Bücher mit dem Tag "ich habe geweint"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ich habe geweint" gekennzeichnet haben.

204 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

     (1.487)
    Aktuelle Rezension von: _AveryAnn_

    -Kein Klappentext, da es Band 3 einer Reihe ist-

    Auch mit dem dritten Teil der Reihe konnte mich die Autorin wieder mal total aus den Socken hauen und mich mit Ihrem Schreibstil total verzaubern.

    Es ist einfach nur wunderschön geschrieben mit liebenswerten Charakteren, tollen Protagonisten und einer spannenden Geschichte mit sich überschlagenden  Wendungen. Meines Erachtens kann man die Reihe immer und immer wieder lesen und es kann nicht langweilig werden. Es fühlt sich einfach wie das zweite Zuhause an und ich bin froh, dass die Reihe noch nicht beendet ist, da ich sonst die Charaktere und mein Zuhause Velaris verlassen müsste. 

    Ein spannender dritter Teil mit unglaublichem Suchtpotential! 

  2. Cover des Buches Hope Forever (ISBN: 9783423716062)
    Colleen Hoover

    Hope Forever

     (2.230)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Sky hat sich noch nie in jemanden verliebt. Als sie dann aber auf Holder trifft, regt sich etwas in Sky. Etwas, dass sie vorher noch nicht gefühlt hat. Liebe, Hoffnung, Schmetterlinge, Aufregung und auch Angst. Zu Holder spürt sie dennoch eine tiefe Verbundenheit. Jedoch verhält sich Holder ein wenig seltsam, was ihre Beziehung auf die Probe stellt. Sky ahnt dabei jedoch nicht, wie gut Holder und sie sich wirklich kennen…

    Dieses Buch lag jetzt schon einige Monate auf meinem SuB und nun wurde es endlich Zeit es zu lesen. Ich liebe die Bücher von Colleen Hoover, denn jedes einzelne Buch hat etwas Besonderes an sich, weshalb ich mich immer wieder in ihnen verlieren möchte. Jedes Buch spricht ein wichtiges Thema an, wodurch Betroffene oft eine Stimme bekommen.

    Sky ist eine echt tolle Protagonistin, die mit ihren jungen Jahren schon echt viel durchmachen musste. Ich habe mit ihr gelacht, geweint und gelitten. Trotzdem was sie erlebt hat, wurde aus ihr ein starker, mutiger und lebensfroher Mensch. Sie hat ein so großes Herz, was einem da durch gezeigt wird, dass sie selbst den Menschen das Beste wünscht, die ihr geschadet haben. Sie hat die Gabe anderen Menschen zu verzeihen und zu vergeben.

    Dean Holder mochte ich zu Beginn nicht. Er wirkte mir ein wenig zu aufdringlich, aber das legte sich auch schnell. Durch ihn lernen wir, dass man Gerüchten nicht glauben sollte und dass Verzeihen unfassbar wichtig ist. Außerdem lehrt er uns, dass unsere Gefühle eine Berechtigung haben. Dass sie ein Recht haben zu existieren und das wir diese Gefühle auch zeigen und fühlen dürfen. Dean Holder ist ein echter Traummann und jeder sollte sich eine Scheibe von ihm abschneiden. 

    Die Liebesgeschichte der beiden ist etwas Besonderes. Sie berührt einen, sie geht tief unter die Haut und gerade die gemeinsame Vergangenheit lässt einen nicht los. Sie gibt einem Hoffnung. Sie bringt Licht in die Dunkelheit, sie zeigt einem, dass sie einem den Weg weisen können. Außerdem zeigt uns die Geschichte der beiden, das Vergeben so viel mehr wert ist, als Hass.

    Six und Breckin sind zwei tolle Nebenprotagonisten, die verdammt cool sind. Sie haben es faustdick hinter den Ohren und sind dennoch beide für Sky da. Die Freundschaften die Sky mit ihnen führt, sind Besonders und einzigartig. Ich freue mich schon sehr auf Six eigene Geschichte.

    Ich glaube zum Schreibstil von Colleen Hoover muss man nicht mehr viel sagen. Die Frau hat Talent und sie kann einfach schreiben.

    ,,Hope Forever‘‘ ist eine Geschichte, die mich sehr berührt hat. Sie hat mich mitgenommen und berührt. Gerade die Vergangenheit von Sky war echt furchtbar und hat mich schockiert. Dieses Buch hatte ich innerhalb weniger Stunden gelesen, da mich Colleen Hoover so sehr an die Seiten gefesselt hat, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Einen Kritikpunkt habe ich dennoch bei den Büchern von Colleen Hoover: Es fehlt ganz oft eine Trigger Warnung!

  3. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.452)
    Aktuelle Rezension von: Lilly5683

    Altruan - die Selbstlosen. Candor - die Freimütigen. Ken - die Wissenden. Amite - die Friedfertigen. Und Ferox - die Furchtlosen ... Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in ihrer Welt als hoch gefährlich ...

    Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Der Schreibstil ist packend und spannend und die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Die Charaktere haben mir von Anfang an gut gefallen, sie sind sehr vielschichtig und man lernt im Laufe der Geschichte immer mehr neue Facetten kennen. Auch inhaltlich hat mich das Buch überzeugt, ich mochte die Buchreihe auch lieber als die Filme, insgesamt also eine klare Leseempfehlung.

  4. Cover des Buches Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (ISBN: 9783442480623)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

     (3.635)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band zwei, es geht weiter mit Tris und Four.

    Es war ein sehr spannender und unterhaltsamer zweiter Band. die Geschichte geht nahtlos weiter und es gibt keine Wiederholungen oder Stellen in denen sich die Geschichte irgendwie gezogen hat. man lernt die Charaktere besser kennen und erfährt noch ein wenig mehr über Fours Vergangenheit. E sgibt auch viele brutale Szenen und es sterben viele Leute, das hat mich irgendwie bei jedem Tod aufs neue geschockt, da ich dachte ; jetzt waren es aber genug... 

    Zwischen den beiden Protagonisten kommen, aufgrund einiger Geschehnisse Zweifel auf und es gibt etwas Liebesdrama, ansonsten geht es von einer Szene zügig in die nächste und zum Schluss gibt es einen fiesen Cliffhänger... ach ich muss sofort weiter lesen, bin gespannt wie es weiter geht ;)

    Für alle die den ersten Teil mochten, die Geschichte geht in gleichem Stil weiter...

  5. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (985)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Elizabeth hat bei einem Unfall ihren Ehemann verloren und kehrt nach einem Jahr mit ihrer Tochter in ihr Haus zurück. Bei ihrem ersten Abend  überfährt sie den Hund ihres neuen Nachbars Tristen und dieser geht ihr ab da aus dem Weg, alle scheinen ihn zu meiden und warnen sie vor ihm, aber Liz kann nicht anders als zu versuchen sich ihm zu nähern, den sie sieht eine Traurigkeit in ihm die sie von sich selbst nur zu gut kennt...

    Ich lese ja nie den Klappentext bei ihren Büchern sondern stürzte mich direkt in die Geschichte, auch hier wieder; im ganzen eine grossartige und wundervolle Geschichte, ich mag einfach ihre kitschigen Storys. 

    Wobei man sagen muss, dass hier echt viel Schmerz und Kummer vorhanden war, da beide Charaktere einen grossen Verlust erlebt haben. Das Buch ist aus beiden Sichten geschrieben und ab Seite 1 leidet man mit ihnen mit, was ich etwas komisch fand; ihr ersten Kuss, die beiden streiten sich und puff Kuss, ich dachte mir fehlen Seiten im Buch... Ansonsten konnte ich sehr gut nachvollziehen mit welchen Beweggründen sich die beiden annähern und obwohl es traurig zu lesen war, hat man es einfach verstanden... 

    Die Autorin hat auch den Switch zur "richtigen Lovestory" gut hinbekommen und es war gewohnt kitschig. Zum Schluss gab es noch etwas Action die ich nicht habe kommen sehen (auch ich werde zwischendurch überrascht ;) ) und der Plot war wieder typisch Autorin und hat dem ganzen noch ein bisschen mehr Drama gegeben... Für mich trotzdem ein 5 Sterne Buch, da ich immer wieder darauf zurückgreifen würde ;)

    Für alle die ihre Bücher mögen ;)

  6. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.107)
    Aktuelle Rezension von: isolatet

    Meine Meinung

    Ich glaube Kelly Morans Redwood-Reihe ist das klassistische Beispiel für eine Cozy Small-Town-Romance, das man finden kann. Nachdem mir ihre Wildflower-Summer-Reihe und das Stand-Alone »Kissing in the Rain« gelesen habe, wusste ich, dass ich diese Reihe auch lesen muss.


    Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …


    Kelly Morans Schreibstil ist wie immer absolut zum Wohlfühlen und Einkuscheln. Sie lockt einen spiellend einfach in ihre Geschichte, sodass man quasi von Seite Eins an mit Avery und ihrer kleinen Tochter Hailey mitten in Redwood landet, einem wirklich malerischen kleinen Städtchen. Die Beschreibungen sind so genau auf den Punkt, dass ich zeitweise das Gefühl hatte, eine Serie zu schauen und kein Buch zu lesen. Gleiches gilt für Emotionen, Mimik und Gestiken.


    Avery war eine unglaublich sympathische Person. Obwohl ich mit ihr kaum Gemeinsamkeiten teile, konnte ich ihre Gedanken und Handlungsweisen sehr, sehr gut nachvollziehen. Vor allem ihre Gefühle in Bezug auf Hailey. Ich kann mir nicht mal annähernd vorstellen, wie es ist, eine Tochter zu haben, die man kaum berühren darf und die nicht mit einem spricht. Aber Kelly Moran beschreibt das so anschaulich, dass selbst ich zwischendurch einen Kloß im Hals hatte (und das will was heißen). Außerdem fand ich es einfach nur bewundernswert, wie Avery mit dieser Situation umgeht und wie ruhig sie einfach immer bleibt. Bei ihrer Tochter und auch bei allen anderen in ihrem Umfeld, denen sie erklären muss, warum ihre Tochter so ist wie sie ist, obwohl sie da längst keinen Bock mehr drauf hat. Ihre Selbstbeherrschung habe ich oft wirklich bewundert.


    Aber auch Cade habe ich schnell ins Herz geschlossen. Für die Stadt ist er der typische Playboy. Keine wirklich feste Beziehung, dafür ständig wechselnde Frauen. Dass er das längst nicht mehr ist und ihn dieses Image richtiggehend ankotzt, weiß man als Leser nur dank der Kapitel aus seiner Sicht. Denn er ist weit mehr als ein Playboy. Er hat ein unglaublich großes Herz für Tiere und ist wirklich mit Leib und Seele Tierarzt. Außerdem ist er im Umgang mit Avery sehr sanft und verständnisvoll. Er begegnet ihr auf einer Ebene, die klar macht, dass er ihr Zeit und Raum gibt, aber durchaus an einer ernsten Beziehung interessiert ist, wenn sie bereit ist. Gleichzeitig lockt er sie ein bisschen aus ihrer Komfortzone heraus, ohne sie zu drängen. Dabei, und im Umgang mit Hailey, beweist er unheimliches Fingerspitzengefühl. Hinter ihm steckt auf jeden Fall so viel mehr als nur der heiße Tierarzt.


    Zum Schluss noch ein Wort zum Drachentrio: Ja, sie kuppeln, aber ich fand zu keinem Zeitpunkt, dass sie unverschämt übergriffig wären.


    Fazit

    Wie gut, dass diese Reihe so viele Teile hat, denn schon nach Band 1 möchte ich Redwood nicht mehr verlassen. Avery und Cade waren ein tolles Couple. Die beiden können sich gegenseitig viel geben. Und Cade im Umgang mit Hailey zu erleben, war zuckersüß. Diese Reihe lädt wirklich zum Wohlfühlen ein und ich freue mich schon auf all die weiteren Bände. Besonders auf Band 2, in dem es um den mittelren der drei O'Grady-Brüder geht.

  7. Cover des Buches Nächstes Jahr am selben Tag (ISBN: 9783423740258)
    Colleen Hoover

    Nächstes Jahr am selben Tag

     (1.022)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Ein so toller Roman ich konnte ihn schlichtweg nicht aus den Händen legen und ihn in Rekordzeit fertig gelesen. Im Buch geht es um Ben und Fallon. Die zwei verlieben sich auf den ersten Blick, wie im Film rettert er sie wie den goldenen Ritter aus der Miserie. Die zwei sind wie gesagt schrecklich verliebt, aber Fallon will noch am gleichen Tag nach New York ziehen und das Schicksal bringt sie auseinander. Die zwei schliessen einen Pakt um den Kontakt zu behalten. Das Buch nimmt ein wirklich sehr mit und es hatte meiner Meinung nach zwei extrem gute unerwartete Plotwists, bei denen ich laut aufschreien musste und so geschockt war. Das Ende fand ich leider ein wenig vorraussehbar, irgendwie hätte ich mir ein anderes gewünscht, es hat sich einfach falsch angefühlt. Ansonsten war das Buch echt klasse. Das einzige was ich noch sagen muss, emotional hat es mich nicht berührt, also ich musste kein einziges mal weinen, was eher speziell ist.

  8. Cover des Buches Weil wir uns lieben (ISBN: 9783423716406)
    Colleen Hoover

    Weil wir uns lieben

     (1.197)
    Aktuelle Rezension von: lous_fookin_avocados

    Die ersten beiden Teile von Will & Layken habe ich wirklich geliebt, vor allem der erste hat mich total in seinen Bann gezogen! Umso enttäuschter war ich dann von diesem dritten - und letzten - Band.

    Hier werden nämlich fast nur Rückblenden erzählt. Der erste Teil “Weil ich Layken liebe“ wird aus ihrer, der zweite aus Will's Sicht erzählt. Soweit, so gut. Aber in diesem letzten Teil wird nicht wie gewohnt aus der Gegenwart erzählt, nein, hier hat man ungefähr 10% Hier und Jetzt, während der Rest Rückblenden sind, die man alle schon aus dem ersten Teil kennt, nur dass sie hier aus Will's Sicht erzählt werden. Man erfährt ca. 5% neue Dinge, die Layken nicht wusste in Band 1, aber sonst sind es nur Stellen, die man schon kennt.

    Und das ist ziemlich ermüdend zu lesen. Wer will schon ein Buch lesen, das man fast schon ganz kennt? Genau, niemand.

    Warum ich jetzt trotzdem zwei statt einem Stern gegeben habe?

    Zum einen erfährt man eben ein kleines bisschen - wenn auch wirklich nicht viel - von Will's Handlungen und ich habe mich wirklich in die Charaktere verliebt, da sie nicht so “perfekt“ sind wie manche andere, sondern auch ihre Ecken und Kanten haben.

    Alles in allem ein ziemlich enttäuschendes Buch, besonders, wenn man sich die beiden Vorgänger ansieht. Schade!


  9. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.803)
    Aktuelle Rezension von: ChristineE

    Durch Zufall gefunden und ich bin begeistert. Das ist ein Buch, dass man auch zweimal lesen kann. Eine Liebesgeschichte, die spannend ist und wunderbar geschrieben. Layken ist sehr sympathisch und ich habe mit gefiebert, ob "es" mit Will klappt oder nicht! 

  10. Cover des Buches Hope Again (ISBN: 9783736308343)
    Mona Kasten

    Hope Again

     (863)
    Aktuelle Rezension von: theArtofReading

    Hope again reißt den Leser mit starken und sehr interessanten Charakteren mit, welche auf spannende Art und Weise mit scheinbar unerklärlichen Hindernissen zu kämpfen haben um ihre Liebe in vollen Zügen ausleben zu können.
    Mona Kasten baut parallel zu dem vorherigen Buch dieser Reihe (feel again) eine spannende Romanze zwischen Everly und ihrem jungen und extrem attraktiven Dozenten auf.
    Jedoch sind bei beiden Charakteren Erlebnisse aus der Vergangenheit so veranlagt, dass sie Hindernisse für die gegenwärtigen Liebe darstellen. Ist die emotionale Bindung Und sexuelle Spannung zwischen Everly und Nolan stark genug um diese zu überstehen oder werden die kommenden Ereignisse in der Konstellation mit der Vergangenheit für ein Fiasko sorgen?

    Mir gefällt die die Spannung zwischen den Charakteren und die Differenzen und Hindernisse mit welche sie zu kämpfen haben.
    Ehrlicherweise ist dies definitiv nicht das beste Buch der Reihe, schadet jedoch dem Spaßfaktor beim Lesen nicht.

  11. Cover des Buches Kirschroter Sommer (ISBN: 9783499227844)
    Carina Bartsch

    Kirschroter Sommer

     (2.746)
    Aktuelle Rezension von: NurnocheinKapitel

    !Achtung! Spoiler im 3. Absatz 


    Ich gebe es zu, von Liebesromanen konnte ich noch nie genug bekommen, ich bin also etwas voreingenommen. Dennoch hat mir Carina Bartsch mit diesem Roman und seinen Fortsetzungen eine ganz besondere Freude bereitet. 

    Zum ersten Mal gelesen habe ich ihn mit 16 und kann mich auch über 10 Jahre später noch in die Protagonisten hineinversetzen und über jeden Witz und jeden Schlagabtausch zwischen Emily und Elyas lachen wie am ersten Tag. Alles entwickelt sich absolut natürlich, die gesamte Geschichte und ihre Charaktere wachsen einem schon nach den ersten Kapiteln so ans Herz, dass man, am Ende angelangt, schon fast selbst ein bisschen Liebeskummer hat, weil man sie wieder verlassen muss. 

    Die Liebe zwischen Emily und Elyas, wie ein Schicksal, dem sie nicht ausweichen können, und wenn sie sich noch 100 mal verlören, sie würden sich beim 101 Mal endlich finden, ist genau das, wovon die meisten von uns romantisch verklärten Büchermädchen träumen. 

    Ich kann nur jedem mit einer Schwäche für romantische Belletristik empfehlen, diese Bücher zu lesen und sich am besten ein paar Tage Zeit zu nehmen, ich persönlich habe alles in einem Rutsch durchgelesen - wer braucht schon Schlaf, wenn er auch Antworten haben kann? 

  12. Cover des Buches Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin (ISBN: 9783423717892)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

     (626)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    Celaenas Reise geht weiter. Wird sie Verbündete für ihre Sache finden?

    Dieser Band hatte einfach wieder alles. WItz, Charme, epische Kampfszene, herzerwärmende Pärchenszenen und herzzerreißende Szenen (ja, damit spreche ich vom Ende.... ich heule immer noch...)

    Diese Reihe wird von Band zu Band genialer und ich bin sehr gespannt, was mich in Band 6 erwartet, da dieser ja einen anderen Protagonisten hat.

  13. Cover des Buches Türkisgrüner Winter (ISBN: 9783499227912)
    Carina Bartsch

    Türkisgrüner Winter

     (1.963)
    Aktuelle Rezension von: geBUCHt

    Im zweiten Band rund um die Geschichte von Emely und Elyas verhält sich Elyas plötzlich reserviert gegenüber Emely. Ein Geheimnis wird aufgedeckt, was zwei gebrochene Herzen zur Folge hat. 

    Ich kenne dieses Buch bereits und habe es nun ein zweites Mal gelesen und konnte es auch diesmal nicht aus der Hand legen. Die Grundstimmung in diesem Folgeband ist anders als beim Vorgänger. Es wird tiefgründiger und trauriger. Die Sehnsucht der Charaktere war deutlich spürbar. Der Kummer der beiden wurde so ergreifend beschrieben, dass es mir selbst schon so furchtbar Leid getan hat und mein Herz sich dabei zusammengezogen hat. Ich musste stetig weiterlesen, weil ich einfach nicht zur Ruhe kam, bis die Hindernisse zwischen Elyas und Emely überwunden wurden. 

    Emely öffnet sich nach und nach. Es hat mir gefallen, wie sie ihr Verhalten gegenüber ihren Eltern geändert hat und die Momente zwischen Emely und ihrem Vater fand ich rührend. Emelys Sarkasmus und Witz hat auch hier wieder nicht gefehlt. Elyas lernt man besser kennen. Der Außenwelt zeigt er eine unbeschwerte Seite, doch innerlich geht viel mehr in ihm vor. Beide Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen. 

    Im ersten Teil trifft man den Freundeskreis von Elyas und auch in diesem Band spielen die einzelnen Nebencharaktere eine wichtige Rolle. Der Leser wird mit einem ernsten Thema konfrontiert und in diesem Moment halten alle zusammen.

    Fazit: 

    Eine sehr tiefgründige und traurige Fortsetzung, die man nicht aus der Hand legen kann. Ein gefühlvoller Liebesroman, der mir sehr nahe ging. 

  14. Cover des Buches Looking for Hope (ISBN: 9783423716253)
    Colleen Hoover

    Looking for Hope

     (905)
    Aktuelle Rezension von: julzpaperheart

    Auf die Vergangenheit zurückzublicken, das hat Dean Holder seit dem Tod seiner Schwester Les erfolgreich vermieden und stattdessen kräftig an seinem Image als Bad Boy gearbeitet. Bis er Sky trifft, die seine Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt. Denn Sky erinnert Dean an Hope, seine verschwundene Kindheitsfreundin, nach der er seit Jahren vergeblich sucht. In Skys Gegenwart brechen Gefühle auf, die Dean längst verloren glaubte doch immer mehr wird klar: Um in die Zukunft blicken zu können, muss Dean sich den Geistern seiner Vergangenheit ebenso stellen wie Sky…

    “Looking for Hope” ist der Folgeband von “Hope forever” und erzählt die gleiche Geschichte, jedoch aus Deans Sicht. Auch wenn es viele Wiederholungen und Überschneidungen gab, hat mir dieses Buch gut gefallen und mir geholfen einige Aspekte und Handlungen besser zu verstehen.

    Colleen Hoover schreibt sehr tiefgründig und flüssig. Ihre Worte sind stets sehr passend gewählt und gehen zu Herzen. Die Themen, die in diesem Buch aufgegriffen werden, waren mir schon bekannt aus Band 1, jedoch bekommt das Thema „Geschwisterliebe“ und „Umgang mit dem Verlust einer nahstehenden Person“ eine besonders starke Gewichtung.

    „Looking for Hope“ bildet die perfekte Ergänzung zu „Hope forever“ und hat mich gleich von Beginn in seinen Bann gezogen. Deans Schmerz war greifbar und sehr authentisch dargestellt. 

    Was ich positiv hervorheben möchte ist, dass der Leser Deans Kumpel Daniel besser kennenlernen konnte und einen Einblick in sein Leben bekommen hat. Er war mir sehr sympathisch und ich hätte gern mehr über ihn erfahren. Umso mehr freue ich mich auf Band 3!

    Das Buch lässt sich nur schwer aus der Hand legen. Die Geschichte ist mitreißend und fesselnd. Einige Szenen waren mir, wie auch schon in Band 1, ein wenig zu dramatisch und ein wenig weit hergeholt, weshalb ich hier 4,5 Sterne vergebe.

  15. Cover des Buches The Selection (ISBN: 9780062203137)
    Kiera Cass

    The Selection

     (1.359)
    Aktuelle Rezension von: Riley2210

    Ich finde dieses Buch sehr schön. Ich mag die Geschichte, die Protagonisten und auch den Schreibstil sehr. America und auch Prinz Maxon sind mir sympatisch. Aspen mag ich nicht so sehr und auch der König ist mir unsympatisch (und wenn man die andern gelesen hat dann ist das nicht verwunderlich. ) mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich finde gelungener Auftakt einer schönen Reihe von Kiera Cass. Ich kann es nur weiter empfehlen. :)

  16. Cover des Buches Die Bücherdiebin (ISBN: 9783570403235)
    Markus Zusak

    Die Bücherdiebin

     (4.520)
    Aktuelle Rezension von: Knottinga

    Liesel Memminger stiehlt einem das Herz im Laufe der Geschichte. 

    Die Geschichte beginnt mit dem Tod  (was eigentlich verständlich ist zur jener Zeit), und er begleitet uns über den Verlauf der Geschichte. Wir sehen eine Version, wie es der Sensenmann sehen kann und wie jemand Herzloses, Herz besitzt.


    Was macht diese Geschichte besonders? 

    Schon am Anfang der Erzählung wissen wir was passieren wird, wie das Ende aussieht, aber erst durch lesen und hineinfühlen in die Welt und Entwicklung Liesels, den Hubmanns, Rudi und und und Fühlen wir erst am Ende das was Geschieht mit. So als ob man dabei ist. Man fühlt den Schmerz, aber viel mehr erkennen wir: wie ein Leben in einer schrecklichen Zeitaussehen konnte und auf seine ganz eigene weiße schön sein kann.

  17. Cover des Buches Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte (ISBN: 9783785578674)
    Jessica Park

    Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte

     (535)
    Aktuelle Rezension von: BlueLeo

    Zum Studieren zieht Julie nach Boston, doch ihr neuer Lebensabschnitt beginnt mit einer Enttäuschung. Anstatt vor ihrer neuen Wohnung, steht sie vor einem Burrito-Laden. Wohl oder übel nimmt sie die Hilfe ihrer Mutter an und zieht zu einer befreundeten Familie. Als Dank hilft Julie der Familie, indem sie sich an den Nachmittagen um die 13-jährige Tochter kümmert. Dass Celeste von früh bis spät mit einer lebensgroßen Pappfigur ihres Bruders Finn rumläuft, macht die ganze Angelegenheit nicht einfacher. Als sie beginnt sich mit Finn Nachrichten zu schreiben, beginnt auch ihr Herz immer schneller zu schlagen. Doch wieso kommt Finn nicht von seiner Weltreise zurück?

    Ich habe dieses Buch vor einer gefühlten Ewigkeit gelesen und rezensiert. Da es mich aber so sehr in seinen Bann gezogen hat, sodass ich beim Lesen alles andere vergessen habe, möchte ich es euch gern vorstellen. Beim Lesen fühlte ich mich wie eingehüllt in eine flauschige, rosa Plüschwolke, aus der ich mich am liebsten nie wieder befreit hätte.

    Jessica Park benutzt eine einfach zu lesende Sprache, die dazu verleitet sich fallen zu lassen. Trotz allem hat das Buch viel Tiefgang. Die Gespräche zwischen Finns Bruder Matt und Julie strotzen vor Charme und spitzen Bemerkungen. Die Mails zwischen Finn und Julie haben genau die richtige Balance zwischen Wärme, Witz und Vertrautheit.

    Die Charaktere sind detailliert ausgearbeitet und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Beim Lesen hatte ich ein eindeutiges Bild vor Augen und ich habe mich mit den Protagonisten verbunden gefühlt. Vor allem Celeste habe ich ins Herz geschlossen denn es war einfach unmöglich ihrem Charme zu widerstehen. Das Ende des Buches hat mich tief berührt und ich konnte die Tränen nicht zurückhalten. Das Buch ist einfach rundum gelungen, ein Must-Read für jeden der sich einmal fallen lassen will, um pures Glück beim Lesen zu spüren. Für mich ein perfektes Young Adult Buch.

  18. Cover des Buches Losing it - Alles nicht so einfach (ISBN: 9783802593642)
    Cora Carmack

    Losing it - Alles nicht so einfach

     (780)
    Aktuelle Rezension von: Buchtraumwelt

    Bliss will endlich ihre Jungfräulichkeit loswerden, bevor sie ihren College Abschluss macht. Dafür lässt sie sich von ihrer Freundin in eine Bar schleppen. Als sie gerade denkt, dass sie lieber doch noch länger Jungfrau bleibt, trifft sie auf den Briten Garrick. Mit seinem Akzent und seiner Art weckt er Begierde in ihr. Doch kurz bevor es dann endlich soweit ist, verschwindet Bliss mit einer lahmen Ausrede. Sie ist froh, dass sie ihn nie wieder sehen muss, bis er am nächsten Morgen dann als ihr Dozent wieder auftaucht…


    Cora Carmacks Schreibstil ist so schön flüssig, dass man wunderbar in dieses Buch abtauchen kann. Ich hab eine Schwäche für verbotene Liebe und könnte dieses Buch quasi jeden Tag lesen. Als ich die ersten 50 Seiten hinter mir hatte, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Dieses Buch löste so viele Gefühle in mir aus. Ich habe mitgelitten und mich mitgefreut.


    Bliss ist dermaßen natürlich, dass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Am besten hat mir ihre Ausrede gefallen und, dass sie ihre Jungfräulichkeit doch nicht einfach einem One-Night-Stand schenkt.

    Garrick bleibt beharrlich und zeigt Bliss ständig wie sehr er sie mag. Er lernt ihre Art zu schätzen und will sie nicht in irgendeine Richtung verändern.


    Das ist eindeutig mein Lieblingsband von Cora Carmack und ich kann ihn euch allen nur wärmstens ans Herz legen.

  19. Cover des Buches All in - Zwei Versprechen (ISBN: 9783736308350)
    Emma Scott

    All in - Zwei Versprechen

     (550)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    Auch der zweite Band des „All In“-Duetts hat mir gut gefallen.

    Aufgrund der Ausgangssituation, und der sich daraus entwickelnden, neuen Liebesgeschichte, war ich im Vorfeld bereits angefixt.

    Die Geschichte enthält viel Herzschmerz & Wehmut,

    aber auch den so heiß ersehnten Hoffnungsschimmer.


    Kacey hat sich bereits im ersten Band stark entwickelt.

    Obwohl sie zunächst einen Rückfall erleidet,

    tritt sie dennoch gefestigter, rücksichtsvoller & zartbesaiteter auf.


    Äußerlich wirkt Theo wie eine Mauer:

    stark, unüberwindbar & unverwüstlich.

    Doc Theo ist ein wahrer Schatz,

    mit einem Herzen aus Gold,

    selbstlos und stets da, wenn man ihn braucht.


    Eigentlich dachte ich, der zweite Band würde mir noch besser gefallen.

    Ich liebe Happy Ends, und eine Liebe, die aus einer Tragödie entsteht,

    lässt mein Herz für gewöhnlich vor Freude springen.


    Doch Kacey und Theo müssen viel Leid ertragen,

    und einige tiefe Abgründe überwinden.

    Thematisiert werden unter anderem Trauerbewältigung, Verlust, Sucht & Entzug.

    Die Stimmung ist berührend, aber extrem bedrückend

    und die Handlung, vor allem die Entwicklung der Liebesbeziehung plätschert gelegentlich vor sich hin.


    Kaceys & Theos Geschichte ist ein Auf & Ab,

    aus Zuversicht und dem nächsten Drama.

    Aber auch sehr bewegend und ermutigend.


    4 Sterne

  20. Cover des Buches Throne of Glass - Der verwundete Krieger (ISBN: 9783423718073)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Der verwundete Krieger

     (422)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Von meiner letzten Rezension wisst ihr schon, dass ich relativ unglücklich von der Aussicht war, mich ein ganzes Buch lang mit Chaol zu beschäftigen. Es dauerte sehr lang – nicht nur wegen des Sprecherwechsels!! – ehe ich mich in die Geschichte eingefunden hatte. Es war ein anderes Land, sogar ein anderer Kontinent und Unmengen an neuen Figuren. Warum, dachte ich. Warum tut Sarah J. Maas uns das an? Natürlich hat alles einen Sinn. Es dauert etwas, ehe das klar wird. Doch ich muss zugeben, ehe sich alles in die Geschichte eingewoben hat, war ich bereits verliebt. Yrene und Chaol haben mich sehr glücklich gemacht. Und später auch Nesryn und Sartaq! Ich bin nun mal in jedem Buch zuallererst mit dem Herzen dabei ;-)

    Worum geht’s also? Das ist tatsächlich relativ schnell erzählt (im Gegensatz zu Band 5 :D). Der erste Teil des Buches kümmert sich vorrangig um Chaols Genesung, die schwer und langandauernd ist. Yrene ist die Heilerin, die auserkoren ist, ihn zu gesund zu machen. Ihr widerstrebt diese ganze Sache jedoch, da Chaol der Captain der Garde des furchtbaren Königs von Ardalan gewesen war, der ihre Familie auf dem Gewissen hat. Es dauert, doch sie nähern sich an, durchdringen die Geheimnisse der Valg und verlieben sich. Zudem ist Chaol erpicht die Gunst des Großkhans zu erringen, damit er mit seinen Männern ebenfalls in den Krieg zieht. Doch dieser ist in Trauer, da sich seine Tochter Tumelun das Leben genommen hat. Chaols Versuche mit dem Herrscher des südlichen Kontinents zu sprechen, scheitern kläglich.

    Im zweiten Teil des Romans steht Nesryn mehr im Vordergrund. Sie kommt ursprünglich vom südlichen Kontinent und hat Familie in der Stadt. Es ist schon im ersten Teil zu spüren, dass sie und Chaol nichts Romantisches mehr verbindet und Nesryn findet Gefallen an einem Sohn des Großkhans: Sartaq. Als dieser sie bittet, ihn zum Clan der Rukhin zu begleiten, willigt sie ein. Die Rukhin sind ein Volk, dass auf Ruks reitet, die eine Art riesige Vögel sind. Sie leben mit ihnen und pflegen sie. Nesryn fühlt sich zu diesem Leben und Sartaq sehr hingezogen. Als Eier aus den Nestern der Ruks gestohlen werden, machten sich Nesryn und Sartaq auf die Suche nach dem Schuldigen und geraten dabei in die Fänge riesiger Spinnen, die aus der Welt der Valg entstammen. Als sie gefangen genommen werden, erzählt ihnen eine der Spinnen die Wahrheit über Maeve: Sie ist keine Fae-Königin, sondern eine der Valgs. Sie floh vor ihrem Mann und versteckt sich bis heute in Doranelle, umgeben von ihren Heilern. Dieses Wissen können Sartaq und Nesryn weitergeben, nachdem Yrene und Chaol sich gegen Duva behaupteten, Sartaqs Schwester, in die sich ein Valg eingenistet hat und – wie sich herausstellt – auch ihre (Duvas und Sartaqs) Schwester Tumelun ermordet hat. Der Großkhan willigt ein, seine Truppen mit in den Krieg zu schicken. Neben Nesryn und Sartaq, die von der Hälfte des Ruhkin Clans begleitet werden, segeln Yrene und Chaol mit Hasar, der ältesten Schwester Sartaqs und boshafte Rächerin ihrer Schwestern, in Richtung Terrassen.

    Mir hat das Buch wesentlich besser gefallen als erwartet. Klar hätte man die ganze Genesungsgeschichte von Chaol etwas zusammenkürzen können, aber sei es drum. Die Geschehnisse in und um Antica verweben sich einzigartig mit denen in Ardalan und Co und machen definitiv große Lust auf die Megaschlacht, die uns in Band 7 erwartet! 

    Mir fällt es wirklich schwer auszudrücken, wie einzigartig und genial diese Buchreihe ist. Denjenigen von euch, die „Game of Thrones“ kennen, kann ich nur sagen, dass „Throne of Glass“ dieser Geschichte in nichts nachsteht. Weder an Intelligenz, Komplexität noch der Menge an Figuren :D Es ist unglaublich gut und ich beneide jeden, der frisch in die Reihe einsteigt und alles von vorn miterleben darf: Celaena Sardothiens Weg zu Aelin Ashryver Galathinus, Königin der Finsternis, Erbin des Feuers und Herrscherin über Terrassen.

    Ich werde schon ganz wehmütig, wenn ich daran denke, dass ich nur noch ein Hörbuch vor mir habe. Aber ich weiß, es werden nervenaufreibende, faszinierende und spannungsgeladene dreiunddreißig Stunden ;-)

  21. Cover des Buches Der Märchenerzähler (ISBN: 9783841502476)
    Antonia Michaelis

    Der Märchenerzähler

     (1.500)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Abel ist ein Aussenseiter, in der Schule gefürchtet, Schulschwänzer und Dealer, jedoch hat Abel auch eine andere Seite, eine sanfte, fürsorgliche und traurige Seite, der für seine Schwester sorgt, wenn es sonst niemand kann, und in diesen Abel verliebt sich Anna jeden Tag mehr...

    Ich fand das Buch spannend, unterhaltsam und zugleich tragisch und traurig... Abel erzählt dieses Märchen und dabei wird schnell klar, dass es viele Parallele zur realen Geschichte gibt, nach und nach wird die Geschichte und Geschehnisse aufgedeckt und man kommt der Wahrheit immer näher. Das Setting ist düster und es geschehen viele Dinge und mittendrin eine zarte erste Liebe zwischen den beiden, die irgendwie fehl am Platz und doch so intensiv ist das man möchte das es irgendwie gut auseinander geht.

    es war mein ersten Buch der Autorin und wird auch nicht das letzten sein, da der Schreibstil sehr angenehm war, jedoch brauche ich nach diesem Buch ganz viele schnulzige Lovestorys bevor ich wieder zu so etwas greifen kann...

    Für alle die auch tragische Bücher vertragen...

  22. Cover des Buches Beautiful Disaster (ISBN: 9783492303347)
    Jamie McGuire

    Beautiful Disaster

     (1.733)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Fand ich beim ersten Mal lesen besser. Hab wohl in der Zwischenzeit schon viele New Adult Bücher gelesen. 

    4 Sterne

  23. Cover des Buches Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn (ISBN: 9783423718202)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn

     (388)
    Aktuelle Rezension von: luna_lovegood

    Was soll ich sagen....

    Ich habe dieses Buch von der ersten Zeile an geliebt, genau wie die 6 Vorgängerbände. Sarah J. Maas schafft es einfach immer wieder, mich komplett in ihren Bann zu ziehen. Ich hatte zu Beginn zwar ein bisschen Schiss vor dem über 1000 Seiten dicken Schinken, aber am Ende hat sich die Überwindung zu 100% ausgezahlt. 

    Durch das Buch bin ich nur so geflogen und jedem, der noch vor der Dicke des Buches zurückschreckt, kann ich es nur ans Herz legen, endlich anzufangen. Die Protagonisten rund um Aelin, Dorian, Manon und Rowan sind mir allesamt ans Herz gewachsen, ich habe mitgefiebert, mitgelacht und mitgeweint. Bei S.J .Maas' Schreibstil habe ich stets das Gefühl, alles hautnah mitzuerleben: mit Manon und der Dreizehn durch die Luft zu jagen, mit Aelin und ihrer Garde durch den Oakwald Forest zu reiten oder an der Seite von Dorian die Festung Morath zu erkunden.

    Als es dann tatsächlich auf die letzten Zeilen dieser einzigartigen Geschichte zuging, fühlte ich mich, als würde ich Abschied nehmen von einem guten Freund. Ein guter Freund der mich begleitet hat, mit dem ich gelacht und geweint habe und der immer einen besonderen Platz in meinem Bücherregal......ehhmm Herzen haben wird. <3

  24. Cover des Buches Lodernde Schwingen (ISBN: 9783426524466)
    Leigh Bardugo

    Lodernde Schwingen

     (661)
    Aktuelle Rezension von: Jule_Owl

    LB Themenchallenge 2021 (34)


    Ein weiteres Mal hat Alina es nicht geschafft, dem Dunklen den Gar auszumachen. Nun macht sie sich mit ihren Gefährten auf die Suche nach dem letzten Kräftemehrer- und muss wieder einmal Verlust, Verletzung und Niederlage erfahren. Kann sie überhaupt alleine damit fertig werden?


    Auch der letzte Teil der Trilogie hat mich von Anfang an gefesselt. Ich wollte endlich wissen, wer stark genug sein wird, eine solch schwierige Aufgabe zu bewältigen. Und zum Schluss konnte Bardugo mich wieder mit den altbewährten Plottwists überzeugen. Aber dieses Mal wurden auch die Beweggründe der Protagonisten gut beleuchtet und auch in der Vergangenheit des Bösewichts konnte man dieses Mal sehr gut blicken.
    Die Message, die die Schlussszene am Schluss übermittelt, finde ich auch sehr schön: am bitteren Ende sind wir alle gleich, menschlich und sterblich. Ich will nichts spoilern, but if you know, you know. 😉


    Für mich waren alle 3 Bücher eine unglaublich spannende, tolle neue Leseerfahrung und die ganze Fanbase wird mich wohl noch etwas länger verfolgen! 😍

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks