Bücher mit dem Tag "hundeschule"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "hundeschule" gekennzeichnet haben.

21 Bücher

  1. Cover des Buches Vier Pfoten am Strand (ISBN: 9783956497933)
    Petra Schier

    Vier Pfoten am Strand

     (74)
    Aktuelle Rezension von: Angela_J

    Ein exzentrische Künstler, der eine Auszeit braucht. Eine Hundetrainerin, die von der großen Liebe träumt. Ein Hund, der seinen Kopf durchsetzen will und kein Herrchen braucht.

    Die Autorin hat mich mit diesem tollen Buch gepackt. Sie hat wundervolle Charaktere geschaffen, die Protas sind liebevoll ausgearbeitet. 

    Ben, Boss und Chris machen eine klasse Entwicklung im Buch durch. 

    Am Besten hat mir natürlich Boss gefallen, als Hundebesitzerin konnte ich mich gut in ihn reinversetzen und bin überzeugt, dass Hunde uns verstehen....

    Die Orte / Plätze in dem fiktiven Ort Lichterhaven, wie z. B. Die Hundeschule und das Atelier sind wirklich sehr schön beschrieben. Man hat das Gefühl vor Ort zu sein und man kann förmlich die Nordsee riechen. 

    Der Schreibstil ist sehr humorvoll, packend und locker, man kann kaum aufhören zu lesen. 

    Ich bin jetzt süchtig geworden und muss mich die anderen Pfotenbücher lesen. 

    Ich gebe eine klare Leseempfehlung und freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

  2. Cover des Buches Mit euch an meiner Seite (ISBN: 9783404174515)
    Pippa Watson

    Mit euch an meiner Seite

     (40)
    Aktuelle Rezension von: mymagicalbookwonderland

    Rezension


    Buchname: Mit euch an meiner Seite

    Autor: Pippa Watson

    Seiten: 368 (Print) 

    Fromat: als Print und Ebook erhältlich 

    Verlag: Lübbe; 1. Aufl. 2017 Auflage (13. Januar 2017) 

    Sterne: 5


    Cover:

    Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht idunklen Buchstaben im oberen Bereich. Man sieht ein Pärchen mit einer Gitarre und einem süßen Hund auf dem Cover. Und die drei sind auf einen Steg... Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend. 


    Klappentext: (aus Amazon übernommen)


    Die gefragte Hundetrainerin June kann kaum glauben, wer sie da engagieren will: Niemand Geringeres als der international gefeierte Popstar Tobey Lambert. Er bittet June um Hilfe bei einer verletzten Hündin, die er bei sich aufgenommen hat. Mit gemischten Gefühlen macht June sich aus dem beschaulichen Glastonbury auf den Weg ins trubelige London. Dort entpuppt sich Tobey beim Training mit Millie als äußerst talentiert. Doch mit jedem Tag, den June mit den beiden verbringt, wird deutlicher, dass nicht nur Millie schlimme Erlebnisse hinter sich lassen muss. Auch der sensible Musiker trägt offenbar ein schmerzhaftes Geheimnis in sich ... 



    Schreibstil:

    Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. 


    Charaktere:

    Die Hauptprotagonistin ist June

    Der Hauptprotagonist ist Tobey


    Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert.  Des weiteren gibt es  noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen. 

    Meinung:

    !!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!!


    Ohh :-) „Mit euch an meiner Seite“ war meiner Meinung nach ein absoluter Wohlfühlroman und Herzensbuch :-) Aber Achtung, dass Ebook heißt „Hundeherz zu verschenken“ (Ich füge euch dann mal den Klappentext und die Informationen von Amazon bei) Ich bin immer noch ganz verzaubert und begeistert von der Story rund um June, Tobey und Millie, der Hündin. June möchte ich sofort von der ersten Seite an. Außerdem bin ich sehr gut und sehr einfach in die Geschichte gekommen. Aber bei dem tollen Schreibstil von der Autorin ist es auch mühelos gelungen. Tobey möchte ich auch sehr gerne. Mir persönlich hat es richtig viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Und kann es echt nur jedem Liebesroman-Fan sehr an Herz legen. Außerdem spielt es in England und ein süßer Hund spielt mit :-) Was braucht man denn mehr??? Ich brauche auf jeden Fall den zweiten Teil :-)) Deshalb bekommt „Mit euch an meiner Seite“ auch eine große fette Leseempfehlung und sehr verdiente 5 Sterne. 


    Achtung!! Das hier habe ich aus Amazon kopiert.

    #Fesselnd, ergreifend, feinfühlig - eine Geschichte über Freundschaft, zweite Chancen und die Liebe

    Die gefragte Hundetrainerin June kann kaum glauben, wer sie engagieren will: Niemand Geringeres als der international gefeierte Popstar Tobey Lambert. Er bittet June um Hilfe bei einer verletzten Hündin, die er bei sich aufgenommen hat. Voller Skepsis macht June sich aus dem beschaulichen Glastonbury auf den Weg ins trubelige London. Dort entpuppt sich Tobey beim Training mit Hündin Millie als äußerst talentiert - und sehr attraktiv. Doch mit jedem Tag wird deutlicher, dass nicht nur die traumatisierte Millie schlimme Erlebnisse hinter sich lassen muss. Auch der sensible Musiker trägt offenbar ein schmerzhaftes Geheimnis in sich. Gelingt es June, die Herzen von Hund und Herrchen zu öffnen?

    Mirjam Müntefering, Autorin der "Kalle und Kasimir"-Reihe und von "Hund aufs Herz", schreibt als Pippa Watson. Eine berührende Geschichte für Hundeliebhaber sowie Fans von Lucy Dillon und Alice Peterson.

    Dieser Roman ist in einer früheren Ausgabe unter dem Titel "Mit euch an meiner Seite" erschienen.

    Ebenfalls von Pippa Watson alias Mirjam Müntefering lieferbar: "Sommerglück auf vier Pfoten", "Eine Liebe auf Guernsey" und "Der Zauber von Somerset".

    eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert. 


  3. Cover des Buches Im Schatten der Wälder (ISBN: 9783442377718)
    Nora Roberts

    Im Schatten der Wälder

     (147)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Fiona ist vor Jahren einem Serienkiller entkommen und hat ein neues Leben als Hundetrainerin auf einer kleinen Insel angefangen. Als sie den Welpen von Simon unterrichetn soll, schließt sie nicht nur den Hund schnell in ihr Herz, sondern auch dessen Halter. Doch dann beginnt das Grauen für Fiona erneut, als ein Nachahmungstäter zu morden beginnt.

    Mir hat die Geschichte und die Protagonisten sehr gut gefallen. Ich habe nach Beendigung des Buches richtig das Gefühl einiges über Hundeerziehung gelernt zu haben und das mag ich, wenn man aus Geschichten etwas mitnehmen kann.

    Fiona und Simons Beziehung fand ich erfrischend unkompliziert, da sich hier das Drama um die neuen Morde und die Bedrohung für Fiona drehte. Allerdings kam für mich die Auflösung zum Schluss zu schnell, dafür das das Buch über 500 Seiten hat, da hätte ich mir etwas mehr Spannung gewünscht.

    Alles in allem war das eine spannende und unterhaltsame Geschichte, bei der man merkt wie gut die Autorin recherchiert hat (zumindest für mich als Laien). Wenn jetzt hier und da ein paar Längen weniger wären und das Ende nicht zu schnell fertig gewesen wäre, dann wäre die Geschichte für mich perfekt gewesen.

  4. Cover des Buches Mit James auf Sylt (ISBN: 9783548291437)
    Claudia Thesenfitz

    Mit James auf Sylt

     (85)
    Aktuelle Rezension von: Miss_Bla

    Ich habe "Mit James auf Sylt" als Hörbuch genießen dürfen. Die Sprecherin hat das Buch passend frisch und sympathisch vorgetragen. Es ist ein Werk, bei dem ich ein bisschen die Seele baumeln konnte und mich zum Träumen eingeladen gefühlt habe. Auch ist meine Lust geweckt worden mal nach Sylt zu fahren und mir diese schöne Insel mit eigenen Augen anzusehen. Allerdings muss ich zugeben, dass dieses Buch kein literarisches Meisterwerk ist und der Erzählbogen auch eher flach bleibt. Es gibt auch einen konkreten Punkt, der mich ein wenig hat stutzen lassen: Ben, der Hundetrainer hat keinen eigenen Hund. Zumindest wird er nie erwähnt. Ich bin in meinem Leben noch nie einem Hundetrainer begegnet, der keinen eigenen Hund hat. Das schließt sich für mich irgendwie aus. Trotz dieser Kritikpunkte habe ich das Buch wirklich genossen! :)

  5. Cover des Buches Herrchenjahre (ISBN: 9783453174573)
    Michael Frey Dodillet

    Herrchenjahre

     (60)
    Aktuelle Rezension von: CherryLestrange
    Ich selbst bin Hundebesitzerin und wollte mal wieder eine Buch lesen, was uns auf die Schippe nimmt und mit dem ich mich eventuell identifizieren kann. Das ist hier gelungen. Das Buch ist in unterschiedliche Kapitel aufgeteilt. Eine Geschichte ist witziger und nachvollziehbarer als die andere. In dem Buch wird wirklich jeder Hundebesitzer mindestens einmal angesprochen und bekommt somit den Zuspruch "du bist nicht allein". Ich ziehe einen Stern ab, weil ich den Hundebesitzer im Buch am liebsten sagen würde, dass er nach Krause Nummer 5 seine Lektion gelernt haben müsse. Ansonsten kann ich das Buch jedem weiterempfehlen, der ein lustiges Büch über Hunde und ihre Besitzer lesen möchte.
  6. Cover des Buches Hilde – Mein neues Leben als Frauchen (ISBN: 9783839815953)
    Ildikó von Kürthy

    Hilde – Mein neues Leben als Frauchen

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Nelebooks

    Inhalt (LB): "Was soll das heißen: Das ist doch nur ein Hund?
    Das ist Hilde! Sie fürchtet sich, wenn ihr Magen knurrt. Sie fühlt sich regelmäßig von ihrem eigenen Schwanz verfolgt und frisst am liebsten Schmutzwäsche. Ich bin ein Frauchen! In meinem Leben spielen nun biologisch abbaubare Gassibeutel und hochwertige Leberwurstkekse tragende Rollen. Ich war beim Dog-Dancing, beim Hundefrisör, in der Selbsthilfegruppe für vorsichtige Caniden und auf dem Hundeweihnachtsmarkt. "Hilde" ist mein Tagebuch aus der Welt der Hundefreunde. Der Ratgeber einer Ratlosen. Ein ehrliches, lustiges und rührendes Hörbuch für Zweibeiner, die ursprünglich auch nie so werden wollten wie all die anderen verrückten Hundebesitzer."

    Cover: Das Cover ist recht schlicht gehalten, es ist harmonisch und ansprechend. Die Abbildung des Hundes mit der Autorin passen sowohl super zum Titel als auch zum ganzen Inhalt. Es ist schön, dass man durch dieses Foto die beiden Hauptcharaktere (Hilde und Ildikó) die ganze Zeit über vor Augen hat.

    Sprecherin: Die Autorin hat das Hörbuch selbst gesprochen. Sie hat eine angenehme Stimme und ich habe ihr hier gerne zugehört.

    Erzählstil: Der Stil ist recht locker und dadurch wunderbar unterhaltend. Auch ist es oft selbstironisch und es wird kein Blatt vor den Mund genommen (zumindest in Gedanken), so dass auch hier der Zuhörer immer wieder schmunzeln muss. Es ist in der Ich-Perspektive erzählt, so dass man die volle Verhaltens- und Gedankenwelt der Autorin als Protagonistin miterlebt und somit erfährt man viel und kann sich dadurch auch besser in sie hineinfühlen.

    Meinung: Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen. Es beginnt mit einer Erzählung aus Ildikós Kindheit und springt dann aber auch schnell in die Gegenwart, aus der dann alles weitere erzählt wird. Hier geht es dann darum, dass Ildikòs Familie sich einen Hund (Hilde) holt und alle Erlebnisse mit dem neuesten Familienmitglied. Zwar wird dann in der Gegenwart erzählt, jedoch hat die Protagonistin hier immer wieder auch Erinnerungen an Ereignisse mit Hilde aus der jüngsten Vergangenheit. Das Ganze ist unterhaltend und als (ehemaliger) Hundebesitzer findet man sich an der ein oder anderen Stelle auf alle Fälle wieder.

    Lieblingszitat 1: "Keineswegs ist das, wonach wir uns sehnen, auch immer das, was uns glücklich macht.“

    Lieblingszitat 2: " Ich bin nicht peinlich, ich bin krass!“

    Fazit: Es ist ein unterhaltsames und kurzweiliges Hörbuch, dass ich jedem Hundebesitzer oder -fan empfehlen kann.

  7. Cover des Buches Hartmann und der böse Wolf (ISBN: 9783404175512)
    Michael Frey Dodillet

    Hartmann und der böse Wolf

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Eva_G

    Hartmann, der ehemalige Polizist, der es mit der Ehrlichkeit und den Gesetzen nicht so ganz genau nahm, ist nun Privatdetektiv und verdient sich sein Geld meist mit dem Aufdecken von Affären. Doch nun hat er einen neuen Fall, der ihn in verschiedenste Hundeschulen bringen soll. Denn ein Bauunternehmer hat sehr viel (Schwarz-)Geld in die Gründung und den Aufbau einer Nobel-Hundeschule gesteckt und Wolf, der Gründer der besagten Hundeschule, hat dieses Geld nie wieder zurückgezahlt. Dieser Fall klingt anfangs wirklich langweilig, doch schnell gibt es eine Wendung und Wolf liegt ermordet im Wald...

    Michael Frey Dodillet hat einen trockenen Humor, der immer wieder für Lacher während dem Lesen sorgt. Auch die Handlung ist gut gestaltet und wird mit dem Voranschreiten der Ermittlungen immer spannender. Auch der Täter ist bis zum Ende nicht vorhersehbar. Die verschiedenen Schauplätze in den Hundeschulen sind gut gewählt und es kommt jedes Extrem in der Hundeerziehung vor.

    Ich hatte anfangs einige Schwierigkeiten und fand das Buch etwas langweilig. Allerdings kommt die Spannung langsam und am Ende habe ich mich wirklich gut amüsiert und war ganz gespannt, wer denn nun der Mörder ist.

  8. Cover des Buches Für immer der Deine (ISBN: 9783453423954)
    Nicholas Sparks

    Für immer der Deine

     (823)
    Aktuelle Rezension von: Gedankenschloss1991

    Ich liebe dieses Buch einfach. So wie alle seine Bücher. Es lässt mich daran glauben, dass die Liebe wirklich existiert und ich hoffe sehr, dass ich auch einmal dieses Glück habe 

  9. Cover des Buches Marley & ich (ISBN: 9783641168575)
    John Grogan

    Marley & ich

     (262)
    Aktuelle Rezension von: jackiherzi
    Kurzbeschreibung: Die für Kinder überarbeitete Geschichte über den Hund Marley - Der süße Labrador Marley ist witzig, frech und vorallem chaotisch und wild. Er stellt das Leben der Grogans total auf den Kopf.

    Cover: Mir gefällt das Cover ganz gut. Schlicht gehalten, aber trotzdem aussagekräftig mit Bezug auf den Inhalt des Buches. Der Hund ist ja außerdem auch super süß :-)

    Meine Meinung: Ich fand das Buch super. Ich habe unglaublich viel gelacht und mit dem lockeren Schreibstil fliegt quasi in sekundenschnelle über die Geschichte hinweg. Gestört haben mich nur die sehr abgehackten, zeitlichen Sprünge. Wahrscheinlich sind diese aber durch die Kinderverion verursacht worden.
    Man lacht aber nicht nur im Buch, sondern man verdrückt auch das eine oder andere Tränchen.

    Empfehlung: Für alle die mal wieder eine wunderschöne lustige Geschichte lesen wollen.
  10. Cover des Buches Hunde (ISBN: 9783440159897)
    Kate Kitchenham

    Hunde

     (1)
    Aktuelle Rezension von: MissStrawberry
    Dieses Buch richtet sich vor allem an all jene, die zum ersten Mal einen Hund aufnehmen. Aber auch alte Hasen können hier den einen oder anderen sinnvollen und sehr hilfreichen Tipp finden. Man lernt eben nie aus!

    Hauptsächlich geht es um den Start mit einem jungen Welpen. Die Thematik Tierheim-Hund wird nur am Rande behandelt. Die fünf Themen, die hier behandelt werden, unterteilen sich in

    - Eine besondere Freundschaft
    - Der beste Start
    - Zeit der Pubertiere
    - Zuverlässige Begleiter durchs Leben
    - Service

    Jedes der Themen wird in mehreren passenden Kapiteln ausführlich behandelt. Dabei erfährt der Leser auch viel über die Geschichte des Hundes und wie er zum Begleiter des Menschen wurde. Es gibt viele Ratschläge, die man vielleicht so gar nicht erwartet hätte. Ebenso werden Fragen beantwortet, die man vermutlich vergessen hätte. Ganz klar wird herausgearbeitet, dass ein Hund ein Lebewesen mit Ansprüchen und Bedürfnissen ist, kein Spielzeug und auch kein Selbstversorger. Ein Hund braucht Aufgaben, Rituale, Beschäftigung – er läuft nicht einfach nur nebenher und ist damit glücklich und zufrieden!

    Immer wieder finden sich kleine Kästchen mit zusätzlichen Tipps, Zusammenfassungen, Ratschlägen, Hinweisen. Und das ganze Buch ist gespickt mit tollen Fotos, die Lust auf einen Hund machen, aber auch unmissverständlich darlegen, dass ein Hund viel Zeit beansprucht und Arbeit bedeutet.

    Übungen und Hundeschulen gehören zwingend dazu und auch hierauf wird eingegangen. Aber auch die traurigen Momente werden einfühlsam behandelt. Es wird nicht ausbleiben, dass der verantwortungsbewusste Hundehalter noch weitere Bücher, die einzelne Themen tiefer behandeln, kaufen wird. Das ist aber völlig normal und keine Kritik. Für mich ein sehr hilfreicher Ratgeber, der fünf Sterne verdient hat.
  11. Cover des Buches Profis auf vier Pfoten (ISBN: 9783800176564)
    Thomas Niederste-Werbeck

    Profis auf vier Pfoten

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Welpenschule (ISBN: 9783440156025)
    Mel Koring

    Welpenschule

     (2)
    Aktuelle Rezension von: MissStrawberry
    Je besser ein Hund erzogen ist, desto glücklicher ist die Mensch-Hund-Beziehung und das gesamte Hundeleben! Doch nicht jeder schafft es, den Welpen ohne Hilfe so zu erziehen, dass es für den Hund angenehm und positiv ist. Sehr schnell und leicht passieren Fehler, die nicht mehr auszumerzen sind, denn einmal gelernt, vergisst der Hund nicht mehr. Dieses Buch begleitet das Mensch-Hund-Team von Anfang an. Schon vor der Abholung des Welpen vom Züchter durch die neue Familie setzt Mel Koring an. Die Vorbereitungen und das Basiswissen sind schon sehr interessant und beinhalten auch für Menschen, die schon Erfahrungen haben, neue Informationen.

    Vom ersten Tag im neuen Zuhause an begleitet Mel Koring nun Hund und Halter mit Übungen, Informationen, Tipps, Trainingsprogrammen und immer wieder Tipps, Tricks, Informationen. Schnell wird klar, dass die kommenden acht Wochen voll mit Arbeit sind. Doch ist es eine Arbeit, die Freude macht, aus Mensch und Tier ein Team macht und die Grundlage für eine glückliche gemeinsame Zeit bildet. Schnell geht das Programm in Fleisch und Blut über und ist mehr Lust als Last. Der Tipp, sich schnellstmöglich eine Welpenschule zu suchen, ist schon deshalb wichtig, weil der Hund so unter Artgenossen kommt (und den Umgang mit ihnen lernt) und sich der Mensch mit anderen Hundehaltern austauschen kann.

    Durchgehend wunderschöne Fotos verdeutlichen die Texte brillant. Des Weiteren können mit der kostenlosen App insgesamt 20 Filme heruntergeladen werden, die ebenfalls noch einmal zeigen, wie die Übungen funktionieren. Hier lernen Hund und Mensch gleichermaßen.

    Ich bin mir sicher, dass diese 8 Wochen Welpenschule Mensch und Tier so gut gefallen, dass sie anschließend weiter ihr Programm üben werden, neue Erfahrungen machen wollen und weitere Bücher dieser Art Einzug finden werden. Auch eine Hundeschule, bei der sich Menschen und Tiere treffen und es auch Wettbewerbe gibt, wird allerspätestens jetzt interessant werden. Wer diese acht Wochen „Grundausbildung“ genossen hat, weiß, wie viel Spaß das für Hund und Frauchen/Herrchen bringt.

    Natürlich schafft es kein Buch, auf gut 250 Seiten jede mögliche Übung zu jeder möglichen Situation aufzuführen. Doch finde ich die Übungen, die in den 56 Tagen untergebracht wurden, mehr als nur einen guten Anfang. Mehr geht immer. Dafür ist aber auch der Halter selbst zuständig! Von mir gibt es fünf Sterne.
  13. Cover des Buches Mein Findelhund (ISBN: 9783548373898)
    Petra Durst-Benning

    Mein Findelhund

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Das Cover ist sehr schön gestaltet. Es zeigt einen sehr niedlichen Welpen. Die Hintergrundfarbe orange ist eine warme Farbe und passt sehr gut zum Inhalt, da es auch hier um Wärme und Zuneigung zwischen Mensch und Tier geht.Petra Durst-Benning hat einen sehr schönen Schreibstil, der sich einfach und schnell lesen lässt. Ich flog geradezu durch die Geschichte, die mich unterhalten konnte. Das Buch brachte mich sehr oft zum Schmunzeln.
    Darüber hinaus regt es aber auch zum Nachdenken an, denn die Autorin vertritt ganz klar ihren Standpunkt, dass Tiere keine Spielzeuge und vor allem nicht als Überraschungsgeschenke geeignet sind. Außerdem schildert sie realitätsnah, wie es ist, einen Hund in der Familie zu haben. Zum Beispiel ist es nicht immer ein Spaß, bei Wind und Wetter mit dem Hund rausgehen zu müssen. Hinzu kommt, dass es sich bei Eric um einen Tierschutzhund handelt, er also besondere Zuneigung und vor allem Geduld braucht, um sich mit den Menschen, seinem neuen Frauchen und Herrchen, anfreunden zu können. 
    Zunächst ist Eric ein sehr verschüchterter Welpe. Es braucht seine Zeit, bis er ein lebensfroher erwachsener Hund wird. Die Autorin versteht es, diese Entwicklung sehr authentisch und realitätsnah zu beschreiben, so dass man merkt, welche Höhen und Tiefen sie zusammen mit ihrer Familie erlebt hat. 
    "Mein Findelhund" ist auf jeden Fall für alle Tierfreunde geeignet. Es lässt sich gut "zwischendurch" als leichtere Lektüre lesen, hat aber trotzdem Tiefgang. Petra Durst-Benning geht nicht nur auf die Haltung eines Hundes als solche, sondern auch auf bestimmte Trainingsmethoden mit Eric ein. Hier zeigt sich ihre Erfahrung mit Hunden, die sie somit durch das Buch an potenzielle Hundehalter weitergibt. 
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe die Lesezeit damit sehr genossen. Dafür kann ich nur fünf Sterne vergeben.
  14. Cover des Buches Unser Welpe (ISBN: 9783440138618)
    Perdita Lübbe-Scheuermann

    Unser Welpe

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Raupenimmersatt
    Alle Basics sind vorhanden
  15. Cover des Buches Welpen (ISBN: 9783936188622)
    Clarissa von Reinhardt

    Welpen

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    "Noch ein Welpenbuch?", dachte ich mir, als mir das Buch schon vor einiger Zeit (lange bevor wir uns entschlossen, einen Welpen zu holen) empfohlen wurde. Als es dann so weit war und der Welpe kurz vor der Tür stand, habe ich es mir doch geholt, da ich wissen wollte, was an diesem Buch so besonders ist. Es ist kein typisches Welpenbuch, was die Autorin da geschrieben hat, sondern eines, das den Welpenkäufer wirklich gut auf die erste Zeit mit dem jungen Hund vorbereitet. Es beginnt mit einem anschaulichen Überblick über die einzelnen Phasen des Erwachsenwerdens - von der Geburt an bis hin zur Geschlechtsreife. Dann geht es auf die grundlegenden Fragen ein, ob man überhaupt als Hundehalter geeignet ist und wenn ja, woher der Welpe kommen soll (Tierschutz oder Züchter). Es folgen Informationen zur Erstausstattung, zum Tag der Abholung, Erlernen der Stubenreinheit, Fütterung und zum Zusammenleben von Kindern und Welpen. Weiter geht es mit der grundlegenden Erziehung und der Auswahl einer Hundeschule. Den Abschluss bildet dann das medizinische Basiswissen rund um den Welpen. Für mich persönlich ist es DAS Welpenbuch schlechthin. Das hängt damit zusammen, dass ich beim Lesen des Buches merkte, dass die Autorin Erfahrung hat und sie weiß, wovon sie spricht. Die Texte sind gut verständlich, nicht langweilig geschrieben und mit Beispielen zur Veranschaulichung aufgelockert. Bilder unterstützen die Aussagen. Die Autorin scheut es sich auch nicht, mit alten Thesen aufzuräumen – alles logisch und nachvollziehbar erklärt. Weiter stürzt sie sich nicht auf ein Thema, sondern gibt dem Welpenkäufer einen guten Leitfaden zur Auswahl und Abholung des Welpen, aber auch für die Vorbereitung auf die Welpenzeit an die Hand. Mit diesem Buch hab ich mich für meinen ersten Welpen sicher und gut gerüstet gefühlt. Die Welpenzeit haben wir auch gut und problemlos überstanden!
  16. Cover des Buches Rettet das Tierheim! (ISBN: 9783417287271)
    Friederike Schwencke

    Rettet das Tierheim!

     (6)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    Nick und Oliver treffen sich häufig im Park. Auch die beiden Hunde Rudi und Davey, ein Husky, spielen gut miteinander. Nick ist Pfarrer und versucht, Oliver in den Kinderkreis einzuladen. Der aber hat keine Lust.

    Dann bekommen Oliver und seine Freunde Johanna und Justus einen Brief vom Bürgermeister. Sie sind Ehrengäste bei der Einweihungsfeier der Vierer – See – Bahn. Der Grund dafür liegt in den ersten Fall, den das Trio gelöst hat.

    Die Autorin hat einen humorvollen Kinderkrimi geschrieben. Ihr Protagonist Oliver hat allerdings mächtig viel Ecken und Kanten. Einerseits steht er gern im Mittelpunkt, andererseits ist er schnell zu verunsichern. Ab und an handelt er egoistisch, ohne Rücksicht auf die Gefühle von anderen. Oft geht er den Weg des geringsten Widerstandes. Als aber das Tierheim im Ort in Gefahr ist, setzt er sich eifrig für seine Erhaltung ein.

    Der Schriftstil ist kindgemäß. Der christliche Glaube wird an verschiedenen Stellen, die geschickt in die Handlung integriert wurden, angesprochen. Deutlich herausgearbeitet wird Olivers widersprüchliches Verhalten. Gut gefallen hat mir, dass Johanna ihm klargemacht hat, wo seine Fehler lagen. Sie fand dafür die richtigen Worte. Johanna ist die Bedachtsame im Trio. Während Oliver gern vorprescht, hinterfragt sie seine Aussagen. Die Dialoge sind gut ausgearbeitet und abwechslungsreich.

    Zu Beginn des Buches werden Oliver und sein Hund kurz vorgestellt.

    Schwarz-Weiß-Zeichnungen illustrieren die Geschichte. Die Seitenzahlen stehen am oberen äußeren Seitenrand in Hundepfoten.

    Das farbenfrohe Cover mit dem brennenden Haus und Oliver mit Rudi ist ein Hingucker.

    Das Buch hat mir gut gefallen. Die abwechslungsreiche Handlung beinhaltet auch die Themen Vergeben und Verzeihen.

  17. Cover des Buches Ponyhof Apfelblüte 4 - Hannah und Pinto (ISBN: 9783732004997)
    Pippa Young

    Ponyhof Apfelblüte 4 - Hannah und Pinto

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Zum Inhalt:
    Zwischen Hannah und dem neuen Pony Pinto besteht sofort eine besondere Verbindung. Doch der kleine Wallach mag nichts fressen und geht allen anderen Ponys aus dem Weg. Hannah versucht herauszufinden, was ihm fehlt. Dabei ahnt sie noch nicht, dass auch Pinto ihr helfen kann, ihre größte Angst zu überwinden …

     Lena und ihre Freundinnen lieben es den Ponyhof Apfelblüte zu besuchen und dort alles über Pferde und reiten zu lernen. Doch eins verwundert Lena immer wieder. Das schüchterne Mädchen Hannah scheint alles über Ponys zu wissen und kann ganz hervorragend mit ihnen umgehen. Nur reiten, das scheint Hannah einfach nicht zu können oder will sie einfach nur nicht? Als Lena ihre Freundin Paulina von zu Hause abholt, sieht sie in deren Fotoalbum ein Bild, bei dem Paulina und Hannah beide auf einem Turnier zu sein scheinen und noch viel unglaublicher: Hannah sitzt auf dem Rücken eines Ponys! Lena beginnt sich zu fragen, was es mit der Sache auf sich hat. Da kommt es ihr gerade recht, dass es ein neues Pony auf dem Ponyhof gibt, das sich aber scheinbar sehr unwohl fühlt. Hannah pflegt das Pony Pinto ganz aufopferungsvoll und schließlich hat Lena eine Idee.

    Auch dieser Teil aus der Reihe "Ponyhof Apfelblüte" aus der Feder von Pippa Young ist einfach zuckersüß. Die Freundinnen wachsen immer mehr zusammen und das Leben mit dem Ponyhof scheint für die Mädchen schon richtige Routine zu sein. Dass Hannah scheinbar Angst vor Pferden oder zumindest ein Problem mit dem reiten hat, das erkennt Lena ganz schnell und versucht mit allen Mitteln ihrer Freundin Hannah zu helfen, auch wenn sie sich dabei ab und an in ein Fettnäpfchen setzt. Doch ihre Hilfsbereitschaft gegenüber anderen Menschen ist so herzlich und schön, dass man immer wieder lächeln muss. Pippa Young verpackt die Angst etwas falsch zu machen ganz wunderbar und legt dabei wieder sehr viel Wert auf den freundschaftlichen Umgang zwischen ihren Figuren. Das ist wirklich schön zu lesen. Die Lösung rund um Pinto ist auch ein richtiger Klassiker, aber der ist auch so süß verpackt, dass man am liebsten gleich losquieken würde.

    Empfehlen möchte ich die Pferdebücher weiterhin allen pferdebegeisterten, jungen Leserinnen. Mit dem "Ponyhof Apfelblüte" werden jungen Lesern kurze Abschnitte und auflockernde Illustrationen geboten. Das ist sehr angenehm beim Lesen.

    5 von 5 Sterne für einen erneuten Zuckerschock
  18. Cover des Buches Hundeerziehung mit Spaß (ISBN: 9783833881688)
  19. Cover des Buches Blut am Schuh (ISBN: 9783957710475)
    Antonia Pauly

    Blut am Schuh

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Auf diesen Hunde-Krimi wurde ich durch das Cover aufmerksam, der Klappentext tat dann sein übriges, um mich zu interessieren. Ein Krimi aus der Perspektive eines Hundes! Ich war gespannt.

    Hund Emil entdeckt bei einem Spaziergang mit seinem Frauchen Lisa eine Leiche. Dieser Geruch geht ihm nicht mehr aus dem Kopf und führt am Schluss des Buches zur Auflösung des Falles. Zwischendrin ermittelt Kommissar Kolvenbach und seine Kollegen.

    Die Geschichte ist schnell, leicht und flüssig zu lesen. Gerade der Anfang, als das zukünftige Mordopfer noch nichtsahnend durch den Wald joggt ist sehr intensiv und thriller-artig spannend geschrieben. Wow, dachte ich. Diese Spannung und Intensivität der anderen Hauptprotagonisten kann leider nicht bis zum Schluss durchgehalten werden. Auch die eigentlich interessante Perspektive aus der Sicht von Hund Emil war mir zu naiv-platt geschildert. So kleintierhaft. Damit konnte ich nicht so gut. Dennoch waren interessante Aspekte zur Hunde-Erziehung und Hunde-Verständnis dabei.

    Die Ermittlung war eigentlich logisch geschildert, aber mir fehlte da so ein wenig der PEP. Auch wenn ich bis zum Schluss versucht habe, herauszufinden, wer der Mörder war und alle „für und wider“ einer Person abgewägt hatte, habe ich es nicht geschafft. Der tatsächliche Mörder war dann tatsächlich eine Überraschung, allerdings auch eine zu sehr gewollte Wendung und Auflösung. Das war zu glatt. Eine ausführliche Inhaltsangabe gibt es auf meinem bücherfüllhorn-Blog.

    Aufmerksam möchte ich auf den Krimi „Glenkill“ von Leonie Swann machen. Dieser ist aus der Perspektive eines Schafes erzählt und gehört zu meinen Lieblingskrimis.

     

    Fazit:

    Das kleine Büchlein lässt sich schnell und einfach lesen. Der Einstig in die Geschichte war richtig gut. Spannend, thriller-artig, interessant. Dieses Niveau konnte aber nicht bis zum Schluss durchgehalten werden. Die an und für sich gute Idee aus der Perspektive von Hund Emil zu schreiben, war mir zu klischeehaft-naiv geraten. Dennoch könnte man einige Tipps als Ratschlag oder Impuls zur Hundeerziehung oder zum Hundeverständnis aufnehmen. Die Ermittlung ist für mich als Leser sehr logisch aufgebaut, dennoch ist der Schluss zu glatt und zu gewollt. Die Landschaft in der Eifel kam zu kurz für einen Eifelkrimi.

    Ein Buch, das man gelesen haben kann, aber kein Muss. Potential ist da. Ich würde auch eine Fortsetzung lesen. Daher vergebe ich drei super-gute Sterne im besten Sinne.

  20. Cover des Buches Das Schleckermaul (ISBN: 9783741826689)
    Dana Holm

    Das Schleckermaul

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Aloegirl
































  21. Cover des Buches Spiel- und Spaßschule für Hunde (ISBN: 9783800177318)
  22. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks