Bücher mit dem Tag "ingo"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ingo" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Föhnlage (ISBN: 9783596512898)
    Jörg Maurer

    Föhnlage

     (384)
    Aktuelle Rezension von: Buch_und_Wasser

    Beim Lesen von Föhnlage musste ich viel schmunzeln. Der Titel ist ein Krimi, kommt aber ohne blutige und grausame Verbrechen aus. Stattdesen gibt es einen kuriosen Todesfall und die Handlung bleibt bis zum Ende spannend.

    Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht nur Kommisar Jennerwein, sondern sein ganzes Team. Alles liebenswerte Orginale. Zudem spielen auch die Dorfbewohner eine Rolle.

    Leicht zu lesen, unterhaltsam und spannend

  2. Cover des Buches Wo die Liebe hinfliegt (ISBN: 9783431039696)
    Tanja Brandt

    Wo die Liebe hinfliegt

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Angelsammy

    Dieses Buch dokumentiert in sehr schönen, atmosphärischen Bildern eine Freundschaft. Poldi, der Steinkauz und Ingo, der belgische Schäferhund sind ziemlich beste Freunde. 

    Liebevoll und zärtlich ist Ingo und Poldi erwidert diese Zuneigung. Selbstverständlich haben Tiere Intelligenz und Emotionen. Und es ist bewiesen, daß Tiere verschiedener Spezies miteinander Freundschaft schließen können. Das Buch hier bestätigt es erneut. 

    Tanja Brandt ist nicht nur Fotografin, sondern auch Falknerin. So gibt es noch mehr beschwingte Mitglieder der Familie, die man ebenso visuell bewundern kann. Sei es Gandalf, Phoenix, Uschi, Bärbel, Finchen oder Gonzo, Poldis Tochter, die ebenfalls enge Freundschaft mit Ingo pflegt. Poldi heißt übrigens im Grunde genommen Napoleon. 

    Die Fotos sind top, der Text zum Teil ein Flop. Warum halten manche Menschen eigentlich Tiere, wenn man dann von Tanja Brandt Kommentare wie diese lesen muß? Wie nachfolgend:

    - ( als Poldi ein Nestling war ) Zugegeben: Ein Anblick, den nur eine Mutter lieben kann

    - er hat eine ausgeprägte Wasserphobie und trotzdem setzt sie ihn auf ein Floss, wo er prompt nass wird. Das findet sie lustig? Denn sie schmiß sich weg vor Lachen.  Nur des Fotos wegen. 

    - ( über Ingo ) Er war der kleinste und auf den ersten Blick der häßlichste Welpe ....

    - ( über Schneeule Uschi ) Seien wir ehrlich - Schneeulen sind mitunter unfassbar dumm. 

    - ( über den Sibirischen Uhu Bärbel ) Wobei sie selbst als Jungtier nicht gerade vorteilhaft aussah.

    Usw. 

    Was sollen eigentlich diese Kommentare? Wenn sie wirklich Tiere liebte, gäbe sie nicht solch abwertendes Geschwurbel von sich. 

    Deswegen für dieses Buch, Fotos fünf Sterne, Text, ein Stern, ergo: drei Sterne. 

  3. Cover des Buches Das Gegenteil von oben (ISBN: 9783839001325)
    Oliver Uschmann

    Das Gegenteil von oben

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Bluesky_13

    <><><>Inhalt<><><>

    Ein fünfzehnjähriger Junge beobachtet aus dem zwölften Stock seine Nachbarn in den darunter liegenden Stockwerken. So versorgt er Frau Närdemann aus dem Achten Stock mit Rätselheften, doch er achtet dabei auf ein gewisses Niveau. Er weiß, dass sie die sehr gerne macht.

    Er sieht das ganze aus der Perspektive, das Häuser Geschichten erzählen, wenn man nur genauer hinschaut. Der Junge heißt Dennis und er lebt hier mit seiner Mutter, die im Pflegeheim am Stadtrand arbeitet und dort eine ganze Etage leitet.

    Dennis möchte mehr über seinen Vater wissen, doch seine Mutter weicht ihm bei der Frage immer aus. Das ärgert Dennis und er wird zornig. Er ist ein so sensibler Jung, der wenn er der Meinung ist, dass andere Hilfe brauchen, den Code Yellow benutzt. Das heißt er schreibt den Leuten einen Brief auf gelbem Papier und steckt es in einen gelben Umschlag. Darin erwähnt er die positiven Dinge, die er von den betreffenden Personen durch Recherche und Beobachtung weiß. Doch wenn er mit seiner Mutter Differenzen hat, dann ist da niemand, der versucht zu schlichten.


    Dennis spielt sehr viel auf seinen Konsolen und begibt sich da in seine eigene Welt. Dennis sah im Fernseher den Fall Kampusch und das beschäftigte ihn sehr, er wollte das nicht sehen und auch nichts mehr davon hören. Wie konnte ein Mensch so pervers sein und jemanden acht Jahre einsperren?

    Dennis verstand nicht, warum sie diesen Fall immer wieder aufrollten.


    Im vierzehnten Stock wohnt der Hausmeister mit seiner Familie, das war so der Ruhepol für Dennis, denn die Familie wirkt immer sehr harmonisch.

    Der Vater macht mit den Sohn Hausaufgaben, sie spielen gemeinsam Wii.

    So eine Familie hätte Dennis auch gerne, doch er kennt seinen Vater gar nicht. Eines Abends will Dennis zu der Familie schauen, um sich zu beruhigen, doch war er sieht, beruhigt ihn gar nicht.

    In der Familie gibt es Streit.

    Dennis kann es nicht glauben.



    <><><>Meine Meinung<><><>

    Dennis ist ein ganz normaler Jugendlicher, der so seine Ideen und Interessen hat. Alles ist gar nicht so einfach, die Lehrer nerven, die Mitschüler beachten ihn nicht wirklich und Mädchen,? Oje.

    Mit Mädchen das klappte auch nicht, Mädchen interessieren sich nicht für Dennis. Das sind alles ganz normale und alltägliche Themen für Jugendliche in dem Alter.

    Seine Mutter wollte ihm nichts über seinen Vater sagen, wo er doch ein Recht darauf hatte. Das machte ihn sehr wütend, er wollte wissen, wer er war. Doch seine Mutter verstand das nicht. Da war er doch lieber in seiner Welt, da musste er sich nicht ärgern.

    Er spielt wie die meisten Jugendlichen bei uns Konsolenspiele, die er noch gar nicht spielen darf. Es gibt immer einen älteren, der die Spiele besorgt. Das ist so ein Problem, das wir wahrscheinlich nie in den Griff bekommen werden.


    Er ist mit verschiedenen Dingen total auf sich allein gestellt und das überfordert ihn, aber irgendwie macht es ihn auch stark. Es ist nicht gut, wenn ein Jugendlicher mit Problemen allein gelassen wird, denn das geht meist nach hinten los. Die Kids werden dadurch nur noch aggressiver und sie fühlen sich nicht verstanden.

    Dennis beobachtet seine Nachbarn im Nebenhaus, auch Turm genannt. Durch dieses Beobachten und nichts hören können, geschehen für ihn Dinge, die ihn beunruhigen. Aber er kann ja mit seiner Mutter nicht darüber reden, sie versteht ihn ja nicht.

    Er ist mit diesen Dingen völlig auf sich gestellt. Er meint es nur gut mit seinen Nachbarn und will ihnen nur helfen. ©Bluesky_13

    Er ist ein guter Junge und er macht sich über die Gewalt die hier herrscht sehr große Gedanken. Er findet es absolut widerlich, wenn Erwachsene sich an Kindern vergehen. Er kann so etwas nicht verstehen, das erschüttert ihn.


    Das sind alles Themen, die wirklich präsent sind. Es sind auch Themen in diesem Buch übernommen, die tatsächlich passiert sind. Das ist ein super gutes Jugendbuch, weil es die Jugendlichen mit Tatsachen konfrontiert, die nicht frei erfunden sind. Das Buch ist wirklich nah an der Jugend dran. Ich kann das Buch auf jeden Fall an Jugendliche weiter empfehlen, die sich Gedanken um ihre Mitmenschen machen.



    Eure Bluesky_13

    Rosi      

  4. Cover des Buches Heldensommer (ISBN: 9783404167661)
    Andi Rogenhagen

    Heldensommer

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Laserleser

    In meiner ewigen Top 5 ganz vorne.

  5. Cover des Buches Frag Mutti (ISBN: 9783596521852)
    Bernhard Finkbeiner

    Frag Mutti

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Phistra

    Ein echt tolles Buch, welches mir mein Vater 2005 schenkte, als ich von zu hause auszog. Haushaltstipps und Rezepte verpackt in einer witzigen Geschichte um den schussligen Junggesellen "Ingo". 

    Für mich der Beginn kochen zu lernen, welches ich mittlerweile recht gut beherrsche.

    Die beiden Autoren hatten zuvor die Homepage frag-mutti.de ins Leben gerufen, da sie beide in ihrer WG nicht mal wussten, wie man Salzkartoffeln macht. Mutti wußte nach Anruf Bescheid und so entstand die Idee. 

    Die Homepage existiert immer noch (in Verantwortung von Bernhard Finkbeiner) und ist mittlerweile ein Onlineratgebermagazin mit 3,5 Millionen Zugriffen im Monat.

    Für mich ist dieses Buch noch ein Überbleibsel aus meiner Studentenzeit und ich schau immer wieder gerne rein. Es hat schon 6 Umzüge überlebt!

    Der einzige ganz kleine Kritikpunkt sind einige Rezepte, wo die Mengenangaben nicht ganz passen.  Ansonsten gelungen!

    Ich würde eigtl. 4* geben, aber durch meinen persönlichen Nostalgiebonus 5*!

  6. Cover des Buches Spanking für Anfänger (ISBN: 9783736881181)
    Melanie Namuth

    Spanking für Anfänger

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Todesengel (ISBN: 9783785748886)
    Andreas Eschbach

    Todesengel

     (41)
    Aktuelle Rezension von: cvcoconut

    Ein alter Mann wird brutal niedergeschlagen. Er sieht eigentlich schon sein Ende, da taucht ein Engel auf und ermordet seine Angreifer. Als er später von der Polizei vernommen wird, glauben die ihm natürlich kein Wort. Doch wer ist der geheimnisvolle Retter?

    Schon lange hat mich ein Hörbuch nicht mehr so gepackt wie dieses. Gekauft habe ich es, weil mir das Cover ins Gesicht gesprungen ist und weil ich den Sprecher für solche Geschichten mag. Und ich wurde nicht enttäuscht.

    Der Journalist Ingo Praise beginnt zu recherchieren und hat bald eine Wahnsinns Story am Start. Was anfangs recht harmlos aussah, entpuppt sich immer mehr zur Verschwörung. Denn es passieren immer mehr solche Vorfälle.

    Die Geschichte hat mich einfach in den Bann gezogen und ich wollte nur wissen, was hinter dem Todesengel steckt.

    Ein großes Thema hier ist auch die Selbstjustiz. Doch das kommt sicher auch immer auf die Situation an und wie weit man gehen darf.

    Ein klasse Buch, was ich einfach nur empfehlen kann!

  8. Cover des Buches Görings Plan (ISBN: 9783869134208)
    Jan Beinßen

    Görings Plan

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Soeltjer
    Gute Story. Fesselnd geschrieben, aber leider ein enttäuschendes Ende!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks