Bücher mit dem Tag "hundefreunde"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "hundefreunde" gekennzeichnet haben.

14 Bücher

  1. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.453)
    Aktuelle Rezension von: Lilly5683

    Altruan - die Selbstlosen. Candor - die Freimütigen. Ken - die Wissenden. Amite - die Friedfertigen. Und Ferox - die Furchtlosen ... Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in ihrer Welt als hoch gefährlich ...

    Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Der Schreibstil ist packend und spannend und die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Die Charaktere haben mir von Anfang an gut gefallen, sie sind sehr vielschichtig und man lernt im Laufe der Geschichte immer mehr neue Facetten kennen. Auch inhaltlich hat mich das Buch überzeugt, ich mochte die Buchreihe auch lieber als die Filme, insgesamt also eine klare Leseempfehlung.

  2. Cover des Buches SCAR (ISBN: 9783453677173)
    Jack Ketchum

    SCAR

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbaronin

    „Scar“ ist vermutlich Ketchums zugängstlicher Roman. Oder vielmehr der Roman, der einem breiteren Publikum zugänglich ist. Das liegt schlichtweg daran, dass Ketchum und McKee den Schwerpunkt nicht auf Gemetzel oder physischen Horror legen. Vielmehr geht es um die psychologische Seite: Ein Mädchen, das von seiner Familie ausgenutzt wird und sich gegen seine Eltern auflehnt. Eine Mutter, die das Wohl ihres Kindes zugunsten ihres schönen Lebens aus den Augen verliert. Ein Vater, der zu bequem und zu infantil ist, um seine Familie zu beschützen.

    Das sind die Komponenten, die aus „Scar“ fast eher ein Drama mit Horroranteilen machen als einen klassischen Ketchum à la „Beutezeit“. Die Handlung ist nicht völlig unvorhersehbar. Dass es zur Katastrophe kommen muss, versteht sich quasi von selbst. Entsprechend gibt es so gut wie keine wirklich überraschenden Wendungen.

    Aber das stört überhaupt nicht. Delia ist ein wahnsinnig sympathischer Charakter, der einem sofort ans Herz wächst und mit dem man automatisch mitfiebert. Interessant ist der Kniff, dass einige Kapitel auch aus Caitys Sicht geschildert werden. Das gibt dem Ganzen eine phantastische Note, die gegen Romanfinale noch verstärkt wird.

    Zudem kritisieren Ketchum und McKee diese seltsame Mentalität, Kinder zur Schau zu stellen und damit Geld zu verdienen. Die ausbeuterische Familie, die ihre Tochter als Goldesel missbraucht, ist zwar manchmal etwas klischeehaft, aber nicht zu platt dargestellt. Auch die Dynamik zwischen den Familienmitgliedern ist größtenteils glaubwürdig und vor allem nicht zu schwarz-weiß.

  3. Cover des Buches Is was, Dog? (ISBN: 9783864930218)
    Dunja Hayali

    Is was, Dog?

     (36)
    Aktuelle Rezension von: LeenChavette

    Dunja Hayali beschreibt in ihrem Buch "Is was, Dog?", das Zusammenleben mit einem Hund. Nicht nur irgendeinem Hund, sondern das Leben mit ihrer Hündin Emma.
    Mit viel Humor wird auf das Zusammenspiel von "Herrchen"/"Frauchen" und Hund eingegangen. Dabei werden vor allem Erste gerne mal aufs Korn genommen.


    Frau Hayali weist die Vor- und Nachteile der Hundehaltung auf. Die Erzählung bleibt dabei sehr autobiographisch.
    Eins ist auf jeden Fall klar, wenn man das Buch gelesen hat. Jeder Hund ist einzigartig und der eigene sowieso immer der Beste.

    Ich habe das Buch aus der Eigenmotivation heraus gelesen, da ich schon lange mit dem Gedanken spiele, einen Hund zu adoptieren.
    Mir hat es einen ganz wunderbaren ersten Eindruck vermittelt, wie ein Leben mit Hund aussehen kann.
    Das Buch regt außerdem dazu an, sich auch mit den weniger schönen Überlegungen wie dem hygienischem Aspekt und dem großen Thema Erholungsurlaub, außeinander zu setzen.



  4. Cover des Buches Für immer der Deine (ISBN: 9783453423954)
    Nicholas Sparks

    Für immer der Deine

     (823)
    Aktuelle Rezension von: Gedankenschloss1991

    Ich liebe dieses Buch einfach. So wie alle seine Bücher. Es lässt mich daran glauben, dass die Liebe wirklich existiert und ich hoffe sehr, dass ich auch einmal dieses Glück habe 

  5. Cover des Buches Marley & ich (ISBN: 9783641168575)
    John Grogan

    Marley & ich

     (262)
    Aktuelle Rezension von: jackiherzi
    Kurzbeschreibung: Die für Kinder überarbeitete Geschichte über den Hund Marley - Der süße Labrador Marley ist witzig, frech und vorallem chaotisch und wild. Er stellt das Leben der Grogans total auf den Kopf.

    Cover: Mir gefällt das Cover ganz gut. Schlicht gehalten, aber trotzdem aussagekräftig mit Bezug auf den Inhalt des Buches. Der Hund ist ja außerdem auch super süß :-)

    Meine Meinung: Ich fand das Buch super. Ich habe unglaublich viel gelacht und mit dem lockeren Schreibstil fliegt quasi in sekundenschnelle über die Geschichte hinweg. Gestört haben mich nur die sehr abgehackten, zeitlichen Sprünge. Wahrscheinlich sind diese aber durch die Kinderverion verursacht worden.
    Man lacht aber nicht nur im Buch, sondern man verdrückt auch das eine oder andere Tränchen.

    Empfehlung: Für alle die mal wieder eine wunderschöne lustige Geschichte lesen wollen.
  6. Cover des Buches Ein Hund im Winter (ISBN: 9783442203871)
    Greg Kincaid

    Ein Hund im Winter

     (19)
    Aktuelle Rezension von: peedee

    McCray, Band 2: George McCray ist dreizehn, als sein Vater bei einem Unfall stirbt. Seine Mutter zieht mit den Schwestern von Kansas weg, George sollte nach ein paar Monaten bei den Grosseltern auf der Farm nachfolgen. Die Trauer um den Vater, der Wegzug der restlichen Familie und harte Arbeit – er muss seinen Vater auf der Farm ersetzen – überfordern ihn. Als er im Irish Setter des Nachbarn Frank Thorne einen Freund findet, schöpft er neuen Mut. Als Thorne ins Gefängnis muss, kümmert sich George um „Tucker“…

    Erster Eindruck: Ein schönes winterlich-weihnächtliches Cover mit einem süssen Hund – das passt immer.

    Dies ist Band 2 einer Reihe, kann aber unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden.

    George ist verheiratet und hat fünf Kinder. Hier erzählt er, wie der Hund „Tucker“ in sein Leben gekommen ist und lange Zeit eine wichtige Rolle in seinem Leben spielte. George war damals dreizehn Jahre alt und hatte unlängst seinen Vater verloren. Eine für alle sehr belastende Zeit. Die Mutter konnte nicht mehr auf der Farm bleiben, weil es sie zu sehr schmerzte. Sie zog mit den beiden Töchtern weg; George wollte noch ein bisschen bei den Grosseltern bleiben. Für die Grosseltern Cora und Bo – die Eltern des Vaters – auch enorm emotional: Sie haben ihren Sohn verloren und nun zieht die restliche Familie weg. Allein werden sie die Farm nicht mehr lange halten können. Ein schwerer Wintereinbruch verändert das Leben: Bo, der die Strassen voller Schnee räumt, braucht Hilfe zu Hause und bei der Räumung. Der Einzige, der helfen kann, ist George – doch er ist noch ein Kind…
    Die erste Begegnung mit dem Irish Setter war sehr berührend. Eigentlich wollte sich George gar nicht um den Hund kümmern, da er ihn ja eh wieder abgeben müsste respektive er selbst nach Weihnachten wegzieht.

    Bo, der Grossvater, ist kein Mann der grossen Worte – er hat mich sehr beeindruckt. „Er erteilte mir in jenen Dezembertagen eine wichtige Lehre fürs Leben – dass ein vorschnelles Urteil nur Schaden anrichtet.“

    Es war ein stiller und berührender Roman, der von den starken Figuren lebt. Von mir gibt es 4 Sterne.

  7. Cover des Buches Wuff! (ISBN: 9783458176169)
    Fenella Smith

    Wuff!

     (18)
    Aktuelle Rezension von: nadine_im

    Lustig, Süß, gelungen!


    Erstmal möchte ich mich gerne nochmal bedanken, dass mit der Insel-Verlag ein Buch spendiert hat!!
    Ich habe das Buch schön ein paar mal durchgeblättert und ich bin absolut verliebt! Die Karikaturen sind nicht zu professionell, aber trotzdem echt schön und cool. Unter den jeweiligen Hunden steht immer ein humorvoller Text ( tolle Schriftart ) der mich stehts zum lachen gebracht hat. Alle Hundeliebhaber werden dieses Büchlein bestimmt genau so toll finden wie ich, also schnell in den Einkaufswagen damit ;-) Ich denke vor Allem die Kinder werden davon begeistert sein und sich damit vergnügen


  8. Cover des Buches Herr und Hund (ISBN: 9783103481518)
    Thomas Mann

    Herr und Hund

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Paperboat
    Hund: Liebster Freund des Menschen. Diese Kurzgeschichte zwischen dem Herrn und seinem Hund Bauschan sticht durch intensive und lebendige Beschreibungen heraus. Detailliert, zeitweise blumig, aber in wohldurchdachter Sprache beschreibt der Herr seinen durchaus liebgewonnenen Hund, der sich dem Urteil des Herrn nach aber auch oftmals ein wenig unbedarft zeigt, aber auch die Landschaft, welche Herr und Hund auf täglichen Spaziergängen bewandern.
    Als der Hund eines Tages krank wird und für mehrere Tage in ein Tierklinikum muss, bestreitet der Herr seine Spaziergänge allein und erkennt anhand seiner Lustlosigkeit und mangelnder Freude die gewohnte Umgebung abzulaufen wie sehr ihm der Hund trotz seiner unperfekten Art doch fehlt.
    Eine kurze Geschichte, die ich vor allem wegen des literarisch sehr gehobenen Sprachstils gern gelesen habe.
  9. Cover des Buches Auch Santiago hatte einen Hund (ISBN: 9783702227395)
    Peter Lindenthal

    Auch Santiago hatte einen Hund

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mr. Rail
    Der Jakobsweg - Faszination eines Pilgerweges - Metapher für Entschleunigung und das wohl letzte kontemplative Ur-Abenteuer in der heutigen Zeit - ein weiterer hilfreicher und wohlmeinender Reiseführer? NEIN… Ein Buch über die Liebe zum Weg und die Reminiszenz an einen treuen Wegbegleiter, der nicht mehr folgen kann. Ajiz, ein karelischer Bärenhund - der jahrelange Gefährte des Autors ist kurz zuvor gestorben und so wird die Pilgerreise auch zur Hommage (eher Chienage) an ein ganz besonderes Tier. Peter Lindenthal beschritt beim Pilgern immer neue Wege - und immer war der treue Ajiz an seiner Seite. Einerseits ist der Autor, wie kaum ein anderer in der Lage, die Magie der Pilgerreise in kultureller, landschaftlicher, mensch-licher und religiöser Sicht zu vermitteln. Er fördert den Wunsch, sich einen Rucksack zu besorgen, festes Schuhwerk zu schnüren und sich selbst auf die beschwerliche Reise zu machen. Andererseits hält er einen ehrlichen, manchmal humor-vollen und sehr oft berührenden Rückblick auf die 14 Jahre mit seinem Hund, dessen Tod der eigentliche Anlass für diese 40-tätige Trauerreise ist. Für Hundefreunde dient das Buch gleichzeitig als wert-volle Hilfe in der Verarbeitung eines der schlimmsten Verluste, die den Menschen ereilen können. “Gute Reise über den Fluss! Warte dort auf mich, eines Tages werde ich dich wieder als Führer brauchen…”
  10. Cover des Buches Hundewellness für Einsteiger (ISBN: 9783839182048)
    Carolin Caprano

    Hundewellness für Einsteiger

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches DOGS. Hunde der Welt (ISBN: 9783800175246)
    Thomas Niederste-Werbeck

    DOGS. Hunde der Welt

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Jari
    Inhalt: Es gibt sie in gross, es gibt sie in klein. Mit Fell, ohne Fell. Mit einem Kringelschwanz oder gleich ganz ohne. Schlappohren oder freche Stehöhrchen. Hunderassen gibt es in allen möglichen Variationen. Doch irgenwann hat man es gesehen, oder? Den Pudel des Nachbarn, Omas Dackel oder den Schäferhund des besten Freundes. Dann gibt es noch ein paar interessante Ausnahmen wie der kleine Spitz der eleganten Dame von gegenüber. Man kennt sich aus. Wirklich? Wer weiss schon, dass es Hunde gibt, die klettern können wie kleine Äffchen? Oder singen wie Vögel? Hunde, die Pinguine hüten? Oder sogar Hunde, die hoch in den Baumkronen leben? Ja, all dies gibt es! Meine Meinung: Hundefreunde aufgepasst! Die berühmte Hundezeitschrift DOGS hat ihre Journalisten zusammen getrommelt und einen Sammelband herausgebracht, der noch den versiertesten Hundebesitzer ins Staunen versetzen wird. Der Name dieses Buches ist einfach und einprägsam: "Hunde der Welt - Die schönsten Reportagen von Lappland bis Südafrika." Und tatsächlich begeben wir uns als Leser auf eine Reise rund um die Welt. Eine Reise rund um die Welt der Hunde, die uns bis in die entlegensten Orte dieser Welt führen. So treffen wir in Papua-Neuguinea die seltensten Hunde dieser Welt, die singenden Dingos. Sie sollen den Übergang vom Wolf zum Hund darstellen. In Marokko erleben wir die Könige der Wüste, die Sloughis. Diese Rasse ist die einzige Hundeart, die in der arabischen Welt akzeptiert wird. Im kalten Norwegen klettern rar gewordene Lundehunde über Stock und Stein, sodass selbst Reinhold Messner neidisch werden könnte. Aber auch bekannte Gesichter werden vorgestellt. So kommt zum Beispiel der Schweizer Klassiker Bernhardiner zum Zug oder die Corgis der Queen und der weltweit berühmte und beliebte Border Collie. Die Vielfalt des Buches spiegelt die Vielfalt der Hunde wieder, die der Mensch über die Jahrtausende gezüchtet hat. Dabei ist das Buch nicht nur ein Buch über Hunde, sondern auch über die Menschen, die sich mit ihnen beschäftigen. So manche der vorgestellten Rassen ist vom Aussterben bedroht, vor allem, da es für sie in der modernen Welt nicht mehr viel zu tun gibt, wie die Rentierhunde aus Lappland. Viele gerieten auch einfach in Vergessenheit oder sind spezielle Kreationen eines abgelegenen Ortes. Doch da der Hund des Menschen bester Freund ist, gibt es auch Menschen, die des Hundes bester Freund sind und sich mit Leib und Seele ihrer Aufzucht und ihrer artgerechten Haltung widmen. "Hunde der Welt" berichtet somit auch aus dem Leben der Menschen. Wie die Menschen vor Jahrhunderten genau den Hund züchteten, den sie brauchten, und weshalb sie genau diesen Hund benötigten und keinen anderen. Und wie Menschen wie du und ich ihr ganzes Leben nach ihren Hunden ausrichten. Insgesamt werden siebzehn Hunderassen vorgestellt. Die Berichte sind kurz, drei bis vier Seiten lang, sodass es sich herrlich in diesem Titel schmökern lässt. In einer leichten und süffigen Sprache werden die Hunde vorgestellt, die Umgebung, in der sie leben, und was sie brauchen. Dabei muss man jedoch darauf hinweisen, dass es kein typisches Hunderassenbuch ist. Man erfährt einiges darüber, wie man gewisse Tiere halten sollte und was sie brauchen, dennoch ist es eher als Anregung gedacht, als darüber, sich tiefer mit einer Rasse zu beschäftigen. Viele dieser Tiere würden sich in einer Grossstadtwohnung auch gar nicht wohl fühlen. Das Buch ist dazu da, seinen Horizont zu erweitern, hinter die Grenzen zu sehen und um zu staunen. Gestaunt, das habe ich bei der Lektüre des Buches "Hunde der Welt" immer wieder. Die Berichte über die Talente, Fähigkeiten und Schönheit der beschriebenen Hunde sind ergreifend und packend, manche auch traurig oder anrührend. Es ist ein wahrlich bewegendes Buch. Erwähnen sollte man unbedingt die gute Qualität, in der das Buch produziert wurde. Der Umschlag ist robust und die Fadenbindung hält einiges aus. Aber das muss sie auch, denn dieses Buch lädt mit seinen tollen Bildern zum wiederholten Anschauen ein und sollte deshalb so gemacht sein, dass es nicht gleich auseinanderfällt. Die Seiten sind ebenfalls sehr stabil und die Bilder erstrecken sich oftmals über ganze Doppelseiten. Dabei ist auch die Druckqualität keinesfalls zu bemängeln. Die Abbildungen zeigen die Hunde in ihrer ganzen Pracht und oft auch gleich in Aktion. Abgerundet werden die Bilder der Tiere mit Fotos ihrer Heimat, sodass auch das Urlaubsgefühl nicht ausbleibt. Bei der Lektüre oder auch nur beim blossen Anschauen dieses Buches kommt sehr viel Stimmung auf. Eine komplette Weltreise innerhalb eines einzigen Buches. Fazit: Ein Buch, das kein Hundefreund verpassen sollte! "Hunde der Welt" ist ein Titel, der sich in jedem Bücherregal gut macht. Dazu ist es auch als Geschenk für einen Hundehalter geeignet. Oder eben als Geschenk für sich selber. Für mich eindeutig ein Hit, den ich gerne weiterempfehle und den ich auch später immer wieder aus dem Regal nehmen werde, um mich in eine faszinierende Welt entführen zu lassen.
  12. Cover des Buches Aus dem Leben eines Rüden (ISBN: 9783739227603)
    Sören Emmzwoaka

    Aus dem Leben eines Rüden

     (21)
    Aktuelle Rezension von: NadineStenglein
    Wir haben einen Labrador in der Familie, der uns immer wieder überrascht und als ich auf dieses Buch stieß, musste ich es einfach lesen. Die Abschnitte sind allesamt humorvoll geschrieben und vermitteln nebenbei wertvolles Wissen. Also keine sachlichen Abhandlungen, sondern Texte die leben und Spaß machen sie zu lesen. Ein solches Buch über Katzen (da haben wir eher einen Tiger als eine Katze zu Hause), wäre auch interessant. Ich gebe 5 von 5 möglichen Sternen für dieses Werk.  

  13. Cover des Buches Hundesprache (ISBN: 9783833841460)
    Katharina Schlegl-Kofler

    Hundesprache

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Jari
    In diesem Buch bringt Katharina Schlegl-Kofler dem Leser einfach und gut lesbar die Sprache unserer Hunde näher. Der beste Freund des Menschen verfügt über seine ganz eigene Art, sich dem Menschen mitzuteilen. Seine Sprache beschränkt sich nicht nur auf Bellen und Schwanzwedeln, sondern er kommuniziert hauptsächlich über kleine Signale seines Körpers. Diese erläutert die erfahrene Autorin leicht verständlich. Das Buch ist kompakt gehalten und mit vielen Bildern illustriert, um die beschriebenen Signale des Hundes noch verständlicher darzustellen. Schlegls Sprache ist passend zum Buch sehr einfach gehalten und leicht verständlich. Wer jedoch schon über Erfahrung mit Hundesprache hat, sollte sich ein anderes, umfassenderes Werk zulegen, da das Werk sehr knapp ist und nur einen kleinen Teil des Repertoires der Körpersprache abdeckt. Für Leute, die sich jedoch überlegen, einen Hund zu halten und schnell und einfach über die wichtigsten Signale des Hundes informiert werden wollen, ist dieses Buch sehr empfehlenswert.
  14. Cover des Buches Bolonka Zwetna: von der Empfindsamkeit der Hundeseele und der Liebe, die sie schenkt (ISBN: B015OHACBA)
  15. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks