Bücher mit dem Tag "jeff"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "jeff" gekennzeichnet haben.

43 Bücher

  1. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.653)
    Aktuelle Rezension von: julzpaperheart

    „Wir sind nicht das, was sie über uns sagen, Sawyer. Lass dir das nicht einreden.” (S.30)

    Sawyer und Isaac könnten unterschiedlicher nicht sein, naja eine Sache haben die beiden wohl doch gemeinsam: Ihr Ruf eilt beiden voraus; Sawyer, die Schlampe und Isaac, der Nerd, der immer noch Jungfrau ist. Doch Beide sind nicht das, was sie zu sein scheinen. Als Sawyer mitbekommt, wie einige Mädchen sich über Isaac lustig machen, küsst sie ihn leidenschaftlich, damit das Geläster der Mädchen verstummt. Isaac bittet sie kurzdarauf um Hilfe. Er will sein Image verändern und Sawyer braucht Jemanden, der ihr beim Projekt für ihren Fotografie-Kurs hilft. Doch was als Projekt beginnt, entwickelt sich schnell zu mehr…

    Der Schreibstil war locker und wunderbar zu lesen, viele Details und an einigen Stellen auch emotional und überwiegend fesselnd. 

    Die kühle, unberechenbare Sawyer ist mir bereits in den ersten beiden Teilen der Reihe aufgefallen. Man hat im Laufe der Geschichte so deutlich gespürt, dass Isaac ihr gut getan hat und die beiden einfach zusammengehören.

    Isaac hat mir in diesem Buch sooooo gefallen. Ich mochte seine schüchterne, nerdige Art und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen. Er ist einfach ein perfekter Book-Boyfriend für mich.

    Die Hintergrundgeschichte beider Protagonisten hat mich sehr bewegt und gefesselt. Ich war so gespannt, wie sich alles entwickelt und ausgehen wird. Die Liebesgeschichte der beiden war einfach zauberhaft. Das Buch hat mich emotional mitgenommen und ich konnte beim Lesen völlig in die Geschichte eintauchen. Der letzte Konflikt zum Ende hin war aber so unnötig und langatmig… Deshalb kann ich leider keine 5 Sterne vergeben, da es mich am Ende doch genervt hat und auch einige Handlungen nicht nachvollziehbar waren. Das Ende der Geschichte war aber großartig und deshalb 4,5/5 Sterne für diese wunderschöne Geschichte.

  2. Cover des Buches Soul Mates - Flüstern des Lichts (ISBN: 9783473585144)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Flüstern des Lichts

     (487)
    Aktuelle Rezension von: hauntedcupcake

    Plötzlich bohrte sich der Schatten in das Licht, als wollte er es zum Bersten bringen. Doch das Licht bäumte sich auf und drängte die Dunkelheit zurück. 

    S. 26


    Kurzrezi 

    Für mich war es das erste Buch der Autorin. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen - dennoch habe ich das Buch nach etwas um die 140 Seiten weggelegt.


    Soul Mates Band 1 gehört für mich in die Kategorie "0815 Jugend-Romantasy". Unscheinbares Mauerblümchen entdeckt, dass sie übernatürliche Fähigkeiten hat, trifft auf guten aber geheimnisvoll-düsteren Jungen, den sie aber nicht lieben darf. Als kleines Extra ist das Mauerblümchen hier auch noch ein Buchnerd, so als wäre das Buch extra für Buchliebhaber geschrieben worden. Was ja an sich schön ist, mich kann es aber nicht (mehr) abholen. Aus Desinteresse habe ich das Buch irgendwann weggelegt. Vielleicht ein andermal...

  3. Cover des Buches The Mistake – Niemand ist perfekt (ISBN: 9783492308670)
    Elle Kennedy

    The Mistake – Niemand ist perfekt

     (420)
    Aktuelle Rezension von: Anika_Cordshagen

    Ich habe mich nach Band 1 (The Deal) sehr auf dieses Buch gefreut. Es kam für mich nicht an den ersten Teil heran, ist aber auf jeden Fall trotzdem lesenswert.

    Grace fand ich irgendwie süß, ich konnte mich sofort in sie hineinversetzen. Ihre eher schüchterne Art und dazu die Vorliebe für Action-Filme - man muss sie mögen ^^ Logan mit seiner Vorgeschichte ist ein Charakter, den ich auf jeden Fall irgendwo nachvollziehen kann, bei dem es mir trotzdem ab und zu schwer fällt mich wirklich hineinzuversetzen und ihn nicht zwischendurch mal kurz für seine Entscheidungen zu verfluchen.

    Das Buch ist vom Schreibstil her wieder sehr gut. Allerdings gibt es im Mittelteil eine relativ lange Passage in den Ferien, die sie bei ihrer und er bei seiner Familie verbringt und so das Buch irgendwie an Fahrt verliert. Kurzum, die Mitte ist langweilig. Ansonsten ist es ein schönes Buch für Zwischendurch


  4. Cover des Buches Soul Mates - Ruf der Dunkelheit (ISBN: 9783473585205)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Ruf der Dunkelheit

     (253)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Nach dem Ende von Band 1 musste ich so schnell wie möglich weiterlesen. Leider hat das dann nicht so gut geklappt, doch kaum hat ich angefangen war ich schon wieder mittendrin in der Geschichte rund um Licht und Dunkelheit. Ich habe es wieder so schnell gelesen wie Band 1. Ich wollte es nicht aus der Hand legen und zwischendurch ein paar Tränen loslassen. Es war die richtige Mischung aus Spannung, Fantasy und Liebe. Ich liebe Biancas Bücher einfach so. Egal, was sie schreibt, sie schreibt sich damit jedes Mal noch mehr in mein Herz. Wundervoller Abschluss.

    4,5 Sterne

  5. Cover des Buches ZERO - Sie wissen, was du tust (ISBN: 9783734100932)
    Marc Elsberg

    ZERO - Sie wissen, was du tust

     (573)
    Aktuelle Rezension von: janeesjournal

    Die Internetplattform Freeme verspricht ihren Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Die Analysen basieren auf allen möglichen Daten, die der Nutzer der App freiwillig zur Verfügung stellt, wobei die meisten kaum noch Wert auf ihre Privatsphäre legen. Durch den Tod eines Jungen wird die Journalistin Cynthia auf die App aufmerksam, die auch von ihrer Tochter genutzt wird. Lediglich eine Person warnt vor der App: ZERO, ein anonymer Internet-Aktivist. Das Buch begleitet Cynthia bei ihrer Recherche und den Gefahren der Welt, denen sie dadurch ausgesetzt wird, als sie mehr erfährt, als sie sollte.

    Zu Beginn des Buches war ich absolut überzeugt und wollte unbedingt weiter lesen. Die Thematik der Anonymous-ähnlichen Organisation hat mir sehr gut gefallen und es startete auch sehr spannend. 

    Jedoch wurde das Buch zunehmend schlechter, bis ich sogar überlegt habe, ob ich es abbrechen soll-

    Die groben Handlungsstränge waren zwar nicht unbedingt schlecht, aber es ist einfach zu viel aus der Sicht zu vieler Personen passiert. Die Protagonisten im allgemeinen fand ich sehr zweidimensional und unsympathisch, was es wirklich schwer gemacht, das Buch zu lesen. 

    Es hätte definitiv ein gutes Buch über datensammelnde Organisationen werden können, aber die Umsetzung und der Schreibstil konnten mich einfach nicht überzeugen. 

  6. Cover des Buches Young World - Die Clans von New York (ISBN: 9783423761215)
    Chris Weitz

    Young World - Die Clans von New York

     (165)
    Aktuelle Rezension von: LenaSilbernagl

    Darum geht's:

    Eine faszinierende Welt ohne Erwachsene.

    Es gab ein Leben davor. Dann kam die Seuche. Übrig blieben nur die Teenager. Jetzt, ein Jahr danach, werden die Vorräte knapp und die Überlebenden organisieren sich in Clans. Jefferson, Führer wider Willen des Washington-Square-Clans, und Donna, in die er heimlich verliebt ist, haben sich ein halbwegs geordnetes Leben in all dem Chaos aufgebaut. Doch als Brainbox, das Genie ihres Clans, eine Spur entdeckt, die zur Heilung der Krankheit führen könnte, machen sich fünf von ihnen auf in die gefährliche Welt jenseits ihres Rückzugsortes – Schießereien mit feindlichen Gangs, Flucht vor Sekten und Milizen, Überleben in den Gefahren der U-Bahn-Schächte inklusive. Denn trotz aller Aussichtslosigkeit glaubt Jeff an die Rettung der Menschheit.


    Das Cover:

    passt gut zur Story und sieht auch noch gut aus.


    Das Buch:

    Das Buch spielt in einer nicht all zu fernen Zukunft. Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive, abwechselnd von Jefferson und Donna. 

    Jeff ist der Boss des Clans geworden und hat mit allen möglichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Neben der Essensuche und den Kämpfen mit anderen Clans gibt es nämlich etwas, das die ganze Existenz der Clanmitglieder bedroht. Denn im Hintergrund dieser Geschichte steht ein gefährliches Virus, welches alle Erwachsenen getötet hat. 

    Dieser Hintergrund beschäftigt uns heute auch mehr als alles andere, denn auch wir werden von einem Virus bedroht. Dennoch scheint dieses Virus sehr spezifisch zu sein. 

    Jeff und Donna beschreiben die Hintergründe der Geschichte und auch die Umgebung. Ich fand es toll zu lesen, denn im Gegensatz zu anderen Dystopie ist diese etwas besonderes. Es gibt eigentlich nur noch Jugendliche auf der Welt, die versuchen zu überleben. 

    Dabei ist Jeff derjenige, der immer optimistisch ist und die Welt zum Besseren machen will. Donna scheint das genau Gegenteil von ihm zu sein und sieht alles etwas anders. 

    Im Lauf der Geschichte lernt man die verschiedenen Mitglieder des Clans kennen, aber auch andere Figuren. Denn Jeff und einige andere begeben sich auf die Suche nach einem Heilmittel. 

    Jeff ist dabei eine etwas eigensinnige Figur, die nicht nur gemischte Gefühle hat, sondern auch noch zwischen der Entscheidung steht, ob sie den dürftigen Hinweisen von Brainbox vertrauen können oder nicht. 

    Brainbox ist das Genie in dieser Sache. Er ist die Außenseiterfigur schlechthin und scheint über alles etwas zu wissen. 

    Das Buch war spannend und zeigte eine einzigartige Dystopie, deren Setting von einem Virus zerstört wurde. Ein Roadtrip ins Ungewisse beginnt. 

  7. Cover des Buches Ich vermisse dich (ISBN: 9783442484355)
    Harlan Coben

    Ich vermisse dich

     (219)
    Aktuelle Rezension von: simonfun

    Fängt ein bisschen harmlos und döge an, wird aber im Laufe der Zeit dann doch interessant und sogar spannend. Das kleine Verwirrspiel, ob der Ex vielleicht, oder auch nicht, der Böse ist, ist sehr gut umgesetzt. Der Schluss ist spannend und hat zwei überraschende Enden. Was den Tod des Vaters und das Ganze drumherum betrifft war für mich nicht wirklich gut ausgearbeitet, auch wenn ein wichtiger roten Faden damit abgeschlossen wurde und das eine Ende einen bitteren Beigeschmack bekam.
    Der Schreibstil ist auch hier wieder angenehm, jedoch fehlt ab und zu ein kleiner Überleitungssatz, was den lesefluss etwas hemmte.
    Wie auch immer - Romane des Autors zu lesen lohnt sich!

  8. Cover des Buches Weil es Liebe ist (ISBN: 9783958183629)
    Christina Lauren

    Weil es Liebe ist

     (183)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Eigentlich wollte Sie Schriftstellerin werden, doch sie hat schon lange kein Wort mehr zu Papier gebracht. Täglich freut sie sich darauf den genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin zu treffen, das sie dafür einen Umweg macht interessiert sie nicht. Doch dann teilt sie nicht nur die Wohnung mit ihm....

    Eine süße Liebesgeschichte mit vielen Missverständnissen, Geheimnissen und eine Anziehungskraft die keinen loslässt. Holland und Calvin zieht es zueinander und gehören zusammen. Holland ist schon ein sehr interessanter Name und sie lässt einen genau wissen warum sie so heißt und so manche Witze bekommt man zu hören. Sie ist ein süßes Mädchen, jung und hat keine Ahnung was sie mit ihrem Leben anfangen sol. Calvin ist am Anfang kein Kerl, den ich mögen würde, doch schnell zeigt er sein wahres ich. Dadurch mag ich ihn schon eher. Die Geschichte hat keine wirklichen Überraschungen, die einen umhauen. Eine Geschichte mit Happy End, genau das was man ab und zu mal braucht.

  9. Cover des Buches Das Verhängnis (ISBN: 9783442473502)
    Joy Fielding

    Das Verhängnis

     (354)
    Aktuelle Rezension von: Karin_Kirchbichler

    Leider hatte mir bei dem Buch etwas die Spannung gefehlt. Das Ende war aber eine große Überraschung.

    Es geht um drei Freunde, zwei davon sind Brüder. Sie hocken gern in einer Bar. Eines Tages kam eine Frau rein, und es ging die wette los, wer diese Frau bekommt. Die Kellnerin wo mit einem der drei Freunde zusammen ist, erzählt der Frau davon. Sie hat etwas mitgeholfen das ausgerechnet der so zu sagen loser den Gewinn macht. Das eigentliche Ziel die Frau ins Bett zu bekommen, blieb aus.

    Einer der drei Freunde musste feststellen, das seine Frau samt Kinder auf einmal weg war, weil er immer betrunken war, nicht viel Zeit für das Familienleben hatte. Sie hat die Scheidung eingereicht und ein Kontakt verbot erlassen.Genau dieser hat auch die Frau verfolgt um zu sehen wo diese wohnt..In einer nobel Gegend.

    Die Frau aus der Bar wurde von ihrem Mann der ein Arzt war schon mehrfach verprügelt, das haben dann auch die drei Freunde gesehen. Die Frau hat sich eher an Jeff Gewand, ihm die Liebe vorgespielt.

    Sie wollte ihren Mann verpassen,  das ging am besten wenn er tot sei.solte das wirklich passieren?

    Am Ende treffen sich Die Frau und Jeff im hotel,  die Kellnerin schickt den Ehemann in das hotel. Die zwei anderen Freunde kommen auch noch dazu. Es gab dann drei tote.

    Jetzt die große überraschung. Die Kellnerin und die Frau kannten sich von früher. Die zwei haben dann zusammen die Stadt verlassen.

    Ich fand es schön das man etwas von der Vergangenheit erfahren hatte, überwiegend über die drei Freunde und die Kellnerin.

    So richtig gepackt hatte mich das Buch nicht, ich habe bzw.schaffe es auch schlecht hier darüber zu schreiben. Vielleicht kann ich es mal nachholen. Zuviel will ich ja auch nicht verraten.

    Das Buch zu lesen würde ich ja sagen, aber kein zweites Mal für mich. Klar gibt's da draußen jemanden der das Buch mega fand, ich leider nicht so.


  10. Cover des Buches Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen (ISBN: 9783802583629)
    Chloe Neill

    Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen

     (481)
    Aktuelle Rezension von: Fire

     

  11. Cover des Buches Chicagoland Vampires - Drei Bisse Frei (ISBN: 9783802587900)
    Chloe Neill

    Chicagoland Vampires - Drei Bisse Frei

     (199)
    Aktuelle Rezension von: Ariane-AYNIALB

    Der Klappentext:

    Der Bürgermeister von Chicago ruft die Vampirin Merit und ihren Schöpfer Ethan zu sich. Nach einem Vampirangriff werden in der Stadt drei Frauen vermisst. Der Bürgermeister droht ihnen mit Konsequenzen, sollten sie die Situation nicht in den Griff bekommen. Merit will der Sache nachgehen und nimmt Kontakt zu einer Gruppe gefährlicher Vampire auf, die dem Chicagoer Untergrund angehören.

    Die Charaktere:

    Da es sich hierbei um eine Fortsetzung handelt, verzichte ich darauf, die Charaktere nochmal näher zu beschreiben.

    Meine Meinung:

    Das Buch ist wieder aus Merits Sicht geschrieben und wieder flüssig und bildlich geschrieben. Die Autorin schafft es immer sehr gut, am vorherigen Band anzuknüpfen und direkt die Geschichte weiter zu spinnen.

    In diesem Buch geht es wie üblich um die Häuser Chicagos, Vampire, Gestaltwandler und natürlich einem der besten männlichen Protagonisten - Ethan! Die Beziehung zwischen Merit und Ethan geht in die nächste Runde und ich kann Euch sagen, es knistert wie verrückt. Zusätzlich sollte man aber auch Taschentücher bereithalten, da natürlich nicht alles Friede Freude Eierkuchen ist.

    Die Hauptstory des Buches ist spannend gestaltet, man fiebert förmlich mit und will wissen, was es mit V auf sich hat, wo Selena steckt und verflucht den Abgesandten des weltweiten Vampirbundes. Des Weiteren kommen einige spannende Protagonisten mehr zur Geltung - ich persönlich bin ein riesiger Fan von Jonah!

    Für mich ist dieser Band durch und durch spannend. Es gab unerwartete Wendungen, Geheimnisse wurden aufgedeckt und ich habe viel gelacht und einige Tränen vergossen. Kurz, es hat mich grandios unterhalten und das ist natürlich das Wichtigste.

    Ich vergebe daher volle Sterne und eine weitere Leseempfehlung für diese Reihe.

  12. Cover des Buches Chicagoland Vampires - Mitternachtsbisse (ISBN: 9783802583643)
    Chloe Neill

    Chicagoland Vampires - Mitternachtsbisse

     (273)
    Aktuelle Rezension von: Fire

     

  13. Cover des Buches Wolfspack (ISBN: B01F0I3T5E)
    Amber Auburn

    Wolfspack

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Dieser Teil ist wieder super toll. Die Bücher sind zwar ziemlich kurz, aber die Geschichten sind klasse. Ich bin echt gespannt, wie es weiter geht mit Lena und Janis und den anderen.

    Der Schreibstil ist mega toll, man kommt dadurch super in die Geschichte hinein. 

    Klare Weiterempfehlung. 

  14. Cover des Buches Chicagoland Vampires - Sehnsuchtsbisse (ISBN: 9783802593949)
    Chloe Neill

    Chicagoland Vampires - Sehnsuchtsbisse

     (83)
    Aktuelle Rezension von: coala_books

    Es handelt sich hier um Band 8 der Chicagoland Vampires. Es ist unbedingt zu empfehlen, erst die Vorgängerbände zu lesen, um ein Vorausgreifen der Handlung zu vermeiden!


    ________________________________



    In Chicago kommt es gehäuft zu Protesten gegen Vampire. Die Leute ziehen mit Fackeln durch die Straßen und machen ihrem Unmut Luft. Als eine Fabrik für Vampirblut zerstört wird, fangen Merit und Ethan an zu ermitteln. Doch die Hintergründe sind alles andere als einfach. Zudem gibt das Greenwich Präsidium immer noch keine Ruhe, obwohl sich House Cadogan mittlerweile erfolgreich von Ihnen gelöst hat. Und auch ihr alter Freund McKettrick macht immer noch Ärger, sodass Merit und Ethan mal wieder mehrere Feuer gleichzeitig im Zaum halten müssen.


    Merit und Ethan kommen einfach nicht zur Ruhe und schaffen es zwischen Ihren vielen Verpflichtungen kaum, Zeit für sich und ihre Beziehung zu finden. Trotzdem schafft es dieser Band etwas mehr auf das Zwischenmenschliche einzugehen. Ethan ist weiterhin mürrisch und lässt zu gerne den Chef raushängen. Merit auf der anderen Seite bietet ihm weiterhin die Stirn und besticht durch ihre Stärke und ihren tollen Sarkasmus, und verliert trotzdem nicht ihre Menschlichkeit. Es ist schön zu lesen, wie die beiden Höhen und Tiefen gemeinsam bestreiten. Gut ergänzt wird dies durch die vielen tollen Nebencharaktere, die man nach so vielen Bänden mittlerweile ins Herz geschlossen hat. Auch nach vielen Bänden schafft es Chloe Neill, die Gesamtgeschichte weiter voran zu treiben und neue Wendungen einzubauen.


    Ein weiterer Band der Reihe, welcher begeistern konnte. Kleine Längen stören nicht so sehr wie in manch anderem Band. Die Geschichte weiß zu unterhalten und besonders Merit begeistert wieder einmal durch ihre erfrischend unkonventionelle Art.
  15. Cover des Buches In Todesangst (ISBN: 9783548282718)
    Linwood Barclay

    In Todesangst

     (267)
    Aktuelle Rezension von: nati51

    Tim und Susanne Blake leben getrennt. Die gemeinsame 17jährige Tochter Syd verbringt ihre Ferien bei ihrem Vater und jobbt in einem Hotel an der Rezeption. Dann geschieht das Unerklärbare, Syd verschwindet von einem Tag auf den anderen. Die Eltern sind krank vor Sorge. Tim pfeift auf seinen Job und begibt sich auf die Suche nach seiner Tochter. Er erkundigt sich bei ihrer Arbeitsstelle, doch im Hotel kennt sie keiner. Ihren Freunden hat sie nichts erzählt. Er richtet eine Website ein, verteilt Zettel mit ihrem Foto und befragt Ladeninhaber, die in der Nähe des Hotels ihr Geschäft haben. Keiner hat Syd gesehen. Doch dann kommt Tim selbst in Bedrängnis. Seine Wohnung wird verwüstet, jemand versteckt Drogen in seinem Haus, er stolpert über eine Leiche und entgeht knapp einem Anschlag auf sein Leben. 

    Der Thriller ist mitreißend und spannend geschrieben. Die Gedanken und die Verzweiflung des Vaters kann man gut nach vollziehen, da der Autor die „Ich-Perspektive“ angewandt hat. Handelt es sich hier um eine Krise in der Vater-Tochter-Beziehung oder gibt es andere Gründe, die zu dem Verschwinden von Sydney geführt haben?

    Obwohl zwischendurch die Spannung etwas abflacht, da einige Passagen etwas sehr langatmig geschrieben sind, kommen immer wieder neue Wendungen, mit denen man nicht gerechnet hat, teilweise hatte ich Schwierigkeiten das Buch zur Seite zu legen. Bis zum Schluss stellt sich die Frage, findet Tim seine Tochter oder nicht.

    Linwood Barclay hat einen angenehmen Schreibstil, der sich sehr flüssig lesen lässt. Der Autor ist für mich ein Garant für spannende Thriller.

  16. Cover des Buches Jägerin der Dunkelheit (ISBN: 9783453533097)
    Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit

     (118)
    Aktuelle Rezension von: SheilaEnglish

    This is the first in the series. It talks about how the Ghostwalkers were created in a government lab. They soldiers who volunteered were experimented on and we discover there's evil intent so they must escape.

    Ryland is in charge and with the help of Lily, a scientist, they work together to escape as they also find love together.

    There's a lot of adventure and romance as well as science fiction.

  17. Cover des Buches Team Zero - Heißkaltes Spiel (ISBN: 9783902972873)
    Eva Isabella Leitold

    Team Zero - Heißkaltes Spiel

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Kallisto92

    Das Buch, " Team Zero- Heisskaltes Spiel", von der Autorin Eva Isabell Leitold, handelt von Special Agents mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.

    Die Detektivin Josephine und der Special Agent William haben beide unterschiedliche Gaben.  Sie begegnen sich bei einem Fall, den sie gemeinsam bearbeiten sollen. Dabei funkt es zwischen den Beiden. Werden sie den Fall aufklären können oder stehen ihnen die Gefühle im Weg?

    Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive geschrieben.

    Mein Fazit:

    Der Schreibstil lässt sich leicht lesen. Mir waren die Charaktere etwas zu wenig beschrieben. Die Handlung war mir zum Teil zu wenig beschrieben. Es gab sehr viele Kampfszenen, welche mit Liebesszenen untermalt wurden. Das Ende war mir persönlich auch etwas zu offen.

  18. Cover des Buches Moonlight Radio (ISBN: 9782496702965)
    Subina Giuletti

    Moonlight Radio

     (20)
    Aktuelle Rezension von: miah

    Inhalt:
    Die Bitte eines Freundes, eine nächtliche Radiosendung zu moderieren, kommt Charlene wie gerufen. Sofort ist sie mit kreativen Ideen dabei, etwas ganz Besonderes auf die Beine zu stellen. Sie will ihren Hörern vermitteln, dass jeder Glück finden kann und das Leben schön ist.
    Jeff ist dagegen an einem Tiefpunkt in seinem Leben angekommen. Arbeitslos und von der Freundin rausgeworfen ist er frustriert und wütend. Er hatte so viel mehr erreichen wollen und war doch gescheitert. Als er Charlene im Radio hört, platzt ihm der Kragen und wutentbrannt ruft er beim Sender an. Damit verändert er nicht nur sein Leben, sondern auch das von Charlene gewaltig.

    Meine Meinung:
    Ich habe eine ganze Weile gebraucht, bis ich mit dem Buch warm wurde. Bis Jeffs und Charlenes Leben kollidieren, dauert es.

    Denn zuerst begleitet der Leser Charlene durch die Welt. Sie sortiert sich neu, weil sie etwas verarbeiten muss. Erst bei ihrer Rückkehr bekommt sie das Angebot, eine Radiosendung zu moderieren, unter dem Pseudonym Pixie. Sie stürzt sich in die Sache rein, dennoch dauert es noch ein bisschen, bis das Moonlight Radio anläuft.

    Währenddessen ist man als Leser gefangen in Jeffs Leben. Mich hat es total runtergezogen, wenn die Geschichte zu ihm wechselte. Jeff hatte große Ziele. Er wollte raus aus seinem kleinen Heimatort, hat studiert und wollte zu den ganz Großen gehören. Doch irgendwie wollte es nie so richtig klappen. Er geriet an die falschen Leute. Scheiterte. Er kam auf der Karriereleiter einfach nie vorwärts, was ihn sehr frustrierte. Als er, mal wieder, arbeitslos war, verbitterte er zusehends. Sein Leben ist deprimierend.

    Ich kann Jeff verstehen. Schließlich befinde ich mich an einem ähnlichen Punkt in meinem Leben, aber mir fehlt die Wut und der Groll auf die Welt. Beides hat Jeff so sehr verinnerlicht, dass er allen anderen die Schuld an seiner Lage gibt. Er wirkt hoffnungslos, verbittert, wütend, frustriert. Als ihn seine Freundin rauswirft, weiß er nicht wohin und flüchtet zu seinen Eltern. Eine Niederlage für ihn, wollte er der Welt seiner Eltern doch unbedingt entkommen.

    Es fiel mir schwer, das Buch zu lesen, weil die Stimmung unheimlich negativ ist. Aber es lohnt sich wirklich, diesen Teil durchzuhalten. Denn das Moonlight Radio verändert Jeff, insbesondere nach seinem wutentbrannten Anruf beim Sender.

    Jeff macht eine tolle Entwicklung durch. Es geht alles recht schnell und ist damit für mich eigentlich ziemlich unrealistisch. Jeff durchlebt allerdings nicht nur Höhen. Die Tiefen werden zwar nur kurz abgehandelt, aber zum Glück nicht verschwiegen. Mir hat gefallen, dass am Ende noch ein Rückschlag kam, aber im Laufe des Buches hat das Moonlight Radio auch mich als Leser verändert und ich hatte das Vertrauen, dass alles gut wird, sodass ich diesen Tiefpunkt anders wahrgenommen habe. Ich meine, es ist recht klar, dass es ein Happy End gibt (ich verrate aber nicht, in welcher Form), zumindest erwarte ich bei Büchern dieser Art eins, aber meine Sicht auf diese Entwicklungen hatte sich verändert. Ich hoffe, man versteht, was ich damit sagen will.

    Ich fand die Themen, die Pixie im Moonlight Radio anspricht, sehr interessant. Ich bin kein sehr spiritueller Mensch, aber ihre Ansichten haben mich zum Nachdenken angeregt und ihre Einstellung gefällt mir. Man kann vieles mitnehmen und ich versuche sogar einige Punkte auf mein eigenes Leben anzuwenden.

    Die Geschichte wird aus der Perspektive von Charlene und Jeff erzählt und wechselt teilweise mitten im Absatz von einem zu anderen. Daran musste ich mich erst gewöhnen, aber es passt sehr gut zu dieser Geschichte.

    Die Nebencharaktere waren allesamt sehr liebevoll ausgearbeitet und interessant. Charlenes bunt zusammengewürfelter Freundeskreis kam mir am Anfang sehr klischeehaft vor und der Humor hat mich nicht erreicht, aber am Ende mochte ich sie allesamt, auch wenn sie zum Teil keine große Rolle spielten. Jeffs Begleiter dagegen war ein echtes Highlight für mich. Seine Geschichte hat mich berührt.

    Insgesamt hat mir die Geschichte gefallen, weil sie zum Nachdenken anregt und dem Leser etwas mitgibt. Es braucht etwas Zeit, aber nach einer Weile mochte ich die Geschichte so sehr, dass ich sie einem spannenden Thriller vorgezogen habe. Die Botschaft der Geschichte ist besonders und wird gut rübergebracht. 

    Zum Abschluss noch ein kleiner Hinweis: Charlene offenbart am Ende ein Geheimnis, das wirklich heftig ist. Ich denke, eine Triggerwarnung wäre hier angebracht.

  19. Cover des Buches One Piece 5 (ISBN: 9783551745859)
    Eiichiro Oda

    One Piece 5

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Buchstabenschloss

    Der Kampf zwischen Ruffy und Käpt’n Black erreicht seinen Höhepunkt und endet. Nebenbei läuft die Zeit gegen Kaya, die um ihr Leben kämpft. Lysop sieht seine Chance als Held und steht am Ende vor einer schweren Entscheidung: Soll er die Insel verlassen oder bei Kaya bleiben.

    Das Cover gefällt mir richtig gut. Man sieht alle Charaktere, die mit Ruffy gemeinsam gegen Beauregard bzw. Käpt’n Black kämpfen. Die Geschichte geht nahtlos spannend weiter. Es ist spannend, humorvoll und steckt voller Überraschungen.

    Mein besonderes Highlight ist die Szene mit der Flagge auf dem Schirm. Endlich hat Ruffy seine eigene Piratenflagge im typischen Ruffy-Stil.

    Ich kann diese Reihe wirklich wärmstens empfehlen. Die Charaktere sind alle sehr verschieden und schön herausgearbeitet. Ich liebe die Dynamik innerhalb der Geschichte und auch der Humor ist großartig. Ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Bände und kann es kaum erwarten endlich weiterzulesen.

  20. Cover des Buches One Piece 6 (ISBN: 9783551745866)
    Eiichiro Oda

    One Piece 6

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Shadowboy

    Inhalt:

    Ruffy hat Küchendienst auf dem Restaurantschiff Baratié. Als der gefürchtete Pate der Piraten Don Creek mit hundert Mann andockt, kommt es zum großen Showdown! Denn der Chefkoch Jeff war früher als Rotfuch-Jeff Pirat und sogar auf der Grand Line unterwegs.

    Meine Meinung:

    Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi.

    Die Geschichte gefällt mir unheimlich gut. Sie ist sowohl spannend als auch sehr lustig. Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt, muss man bei Band 1 anfangen zu lesen.

    Der Zeichenstil gefällt mir auch sehr gut. Sie sind detailliert und ausdrucksstark. Jede Figur hat ihren eigen, erkennbaren Charakter. Übertrieben dargestellte Reaktionen und Mimiken machen das Ganze zu einem tollen Lesevergnügen.

    Das spannende Abenteuer wird fortgesetzt. Abwechslungsreich, actionreich, vielseitig und voller lustiger und packender Ideen.

    Ruffy musste als Küchenjunge auf dem Restaurantschiff arbeiten. Don Creek, der gefürchtete Pirat wird mit seiner Mannschaft vorm Hungertod gerettet und will sich aber dennoch das Schiff aneignen. Ein spannender Kampf beginnt.

    Ich mochte Ruffy von Anfang an sehr gerne. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und die verschiedenen Erlebnisse und Szenen nachvollziehen und erleben.

    Eine tolle, absolut coole, spannende, lustige und grandiose Geschichte über Freundschaft und Abenteuer. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen.

    Fazit:

    Absolute Leseempfehlung für junge Manga-Fans! Eine spannende und lustige Reihe!

     

  21. Cover des Buches Wenn er kommt, dann laufen wir (ISBN: 9783401027692)
    David Klass

    Wenn er kommt, dann laufen wir

     (100)
    Aktuelle Rezension von: erdbeerliebe.
    Troy kommt nach Hause. Das ist so ungefähr die schlimmste Nachricht, die sich Jeff vorstellen kann - Troy, das bedeutet unzählige schlimme Erinnerungen an seine Kindheit. Mobbing. Er, der Bruder des Mörders, er muss es ja gewusst haben. Wieso hat er nichts getan? Wieso? Wieso? Wieso?

    Jeff weiß aus tiefsten Herzen, dass sein Bruder böse ist, und dass nichts, aber auch nichts sich seit den 5 Jahren Gefängnis, die sein Bruder bisher abgesessen hat, daran geändert haben werden. Und alles, was ihm lieb und teuer ist, wird in Gefahr sein, sobald sein Bruder die Haustürschwelle übertreten haben wird. Schließlich ist seine Familie nicht ohne Grund nach der Tat aus Buffalo in die Kleinstadt Pineville gezogen, um ohne Vorbelastung ein neues Leben aufbauen zu können.
    Wiederholungen:
    Troy zieht bei ihnen zu Hause ein und tatsächlich zerbricht nach einer Weile alles, was Jeff lieb und teuer geworden war: Seine unglaubliche Freundin Freundin verlässt ihn, weil ihr Vater darauf besteht, nachdem er von Troys Vorleben weiß. Sein bester Freund lässt ihn im Stich, da Troy bei seinem Vater im Laden arbeitet und Jeff seinem Freund nichts erzählen konnte.
    Das Schlimmste jedoch ist, das keiner außer Jeff zu bemerken scheint, wie unehrlich Troy in Wirklichkeit ist. Diese ganze Scharade als Aushilfe im Supermark, der liebe und reuevolle Sohn - alles nur Trug und Schein, so ist sich Jeff sicher.

    Das Tolle an den Romanen von David Klass ist, dass sie nie genaue Antworten geben, sondern zum Nachdenken anregen: Ist Troy nun wirklich die Inkarnation des lebendig gewordenen Bösen oder bildet sich Jeff alles nur ein? Hat Jeff vielleicht recht und sein Bruder gräbt schon wieder das nächste Grab für jemanden?
    Sind Begrifflichkeiten wie "gut" und "böse" und "illegal" und "legal" nicht frei interpretierbar und nur an den gesellschaftlichen Regeln von lebenden Menschen und Gesetzen fest gemacht?

    Der Roman ist sprachlich wortgewandt, aber leicht zu lesen und aus der Perspektive von Jeff erzählt: Dadurch wird es trotzdem nicht leichter, zu unterscheiden, wer denn nun recht hat - denn jeder hat seine Sicht auf die Dinge, und dies ist wieder ein Punkt, der in "Wenn er kommt, dann laufen wir" angesprochen wird.
    Ob das Böse nun existiert, oder nicht wird im Roman mehrmals aufgegriffen und analysiert und es werden verschiedene Perspektiven in Betracht gezogen, wie zum Beispiel die Sichtweise der Neurologie.
    Ich denke, dass das Buch gerade für Erwachsene genauso interessant sein könnte wie für Jugendliche, da man nicht das Gefühl hat, es sei für ein Zielpublikum geschrieben worden.

    Letztendlich ist "Wenn er kommt, dann laufen wir" ein tiefgründiger und spannender Roman der viele moralische Fragen aufwirft.

  22. Cover des Buches One Piece 7 (ISBN: 9783551745873)
    Eiichiro Oda

    One Piece 7

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Shadowboy

    Inhalt:

    Der Kampf gegen Don Creek und seine zwei grausamen Offiziere Perle Eisenschild und Gin scheint aussichtslos, zumal sie den Chefkoch Jeff als Geisel genommen haben. Doch der nette Sanji, der Jeff eigentlich gar nicht leiden kann, tritt plötzlich den Kampf auf Leben und Tod an und offenbart ein grausiges Geheimnis, das er mit Jeff teilt.

    Meine Meinung:

    Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi.

    Die Geschichte gefällt mir unheimlich gut. Sie ist sowohl spannend als auch sehr lustig. Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt, muss man bei Band 1 anfangen zu lesen.

    Der Zeichenstil gefällt mir auch sehr gut. Sie sind detailliert und ausdrucksstark. Jede Figur hat ihren eigen, erkennbaren Charakter. Übertrieben dargestellte Reaktionen und Mimiken machen das Ganze zu einem tollen Lesevergnügen.

    Das spannende Abenteuer wird fortgesetzt. Abwechslungsreich, actionreich, vielseitig und voller lustiger und packender Ideen.

    Der Kampf um das Schiffsrestaurant geht weiter. Perle Eisenschild taucht auf und hat einen besonderen Kampfstil. Aber am Ende brennt das Schiff.

    Ich mochte Ruffy von Anfang an sehr gerne. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und die verschiedenen Erlebnisse und Szenen nachvollziehen und erleben.

    Eine tolle, absolut coole, spannende, lustige und grandiose Geschichte über Freundschaft und Abenteuer. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen.

    Fazit:

    Absolute Leseempfehlung für junge Manga-Fans! Eine spannende und lustige Reihe!

     

  23. Cover des Buches Fool (ISBN: 9783442542598)
    Christopher Moore

    Fool

     (102)
    Aktuelle Rezension von: DerAJ
    ich habe heute das Buch gehört, es ist von Simon Jäger meisterlich gelesen worden.
    Ich Habe nur ein Problem, ich kann nicht verstehen was die Hexen zum Schluss verlangen? Kann mir das bitte mal jemand, am besten per PN, wegen Spoiler, mitteilen?
  24. Cover des Buches Second Sight - Tödliche Träume (ISBN: 9783781701847)
    Kathryn Cline

    Second Sight - Tödliche Träume

     (41)
    Aktuelle Rezension von: BlutsBuecher
    Klasse Umsetzung, wenn auch erst zum Ende hin richtig Spannend. Tolles Buch. Hat mich auf jeden Fall unterhalten. Die anderen Teile werd ich auch weiterlesen :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks