Bücher mit dem Tag "horse"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "horse" gekennzeichnet haben.

18 Bücher

  1. Cover des Buches Die Wellington-Saga - Versuchung (ISBN: 9783734103728)
    Nacho Figueras

    Die Wellington-Saga - Versuchung

     (308)
    Aktuelle Rezension von: Isamaus

    Ich habe davor eigentlich noch nichts von dieser Serie gehört aber das Cover und der Kurzinhalt sind mir sofort ins Auge gesprungen - daher habe ich es ausgewählt und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Das Buch hält, was es verspricht. 

    Georgia - Tierärztin mit Leidenschaft - soll ihren besten Freund nach Wellington auf ein Polo-Turnier begleiten. Durch ihre Art und ihr schlichtes Auftreten sticht sie aus der Menge heraus und beeindruckt damit Alejandro DelCampo - und dieser ist kein Mann der so leicht aufgibt. Eine leidenschaftliche Geschichte zwischen Glanz, Glamour, Poloponys und Intrigen. 

    Der Autor/die Autoren haben die Charaktere super ausgewählt - auch alle anderen handelnden Personen. Also durch das Verhalten konnte man sehr gut auf den Charakter von vielen Personen rückschließen. Gut war vor allem, dass die Geschichte nicht unbedingt vorhersehbar war. Also so kleine Geheimnisse am Anfang über die Schicksalsschläge der Familie DelCampo - um ein Beispiel zu nennen - hierbei musste man wirklich das ganze Buch lesen, um einen Zusammenhang erkennen zu können. Die Story war - meiner Meinung nach - auch eher untypisch - im Vergleich zu 0 8 15 Romanen - Stichpunkt Valentina und Schicksalsschläge. 

    Durch die Geschichte hat man auch Einblicke in die Leidenschaft des Autors bekommen - voller Begeisterung schildert er Erlebnisse auf dem Polofeld.  Ich habe das Lesen dieses Romans sehr genossen und ich freue mich auf die weiteren Bände. 


  2. Cover des Buches Outlander (ISBN: 0385319959)
    Diana Gabaldon

    Outlander

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Elfenmagierin

    ...die ersten Bücher haben ich begeistert gelesen. Die Autorin schreibt gut und spannend. Nur Band 7 hat mich nicht mehr erreicht. Zu viel Kriegserzählung und Soldatenbriefe. 

    Dennoch ist die Reihe als Ganzes betrachtet fesselnd und unterhaltend!👍🏼

  3. Cover des Buches White Horse (ISBN: 9783492280099)
    Alex Adams

    White Horse

     (183)
    Aktuelle Rezension von: Calipa
    Durchaus kennen wir viele der beschriebenen Dinge schon längst aus Serien, Filmen, Games & co. Auch wenn Alex Adams es nicht geschafft hat das Rad neu zu erfinden, bringt „White Horse“ eine spannende Geschichte die eben nicht nur dem abschlachten von Untoten entgegen tritt. Während die Welt im Wandel ist und eine Seuche die Schuld daran trägt, wird diese allerdings nur als großer Schirm über die Geschichte gespannt. Viel intensiver werden hier Beziehung, Bindungen, Gedanken und Gefühle benannt und aufgefasst. Intensive Augenblicke werden leider meiner Meinung nach, zu schnell eingeleitet und zum Höhepunkt getrieben. Somit bleiben offene Fragen bestehen auf dessen Antwort man leider vergeblich wartet. Nichts desto Trotz mag ich den Schreibstil von Adams und die Charaktere die sie erschafft. Wenn auch viele Punkte uns durch andere Geschichten bereits bekannt sind, werden sie hier wunderbar eingesetzt und man hat nicht das stetige Gefühl das alles schon zu kennen und zum X-ten Mal zu lesen.
  4. Cover des Buches Natural Horse-Man-Ship (ISBN: 9783891180938)
    Pat Parelli

    Natural Horse-Man-Ship

     (2)
    Aktuelle Rezension von: AnnabelleGreenleaf
    "We go through life being pressured to be normal." 
    (Philosophie/ p.7)


    Kurzbeschreibung:

    This is not a horse-training manual but a people-training one. Master horseman and teacher Pat Parelli offers a philosophy he calls "Natural Horse-Man-Ship", a form of horse-human communication in which the human learns to speak "horse" to the horse. The text is a blend of concepts and exercises. The exercises, or manoeuvres, are designed to help readers more fully comprehend the concepts and to help them communicate effectively with their horses. The volume is divided into three sections: "Natural Horse-Man-Ship - An Overview"; "Natural Horse-Man-Ship - On the Ground"; and "Natural Horse-Man-Ship - In the Saddle". Each section uses the six keys Pat has identified as vital in the development of a Natural Horse-Man - Attitude, Knowledge, Tools, Techniques, Time and Imagination. Like the petals of a flower, each key unfolds in the three sections until the heart of Natural Horse-Man-Ship is presented in its entirety.


    Meinung:
    Kurz vorab: Ich habe das Buch auf Englisch gelesen, aber hier gibt es nur die deutsche Ausgabe.
    Das Englisch war auch mit meinem Schulenglisch gut zu verstehen. Einige Wörter musste ich natürlich trotzdem nachgucken. Aber man liest sich mit der Zeit so rein und kann sich Wörter auch dann gut aus dem Satzkontext erschließen.


    Das Buch ist meiner Meinung nach wirklich gelungen und erklärt ausführlich, worauf es beim Natural Horse-Man-Ship ankommt. Manchmal ist es allerdings ein wenig zu gründlich und es werden Dinge wiederholt, sodass es ein wenig gestreckt wirkt. Das ist aber auch eigentlich der einzige Kritikpunkt, den ich habe.

    Das Werk ist in drei große Kapitel gegliedert ( An overview/ on the ground/ in the saddle), welche dann noch einmal je in sechs Sektionen ( Attitude/ Knowledge/ Tools/ Techniques/ Time/ Imagination), die Parelli als die sechst Schlüssel zum Natural Horse-Man-Ship, beschreibt, aufgeteilt sind. Es gefällt mir, dass er dieses Konzept der sechs Schlüssel hat, welches sich durch das gesamte Buch zieht und verdeutlicht, wie wichtig es für eine gute Kommunikation mit dem Pferd ist, dass alle sechs im Einklang zusammen angewendet werden.

    Dieses Buch legt eher Wert auf das Große und Ganze, als auf haargenaue Anweisungen. Parelli geht viel auf die Philosophie des Natural Horse-Man-Ship ein und erklärt, was wichtig ist um eben jenes zu erreichen. Zum Beispiel erklärt er auch den Unterschied zum Normal Horse-Man-Ship.
    Allerdings gibt es auch ein paar Techniken und Anleitungen (z.B Lateral Longing), welche er genauestens erklärt.
    Meiner Meinung nach hat Parelli einen guten Mittelweg zwischen Schritt für Schritt-Anleitungen und Erläuterungen (z.B zur Philosophie) gefunden.
    Die Bilder in dem Buch verbildlichen die Erklärungen in verständlicher Weise, obwohl sie Schwarz Weiß sind.

    Alles in allem finde ich das Buch wirklich gelungen und aufschlussreich. An manchen Stellen braucht mal allerdings einen langen Atem.



  5. Cover des Buches Comanche Magic (ISBN: 9780451233455)
    Catherine Anderson

    Comanche Magic

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches The Spitfire (ISBN: 9781419966071)
    Bertrice Small

    The Spitfire

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    zuerst einmal möchte ich der autorin ein grosses kompliment machen für das einbringen des sympathischen,schottischen akzents in den roman!da merkt man nämlich beim lesen noch viel deutlicher den unterschied zwischen engländern und schotten.die geschichte selber ist sehr vorhersehbar und eher im dornenvögel oder fackeln im sturm- stil.einfach das sich das ganze ab dem jahr 1483 ereignet.vom titel her ( spitfire ) hatte ich mir mehr pepp und spannung erhofft.ich bin immer wieder geschockt wie wenig frauen ,auch adlige, früher wert waren.hauptsache sie sahen einigermassen gut aus und sobald sie gebärfähig waren, ging es ans kindermachen.trotzdem war ich von arabellas mutter enttäuscht, dass sie einerseits ihre tochter im glauben liess dass sich ihr verlobter für sie interessiert,obwohl sie genau wusste dass dem nicht so war.andererseits war jasper ( arabellas verlobter) ein perverser , wiederlicher lustmolch und sie unternahm nichts um die hochzeit zu verhindern.im gegenteil , sie redete ihrer tochter noch ein , sie sei nicht gut genug für so einen tollen mann . zwischendurch gibt es immer wieder lustigen schlagabtausch zwischen den hauptprotagonisten.zwei negativpunkte die zwar nur ein detail sind möchte ich noch erwähen. erstens glaube ich nicht dass man im jahr 1483 die brust als "titties"bezeichnet hat.das fand ich halt etwas doof. zweitens habe ich nicht das gefühl, dass zu dieser zeit ein mann die genauen anzeichen einer schwangeren frau kannte ( tavis der hauptprotagonist konnte sie aber arabella ( der hauptprotagonstin ) alle einzeln aufzählen. wie gesagt ,sind es nur details,die mich aber gestört haben. manchmal hatte ich das gefühl , die geschichte könnte jetzt eigentlich bald fertigsein.und dann ging es trotzdem immer weiter und weiter.sehr langatmig das ganze. ich würde sagen das buch ist so mittelmässig. klappentext: the year is 1483. tavis steward , earl of dunmore, abducts beautyfull lady arabella grey, cousin of king richard III, as she is about to marry sir jasper keane.tvis wants revenge for jasper's murder of his fiancée.irresistibly,deliciously ,arabella surrenders to her enemy with fierce abandon - knowing that there may be onlyone way to get what is rightfully hers.
  7. Cover des Buches Vonk the Horse: Spark, the Bravest Stallion of the 18th Century (Africa's Bravest Creatures Book 2) (English Edition) (ISBN: B07GZPB3TR)
  8. Cover des Buches Savage Persuasion (ISBN: 0843940107)
    Cassie Edwards

    Savage Persuasion

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    when her family's cabin was attacked by indian's,lovely young brietta fled into the wilderness ,only to be capturerd by the most handsome man she had ever laid eyes on.though he was a cherokee brave,the smoldering heat in his dark eyes urged her to surrender,and the searing fire of his touch was a sweet ,savage persuasion. but brave eagle was not the only indian who laid claim to the beautyful white woman. brown cloud,leader of the osage tribe,swore brietta belonged to him and none other.though they had pledget to keep their warring tribes from battle,the cherokee and osage braves were blinded by a fierce desire that would set the ozarks aflame with burning arrows of passion and destruction. sehr spannend von anfang an.mir gefällt das es um mehrere schicksale geht.ein sehr gelungener roman. man merkt das die autorin sich mit den indianern auseinandersetzt und gut recherchiert. dies kommt wahrscheinlich auch davon,dass ihre grossmutter eine cheyenne war.
  9. Cover des Buches Prisoner of My Desire (ISBN: 0060518642)
    Johanna Lindsey

    Prisoner of My Desire

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Dieser historische Liebesroman ( geschrieben 1991 ) ist wirklich etwas besonderes.Neben der "üblichen" Handlung wird man immer wieder über die damaligen ( Jahr 1152 ) Gebräuche u.s.w informiert.Das gefällt mir sehr gut denn ich interessiere mich stark unter anderem für das Mittelalter.In der Originalfassung ist natürlich auch die damalige "Sprache" dann sehr passend.Ich bemängele immer wieder die "alten" Cover von historischen Liebesromanen und bin froh das sie heute etwas mehr Klasse haben.Leider kann man das vom Inhalt nicht behaupten.Die heutigen Romane sind so "schlecht " geschrieben das man gar nicht merkt das es sich um einen historischen Roman handelt.Wer also gerne solche Romane in der Originalfassung liest kann hier getrost zugreifen.Für die die noch etwas über den Inhalt erfahren wollen anbei noch den Klappentext:Spirited Rowena Belleme must pruduce an heir- or incur the dangerous wrath of a ruthless stepbrother who stands to forfeit his ill-gotten wealth.and the magnificent warrick dechaville is the perfect choice to sire her child-though it means imprisoning the handsome knight..and forcing him to bend to her amorous whims.vowing to resist but betrayed by his own virility ,noble warrick is intoxicated by rowena's sapphire eyes and voluptous beauty.yet all the while he plans a fitting revenge-eagerly awaiting the time when his sensuous captor becomes his helpless captive...and is made to suffer the same rapturous torment and exquisite ecstasy that he himself has endured.
  10. Cover des Buches A Gentle Feuding (ISBN: 0786285524)
    Johanna Lindsey

    A Gentle Feuding

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    das ist ein buch das ich schon mehrmals gelesen habe ,weil es einfach nur gefühlvoll,lustig,traurig und spannend ist! neben der " üblichen" geschichte gab es charaktere ( auch nebenprotagonisten) die einem lange im gedächtnis bleiben.jessie zum beispiel die sich jamie aufdrangte nachdem er sie " ersetzt" hatte.lydia die unwissentlich sheenas geheimnis gelüftet hat, lange vor jamie. und natürlich colen der sich nichts dabei dachte eine frau einfach " mitzunehmen" weil sie ihm gefiel.die autorin schickt den leser gekonnt auf die falsche fährte wenn es darum geht den bösewicht zu finden. eine schöne geschichte mit wiedererkennungswert. klappentext:proud and fiercely independent ,sheena knows what her duty is as jewel kf the fergusson clan: she must wed to put an end to the feud that has devasted her family.but though she agrees to marry jamie mackinnion,she will never give herself completely to the dark dangerous laird. pride insists that she hate her husband-to- be ,the most feared man in the scottish highlands.why then can't she deny the desire awawkened by jamie's surprisingly gentle touch? he is her captor and her enemy - yet sheena's heart is the real traitor,for it begs her surrender freely to a passion beyond bounds...and to a man she dare not love.
  11. Cover des Buches Silk and Steel (ISBN: 044912746X)
    Cordia Byers

    Silk and Steel

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    das buch hab ich vor ca. 2 wochen fertiggelesen und um ehrlich zu sein ist nicht viel geblieben. jamelyn eine eine junge frau die als junge aufgezogen wurde weil sich ihr onkel einen wünschte,muss einen verhassten engländer heiraten. justin ist total geschockt,dass seine braut in mannerkleidern herumläuft, und es in den wintermonaten nicht für nötig hält,sich zu waschen. beide könen sich nicht ausstehen. als dann aber justin' s mätresse auftaucht,erwacht bei jamelyn doch die eifersucht.insgesamt unterhaltsam und zwischendurch auch mal lustig. klappentext : she had mastered the arts of war, not love. disguised as a man ,she fought as fiercly as any scots warrior.then an english soldier with blazing blue eyes stormed her castle walls and exposed jamelyn's shocking secret.the last defender of raven' s keep s not a man but a shapely auburn- haired beauty...
  12. Cover des Buches Dark Horses (ISBN: 9783407748935)
    Cecily von Ziegesar

    Dark Horses

     (49)
    Aktuelle Rezension von: SolarisAmaterasu
    Seitenzahl: 412 Seiten
    Erscheinungsdatum: 03/2017
    ISBN: 978-3-407-74795-2

    Cover

    Das Cover Zeigt ein Stückchen von Merritts und ein Stückchen von Reds Gesicht. Die Stimmung wird ganz klar zum Ausdruck gebracht. Es geht um Merritt und Red.

    Klappentext

    »Merritt konnte nicht über meine gesamte dunkle Vergangenheit Bescheid wissen, aber falls doch, war es ihr egal. Von diesem Moment an gehörte ich ihr. Ich war Merritts Pferd, mit Haut und Haar. Endlich.«

    Merritt ist eine Außenseiterin, Red ein störrischer Hengst. Aus ihnen wird ein unschlagbares Team. Bis eines Tages Reds finsterer Instinkt die Überhand gewinnt.

    Inhalt

    Merritt ist seit dem Tod ihrer Großmutter am Boden zerstört und weiß nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Ihre Eltern sind beide Fitnessjunkies und verstehen sie überhaupt nicht. Auch sonst hat sie nicht übermäßig Kontakt zu anderen in ihrem Alter. Nach einem Vorfall wird sie schließlich nach Good Fences gebracht, einem Ort an dem sie bleiben soll um wieder auf die richtige Bahn zu gelangen. Dort trifft sie auf Red, einen eigensinnigen Hengst, der sie schon bald ins Herz schließt.

    Charaktere

    So richtig mochte ich keinen Charakter, aber Red hat mir trotz seiner Macken leidgetan.

    Merritt Wenner ist ein Mädchen dem im Leben seit dem Tod ihrer Großmutter alles am A... vorbeigeht. Sie interessiert sich für gar nichts mehr. Außerdem trinkt sie gerne einmal einen Schluck zuviel Alkohol.

    Beatrice van Rothschild ist eine rebellische junge Dame, die sich nicht davor scheut die Regeln zu brechen. Sie geht mit anderen ruppig um und findet Ansprachen von ihrem Vater oder anderen Erwachsenen total langweilig.

    Big Red ist ein vielversprechendes Rennpferd, das alles vom ersten Rennen an falsch macht. Obwohl er eigentlich klug wäre und alles richtig machen könnte, interessiert es ihn nicht die Bohne. Er möchte zu einem Menschen gehören.

    Carvin ist ein Reiter, der bei Springturnieren antritt. Er ist freundlich, wenn auch ein wenig abgehoben.

    Kami ist die Betreuerin bei Good Fences. Sie versucht mit Geduld ihre Schützlinge dazu zu bringen mit ihrem Trauma zurecht zu kommen, doch sie stößt öfter auf taube Ohren.

    Mr. & Mrs. Wenner sind Merritts Eltern. Sie interessieren sich hauptsächlich für sich selbst und verlangen von ihrer Tochter, dass sie so wird wie sie. Kaum einmal haben sie ein offenes Ohr für ihre Tochter.

    Mr. de Rothschild ist der Besitzer von Red und gleichzeitig der Sponsor von Good Fences. Er will, dass seine Tochter und Big Red sich aneinander gewöhnen, damit er sie auf Turniere schicken kann.

    Gestaltung

    Von Anfang an konnte ich Merritt nicht leiden und Red machte es mir auch schwer, ihn nach einigen Seiten noch zu mögen. Ich persönlich kann mit Charakteren die nicht das typisch 'gute' verkörpern, nicht viel anfangen. Trotzdem habe ich ihnen eine Chance gegeben.
    Die Charaktere wurden definitiv überlegt entworfen und wie sie sich im Verlauf des Buches entwickeln ist schön mitzuverfolgen, dennoch bleiben sie ein wenig flach.
    Der Schreibstil der Autorin war flüssig und angenehm zu lesen. Außerdem hat sie es verstanden Red eine Stimme zu geben. Warum er so handelt wie er handelt und wieso es geradezu willkürlich erscheint, wie er sich anderen gegenüber verhält.
    Eine tiefe Innigkeit zwischen Merritt und Red konnte man ansatzweise erkennen, aber irgendwie fehlte noch etwas. Wie z.B. Zeit die die zwei miteinander verbringen, oder andere Dinge. Im Buch wird relativ rasch von Monat zu Monat gesprungen.
  13. Cover des Buches After the Storm (ISBN: 9780425263778)
    Maya Banks

    After the Storm

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Achtung! 8.Teil der KGI-REIHE 🌪📄 Nach einer Pause habe ich nun entschieden,das ich keine Lust habe zu warten,bis die nächsten Bände auf deutsch erscheinen und lese die Reihe nun im Original weiter.Dieser Teil hat mir zwar recht gut gefallen.ABER!Man merkt halt schon das der Autorin langsam die Ideen ausgehen, und gewisse Ähnlichkeiten mit vorherigen Bänden da sind.Donovan hat sich nach gefühlten dreissig Sekunden schon in den "Job" verliebt.Das fand ich dann doch etwas zu hastig.Fast spannender fand ich Rusty und Sean,die sich doch nicht so hassen wie man meint.In diesem Band nur angeschnitten,bin ich mir sicher das die beiden noch ihre eigene "Geschichte" bekommen.Ich werde die Reihe trotz allem weiterlesen, da es in diesem Buch auch Action und viel Gefühl gab. Klappentext : 📖 Over the years,Donovan Kelly has fought relentlessly for justice,the plight of women and children always holding a special place in his heart.Working side by side with his brothers ,Donovan has witnessed firsthand the toll it's taken - physically,mentally,and emotionally - on his loved ones and other innocent lives caught in the crossfire.What he never expects is for his next mission to happen right on his home turf - or for it to take a very personal turn. Picturesque Kentucky Lake is the perfect place for a soul in search of safe harbor.A beautiful starnger arrives - desperate and on the run from a dark past closing in on her and the younger siblings she has vowed to protect.Donovan must now draw on every resource at his disposal - if he wants to save the woman and children who may prove to be his destiny.
  14. Cover des Buches Keegan's Lady by Catherine Anderson (2005-01-25) (ISBN: B01K3KVCGC)
    Catherine Anderson

    Keegan's Lady by Catherine Anderson (2005-01-25)

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Von Catherine Anderson habe ich schon viele Bücher gelesen und mit diesem bin ich auch wieder zufrieden.Der Anfang war zwar etwas zu ausgedehnt aber dann kam ich gut durch die Seiten.Die Protagonisten waren mir auch sympathisch wobei ich zum Teil etwas erstaunt war , das Ace zum Beispiel nichts sagte,nachdem Caytlin's Katze ihm den Hut mit dem grossen Geschäft vollgemacht hatte.Auch verstand ich nicht das Patrick,Caytlin's Bruder eine Katastrophe nach der anderen verursachte und nicht zu vergessen sie schlecht behandelte und sie ihn immer in Schutz nahm.Das nervte mich schon zeitweise.Sonst wie gesagt hat die Autorin wieder einen sehr gefühlvollen Roman geschrieben mit netten Charakteren.Klappentext 📖 Caitlin O'Shannessy's late father left her with many things : a colorado ranch ,enduring memories of pain and sadness,an unshakable mistrust of men...and an adversary. Ace Keegan has returned to No Name , too late to enact a rightful vengeance on his most hated enemy.The man who put a hole in Ace's life is dead, leaving a daughter behind to run the familiy enterprise.Though proud and strong as well as beautiful,caitlin is caught off guard when Ace's calculated anger inadvertendly destroys her good name.but ace keegan is a man of honor, determined to make amends by marrying the enchanting lady he wronged - and to nurture with patience and love the light she guards in her damaged heart until it blazes with the power of a thousand suns.
  15. Cover des Buches Savage Intrigue (ISBN: 0786298944)
    Cassie Edwards

    Savage Intrigue

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    hm, na ja.was soll man da sagen?ein nettes kleines geschichtlein über indianer,die nach lincoln's tod abgeschlachtet oder vertrieben werden.dann darf natürlich die arme junge frau nicht fehlen , die in diesem fall ihren vater verloren hat ( er wurde von einem weissen mann erhängt) und verletzt von einem indianer gefunden wird.er bringt sie zu seinem stamm wo sie sich relativ schnell ( gefühlte drei sekunden ) in den häuptlich verliebt, bla,bla,bla.die geschichte ist farblos und hinterlässt überhaupt keine emotionen bei mir.die protagonisten zeichnen sich durch gar nichts spezielles aus, wie ich es gewohnt bin bei geschichten die grosse ähnlichkeit mit anderen haben .es hat einfach das gewisse etwas gefehlt.der schreibstil war wie immer gut.mehr als drei sterne mag ich aber nicht vergeben weil es dafür einfach zu wenig pepp hatte.klappentext:to be a dakota indian in 1862 minnesota was to live in constant fear of lynching and hanging,even a white doctor known for treating native americans was viciously murdered,leaving his daughter, sheleen , to fight off his attacker and flee for her life...
  16. Cover des Buches By King's Command (ISBN: 9781601541604)
    Linda Lea Castle

    By King's Command

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    dieses buch war ein richtiger reinfall!manche bücher sind so langweilig und schlecht,dass sie zum glück nie ins deutsche übersetzt werden.diese geschichte, die es so schon tausendmal gegeben besitzt einfach keinen wiedererkennungswert.die protagonisten sind farblos und langweilig.da die ereignisse einfach so hintereinander heruntergespult werden , hinterlassen sie keine emotionen.die protagonistin hilft da mit ihrem herumgezicke auch nicht weiter.ich wurde weder mit der geschichte noch mit den protagonisten warm.da ich mehr erwartet habe bin ich dementsprechend enttäuscht.kein buch das man gelesen haben muss. klappentext:lady elsbeth wanted no part of marriage!fleeing her unle's keep with a chest of her dower coin, she believed lambeth abbey would offer sanctuary - with her treasure as payment.elsbeth never imagined she would be abducted by a surly monk,who promptly revealedhimself as one of her uncle's knights, come to ake her home!arrogant roger of angelsey s everything elsbeth despised in a man - even if he s far more handsomethan she cared to admit...
  17. Cover des Buches Gentle Rogue (Malory Novels) (ISBN: 9780062106506)
    Johanna Lindsey

    Gentle Rogue (Malory Novels)

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Cherish (ISBN: 9780380799367)
    Catherine Anderson

    Cherish

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ausser spesen nix gewesen.doppelt enttäuscht bin ich, weil alle bücher die ich sonst von catherine anderson gelesen habe, hervorragend waren.ganz klar bin ich mit einer gewissen erwartung an das buch herangegangen.der klappentext war sehr vielversprechend.es ist aber auch nicht so, dass ich dem buch keine chance gegeben hätte, als ich merkte das der einstieg mehr als mühsam war.es zerrte doch jedesmal an meinen nerven, wenn ich dachte : na bitte, es kommt spannung auf! endlich passiert mal was!und dann machte es "puff" und es plätscherte alles weiter vor sich hin. die ganze geschichte war langatmig,vorhersehbar und einfach nur LANGWEILIG.die protagonisten haben überhaupt keinen wiedererkennungswert.es kommt mir wirklich so vor, als hatte sich die autorin gesagt : so, jetzt muss ich mal wieder ein büchlein schreiben.man nehme von jedem vorherigen buch etwas und fertig jst ein neues.hoffentlich war das der einzige reinfall von ihr. klappentext: race spencer's gunslinging days are behind him.he is now a rugged ,respectable rancher, but it is a solitary life. then fate leads race to an eartbound angel - lost and alone , the sole survivor of a reckless attack - and even his hardened hert is moved. he sweeps the uvory - skinned beauty into his arms and carries her away from danger.when rebecca morgan wakes up in a stranger's embrace, her life has been changed forever.race's touch makes her blood sing and stirs up emotions in her she never knew existed.but this man has a fearsome reputation.and though her life may depend on him, can she trust him?is it love she sees in her rescuer's dark eyes?
  19. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks