Bücher mit dem Tag "integrität"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "integrität" gekennzeichnet haben.

22 Bücher

  1. Cover des Buches Drachenläufer (ISBN: 9783833308116)
    Khaled Hosseini

    Drachenläufer

     (1.929)
    Aktuelle Rezension von: Malka_Draper

    An einem eiskalten Wintertag des Jahres 1975 wurde ich – im Alter von zwölf Jahren – zu dem, der ich heute bin.

    S. 7 (Erster Satz)


    Khaled Hosseini führt uns in das Afghanistan der Vergangenheit. Amir reist mit uns zu seinen frühen Erinnerungen an seine Heimatstadt Kabul in den 70er Jahren. Er erzählt von seinem besten Freund Hassan, von seiner eigenen Flucht und beschwerlichen Reise in die USA und den schwierigen Start im neuen Land, der neuen Kultur mit einem Vater, dessen Herz an der Heimat hängt. Amir lässt und teilhaben an seinen schönsten und schlimmsten Erinnerungen, aber auch seinen größten und schrecklichsten Entscheidungen.


    Für dich – tausendmal!

    S.75


    Das Buch entspricht eigentlich nicht meinem regulären Genre und hätte ich vermutlich nicht in die Hand genommen, hätte ich den Autor nicht gekannt.

    Ich habe bewusst zu dem Buch gegriffen: Gerade durch die aktuelle Situation und schrecklichen Fernsehbilder. Weil Afghanistan und seine Kultur so fern wirken, aber durch dieses Buch menschlich so nah! Der Schreibstil, der bewusst aus einer autobiografischen Perspektive erzählt, und der nicht chronologische Verlauf der Geschichte waren erst einmal ungewohnt für mich. Insbesondere die Ich-Perspektive hat die Geschichte aber authentischer und realer werde lassen, weshalb sie auch an manchen Stellen vor geschilderter Grausamkeit kaum auszuhalten war.

    Durch die langsame Entwicklung der Geschichte und den biografischen Stil hatte das Buch auch seine Längen. Es wurden teils viele Worte für nicht sehr viele Ereignisse verloren, denn wie im Leben gibt es mal spannendere und weniger spannendere Phasen. Doch Hosseini hat es geschafft, eine authentische Lebensgeschichte zu entwerfen, die man nicht unterbrechen möchte. Man hat das Gefühl, in einen Dialog mit dem Erzähler zu treten, der so viel erlebt hat und erleben musste, so viel gefühlt hat und fühlen musste, dass man sich selbst klein fühlt und zurücknimmt. Man kann nur mit großen Augen und weitem Herzen der Geschichte lauschen und sie vollends aufnehmen.

    Denn es ist eine unglaublich wichtige Geschichte, die hier entworfen wird. Eine Geschichte von Entscheidungen, Handlungen und Worten, die man zeitlebens bereut, eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und Versöhnung. Eine Erzählung über das Vergessen-Wollen, aber nicht Vergessen-Können und die schwierige Herausforderung, sich selbst zu vergeben. Gleichzeitig werden wichtige Fragen über Heimat(losigkeit), Kultur und Flucht aufgeworfen und in einer besonderen Weise thematisiert, ohne sie zu lösen.

    Am Ende des Tages sind wir alle Menschen, die das Leben vieler anderer prägen, verändern und beeinflussen. Die Fragen, die wir uns aber stellen sollten, sind: Wer möchte ich sein? Und wie möchte ich sein?

  2. Cover des Buches Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat (ISBN: 9783734100987)
    Gavin Extence

    Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

     (510)
    Aktuelle Rezension von: beccaris

    Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass der Roman über das unerhörte Leben des Alex Woods sehr stark an die Literaturverfilmung von Forrest Gump erinnert. Eigentlich fängt die Geschichte ganz sympathisch an, doch leider ist sie viel zu lang und meines Erachtens auch ein wenig zu nachgeahmt. Zwar ist der eher introvertierte, kluge Alex ein Junge, den man schnell ins Herz schliesst und die Idee des Meteoriten-Einschlags fand ich sehr originell, doch die Handlung verliert zu schnell an Spannung und die phantasievollen Einfälle flachen immer mehr ab.

    Ich habe das Buch nicht ungern gelesen, jedoch bleibt wenig hängen und man vergisst die etwas über-konstruierte Geschichte schnell wieder.

  3. Cover des Buches Flawed – Wie perfekt willst du sein? (ISBN: 9783596033836)
    Cecelia Ahern

    Flawed – Wie perfekt willst du sein?

     (1.119)
    Aktuelle Rezension von: JeannasBuechertraum

    Ich hab die Tage Flawed vom Cecelia Ahern beendet und OMG ich bin vol ihr ja nur Liebesgeschichten gewöhnt.. aber das hier.. Hallelujah! Ich hätte nicht gedacht das sie es auch so drauf hat was den Dystopiebereich angeht Ich bin so fix und fertig von der Geschichte! Es geht um Moral und Ethik und eine Gesellschaftsstruktur die wie erwartet einige Macken hat. Aber hier gehts auf die Psyche. Ich hab SO mitgelitten und einzelne Charaktere regelrecht verflucht!! Ich fand es Teils so schlimm das ich Pause machen musste zwischendurch. Es ist sehr gut durchdacht und umgesetzt! An sich passiert nicht allzu viel, die Protagonistin macht einen Denkprozess durch und das ist wunderbar veranschaulicht. Aber nix für schwache nerven. Ich hätte ehrlich nicht gedacht das mir die Geschichte so an die Nerven geht Ich glaube das kommt aber vor allem davon, dass es so realistisch ist das genau so etwas sich entwickeln und dann so oder so ähnlich werden würde.. Erschreckend der Gedanke. Habt ihr es schon gelesen? Was sagt ihr zur Story?? Ich hab schon mit dem zweiten weitergemacht - mal sehen wie dann mein Endfazit ausfällt Bisher find ich es richtig gut

  4. Cover des Buches Jane Eyre (ISBN: 9783458364252)
    Charlotte Brontë

    Jane Eyre

     (1.550)
    Aktuelle Rezension von: Julia79

    Ohne Frage ist dieses Buch ein Klassiker. Eine schöne Geschichte vom Waisenmädchen Jane, das eine schwere Kindheit und Jugend hinter sich bringt und sich eigentlich nur eins wünscht - geliebt zu werden. Es geht um Sehnsucht und Selbstverwirklichung der jungen Frau im 19. Jahrhundert.

    In dem knapp 180 Jahre alten Buch passiert auf 600 Seiten an sich nicht viel und das wenige möchte ich zukünftigen Lesern nicht vorweg nehmen. Wirklich spannend zu lesen ist das Buch erst etwa ab der Hälfte.

    Ich muss zugeben, es hat mich nicht von den Socken gehauen. Die Sprache ist poetisch, anrührend, bildhaft ausgeschmückt, aber leider ohne besondere Raffinesse, wenn auch die Gedanken und gesellschaftliche Normen, die junge Frauen in dieser Zeit umgetrieben haben, gut zur Sprache gebracht werden. Die Form des Tagebuchs, die direkte Ansprache des Lesers fand ich dafür jedoch unpassend, denn die Darstellungen wären viel zu detailliert, Wort für Wort die Dialoge und die Umgebung bis ins Kleinste beschrieben. Es erschien mir nicht ganz rund. 

    Und dann diese Männer.

    In dem ganzen Buch kommen fast ausschließlich anstrengende, wenn nicht sogar verhaltensauffällige männliche Figuren vor. Und zwar nicht auf die Weise, dass ich dachte "das ist ja höchst interessant" sondern eher "du liebes Lieschen, tut das denn Not, sich so aufzuplustern?" Schmalztriefend, pathetisch, theatralisch... Das hat mir fast den Humor und Wortwitz der männlichen Hauptperson verleidet, die eigentlich echt toll ist! Ursprüngliche Dialoge, die in einen seitenlangen Monolog des Gegenüber ausarten, da hab ich teilweise augenrollend weitergeblättert. 

    Die absolute Stärke des Romans und das schriftstellerische Können von Charlotte Bronte liegt meiner Ansicht nach in den Zeichnungen der Charaktere, Aussehen, Wesenszüge und wie Janes Bezug und Gefühl zu ihnen ist. Die Hauptfigur Jane ist eine der stärksten und eindrucksvollsten Frauenfiguren, die mir zwischen zwei Buchdeckeln bislang begegnet sind, sie strahlt eine unglaubliche Präsenz aus.

    Alles in allem kein schlechtes Buch, aber auch kein Highlight. 

  5. Cover des Buches Die Blechtrommel (ISBN: 9783423138192)
    Günter Grass

    Die Blechtrommel

     (543)
    Aktuelle Rezension von: Lorenz1984

    Danke Herr Grass für diesen längeren Ausflug in die Welt von Oskar Matzerath. 

    Dieses Buch kann ich definitiv mit nichts vergleichen was ich bisher gelesen habe... 

    Jedem zu empfehlen der Lust auf etwas unkonventionelles hat! 

  6. Cover des Buches Ein Gentleman in Moskau (ISBN: 9783548290720)
    Amor Towles

    Ein Gentleman in Moskau

     (114)
    Aktuelle Rezension von: schokoloko29

    Durch die russische Revolution wird der Graf Rostov im Grande Metropol verbannt. Falls er sich der Verbannung entzieht, wird er erschossen. Der Graf Rostov versucht das beste aus dieser Situation zu machen. Er muss in eine kleine Dachgeschoßwohnung umziehen. Ein Teil seiner Habe darf er mitnehmen; der Rest gehört dann der Öffentlichkeit. In dem Falle gehört das dann dem Hotel.

    Er freundet sich mit einem neun- jährigem Mädchen (Nina) an. Die zeigt ihm die ganzen Räumlichkeiten, wo sich das Personal aufhält und so, dass er ein Einblick hinter den Kulissen erhält. Er freundet sich dann im Laufe der Zeit auch mit dem Personal an. Die Gerichte, die der Graf dort im Metropol- Hotel serviert bekommt, werden sehr detailiert vorgestellt, so dass dem Leser das Wasser im Munde zusammenläuft.

    Aber für mein Empfinden wird das Buch doch recht monoton erzählt. Ich finde das Buch hat wenig Handlung, viel Atmosphäre. Es ist eher ein Genussbuch, bei dem inhaltlich nicht viel passiert.

    Dieses Buch kann ich empfehlen

    Als Wohlfühlbuch (bei dem inhaltlich nicht viel herumkommt, aber die Speisen zelebriret werden)

    Zu Weihnachten (der Zeit der Einkehr, wo man das Buch langsam mit Genuss konsumiert)

    oder wenn man in Quarantäne oder lange das Bett hüten muss, da man krank ist.

    Für mich war es leider zu wenig Inhalt und zuviel Atmosphäre. Aber irgendwann denke ich wird die Zeit reif sein dieses Buch nochmal zu lesen. Jetzt ist irgendwie nicht der richtige Zeitpunkt.

  7. Cover des Buches Dein kompetentes Kind (ISBN: 9783499625336)
    Jesper Juul

    Dein kompetentes Kind

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Aprilscherz90
    Jesper Juul hat eine wunderbare Sicht auf Familie und vor allem Kinder, dass es ansteckend ist.

    Mit diesem Buch hilft er zu erkennen, dass Kinder bereits mit einer Persönlichkeit und damit mit verschiedenen Kompetenzen auf die Welt kommen - nichts muss ihnen anerzogen werden. Er plädiert dafür, dass Kinder beobachten und experimentieren müssen, um sich letztlich durch Nachahmung in die Kultur einfügen zu können. Er erklärt, welche Botschaften hinter störendem Verhalten stecken können bzw wie man diese herausfindet. Ebenso erklärt er, was kindliche Kooperation bedeutet und geht auf sein Verständnis von Gleichwürdigkeit ein.

    Ich habe dieses Buch im Rahmen meiner Weiterbildung im Bereich Familienberatung gelesen und gleichzeitig unheimlich viel für mein Mama-Dasein mitnehmen können. Jesper Juuls Gedanken und Erklärungen öffnen einem die Augen für die Tatsache, dass Kinder nicht geformt werden müssen, sondern angenommen werden sollten wie sie sind. 

    Dieses Buch sollten wirklich alle Eltern lesen, da es einem vor Augen führt, wie wichtig die Reflexion des eigenen Verhaltens gegenüber den Kindern ist und dass die Elternrolle einer ständigen Entwicklung unterliegt. 
  8. Cover des Buches Irmina (ISBN: 9783956400063)
    Barbara Yelin

    Irmina

     (33)
    Aktuelle Rezension von: lesemama

    📖 Irmina, ein junges Mädchen bekommt mitten in den 1930er-Jahren eine Chance. Sie kann eine Sekretärinnenausbildung in London beginnen. Während dieser Zeit lernt sie einen Oxford-Studenten aus der Karibik kennen. Howard und sie lernen sich kennen und verbringen Zeit miteinander. Doch dann muss Irina wieder zurück nach Deutschland und nimmt eine Stelle im Reichskriegsministerium an. Ihre Hoffnung nach London zurückzukehren wird immer kleiner und schließlich heiratet sie einen anderen Mann. Den Architekten Heinrich, der auch Mitglied in der SS ist.

    ✨ Da es das erste Buch aus diesem Genre ist, was ich gelesen habe, brauchte ich etwas Zeit um mich darauf einzulassen. Nicht nur den Text zu lesen, sondern auch aufmerksam die Bilder zu betrachten war eine Umgewöhnung für mich. Dabei macht die Gestaltung und die Zeichnungen einen so großen Teil aus, dass man mit dem reinen Text, die Geschichte nicht verstehen würde. Das Buch ist in drei große Abschnitte unterteilt und spielt in jedem Abschnitt an einem anderen Ort. Irmina ist anfangs eine junge, selbstständige Frau, die ihren eigenen Weg gehen will. Doch im Laufe des Buches verändert sie sich. Auch wenn Irmina ihre Entscheidungen aus freien Stücken fällt, verbittert sie und wird egoistisch. Sie zieht ihre Vorteile aus dem Nationalsozialismus und sieht weg vor den Dingen, die vor ihrer Haustür passieren.
    Dieses Buch hat mich sehr zum nachdenken gebracht. Auf einer wahren Geschichte beruhend, steht es für viele die in dieser Zeit weggesehen haben. Anfangs war mir Irina sehr sympathisch, aber das änderte sich im Laufe des Buches ein wenig. Wobei es sich nicht in Abneigung gewandelt hat, sonder eher in Unverständnis. Howard dagegen mochte ich sehr, am Anfang wie am Ende des Buches.
    Die Art der Zeichnungen fand ich sehr schön und auch passend für dieses Setting. Zeitweise wahren die Seiten sehr dunkel, was wirklich gut die Stimmung rüber gebracht hat.

    Insgesamt kann ich dieses Buch nur empfehlen. Es ist spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Für mich war es nicht vorhersehbar und Das Ende hat mich überrascht. Diese Graphic Novel bekommt deswegen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne von mir.

  9. Cover des Buches Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen (ISBN: 9783839880012)
    Jesper Juul

    Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Mone80
    Jesper Juul ist eine Koryphäe seines Faches. Einfühlsam und leicht verständlich zeigt er Erziehern, Müttern und Vätern Wege aus Erziehungskrisen, die oftmals so einfach umzusetzen sind, dass man sich fragt, warum man nicht selbst auf die Lösung gekommen ist.
    Er sagt dabei nicht, dass nur dieser Weg funktioniert, sondern zeigt anhand von Problemen verschiedene Wege, die funktionieren können, in dem er die Eltern und auch Pädagogen aufzeigt, wo seiner Meinung nach, die Ursachen liegen können. Er verurteilt die Erziehungsfehler nicht, die im Alltag immer passieren, sondern macht Mut, sich der Erziehung zu stellen.

    Im Hörbuch "Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen" geht es um die Grundpfeiler, die Erziehung ausmachen, Werte, die Wichtig für Kinder sind und die auch für uns wichtig sind. Diese wären: Gleichwürdigkeit (auf Augenhöhe mit dem Kind), Integrität (seine eigene Persönlichkeit bewahren), Authentizität (echt bleiben und nichts (vor)spielen) und Verantwortung (die bei jedem selbst beginnt).

    Anhand von Fallbeispielen, hier Leserbriefe die an ihn gerichtet wurden sind, entschlüsselt er die Problem und erklärt, worauf es ankommt. Jesper Juul tritt dabei für die Rechte der Kinder ein, ohne sich gegen die Eltern zu stellen. Er zeigt den Eltern, dass ihre Kinder so behandelt werden wollen, wie sie selbst auch behandelt werden wollen. Das man mit Strafe und Konsequenzen nicht sehr weit kommt und irgendwann die Kinder das Verhalten der Eltern spiegeln.
    Dabei identifiziert man sich nicht immer an den Fallbeispielen, doch der Kern seiner Botschaft, wird sehr gut getroffen und ist im Alltag umsetzbar. Die ein oder andere "Strategie" wird auch hier umgesetzt werden.

    Der Sprecher des Hörbuchs Christian Baumann hat eine sehr lebhafte und ausdrucksstarke Stimme. Er liest das Buch mit einer Lebendigkeit vor, dass es zu keiner Zeit langweilig wurde, ihm zu zuhören. Auch jetzt, nachdem ich das Hörbuch zum 3. Mal gehört habe, lausche ich gerne seiner Stimme.
  10. Cover des Buches Guter Mann im Mittelfeld (ISBN: 9783312006694)
    Andrei Mihailescu

    Guter Mann im Mittelfeld

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Carigos
    Bei einer Lovelybooksaktion habe ich dieses optisch sehr ansprechende Buch bekommen. Leider muss ich gestehen, dass ich nur bis S. 40 vorgedrungen bin und mich trotz mehrerer Anläufe nicht weiter zur Lektüre motivieren konnte.

    Meine Absicht war es, über dieses Buch ein wenig mehr über das kommunistische Regime und die Umstände in Rumänien zu erfahren, weil da ein schwarzes, geschichtliches Loch in meiner Allgemeinbildung klafft. Eine gute Freundin ist zu dieser Zeit dort aufgewachsen und es wäre mir ein Anliegen gewesen, mich mit ihr darüber zu unterhalten.

    Mir ist klar geworden, dass dieses Buch etwas für Menschen ist, die entweder über die nötigen Vorkenntnisse oder - noch besser - über eigene Erfahrungen in dieser Zeit verfügen. Viele politischen Feinheiten konnte ich nicht nachvollziehen und kam etwas durcheinander, was aber sicher nicht am wirklich guten Schreibstil lag. Etwas verwirrend war jedoch der Zeitsprung zu Anfang.

    Ja, es stimmt mich traurig, dass ich nichts mit dem Buch anfangen konnte, da ich nach den paar Zeilen trotzdem der Überzeugung bin, dass der Autor sehr viel Persönliches und Herzblut mit einfließen hat lassen.

    Fazit: Für andere kann dieses Buch eine Perle sein - aber für mich im Hier und Jetzt bedauerlicherweise nicht.
  11. Cover des Buches Die Tennisspielerin (ISBN: 9783499123948)
    Rita Mae Brown

    Die Tennisspielerin

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    In diesem Buch werden spannende Matches und viele interessante Dinge aufgezeigt, die im Hintergrund passieren, ohne dass der Zuschauer davon etwas mitbekommt.
    Rita Mae Brown hat die menschlichen Seiten feinfühlig umschrieben und Realitäten in ihrer ganzen Härte erfasst. Sie macht sehr deutlich, was es in dieser Gesellschaft heißt, homosexuell zu sein. Da muss niemand ein Spitzensportler sein, um das nachvollziehen zu können.

    Für dieses Buch gilt nicht: Wer Tennis nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Ganz im Gegenteil. Wer Rita Mae Browns andere Bücher gelesen hat, sollte sich darauf einstellen, dass dieses hier anders ist. Was aber nicht bedeutet, dass es weniger gut ist!
    Die Tennisspielerin ist ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite mit Spannung gelesen werden kann. Ich jedenfalls hab mich zu keiner Zeit gelangweilt.

  12. Cover des Buches Die wundersame Beförderung (ISBN: 9783462044157)
    Vikas Swarup

    Die wundersame Beförderung

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Bri
    Es gibt Momente, in denen man sich überlegt, was wäre, wenn man DIE CHANCE des Lebens angeboten bekommt und sie ... ergreift oder verstreichen lässt. Dazu muss man natürlich auch wissen, was für jeden persönlich die Chance des Lebens ist. Der Traumjob, den man schon so lange haben möchte, das hohe Einkommen, das nötig ist, um sich materielle Träume erfüllen zu können? Oder etwas völlig anderes? Darauf hat wohl jeder Einzelne seine eigene Antwort, die auch von den allgemeinen Lebensumständen abhängen mag.

    Sapna ist eine junge Inderin, deren Antwort auf die Frage nach der Chance des Lebens sicherlich anders ausfallen würde, als meine eigene, lebe ich doch in einer Welt, in der Frauen einen anderen Stand haben, als in Indien, auch wenn noch viel daran gearbeitet werden muss, eine Gleichberechtigung von Frauen und Männern gleichermaßen herbeizuführen.

    Sapna zeigt sich die Chance ihres Lebens, als sie von einem fremden Mann angesprochen wird, der ihr die Leitung seines Unternehmens als Geschäftsführerin anbietet. Für die junge Frau, die zur Familienernährerin wurde, nachdem sie Schwester und Vater verloren hatte, ist das ein Angebot, dass sie eigentlich nicht ausschlagen sollte. Allerdings ist das Angebot mit der Bedingung verknüpft, sieben Prüfungen bestehen zu müssen, von denen Sappna weder Inhalt noch Zeitpunkt, wann sie durchgeführt werden, kennt und weil ihr dieses Angebot doch sehr merkwürdig vorkommt, lässt sich Sapna (zunächst) nicht darauf ein ...

    Sicherlich gibt es Dinge, die immer genau dann passieren, wenn man zwar nicht darauf vorbereitet ist, ihre Auswirkungen aber durchaus willkommen heißt. Manche nennen es Schicksal, andere Fügung, wieder andere Synchronizitäten. Doch was Vikas Swarup in seinem aus 7 Kapiteln bestehenden Roman zusammenstellt grenzt teilweise an ein Märchen. So viele Fügungen, bei denen auch noch andere Menschen involviert sind und immer gerade dann auftauchen, wenn Sapna sie am dringendsten braucht ... das wirkt nicht gerade sehr lebensecht. Spannung erzeugt es aber alle Mal.

    Swarups Figuren sind auf den ersten Blick klar umrissen - haben aber alle ihre Geheimnisse. Wie im richtigen Leben. So ergibt sich hier mindestens eine zweite Ebene hinter dem Offensichtlichen und es wird bei der Lektüre langsam klar, dass es einen Strippenzieher im Hintergrund geben muss. Nur wer das sein könnte, bleibt längere Zeit verborgen.

    Die Prüfungen, die Sapna bestehen muss sind mehr als nur außergewöhnlich, sie sind hart, betreffen sie nicht nur ihre eigene Person, sondern etliche Menschen, die sie kennt und mag. Außerdem gehen sie im sprichwörtlichen Sinn an die Nieren. Manchmal ein wenig zu sehr, denn solche Prüfungen wünscht man niemandem, ganz gleich, wie sie enden mögen.

    Dennoch enthält der Roman einige fabel- oder märchenhafte Momente, die durchaus ihren Reiz versprühen, jedoch nicht darüber hinwegtäuschen können, dass die ganze Geschichte an einigen Stellen doch stark konstruiert wirkt. Nichts desto trotz: Lässt man sich auf das Abenteuer ein und begleitet Sapna auf ihrem Weg der Prüfungen, kann es durchaus mitreißen.
  13. Cover des Buches A Thousand Pieces of You (ISBN: 9780062278975)
    Claudia Gray

    A Thousand Pieces of You

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    Marguerites Eltern haben einen Gegenstand gebaut, mit dem man in parallele Welten reisen kann. Bevor sie es jedoch richtig testen können, bringt Paul Marguerites Vater um und verschwindet in ein anderes Universum. Von da an steht für sie fest, dass sie ihm nachreisen wird, um Rache für ihren Vater zu nehmen.

    Der Anfang der Geschichte fiel mir etwas schwer. Man wird sofort hineingeworfen und bekommt verschiedene Begriffe und Namen an den Kopf geworfen, bevor man überhaupt weiß was los ist. Außerdem gibt es ständig Rückblenden, die die eigentliche Handlung überdecken und mich daher eher genervt haben, anstatt das sie spannend waren.

    Dennoch bin ich sehr froh das Buch nicht abgebrochen zu haben, denn ab der Hälfte wird es wirklich gut. Selbst, die am Anfang fehlenden Emotionen, kommen gegen Ende langsam auf, auch wenn mir dieser Aspekt dennoch etwas gefehlt hat. Aber dafür wird die Geschichte richtig interessant. Man taucht in verschiedene Welten ein, die von dem alten Russland bis zu einem futuristischen London reichen.
    Außerdem hat es mich fasziniert wie die Autorin es geschafft hat das komplexe Thema der Alternativwelten einfach zu erklären, sodass man an keiner Stelle den Faden verliehrt oder die Logik dahinter nicht versteht. Alles scheint sinnvoll und durchdacht zu sein, was bei so einem Thema in anderen Büchern nicht immer der Fall ist.

    Dazu gibt es jede Menge Actionszenen, die man sich beim Lesen bildlich vorstellen kann und auch die Personen sind mir, trotz des schwierigen Anfangs, ans Herz gewachsen. Die Liebesgeschichte und die Beziehungen zwischen den Personen sind ziemlich süß und packend und machen die Geschichte noch interessanter.

    Alles in allem konnte besonders das Ende mich überzeugen, da es so einige Wenden gibt und man merkt, dass das Buch in Laufe der Geschichte immer besser wird. Daher habe bin ich sehr gespannt auf den nächsten Teil.
  14. Cover des Buches Der korrumpierte Mann (ISBN: 9783688108152)
    Tahar Ben Jelloun

    Der korrumpierte Mann

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Meat (ISBN: 9783453433724)
    Joseph D'Lacey

    Meat

     (57)
    Aktuelle Rezension von: mandalotti
    Das war mal nicht der typische Thriller, wo ein Irres rumrennt und irgendwen abmetzelt. Dieses Buch war etwas tiefgründiger und ich denke einiges kann man auch auf die heutige Fleischproduktion anwenden, auch wenn die Kühe hier nicht das waren, was sie zu sein scheinen... Lesenswert!!!
  16. Cover des Buches BestLeader! (ISBN: 9783905327328)
    Werner Berger

    BestLeader!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Stark von Anfang an (ISBN: 9783934333451)
    Barbara Schmid-Steinbrunner

    Stark von Anfang an

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Warum Männer mauern (ISBN: 9783442173877)
    Scott Wetzler

    Warum Männer mauern

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Kolibri
    Schon beim lesen des Buches dachte ich wer kennt meinen Partner, wer hat über ihn geschrieben, so sehr ähneln die ganzen Beispiele hier. Das Buch ist ein toller Ratgeber, eine schwierige Beziehung ohne seelischen Schaden gut durchzustehen.
  19. Cover des Buches Der Prophet (ISBN: 9783925352607)
    Frank E. Peretti

    Der Prophet

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Relationale Datenbanken und SQL (ISBN: 9783827320858)

    Relationale Datenbanken und SQL

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Was Familien trägt (ISBN: 9783407229502)
    Jesper Juul

    Was Familien trägt

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Der Anwalt (ISBN: 9783596320264)
    Clifford Irving

    Der Anwalt

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks