Bücher mit dem Tag "inspector jury"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "inspector jury" gekennzeichnet haben.

46 Bücher

  1. Cover des Buches Karneval der Toten (ISBN: 9783442465729)
    Martha Grimes

    Karneval der Toten

     (76)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Teil 19 der Inspektor Jury Reihe!

    Dieser Teil der Krimi Reihe um Inspektor Jury zeigt einen grausamen Killer, der ein kleines Mädchen von hinten erschossen hat. Feiger kann ein Mord nicht verübt werden.

    Jury kann den Fall so nicht lösen und reist ins ferne Cornwall, denn dort ist eine weitere Leiche aufgefunden worden. Angel´s Gate, das große conrische Manor scheint den Bewohnern wie auch den umliegend wohnenden Menschen kein Glück zu bringen.

    Melrose Plant, seineszeichens Adliger, begleitet Jury und unterstützt ihn tatkräftig in dessen Ermittlungen. Doch hier scheint nichst so zu sein, wie es soll und es herrscht nur Lug und Trug.

    Ein spannender Krimi über ein weitläufiges Verwirrspiel das bis ins ferne London reicht.
  2. Cover des Buches Inspektor Jury küßt die Muse, Großdruck (ISBN: 9783499331299)
    Martha Grimes

    Inspektor Jury küßt die Muse, Großdruck

     (82)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    In Stratford-upon-Avon findet man eine Leiche. Während der Theater-Hochsaison passt die tote und steinreiche Amerikanerin natürlich so ganz und gar nicht in das Festival-Programm.

    Die Spur, dank einer Botschaft des Killers führt Inspektor Jury zu einem elisabethanischen Gedichtband mit nicht endenden Strophen.

    Da Jury natürlich kein Fachmann ist, muss Hilfe her.

    Ein spannender Fall, sehr traditionell, sehr britisch!


  3. Cover des Buches Inspektor Jury lässt die Puppen tanzen (ISBN: 9783442472826)
    Martha Grimes

    Inspektor Jury lässt die Puppen tanzen

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Stephanus

    In diesem Fall wird Inspektor Jury in ein Hotel gerufen, in dem eine männliche Leiche gefunden wurde. Die Leiche, Billy Maples, ist ein Mitglied der Londener High Society und die Ermittlungen gestalten sich zunächst schwierig. Es fehlt an Anhaltspunkten und Jury hat es mit seiner schönen und äußerst selbstbewussten Kollegin Lu Aguilar zu tun, in deren Distrikt der Mord passierte. Der Tote war Kunstmäzen und glühender Henry James Fan, der in dessen Haus in Rye wohnte. Jury ist von Lu angezogen und ermittelt aber weiterhin meist alleine, da er den Großvater des Toten, Sir Oswald Maples, der im 2. Weltkrieg in der britischen Abwehr tätig war, kennt. Über den verdächtigen Sekretär des Toten rückt immer mehr die Familie in den Fokus. Als ein junger Priester ermordet wird, kommt bei Jury kurz Verwirrung auf, bevor sich dann die Spur in die Vergangenheit immer mehr verdichtet, nicht jedoch die Familie des Toten, sondern das Umfeld hatte ebenfalls Anteil an einer tragischen Geschichte aus dem 2. Weltkrieg. Jury gelingt es schließlich, auch mit Hilfe seines Freundes, der in das Henry James Haus einzieht, den Täter zu ermitteln.

    In fast schon bewährter Weise schickt die Autorin ihren Inspektor Jury in einen neuen Fall, der tief in die britische Geschichte des 2. Weltkriegs hineinreicht. Sprachlich wie immer gekonnt und amüsant kommen auch die Schilderungen der britischen Lebensweise und des Humors nicht zu kurz. Zahlreiche Wendungen sorgen für Spannung und durch die Verbindung mit Henry James kommt ein besonderer literarischer Aspekt ins Spiel. Leider ist die Chronologie der Ereignisse im 2. Weltkrieg, die thematisiert werden, nicht stimmig und das Finale gerät dieses Mal sehr vage und vieles bleibt im Unklaren. Für Fans der Reihe aber immer noch ein Lesegenuss.

  4. Cover des Buches Inspector Jury schläft außer Haus (ISBN: 9783499224874)
    Martha Grimes

    Inspector Jury schläft außer Haus

     (171)
    Aktuelle Rezension von: Krimiliebe

    Inhalt:

    Als in dem idyllischen Dorf Long Piddleton zwei Menschen kurz nacheinander ermordet werden, reist Inspektor Jury zu dem Ort des Geschehens. Komischerweise wurden beide Morde in unterschiedlichen Gasthöfen begangen und die Opfer nach der Tat auf skkurile Weise dargestellt. Handelt es sich bei dem Mörder etwa um einen Verrückten, der rein zufällig auf der Durchreise ist? Oder war es einer der scheinbar harmlosen Bewohner? Und dann gibt es da noch diese eine Dame, die es Jury besonders angetan hat.


    Meine Meinung:

    Da ich die Jury-Reihe bereits kenne und schon ein paar der Titel gelesen habe, fand ich es sehr interessant, zu erfahren, wie und wo alles begonnen hat. In dem Ort Long Piddleton treffen wir auf Melrose Plant und seine Tante, die beide ebenfalls dort wohnen und einen Großteil der Handlung einnehmen. Beide Charaktere finde ich sehr originell und erfrischend. Auch wie Jury und Plant mit der anstrengenden Agatha umgehen, ist sehr amüsant.


    Bei dem Kriminalfall fragt man sich ständig, wie alles zusammen passen kann. Hat der Mörder es wirklich nur auf Gasthofbesucher abgesehen oder handelt es sich um einen Täuschungsversuch? Wer der Bewohner hätte ein Motiv gehabt, zwei Fremde zu töten? Es treten im Laufe der Handlungen noch einige Ereignisse auf, die versuchen, die Spannung zu halten.


    Denn das Buch ist zwar an einigen Stellen spannend, aber es dreht sich doch viel um die Hintergrundgeschichte des Dorfes oder auch der Personen. Die (fast schon) Besessenheit von Jury einer Dame gegenüber, fand ich zu übertrieben und zu häufig im Vordergrund. Das Klischee einer unnahbaren Frau und dem schmachtenden Mann, der sich in ihrer Nähe wie ein Idiot aufhält, war mir zu viel und die Stellen hätte man gerne etwas kürzen können. Wie bereits erwähnt, fand ich den Hintergrund jedoch sehr intressant. Deswegen habe ich mich auch zu keiner Zeit gelangweilt. Aber für die Leser, die nur wegen dem Fall und den Ermittlungen dieses Buch lesen, wird es an einigen Stellen sicherlich zu langatmig sein.


    Fazit:

    Ein Mord kommt selten alleine. Und dieser bringt viele Fragen und Verdächtige in das kleine Dorf Long Piddleton. Mich konnte das Buch überzeugen. Der Kriminalfall ist interessant, die Auflösung am Ende lässt keine Fragen offen, es gibt eine schöne Atmosphäre und man fühlt sich selbst in den kleinen Ort hineinversetzt. Schöner Start der Reihe!

  5. Cover des Buches Inspector Jury spielt Domino (ISBN: 9783499224898)
    Martha Grimes

    Inspector Jury spielt Domino

     (110)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Es herrscht Karneval und die Briten können dabei wirklich sehr ausgefallen feiern. Das es dabei zu einem Mord kommt, fällt erst sehr spät auf.

    Aus London abkommandiert, soll Jury die ortsansässige Polizei unterstützen, die nicht gerade mit Leichen überfordert zu sein scheint.

    Nachdem Jury die Ermittlungen aufgenommen hat, macht es ihn stutzig, das der dort ansässige Earl die Tote für dessen lang verschollene Tochter zu halten scheint. Kann das wirklich wahr sein oder handelt es sich dabei um Erbschleicherei?

    Ein wirklich erstklassiger Krimi, der britischer nicht sein könnte!
  6. Cover des Buches Inspector Jury sucht den Kennington-Smaragd (ISBN: 9783499224973)
    Martha Grimes

    Inspector Jury sucht den Kennington-Smaragd

     (124)
    Aktuelle Rezension von: vanessabln
    Dies war mein erster Krimi von Martha Grimes, die ja ziemlich bekannt ist, so dass ich es unbedingt versuchen wollte. Dass die Autorin Amerikanerin ist, ihre Bücher aber in England spielen, ist sicherlich interessant. Ich hatte ein paar Erwartungen, die anfangs auch erfüllt wurden. Denn die Charaktere und sonstige Einzelheiten sind auf jeden Fall gelungen, ausgefallen und auch witzig. Aber für einen Krimi fand ich den Fall und Plot überhaupt nicht spannend, so dass mich die Auflösung leider kaum interessierte. Ich konnte nicht mitfiebern und habe mich nach den ersten ca. 80 Seiten nur noch durchgequält. Ein paar Personen werde ich in Erinnerung behalten, andere (auch der Täter) waren zu blass. Deshalb war dieser Krimi  enttäuschend und evtl. eher als Roman zu schätzen. Denn der britische Blick auf die Dinge ist schon gelungen.  
  7. Cover des Buches Die Treppe zum Meer (ISBN: 9783442055166)
    Martha Grimes

    Die Treppe zum Meer

     (73)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Melrose braucht von all seinem Adel mal eine Auszeit und flieht an die cornische Küste. Er stolpert quasi über eine frische Frauenleiche und es bleibt nicht bei dieser einen.

    Auf diesen Klippen scheint ein alter Fluch zu liegen und Melrose beschließt, den Bann des Fluchens zu brechen.

    Wo Melrose ist, ist Jury nicht weit....

    Ein spannender weiterer Teil der beiden ungleichen Freunde Melrose und Jury.
  8. Cover des Buches Inspektor Jury gerät unter Verdacht (ISBN: 9783442465934)
    Martha Grimes

    Inspektor Jury gerät unter Verdacht

     (85)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Jury hat sich mal wieder verliebt! Diesesmal ist es nach seiner Aussage an Melrose Plant definitiv die "Richtige".

    Es beruht anscheinend auf Gegenseitigkeit, denn die hübsche Lady Hodsworth ist ebenfalls von Jury begeistert.

    Doch wie immer hat Jury kein Glück und seine Fast-Verlobte wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden.

    Da Jury unter dringendem Tatverdacht steht, wird er von seinem Job als Ermittler beim Scotland-Yard suspendiert. Doch Wiggins und ganz besonders Melrose Plant lassen sich davon nicht abschrecken, die definitive Unschuld ihres Freundes und Chefs zu beweisen.

    Ein ganz besonders fieser Fall.
  9. Cover des Buches Inspektor Jury steht im Regen (ISBN: 9783442462575)
    Martha Grimes

    Inspektor Jury steht im Regen

     (90)
    Aktuelle Rezension von: Telkos_Jorgos

    Die bei Goldmann / Bertelsmann erschienenen Inspektor Jury-Romane sind eindeutig die schwächeren Manuskripte von Martha Grimes! 

    Vielleicht nicht ganz so schlimm wie in  "Fremde Federn", da war von den 300 Seiten nur 30 interessant, aber ähnlich.

    Außerdem haben die Bertelsmann-Cover eine billige und lieblose Gestaltung -schade!

  10. Cover des Buches Die Frau im Pelzmantel (ISBN: 9783442055012)
    Martha Grimes

    Die Frau im Pelzmantel

     (71)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Jury hat sich im wahrsten Sinne des Wortes "verguckt". Ausgerechnet bei einer Busfahrt kann er von einer Frau im Pelzmantel nicht lassen und verfolgt sie, bis diese in einem Park spurlos verschwindet.

    Als er den Morgen darauf zu einem neuen Tatort gerufen wird, muss er feststellen, das es sich bei der Leiche um seine nächtlich verfolgte Traumfrau handelt.

    Seine Ermittlungen führen Jury in die Londoner Kunstszene und da brauch er einfach Hilfe....


  11. Cover des Buches The Old Success (Richard Jury, Band 5) (ISBN: 9781974961290)
    Martha Grimes

    The Old Success (Richard Jury, Band 5)

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Inspektor Jury bricht das Eis (ISBN: 9783499122576)
    Martha Grimes

    Inspektor Jury bricht das Eis

     (113)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inspektor Jury bricht das Eis

    von Martha Grimes

    Verlag: Rowohlt Taschenbuch


    Inhalt: Weihnachten steht kurz vor der Tür und Inspektor Jury ist auf dem Weg, um die Feiertage bei seiner Cousine zu verbringen. Noch auf der Durchreise begegnet er einer Frau, die ihm sehr ähnlich scheint und sein Interesse weckt. Als er kurz darauf vor ihrer Leiche steht, glaubt er keine Sekunde an einen Unfall. Als noch eine weitere Frau – nicht weit entfernt – tot aufgefunden wird, erhärtet sich sein Verdacht. Die beiden Frauen wurden ermordet.

    Meinung: Martha Grimes beschreibt die Schauplätze und Personen sehr ausführlich, sodass man sich Beides bildlich gut vorstellen kann. Diese Ausführlichkeit kann jedoch - besonders am Anfang - langweilig und mühsam sein. Hinzu kommt die Einführung unzähliger Charaktere nacheinander, von denen nicht alle eine wichtige Rolle in der Handlung spielen. Bei manchen Szenen habe ich mich gefragt, ob diese wirklich für das Weiterkommen der Geschichte nötig sind oder ob sie bloß der Verlängerung des Romans dienen. So lässt die Spannung sehr lange auf sich warten und die erste Hälfte des Buches war für mich ein Kampf gegen das vorzeitige Beenden.

    Doch zum Glück erscheint in dem Moment Melrose Plant - ein Bekannter von Jury - mit seinem trockenen Humor und seiner nervigen Tante. Die Sticheleien der Beiden sind wirklich amüsant und die Autorin hat in dem Punkt genau meinen Geschmack getroffen. Zudem finde ich Melrose Plant und sein Wesen um Einiges interessanter, als bei unserem Hauptprotagonisten. Als schließlich die zweite Frau tot aufgefunden wird, ist die langersehnte Spannung da. Das letzte Drittel hat mich dann förmlich gepackt und ich habe die Seiten verschlungen. Bis zum Schluss, der mich leider enttäuscht hat und so manche Frage offen ließ.

    Fazit: Erst nach der Hälfte des Buches tritt Spannung auf. Die unzähligen Personen sind ermüdend und das Ende leider enttäuschend. Für Inspektor Jury – Leser vielleicht ganz interessant, aber ich würde dieses Buch nicht noch ein weiteres Mal lesen.

    2 von 5 Sternen

  13. Cover des Buches Inspektor Jury besucht alte Damen (ISBN: 9783442469659)
    Martha Grimes

    Inspektor Jury besucht alte Damen

     (93)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Der neunte Teil der Inspektor Jury Reihe!

    Marshall Trueblood ist ein begnadeter Antiquitätenhändler und freut sich schon auf sein nächstes Schmuckstück. Das dieses allerdings seine Welt auf den Kopf stellen wird, ist ihm noch nicht klar. Voller Freude und Neugier beschleicht ihn und er findet in dem frisch gelieferten alten Sekretär eine Leiche. Klar steht, Marshall ist nicht der Mörder und Melrose ruft seinen Freund Jury herbei.

    Wiggins ist mit an Bord und stellt mit Jury fest, dass es nicht bei einem Mord bleibt. Doch es gibt so viele Verdächtige, dass eine schnelle Lösung des Falles noch weit in den Sternen steht. Wie kann es sein, dass der Mörder immer einen Schritt vorauszusein scheint?

    Spannendes Krimipuzzle!
  14. Cover des Buches Blinder Eifer (ISBN: 9783442457724)
    Martha Grimes

    Blinder Eifer

     (72)
    Aktuelle Rezension von: katzekatzekatze
    Es ist wirklich selten, dass ich ein Buch nicht zu Ende lese, ehe ich es beurteile, aber das hier war so grottenlangweilig, dass alles einfach nur eine Qual war. 

    Gleich zu Beginn wird man in einen Haufen von Leuten geworfen, die darüber wetteifern, was für Leute in ein neues Haus einziehen, wenn ich das richtig verstanden habe (?). Viel zu viele Charaktere auf einem Haufen, es ist schwierig, den Hauptcharakter irgendwie zu greifen und es geht so halt auch weiter... die Geschichte suppt so lahm und verwirrend vor sich hin, dass ich schlicht und ergreifend keinen Bock mehr hatte und das Buch nach ca. 150 Seiten endgültig weggelegt habe.

    Tut euch einen Gefallen und lasst es bleiben, es ist einfach nur verschwendete Zeit.
  15. Cover des Buches Inspektor Jury geht übers Moor (ISBN: 9783442467037)
    Martha Grimes

    Inspektor Jury geht übers Moor

     (91)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Teil 5 der Inspektor Jury Reihe!

    Es geht heiß her in diesem Teil der Inspektor Jury Reihe. Vor den Augen des Inspektors erschießt eine heißblüte und sehr hübsche Dame ihren Ehemann vor dessen Augen. Die Täterin ist somit schnel festgestellt.

    Doch Jury ist das alles viel zu einfach und kann trotz des abgeschlossenen Falles es nicht lassen, hinter die Kulisse des so auffälligen Ehepaares zu gucken.

    Was er und sein adliger Freund Melrose Plant darauf hin ermitteln, lässt den Leser nicht kalt.

    Eine spannende Krimistory mit viel Liebreiz, viel Hoffnung und einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.
  16. Cover des Buches Help the Poor Struggler (ISBN: B00NTOVNDM)
    Martha Grimes

    Help the Poor Struggler

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Die Trauer trägt Schwarz (ISBN: 9783442469024)
    Martha Grimes

    Die Trauer trägt Schwarz

     (59)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Teil 17 der Inspektor Jury Reihe!

    Ein alter Fall stößt bei Jury nicht gerage auf Gegenliebe, doch sein alter Freund und jetziger Renter Mickey lässt ihm keine Ruhe. Er will unbedingt den Mord in der Brauerei-Dynastie Tynedale aufklären. Doch fünzig Jahre sind eine lange Zeit und Vergangenheit ist nunmal Vergangenheit.

    Als es dann zu einem weiteren und aktuellen Mord kommt, ist Jury klar, das jemand unbedingt die Vergangenheit auch für vergangen halten will. Jury ist angefixt und kann nicht anders, als Mickey tatkräftig zu unterstützen.

    Der Killer hat einen perfiden Plan und Jury ist sein letzter Schachzug!
  18. Cover des Buches The Dirty Duck: A Richard Jury Mystery, Book 4 (ISBN: B00NTOUQF8)
  19. Cover des Buches Das Mädchen ohne Namen (ISBN: 9783442467532)
    Martha Grimes

    Das Mädchen ohne Namen

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Fruneh
    Das Buch handelt von einem Mädchen, das eines Tages ohne Erinnerungen in einer Pension aufwacht und zu Beginn nur weiß, dass sie dort mit einem Mann, der sich als ihr ‚Daddy‘ ausgab, angekommen ist. 
    Ziemlich am Anfang der Geschichte trifft sie Mary, die sie auf ihrer Reise, auf der Andi (so nennt sich ‚das Mädchen ohne Namen‘) ‚Daddy‘ finden und ihn stellen will, begleiten wird. 
    Andi erzählt Mary was in der Pension geschehen ist, und was sie in den vier Monaten getan hat, bevor sie auf Mary traf, bevor sie dann tatsächlich aufbrechen, um ‚Daddy‘ zu finden. 
    Auf der Reise treffen die Mädchen auf viele Personen und Tiere, wobei vor allem auf Letztere im Buch viel Wert gelegt wird.

    Die Geschichte ist in fünf große Hauptteile (wenn man die ersten Kapitel als Teil sieht, obwohl dieser keinen eigenen Namen bekommt) gegliedert. Es gibt einen Prolog, 47 Kapitel und einen Epilog. Insgesamt besteht das Werk as 416 Seiten.

    Thematisch bekommt man viel von der Nordamerikanischen Landeskunde geboten, vor allem wird natürlich viel über die Gebiete erzählt, durch die die Reise die Mädchen führt. Auch Details über Tiere, deren natürliche Umgebung und Verhalten werden dargelegt, vor allem Kojoten scheinen es der Autorin angetan zu haben. Auch die spirituellen Riten und Ansichten der Native Americans wird kurz thematisiert, wobei man hier manchmal den Eindruck hat, es wurde nur so eingestreut. Interessant sind die Passagen, in denen die Mädchen anderen begegnen, da hier oft das Studium von Verhalten anderer mit eingebracht wird. Vor allem Andi versteht es, in anderen ‚zu lesen‘. Generell wird die Menschheit als tendenziell böse dargestellt, und jegliche Art von Gewalt hat hier irgendwie Unterschlupf gefunden. 
    Beim Lesen ist mir im Bezug auf die Sprache ein gewisses Paradoxon aufgefallen: obwohl ich der Meinung bin, dass sich das Buch sehr einfach lesen lässt, wirkt die Ausdrucksweise doch holprig, wenn man sich genauer darauf konzentriert. Generell ist alles aber so beschrieben, dass man es sich gut vorstellen kann. Wenn es um die Natur geht, wird der Leser voll in die Wälder und Flüsse transportiert. Andi erzählt Mary die Vorkommnisse in der Pension und danach in einer Art ‚Geschichte-in-der-Geschichte‘, was erfolgreich umgesetzt wurde. Auch an anderen Stellen, wenn es zu einem Wechsel in der Zeit kommt, wird dies immer deutlich und man fühlt sich nicht desorientiert. 
    Was jedoch verwirrend ist, sind die Sprünge zwischen den beiden Mädchen. Nicht immer war mir klar, wer gerade spricht oder in wessen Gedanken man sich gerade befindet. Deshalb weiß ich jetzt, nach Beenden des Buches nicht komplett sicher, ob der Hauptteil nicht nur aus der Perspektive Marys beschrieben wird. Dass von Andis Sicht vor allem im Mittelteil und gegen Ende des Buches nicht viel gesagt wird, fand ich befremdlich, da sie ja die Protagonistin ist. Die Sicht Marys, die Andi für meinen Geschmack etwas zu sehr bewundert (immer wieder liest man, wie beeindruckt Mary von der etwa 3 Jahre Älteren ist) finde ich nicht sehr gut gewählt. 
    Auch dass Andi ihren Gedächtnisverlust so relativ gelassen hinnimmt - eher unglaubwürdig (selbst wenn man bedenkt, dass sie zum Zeitpunkt des Treffens der Mädchen schon 4 Monate gedächtnislos ist). Was am Unglaubwürdigsten ist, sind jedoch die Zufälle, die das Buch durchziehen wie ein roter Faden, und für einen Roman, der sonst realitätsgetreu ist, meiner Meinung nach nicht sehr angebracht sind. Vieles wird zwar versucht zu erklären; die Herleitung ergab sich mir aber nie vollständig. Was mir auch aufgefallen ist, jedoch kein allzugroßer Minuspunkt ist, ist dass Erklärungen zu Tatbeständen manchmal erst kommen, wenn sich der Bestand wieder ändert. Hier wäre es mir lieber, wenn man gleich während etwas vor sich geht alles mitbekommt, und nicht im Nachhinein darauf eingegangen wird, weil man der Geschichte ja beim Entfalten zusieht. 
    Die Protagonisten an sich sind mir schon sympathisch, wenn man davon absieht, dass es Kinder sind, die mit einem Auto durch die USA düsen (ja, es sind Kinder, die viel erlebt haben, ich finde ihr Alter aber trotzdem merkwürdig gewählt). Generell werden aber alle handelnden Personen gut charakterisiert. Vor allem die Personen, die sie auf der Reise treffen. Zwischen ihnen kommt es auch zu lebhaften Dialogen. Diese Begegnungen und die Hauptstory waren für mich ausschlaggebend, weiterzulesen.
    Ich schreibe ‚Hauptstory‘, weil es auch weitere, ‚nebensächliche’ Handlungsstränge gibt. Jedoch nehmen diese, vom Tierschutz handelnden, Stränge sehr viel Platz im Buch ein. Ja, sie werden alle zusammengeführt und es ergibt Sinn, aber es ist nicht das was ich erwartet habe. Und auch wenn ich solche Überraschungen manchmal mag, finde ich irgendwie hier hat es nicht ganz gepasst.
    Die Hauptstory, wie sie ‚Daddy‘ suchen, fand ich sehr interessant und auch die Auflösung fühlte sich stimmig an, und es war doch eher ‚was Neues‘. 

  20. Cover des Buches The Old Contemptibles: Richard Jury Mysteries, Book 11 (ISBN: B00NTQ30PY)
  21. Cover des Buches The Grave Maurice (ISBN: 0451411013)
    Martha Grimes

    The Grave Maurice

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Inspektor Jury spielt Katz und Maus (ISBN: 9783442485697)
    Martha Grimes

    Inspektor Jury spielt Katz und Maus

     (100)
    Aktuelle Rezension von: HEIDIZ

    Ich habe bisher zwei Verfilmungen von Martha Grimes Krimis im TV gesehen, nun wollte ich auch endlich einmal ein Buch gelesen haben. Es ist echt England, man fühlt sich literarisch im Film - Grimes hat mich gefesselt und überzeugt.

     

    Richard Jury; Wiggins und dessen Freund Melrose Plant sind im Buch fast noch besser charakterisiert, als man sie im Film erleben kann.

     

    In diesem Buch lösen sie einen ihrer ersten Fälle - wir befinden uns in Ashdown Dean - in diesem typisch englischen Dörfchen werden drei Menschen ermordet aufgefunden, aber auch Haustiere findet man erdrosselt und vergiftet. Die Postfrau Quick wird tot gefunden, ihr Hund vorher und auch die Frau der Wirts der Dorfkneipe wird getötet. Könnten Tierversuche dahinterstecken? Dann ist da noch die geheimnisvolle Baronin de la Notre, die mit ihren geheime Machenschaften noch zusätzliche Spannung in die Handlung bringt. Wir haben es außerdem mit einer Tierschützerin zu tun, die gleichzeitig die Stieftochter der einen Ermordeten ist.

     

    Von Anfang bis Ende absolut spannend, ich habe das Buch innerhalb weniger Tage gelesen, war absolut gefesselt und konnte eintauchen in die Handlung, die Charaktere und die regionalen Gegebenheiten.

     

    Durch dieses Buch bin ich auf den Geschmack gekommen, von Martha Grimes werde ich ganz sicher noch den ein oder anderen Fall lesen, extrem gut geschrieben, von der Art und vom Stil absolut passend für Kriminalgeschichten, die in England ansässig sind. Die moderne Agatha Christie möchte ich sie fast nennen.

  23. Cover des Buches THE MAN WITH A LOAD OF MISCHIEF [The Man with a Load of Mischief ] BY Grimes, Martha(Author)Mass Market Paperbound 04-Feb-2003 (ISBN: B0059EEF3U)
  24. Cover des Buches Dust: Richard Jury, Book 21 (ISBN: B06WW5GW6C)
    Martha Grimes

    Dust: Richard Jury, Book 21

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks