Bücher mit dem Tag "interior"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "interior" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches INTERIOR LOVE: Liebe & Interior (ISBN: 9798717243896)
    Antje Tinhof

    INTERIOR LOVE: Liebe & Interior

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Evelyn_Ziebuhr

    Durch ihre Vermieterin und Freundin komm die Gelegenheitsjobberin und Weltenbummlerin Rena zu einem Putzjob bei einer reichen, alten Dame. Wie es der Zufall will, entdeckt sie beim herunterfahren des PCs der Dame eine noch nicht abgeschickte E-Mail an deren Sohn, der eine Innenarchitektin für die Renovierung seiner Wohnung sucht. Kurzentschlossen ändert Rena die Mail ab und gibt sich als Interior Designerin aus. Nicht ahnend, welche Folgen dies für sie und den Sohn und Geschäftsmann Theo hat. Denn die beiden verbringen sehr viel Zeit miteinander, da Rena ja den Geschmack von Theo kennenlernen muss um dementsprechend seine Wohnung zu gestalten. Als dann Theos Ex auftaucht, wirbelt dies bei Rena alles durcheinander, denn da ist auch noch Theos Kollege Alex, der ein Auge auf Rena geworfen hat. Wird Rena mit ihrer Lüge durchkommen und kann sie Theos Herz trotzdem erobern….?

     

    Fazit / Meinung:

    Das Buch hat 166 Seiten, eingeteilt in mehrere, kurze Kapitel, die alle eine Überschrift haben, damit man weiß, um was es sich im jeweiligen Kapitelt handelt. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Ein kleines, feines Buch, welches sich prima zwischendurch lesen lässt. Erzählt wird das Buch in der Ich-Form aus Renas Sicht.

    Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und konnte prima abschalten und das Buch einfach nur genießen.

    Von mir gibt’s eine klar Leseempfehlung und 5 Sterne!!

  2. Cover des Buches Immobilien fotografieren: Das vollständige Handbuch für Fotografen und Verkäufer (ISBN: B085NV1RN1)
    Sebastian Sonntag

    Immobilien fotografieren: Das vollständige Handbuch für Fotografen und Verkäufer

     (6)
    Aktuelle Rezension von: CaroCarrera

    Im Vorwort ist angegeben, dass der Text zweiteilig aufgebaut ist. Einmal gibt es einen roten Teil am Anfang jedes Kapitels mit den nötigsten Informationen und der schwarz geschriebene Teil gibt eine detaillierte Anleitung. Ich persönlich habe dieses Buch als E-Book gelesen und mein E-Book-Reader kann alles leider nur in schwarz-weiß abbilden. Daher kann ich zu den farblichen Aspekten in diesem Buch leider nichts sagen.

    Die Bilder, die im Buch abgebildet sind, finde ich dennoch sehr ansprechend und sie lockern alles ein wenig auf. Sie sind teilweise etwas dunkel, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass mein Reader die Bilder nur schwarz-weiß anzeigt. Dadurch sind die Bilder im Kapitel Bildbearbeitung bei mir sehr schwierig zu erkennen. Ansonsten wären die Bilder mit Sicherheit sehr hilfreich, um die Erklärungen besser nachvollziehen zu können.

    Mein Reader hat die einzelnen Seiten in verschiedenen Schriftgrößen angezeigt, ich schätze jedoch, dass es daran lag, dass ich die Datei als PDF bekommen habe und die Formatierung daher nicht mehr passt.

    Es gibt mehrere Stellen im Buch, die nach hinten verweisen. Dies wird zum Beispiel mit den Worten „kommt gleich noch“ gemacht. Ich hätte es schöner gefunden, wenn der Abschnitt dann jeweils vorher gekommen wäre, so dass nicht auf etwas verwiesen wird, was noch unbekannt ist.

    Es gibt zu den einzelnen Kapiteln eine Kurzfassung, z.B. zu den Kamera Einstellungen und dem Bildaufbau.

    Ich hätte diese Kurzfassung lieber am Ende des Kapitels und nicht am Anfang gelesen. Irgendwie hatte ich so den Eindruck von einem „Spoiler“ und hatte nicht mehr so ein großes Interesse mir das Kapitel durchzulesen, schließlich kannte ich die „wichtigen“ Punkte bereits. Zwar finde ich die Idee, dass die nötigsten Informationen quasi als Kurzanleitung am Anfang erscheinen grundsätzlich nicht schlecht, aber ich finde sie hätten am Ende des Kapitels besser gepasst. Dann wäre es eher eine Zusammenfassung des Kapitels gewesen und ich hätte mir das Gelesene noch einmal durch den Kopf gehen lassen können. Bei einem erneuten Lesen wüsste ich ja, wo ich die gesuchten Informationen finde und könnte den Rest überspringen.

    Nichtsdestotrotz finde ich es gut, dass es eine Kurzfassung gibt, in der die wichtigsten Aspekte gesondert aufgeführt werden. Ob sie nun vorne oder hinten steht, ist wirklich eine Geschmackssache.

    Insgesamt fand ich das Buch sehr informativ und interessant! Ich bin absolut kein Profi und konnte einige Sachen lernen, über die ich mir zuvor noch gar keine Gedanken gemacht habe.

    Als ich das Buch begonnen habe, war ich etwas irritiert, wie schnell ich vorankomme, da ich gedacht hatte, dass das Buch einen größeren Umfang hat. Bei dem Titelzusatz „Das vollständige Handbuch für Fotografen und Verkäufer“ habe ich nicht damit gerechnet, dass das Buch laut Inhaltsverzeichnis lediglich 47 Seiten beinhaltet. Irgendwie habe ich da mehr erwartet.

    Für mich als Amateur-Fotografin war der Umfang dennoch genau richtig. Ich wurde nicht mit Informationen erschlagen und es wurde ein Überblick über die wichtigsten Aspekte gegeben.

    Jedoch gehe ich davon aus, dass erfahrenere Fotografen bereits vieles aus dem Buch kennen und daher möglicherweise nicht so einen großen Erkenntnisgewinn davontragen.

    Als Einstieg in die Immobilienfotografie kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen.

    Ich habe dieses Buch (E-Book) als kostenloses Leseexemplar erhalten, was meine Rezension jedoch nicht beeinflusst hat. Für die Bereitstellung des E-Books möchte ich mich an dieser Stelle herzlichst bedanken!

  3. Cover des Buches Seaside Interiors (ISBN: 9783822847565)
    Diane Dorrans Saeks

    Seaside Interiors

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Wohnen in der Stadt (ISBN: 9783766717702)
    Hilary Mandleberg

    Wohnen in der Stadt

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Ein Zimmer für SIE allein (ISBN: 9783836925969)
    Chris Casson Madden

    Ein Zimmer für SIE allein

     (3)
    Aktuelle Rezension von: PapierLiebhaber
    Dieses Buch portraitiert 38 Frauen in Bildern und Texten. Es zeigt private Orte der Einkehr, des Auftankens und des wieder zu sich Findens. Fotografien meist von Jennifer Lévy Man muss bei diesem Buch bedenken, dass die erste Auflage 1997 erschienen ist. Das relativiert möglicherweise einige meiner Kritikpunkte, die ich aber trotzdem anbringen möchte. Auf mich haben die Fotografien verstaubt und technisch nicht gut umgesetzt gewirkt. Teilweise unscharf und mit schlecht gewählten Bildausschnitten sind sie unruhig und konfus. Allerdings strahlen die meisten (vielleicht aus den eben genannten Gründen) eine intime Authentizität aus. Man meint, dass einige Frauen selbst ihre liebsten Stellen fotografiert haben. Dies erzeugt einen Charme, der eher an ein Familienalbum erinnert, allerdings nicht an kunstvolle Fotografie. Aber vielleicht ist das für den Zweck des Buches auch gar nicht notwendig. Texte von Chris Casson Madden (übersetzt von Gisela Sturm) Die Texte unterstreichen gelungen die Intimität, die die Bilder erzeugen. Sie sind gespickt mit Zitaten aus den Interviews, die die Autorin mit den Frauen geführt hat. Kleine Anekdoten und Hintergrundinformationen rücken die Frauen und ihr Leben in den Fokus. Dieses Buch will kein (reines) Einrichtungsbuch sein, sondern Frauen zeigen, die sich selbst ein frohes, ausgeglichenes Leben gönnen. Die Autorin will aufmuntern, sich selbst das in sein Leben zu holen, was man braucht. Das kann ganz unterschiedlich ausfallen, doch es ist wohl immer ein Wechsel zwischen der Welt außerhalb, ihren Ansprüchen und Erwartungen und der Welt, die wir in uns oder in unseren Räumen kreieren. Passend eingeleitet wird diese Haltung durch ein schönes Zitat von Anne Morrow Lindbergh aus „Muscheln in meiner Hand“. Layout von Dania Martinez Davey Mein (wahrscheinlich persönliches) Empfinden beim Arbeiten mit diesem Buch war, dass es dem Leser die Lektüre nicht immer einfach macht. Es gibt eine Inhaltsangabe, was ich immer sehr begrüße, doch leider sind auf vielen Seiten die Seitenzahlen nicht gesetzt, das Register war für mich nicht hilfreich und die Anordnung von Text und Bild sind suboptimal. Auch der Einband wirkt verstaubt. Fazit Zusammenfassend muss ich leider sagen, dass ich mit diesem Buch nicht wirklich warm geworden bin. Das Thema finde ich allerdings so interessant und inspirierend, dass ich mich versöhnen lasse und über äußere Mängel hinweg sehe. Ich begnüge mich mit den wenigen Fotografien, die mir zusagen, und konzentriere mich auf den Geist, den das Buch verströmt. Ein Zimmer für SIE allein, Frauen und ihre Refugien, Chris Casson Madden, Gerstenberg Verlag, ISBN 978-3-8369-2596-9, D 16,95 €
  6. Cover des Buches Moroccan Interiors (ISBN: 9783822847527)
    Lisa Lovatt-Smith

    Moroccan Interiors

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches new light design (ISBN: 9783937718200)

    new light design

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks