Bücher mit dem Tag "interaktiv"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "interaktiv" gekennzeichnet haben.

41 Bücher

  1. Cover des Buches Level 26: Dunkle Seele (ISBN: 9783404160570)
    Anthony E. Zuiker

    Level 26: Dunkle Seele

     (447)
    Aktuelle Rezension von: Sassl

    Mörder werden in 25 verschiedene Kategorien eingeteilt. Nun wurde eine weitere Kategorie erschaffen - für diesen einen Mörder, der so grausam ist wie noch kein anderer je zuvor. 

    Das klingt super spannend und hat mich mit großer Vorfreude zu diesem Buch greifen lassen. Doch leider ist es ein Thriller wie jeder andere. Bis auf die Idee mit den Strafkategorien gab es hier nichts neues. 

    Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten durch die Perspektivwechsel bin ich gut ins Buch reingekommen und habe es nahezu an einem Stück durchgelesen. Es war recht kurzweilig und konnte mit der ein oder anderes Überraschung glänzen. Jedoch ging mir die Überführung des Mörders dann doch viel zu glatt. Mehr als 30 Jahre lang treibt er schon sein Unwesen, ohne dass die Ermittler je auch nur eine einzige Spur gefunden hätten. Auch Dark, der ihm so nahe kam, wie noch kein anderer, ist bereits zweimal gescheitert. Und nun finden sie plötzlich Spuren und innerhalb weniger Tage wird er gefasst. Hier hätte ich mir deutlich mehr Hindernisse erhofft. 

    Zudem war mir das Buch an einigen Stellen zu krank und pervers! Klar, irgendwie muss die Kategorie 26 ja gerechtfertigt werden. Aber das war mir dann doch zu viel des Guten. 

    Zuletzt gibt es noch ein offenes Ende mit mehr als einer ungeklärten Frage - das erschien mir zu gezwungen und konnte bei mir nicht den Wunsch wecken Teil 2 zu lesen. 

  2. Cover des Buches RUN (ISBN: 9783956690396)
    Mara Lang

    RUN

     (51)
    Aktuelle Rezension von: lucatrkis

    Jan und Nina finde ich sehr sympathisch. Das Buch war spannend geschrieben und selbst als ich dachte jetzt wäre alles vorbei und mich gefragt habe, was die 100 Seiten noch sollen, wurde es wieder spannend und es war doch noch nicht zu Ende. Der Schreibstil gefiel mir auch gut, ich stolperte nur über ein paar Wörter, die man nur in Österreich kennt, aber da es in Wien spielt ist das natürlich auch realistisch. Kleinere Fehler, wie zum Beispiel einen Bindestrich mitten im Wort habe ich entdeckt, aber das kann ja immer mal passieren.

  3. Cover des Buches Metal Heroes – and the Fate of Rock (ISBN: 9783939212607)
    Swen Harder

    Metal Heroes – and the Fate of Rock

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Solara300

    Kurzbeschreibung

    In diesem Spiel- Buch bist du Taylor ein Vollblutrocker der gerne mal in das ein oder andere Fettnäpfchen tritt.

    Dabei musst du Entscheidungen treffen die dein ganzes Leben und das der anderen verändern könnten.
    Der Rock Gott selbst möchte, dass du seine Nachfolge antrittst und mit deinem Geschmack und deinem Stil eine Rock- Band aufbaust und sie zum Star machst.

    Dazu heißt es ran an die Drummsticks und die Garagen Band rockt!

    Cover

    Ich liebe das Cover von der Idee her und bin absolut begeistert, da es nicht nur ein Eyecatcer ist und man genauer hinsehen möchte, sondern da es auch inhaltlich sehr gut passt. Für mich sieht man eine Band beim abbrocken und dazu jede Menge Action, sei es vom Konzert das die Band gibt, oder der gruseligen Gestalt über der Überschrift.

    Die Illustrationen von Fufu Frauenwahl im Buch sind auch wieder absolut gelungen und ich musste mehr als einmal schmunzeln.

     

     

     

    Schreibstil

    Der Autor Swen Harder hat mich wieder einmal begeistert mit meinem zweiten Spielbuch aus seiner Feder.

    Dazu muss ich sagen, dass Spielbücher Spaß machen.
    Ich liebe die Idee dahinter, der Sarkasmus und das ganze Setting. Ich musste mehr als einmal lachen und war begeistert über die Idee hinter den Charakteren die einem hier begegnen, wie auch die Auswahl.
    Meine Güte wie schnell man hier ein Leben verlieren kann, das glaubt ihr gar nicht. Jedenfalls bei meinen Entscheidungen (hüstel).

    Und genau das macht ein Spielbuch aus.
    Der Zug, den man von seinen eigenen Entscheidungen abhängig machen muss, wie auch die Idee dahinter was als nächstes passieren könnte. Aber wer jetzt denkt es wäre vorhersehbar, der irrt, da war ich auch so manches Mal auf dem Holzweg. Dachte ich noch bei “Reiter der schwarzen Sonne” ich wüsste so manche Wege und konnte sie schon erahnen, tappte ich hier im Dunkeln. Zum Glück nicht sprichwörtlich.

     

     

    Meinung

    Rock on!!!

    Ich bin von meinem zweiten Spielbuch aus dem Mantikore Verlag begeistert und so froh auf diese Art des Buches gestoßen zu sein.
    Denn ich kannte Spielbücher bis letztes Jahr auf der Buchmesse so gar nicht.
    Umso gespannter war ich, ob es etwas für mich ist und wie es umgesetzt vorstellbar ist.
    Ein Buch spielen???
    Ihr könnt euch erst einmal meine Fragezeichen dazu vorstellen. Aber ich kann euch beruhigen. Es ist easy.

    Hier zum Beispiel passend zum Buch spielt man selbst den netten, aber neben sich stehenden Taylor, der ein Vollblutrocker und Trottel ist und mit seinem Glück mehr als einmal in Situationen gerät über die man nur schmunzeln kann.

    Als dieser Taylor musst du jetzt verschiedene Entscheidungen treffen um nicht nur dein Leben zu verbessern, sondern um “Garagen Bands” zum Erfolg zu verhelfen. Hört sich interessant an, vor allem, wenn du selbst im Spiel bis dato Küchen und Klos geschrubbt hast und jetzt den Rock Gott himself vertreten sollst.
    Ja, der Aufstieg ist schon kometenhaft und mit sehr viel Verantwortung gespickt.

    Wer jetzt denkt eine Garagen Band zu promoten sei einfach. (Sarkasmus an) Na ehrlich so easy, dass glaubt ihr nicht, (Sarkasmus aus.)

    Dazu habt ihr vorne wieder eure Notizfunktion und  euer Metal-Logbuch mit eurem Einfluss, euren Leben und eurer Road to glory. Nicht zu vergessen Band und Songpunkte.

    Bei diesem Buch ist auch eine CD dabei, die direkten Einfluss auf den Ablauf nimmt und einfach nur klasse ist.

    Ihr merkt schon, dass ich begeistert bin, und dass Spielbücher bei mir ein gutes Zuhause finden aus dem sie nicht mehr wegwollen.

     

     

    Fazit

    Absolut empfehlenswert und sowas von klasse umgesetzt für alle Rocker und die, die es gerne werden möchten!!!

    Ein Traum, eine Chance und es geht ab.
    Holla die Waldfee.

     

    5 von 5 Sternen

  4. Cover des Buches Das kleine Böse Buch (Das kleine Böse Buch, Bd. 1) (ISBN: 9783764151249)
    Magnus Myst

    Das kleine Böse Buch (Das kleine Böse Buch, Bd. 1)

     (30)
    Aktuelle Rezension von: ChinatsuAsanuma

    Ein kleines Böses Buch, welches aber erst versucht böse zu werden. 

    Es ist total niedlich geschrieben, auch etwas für kleine Lesemuffel oder als gutes Beginner Buch für kleine Lesefreunde. 

    Es hat viel Spaß gemacht zusammen mit meinem Sohn das Buch zu lesen und die kleinen Rätsel zu lösen. Hier und da lagen wir falsch, aber wir haben es zusammen geschafft :-) ein tolles kleines Familienprojekt ;-) Die nächsten Bände sind schon bestellt. 

  5. Cover des Buches Glanz (ISBN: 9783746626895)
    Karl Olsberg

    Glanz

     (54)
    Aktuelle Rezension von: AnBoe65
    Die Idee der Verknüpfung von Realität, Spiritualität und Computerspiel in der Geschichte hat mir gefallen.
    Doch so wie Computerspiele mich im Realen nicht fesseln können, konnte es auch das Abenteuer nicht, das die Mutter im Spiel ihres Sohnes durchleben musste. Ich lege das Buch unbeendet zur Seite.
  6. Cover des Buches Gans Ernst von Jimmy Kimmel (ISBN: 9783948230166)
    Jimmy Kimmel

    Gans Ernst von Jimmy Kimmel

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Gwhynwhyfar

    Schafft ihr es, diese schlecht gelaunte Gans zum Lachen zu bringen?, so lautet die Frage an die Kinder. Bis zur Hälfte des Kinderbuchs wird die Gans gezeigt, die einfach nicht lachen mag. Einfarbiger Hintergrund, immer dasselbe Gans-Gesicht. Auch wenn man ihr ein Huhn auf den Kopf setzt oder sich als Elch verkleidet, nichts zu machen. Der Verlag kündigt an: «einen Haufen Wortwitz, kreative Illustrationen und unkonventionelle Ideen gepackt.» Bitte wo sind die denn? Habe ich das falsche Buch vorliegen? Wenn «Pizza al (D) Ente» witzig für Dreijährige sein soll, dann habe ich etwas nicht verstanden. Das war es übrigens auch schon zum Wortwitz.


    In der Mitte gibt es einen Spiegel schau dort hinein und zieh Grimassen, «Schau aus wie eine Zwiebel», Ohrenwackeln, Zunge raus, mach Geräusche dazu usw. Und nun folgen wieder Gans-Fotos mit Großbuchstaben, das Gesicht hat sich verändert ... Lass das Kind weiter Faxen machen ... und die Gans lacht sich ganz schlapp. Ganz im Ernst, das war’s? Das Buch war wochenlang auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste. Warum eigentlich? Die Illustrationen sind einfach, immer gleich, der Hintergrund einfarbig. Der Text steht in fünf Minuten. Faxen machen kann man auch ohne das Buch; Geschwister und Eltern, Freunde zum Lachen bringen. Braucht es da ein Bilderbuch mit Spiegel in der Mitte? Ganz im Ernst, es gibt eine Menge lustiger Kinderbücher – aber das hier ist es nicht. Der Mentor Verlag gibt ein Lesealter von 3 - 6 Jahre. Das ist in Ordnung.


    Der gebürtige New Yorker Jimmy Kimmel ist gefeierter Moderator, Comedian, Show-Host und mit ganz Hollywood per Du, aber vor allem ist er liebevoller Vater von einer Tochter und einem Sohn. Sein Debüt als Kinderbuchautor und Illustrator vereint sein komödiantisches Talent mit jeder Menge väterlichem Gespür für den kindlichen Humor – und der ist ja manchmal gar nicht so weit weg von dem der Großen.

    https://literaturblog-sabine-ibing.blogspot.com/p/rezension-gans-ernst-von-jimmy-kimmel.html


  7. Cover des Buches Die Welt der 1000 Abenteuer - Geisterspuk in der Zwergenmine: Ein Fantasy-Spielbuch (ISBN: 9783961880072)
    Jens Schumacher

    Die Welt der 1000 Abenteuer - Geisterspuk in der Zwergenmine: Ein Fantasy-Spielbuch

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Solara300

    Kurzbeschreibung
    zu
    Die Welt der 1000 Abenteuer – Geisterspuk in der Zwergenmine

    Es wird Spooky in den Silberminen von Gnarling.
    Hier werden die Zwerge vertrieben durch laute unheimliche Nebelgestalten.
    Monravia, eine fantastische Welt deren Anlitz einen verzaubert, ist in der Gewalt purer Verzweiflung, denn die treibt König Margolix um.
    Er hat nur eine Idee und die lautet den Helden Bolko zu reaktivieren und an den Königshof zu bestellen.
    Im Dörfchen Roog lebt Bolko, der fette faule Vetter von dir.
    Genau dir…

    Denn du bist der Held dieses Abenteuers und begleitest Bolko in die Minen des Grauens.

    Hier erwartet dich ein interaktives Fantasy-Abenteuer.

    .
    Mein erster Eindruck

    Neugierig, denn ich liebe Spielbücher und dieses hier hört sich fantatsisch an.
    Hier lernt man eine zauberhafte interessante Kulisse kennen, in der man auf ein Zwergenvolk trifft, das sich im Normalfall nur dem abtragen ihrer Silberminen widmet.
    Vorne auf dem Cover diese gruselige Gestalt, welche die Hand nach einem auszustrecken scheint, gefallen mir sehr gut und passen zum Inhalt wie auch zum Titel.

    .
    Meine Meinung
    zu
    Die Welt der 1000 Abenteuer – Geisterspuk in der Zwergenmine

    Holla die Waldfee.
    Ich bin beim ersten Mal ziemlich schnell gestorben.
    Also da denkt man, man sucht sich das richtige Talent am Anfang aus und dann durch einen schusseligen Vetter ist man dann dahin.

    Aber cool gemacht wie alle Spielbücher aus dem Mantikore Verlag die ich bis dato hatte. Hier wird man in die fantastsiche Welt von Monravia gebracht und dort muss man mit seinem echt sehr … sehr hungrigen Vetter auf Heldentour gehen.

    Übigens besagter Held, hat noch nie was Heldenhaftes gemacht.
    Sondern ich.
    Ja … ich.

    Allerdings in einem anderen Buch.
    Jedenfalls ruft die Gefahr und ich folge.
    Zusammen mit Bolko komme ich beim Zwergenkönig an, der mir von den kathastrophalen Zuständen in seinen Minen berichtet.
    Nicht nur von gruseligen Spukgetalten ist die Rede sondern auch noch von anderen unliebsamen Bewohnern wie den gigantischen Felsmaden oder den Stollentrollen.

    Nun ja, beherzt zur Sache, gehen wir also zum Eingang und dann …

    Ja dann … startet die interessante Story mit Drehungen und Wendungen.
    Welche Entscheidung ist richtig?

    Wird sie dich ans Ziel bringen den Spuk aufzulösen oder wirst du beim Versuch sterben?

    Ich liebe die Idee und die Umsetzung und bin begeistert.

  8. Cover des Buches Reiter der schwarzen Sonne (ISBN: 9783961880805)
    Swen Harder

    Reiter der schwarzen Sonne

     (42)
    Aktuelle Rezension von: dominona

    Ich mag diese Art von Büchern ja schon als Kind sehr. Allerdings ist mir auch noch nie so ein komplexes Spielebuch begegnet. Man lernt in jedem Kapitel dazu und manche Entscheidungen ziehen sich bis zum Schluss. Man stirbt auch und startet das jeweilige Kapitel einfach neu. Ich vergebe hier persönlich nur 4 Sterne, weil ich von 'meinem' Ende sehr enttäuscht war und irgendwie mehr erwartet hatte, aber das war dann wohl auch meine Schuld. Andererseits ist das ja auch ein Grund das Buch nochmal von vorne anzufangen, um ein besseres Ende zu bekommen. 

    Wenn man Spielebücher mag, kommt man um dieses Buch nicht herum, denke ich und es ist definitiv einen Blick wert - speziell, wenn man Fantasy und Drachen mag. 

  9. Cover des Buches 150 interaktive 5-Minuten Diktate - 3. und 4. Klasse Deutsch: Rechtschreibung verbessern mit abwechslungsreichen Diktaten (inkl. Audiodateien zum Vorlesen lassen) (ISBN: 9798452670926)
    Pascal Schulze

    150 interaktive 5-Minuten Diktate - 3. und 4. Klasse Deutsch: Rechtschreibung verbessern mit abwechslungsreichen Diktaten (inkl. Audiodateien zum Vorlesen lassen)

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Kokusbluete

    Grade in den Pandemiezeiten ist das mit dem Schulstoff so eine Sache. Grade in Deutsch hat sie etwas Schwierigkeiten. Da war das Diktatheft sehr hilfreich  besonders der QR Code, mit dem Diktat dann vorgelesen wird war super, da es klar und verständlich vorgelesen wurde.

    Auch die Texte sind ideal für ein Kind in der 3./4. Klasse.

    Im Buch sind auch tolle Tipps, auch für Eltern, und es ist schön Übersicht. Wir arbeiten sehr gerne mit dem Buch und sind beide zufrieden 

  10. Cover des Buches Wieso? Weshalb? Warum? junior: Wie helfe ich der Umwelt? - Band 43 (ISBN: 9783473600137)
    Patricia Mennen

    Wieso? Weshalb? Warum? junior: Wie helfe ich der Umwelt? - Band 43

     (38)
    Aktuelle Rezension von: myra16

    Dies ist tatsächlich unser erstes WWW-Buch, die bei unseren kleinen Freund*innen sehr beliebt sind. Für uns ist Umwelt ein wichtiges Thema und dieses Buch zeigt kindgerecht aufbereitet, was jeder einzelne von uns tun kann - egal wie klein wir sind. Dass z. B. andere immer neue Sachen kaufen, oder Dinge einfach wegwerfen, aber wir uns anders entscheiden, weil wir auch wollen, dass es allen Tieren weltweit gut geht, auch wenn wir sie hier nicht sehen können.

    Mir gefällt, dass das Thema positiv aufbereitet ist und kein bisschen "trocken". Schön ist auch, dass die Kleinen mit den Klappen etwas entdecken können und sehen, wie in diesen Fällen die Alternativen aussehen würden.

    Positiv finde ich auch, dass das Buch zeitgemäß divers bebildert sind, sowohl Mama als auch eine Rolle spielen und nicht alle Charaktere weiß sind.
    Die Seiten haben mal größere, mal kleinere Bilder und immer gibt es viel zu entdecken.

    Eine Empfehlung für alle, die Kindern von klein auf zeigen möchten, wie wichtig die Umwelt ist und was jeder von uns tun kann.

  11. Cover des Buches Wann gehts rund beim Hund?/ Wann macht die Katz Rabatz?: Ein Wendebuch (ISBN: 9783473411061)
    Katja Reider

    Wann gehts rund beim Hund?/ Wann macht die Katz Rabatz?: Ein Wendebuch

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Vere_Na

    Das  Buch ist stabil aus Pappe gefertigt und damit gut für das Blättern der noch kleinen Kinder geeignet. Es fördert das frühkindliche Verständnis zu Haustieren. Die beliebtesten Tiere Hund und Katze werden hier in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen einfach und verständlich dargestellt und beschrieben. Die vielen bunten Zeichnungen sind liebevoll gestaltet und laden zum Entdecken auf den Seiten ein. Es sind zwar nur kurze Sätze, da man aber immer etwas Neues in den Zeichnungen sehen und beschreiben kann, macht es auch dem Vorleser Spaß zu lesen. Alles in allem ein tolles Bilder-Buch zum Vorlesen - vor allem zur Vorbereitung auf ein Haustier. Mir hat gut gefallen dass sich Hund und Katze im Buch in der Mitte begegnen und befreundet sind. Das Buch ist ein Kauf wert, vor allem kleine Kinder werden mit Wauwau und Miau ihren Spaß haben. 

  12. Cover des Buches Die Insel der 1000 Gefahren (ISBN: 9783473523405)
    Edward Packard

    Die Insel der 1000 Gefahren

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Veritas666
    Das ist eines der Spielbücher von Edward Packard.

    Es ist mein erstes Spielbuch das ich gelesen habe und ich muss sagen das ich es irgendwie mag. Es ist mal was ganz anderes und anders als erwartet, muss man sich wirklich genau reinversetzen und gut überlegen was für Entscheidungen man trifft. Einfach ist es nicht wirklich. Die Story an sich ist jetzt zwar nicht der absolute Brüller aber für einmal mal etwas Spaß zu haben war dieses Buch wirklich sehr gut.

    Obwohl ich in der Story gefangen genommen wurde, habe ich beim zweiten Mal lesen überlebt. LOL... das erste Mal ging ich Gnadenlos drauf.
  13. Cover des Buches Das Escape-Game-Abenteuer - Jagd auf den letzten Passagier (ISBN: 9783755713258)
    Andreas Uhlenbrock

    Das Escape-Game-Abenteuer - Jagd auf den letzten Passagier

     (7)
    Aktuelle Rezension von: LaCalaveraCatrina

    Ein Geschäftsreisender erwacht in einem abgestürzten Flugzeug, in den verschneiten finnischen Wäldern, und nur langsam kommen die Erinnerungen zurück. Ein mysteriöser, rätselliebender Mitreisender stellt dem Reisenden eine wichtige Frage: „Wie sehen Sie das - muss die Wahrheit immer ans Licht?“

    Das Wieso und Warum nun herauszufinden, ist die Aufgabe der Leser:innen, die durch das Lösen von Rätseln und treffen von Entscheidungen immer weiter durch die Geschichte geführt werden. Nach und nach merkt man, dass man in einem politischen Thriller ein wichtiges Rädchen geworden ist.

    Andreas Uhlenbrock hat mit diesem Buch in Eigenregie ein tollen interaktiven Polit-/ Spionage-Thriller erdacht und geschrieben, das die Bezeichnung Escape-Game verdient hat. Die Geschichte ist spannend und mitreißend gestaltet. Die Rätsel sind eine tolle Mischung aus logischen und kreativen Aufgaben und steigern den Schwierigkeitsgrad im Fortschreiten der Handlung. Die Story, die Rätsel und ein Punktesystem ist so durchdacht, dass man immer motiviert dran bleibt. Scheitern ist hier keine Schande - wer nicht weiterkommt, verliert zwar Punkte, aber muss nicht frustriert aufgeben, sondern kommt trotzdem über andere Wege weiter. Der Aufbau des Buches ist so gestaltet, dass man durch nummerierte Abschnitte, immer wieder von einer Seite zu einer ganz anderen Seite springen muss, was auch die Versuchung des Schummelns verringert. Die Aufmachung ist nachhaltig und zeitlos gestaltet: es ist nicht nötig ins Buch zu schreiben. Ein Schmierzettel ist aber sehr hilfreich.

    Fazit:

    Der flüßige Schreibstil, die toll gelungene Einbindung der Rätsel und Illustrationen, die spannende und packende Story, die mit mysteriösen Figuren und Twists überzeugt, und das motivierende Punktesystem, machen dieses Buch zu einem gelungenen und empfehlenswerten Choose-Your-Own-Adventure. Eine Hauptfigur mit der man mitfiebert und leidet, gut ausgewogene Mischung von Lese- und Rätselanteil, ein cleverer Mix der Rätselarten und die gut erdachte Buchstruktur, garantiert ein tolles Lesevergnügen, bei dem der Kopf ordentlich mitdenken darf. Es treibt einen immer wieder an, bis zum Ende weiter zu machen.

    Ein toller Geheimtipp für Jugendliche und Erwachsene, die spannende Thriller und Escape-Games mögen.


  14. Cover des Buches 10 Tage in Vancouver (ISBN: 9783741851056)
    Jutie Getzler

    10 Tage in Vancouver

     (74)
    Aktuelle Rezension von: UlrikeBode

    Das Cover ist sehr treffend gestaltet und zeigt eine Szene aus dem Inhalt, paßt also toll zur Geschichte.
    Die Protagonisten sind sehr sympathisch und gut beschrieben. Der Klappentext macht neugierig. Toll fand ich die Möglichkeit die Wahl treffen zu können wie die Geschichte von Lara weitergeht, so habe ich mich für die Möglichkeit entschieden, die ich selbst in der Situation gewählt hätte und wurde nicht enttäuscht.
    Insgesamt sehr kurzweilig und amüsant, aber auch zum Nachdenken anregend, vielleicht einfach mal mutig zu sein und spontan seinem Leben eine andere Richtung zu geben. Denn unverhofft kommt oft.
    Die anderen beiden Möglichkeiten werde ich bestimmt auch zu einem späteren Zeitpunkt lesen, da ich natürlich neugierig bin was sonst noch passieren könnte und wie sich die Geschichte entwickelt hätte, wäre man zu einer anderen Entscheidung gekommen. Und auch ein weiteres Buch werde ich sicher noch lesen, da es eine schöne Auszeit zu ist und man durch die nachvollziehbaren Ortbeschgreibungen das Gefühl hat selber vor dort zu sein. Schon fast ein Kurzurlaub.
    Eine schöne Lektüre, die ich empfehlen kann

  15. Cover des Buches Bloß nicht öffnen! (ISBN: 9783833906534)
    Ralf Butschkow

    Bloß nicht öffnen!

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Sabine_Hauke

    Das Buch haben wir geschenkt bekommen und zuerst dachte ich, dass meine Kinder, 4 und 7 Jahre alt, vielleicht schon zu alt dafür wären, aber ganz im Gegenteil! Sie machen bei jeder Seite begeistert mit und ich habe auch großen Spaß daran. Ähnliche Titel wie die "Hasenkind"-Reihe haben bei uns schon länger einen Platz im Fach mit den häufig gelesenen Büchern. 

    Auffällig ist bei diesem Buch, dass es nach dem Schluss wieder von vorne begonnen werden kann und ich selten unter drei Vorleserunden aufhören darf.

  16. Cover des Buches Das kleine Gummibärchen-Orakel (ISBN: 9783442176892)
    Dietmar Bittrich

    Das kleine Gummibärchen-Orakel

     (43)
    Aktuelle Rezension von: KatiRose

  17. Cover des Buches 101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist (ISBN: 9783821849171)
    Richard Horne

    101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Zum Inhalt:
    Früher hieß es immer, ein Mann müsse in seinem Leben ein Kind gezeugt, ein Haus gebaut und einen Baum gepflanzt haben. Heute erscheint diese Forderung - für Männer wie für Frauen - als ziemlicher Minimalismus. Richard Horne präsentiert in "101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist" das Pflichtprogramm für den modernen Menschen. Dazu gehört es, einmal verhaftet zu werden, einen Preis verliehen zu bekommen und sich fortzupflanzen. Von den Jugendträumen bis hin zu den geheimen Wünschen: Das Buch zeigt, welche Abenteuer das Leben bieten kann. 


    Kurz und knackig beschreibt der Inhalt bereits, was den Leser in diesem Buch erwartet und meine Erwartungen an dieses Buch waren wirklich sehr hoch, denn es ist schon ein regelrechtes Unterfangen Punkte zu finden, die wirklich einen Großteil der Bevölkerung ansprechen und genau da kam der Schlips bereits ins Rad, schon auf den ersten fünf Seiten. Jeder Mensch ist individuell und möchte sich seine eigenen Ziele setzen, jeder Mensch hat seine Prioritäten in völlig unterschiedlichen Bereichen des Lebens. Aber er ist der festen Überzeugung, dass er hier das ultimative Werk geschaffen hat, um das Leben abzuarbeiten. Hat er meines Erachtens aber ganz und gar nichts. Hier ein paar Beispiele, die mich wirklich schwer getroffen haben. Eine Weltreise kann sich nicht jeder leisten. Zumindest nicht am Stück. Dass man nach und nach vielleicht alles abarbeitet scheint möglicher, als sein Vorschlag. Und selbst das ist wirklich schon vermessen. Er findet es auch unabdinglich, dass man als Mensch einen Dreier gehabt haben sollte. Das kann er gern so empfinden, aber ich sehe das anders. Vor allem sein Auswertungsbogen ist wirklich, nun ja, sagen wir mal gewöhnungsbedürftig. Wenn man denn dann doch einen Dreier gehabt haben sollte, sollte man doch genießen und schweigen, er fordert den Leser auf aufzuschreiben mit wem und wie und in welcher Konstellation. Das ist dann doch meines Erachtens etwas zu primitiv. Auch schlägt er vor, dass man Fallschirmspringen sollte - auch hier gibt es so manchen Menschen, der das nie und nimmer tun wird. Wir hängen doch alle an unserem Leben - die einen mehr, die anderen weniger. Andere Dinge in dem Buch sind durchaus machbar, wenn auch moralisch von jedem abhängig. Trotzdem sind die Vorschläge nicht immer gut gewählt und ich sehe das Buch nicht als den ultimativen Ratgeber für 101 Dinge, die man getan haben sollte. Was ich aber an dem Buch nett finde ist, dass sich im hinteren Teil Aufkleber befinden, mit denen man die erledigten Aufgaben abkleben kann. Außerdem finden wir zu jeder Aufgabe ein Protokoll oder eine Urkunde, die man sich selbst ausfüllen kann, so gibt es Strichlisten über Bücher, die man im Leben gelesen haben sollte oder Länder zum bemalen, wenn diese bereist worden sind.


    Empfehlen möchte ich dieses Buch dennoch nicht, da es mir schlicht und einfach nicht zugesagt hat und ich es nie verschenken würde. Man hätte die Sache anders aufziehen können - getreu dem Motto: Hier hast du 1000 Möglichkeiten, was du in deinem Leben machen kannst, stell dir deine eigene Liste zusammen. Aber so ist alles stumpf vorgegeben und lässt dem Leser keine individuelle Handhabe, wenn man davon ausgeht, dass dieser sich fest vorgenommen hat diese 101 Punkte abzuarbeiten. Wirklich schade, wenn ihr mich fragt, da hätte mehr Potential drin gesteckt.
  18. Cover des Buches Wie gut ist Ihre Allgemeinbildung? (ISBN: 9783462042214)
    Markus Verbeet

    Wie gut ist Ihre Allgemeinbildung?

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Xirxe
    Nachdem Wissensquiz sowohl im Fernsehen, online wie auch als App der große Renner sind, darf die gedruckte Ausgabe ja wohl nicht fehlen. 149 Seiten hat dieses Buch und gerade mal eine Frage mehr als Inhalt - das ist doch etwas mager. Man hätte gut das Doppelte unterbringen können ohne dass die Lesbarkeit oder die Inhalte der Antworten darunter gelitten hätten. Statt dessen gibt es allgemeingültige Aussagen zum Thema Wissen (Ältere Teilnehmende schnitten besser ab als jüngere - wie überraschend) sowie zwei Interviews mit einem 'Wer-wird-Millionär'-Gewinner und dem Moderator Günther Jauch, was ich persönlich lieber durch zusätzliche Fragen ersetzt gesehen hätte.
    Der Frageteil ist aufgegliedert in die fünf Abschnitte Politik, Geschichte, Wirtschaft, Kultur und Naturwissenschaften zu jeweils 30 Fragen, die entweder frei oder durch Auswahl beantwortet werden sollen. Vom Zeitraum her werden sowohl historische Ereignisse wie auch aktuelles Geschehen abgefragt, was das Buch vermutlich schneller altern lässt. Denn nicht alles Aktuelle ist es wert, auch nach vier oder fünf Jahren noch gewusst zu werden beziehungsweise hat sich einfach mittlerweile geändert (Zum Beispiel: Wie heisst der Chef der Europäischen Zentralbank? Jean-Claude Trichet). Ob es zur Allgemeinbildung dazugehört, berühmte Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wirtschaft usw. auf einem Bild zu erkennen, sei dahingestellt. Doch immerhin werden durch die Fotografien das Layout des Fragenkatalogs aufgelockert.
    Das Ergebnis ergibt sicherlich keine verlässliche Aussage über den eigenen Stand der Allgemeinbildung. Aber wie auch beim Quizduell ist das gemeinsame 'Abarbeiten' der Fragen ein netter Zeitvertreib - und man erfährt durchaus auch ein paar interessante wissenswerte (?) Dinge.
  19. Cover des Buches Das ist Krabbe (ISBN: 9783961855353)
    Harriet Evans

    Das ist Krabbe

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Highlander

    Mit Das ist Krabbe schafft Harriet Evans es wieder einmal kleine Kinder zu begeistern. Das großformatige Buch ist gut geeignet zum Vorlesen, aber noch viel besser, es lädt mit offenen Armen zum Mitmachen ein.

    Als Leser begleiten wir die anfangs recht schüchterne Krabbe, die sich auf Erkundungstour entlang des Meeresbodens macht. Dabei trifft sie auf einen Stein, der keiner ist, verärgert andere Meeresbewohner und schließt neue Freundschaften. 

    Bei all dem - und das ist das Besondere an dem Buch - passiert nichts, ohne dass die kindlichen Zuschauer mithelfen. Es wird geschüttelt, geklatscht, gewunken und gekitzelt. Alles, um Krabbe bei ihren Aktionen zu unterstützen. Ziemlich oft muss Krabbe zur Räson gerufen werden, denn dass man nicht kneift und auch anderen nichts wegnimmt, ist ja wohl klar.

    So hat das Buch auch einen schönen Lerneffekt, zudem zwischendurch das eigenständige Zählen noch trainiert wird.

    Im Vergleich zu Das ist Eule, ebenfalls von Harriet Evans, finde ich die Geschichte hier etwas zusammenhangsloser, aber das ist sicher Geschmackssache. Meine 2-jährige Tochter liebt das Buch sehr und möchte es aktuell jeden Abend vorgelesen bekommen. Vielleicht findet sie Krabbe gerade deswegen so toll, weil sie eben nicht immer das macht, was sich gehört.

    Insgesamt gefällt mir die Art dieser Bücher sehr, da das bloße Vorlesen hier noch um einen erheblichen, interaktiven Teil erweitert wird. 

    Das Buch ist zudem stabil genug, um das Geschüttel und Gerüttel unbeschadet zu überstehen und gleichzeitig mit den vielen Farben echt schön anzusehen!

  20. Cover des Buches The Civil War (ISBN: 9780609602553)
    Chuck Lawliss

    The Civil War

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches tiptoi® Erste Buchstaben (ISBN: 9783473418008)
    Eva Odersky

    tiptoi® Erste Buchstaben

     (7)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Mti den tiptoi-Büchern entdecken Kinder spielerisch die Welt der Wörter und Buchstaben. Unserer Kleinen machen die gestellten Aufgaben sehr viel Spaß und sie kann ewig lange mit den Büchern hantieren und sich die Aufgaben anhören und erfüllen.

    Der Umgang mit dem tiptoi-Stift ist für Kinder überhaupt nicht kompliziert, auch wenn sie schon mal daneben tippen, was dann direkt als Fehler gesehen wird. Aber das sieht sie nicht so eng.

    Ich finde die spielerische Art, mit der Kindern hier Wörter und Buchstaben nahegebracht werden, wirklich gelungen und kann das tiptoi-System nur empfehlen. Ein Lernspaß für Groß und Klein!

  22. Cover des Buches LEGO® NINJAGO® – Stickerspaß (ISBN: 9783960803447)

    LEGO® NINJAGO® – Stickerspaß

     (1)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight

    Die meisten Kinder (wohlgemerkt nicht nur Jungs!) mögen sie: Ninja! Das hat auch LEGO erkannt und mit LEGO Ninjago eine Möglichkeit geschaffen, selbst mit in die Rolle eines selbigen zu schlüpfen. Dabei handelt es sich jedoch nicht (nur) um klassische Spielfiguren, sondern auch andere Produkte, die zur Kreativität anregen. So z.B. dieses „Buch“ - wobei es bei 32 Seiten wohl eher als Heft zu bezeichnen ist – ein Stickerheft. Viele von uns kennen diese vielleicht noch von früher, als Sammelalbum mit weißen Seiten. Dieses hier ist jedoch so etwas wie ein interaktives Stickerheft:

    Der Leser begleitet Spinjitzu-Meister nicht nur durch den Tag, sondern kämpft am Ende sogar mit ihnen gegen einen mächtigen Feind. Möglich ist dieses durch die enthaltenen Aufkleber. Über 250 Sticker von Lloyd, Kai, Jay, Nya, Zane, Cole, aber auch den Asphhera, den Pyro-Vipern und anderen, dienen dazu, das aktuelle Geschehen nachzustellen. Als Grundlage dienen dafür schöne bunte, meist zweiseitige, Hintergründe. Richtig toll ist hier auch die Panoramaseite, die sich ausklappen lässt und damit jede Menge Platz für aufregende Szenen bietet.

    Meist ist bereits ein Ninja vor Ort oder es lauert ein Feind. Anhaltspunkte, was denn gerade geschehen könnte, bietet zum einen der kurze Text, zum anderen die Beschreibung der Seitenzahlen an den Aufklebern. Der Leser KANN sie so nutzen, muss es aber nicht. Vielleicht ist die Geschichte ja in Wahrheit eine ganz andere? Das Leben steckt voller Überraschungen! Welche Geschichte würdest du erzählen? Welche Abenteuer sollen deine Ninja erleben?

    Die Altersempfehlung liegt bei etwa sechs Jahren. Dieses finde ich durchaus angemessen. Kinder in diesem Alter werden vermutlich den größten Spaß an dem Heft haben. - Und die Eltern sich freuen, dass Kühlschrank & Co. endlich einmal nicht beklebt werden. ;-)

    ~°~ Fazit ~°~

    Ein schönes Büchlein mit vorgegebener Geschichte, welches dennoch viel Potential für eine eigene Handlungsstränge zulässt. Eine tolle Geschenkidee für Ninja-Fans und alles-mit-Sticker-Verzierer.

  23. Cover des Buches Eine Entdeckungsreise durch die Bibel (ISBN: 9783868276497)
    Dave Strehler

    Eine Entdeckungsreise durch die Bibel

     (8)
    Aktuelle Rezension von: danielamariaursula

    Die Bibel mit dem Alten und Neuen Testament sollte eigentlich inhaltlich bekannt sein und doch kennen sie immer weniger Kinder. Heutzutage steht bei uns in Rheinland-Pfalz auch keine Bibel mehr auf der Schulbuchliste. Erst ab der 5. Klasse und dann ist es die Standard-Bibel. Aber können Unterstufenschüler sie schon so richtig verstehen und etwas mit ihr anfangen?

    Dieses Buch versteht sich als Arbeitshilfe. Sie hilft Kindern einen leichteren Zugang zur Bibel und ihre doch recht eigene Sprache zu finden. Sie erklärt und schafft Querverweise. Es wird kurz in kindlich verständlicher Sprache der Inhalt vom Alten zum Neuen Testament zusammengefasst und immer wieder aufgefordert die entsprechenden Stellen in der Bibel nachzulesen. Hierbei wird besonders auch ein Augenmerk darauf gelegt, daß einige Stellen im Neuen Testament, bereits im Alten Testament angekündigt werden. Das heißt, daß sich die Prophezeiungen des Alten Testamentes mit Christi Geburt, Leben, Wirken, Tod und Auferstehung erfüllten.

    Dabei wird die sehr bildliche Sprache der Bibel beibehalten und ich war mal wieder erstaunt, wie martialisch das Alte Testament eigentlich ist. Wie oft dort Kriege mit Gottes Willen und Unterstützung gerechtfertigt werden. Meine Tochter fand das jetzt nicht sonderlich verwunderlich. Sie fand es richtig klasse, daß es einen wirklich guten Überblick über die Zusammenhänge in der Bibel gibt. Durch Stammbäume werden für sie einzelne, ihr bekannte Geschichte mit einander verknüpft.

    Meine Tochter findet dieses Buch ganz große klasse und sie hat auch schon ihrer nunmehr ehemaligen Religionslehrerin davon vorgeschwärmt, die es sich nun auch in den Sommerferien anschauen will. Sie findet es sehr gut verständlich. Die Tabellen in denen z.B. Gottes Gebote aufgelistet werden, Landkarten in denen man die Verteilung der 12 Stämme auf das Land erkennen lassen, machen die Geschichten für Kinder und Erwachsene viel greifbarer und erhöhen den Bezug.

    Die vorgenommenen Interpretationen sind mir bisweilen zu wörtlich, aber meine Tochter scheint es so deutlich besser begreifen zu können, als wenn ich es ihr abstrakter erklären würde. Daher habe ich auch kritische Anmerkungen z.B. zur Schöpfungsgeschichte mit Eva die aus einer Rippe Adams geformt wurde, mir verkniffen.

    Ich habe immer wieder gemerkt, daß das Alte Testament zwar sehr viel dramatischer und abenteuerlicher ist, mir das Neue Testament aber deutlich mehr liegt, auch wenn einige Gleichnisse für mich ebenso schwer zugänglich sind, wie für seine Jünger (an dem Gleichnis vom verlorenen Sohn knabbere ich immer wieder von Neuem). Für Unterstufenschüler scheint es aber genau richtig zu sein und eine gute Motivation auch mal in die „richtige“ Erwachsenen Bibel einen Blick zu werfen und sich nicht gleich von den vielen dünnen Seiten und der kleinen Schrift abschrecken zu lassen.

    Aber auch wenn natürlich die Geschichten von Jona und dem Wal, oder dem sich vor Mose teilenden Meer echte Sensationen sind, steht das Neue Testament dem ja eigentlich in nichts nach. Das Pfingstwunder ist nicht minder spektakulär, doch die dahinter stehende Botschaft fällt mir deutlich leichter mit meiner Tochter zu besprechen. Das Liebesgebot des Neuen Testamentes liegt mir einfach mehr, als die kriegerischen Verwicklungen des Alten Testamentes. Aber, während ich es vorlas hatte ich das Gefühl, daß ich die Konflikte im Nahen Osten, ihre Wurzeln und jeweiligen Rechtfertigungen deutlich besser nachvollziehen kann. Insofern war es für mich schon sehr interessant und aufschlussreich noch mal einen Überblick über das Alte Testament in gekürzter Form zu erhalten. Dabei wird in dieser Entdeckungsreise auch ein anderer Schwerpunkt gesetzt, als in den üblichen Kinderbibeln.

    Es war eine Lektüre und Bibelarbeit, die mich oft nachdenklich gemacht hat, während meine Tochter das Gefühl hatte, daß ihr ganze Kronleuchter aufgingen, weil für sie Zusammenhänge und Verknüpfungen geschaffen wurden, die ihr bislang noch keiner so aufgezeigt hatte. Auch für mich waren gerade die Stammbäume und die Karten, die ihre Verteilung über das Land aufzeigten wirklich interessant.

    Ein für mich wirklich bemerkenswert anderer Anknüpfungs- und Schwerpunkt für eine Bibelarbeit mit Kindern.

    Ein wirklich beachtliches Werk für die Bibelarbeit mit Kindern, daß mir bisweilen die Bibel ein wenig zu wörtlich nimmt, aber dennoch wirklich empfehlenswert ist. Daher gebe ich ihm gerne 4 von 5 Sternen und meine Tochter 5 von 5 Sternen.

  24. Cover des Buches Das Buch mit der Lupe: Mein Körper (ISBN: 9783473555079)
    Nancy Dickmann

    Das Buch mit der Lupe: Mein Körper

     (40)
    Aktuelle Rezension von: sutane

    Mit dem Buch"Das Buch mit der Lupe – Mein Körper" vom Ravensburger Verlag entdecken die jungen Zuhörer/Leser wie es in ihrem Inneren aussieht.


    Auf den insgesamt 23 dicken Pappseiten wird das wesentliche, was es zum Körper zu wissen gibt, kindgerecht erklärt.

    Jeweils auf einer Doppelseite beschäftigt sich das Buch mit dem Skelett, dem Blutkreislauf, der Verdauung, der Lunge und der Atmung, dem Nervensystem, den Sinnen und Gehirn. 3 Einzelseiten geben einen sehr guten Überblick über: ein Kind entsteht, die Abwehrkräfte und zum Schluss wie man gesund bleibt.


    Neben den vielen Informationen, auch mit entsprechenden Fachbegriffen, wird das Buch durch die zahlreichen und großflächigen, aber zum Teil gewöhnungsbedürftigen Darstellungen geprägt.

    Was aber für die empfohlene Altersklasse völlig i.O. ist.


    Das besondere an diesem Buch: die Lupe.

    Dabei handelt es sich um ein Quadratische Pappe, in deren Mitte eine Lupe ausgeschnitten und aufgezeichnet ist. Wird die Lupe bewegt, bewegt sich eigentlich die quadratische Platte hin und her. Diese verhakt sich leider öfters, leider kann man die Ecken nicht gut damit "ausleuchten".

    Mein Kind hat sich öfters gewünscht, dass man sich auch das komplette versteckte Bild ansehen kann, dies ist aber leider nicht möglich.



    Für mein Kind ist die Art und der Umfang dieses Buch völlig ausreichend. Es erhält erste z.T. sehr detaillierte Einblicke in den Körper, den Organen und ihren Funktionen und Abläufen.

    Spannend fanden wir das Thema Blutkreislauf– Venen, Arterien, sauerstoffarmes und sauerstoffreiches Blut.

    Die Lupe findet es spannend, auch wenn diese sich nicht immer leicht bewegen lässt.

    Die bunten Körper-Darstellungen kommen ebenfalls sehr gut an.


    Mein Kind liebt dieses Buch und nimmt es häufig zur Hand, von ihm hätte es 5 Sterne bekommen. Von mir nur 3, daher in Summe 4.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks