Bücher mit dem Tag "jenny han"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "jenny han" gekennzeichnet haben.

15 Bücher

  1. Cover des Buches To all the boys I've loved before (ISBN: 9783423626804)
    Jenny Han

    To all the boys I've loved before

     (746)
    Aktuelle Rezension von: happy_bookplace_

    Klappentext:

    Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Genau genommen fand es gar nicht statt. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, unsterblich verliebt war sie schon öfter. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das niemandem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief und legt ihn dort hinein. Diese Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät. 


    Fazit:

    Eine wunderschöne und romantische Geschichte über das Liebesleben von Lara Jean. Ich mochte ihre Figur sehr gerne, auch wenn sie manchmal etwas kindisch war. Ich habe sowohl das Buch gelesen, als auch den Film gesehen und beide konnten mich von Anfang an überzeugen. Es war sehr schön und flüssig zu lesen und dadurch, dass alle Bände nicht allzu dick sind, kommt man mit der Reihe auch sehr gut voran. Als ich den ersten Band beendet hatte, musste natührlich schnell der 2. Band gekauft werden.


    Ich kann es jedem emfehlen, der gerne romatische Lovestorys liest oder ggf. auch diese Filmekategorien mag. 


    5/5 Sterne


  2. Cover des Buches P.S. I still love you (ISBN: 9783423626941)
    Jenny Han

    P.S. I still love you

     (402)
    Aktuelle Rezension von: happy_bookplace_

    Klappentext:

    Jetzt geht es um echte Gefühle!

    Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gern unter Verschluss. Sie hatte auch nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben; ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann kommt es zu einem unverhofften Kuss zwischen Lara Jean und Peter und sie werden tatsächlich ein Paar, peinlich nur, dass sie bei diesem Kuss im Whirlpool gefilmt werden. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dann taucht auch noch ein alter Freund von Lara Jean auf, der die Liebeswirren perfekt macht. Kann man eigentlich in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein?


    Fazit:

    Auch der 2. Band der Lara Jean-Reihe hat mir sehr gut gefallen. In dieser Geschichte ist Liebe, Eifersucht und Drama vorprogrammiert, also ein absolutes Wohfühlbuch. Ich mochte auch den 2. Band sehr gerne und konnte ihn nicht aus den Fingern legen. Total spannend fand ich das Drama zwischen Peter und Lara Jean; irgendwie fand´ich es sehr süß.


    5/5 Sterne



  3. Cover des Buches To All the Boys I've Loved Before (ISBN: 9781442426719)
    Jenny Han

    To All the Boys I've Loved Before

     (243)
    Aktuelle Rezension von: Ansonstern

    Selten ist es mir passiert, dass ich ein Buch zufällig aus dem Regal in der Buchhandlung gezogen, über den Klappentext geschmunzelt und mich dann direkt auf der ersten Seite verliebt habe. (Der Klappentext ist übrigens super - das kann man nicht von jedem Buch behaupten, aber dieses macht gleich neugierig, ohne zu viel zu verraten.)

    Lara Jean bleibt freitagabends zu Hause und ordnet ihren Schuhschrank. Ich liebe sie jetzt schon. Und sie schreibt Briefe. Dieser Roman hätte kitschig und klischeehaft werden können, wäre er von jemand anderem geschrieben worden, aber er ist fantastisch. Die Autorin Jenny Han kennt man auch durch "Der Sommer, als ich schön wurde", allerdings war die Reihe leider so gar nicht meins. Aber auch da ist mir schon der Schreibstil der Autorin aufgefallen. Eine Protagonistin wird natürlich nicht automatisch dadurch liebenswert, dass sie ihren Schuhschrank ordnet und ich mich selbst in vielen Aspekten wiedererkenne. Es kommt darauf an, wie das Ganze erzählt wird. 

    Mit Lara Jean hat die Autorin eine der liebenswertesten Protagonistin geschaffen, der ich jemals beim Lesen begegnen durfte. Ich habe geseufzt, gelacht und gegrinst wie eine Verrückte. Mein Herz ist abwechselnd aufgegangen und hat sich zusammengezogen, und an der Gefühlsachterbahn, die ich beim Lesen durchgemacht habe, habe ich gemerkt: Das ist ein Buch, das ich so schnell nicht vergessen werde. 

    Diese Geschichte enthält keine besonders abenteuerlichen oder übernatürlichen Elemente, sondern handelt einfach von einem Mädchen und ihrem alltäglichen Leben, einer überschaubaren Welt mit einer überschaubaren Handlung. Und doch: Diesen Roman habe ich sieben Jahre nach dem ersten Lesen immer noch nicht vergessen. Ist es der beste Roman, den ich jemals gelesen habe? Nein, das ist er nicht. Aber: er kommt ziemlich nah dran.

  4. Cover des Buches Always and forever, Lara Jean (ISBN: 9783423627078)
    Jenny Han

    Always and forever, Lara Jean

     (272)
    Aktuelle Rezension von: savave

    In „Always and forever, Lara Jean“ begleiten wir Lara Jean durch ihr letztes Jahr an der High School, mitsamt aller Höhen und Tiefen. Sie und Peter haben ihre Zukunft schon fest geplant, und Lara Jean kann es kaum erwarten, mit ihrem Freund an ihrer Traum-Uni zu studieren. Doch dann der Schock: die University of Virginia will sie nicht haben. Was soll sie jetzt bloß machen?

    Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn sich der Anfang ein wenig gezogen hat. Lara Jean backt wirklich sehr viele Schokokekse in dem Versuch, ihre Probleme zu verdrängen. Aber spätestens in der zweiten Hälfte hat die Geschichte endlich Fahrt aufgenommen, und mich im besten Sinne in die Zeit rund um meinen eigenen Schulabschluss zurückversetzt. Alle Charaktere sind nach wie vor sehr sympathisch, und es hat Spaß gemacht, ein letztes Mal Zeit mit ihnen zu verbringen. Trotzdem konnte dieser dritte Teil – wie es leider so oft in Bücherreihen der Fall ist – nicht mit Band 1 mithalten.

  5. Cover des Buches Der Sommer, als ich schön wurde (ISBN: 9783423086769)
    Jenny Han

    Der Sommer, als ich schön wurde

     (450)
    Aktuelle Rezension von: La_rose

    Die 15-Jährige Belly besucht seit ihrer Kindheit die Fishers im Sommerhaus am Strand. Ihre Mom und Susannah, die Mutter von Jeremiah und Conrad, sind die besten Freundinnen. In diesem Sommer ist alles anders.

     Die Kinder sind zu Jugendlichen herangewachsen. Gemeinsam überwinden sie die Hürden wie die erste Beziehung oder das Interesse am anderen Geschlecht.

     Es beginnt eine turbulente Zeit. Die die Freundschaft der jungen Erwachsenen auf die Probe stellt.

     Jenny Han streut immer wieder Erinnerungen der Kinder und inszeniert ein buntes Bild von berauschenden Urlauben am Meer.

  6. Cover des Buches Auge um Auge (ISBN: 9783423626224)
    Jenny Han

    Auge um Auge

     (288)
    Aktuelle Rezension von: abouteverybook

    Handlung: Lillia will sich an Alex rächen, welcher sich an ihre kleine Schwester rangemacht hat. Kat möchte sich an Rennie rächen, welche Lillias beste Freundin ist und früher auch mal ihre war. Und Mary will sich an Reeve rächnen, welcher sie in der siebten Klasse gemobbt hat. Die drei treffen eines nachts aufeinander und beschließen ihre Pläne gemeinsam durchzuziehen. Zunächst läuft alles gut, und jedem soll ein Denkzettel verpasst werden, doch dann läuft alles aus dem Ruder. 

    Charaktere: Lillia, Kat und Mary finde ich super, auch wenn ihre Ideen etwas verrückt sind, kann ich verstehen warum sie das überhaupt machen wollen. Rennie nervt mich so gewaltig: Sie hält sich die ganze Zeit für etwas Besseres, obwohl sie das nicht ist. Hätte Rennie beim Kleiderkauf das Kleid genommen, welches Lillia wollte, wäre ich ausgerastet, aber wirklich. 

    Ich weiß nicht so recht, was ich von Reeve halten soll. In der Gegenwart wirkt er ziemlich überheblich und auch einige Storys aus der Vergangenheit lassen ihn nur noch mehr abstoßend wirken. Doch dann gibt es da auch Storys aus der Vergangenheit, welche so süß und nett sind, dass Reeve doch irgendwie ein gutes Herz besitzen muss. 

    Spannung: Das Buch war so voller Spannung. Ich wollte die ganze Zeit wissen wie es weitergeht und habe nur so die Seiten umgeblättert. Zum Ende hin wurde es noch einmal richtig dramatisch und dann: Ein Cliffhanger. Ich bin schon richtig gespannt auf den zweiten Teil. 

    Schreibstil: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ließ sich flüssig lesen, was mich die Seiten auch nur so umblättern ließ. 

    Cover: Auch wenn Menschen auf dem Cover sind, finde ich es gar nicht so schlecht. Irgendwie hat es was. 

    Fazit: Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne, da ich absolut begeistert bin. Es war so voller Spannung und Drama und ich will einfach nur den zweiten Teil lesen.

  7. Cover des Buches Ohne dich kein Sommer (ISBN: 9783423086806)
    Jenny Han

    Ohne dich kein Sommer

     (233)
    Aktuelle Rezension von: sunshine__inmymind

    »Ihn so zu küssen, so mit ihm zusammen zu sein… das fühlte sich an, wie wenn man an einem Sommertag kühle, süße Limonade trinkt.«

    Da ich sowohl den ersten Band gelesen, als auch die Serie gesehen habe, versuche ich einige Vergleiche zu ziehen. Im Vergleich zur Serie gab es im zweiten Band wildere Zeitsprünge, die ich aber Dank der Szenen noch im Kopf sortieren konnte. Man hat auch definitiv gemerkt, dass der Schreibstil der Autorin etwas weniger dramatisch ist, als Amazon Prime es verfilmt hat. Dadurch ist bei mir der Herzschmerz nicht ganz aufgekommen. 

    Die Serie hat auch zusätzliche Szenen eingebaut, die den Charakteren an Tiefe gegeben hat und man sie noch besser verstehen konnte. Im Buch war die Entscheidung für einen Charakter gefühlt auch leichter.

    Fazit:

    Alles in allem schneidet auch Band 2 schlechter im Vergleich zur Serie ab, da ich großen Wert darauf lege, dass bei mir Gefühle für die Charaktere aufkommen.

  8. Cover des Buches The Summer I Turned Pretty (ISBN: 9780141330532)
    Jenny Han

    The Summer I Turned Pretty

     (108)
    Aktuelle Rezension von: Luisa_Schmied

    Generell würde ich dieses Buch als leichte Sommerlektüre abstempeln, da die Themen sehr auf das Liebesleben einer Teenagerin bezogen sind und wenig Stoff zum Nachdenken oder tiefgründigere Inhalte vorhanden sind. Es lässt sich auch auf Englisch sehr einfach und schnell lesen und eignet sich somit gut für zwischendurch.
    Ich finde Bellys Handeln ist an einigen Stellen zu naiv und das Ende fand ich dann sehr schnell aufeinmal von der Handlung her.
    Ich fand das Lesen auch etwas verwirrend, da ich Szenen von Social Media aus der Serie kannte (aber sie nicht geschaut hatte) und dementsprechend bestimmte Handlungen erwartet hatte.
    Mich hat die stark unterschiedliche Kapitellänge gestört, da man so nicht wusste was einen erwartet und wie lange man noch lesen wird.
    Außerdem hätten die Rückblicke mMn etwas auffälliger gestaltet werden können, da ich die Altersangaben oftmals übersehen habe.

  9. Cover des Buches It's Not Summer without You (ISBN: 9780141330556)
    Jenny Han

    It's Not Summer without You

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Claudia_Junghans

    Auch dieses Buch habe ich im Englischen gelesen. Und wieder kann man es Lesern empfehlen, die nicht unbedingt perfekt Englisch sprechen bzw. verstehen. Es liest sich leicht und immer sehr verständlich. 

    Die Geschichte von Belly und den Jungs setzt sich fort. Es passiert natürlich das Schlimmste - die Mutter der Becks Boys stirbt.
    Durch Rückblicke wird man während der schlimmen Tagen bzw. während der Trauerfeier mitgenommen. 

    Besonders in diesem Buch ist, dass Jeremiah auf einmal eine Stimme bekommt. Sprich, er hat seine eigenen Kapitel und man kann lesen wie er denkt und fühlt. 

    Belly ist weiterhin in ihren Gefühlen gefangen und macht durch ihre noch sehr unüberlegte und jugendliche Art vieles falsch bzw. schlimmer als es eh schon ist. Aber auch sie wächst im Buch und versucht Dinge zu reflektieren. 

    Das Buch hat erneut ein offenes Ende. Man kann erahnen was evtl. als nächstes kommt. Und so hoffe ich sehr, dass Conrad in Teil 3 ebenfalls eine Stimme erhält und man auch mal seine Seite kennenlernt. 

  10. Cover des Buches Feuer und Flamme (ISBN: 9783423626309)
    Jenny Han

    Feuer und Flamme

     (121)
    Aktuelle Rezension von: abouteverybook

    Handlung: Immer noch wollen sich Mary, Kat und Lil an Rennie und Reeve rächen. Da kommt Mary die Idee, dass Lil so tun soll, als ob sie etwas für Reeve empfindet, um ihm so am Ende das Herz zu brechen. Alles läuft relativ nach Plan, bis Lil merkt, dass sie wirklich anfängt Gefühle für Reeve zu empfinden.
    Charaktere: Lil ist wirklich eine meiner Lieblingscharaktere. Sie ist so lieb und versucht es einfach nur allen recht zu machen. Vielleicht ist sie teilweise auch zu gut, da sie sich so unglaublich um Rennie bemüht hat, obwohl diese es einfach nicht verdient hat. Beim Lesen und mit der Zeit fand ich auch super, wie toll Reeve und Lil zusammenpassen und was für ein süßes Paar sie abgeben. Was mich zu Reeve bringt. Zu Anfang konnte ich ihn gar nicht ausstehen und habe mich echt gefragt was mit ihm los ist. Dann fand ich ihn doch irgendwie süß und letztendlich ist er echt ein Arsch gewesen. Aber irgendwo mochte ich ihn doch auch.
    Zu Anfang habe ich mich bei Mary gefragt, wie sie Reeve nur lieben kann. Aber immer weiter und mit dem komischen Verhalten ihrer Tante ist mir aufgefallen, wie nervig Mary geworden ist. Schlussendlich hat Marys Obsession eine ganz ganz verrückte und gefährliche Richtung eingeschlagen.
    Kat mag ich auch echt gerne, obwohl ich nicht verstehen konnte, wie sie Rennie dieses scheinheilige Getue abkaufen konnte. Rennie fand ich von Anfang an sehr unsympathisch und das hat sich auch im Laufe der Geschichte nicht geändert.
    Spannung: An Spannung mangelte es in dieser Geschichte definitiv nicht. Während ich am Anfang dachte, dass es sich um eine relativ normale High School Geschichte handelt, wurde ich in diesem Teil doch sehr überrascht. Zu einem Zeitpunkt wurde die Geschichte immer seltsamer, bis sie letztendlich eine ganz komische Richtung eingeschlagen hat. Aber dennoch war sie wirklich gut!
    Schreibstil: Der Schreibstil hat mich wieder in den Bann gezogen, sodass ich das Buch innerhalb von wenigen Tagen durchlesen konnte.
    Cover: Das Cover gefällt mir persönlich jetzt nicht so unbedingt, einfach da ich Menschen auf Covern nicht so gerne mag.
    Fazit: Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne. Die Geschichte rund um Lil und Reeve hat mich regelrecht mitgerissen und alles was danach noch kam hat die Spannung nur noch verstärkt. Letztendlich konnte ich nicht anders, als direkt den nächsten Teil zu beginnen. Definitiv eine Leseempfehlung!

  11. Cover des Buches Der Sommer, der nur uns gehörte (ISBN: 9783423086837)
    Jenny Han

    Der Sommer, der nur uns gehörte

     (197)
    Aktuelle Rezension von: Willson

    Die ersten beiden Teile waren sehr unterhaltsam,  zeitweise traurig und angenehm zu lesen. Das dritte und letzte Buch der Reihe lässt leider stark nach.  Ein durcheinander welches für mich ist nicht nachvollziehbar war.  

    Am Ende dachte ich mir es wäre eigentlich nach dem zweiten Teil genug gewesen.  

  12. Cover des Buches P.S. I Still Love You (ISBN: 9781442426733)
    Jenny Han

    P.S. I Still Love You

     (99)
    Aktuelle Rezension von: kapiteldrei

    Lara Jean hat sich nun doch in Peter verliebt, allerdings glaubt sie, dass dieser noch nicht über seine Ex-Freundin hinweg ist. Dann taucht auch noch ein weiterer der fünf Empfänger ihrer Liebesbriefe auf und die Frage kommt auf, ob man zwei Menschen gleichermaßen lieben kann.

    Ich weiß nicht, was genau es mit diesen Büchern auf sich hat aber irgendwie weigert sich alles in mir, einen Stern abzuziehen. Ist "P.S. I Still Love You" ein Meisterwerk? Vermutlich nicht. Es ist einfach eine schöne Geschichte, die entspannt vor sich hin plätschert und es trotzdem schafft nicht zu langweilen.

    Sehr positiv ist meiner Meinung nach, dass diese Bücher ein recht authentisches Teenager Leben darstellen, das im Gegensatz zu unzähligen anderen YA/NA Romanen nicht völlig übersexualisiert wird. Lara Jean hat normale Probleme, normale Meinungen und Gedanken. Sie ist mir unglaublich sympathisch. Zwar ist sie nicht perfekt - denn auch sie macht natürlich Fehler - allerdings macht sie diese Art Fehler, die nun mal zum Teenager Dasein dazu gehört.

    Einfach ein sehr schönes Buch für zwischendurch, das ich früher oder später auch definitiv noch einmal lesen werde.

  13. Cover des Buches To all the boys I've loved before (ISBN: B01GJZLAR6)
    Jenny Han

    To all the boys I've loved before

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Jedida

    Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen. Es wurde damals so gehypt, aber irgendwie stand mir nie der Sinn danach. Und plötzlich hab ich das Hörbuch im Regal vor mir gesehen und spontan zugegriffen. Und siehe da, jetzt war der richtige Zeitpunkt. Ich habe es in einer Nacht durchgehört, weil es eine so zauberhafte Geschichte ist, die die Sprecherin grandios rüberbringt.

    Danach war ich so angefixt, dass ich unbedingt noch die Filme sehen wollte – aber dafür braucht man ein Netflix-Abo. Sobald ich das mal wieder buche, werde ich mir wohl alle drei Teile hintereinander anschauen.

    Also, was soll ich sagen: eine tolle Liebesgeschichte mit tollem Plot und Protagonisten zum Anfassen. Wer mal wieder so richtig in das Gefühl, 16 zu sein, eintauchen möchte, der wird hier voll auf seine Kosten kommen.

  14. Cover des Buches Asche zu Asche (ISBN: 9783423626446)
    Jenny Han

    Asche zu Asche

     (94)
    Aktuelle Rezension von: abouteverybook

    Handlung: Nachdem alles in einer Katastrophe geendet ist entdecken Lil und Kat, dass etwas mit Mary nicht stimmt. Doch was es ist bemerken sie erst, als es schon fast zu spät ist. Mary kann es nämlich immer noch nicht ruhen lassen und versucht alles in ihrer Macht stehende, dass Reeve alleine dasteht, auch wenn es ihm das Leben kosten könnte.
    Charaktere: Meine Meinung zu Lil und Reeve ist analog zum zweiten Teil. Zusammen finde ich sie sehr süß und ich mag auch beide Charaktere sehr. In dem Teil konnte ich auch richtig bemerken, wie viel Lil Reeve bedeutet und das war wirklich schön. Auch wenn sie die ganze Zeit Schuldgefühle hatten, finde ich, dass es klar blöd ist, aber die Beiden schließlich schon davor irgendwie zusammen waren und sie sich da auch schon schuldig gefühlt haben. Im Grunde ist es einfach alles sehr ungünstig gewesen.
    Mary ist wirklich verrückt. In dem ganzen Teil hat sie mich nur aufgeregt und ihre Handlungen waren so Rache erfüllt, dass es beinahe angsteinflössend war. Also teilweise hätte ich echt schreien können, weil ich mich gefragt habe, wie weit sie es noch treiben wird.
    Kat mochte ich in diesem Teil wieder sehr gerne.
    Spannung: Die Geschichte war auf jeden Fall voller Spannung. Während ich so langsam darauf gekommen bin, was mit Mary nicht stimmt und wie alles zusammenhängt, hat die Geschichte eine extreme Richtung angenommen. Sie war wirklich echt gut, aber irgendwie kam mir das alles auch etwas zu random vor. Während ich zum Beispiel im ersten Teil noch dachte, dass es sich um eine ganz normale High School Geschichte handelt und ich das ganze Ausmaß noch gar nicht erahnen konnte, kam es jetzt im dritten Teil mit einem Schlag alles auf einmal. Im zweiten Teil wurden zwar einige Andeutungen gemacht, aber in diese Richtung habe ich gar nicht gedacht. Letztendlich wurden zwar alle Hintergründe erklärt, weswegen es vermutlich doch nicht so random ist, aber im ersten Moment war das mein Gedanke.
    Die Geschichte war demnach sehr spannend und ein echter Page-Turner, bis zum Ende. Denn da wurde ich ziemlich ziemlich unglücklich. Die ganze Story war so toll aufgebaut und Lil und Reeve waren echt eine perfekte Lovestory, aber dann lief alles ganz anders. Ohne zu viel zu verraten war das Ende einfach nur enttäuschend. Ich habe mit einem tollen Happy End gerechnet, aber nein. Klar, es war irgendwie ein Happy End, aber nicht so wie ich dachte. Und das war nicht gut. Leider deswegen eine Enttäuschung.
    Schreibstil: Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen und mich regelrecht mitgerissen.
    Cover: Das Cover ist nicht so meins, da ich Menschen auf Covern nicht unbedingt mag.
    Fazit: Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne. Mit dieser Entscheidung habe ich es mir etwas schwer getan. Einerseits war das Ende wirklich wirklich enttäuschend und das nimmt ein großes Gewicht ein, aber andererseits war die Geschichte ziemlich gut und auch sehr spannend. Ich hatte zwar gehofft, dass das Buch zu einem Jahreshighlight wird, aber leider ging das durch das Ende nicht. Trotzdem ist die Reihe eine Empfehlung meinerseits.

  15. Cover des Buches The Summer I Turned Pretty Complete Series (ISBN: 9780141353821)
    Jenny Han

    The Summer I Turned Pretty Complete Series

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Julia_Herbrik

    Ich hatte das Vergnügen, dieses Buch zu lesen, und ich kann nur schwärmen. Von der ersten Seite an wurde ich von der fesselnden Handlung mitgerissen und konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin versteht es meisterhaft, Spannung und Emotionen zu verknüpfen, und ich habe jede Minute des Lesens genossen.

    Die Charaktere sind so lebendig und gut ausgearbeitet, dass man das Gefühl hat, sie persönlich zu kennen. Die Geschichte ist voller unerwarteter Wendungen, die mich immer wieder überrascht haben. Dabei ist der Schreibstil einfach großartig - flüssig und packend.

  16. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks