Bücher mit dem Tag "isolde"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "isolde" gekennzeichnet haben.

22 Bücher

  1. Cover des Buches Nights of Crowns - Spiel um dein Schicksal (ISBN: 9783473585670)
    Stella Tack

    Nights of Crowns - Spiel um dein Schicksal

     (642)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_Quandt

    Achtung Spoiler! :)


    In „ Night of Crowns, Spiel um dein Schicksal“ geht es um Alice, die durch bisher unerklärliche Weise, Spielerin in einem Realen Schachspiel zweier vermeintlicher Inernate wird. Chesterfield und St.Burrington.

    Auf welche Seite wird es Stella ziehen? Kann einer der beiden Könige sie für sich gewinnen?



    Ich bin sehr gut in „ Night of Crowns, Spiel um dein Schicksal“ hereingekommen.

    Die Geschichte wird aus der Sicht der Hauptprotagonistin Alice geschrieben, was dem Leser einen guten Blick der Slavin bietet.

    Zwischendurch hätte ich mich aber auch sehr über ein Kapitel aus Vincents und Jacksons Sicht gefreut um einfach ein bisschen mehr über die Pläne und Gedanken der beiden Könige zu erfahren.

    Durch den guten Schreibstil und die permanent aufgebaute Spannung, lässt sich das Buch sehr flüssig und gut lesen. Hätte ich es nicht in einer Leserunde gelesen, wäre ich sicherlich an einem Abend durch gewesen.

    Von Anfang an habe ich den Kater Curse in mein Herz geschlossen. Ich mag einfach seine direkte Art und seinen nicht ganz so gut vorhandenen Charme :D Ich bin weiterhin neugierig was er noch für eine Rolle in der Geschichte spielen wird.

    Die zwischen den Kapiteln eingeschonen Fakten und Regeln über das Schachspiel haben mir sehr gut gefallen, sie haben einen guten Überblick über das gesamte Spiel gegeben.



    Ein absolutes Hightlight dieses Buch! Kann es auch sehr sehr sehr empfehlen! :)

    Die Mischung aus ein bisschen Romantik, und dem Realen Schachspiel ist einfach ein perfektes Zusammenspiel :)



  2. Cover des Buches Nights of Crowns - Kämpf um dein Herz (ISBN: 9783473585694)
    Stella Tack

    Nights of Crowns - Kämpf um dein Herz

     (246)
    Aktuelle Rezension von: readisthelife

    Night of crowns – Kämpf um dein Herz ist der finale Band der Night of crowns Dilogie von Stella Tack. Es geht direkt dort weiter, wo der erste Band aufgehört hat.
    Wir erfahren wie das Spiel um Leben und Tod weitergeht und erfahren so einiges über Alice, Jackson, Vincent und über viele viele mehr.
    Auch im zweiten Band wird die Geschichte wieder aus der Ich-Perspektive von Alice erzählt, darüber hinaus erfährt man durch Alice´Träume so einiges.
    Anfangs verwirrten mich die Träume ein bisschen, denn es war für mich nicht immer ganz eindeutig, was war nun ein Traum und was war Realität.

    Der Schreibstil hat mich wieder an das Buch gefesselt und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Wenn wir mal ganz ehrlich sind, dann muss ich sogar zugeben, dass ich den zweiten Teil sogar so gut wie an einem Stück gelesen habe, denn ich war so gefesselt und fasziniert und ich wollte einfach hinter all die Geheimnisse kommen.

    Alice und Vincent mussten nun im zweiten Band quasi zusammen arbeiten, was mir sehr gut gefallen hat, denn dadurch konnte man auch Vincent etwas besser kennenlernen und konnte teilweise sogar nachvollziehen, warum er ist wie er ist bzw. warum er teilweise eben so gehandelt hat.

    Ein Plotttwist jagte den nächsten! Wenn man gedacht hat- ja jetzt habe ich´s nun bin ich dem Fluch auf der Spur, dann hatte man ein paar Seiten weiter schon wieder ganz andere Gedanken und teilweise mehr Fragezeichen im Kopf wie vorher!

    Auch dieses Mal kamen die Gefühle nicht zu kurz. Es war lustig, traurig, romantisch, sehr emotional, spannend, nervenaufreibend, brutal und gruselig! Also das volle Programm! Mir hat es beim Lesen an nichts gefehlt!

    Im ersten Band habe ich ja leider die Flucherei bemängelt, diese ist mir im zweiten Band nicht mehr ganz so präsent aufgefallen! Dafür gab´s unzählige Wortwiederholungen! Aber darüber konnte ich locker hinweg sehen, da mir sonst einfach alles an diesem Buch gefallen hat.

    Für mich war der finale Band ein absolutes Highlight! Ich habe nun auch schon einige Meinungen gelesen, aus denen hervor ging, dass der zweite Teil leider nicht an den ersten Teil herankommen würde. Dem kann ich absolut nicht zustimmen! Für mich hat der finale Band noch einmal eine ordentliche Schippe drauf gelegt und ich habe dieses Buch einfach nur geliebt! Wir bekommen einfach alles geliefert was man sich wünschen kann: Spannung, Geheimnisse, Vertrauen, Verrat, Intrigen, Freundschaft und ganz viele Gefühle und Emotionen!

    Auch Curse kommt wieder nicht zu kurz und ich muss mich einfach wiederholen- ich habe mich wirklich in einen sprechenden Kater verliebt!!! Auch wenn meine Vermutung hier voll ins schwarze getroffen hat, wer hinter Curse steckt, wurde ich bei vielem anderen dennoch so richtig überrascht.

    Auch das Ende habe ich so absolut nicht kommen sehen, dennoch bin ich happy damit, auch wenn es schon auch sehr traurig ist!

    Ich habe beim Lesen wieder alle Emotionen erlebt, die man beim Lesen nur erleben kann. Ich habe gelitten, mitgefiebert, habe mich geekelt, hatte tierisches Herzklopfen, habe mich gefreut und sehr sehr viel geweint.
    Bei mir sind keine offenen Fragen zurück geblieben und letztendlich habe ich das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendet!

    Fazit: Für mich ein absolutes Highlight! Ich habe diese Reihe geliebt und kann diese Reihe nur jedem ans Herz legen! Ein so abwechslungsreiches, spannendes, fesselndes, episches, emotionales und gleichzeitig aber auch lustiges Buch habe ich zuvor denke ich noch nicht gelesen!
    Diese Reihe ist einfach sensationell und besonders der finale Band hat mich so dermaßen gepackt und gefesselt! Am Liebsten würde ich direkt die Reihe rereaden und das will was heissen, denn ich rereade höchst selten!


  3. Cover des Buches Die fünf Gaben (ISBN: 9783551583635)
    Rebecca Ross

    Die fünf Gaben

     (114)
    Aktuelle Rezension von: wortgebunden

    "Anmutig schreitet sie über die Wolken und die Sterne kennen ihren Namen."

    Der Klappentext verrät sehr viel, aber gleichzeitig nicht zu viel, weil man nicht daraus schließlich kann was und vor allem wie es passieren wird.
    Der Anfang zieht sich sehr, vor allem wenn man den Klappentext gelesen hat. Man lernt Brienna, Magnolia und ihre Ardensschwestern kennen, nichts weiter.

    Was Brienna passiert, hätte ich nicht erwartet. Das hat mir dementsprechend gut gefallen und hab mich dann auch immer gefreut, das Buch zur Hand zu nehmen und zu lesen. Wenn ich einmal angefangen hatte, konnte ich schlecht wieder aufhören. Der Schreibstil ist super angenehm und lässt sich sehr flüssig lesen.

    Einiges war sehr vorhersehbar, anderes wieder nicht. Es war also eine interessante Mischung. An sich hat mir Brienna und die anderen Charaktere gut gefallen, aber ein paar krasse Plottwists hätten dem Buch nicht schlecht getan. Allgemein war es aber angenehm.

    Es gab natürlich auch eine Liebesgeschichte, allerdings konnte ich das am Anfang gar nicht genau hinaus kristallisieren. Man muss sich darauf einlassen, da es eben nicht „typisch“ ist. Trotzdem mochte die beiden sehr gerne zusammen.

    Einen zweiten Teil kann ich noch nicht ganz verstehen, aber deswegen bin ich umso gespannter darauf was passieren wird. Ich werde mir den Klappentext nicht durchlesen.


  4. Cover des Buches Gefrorenes Herz (ISBN: 9783646600704)
    Mirjam H. Hüberli

    Gefrorenes Herz

     (99)
    Aktuelle Rezension von: Elenas-ZeilenZauber
    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Aurelias Zwillingsschwester verschwindet und damit ändert sich ihr komplettes Leben. Ihre innere Zerrissenheit hat Hüberli dem Leser sehr plastisch näher gebracht und auch das manchmal doch recht seltsame Verhalten, welches Teenagern eigen ist, kam authentisch rüber.
    Auch die andere Charaktere werden lebendig und authentisch präsentiert - sie könnten genau so neben an wohnen.
    Nach und nach kommt der Leser gemeinsam mit Aurelia der Wahrheit auf die Spur und damit wird auch die Spannung sukzessive gesteigert. Man hat Zeit, sich zwischendurch seine eigenen Gedanken zu machen, und dann kommt die Autorin mit einer Überraschung um die Ecke, die neue Ansatzpunkte bietet und die Spannung wird wieder angezogen.
    Ich muss allerdings gestehen, dass ich schon nach der Hälfte des Buches ahnte, wer für Nataschas Verschwinden verantwortlich ist. Jedoch lese ich auch häufig Krimis und Thriller und bin recht paranoid, was mir bei der Findung des Täters äußerst hilfreich ist.
    All das verpackt die Autorin in einen lockeren Schreibstil, der mich nur so durch die Seiten fliegen ließ.
    Von mir gibt es 5 gefrorene Sterne.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus…
  5. Cover des Buches Hex Hall - Dämonenbann (ISBN: 9783802582417)
    Rachel Hawkins

    Hex Hall - Dämonenbann

     (254)
    Aktuelle Rezension von: Julia_Sorek

    Der letzte Band war mega spannend und ein toller Abschluss.
    Am Ende habe ich das Buch mit einem lächeln beendet und war froh die Reihe gelesen zu haben.
    Eine tolle Fantasie Reihe, die sich lohnt zu lesen. :) 

  6. Cover des Buches Der Thron des Nordens (Valenias Töchter 2) (ISBN: 9783551583642)
    Rebecca Ross

    Der Thron des Nordens (Valenias Töchter 2)

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Booksandmore18

    Meine Meinung zum Buch (spoilerfrei):


    Dieser zweite und finale Teil der Reihe war tatsächlich noch besser als der erste! Ich habe das Setting der Geschichte echt geliebt. Die Handlung startet nämlich an einem Punkt, an dem die meisten Bücher bereits aufhören, was echt spannend zu sehen war. Zuerst hatte ich Zweifel, ob es nicht langweilig werden würde, doch das Buch konnte mich mit vielen Wendungen überraschen und begeistern.


    Die Welt, in der die Geschichte spielt, ist sehr interessant. Die Machtübernahme durch die rechtmässige Königin Isolde hat das Land gespalten. Die einen unterstützen sie, die anderen sind dagegen. Auch müssen nun ganz viele Bürger mit dem Schrecken der Vergangenheit abschliessen und den Frieden finden. Das Worldbuilding war wirklich wundervoll und ich habe genossen, in die Welt einzutauchen.


    Die Protagonistin Brienna habe ich in diesem Teil noch lieber gewonnen. Sie ist einfach toll mit ihrem starken Charakter und der gefühlvollen Seite. Auch ihre Beziehung zu den Personen aus dem ersten Teil hat sich wahnsinnig gut entwickelt. Besonders zu Cartier konnte man erstmals die Liebe so wirklich sehen, denn im ersten Teil ist dieser Aspekt fast am Ende erst aufgekommen. Auch ihr Leben als MacQuinn ist sehr kompliziert, da sie als Allenach vielen Vorurteilen ausgesetzt ist. Besonders mit den Ereignissen am Ende ist sie wahnsinnig erwachsen umgegangen und konnte Dinge akzeptieren, die wirklich schwer zu tragen sind.


    Dieses Buch wurde aus zwei Perspektiven abwechselnd geschrieben. Ständig endeten Kapitel mit einem mini Cliffhanger und ich wollte unbedingt weiterlesen, da man jedes Mal aufs neue wieder mit Geheimnissen zurückgelassen wurde. Die zweite Perspektive erzählt die Geschichte von Cartier bzw. Aodhan Morgane. So lernt man diesen Charakter sehr gut kennen und ich konnte eine schöne Bindung zu ihm aufbauen. Auch er handelt sehr moralisch und bekommt Gewissenskonflikte mit seinen Ansichten und den Gesetzen der Insel. Und ich habe ihn und Brienna gemeinsam sehr geliebt.


    Es gab so viele interessante und spannende Momente in diesem Buch, die mich immer weiterlesen liessen. Die Ereignisse haben sich gerade gegen Ende überschlagen, sodass ich richtig mitfiebern konnte und das Buch nicht mehr weglegen wollte. Deshalb hat es für mich auch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️Sterne verdient! Mit wahnsinnig tollen Personen und einer Handlung, die mich überzeugen konnte, ist dieses Buch ein Highlight für mich.

  7. Cover des Buches Light Dragons - Drache wider Willen (ISBN: 9783802586637)
    Katie MacAlister

    Light Dragons - Drache wider Willen

     (109)
    Aktuelle Rezension von: halo123

    Erstmal zu den guten Sachen: Die Geschichte und der Inhalt waren wirklich sehr interessant. Der Wechsel zwischen Visionen aus der Vergangenheit und der Gegenwart ist gut gelungen, gerade wenn Charaktere in beiden Teile auftauchen. Die Charaktere fand ich wunderbar. Tully bzw. Ysolde, Baltic, und vor allem Jim haben mir sehr gut gefallen. 

    Die ganze Mythologie um die Drachen, den Wyer aber auch die Magier sind kreativ und interessant.

    Nun zu den Sachen die mir persönlich nicht so gut gefallen haben. Einige Szene  in denen es mehrere Charaktere gibt sind arg durcheinander und es wird gefühlt nie normal geredet das sich entweder alle Streiten oder es zu Auseinandersetzungen kommt. Hin und wieder wird auch auf Themen fokussiert wo ich mir gewünshct hätt man hätte etwas mehr von anderem wie zum Beispiel Gareth und Ruth herausgefunden. 

    Bin  schon sehr gespannt wie der zweite Band ist.



  8. Cover des Buches Nero Corleone (ISBN: 9783423625081)
    Elke Heidenreich

    Nero Corleone

     (223)
    Aktuelle Rezension von: Jana_hat_buecher

    Der kleine schwarze Kater mit der weißen Pfote wird auf einem italienischen Bauernhof geboren. Aufgrund seiner Farbe und seinem Auftreten wird er Don Nero Corleone getauft. Mit seiner Schwester Rosa macht er die Gegend rund um den Hof unsicher und schleicht sich in das Herz von zwei deutschen Touristen. Diese nehmen das Geschwisterpaar mit nach Deutschland, wo sie ein erfülltes Katzenleben verbringen. 


    Die Katzengeschichte von Elke Heidenreich ist ein Klassiker und ich habe ihn nach Jahren jetzt wieder gelesen. Ein Muss für jeden Katzenliebhaber. So eine aufmüpfige und bezaubernde Katze muss man einfach lieben. Die wundervollen Bilder von @quintbuchholz verleihen der Geschichte noch das gewisse Etwas und man möchte sofort auch einen kleinen schwarzen Stubentiger adoptieren.

  9. Cover des Buches Die achte Karte (ISBN: 9783426631621)
    Kate Mosse

    Die achte Karte

     (113)
    Aktuelle Rezension von: crimarestri
    Inhalt:

    Nur acht Motive, darunter die Liebenden, die Kraft, der Teufel – und die Gerechtigkeit. 
    Als die junge Meredith auf der Suche nach den Wurzeln ihrer Herkunft durch Paris streift, stößt sie auf ein seltenes und unvollständiges Set Tarot-Karten aus vergangener Zeit. Und eine der Karten trägt unverkennbar ihre eigenen Züge … 

    Die verblüffende Ähnlichkeit verwirrt Meredith völlig. Zufall, schließlich kann der Zeichner sie nicht gekannt haben. Aber ist es auch Zufall, dass die Karten sie ebenso in den Süden Frankreichs führen wie die wenigen Familienerbstücke, die sie besitzt?
    Liegt etwa eine Botschaft in der Karte der Gerechtigkeit? Das zumindest glaubt Meredith, als sie feststellt, dass es eine Verbindung gibt zwischen dem Tarot-Set und dem, was sie über ihre Familie herausfindet. Immer wieder taucht dabei der Name einer jungen Frau auf: Léonie Vernier. Sie entpuppt sich als die Zeichnerin der Karten. In ihren Bildern erzählt sie die Geschichte ihres Bruders Anatole und seiner großen Liebe. Eine Liebe, die ein anderer unbedingt zerstören will: Victor Constant. Und Léonie selbst ist es, die ihm, geblendet von seinem Charme, den Weg weist zu den Liebenden. Ihre Karten kennen die Wahrheit – und hundert Jahre später droht sich die Vergangenheit zu wiederholen.

    Meinung:

    Ich habe dieses Buch vor einigen Jahren als Hörbuch gehört, da mich die Geschichte jedoch schon damals sehr fasziniert hat, habe ich beschlossen es mir als gedruckte Ausgabe zuzulegen und es auch sofort gelesen. Ich wurde wieder nicht enttäuscht.

    Kate Mosse versteht es mit ihren detaillierten Beschreibungen von Menschen, Orten und Geschehnissen eine Stimmung herauf zu beschwören, dass man als Leser meint mittendrin zu sein. Besonders gut gelingt ihr das bei dem Teil der Geschichte, der die Vergangenheit beschreibt. Man taucht ein in das Leben der "besseren Gesellschaft", deren moralischen Ansichten und dem Umgang mit dem "normalen Volk". Man fühlt mit den Protagonisten, ihre Freude und ihr Leid. Aber man hat auch die Umgebung in der die Handlung spielt jederzeit direkt vor Augen (sofern man über die entsprechende Phantasie verfügt). 
    Die Menschen und Gegebenheiten im heute wirken im Vergleich dazu eher berechenbar, dies mag jedoch daran liegen, dass man diese Zeit selbst kennt und darin lebt. 
    Manch einem mag diese, ich will es mal Detail-Versessenheit nennen, zuviel sein. Für meinen Geschmack ist sie jedoch genau passend.
    Die Autorin hat es mal wieder geschafft eine spannende Geschichte in einen historischen Rahmen einzufügen und den Bogen zur Gegenwart zu schlagen.

    Fazit:

    Ich glaube es wird nicht das letzte Mal sein, dass ich dieses oder eins der anderen Bücher von Kate Mosse lesen werde. Von mir eine klare Lese-Empfehlung.
  10. Cover des Buches Flamme und Harfe (ISBN: 9783442376261)
    Ruth Nestvold

    Flamme und Harfe

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Keltica

    Flamme und Harfe

    Inhalt:
    Sie hatten jeden Grund sich zu hassen – doch ihre Liebe sollte die Welt verändern …
    Einst, zu einer Zeit jenseits der Geschichte, saß eine Frau, so schön wie der Mond, auf einem Pferd und betrachtete ein Feuer. Das Feuer ist Teil der Geschichtsschreibung. Die Frau jedoch ist Teil der Legenden … Tristan und Isolde, Tristram und Isot, Essylt und Drust, Yseult und Drystan: Die Namen haben sich im Laufe der Zeit geändert, Liebende aber waren sie immer – und ihr Schicksal wurde nie vergessen. Die meisten Erzählungen über sie beginnen mit dem Mann. Diese beginnt mit der Frau.

    Die Autorin:
    Ruth Nestvold, geboren in Colville, Washington, USA, lebt seit über dreißig Jahren in Deutschland. Nach ihrer Promotion in Anglistik an der Universität Stuttgart hat sie einige Jahre an verschiedenen deutschen Universitäten gearbeitet, bis sie 1998 am Clarion West Writers Workshop in Seattle, Washington teilnahm. Seither sind ihre Kurzgeschichten und Novellen in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien erschienen, u.a. in Asimov's, Realms of Fantasy, Strange Horizons, Fantasy and Science Fiction und Gardner Dozois's Year's Best Science Fiction. Ihre Fiktion wurde für die Science Fiction- und Fantasy-Auszeichnungen Nebula, Tiptree und Sturgeon nominiert. Die italienische Übersetzung ihrer Novella "Looking Through Lace" gewann den "Premio Italia" für den besten internationalen Roman. 2009 ist die Übersetzung Ihres Romans "Yseult" als Flamme und Harfe bei Penhaligon erschienen. Einige ihrer Romane und Kurzgeschichten sind jetzt als Ebooks erhältlich. Sie lebt mit ihrem Ehemann in Stuttgart in einem Haus mit Turm und freut sich über die Papageien von Bad Cannstatt.

    Fazit:
    Die wohlbekannte Legende von Tristan und Isolde erscheint hier in einem neuen Kleid und spielt auf der Insel Eriu. Die alten Götter und Göttinnen werden noch verehrt, an Beltane Feuer und Samhain Feste singen Barden ihre Lieder. Druiden, Zauberei und die Macht der Frauen, die die Hüterinnen der Alten Bräuche sind, können wir miterleben. Aber man ahnt auch, dass diese Welt bald der Vergangenheit angehören wird, denn die Römer bringen den christlichen Glauben auf die Insel mit.

    Mir hat dieses Buch viel schöne Lesestunden in einer zauberhaften, aber auch rauen, längst vergangenen Welt. Eine traurige Liebe zweier Seelen, ähnlich schicksalsreich und tragisch, wie die von Abelard und Heloise, voller Intensintät und Magie. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

    Es gibt für mich nach Marion Zimmer Bradleys "Nebel von Avalon" Reihe, kein verzaubernderes Buch als "Flamme und Harfe".

    Sieh haben in meinem Bücherregal einen Ehrenplatz! ;-))
  11. Cover des Buches Die schönsten Rittersagen des Mittelalters (ISBN: B0000BFQEX)
  12. Cover des Buches Nero Corleone (ISBN: 9783844531428)
    Elke Heidenreich

    Nero Corleone

     (31)
    Aktuelle Rezension von: kinderbuchschatz

    Ist das Cover dieses Hörbuchs „Nero Corleone“ nicht unglaublich süß? Als Katzenliebhaber hat es uns direkt in seinen Bann gezogen und neugierig auf die Geschichte gemacht.

    Inhalt: Der schwarze Kater Nero wurde an einem in Italien geltenden Unglückstag geboren: einem Freitag, den 17.11. bei Blitz und Donner. Ob das ein Omen ist? Den Zusatz „Corleone“ ( Löwenherz ) trägt er mit Stolz, beruht er doch auf seiner mutigen Natur. So tanzen auch alle Tiere auf dem italienischen Bauernhof nach seiner Nase. Doch Nero möchte die ganze Welt erobern und zieht alle Kater-Register, bis das deutsche Touristenpaar Isolde und Robert, ihn und seine tollpatschigen Katzenschwester Rosa mit nach Hause holen. Dort ist das Abenteuer noch lange nicht zu Ende...


    Fazit: Nur wenige Autoren können ihre Geschichte selbst mit so viel Charme erzählen wie Elke Heidenreich. Jedem Tier haucht sie einen unverwechselbaren Charakter ein. Die Geschichte berührt, erfreut und lässt das Ende unvorhersehbar. Für Katzenfreunde natürlich ein besonderes Vergnügen, da man den Schelm Nero direkt ins Herz schließt. 💕 

  13. Cover des Buches Triumph dem tapferen Troubadour (ISBN: 9783551552983)
    Gerald Morris

    Triumph dem tapferen Troubadour

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Tristan und Isolde (ISBN: B0027CYYH4)
    Hans W. Fischer

    Tristan und Isolde

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Die Makler-Mafia (ISBN: 0886974439820)
    Stefan Wolf

    Die Makler-Mafia

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Nero Corleone kehrt zurück (ISBN: 9783446236615)
    Elke Heidenreich

    Nero Corleone kehrt zurück

     (57)
    Aktuelle Rezension von: JeannasBuechertraum
    Nachdem man im ersten Band die Geschichte von Nero erfährt, bekommt nun sein früheres Frauchen Isolde die Hauptrolle. Sie ist nach Italien zurückgekehrt. Älter, Perspektivlos und ohne Robert. Natürlich hofft sie darauf ihren Rabauken mit der weißen Pfote wieder zu treffen aber dies bleibt zunächst Vergebens. Unterdessen lernt sie eine kleine graue Katzen kennen, die sich in ihr Herz schleicht - und dann.. kehr Nero zurück.


    Ich bin 26. Es ist 20 Jahre her das ich Nero lieben lernte und erst 6 Jahre nach der veröffentlichten Fortsetzung erfahre ich von selbiger. Jetzt bin ich erwachsen und noch genauso begeistert von Elke Heidenreichs Geschichte wie als Kind. Die Geschichte ist mit mir gewachsen - und obwohl das ganze ein Kinderbuch ist, lässt sich das ganze recht Erwachsen lesen. Heidenreich hat eine ganz spezielle Art des Formulierens. Die Wortwahl ist fast schon künstlerich angehaucht und durchzogen von Lehren fürs Leben.


    Das Ende ist wundervoll - es zeigt das nicht alles einfach ist und man auch mal alles so nehmen muss wie es kommt. Das Leben kann sich immer ändern - aber was zusammengehört, bleibt über kurz oder lang auch zusammen. 


    Ich hätte mir ein bisschen mehr Nero gewünscht - der Titel wird der Geschichte demnach nicht ganz gerecht - aber die Bilder sind wie immer ein Traum und Isoldes Geschichte hab ich durchweg geliebt =)
  17. Cover des Buches Twilight of Avalon (ISBN: 1416589899)
    Anna Elliott

    Twilight of Avalon

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Der Zauber von Erin (ISBN: 9783404202072)
    Diana L. Paxson

    Der Zauber von Erin

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Bini1005
    TRISTAN UND ISOLDE Eine wunderschöne Nacherzählung von der Sage von Tristan und Isolde. Fans von Marion Zimmer Bradley werden dieses Buch sicher mögen.
  19. Cover des Buches Nach fünf Jahren (ISBN: 9783940357069)
    Herbert Schlüter

    Nach fünf Jahren

     (5)
    Aktuelle Rezension von: jess020
    Herbert Schlüters Roman handelt hauptsächlich von Peter, seiner älteren Cousine Victoria und den gemeinsamen Freunden, Robert und Isolde. Die Freunde treffen sich "Nach fünf Jahren" wieder und so einiges hat sich verändert... Insgesamt fand ich das Buch sehr schön und, ich weiß auch nicht, irgendwie "süß"...es dauert durch den Schreibstil zwar ein bisschen, bis man sich in das Buch eingelesen hat und alle Beziehungen verstanden hat, doch trotz der Tatsache, dass die Handlung doch eher traurig und melancholisch ist, ist es ein wirklich gelungenes Buch, welches sich schnell liest. Leider - hätte gern weiter gelesen.
  20. Cover des Buches Adobe Photoshop CS Next (ISBN: 9783827331588)
    Isolde Kommer

    Adobe Photoshop CS Next

     (2)
    Aktuelle Rezension von: sascha_basmer
    Adobe Photoshop CS6 ist nicht erst seit gestern auf dem Markt und so ist es sicher auch für keinen eine neue Information, dass die neue Version der professionellen Bildbearbeitungssoftware einige Neuerungen mit sich bringt. Neben Verbesserungen was die Performance des Programms betrifft, haben sich auch offensichtliche Dinge in der Bedienungsoberfläche und bei so manch einem Werkzeug geändert. Allen voran genannt seien hier das Freistellungswerkzeug und die Formwerkzeuge, bei denen sich wirklich Grundlegendes geändert hat. Das Buch "Adobe Photoshop CS6 – Der Einstieg" von Isolde Kommer und Dilek Mersin, geht auf diese Neuerungen ein. Aber nicht nur das! Es ist ein Buch, das einem Neuling in der Bildbearbeitung aufzeigt, wie man einfach und effizient mit der durchaus komplizierten Software Photoshop CS6 arbeitet. Angefangen bei den Grundlagen der digitalen Welt - den Dateiformaten, Farbmodellen und ähnlichem - geht es über die Basics von Photoshop, zu den einzelnen Elementen, die die Software bietet. Auch die mit dem Erwerb mitgelieferte Software für die Bildverwaltung, Adobe Bridge, sowie das Plug-In Adobe Camera RAW, welches der Entwicklung von RAW-Dateien dient, finden in diesem Buch in je einem Kapitel, ausreichend Platz für die Erklärung der Funktionsweise. Dass in einem Buch zu Adobe Photoshop die einzelnen Werkzeuge, Filter und Füllmethoden besprochen werden, setzt sicher jeder voraus. Auch der Umgang mit Ebenen, Ebenenmasken und Textwerkzeuge, dürfen in einem solchen Buch natürlich nicht fehlen. Einstellungsebenen, Kanäle , Auswahlen und Filter, finden in dem Buch ebenso ausreichend Platz um die grundliegenden Kenntnisse an den Leser zu vermitteln, wie die Retusche von Bildern oder deren Ausgabe auf Papier bzw. dem World Wide Web. Allerdings muss hierzu gesagt sein, dass einige dieser Themenbereiche schon eigene dicke Bücher füllen können und so werden die Themen hier nur auf die Basics reduziert, die man benötigt um arbeiten zu können. Um die reine Theorie in der Praxis anwenden zu lernen, ist das Buch gespickt mit vielen kleinen Workshops, dessen Bildmaterial man sich von der Verlagsseite herunterladen kann. Fazit: Hat man sich die Software Adobe Photoshop (nicht zwangsläufig in der Version CS6) gegönnt, jedoch kaum Erfahrung im Umgang mit dieser umfangreichen und mächtigen Software, sollte man die paar Euros für dieses Buch sicher investieren. Ein ausführliches Handbuch und ebenso ein ideales Nachschlagewerk für den Einstieg in die Bildbearbeitung mit Photoshop.
  21. Cover des Buches Das Herz des Königs (ISBN: 9783404921874)
    Viola Alvarez

    Das Herz des Königs

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Danny
    Jeder kennt die Geschichte von Tristan und Isolde. Daraus ist auch König Marke, König von Cornwall, dem lesenden Publikum bekannt. In Viola Alvarez´ Roman erfahren wir nun seine Lebensgeschichte und erfahren von der arrangierten und unerfüllten Ehe zu Isolde, die ihn mit seinem Neffen Tristan betrog und von seiner wahren Liebe, der Hofdame Brangaene. Alvarez zeichnet Markes Wandlung von einem gefallsüchtigen und ehrgeizigen zu einem umsichtigen und weisen Herrscher nach und zieht den Leser somit schnell in seinen Bann. Ich war von diesem Buch begeistert und fand es sehr unterhaltsam. Wundervoll geschrieben und sehr einfühlsam berichtet sie aus seinem Leben. Absolut lesenswert!
  22. Cover des Buches Paare (ISBN: 9783806725117)
    Barbara Sichtermann

    Paare

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Bibi1960

    "Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein ist."
    (S. 16)

    Halb verborgen unter vielen anderen Büchern wartete das Buch
    „50 Klassiker: Paare - Die berühmtesten Liebepaare“ im öffentlichen Bücherschrank unseres Stadtteils auf einen neuen Leser. Mehr aus Neugier als aus wirklichem Interesse nahm ich es mit.

    Bei Durchblättern entpuppte es sich aber als wahrer Schatz. In 50 Kurzessays stellt Barbara Sichtermann bekannte (Liebes)Paare vor. Beginnend mit „dem“ Paar der biblischen Geschichte, Adam und Eva, führt sie den Leser durch die Jahrhunderte und lässt ihn teilhaben an wahrer Liebe, Leidenschaft, Leiden, Sehnsucht und Trennung und das immer vor dem Hintergrund der damaligen Zeit.

    Zuerst hatte ich nur vor, die Geschichten einiger interessanten Paare zu lesen, aber dann war ich so gefangen, dass ich alle 50 Lebensgeschichten hintereinander weggelesen habe. Hier ist ein Sachbuch so spannend wie ein Roman. Zudem ist das Buch reich bebildert und wird ergänzt durch Faktenseiten und ein Glossar. Einfach nur interessant und herrlich!!

    Nun haben die „50 berühmtesten Liebespaare“ einen festen Platz in meinem Bücherregal bekommen und müssen nicht mehr im Bücherschrank ihr Dasein fristen…

  23. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks