Bücher mit dem Tag "hunde"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "hunde" gekennzeichnet haben.

1.363 Bücher

  1. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.034)
    Aktuelle Rezension von: Bonzei

    Avery hat nach ihrer Scheidung ein langweiliges, einsames Leben hinter sich gelassen und zieht mit ihrer autistischen Tochter Hailey in die Nähe ihrer Mutter in einen kleinen Ort in Oregon. 

    Sie finden einen verletzten Welpen und bringen ihn zum Tierarzt, der zufällig Single und auch noch heiß ist.... und alle drum herum wollen entweder Avery und Cade miteinander verkuppeln oder Cade selbst abschleppen. 

    Die Geschichte ist nett geschrieben. Allerdings ist das drum herum fast zu perfekt so leidet ein bisschen die Spannung. Und Avery vergleicht Cade bei jeder Gelegenheit mit ihrem Exmann Richard, was ein bisschen nervt. 

    Trotzdem eine Leseempfehlung. Die Charaktere sind sympathisch, Avery möchte ich gerne knuddeln. Sie ist der schüchterne Typ die lernen muss auch mal Hilfe anzunehmen, in ihrem Job kann sie ihre Schüchternheit ablegen und schafft es so alle um den Finger zu wickeln. 

    Cade ist einer der drei O'Grady Brüder, er ist aufmerksam, selbstbewusst und beliebt. Drake ist er grummelige und Flynn ist der witzige Bruder. 

    Brent der Arzthelfer hilft Avery sich in der Praxis wohl zu fühlen bezieht sie auch nach Feierabend  in die Gruppe mit  ein. 

    Ich freue mich auf den nächsten Teil... 

  2. Cover des Buches To all the boys I’ve loved before (ISBN: 9783446250819)
    Jenny Han

    To all the boys I’ve loved before

     (673)
    Aktuelle Rezension von: worldofbooksps

    Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Ich liebe die Idee der Geschichte und ihre Entwicklung fand ich super spannend. Natürlich ist das Buch etwas verträumt aber trotzdem eine tolle Liebesgeschichte. Ich habe mich sehr schnell in das Buch und die Charaktere verliebt. Die Charaktere sind total sympathisch und authentisch dargestellt. Ich konnte Lara Jean ihre Entscheidungen gut verstehen und nachvollziehen. Eine klare Leseempfehlung. Der Film ist übrigens auch sehr empfehlenswert.

  3. Cover des Buches Der Pfau (ISBN: 9783462048001)
    Isabel Bogdan

    Der Pfau

     (478)
    Aktuelle Rezension von: LeaBeck

    Was kommt dabei raus wenn man ein uriges Cottage in einem idyllischen Tal Schottlands, eine spießige und eigenbrötlerische Bankergruppe auf einem Teambuilding Trip und einen wahnsinnig gewordenen Pfau in ein Buch wirft? Ja, eine ziemlich verrückte Geschichte, aber auch einen echt guter Roman.


    Das Buch über den Pfau der bei der Farbe blau rot sieht und in Zerstörungswahn verfällt hat es mir angetan. Isabel Bogdans Schreibstil ist großartig und „der Pfau“ wird gewiss nicht das letzte Buch gewesen sein welches ich von ihr lese. Besonders die eigensinnigen Banker und ihre Chefin die sich am Anfang noch als Fremde gegenüber stehen und dann langsam annähern, füllen die Geschichte mit Leben. Alles in allem ist dieser Roman ein absolutes Schmunzelbuch über die Hürden der Kommunikation und eine Leseempfehlung.

  4. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht (ISBN: 9783499275401)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht

     (449)
    Aktuelle Rezension von: micjule

    Zoe war schon immer an Drakes Seite gewesen, doch bisher war Drake so in seinem Kummer um seine verstorbene Ehefrau Heather gefangen gewesen, dass er die Anwesenheit von Zoe gar nicht mehr zu schätzen gewusst hatte. Dabei hatte sie ihm ins Leben zurückgeholfen. Nun ist sie diejenige, die seine Hilfe braucht.

    Der dritte Band der Redwood Love Reihe hat mir genauso wie die Vorbände unglaublich gut gefallen.

    Das Cover des Buches ist wunderschön und ansprechend. Die Charaktere kannte ich schon von den Vorbänden und fand es schön von den anderen O'Gradys zu lesen. Und nun haben auch Zoe und Drake mich von sich als Paar überzeugen können.

    Das Buch ist wunderschön geschrieben und die Seiten sind beim Lesen nur so dahingeflogen. Ich habe jede Sekunde mit Zoe und Drake mitgefiebert und fand die Geschichte der beiden herzergreifend. Das Ende hat mich dann vollkommen geflasht.

    Ich bin total verliebt in diese Familie und wäre am liebsten ein Teil davon.

  5. Cover des Buches It was always you (ISBN: 9783499003141)
    Nikola Hotel

    It was always you

     (558)
    Aktuelle Rezension von: Jessie1995

    Das Buch it was always you wurde richtig gehypt und habe mir geschworen ich werde erst dazu gehören wenn ich es gelesen hab. Das hab ich jetzt und gehöre offiziell zu den hypern. Omg dieses Buch hat alles was ein Buch nur haben muss. Eine interessante Story... Gute Protagonisten.... Liebe & Hass.... Gefühl.... Liebe auf den ersten Seiten war direkt da. Die Charakter der Protagonisten ist ein Teil verschieden doch in gewissen Situationen die gleichen. Ich empfehle dieses Buch mit viel Herz weiter, wirklich. Ich kann es wirklich nicht abwarten Aubree & Noahs Geschichte zulesen. Mein Herz flattert ja jetzt schon <3 

  6. Cover des Buches Kalte Asche (ISBN: 9783499241956)
    Simon Beckett

    Kalte Asche

     (3.378)
    Aktuelle Rezension von: Kathleen1974

     

    Titel: „Kalte Asche“ (2. Fall von David Hunter)

    Autor/Autorin: Simon Beckett

    Verlag: Rowohlt

    Erscheinungsjahr: 2008

    Seitenanzahl: 431

    Klappentext (Quelle: www.amazon.de)

    „Asche zu Asche, Staub zu Staub, Leben zu Tod.
    Asche ist alles, was von ihr übrig geblieben ist. Fast alles. Als der Rechtsmediziner David Hunter die Überreste der Frau in einem verfallenen Cottage auf der schottischen Insel Runa zum ersten Mal erblickt, weiß er sofort: Dieser Tod war kein Unfall. Er will seine Erkenntnisse dem Superintendenten mitteilen, doch die Leitung bleibt tot. Ein Sturm hat die Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Da geschieht ein weiterer Mord.“
     

    Kurzeinschätzung:

    Nachdem mich Hunters 1. Fall so überzeugen konnte, musste ich nun gleich auch noch den 2. Fall hinterher lesen. Auch „Kalte Asche“ konnte mich absolut fesseln. An Spannung kaum zu überbieten, zog mich die Handlung in ihren Bann. Eine ganz gruselige Leseatmosphäre baute sich auf und je tiefer man in den Fall eintauchte und je „verzwickter“ sich dieser gestaltete, umso mehr konnte ich kaum vom Buch lassen.

    Es war nicht nur die spannende und fürchterliche Handlung, sondern auch die so bildhaften Beschreibungen des Autors von der gesamten Lage auf der Insel Runa. Da waren einerseits die schrecklichen Ereignisse, die zahlreichen Buchfiguren, bei denen man sich nicht sicher war, inwieweit sie in den Fall involviert sind, und andererseits die unwetterbedingte Situation, die das ganze Beschriebene noch spannender gestaltete…

    Das Ende war überraschend und für mich nicht vorhersehbar. Eine Meisterleistung, die der Autor in diesen Thriller gesteckt hat. Schon jetzt bin ich sehr auf den 3. Fall gespannt.

    Bewertung:

    5 von 5 Sterne

  7. Cover des Buches Rock my Dreams (ISBN: 9783734105555)
    Jamie Shaw

    Rock my Dreams

     (399)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Das finale Band schließt genau an Band 03 an und handelt vom Drummer Mike, dessen Exfreundin nach sieben Jahre wieder auf der Matte steht und ihn zurück will. Mike war von Anfang an mein Liebling, neben Adam. Im Gegensatz zu den anderen Bandmitgliedern, welche typische Rockstars sind, ist Mike ruhiger und wartet auf die Richtige. Er liebt das zocken und findet in Hailey, Cousine seiner Ex Danica, eine perfekte Partnerin. Was als Freundschaft beginnt, wächst langsam zu mehr. Und trotz aller Widrigkeiten, kann Hailey sich nicht gegen die Gefühle wehren, die Mike in ihr weckt. Endlich spürt sie die Funken. Doch Danica zwingt Hailey sich zwischen ihrer Zukunft als Tierärztin und einer Zukunft mit Mike zu entscheiden. 

    Ich finde es war ein sehr gelungenes Finale für die Reihe und es ist schade, dass sie vorbei ist. Sicher werde ich die Reihe nicht das letzte Mal gelesen habe.

  8. Cover des Buches Moon Chosen (ISBN: 9783841440143)
    P.C. Cast

    Moon Chosen

     (154)
    Aktuelle Rezension von: JennyBirdy

    P.C. Cast ist einer meiner Lieblingsautorinen und auch bei diesen Werk hat sie mich nicht enttäuscht.  Am Anfang war es sehr verwirrend und ich brauchte meine Zeit bis ich mich in die Welt der Gefährten und Erdwander hinein gefunden habe. Nach einigen Kapitel jedoch verschlang ich das Buch regelrecht. 

    Das Problem am Anfang war, dass P.C. Cast hier eine sehr komplexe Welt erschaffen hat mit unterschiedlichen Perspektiven und dies viele Leser verschrecken tut (auch die dicke des Buches). Doch wenn man sich der Welt öffnet und nicht nach einigen Kapitel aufgibt, eröffnet sich mal wieder eine wunderbare Erzählwelt, welche nur P.C. Cast erschaffen kann.

    Auf jeden Fall habe ich mir den 2. Teil gleich besorgt und wieder in der Welt der Gefährten und Erdwander hineingetaucht.

    Wer sich nicht von einen komplexeren Buch verschrecken lässt, dem empfehle ich dieses Buch! Erinnern mich sehr an die anderen Werke von P.C. Cast, obwohl meine Lieblingsreihe von ihr immer noch die Mythica-Reihe ist.

  9. Cover des Buches Mein Herz gehört dir (ISBN: 9783596296217)
    Marie Force

    Mein Herz gehört dir

     (210)
    Aktuelle Rezension von: Mugglemarla

    Ich bin der Reihe von Marie Force ja verfallen. Mit dem ersten Teil hat mir die Autorin genau das gegeben, was ich am Lesen liebe. Mit dem zweiten Teil hat sie sich in mein Herz geschrieben. Ob nun auch der dritte Teil einen Platz dort bekommen wird, das weiß ich noch nicht. 

    Inhalt

    Nachdem wir einen Einblick in das Leben von Will und Cam und Nolan und Hannah bekommen haben, begleiten wir im dritten Teil den Liebesweg von Lucy Mulvaney und Colton Abbott. Sie lebt im unruhigen New York, er auf einem einsamen Berg in Butler, einer kleinen Stadt in Vermont. Ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein, ihre Leidenschaften sind dafür umso größer füreinander. Doch wie lassen sich diese Gefühle mit den sozialen Unterschieden vereinbaren? Finden die zwei einen gemeinsamen Weg oder betreten sie am Ende doch wieder unterschiedliche Pfade?

    Meinung – *Kleine Spoiler der vorherigen Bücher, da Fortsetzungsband*

    Lucy ist die beste Freundin von Cameron, die im ersten Band der "Lost-in-Love"-Reihe auftritt. Kein Wunder, dass Lucy ein wenig Angst hat, Cam ihre Beziehung zu Colton zu "gestehen". Colton ist nämlich der Bruder von Camerons (Cam) Freund Will Abbott. Die beiden haben ein ähnliches Schauspiel durchlebt und auch ihnen stand die örtliche Trennung von Vermont und New York im Weg. Sie haben ihre Entscheidungen getroffen, die Entscheidung füreinander.

    Jetzt ist Lucy an der Reihe und steht vor demselben Problem wie Cameron damals. Daher kam mir dieser dritte Band vom Konzept her genau so vor wie der erste Teil der Reihe. Dieselben Probleme der unterschiedlichen Lebensräume, dieselben Strapazen mit den Familien, die keine Partei gerne zurücklassen möchte.

    Mir kam der dritte Band also leider genau wie der erste vor, mit der Ausnahme, dass die Protagonisten andere waren, dass sich Lucy noch schwerer getan hat mit ihrer Beziehung zu Colton und mit romantischen Abstrichen. Hier hat mir einfach das gewisse Etwas gefehlt und daher fiel es mir auch deutlich schwerer, das Buch komplett durchzulesen. Während ich die ersten beiden Bände verschlungen habe, musste ich mich hier etwas durchringen.

    Klar, wir wissen alle, dass die Green-Mountain-Serie eine Wohlfühlen-Reihe ist und wie die Bücher ausgehen, aber bei Colton und Lucy war mir das Hin und Her einfach einen Ticken zu viel. Dabei wollte Lucy auch nicht so richtig auf ihre beste Freundin hören, die das Ganze eben bereits mit ihrem Freund Will durchlebt hat. Lucy geht ihren eigenen Weg, was ich gut finde, aber ihre immer wiederkehrenden Unsicherheiten haben mich doch irgendwann etwas genervt.

    Trotz alledem habe ich als Leserin einen neuen Charakter der Abbott-Familie kennengelernt. Colton konnte zwar auch nicht mit Will und schon gar nicht mit Nolan mithalten, dafür ist er aber auch erst 26 (?) Jahre alt ;). Dafür habe ich ein bisschen etwas über die Herstellung von Ahornsirup gelernt, was mir von der Autorin auch gut recherchiert vorkam. 

    Idee: nicht so dolle – 3

    Handlung: nicht so dolle (hier war eben nicht viel Neues bei) – 3

    Authentizität: Joa, die Unsicherheiten konnte ich schon nachvollziehen – 4

    Erzählstil: Der hat mir wieder sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich flüssig und verträumt lesen – 4

    Charaktere: 3

    Cover: Naja .. die sind nunmal super kitschig und eher weniger hübsch, aber sehr passend :) – 4

  10. Cover des Buches Der Todeskünstler (ISBN: 9783404169375)
    Cody McFadyen

    Der Todeskünstler

     (2.060)
    Aktuelle Rezension von: Lisa2311

    Wie schon im 1. Teil wird hier nicht lange gefackelt, sondern gleich mit den schlimmsten Morden losgelegt.
    Doch Sarah, die 16 jährige Tochter der Familie, bleibt vom Täter verschont. Sie ruft Smoky, um ihr ein Tagebuch zu überreichen. Damit will sie beweisen, dass der Todeskünstler seit 10 Jahr alle Menschen ermordet, die ihr nahe stehen.
    Dieses Tagebuch ist der Hammer! Es ist unglaublich gut geschrieben und enthüllt Sarahs Vergangenheit mit dem Künstler. In dieser gab es bereits viele schlimme Morde und traurige Schicksale. Man ist je nach Kapitel unglaublich traurig, oder wütend, oder einfach entsetzt.
    Cody McFadyen schafft es, unendlich brutal und gleichzeitig emotional sehr tief zu schreiben.

    Zwischen dem Tagebuch sind wir wieder bei Smoky und der Ermittlung dabei. Auch hier werden grausige Vergangenheiten und Schicksale enthüllt, die mich sehr getroffen haben (Achtung: Kindesmisshandlung etc.).
    Beim Lesen fühlt man sich, als wäre man Smoky höchstpersönlich, denn ihre Gedankenwelt ist sehr authentisch und gut beschrieben. In einigen Kapitel fühlt man sich sogar selbst wie ein Ermittler.

    Dieses Buch ist ein absolutes Highlight und zu empfehlen, wenn man starke Nerven hat und wirklich schlimme (leider alltägliche) Dinge ertragen kann. Am Ende hat mir das Buch sogar nochmal gezeigt, warum ich meinen Beruf mache! Vielleicht hat es mich auch deshalb so mitgenommen.

    Einziger Nachteil: Nach den Büchern von Chris Carter und Cody McFadyen schockt einen nichts mehr und andere Bücher haben es schwer 😉

  11. Cover des Buches Wer Wind sät (ISBN: 9783548284675)
    Nele Neuhaus

    Wer Wind sät

     (744)
    Aktuelle Rezension von: Buecherspiegel

    Ein Kriminalroman, längst verfilmt, alt aber mit noch aktuellen Themen bekam ich von einem Freund: Nele Neuhaus „Wer Wind sät“. Natürlich ist sie ein Star unter den Kriminalromanautorinnen, selten aber fallen mir Bücher von ihr in die Hände. Und das, obwohl dieser Roman in meiner Heimat spielt, ich gedanklich durch die Straßen und Wälder spazieren kann.

    Aktuell ist er in der Hinsicht noch immer, dass das Thema Windkrafträder eine große Rolle spielt. Narzisstische Persönlichkeiten geben sich praktisch die Klinke in die Hand. Machtmissbrauch in vielerlei Hinsicht wird dargestellt, ob es die ältere Frau gegenüber einem jungen Mann ist oder das Abhängigkeitsverhältnis zwischen Chef und Untergebener. Auch der verlassene Mann, an dessen Seele angepocht wird, bekommt seine Falle gestellt. Und die verschwiegene Kommissarin, die sich im Urlaub verlobt hat, fehlt auch nicht. Also alles wie gehabt und wie im richtigen Leben.

    Die Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff wird direkt am Ende ihres Urlaubs zu einem Todesfall gerufen. Sie hat nicht einmal mehr Zeit sich umzuziehen und der Schauplatz ist sehr heiß. Er liegt im Treppenhaus einer Gesellschaft, die den Bau von Windkrafträdern bauen lässt. Die Finanzierung ist schwierig, die Geldgeber ungeduldig, ein wichtiges Bauvorhaben kurz vor dem Abschluss. 

    Wäre da jetzt nicht der tote Nachtwächter. Er ist allerdings nicht der einzige Tote, ein Feldhamster auf dem Tisch des Inhabers hat ebenfalls das letzte Grashalm lange schon gefressen. Pia und ihr Kollege Oliver müssen nun in einem Umfeld ermitteln, bei dem ein traumatisierter Junge seinen Eltern misstraut und dafür den falschen Freunden vertraut. Bei dem eine große Summe für eine Wiese gezahlt werden soll, damit der Bau von Windkrafträdern weitergehen kann. Doch der Bauer, dem die Wiese gehört, wird auch ermordet. Seine Kinder geraten ebenso in Verdacht wie dessen Widersacher bei den Gegnern des Windparks. Der ist auch nicht gerade ein sauberes Früchtchen. 

    Eine wichtige Rolle spielen dabei die Gutachten und ihr Zustandekommen. Wer linkt hier wen und warum? Ein scheinbar unfassbares Spinnennetz wird hier gewebt mit sehr vielen Protagonisten, die ich hier nicht alle aufführen mag. Spannend ist es allemal, die Charakterzüge für meinen Geschmack wohl ersonnen mit jeweils passendem Ausgang.

    Lesespaß für diejenigen, die diesen nicht ganz neuen Krimi erst noch entdecken wollen. 

  12. Cover des Buches In eisiger Nacht (ISBN: 9783404176212)
    Tony Parsons

    In eisiger Nacht

     (118)
    Aktuelle Rezension von: Paradoxon

    Ich gebe dem Kriminalroman "In eisiger Nacht" von Tony Parsons 4 von 5 Sternen.


    Zum Inhalt:

    In einem Kühllaster findet die Polizei zwölf erfroren Frauen, welche versucht wurden illegal ins Land geschleust zu werden. Doch im Führerhaus befinden sich 13 Pässe. Was ist mit der dreizehnten Person passiert? Auf der Suche tauchen die Polizisten immer tiefer in die Welt des Menschenhandels ein und starten eine Reise, die viel Opfer fordert.


    Meine Meinung:

    Der Anfang des Buches hat mich so neugierig gemacht, dass ich direkt das Buch verschlungen habe. Es ist in einem einfachen Schreibstil und kommt schnell auf den Punkt. Die Thematik (Prostitution und Menschenhandel) finde ich persönlich sehr spannend.

    Allerdings ging es mir in diesem Buch an einigen Stellen ein wenig zu schnell. Mit etwas mehr Details wäre das Werk spannender und gefühlvoller geworden und man hätte sich besser mit den Personen identifizieren können. 

    Daher gibt es einen Stern abzug.


    Ich empfehle dieses Buch allen, die nach einem einfachen und unkomplizierten Kriminalroman suchen.

  13. Cover des Buches Das Dorf der Mörder (ISBN: 9783442481149)
    Elisabeth Herrmann

    Das Dorf der Mörder

     (340)
    Aktuelle Rezension von: glueckswinkel

    Für mich kommt hier nicht wirklich Fahrt auf. Schade eigentlich. Während ich Sanela Beara und ihre Art recht sympathisch finde, kann ich mit Jeremy Saaler eher wenig anfangen. Für meinen Geschmack handelt er viel zu unüberlegt, nicht direkt unreif aber er denkt doch sehr mit seinem Geschlechtsteil statt mit dem Kopf. Zum Ende wird das Ganze wieder spannender. Obwohl es ja ein Sanela Beara Band 1 ist, kommt sie einfach zu kurz (und das mein ich nicht nur wegen ihren knapp 1.60m)

  14. Cover des Buches Neighbor Dearest (ISBN: 9783442486977)
    Penelope Ward

    Neighbor Dearest

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Rosalie_John

    Die Geschichte von Chelsea und Damien ist soooooooo schön! Jeder Absatz fühlt sich an als wäre man MITTENDRIN. Ich liebe dieses Buch einfach, und weil es zu meinen Lieblingsbüchern gehört wird das hier meine erste Rezension auf lovelybooks.

    Meist lese ich ein Buch nur einmal. Oft wenn es sich sehr gut liest, in einem Rutsch durch, aber es ist dann für mich "abgehakt". Zu Dearest Neighbor kehre ich immer wieder gerne zurück. Die ganze Storyline von Penelope ist einfach so auf meiner Wellenlänge, ein Danke an die Autorin.

    Die Liebesgeschichte hat einfach alles was ich mir von so einer Story erwarte, wünsche, man fiebert mit. 

    Es ist eine Gabe wenn man Bücher so schreiben kann.


  15. Cover des Buches Straßensymphonie (ISBN: 9783959911795)
    Alexandra Fuchs

    Straßensymphonie

     (125)
    Aktuelle Rezension von: LisaBeiersmann

    Das Cover von Straßensymphonie macht ebenso neugierig wie sein Klappentext – das Buch kann den Erwartungen nur leider nicht gerecht werden.

     

    Die Geschichte dreht sich um die Gestaltwandlerin Kat. Anfang 20, mit einer großen Leidenschaft für Musik, insbesondere fürs Singen, arbeitet sie in einer Bar ihrer Heimatstadt. Seit ihr Vater vor einiger Zeit verstorben ist, kommt jedoch kein Ton mehr über ihre Lippen. Ausgerechnet der hündische Gestaltwandler Levi versucht ihre Leidenschaft wieder zu erwecken und sie als Leadsängerin für seine Band zu gewinnen.

     

    Kat macht auf den Leser zunächst einen sehr erwachsenen Eindruck, dem dennoch eine jugendliche Ader geblieben ist. Diese Vorstellung wird jedoch schnell zerstört. Sie wird plötzlich weinerlich, eine Heulsuse für jede Gelegenheit und spielt ein On-Off Spiel mit ihren Emotionen, die dadurch völlig verblasst und unnatürlich wirken. Levi, der mit einem gesunden Selbstbewusstsein an sie herantritt, macht hingegen einen deutlich sympathischeren Eindruck. Dabei bleibt es jedoch, denn auch hier gelangt man emotional nicht in die Tiefe. Die Beziehung der beiden entwickelt sich mit einer unglaublichen Eile zu einem „Ich liebe dich für immer und ewig“, was meiner Meinung nach sehr schade ist, da dort viele Gefühle auf der Strecke bleiben. Gleichzeitig redet die Protagonistin über sich und die Gruppe, als würden sie sich bereits seit Wochen/Monaten kennen und täglich stundenlang zusammen abhängen.

     

    Neben der Tatsache, dass die Beziehung hier mit einem ICE gefahren wird, kommt erschwerend die nichtvorhandene Logik dazu. Bsp: die Gruppe versucht mit ihren Tiergestalten einem jungen Mädchen zu helfen. Dieses behauptet schon bei der ersten Begegnung über sie Bescheid zu wissen. Worüber genau das Mädchen etwas weiß, wird weder nachgefragt noch weiter beachtet. Als die Mission fast schief geht, verwandelt sich das Mädchen in ihre Gestalt und rettet damit mühelos alle. Wofür hat sie dann die katastrophale Hilfe der Gruppe gebraucht? Gar nicht.

     

    Fazit: Ich musste das Buch leider vorzeitig abbrechen, da mir die Protagonisten und die Geschichte an sich einfach wahnsinnig auf die Nerven gegangen sind. Das Potenzial wurde meiner Meinung nach nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft. Unglaublich schade, da die Idee vielfältig einsetzbar ist.

  16. Cover des Buches Die Chronik des Eisernen Druiden / Gehetzt (ISBN: 9783608939309)
    Kevin Hearne

    Die Chronik des Eisernen Druiden / Gehetzt

     (305)
    Aktuelle Rezension von: Katharina_Rauh

    Ich mag die Grundidee. Ein Druide, der schon ein paar (tausend) Jahre mehr auf dem Buckel hat, lebt mehr oder weniger unerkannt in einer Stadt. Ich hätte gerne einen Laden wie Atticus hat und der Hund ist einfach zum Knuddeln. Das Problem ist, das die paar Jahre mehr auf dem Buckel Atticus ein bisschen zu übermächtig machen. Er hat alles schon gesehen, er kann quasi alles, hat Heilkräfte und jeden Kampf gewinnt er spielend. Und genau das macht ihn langweilig. Ich konnte Kampfszenen im grunde genommen überblättern, weil ich wusste, dass er jeden Gegner besiegt. Und jedes mal habe ich mit den Augen gerollt.

    Ach Atticus! Ein bisschen downgrading hätte ihm schon gutgetan. Aber irgendwie macht der Witz und Charme des Ganzen etwas wett, sonst hätte ich den Roman beiseite gelegt. 

    Gegen Ende nahm der Roman doch eine Wendung, die mich zufriedengestellt hat. 

    Ich weiß nicht, ob ich die Fortsetzungen lesen werde, aber das Buch mit dem Hund ist definitiv auf meiner Wunschliste.

  17. Cover des Buches Böser Wolf (ISBN: 9783548285894)
    Nele Neuhaus

    Böser Wolf

     (749)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension:

    „Böser Wolf“ ist starker Tobak. Kommissarin Pia Kirchhoff und ihr Vorgesetzter Oliver von Bodenstein bekommen es mit einem Fall zu tun, der so gar nicht ins Raster passen will: Eine junge Frau wird tot aus dem Fluss gefischt, brutalst misshandelt, aber niemand vermisst sie. Erst als eine TV-Moderatorin sind in unsichere Gewässer bei ihrer Recherche nach dem „Next bis Thing“ ordentlich verhakelt, wird den beiden Ermittlern mulmig: Mit wem haben sie es eigentlich zu tun? Rockerbanden, Kinderhändlern, Pädophilen? Das schlägt auf den Magen.

    Der Autorin gelingt es so packend zu erzählen, wie man es von Autorinnen wie Tess Gerritsen oder Karin Slaughter kennt: Kurz in der Erzählweise, nicht erklärend, sondern beschreibend, ein böser Film, den Nele Neuhaus hier abspielt. 

    Dabei verstrickt sie sich nicht in Privatem der Protagonisten, sondern bleibt sehr stark an der reinen Handlung kleben. Jede Kleinigkeit hängt mit dem Offensichtlichen zusammen, das tut dem Roman gut, macht ihn nicht langweilig und schnörkellos. 

    Fazit:

    „Böser Wolf“ ist ein guter Thriller, der zwar etwas Zeit zum Anlauf braucht, dann aber spannend wird und am Ende einen Showdown liefert. Der Schreibstil ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus lesbar und durch die Erzählweise ermittelt der Leser automatisch mit und stellt eigene Theorien zum Geschehen auf.






  18. Cover des Buches Tante Poldi und die Früchte des Herrn (ISBN: 9783431039481)
    Mario Giordano

    Tante Poldi und die Früchte des Herrn

     (103)
    Aktuelle Rezension von: Andrea-Karminrot


    ...ist ein Unikum. Ü 60, mit ihrer Perücke und ihrer auffälligen Vespa, ist sie in ihrem Heimatort Catania gut bekannt. Sie lässt nichts nbrennen. Sei es, dass da noch ein Flascherl Wein offen herumsteht oder ein schicker Kerl, mit besonders kräftigen Unterarmen, ihren Weg kreuzt. Erst vor kurzem hat sie, zusammen mit ihrem Liebhaber dem Commissario Montana, einen Mord aufgeklärt. Tante Poldi ist Mordsüchtig! Als dann der Hund der Freundin „ermordet“ wird, macht sich Poldi an die Ermittlungen. Dabei trifft sie auf den Winzer Avola. Der Mann ist so attraktiv, dass sie sich am Morgen in seinem Bett wiederfindet, zusammen mit einem ordentlichen Kater. Am Ende steckt Poldi mitten in einem echten Mordfall, der an der Wahrsagerin Guiliana. Die lag nämlich tod zwischen den Rebstöcken des schönen Winzers mit dem Poldi die Nacht verbracht hatte.

    Der Neffe...

    ...erzählt die Geschichte mit viel Wortwitz. Er berichtet, wie sich Poldi auf die Suche nach dem Mörder macht und wie sie sich aus den Verdächtigungen des Commissarios herauswindet, (immerhin ist der etwas eifersüchtig). Dabei weiß sie nicht einmal mehr, was in der Nacht tatsächlich geschah. Tante Poldi erzählt ihrem Neffen gerne, mit viel Stolz und einigen Flunkereien (er muss halt auch nicht alles wissen), wie sie die Verbrecher zur Strecke bringt. Auf diese Art begleiten wir die Tante bei ihren Ermittlungen. Manches mal, musste ich schon sehr schmunzeln. Poldi ist schon sehr witzig.

    Der Autor

    Mario Giordano, schreibt Romane, Dreh- und Jugendbücher. Tante Poldi gehört zu einer Serie und es sind einige Bücher in dieser Reihe entstanden. Vielleicht habe ich auch schon den einen oder anderen Tatort von ihm gesehen.

    Aus einem Interview (Donaukurier)

    Mario Giordano: „Man sucht als Autor natürlich genau nach solchen Figuren mit Ecken und Kanten. Nichts ist langweiliger als allzu stromlinienförmige Protagonisten. Im Falle der Poldi war es so: Ich hatte so eine Tante. Die hieß Poldi und wanderte mit 60 Jahren nach Sizilien aus, um sich - wie wir alle dachten - totzusaufen. Das hat sie auch geschafft. Sie war eine glamouröse, beeindruckende Persönlichkeit. Wir haben sie alle geliebt. Eigentlich hatte ich gar nicht so viel Kontakt zu ihr, aber als ich dann über diesen Stoff nachdachte - ich wollte immer über Sizilien schreiben, wusste aber nicht, wie ich anfangen sollte -, fiel mir die Poldi ein. Mit ihr könnte so ein heiterer Krimi funktionieren, dachte ich. Natürlich habe ich die Poldi nach meiner Fantasie gestaltet. Aber die Perücke gab es tatsächlich.“


  19. Cover des Buches Ein Ja im Sommer (ISBN: 9783596032334)
    Mary Kay Andrews

    Ein Ja im Sommer

     (133)
    Aktuelle Rezension von: MoniqueH

    Cara hat ihr eigenen Blumenladen mit als Hauptaktivität die Blumen auf Hochzeiten. Die Gestecke, Kirche und den Festsaal alles wird perfekt dekoriert. Leider bekommt sie fiese Konkurrenz und will ihr Vater das geliehene Geld zurück. Wenn das Gebäude in dem sie wohnt und arbeitet verkauft wird, wird es was viel. Um alles neu zu organisieren braucht Cara Zeit und Geld und das alles fehlt in die wichtigste Zeit des Jahres. Wenn dann auch noch ihr Hund gestohlen wird.... aber dadurch lernt sie ein netter Mann kennen, aber eigentlich mag sie ihm auch nicht.

     

    Tolle Begebenheiten das dieses Buch sehr flott lesen lässt und dich mitnimmt zwischen Blumen, Hochzeiten und Probleme der Bräute und deren Familien. Wenn du gerne die Real Life Shows im Fernsehen siehst die über Hochzeiten usw. gehen dann passt dieses Buch perfekt. Das Bild im Buch und Film vereint sich.

  20. Cover des Buches Nur noch ein bisschen Glück (ISBN: 9783864931505)
    Simona Ahrnstedt

    Nur noch ein bisschen Glück

     (197)
    Aktuelle Rezension von: Secretbookworlds

    Um ehrlich zu sein, war mein erster Gedanke, dass ich das Buch nicht mag. Ich wurde sogar einbisschen panisch, weil es sich hierbei eben um ein Rezensionsexemplar handelt (mein erstes wohlbemerkt 🤭) und ich mich zum Lesen zwingen musste. Wieso? Stella war mir zu launisch und zu verzickt, während Thor zwar absolut hinreißend war, aber einfach zu alt, um mich in die Geschichte hineinversetzen zu können. Aber dann wurde ich mit einem Wandel überrascht, der plötzlich so einiges erklärte und mir dabei half, sogar Stella ins Herz zu schließen! Ich musste mich also am Anfang zum Lesen zwingen, wollte dem Buch aber trotzdem eine Chance geben und bin nun so glücklich, dass ich das gemacht hab! 🌻
    Nachdem ich mich nämlich durch die ersten 100 Seiten gekämpft hab, wurde die Geschichte zunehmend spannender und ich hab immer mehr mitgefiebert! Großartig fand ich dabei vor allem, dass man Stellas Entwicklung so schön mitverfolgen konnte und zu sehen bekam wie sie erwachsen wird und endlich für sich selbst einsteht!
    Und ganz ehrlich, die Beziehung zwischen Stella und Thor ist einfach so wunderschön ehrlich und Liebe zwischen ihnen hat mich so oft zum Weinen gebracht! (Wo bekomm ich meinen eigenen Thor?! 😭)
    .
    Der Schreibstil war auch hier wieder sehr flüssig und machte das Lesen sehr leicht. Weiters ist das Cover natürlich wunderschön und passt perfekt in den Sommer!
    Ein schönes Wohlfühlbuch und eine tolle Sommerlektüre!
    4/5 🌻

  21. Cover des Buches Harter Schnitt (ISBN: 9783442378173)
    Karin Slaughter

    Harter Schnitt

     (268)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Inhaltsangabe zu "Harter Schnitt"

    Niemand schlägt so ein wie Karin Slaughter!
    Nach der Geburt ihrer Tochter kehrt Faith Mitchell vom GBI zurück in den Polizeidienst. Als sie eines Tages ihre Mutter nicht erreichen kann, die sich um das Baby kümmert, rast sie von der Arbeit nach Hause und findet ihre Tochter in einen Schuppen gesperrt, eine frische Blutspur an der Haustür, eine Leiche in der Kammer und zwei bewaffnete Männer im Schlafzimmer vor. Von ihrer Mutter keine Spur. In ihrer Verzweiflung wendet sich Faith ausgerechnet an Will Trent - der einst dafür sorgte, dass Evelyn Mitchell den Dienst quittieren musste ...
  22. Cover des Buches Rosenzauber (ISBN: 9783442380466)
    Nora Roberts

    Rosenzauber

     (233)
    Aktuelle Rezension von: Debbi

    „Rosenzauber“ ist der Auftakt einer Trilogie um das BoonsBoro Inn und die drei Montgomery-Brüder.

    Inhalt des Buches:
     Im ersten Band dreht sich alles um Beckett Montgomery und seine Jugendliebe Clare. Beckett ist gerade dabei mit seinen Brüdern uns seiner Mutter das alte BoonsBoro Inn zu sanieren und für die Eröffnung herzurichten. Immer wieder läuft ihm dabei die Buchhandel-Besitzerin und seine alte Jugendliebe Clare über den Weg und Beckett fast allen Mut zusammen, um den ersten Schritt zu wagen. Nur leider ist er nicht der Einzige, der ein Auge auf Clare geworfen hat.   

    Meine Meinung zu dem Buch:
     Ich habe noch nicht viele Bücher von Nora Roberts gelesen und alle haben mir diese Trilogie empfohlen. Leider sind auch Liebesromane so gar nicht meins, aber nichtsdestotrotz, fand ich diesen Auftakt der Reihe wirklich sehr gelungen. Die Stimmung in dem kleinen Örtchen ist sehr schön und es erinnert ein wenig an die alten Gilmore Girls – Zeiten. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und auch die Beziehungen untereinander und gerade auch der freundschaftlichen Verbundenheit macht fast neidisch. Es ist ein schönes Buch für zwischendurch, welches zwar nicht durch seine Spannung, aber durch die schöne Ausarbeitung und Stimmung überzeugt.  

    Fazit:
     Für mich ein sehr schönes Buch, um dem Alltag zu entfliehen und sich in eine wunderschöne Kleinstadt zu begeben, in die man am liebsten selbst ziehen würde oder zumindest dem kleinen Buchladen einen Besuch abstatten möchte.    

     

     

  23. Cover des Buches Verliebt für eine Weihnachtsnacht (ISBN: 9783956497865)
    Sarah Morgan

    Verliebt für eine Weihnachtsnacht

     (116)
    Aktuelle Rezension von: lunalulu34

    Harriet Knight ist eine schüchterne, liebenswerte Hundesitterin, die es sich vornimmt jeden Tag etwas zu tun, was sie eigentlich nicht tun möchte. Sie will selbständiger werden. Das ganze läuft auch mehr oder weniger gut, bis sie auf den Arzt Ethan Black trifft. Der soll auf Madi, die Hündin seine Schwester aufpassen, hat aber keine Ahnung von Hunden. Aufgrund des fehlenden Verständnisses geraten Harriet und Ethan auch erstmal mächtig aneinander. Und zu allem Überfluss löst er bei Harriet auch wieder ihr Stottern aus. Etwas dass sie seit einigen Jahren eigentlich unter Kontrolle hat. Um Madi zu helfen müssen die beiden aber wohl oder übel Zeit miteinander verbringen und dabei entstehen bei beiden Gefühle, die sie nicht lange verstecken können. 

    Der Schreibstil ist sehr angenehm. Alles wurde schön detailreich beschrieben. Das Buch hat relativ langsam begonnen und man hat erstmal die beiden Hauptcharaktere kennengelernt. Es war alles wunderbar und glaubhaft erzählt, sodass man sich in Harriet und Ethan hineinversetzen konnte (auch wenn man weder von Hunden noch vom Job in der Notaufnahme eine Ahnung hat) Sobald sich die beiden dann das erste mal begegnet sind möchte man zum einen wissen wie es weitergeht und zum anderen möchte man wissen, wieso diese 2 Menschen verschiedener nicht sein können. Was hat sie zu den Menschen gemacht, die sie jetzt sind. Harriet hat dabei eine wie ich finde recht bewegende Geschichte, die zeigt, was für eine unglaublich starke Frau sie doch ist. Ethan hat aber auch schon einiges in seinem Leben hinter sich und es ist unglaublich schön zu lesen, wie diese Beiden sich gegenseitig beeinflussen und helfen. Die Geschichte spielt in der Winter bzw. Vorweihnachtszeit, ist daher kein reines Weihnachtsbuch und kann problemlos an kalten Wintertagen gelesen werden. Eines meiner absoluten Highlights dieses Jahr und ich habe vor noch weitere Bücher der Manhatten in Love Reihe zu lesen 

    Fazit: Für Jeden, der in der kalten Jahreszeit etwas Schönes und Romantisches mit Tiefgang lesen möchte ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung

  24. Cover des Buches BookLess (ISBN: 9783841504876)
    Marah Woolf

    BookLess

     (581)
    Aktuelle Rezension von: FamiGirl_06

    Lucys Abenteuer geht weiter. Sie wird von Batiste de Tremaine und seinen Handlangern verfolgt. Nathan versucht weiterhin an sie heranzukommen. Aber ist er wirklich an ihrem Wohlergehen interessiert, oder will er sie nur an Batiste ausliefern? Lucy ist sich nicht mehr sicher, auf welcher Seite Nathan steht.

    Den zweiten Band konnte ich auch nur schwer aus der Hand legen. Ich habe mit Lucy mitgefiebert und war beim Lesen genauso unsicher, auf welcher Seite Nathan nun wirklich steht. Mal ist er mir sympathisch, mal wieder total unsympathisch.

    Durch die Erzählweise hat man beim Lesen auch Einblick in die Gefühlswelt von Nathan und Lucys Freunde. Das finde ich sehr spannend.

    Einfach eine grandiose Fortsetzung und jetzt ist der dritte Band dran! :-)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks