Geschenk, dieses Buch startet mit dem ersten Horrorfilm aus dem Jahre 1896 (Das Teufelsschloss) und geht bis 2005 (George A. Romero's Land of the Dead). Insgesamt erstreckt sich das Buch auf 251 Seiten und fängt Inhaltlich über Die Anfänge und Die Geburt des Horrorfilms an, ab da werden von 1930er an die Jahrzehnte des Films erläutert bis in die 2000er. Informieren tut dieses Buch in den Jahrzehnten erst allgemein, was in den 10 Jahren am aufsehenerregendsten war, da nach werden die Filme einzeln unter die Lupe genommen. Zum einen erfährt man den deutschen Titel und wie der Original Titel heißt, außerdem gibt es Informationen über das Land, das genaue Jahr, Regie/Buch und Darsteller. Es ist eigentlich sehr vielseitig, was das Horrorgenre anbelangt von Kultklassikern wie Tanz der Teufel bis hin zu Zombies unter Kannibalen. Das Buch verfügt über qualitativ sehr gute Bilder und einem übersichtlichen Register. Man wird meist vor einen Film kauf reinschauen oder nach einem guten Horrorfilm nachschlagen um noch Hintergrundinformationen zu erlangen.
  9. Cover des Buches Kondom des Grauens. Bis auf die Knochen (ISBN: 9783897191372)
    Ralf König

    Kondom des Grauens. Bis auf die Knochen

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Das Drehbuch zu der kultigen Horror- und Krimiparodie um Luigi (Lutschi) Mackeroni, hartgesottener Cop mit Migrationshintergrund und Hodenverlust. Besagtes Kondom beißt Freiern im Stundenhotel das beste Stück ab. Brüllend komischer Trash mit Starbesetzung, sehr blutig, und ein Riesenerfolg, der aber leider fast nicht mehr im TV läuft. Deutsches Kino wünscht man sich häufiger so frech-makaber!
  10. Cover des Buches Kinski (ISBN: 9783746624341)
    Christian David

    Kinski

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Makarenko
    Sehr formalistische Biographie, welche sich nicht so gierig auf die extreme von Klaus Kinski stürzt. Spannend und aufschlußreich mit umfassenden Anhang.
  11. Cover des Buches Die drei ??? und der Meister des Todes (ISBN: 0886979232525)
    Kari Erlhoff

    Die drei ??? und der Meister des Todes

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    》INHALT:

    Auf der Suche nach einem Drehort für den geplanten Horrorfilm stoßen die Drei Fragezeichen und ihre Film-AG auf ein einsam gelegenes Haus an der Küste – das ehemalige Heim eines Marionettenspielers. Mit den Warnungen von dessen Witwe im Ohr treten sie über die Schwelle und finden sich inmitten unheimlicher Puppen wieder. Was für ein Setting! Doch schon bald beginnt der Horror Realität zu werden: Mitschüler verhalten sich als seien sie Marionetten einer höheren Macht, Justus ist nicht wieder zu erkennen und es stellt sich die Frage: Haben die Marionetten ihre Finger im Spiel oder zieht jemand ganz anders die Fäden?

     

    》EIGENE MEINUNG:

    Folge 155 konnte mich mal wieder richtig begeistern! Der Fall, die Ermittlungen, die drei Detektive, die Atmosphäre und Hintergrundgeschichte – hier stimmt für mich einfach alles. Das beginnt bereits mit dem atmosphärischen Sensenmann-Cover!

    Wir befinden uns hauptsächlich in dem alten Haus des Puppenspielers, die Detektive recherchieren und ermitteln aber auch außerhalb unabhängig voneinander. An einigen Stellen war das Hörspiel richtig gruselig, spannend und für die Detektive auch gefährlich. Ich war voll mit dabei und habe selbst mitgerätselt!

     

    Tracks:

    1. Kein Entkommen

    2. Düstere Legenden

    3. Das Haus des Meisters

    4. Im Inneren des Herzens

    5. Besessen

    6. Filmriss

    7. Leeres Fach

    8. Belauscht

    9. Die Informantin

    10. Stromschlag

    11. Der Meister der Recherche

    11. Der Sohn des Königs

    12. Panik

    13. Die tote Lagune

    14. CCK-4

    15. Gefährliches Licht

     

    Trivia:

    • Die drei Detektive erinnern sich an die Orgel aus dem Fall „Das Gespensterschloss“.
    • Peter erleidet in bestimmten Fassungen es Buchs kurzzeitig einen Herzstillstand und muss wiederbelebt werden.
    • Mrs Sciuttos erzählt uns vom Meister des Todes:

    Die Marionetten sind schon sehr alt, viel älter als das Haus. Ein Vorfahre meines Mannes , ein venezianischer Künstler und Marionettenspieler, hat sie vor über vierhundert Jahren angefertigt. Es heißt, dass er jede von ihnen in einer Vollmondnacht schuf und einen Zauber in ihre Körper legte. So konnte er mit ihnen reden und die Puppen antworteten - wenn auch nur nach Sonnenuntergang. Als einige Jahre später die Pest über die Stadt kam, raffte die Krankheit die menscheln wie Fliegen dahin. Der Vorfahre meines Mannes fürchtete die Seuche, aber noch mehr fürchtete er den Tod. Da bot ihm eine der Marionetten an, sein Leben zu retten. Der Künstler musste ihr dafür sein Herz geben. Als Gegenleistung lenkte die Puppe den Tod ab und der Marionettenspieler überlebte die Seuche. Schon bald wurde er als "Meister des Todes" bekannt. Es heißt, dass es von da an in jeder Generation der Sciuttos einen Meister gab, der mit den Puppen auftrat. Und keiner von ihnen ist je gestorben. Bevor der Tod sie holen konnte, verschwanden sie auf mysteriöse Weise.

    • Die drei Detektive erinnern sich an die Orgel aus dem Fall "Gespensterschloß".
    • Jetzt ist es amtlich: Bob ist nicht mehr mit Elisabeth zusammen. Der Mädchenschwarm der drei ??? ist jedoch nicht ohne weibliche Begleitung. Ob er sich zukünftig für Jelena, Kitty, Mina oder doch für Lesley entscheiden wird, bleibt sein Geheimnis. Nachdem Lyz de Kerk seit dem Buch "Der geheime Schlüssel" nicht mehr mit Justus zusammen ist, ist von den drei Mädchen "nur noch" Peters Freundin Kelly übrig.

     

    》FAZIT:

    Gruselige, atmosphärische, gefährliche und toll ausgearbeitete Geschichte rund um Justus, Bob, Peter und den Puppenspieler!

  12. Cover des Buches The Hellbound Heart: A Novel by Barker, Clive (2007) Paperback (ISBN: B00YDK599A)
  13. Cover des Buches Ästhetik des Drastischen (ISBN: 9783865053268)
    Benjamin Moldenhauer

    Ästhetik des Drastischen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Eine Reise durch den Horrorfilm. Teil 2: Von Freitag der 13. (1980) bis Saw 3D (2010) (ISBN: 9783656497660)
  15. Cover des Buches Die Angst sitzt neben Dir. Gesamtausgabe (ISBN: 9783929234039)
    Frank Trebbin

    Die Angst sitzt neben Dir. Gesamtausgabe

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Mennarch

    Von A-Z alle Horrorfilme, Trailer, Krimis etc. was in diese Richtung fällt. Von Beginn des Horrorfilms bis 1998.

    Mit Inhaltsverzeichnis auch der Regisseure, Alternative Filmtitel...

    In diesem Lexikon kann man sogar erfahren wie hart ein Horrorfilm ist von 1-10, Angaben des Inhalts und eine kurze Meinung über den Film...

    Nur noch schwer zu bekommen...

    Ein Muss für jeden Horrorfan!

  16. Cover des Buches Die drei ??? und der verschwundene Filmstar (ISBN: 9783865365248)
    Megan Stine

    Die drei ??? und der verschwundene Filmstar

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    INHALT:

    Im neusten Fall der drei Detektive Justus, Bob und Peter geht es um einen verschwundenen Filmstar.

    Diller Rourke ist der Star des Gruselfilms „Atemberaubend II“ für den Peters Vater einige Requisiten

    herstellt. Als Peter diese zum Drehort auf einem alten Friedhof bringen will wird er Zeuge des Geschehens und bietet dem Produzenten Marty Morningbaum die Hilfe der Drei Fragezeichen an. Dieser will seinen Star jedoch um jeden Preis schützen und drängt darauf nicht zu unternehmen. Doch als die Zentrale der drei Jungen von einem Mann in einer unheimlichen Maske verwüstet wird nehmen sie die Ermittlungen gegen den Willen des Mannes auf! Ihre heimlichen Nachforschungen führen sie zu Marble Ackbourne-Smith, einem Pseudo-Guru. Erst ein Zufall bringt Justus, Bob und Peter auf die richtige Spur…

     

    EIGENE MEINUNG:

    Dieses Hörspiel trägt für mich wieder eines der weniger schönen Cover. Zu sehen ist ein grünes Gesicht, mit lila umrahmten Augen – eine blaue Hand verdeckt einen Teil der Züge.

    Dieser Fall konnte mich ehrlich gesagt nicht so ganz vom Hocker reißen. Klar, Justus, Bob und Peter sind klasse wie immer. Der Fall an sich und die anderen Protagonisten konnten mich jedoch nicht wirklich begeistern. Auch geht es hier weniger um Gefahr oder Mystery und ich fand es so nicht besonders spannend. Wen das Thema „Hollywood“ begeistert, dem könnte es gefallen. Eine humorvolle Note kommt noch durch einen „Hellseher“ ins Spiel.


    Tracks:

    1.    Chaos in der Strandvilla

    2.    Ein Unglück kommt selten allein

    3.    Stars mit und ohne Maske

    4.    Rat vom grossen Guru

    5.    Der Kerl mit dem Koffer

    6.    Nachteinsatz

    7.    Total Vermasselt!

    8.    Ein Vampir kehrt zurück

     

    Trivia:

    FAZIT:

    Für mich nicht wirklich ein spannender Fall und auch die Charaktere um die drei Fragezeichen konnten mich nicht wirklich begeistern.

  17. Cover des Buches Klaus Kinski (ISBN: 9783453860537)
    Philippe Setbon

    Klaus Kinski

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Culpable / Proven Guilty (ISBN: 9788498007312)
    Jim Butcher

    Culpable / Proven Guilty

     (1)
    Aktuelle Rezension von: JuliaO
    Viel kann ich hier gar nicht sagen, ohne wichtige Spannungseffekte vorweg zu nehmen, also nur in kurz: Harry trifft jede Menge Horrorfilm-Monster, das Haupzquartier der Winter Feen muss angegriffen werden und auch die Versuchung durch Lasciel ist natürlich noch da... 1: Sturmnacht / Storm Front 2: Wolfsjagd / Fool Moon 3: Grabesruhe / Grave Peril 4: Feenzorn / Summer Knight 5: Silberlinge / Death Masks 6: Bluthunger / Blood Rites 7: Erlkönig / Dead Beat 8: Schuldig / Proven Guilty 9: Weiße Nächte / White Night 10: Kleine Gefallen / Small Favor 11: Turn Coat 12: Changes 13: Ghost Story 14: Cold Days Side Jobs: 10 Kurzgeschichten die zwischen verschiednen Bänden handeln
  19. Cover des Buches Perfect Girl. Bd.1 (ISBN: 9783865801517)
    Tomoko Hayakawa

    Perfect Girl. Bd.1

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    4 hübsche Jungs dürfen kostenlos in einem Haus wohnen. Einzige Bedingung der Tante ist es, aus ihrer Nichte eine Dame zu machen. Dass kann doch nicht so schwer sein, denken sich die Jungs. Doch Sunako ist alles andere als ein gewöhnliches Mädchen.

    Sie macht sich keine Gedanken um ihr Äußeres, verbringt die meiste Zeit lieber im Dunkeln und sieht gerne Horrorfilme. Die Jungs sehen ihre Chance bereits schwanken, doch Sunako scheint auf dem zweiten Blick gar nicht so übel zu sein. Ich bin gespannt, wie ihr Weg zur Lady aussieht...

    Mir hat die Geschichte wirklich supergut gefallen. Ich finde die Zeichnungen einfach nur wunderschön und die Geschichte ist defintiv sehr lustig :D Musste das ein oder andere Mal schmunzeln ;D Und die vier Jungs sind auf jeden Fall auch ein Augeschmaus ;D

  20. Cover des Buches Dämonicon - Dämonenspiel (ISBN: 9783426635520)
    Darren Shan

    Dämonicon - Dämonenspiel

     (39)
    Aktuelle Rezension von: pamN
    Dieses Buch ist Teil 3 der Dämonicon-Reihe und überzeugt wie die Beiden vorherigen auch.

    Grubbs, sein Bruder Bill-i und sein Onkel Derwish sind Teil der Crew für einen neuen dämonischen Horrorfilm einer bekannten Regisseurin. Was sie jedoch nicht wissen ist, dass die Dämonen realer sind als sie denken.

    Ich bin einfach ein großer Fan von Darren Shan und seiner Bücher, daher immer wieder überzeugen.
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks