Bücher mit dem Tag "josei"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "josei" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches P.S. Ich liebe Dich (ISBN: 9783596297153)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe Dich

     (8.773)
    Aktuelle Rezension von: sina_liest

    3,5 Sterne

    "P. S. Ich liebe dich" von Cecelia Ahern wurde bereits vor Jahren erfolgreich verfilmt. Ich habe diesen Film gesehen und war nun gespannt auf die literarische Vorlage. Mit dieser hat der Film im Endeffekt nur sehr wenig gemein. Das Grundkonzept wurde übernommen und dann seine ganz eigene Version draus gemacht.

    Aber nun zum Buch: Eine trotz schwierigem Thema unterhaltsame Geschichte mit jeder Menge Charme und Humor. Realistisch ist das alles natürlich nicht unbedingt, aber das muss es bei diesem Genre auch gar nicht zwingend sein. Die Protagonistin war mir für ihre 30 Jahre oft zu naiv, kindisch und vor allem unselbstständig. Trotzdem mochte ich sie irgendwie.
    Mir war die Geschichte zwischendurch etwas zu lang, ansonsten konnte sie mich des öfteren positiv überraschen. Das Ende zum Beispiel fand ich wirklich gut gemacht. 
  2. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.6 (ISBN: 9782756032979)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.6

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  3. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.5 (ISBN: 9782756032962)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.5

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.8 (ISBN: 9782756033631)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.8

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.7 (ISBN: 9782756033624)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.7

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.1 (ISBN: 9782756026213)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.1

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Are you Alice? 01 (ISBN: 9783842001510)
    Ai Ninomiya

    Are you Alice? 01

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Zum Inhalt:
    Als ein desillusionierter junger Mann ins 'Wunderland' gerät, wird ihm kurzerhand der Name 'Alice' verpasst, und man verwickelt ihn in das Spiel 'Töte das weiße Kaninchen'. Er merkt schnell, in welche Welt fern jeglicher Vernunft er geraten ist, was ihn aber nicht daran hindert, selbst zur Waffe zu greifen.
    Ein Junge im Wunderland - Spannung pur!

    Cover:
    Das Cover fand ich eigentlich ganz interessant. Erwartet hatte ich hier eigentlich einen actiongeladenen Manga, vielleicht ein bisschen in Richtung Mafia oder irgendwas was mit Kriminellen, dass ich hier aber eine Adaption für "Alice im Wunderland" in der Hand halten würde, dass hatte ich nicht gedacht. Kennt man die Figuren dann erst einmal, dann ist es durchaus ersichtlich, aber so, war es wirklich nur zu erraten. Trotzdem mag ich das Cover, weil es einfach neugierig macht. Besonders, weil man wissen möchte, warum der Blondschopf auf dem Cover eine Waffe auf einen richtet.

    Eigener Eindruck: 
    Der scheinbar orientierungslose, lustlose und mit amnesiegeplagte X kann sich nicht mehr erinnern, wer er ist und wie er an den Ort gekommen ist, wo er ist. Bald trifft er auf Menschen, die ihm sagen, dass er im Wunderland ist und diese nennen ihn Alice. er nimmt sich diesem Namen an, da er sowieso nicht weiß, wer er ist und lässt sich von den anderen durch die Welt des Wunderlands führen, in dem es vor grauenhaften Schatten nur so wimmelt. Als der Hutmacher Alice eröffnet, dass er zur Waffe greifen muss, ist dieser zuerst entsetzt. Doch nach Übergriffen der Schatten und weiteren skurrilen Begegnungen im Wunderland, scheint ihm diese Aufforderung gar nicht mehr so abwegig. Doch was sind diese Schatten und was hat es mit der Jagd nach dem weißen Kaninchen auf sich?


    Puh, ich muss ehrlich gestehen, dass ich diesen Manga wirklich sehr verwirrend und sehr skurril fand. Ich habe echt meine Zeit gebraucht, bis ich in dem Manga einen kleinen Sinn gefunden habe und somit einen roten Faden der Geschichte. Doch ehe man sich versieht, ist der rote Faden auch schon wieder weg. Es mangelt mir hier einfach an Details. Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, aber die Umsetzung finde ich bisweilen sehr grottig. Hinzu kommt, dass alles in sehr sprunghafte Szenen verpackt wurde, weshalb man den Faden immer wieder verliert. Was ich an dem Manga jedoch mag ist der Zeichenstil. Er gefällt mir sehr gut und auch die Interpretation der Charaktere finde ich sehr ansprechend. Ich bin ehrlich. Ich bin von dem Manga hin und her gerissen. Einerseits begeistert mich der Stil, andererseits langweilt mich dieses ständige Sprunghafte. ich werde noch einen Band der Reihe lesen, danach werde ich mich entscheiden, ob ich den Manga abbreche oder weiter lese.


    Fazit: 
    Dieser Manga ist definitiv Geschmackssache, deshalb werde ich keine Empfehlung für ihn aussprechen.

    Idee: 5/5
    Charaktere: 3/5
    Logik: 3/5
    Spannung: 3/5
    Zeichenstil: 4/5

    Gesamt: 3/5  

    Daten:
    Taschenbuch: 196 Seiten
    Verlag: TOKYOPOP; Auflage: 1 (10. März 2011)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3842001517
    ISBN-13: 978-3842001510
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
    Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,5 x 18,8 cm
  8. Cover des Buches Mein Chef & Diener 04 (ISBN: 9783867198516)
    Yuki Yoshihara

    Mein Chef & Diener 04

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.4 (ISBN: 9782756026459)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.4

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Akihabara Shojo 01 (ISBN: 9783770470730)
    Shinba Rize

    Akihabara Shojo 01

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Maya-chan

    Die Story:
    Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!

    Taiga ist Student und arbeitet im Nebenjob als Aushilfe im Lager einer Modefirma. Dort fällt ihm sofort die hübsche Yuiko ins Auge. Es dauert eine Weile, bis er sich traut sie anzusprechen und sie schlussendlich sogar mit ihm ausgeht. Als sich zwischen den beiden mehr anzubahnen beginnt, gesteht Yukio ihm ihre geheime Leidenschaft. Sie ist ein BL-Fangirl. Im Grunde findet Taiga das nicht weiter schlimm, auch wenn er selbst wenig damit anfangen kann. Doch da weiß er noch nicht, worauf er sich mit Yuiko eingelassen hat.


    Der Zeichenstil:

    Der Zeichenstil ist für meinen Geschmack in Ordnung, wirkt aber hier und da ein wenig skizzenhaft. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und leicht voneinander zu unterscheiden. Auf aufwändige Hintergründe wurde jedoch verzichtet, was der Story aber keinen Abbruch tut.


    Meine Meinung:

    Die Geschichte beginnt wie eine ganz normale Shojo-Story. Allerdings wird diese zur Abwechslung mal aus der Sicht des männlichen Hauptprotagonisten erzählt, was ich ganz angenehm fand. Er verliebt sich in seine hübsche Kollegin und tut alles dafür, um mit ihr Zeit verbringen zu können.

    Doch kaum wähnt er sich am Ziel seiner Träume, da beginnt der Albtraum erst. Denn Yuikos Leidenschaft für das BL Genre beschränkt sich nicht nur auf das Lesen von Yaoi-Mangas. Sie projeziert ihre Fantasien auch in die Realität und mit vorliebe auf Taiga. So dichtet sie ihm z.B. ein fiktives Verhältnis mit seinem besten Kumpel an, oder teilt ihm die Rolle des Uke zu. Als wäre das nicht schon peinlich genug für Taiga, soll er auch noch eine BL-Story für die schreiben und den Butler für sie spielen. Dabei gibt sie ihm ständig andere Namen. Da zweifelt nicht nur Taiga sondern auch der Leser daran, ob Yuiko Taiga um seiner selbst willen liebt, oder nur den Taiga, den sie sich zurechtfantasiert.

    Selbst als Leser habe ich mich von Yuiko bereits nach der Hälfte dermaßen genervt gefühlt, dass ich mich zu 100 % mit dem armen Taiga solidarisieren konnte und sie am liebsten einfach aus dem Manga gezerrt und geschüttelt hätte. Wenn ich Taiga wäre, hätte ich schon längst wieder Schluss mit ihr gemacht. Aber Liebe macht wohl blind ;)

    Ich finde zwar die Idee toll, mal das Phänomen BL-Fangirl ein bisschen auf die Schippe zu nehmen und mir ist klar, dass Yukio´s Verhalten total überzeichnet ist, aber es macht einfach keinen Spaß der Story zu folgen. Das liegt zum einen daran, dass Yuiko ausnahmsloß von Boys Love Themen redet und Taiga damit in den Wahnsinn treibt und daran, dass Taiga ihr aber auch wirklich kein einziges Mal eine Ansage macht, sondern immer wieder einknickt. Das führte dazu, dass ich mich als Leser auch genervt fühlte. Mal sehen, ob das in Band 2 besser wird.


  11. Cover des Buches Mein Chef & Diener 01 (ISBN: 9783867198486)
    Yuki Yoshihara

    Mein Chef & Diener 01

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Du riechst so gut 01 (ISBN: 9783963587009)
    Kintetsu Yamada

    Du riechst so gut 01

     (1)
    Aktuelle Rezension von: KappaKawaii

    Asako Yaeshima fühlt sich durch ihr vermehrtes Schwitzen belastet und achtet penibel darauf, ihren Körpergeruch durch die Verwendung verschiedener Duftprodukten zu überdecken. Ihren Traumjob hat sie bei Liladrop gefunden, einer Firma, die bekannte Kosmetik- und Parfümerieprodukte entwickelt. Dort fällt die ruhige und etwas schüchterne Asako eigentlich nicht auf, doch plötzlich ist es mit der Ruhe vorbei. Ausgerechnet der Produktentwickler Kotaro Natori wird auf sie aufmerksam. Dieser hat eine feine Nase und ist fasziniert von Asakos Duft, der für ihn anziehend und angenehm riecht. Wird Kotaro es schaffen der schüchternen Asako näher zu kommen?

    Ich habe mich über dieses Release mega gefreut, da ich den Titel schon eine Weile auf dem Schirm hatte und bereits mit dem Gedanken spielte, ihn in Englisch zu kaufen. Umso begeisterter bin ich, dass altraverse ihn zu uns nach Deutschland geholt hat! Denn dieser Manga ist so viel mehr als eine platte Lovestory mit schrägem Kink, die er auf den ersten Blick vielleicht vermuten lässt. Er ist gefühlvoll, witzig, charmant und begleitet ein junges Paar auf der Reise in eine gemeinsame Zukunft. Asako und Kotaro sind unheimlich süß zusammen. Ihre schüchterne Art wirkte auf mich niedlich und kein bisschen anstrengend und er ist einfach so lazy-smart, dass ich mich in ihn verlieben musste. Auch die Smut-Szenen sind sehr ästhetisch und gefühlvoll ausgearbeitet. Wer eine erwachsene Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren, einem Hauch Erotik und viel Humor sucht, sollte hier unbedingt einen Blick hineinwerfen.

  13. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.2 (ISBN: 9782756026435)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.2

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Promise Cinderella 01 (ISBN: 9783842061033)
    Oreco Tachibana

    Promise Cinderella 01

     (2)
    Aktuelle Rezension von: KappaKawaii

    Hayame Imai ist 27 Jahre und hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Als sie sieht, wie ein Schüler in der Bahn von einer Gruppe Mitschüler gemobbt wird, geht sie beherzt dazwischen und stellt sich dem reichen 17-Jährigen Issei, entgegen. Wenig später geht es für sie steil bergab. Erst erfährt sie, dass ihr Mann sie betrügt und als sie daraufhin die Wohnung mit einer Tasche voll Habseligkeiten verlässt, wird diese einfach gestohlen. Ohne Obdach und Geld steht sie nun auf der Straße und findet Zuflucht auf einem Kinderspielplatz. Wenig später wird sie von der Schülergruppe entdeckt, mit denen sie sich in der Bahn angelegt hatte und ist ihrem Gespött ausgeliefert. Trotz ihrer Situation, bleibt Hayame taff. Nach ein paar Tagen verlassen sie allmählich ihre Kräfte. Genau zu diesem Zeitpunkt taucht Issei wieder auf und bietet ihr an, bei ihm zu wohnen, wenn sie einwilligt, ein paar fiese Spielchen mitzuspielen, mit denen er sich gern seine Zeit vertreibt.

    Ach was bin ich verliebt in diesen tollen Josei Manga… und dabei wollte ich ihn beinah bis zur Hälfte des ersten Bandes gegen die Wand werfen… Besonders Issei fand ich zunächst MEGA blöd und vulgär, allerding braucht es wohl diese Ausgangssituation, damit das Charakterdesign so richtig wirken kann. Besonders im letzten viertel wurde er mir immer sympathischer und ich shippe die beiden echt hart! Klar wir haben hier einen Altersunterschied von 10 Jahren, aber irgendwie passt es einfach. Auch der Zeichenstil hat mir gut gefallen. Er ist klar und die Panel wirken insgesamt strukturiert und aufgeräumt. Der Altersunterschied der beiden stört mich persönlich überhaupt nicht.

  15. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.3 (ISBN: 9782756026442)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.3

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Jumping 1 (ISBN: 9783551711212)
    Asahi Tsutsui

    Jumping 1

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Lemontiger

    Jumping- ein Manga von der anderen Art. Generell habe ich bis auf Haikyu keine anderen Sportmangas gesehen. Den Zeichenstil kann ich nicht bewerten, lediglich sagen dass er zeitgemäß ist..... Der Fokus wird auf die depressive Ran gerichtet die Probleme hat sich in die Gesellschaft zu integrieren(so würde ich sie jedenfalls beschreiben). Nach einer gescheiterten Uniprüfung verkriecht sie sich Zuhause und bläst Trübsal bis sie von ihrer Freundin aus ihrem "kämmerlein" gelockt wird und nach Aomorie, einem abgelegenen Ort zieht. Erst fürchtet sie sich aber nachdem sie den Reitklub der dort sich befindenden Universität trifft und dort ein besonderes Pferd findet ist sie fest davon entschlossen dem beizutreten. Die Story finde ich ganz gut. Ist mal was anderes als ein Highschool Romance Manga und tut gut. Gerne mehr. 

  17. Cover des Buches Princess Jellyfish Vol.9 (ISBN: 9782756036175)
    HIGASHIMURA Akiko

    Princess Jellyfish Vol.9

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Mein Chef & Diener 03 (ISBN: 9783867198509)
    Yuki Yoshihara

    Mein Chef & Diener 03

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Mein Chef & Diener 02 (ISBN: 9783867198493)
    Yuki Yoshihara

    Mein Chef & Diener 02

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Akihabara Shojo 02 (ISBN: 9783770470747)
    Shinba Rize

    Akihabara Shojo 02

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks