Bücher mit dem Tag "journal"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "journal" gekennzeichnet haben.

28 Bücher

  1. Cover des Buches Im Café der verlorenen Jugend (ISBN: 9783423142748)
    Patrick Modiano

    Im Café der verlorenen Jugend

     (136)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Zum Inhalt des Buches will ich nicht viel sagen, weil dass ist erstens schwierig zu erklären und ich will euch nicht die Magie dieses Buches wegnehmen. Denn das hatte es wirklich, eine ganz eigene Atmosphäre, man ist wirklich in Paris förmlich eingetaucht und dass war mega schön. Doch es ist schon recht anspruchsvoll zu lesen finde ich. In jedem Kapitel oder Teil erzählt eine neue Person und da muss man erstmal checken wer das nochmal ist. Es war so schwierig weil wirklich 30 Namen oder so vorkamen und habe die wirklich immer ein wenig verwechselt. Aber an sich muss man das Buch glaube ich einfach mal gelesen haben und irgendwie hat es mich schon noch mitgenommen, vorallem der Schluss war echt krass, aber er war auch perfekt er hätte nicht anders sein dürfen.

  2. Cover des Buches Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode (ISBN: 9783517096841)
    Jasmin Arensmeier

    Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Lindenskydavis

    Schon seit ein paar Jahren habe ich den Wunsch ein Bullet Journal zu starten. Doch bisher habe ich mich nicht getraut. Wer auf Instagram oder Pinterest nach dem Stichwort Bujo oder Bullet Journal sucht, findet Unmengen an wunderschön gestalteten Seiten. Das hat mich jedoch eher abgeschreckt als ermutigt, da ich mich nicht als große Künstlerin sehe. Zudem war mir persönlich auch nicht wirklich bewusst, für was genau man ein Bullet Journal eigentlich benutzt. Dabei hat mir das Buch “Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode” von Jasmin Arendsmeier sehr geholfen.

    Auf fast 200 Seiten gibt die Autorin Einblick in ihr eigenes Bullet Journal und erklärt dabei die wichtigsten Grundlagen. Das Buch ist in fünf Kapitel unterteilt. Im ersten Kapitel “Was ist Journaling” wird unter anderem erklärt was für Material hilfreich ist und was genau die Bullet Methode eigentlich ist. Ich empfehle jedem dieses Kapitel auf jeden Fall anzusehen, da es wirklich hilfreich ist und man mehr Gefühl dafür bekommt, wie man das Journaling am besten für sich nutzen kann.

    Im nächsten Kapitel “Der Blick ins Buch” gibt es spezifische Beispiele für die Nutzung des Journals, sowie einer Vielzahl an Methoden. Besonders gut gefallen hat mir hierbei, dass auch erklärt wurde wie man ein Journal nutzen kann um seine Ziele zu setzen und zu erreichen. Außerdem gab es Ideen für bestimmte Seiten, wie beispielsweise Dankbarkeitslisten oder eine Seite für Ausgaben.

    Das dritte Kapitel “Die Gestaltung deines Journals” beschäftigt sich unter anderem mit Designelementen wie Überschriften und Banner. Hier geht es vor allem um die Ästhetik deines Journals und wie du schöne Seiten gestalten kannst. Das Kapitel liefert verschiedene Beispieldesigns und macht Mut selbst sich an den Sachen auszuprobieren.

    Im vorletzten Kapitel “Do-it-yourself.Projekte” geht es nicht mehr wirklich um die Bullet Methode, sondern vielmehr um das Drumherum. So gibt es zum Beispiel eine Anleitung um einen Einband zu basteln oder einen Stiftehalter.

    Das aller letzte Kapitel “Inspiration finden” gibt einem noch viele verschiedene Ideen mit auf den Weg und Tipps wo man noch mehr Inspiration finden kann. Spannend fand ich dabei eine Liste, die 99 verschiedene Ideen für Listen und Module aufzeigt. Von der wohlbekannten “Bucketliste” bis hin zu einer “Minimalismus-Challenge” ist alles vertreten.

    Die Erklärungen der Autorin fand ich sehr gut zu verstehen und ich finde toll, dass es in dem Buch nicht nur darum ging ihr eigenes Journal vorzustellen, sondern wirklich zu erklären wie man ein Journal sinnvoll gestalten kann. Außerdem wurden auch Möglichkeiten präsentiert, wie man sein Journal mit wenig Aufwand schön gestalten kann. Ich glaube das Buch kann sowohl Anfängern, als auch Fortgeschrittenen viel beibringen. Mir hat das Buch geholfen ein Journal zu starten und herauszufinden, was mir dabei Spaß macht. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne ein Journal starten möchte aber nicht weiß wie.

  3. Cover des Buches Der will doch nur spielen (ISBN: 9783956498190)
    Meg Cabot

    Der will doch nur spielen

     (149)
    Aktuelle Rezension von: Jomarna
    Das Buch ließ sich sehr gut und schnell lesen. Ein Buch in dem Stil habe ich bisher noch nicht gelesen. Es besteht nur aus Tagebucheinträgen, Chatverläufen, E-Mails, Aufnahmen vom Anrufbeantworter, Notizen, Firmenanordnungen, Gesprächsprotokollen und Rezepten. Aber es hat mir dennoch sehr gut gefallen. Mir haben die verschiedenen Beziehungen zwischen den Personen gefallen, sowohl die Guten als auch die Bösen. Das gab dem Buch seinen Charme. Mir gefiel die tiefe Freundschaft zwischen Kate und Jen, die Geschwisterliebe und Geschwisterhass zwischen den Hertzog-Geschwistern, der Kollegenzusammenhalt, die von allen geliebte Ida Lopez und die Anziehungskraft zwischen Kate und Mitch. Auch hat man sich über die bösartige Amy und ihren "tollen" Verlobten aufgeregt und gehofft, dass sie bekommen was sie verdienen. Das Ende war nun doch eher vorhersehbar, was ich aber trotzdem nicht schlecht fande. Jeder hat das bekommen was er sich gewünscht hat (außer vielleicht Mutter Hertzog). Das hat Vater Hertzog nochmal gut in seiner E-Mail zusammengefasst. Alles hat dazu beigetragen, dass man immer weiterlesen wollte und einem das Buch gefällt. Mir hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen. 
  4. Cover des Buches Mach dieses Buch fertig (ISBN: 9783888979149)
    Keri Smith

    Mach dieses Buch fertig

     (119)
    Aktuelle Rezension von: vanessaaaxx

    Unsere Meinung:

    Ich habe dieses mal, dieses tolle Buch vom Antje Kunstmann Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und habe beschlossen dieses, mit meiner Freundin zu „lesen“. Besser gesagt fertig zu machen. Meine Freundin hat die Seiten bearbeitet, da ihr so etwas einfach mega Spaß macht und dieses Buch einfach genau das Richtige für sie ist. Ich war immer dabei, habe zu geschaut, was auch nicht gerade langweilig war. Zwischenzeitlich habe ich auch mal die ein oder andere Seite ausprobiert und es war echt mal was Anderes. Deswegen rede ich in der heutigen Rezension von „unserer Meinung“ anstatt von „meiner Meinung“. Wir haben ein paar Seiten fotografiert und auch von der ein oder anderen Aufgabe ein Video gemacht, damit ihr am Ende mal sehen könnt was wir alles erlebt haben. Das Buch hat uns nämlich bis nach Mallorca begleitet.

    „Erschaffen ist Zerstören“ heißt der Untertitel auf der ersten Seite. Und das trifft auf dieses Buch vollkommen zu. Denn das Buch sieht jetzt schön richtig zerstört aus.

    Das Buch beginnt mit einer kleinen, witzigen Warnung, worin wir drauf hingewiesen werden, was passiert, wenn man an diesem Buch arbeitet. Finde ich persönlich ganz cool, weil es dann nicht so rüberkommt als wäre es ein normales „Ausfüllbuch“ . Es wird klar, was man alles anstellen soll bzw. kann und was für ein Ausmaß das Ganze nehmen kann. Man bekommt dann auf jeder Seite eine Aufgabe gestellt, die auch nicht immer nur auf der jeweiligen Seite zu erledigen ist.

    Dann geht es erstmal „langsam“ los. Man soll z.B seinen Namen eintragen – und zwar in den verschiedensten Variationen. Weiß, rückwärts, klein, blass und unleserlich. Soweit so gut. Dann folgen ein paar kleine Regeln wobei für mich die aller Wichtigste lautet: „Vergiss alles, was du über den Umgang mit Büchern gelernt hast!“ Denn das stimmt. Ich bin jemand, der seine Bücher sehr vorsichtig behandelt und im Regal stehen hat und da ist es mir echt schwer gefallen beim „erschaffen“ zuzusehen. Besonders, als ich dann eine Aufgabe erledigt habe, viel mir das total schwer. Aber mit der Zeit ging es und man gewöhnt sich daran, dass es sich hier um ein Buch handelt, dass gaaanz anders ist als die Anderen. Und dann hat es richtig Spaß gemacht 

    Meine Freundin hat sofort, als das Buch ankam, angefangen mit dem Buch zu arbeiten und ich hatte das Gefühl sie wollte das Buch noch am selben Tag beenden. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass sie das aber nicht gemacht hat, weil wir das Buch schließlich noch mit nach Mallorca nehmen wollten und man sich so ein tolles Buch ja aufteilen kann, dann hat man mehr davon. Aktuell haben wir ca. 60% bearbeitet und wir finden es richtig cool und sehr abwechslungsreich.

    Besonders gut finden wir, dass das Buch nicht nur als Gegenstand mitgetragen wird, sondern auch an jedem Ort eine Beschäftigung bietet. An jedem Ort kann man immer etwas erfüllen. Das Buch ist, finde ich, für jeden etwas, denn im Zug zum Flughafen z.B hat mein Bruder auch eine Aufgabe erfüllt. Er sollte nämlich so richtig auf einer Seite herumspringen und diese als Fußmatte nutzen. Auch für die anderen Reisenden war dies amüsant  (es fällt schließlich auf, wenn man plötzlich auf einem Buch rumtrampelt – ein Mädchen im Zug kannte das Buch sogar auch).

    Was uns nicht so gut gefallen hat ist, dass das Buch schnell erledigt ist (wenn man nicht aufhören kann) und das manche Aufgaben etwas langweilig sind, was aber nicht so tragisch ist. Viele Aufgaben kann man außerdem nur einmalig erledigen.

    Am Witzigsten findet meine Freundin bis jetzt, dass sie eine Seite zum Trichter rollen und daraus trinken sollte (was erstaunlich gut geklappt hat). Das Spannendste war bis jetzt, eine Seite in Brand zu setzten. 

  5. Cover des Buches Eine gefährliche Sehnsucht (Duke Society 1) (ISBN: B08ZDRX3FC)
    Madeline Hunter

    Eine gefährliche Sehnsucht (Duke Society 1)

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Pachi10

    Clara hat von ihrem Vater ein bisschen Vermögen und Land geerbt. Das ermöglicht ihr, ein von ihrer Familie unabhängiges Leben. 

    Adam Penrose ist der Duke of Stratton und führt ein sehr eigenwilliges, etwas ausschweifendes Leben. Die beiden Charaktere treffen auf einander und von da entspinnt sich eine witzige Geschichte - heiraten oder nicht heiraten ist die Frage.


    Die Charaktere sind sehr sympathisch, witzig. Man mag die "Guten" und kann die "Bösen" nicht leiden. 

    Leider ist die Übersetzung grottenschlecht. Schreibfehler, Fantasiewörter (da es diese nicht gibt) und Wörter in der richtigen Übersetzung aber mit der falschen Bedeutung. Hier müsste ganz dringend ein Lektorat drüber schauen, und die Fehler beheben. 

    Wörter wie Klamotten waren 1822 sicher nicht im britischen Sprachgebrauch. Auch gewisse Handlungen passen nicht in diese Zeit. Etwas später angesetzt, wäre der Roman wesentlich authentischer gewesen. 

  6. Cover des Buches Schreiben Tag für Tag (ISBN: 9783411749010)
    Christian Schärf

    Schreiben Tag für Tag

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Supernatural (ISBN: 0061706620)
    Alex Irvine

    Supernatural

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Lesefee_booklover
    Ein Buch für echte Supernatural Fans. John Winchester beschließt nach dem Tod seiner Frau ein Tagebuch zu schreiben. In diesem Buch schreibt er alles auf, was er über Dämonen, Rituale und Monster erfährt. Mit der englischen Sprache hatte ich ein wenig meine Schwierigkeiten. Zwar sind die Erzählungen von dem normalen Leben der Winchesters gut zu lesen, aber die Erklärungen über die Monster und Dämonen sind ziemlich anstrengend. Das braucht Zeit :)
  8. Cover des Buches Meine Morgenseiten – Das gestaltete Tagebuch zum Eintragen (ISBN: 9783745907230)
    Johanna Kramer

    Meine Morgenseiten – Das gestaltete Tagebuch zum Eintragen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: hope_stlp

    Diese Rezension zu Meine Morgenseiten von Johanna Kramer ist meine persönliche, ehrliche Meinung zum Buch. 

    Infos zum Buch

    Autor: Johanna Kramer
    Verlag: EMF Verlag
    Seitenanzahl: 192
    Preis: 18,00 € [Hardcover]
    ISBN: 978-3-7459-0723-0
    Erschienen am 3. November 2021

    Erster Satz

    Kennst du das Gefühl?

    Darum geht es

    Finde deine Morgenroutine! Wunderschön gestaltetes Tagebuch, das Dir dabei hilft in 5 Minuten mit dem Stift auf Papier in den Tag zu starten!  

    Ein guter Start in den Tag wäre so einfach … wäre da nicht der ganz normale Alltagswahnsinn. Dieses Tagebuch unterstützt Dich dabei, den Morgen zu strukturieren und deine Gedanken zu ordnen.

    • Von der Theorie zur Praxis: großer Theorieteil zur positiven Psychologie des Schreibens, der alle Hintergründe und Fakten erläutert

    • Dein Start in den Tag: wunderschön gestaltetes Tagebuch, das immer auf deinem Nachtisch bereit liegen kann
    • Hochwertige Ausstattung mit Struktureinband und Lesebändchen, damit der aktuelle Morgen immer direkt parat ist 

    Ob Sinnsucher, Chaosqueens oder Bullet-Journal-Freunde: Das Konzept der Morgenseiten hilft garantiert jedem dabei, die Gedanken nach dem Aufwachen zu sammeln und zu Papier zu bringen. So ist der entspannte Start in den Tag garantiert und alles ist geordnet. Die Routine, die dabei entsteht jeden Morgen 5 Minuten etwas in das Tagebuch zu schreiben, steigert die Fähigkeit, intuitiv zu schreiben und strukturiert gleichzeitig den anstehenden Tag. Start your own routine!

    Wie mir »Meine Morgenseiten« von Johanna Kramer gefallen hat

    Als ich das Cover des Buchs in der Verlagsvorschau gesehen habe, war ich schon Feuer und Flamme. Es sieht einfach unfassbar schön aus. Und auch die Idee des Journals, hat mir sehr gut gefallen. Ich bin dem Verlag sehr dankbar, dass sie mir dieses Journal zur Verfügung gestellt haben.

    Über die Cover Gestaltung

    Wie bereits erwähnt: Das Cover ist einfach unfassbar schön. Es ist in einem ganz wunderbaren, verspielten und doch sehr harmonischen Stil illustriert. Die Farben passen perfekt zusammen und die Goldfolien-Veredlung des Titels wirkt einfach nur unfassbar hochwertig. 

    Über den Sachteil

    Dieses wundeschöne Journal ist aber nicht nur zum Gedanken loswerden, sondern bietet einen großen und sehr interessanten Sachteil über die Idee hinter diesem Journal. Es erklärt, wieso diese Methode so hilfreich ist, was sie bewirkt und vieles mehr. 

    Der Schreibstil der Autorin ist dabei persönlich und leicht verständlich. 

    Über das Layout und Innengestaltung

    Sowohl von außen als auch von Innen ist dieses Buch einfach nur wunderschön. Jede Seite ist mit so viel Liebe und Harmonie gestaltet. Ich kann nicht genug von diesem Anblick bekommen. Es macht einfach so schon  gute Laune. 

    Mein Fazit zu den Morgenseiten

    Herzensempfehlung. Das Buch ist einfach unfassbar schön und eine tolle Morgenroutine, die hilft den Kopf frei zu bekommen. Ich kann es nur empfehlen!

  9. Cover des Buches Spiegeljagd (ISBN: 9783802583414)
    Ilona Andrews

    Spiegeljagd

     (73)
    Aktuelle Rezension von: Scheckentoelter
    Auch von Band 2 ist das Cover einfach nur der Hammer.


    Das Paar um das es sich in dieses Band handelt ist echt süß. Und mir hat die Story sehr gefallen. Sie war mal was anderes und nicht so vorhersehbar. 


    Ich freue mich auf den nächsten Band.
  10. Cover des Buches Meine Reise nach Utopia (ISBN: 9783962381264)
    Franz Grieser

    Meine Reise nach Utopia

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mirarim

    Inhalt

    Gedacht ist das Buch für ein ganzes Jahr mit Monatsimpulsen und folgenden wechselnden Doppelseiten mit Informationen zu einem Unterthema des Monatsimpulses und darauf folgend Platz für eigene Notizen bei der Umsetzung.


    Meinung

    Ich habe das Buch einfach "nur" gelesen und bisher nicht als Journal genutzt. Da mich alles so interessiert hat, hätte es mir zu lange gedauert ein Jahr zu "warten". Das war auch ohne weiteres möglich und lädt meiner Meinung auch dazu ein immer wieder darin zu blättern und vielleicht auch unabhängig von der Reihenfolge mal Journalseiten auszufüllen.

    Das Buch ist mit einem Inhaltsverzeichnis versehen und in Unterthemen eingeteilt, die es einem auch sehr gut ermöglichen mittendrin einzusteigen und sich erstmal die Thematik durchzulesen oder für sich anzugreifen, die einen am meisten interessiert.

    Insgesamt ist das Buch sehr liebevoll und schön gestaltet und macht Spaß zu lesen. Mir hat super gefallen, dass mal in einem Buch schön übersichtlich, kurz und knapp Informationen, Tipps und Tricks aufgeschrieben waren. Da es sehr kurz und prägnant geschrieben ist und mit dem Überblick die wichtigsten Themen abdeckt, wird nicht spezifisch auf irgendwelche Produkte eingangen. Das fand ich sehr angenehm, da man diesbezüglich ja noch im Nachhinein weiter forschen kann. (Und auch dafür teilweise Websites, etc. vorgeschlagen werden.)

    Beim Lesen habe ich auf jeden Fall noch was gelernt und kann es jedem empfehlen. Auch wenn man keine Lust auf ein Journal hat, kann man es sehr gut auch einfach nur lesen :)

  11. Cover des Buches The Severed Moon (ISBN: 9781250207746)
    Leigh Bardugo

    The Severed Moon

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Phantasien der Wiederholung (ISBN: 9783518756690)
    Peter Handke

    Phantasien der Wiederholung

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches ESV Illuminated Scripture Journal: Proverbs (ISBN: 9781433568602)
  14. Cover des Buches Die Geschichte des Bleistifts (ISBN: 9783518756652)
    Peter Handke

    Die Geschichte des Bleistifts

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Runaway (ISBN: 9780307975973)
    Wendelin Van Draanen

    Runaway

     (1)
    Aktuelle Rezension von: mysticcat
    Plot:
    "It's a cold, hard, cruel fact that my mother loved heroin more than she loved me."
    Holly is in her fifth foster home in two years and she's had enough. She's run away before and always been caught quickly. But she's older and wiser now--she's twelve--and this time she gets away clean.
    Through tough and tender and angry and funny journal entries, Holly spills out her story. We travel with her across the country--hopping trains, scamming food, sleeping in parks or homeless encampments. And we also travel with her across the gaping holes in her heart--as she finally comes to terms with her mother's addiction and death.
    Runaway is a remarkably uplifting portrait of a girl still young and stubborn and naive enough to hold out hope for finding a better place in the world, and within herself, to be.

    The language made it kind of hard for me to read this book. In the beginning, I was convinced that Holly was at least 14, maybe 17 years old. That she is only 12 was a shock for me. As i know that the book is fiction, it frightens me that it could be true. How hard can life actually be for kids in this age already - a very up to date topic, as we have to deal with lots of refugees form Syria and Afghanistan coming to Central Europe recently.

    Great story, but hard to read for me!
  16. Cover des Buches Der Autor als Souffleur (ISBN: 9783518119495)
    Undine Gruenter

    Der Autor als Souffleur

     (1)
    Aktuelle Rezension von: KollegeKraftwagen
    Dieses Arbeitsjournal, das zwischen 1986 und 1992 entstand, bietet einen sehr beeindruckenden Einblick in die poetische Arbeit Gruenters und ihr LIteraturverständnis. Ihre literaturgeschichtliche Herkunft wird hier sehr deutlich, ihre Frankophilie ist wie immer allgegenwärtig und Motor ihres Schreibens. Am Anfang war ich überwältigt, auf Dauer wiederholen sich allerdings viele Aussagen, trotzden kann ich hier nur 5 Sterne verleihen.
  17. Cover des Buches Omen. Das Horror-Journal - Ausgabe Nr. 3 (ISBN: 9783935822749)
    Frank Festa

    Omen. Das Horror-Journal - Ausgabe Nr. 3

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Graf Zahl
    Der langerwartete dritte Teil des Horro-Journals "Omen" aus dem Festa Verlag. Die Interviews mit Kim Paffenroth und Laurell K. Hamilton sin recht erhellend. Die Kurzgeschichten sind von recht unterschiedlicher Qualität. Alles in allem kriegt man das, was man erwartet. Aber falls es einen nächsten Band geben sollte, darf man nicht wieder so eine lange Pause machen. Und ich hoffe sehr, dass es noch weitere Bände gibt.
  18. Cover des Buches How to Make a Journal of Your Life (ISBN: 1580080936)
    Dan Price

    How to Make a Journal of Your Life

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches ESV Illuminated Scripture Journal: Psalms (ISBN: 9781433568572)
  20. Cover des Buches The Creative License (ISBN: 1401307922)
    Danny Gregory

    The Creative License

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Karigan
    Eine Anleitung für Leute, die gern ihre künstlerische Ader entdecken und fördern wollen. Es enthält sehr viele Ideen zum Ausprobieren sowie eine Vielzahl an liebevollen Illustrationen. Man muß den Style mögen, da er sehr von den üblichen deutschen Zeichenschulen abweicht - hier geht es mehr ums Große Ganze, man wird motiviert ein Zeichentagebuch oder "Art Journal" zu führen. Auf Grundlagen der Perspektive, Farblehre etc. wird nicht eingegangen.
  21. Cover des Buches BECOMING: Finde deine innere Stimme (ISBN: 9783442315697)
    Michelle Obama

    BECOMING: Finde deine innere Stimme

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Mir wurde "Becoming: Finde deine innere Stimme" als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst hat.


    Ich mag die Art von solchen "Ausfüllbüchern" gerne, weil man grundsätzlich immer noch etwas über sich selbst lernen kann und neue Denkanstöße kommen. Dieses Buch war also nicht das erste dieser Art, welches bei mir eingezogen ist. Ehrlicherweise muss ich aber gestehen, ich habe es nicht bis zum Ende ausgefüllt, weil es mich null inspiriert hat. Die Fragen sind vereinzelt wirklich tief und gut, aber überwiegend sind die Fragen oberflächlich oder ich konnte den Sinn dahinter nicht verstehen. Es gibt in dieser Sparte deutlich bessere Bücher auf dem Markt und aufgrund der Zusammenstellung der Fragen, habe ich keine Ahnung, welcher Zielgruppe ich dieses Buch empfehlen könnte


    Ein "Luxusproblem", aber dennoch etwas, was mich gestört hat, ist die Papierqualität. Es war sehr rau und "kratzig" zu beschriften.  

  22. Cover des Buches Friederikefox: Mein Pflanzen-Journal (ISBN: 9783517303000)
    Julia Ruda

    Friederikefox: Mein Pflanzen-Journal

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Elizzy

    Meine Meinung

    Ich liebe ja Journals und als ich dieses hier entdeckte war ich sofort Feuer und Flamme! Das Journal bietet neben einer Monats- und Wochenübersicht nicht nur jede Menge Platz für seine täglichem To-Do’s und Termine, sondern inspiriert mit Tipps und Tricks!

    Denn Julia hat sich da was ganz besonderes einfallen lassen. Pro Woche stellt sie entweder eine besondere Pflanze vor, gibt Tipps wie man diese am besten Pflegt, wo der ideale Platz ist und wie man lange Freude mit dem Pflanzenfreund hat.


    Ausserdem stellt sie jede Menge DIY Projekte vor und inspiriert damit ungemein!



    Ich liebe ja Pflanzen und hätte gerne noch viele mehr zu Hause, doch leider habe ich das Problem, dass wir nur sehr wenig direktes Sonnenlicht bei uns im Haus haben. Doch auch dafür hat Julia Tipps und ich konnte so die richtigen Pflanzen für mich aussuchen.

    Pro Monat kann man sich dann auch seine Pflanzenziele setzten und so hat man ohne grosse Mühe bis Ende Jahr sein eigenes grünes Paradies geschaffen!

    Schreibstil & Cover

    Der Schreibstil ist direkt und klar, das Cover wie auch die gesamte Gestaltung des Journals sind einfach nur hinreissend! Man hat jede Menge Platz für seine Wochenplanung und kann sich so auch bewusst von Woche zu Woche inspirieren lassen oder neue Dinge über Pflanzen lernen.

    Fazit

    Ein zauberhaftes Journal, das vor Inspiration und Ideen beinahe strahlt! Für alle mit grünem Daumen und besonders für diese die gerne noch ein Pflanzen-Profi werden wollen!

    Bewertung
    Organisation ♥♥♥♥♥ (5/5)
    Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5)
    Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
    Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)


  23. Cover des Buches Der Mord des Jahrhunderts (ISBN: 9783424151220)
    Paul Collins

    Der Mord des Jahrhunderts

     (38)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Eine kopflose Leiche im Jahr 1897 lässt New York nicht los und die Ermittlungen der Polizei verlaufen im Sand. Die Journalisten hingegen haben Lunte gerochen und schlachten den Fall bis ins letzte Detail.

    Die Sensationslust kennt keine Grenzen. Ein paar Journalisten machen sich selbst auf die Suche nach dem Killer. Diese Hetzjagd wird mehr und mehr eine medialen Schlammschlacht.

    Diese „Show“ gipfelt im Konkurrenzkampf zwischen Joseph Pulitzer und William Randolph Hearst.

    Es tauchen erstmals Groupies auf, Medien stapel sich und als es um das Identifizieren des Leichnams geht, beschäftigt sich die Jury insbesondere um dessen „eigentümliches“ Gemächt.

    Thorne, der vermeintliche Mörder, wartet derweil auf seine Vollstreckung in Sing Sing.

    Der eigentliche Mord tritt ein wenig in den Hintergrund und wird zur Geburtsstunde der Boulevardpresse.

    Der brodelnde Machtkampf der damaligen Zeitungsmogule ist derart spannend, das man nur so über die Geschichte hinwegfegt.

    John Collins hat ein kleines Meisterwerk geschaffen. Man wirft einen Blick auf die Boulevardpresse, die Macht der Medienmogule und eine völlig hilflose Polizei und muss feststellen, das sich seit 1897 nichts geändert hat.

    Mit Anhängen und diversen Quellenverzeichnissen ausgestattet weckt das Buch natürlich die Neugierde und man recherchiert fleißig nach.

    Im Jahr 2012 wahr ich selbst in Californien und habe mir Hearst Castle angesehen. Das seit dem Tod von Hearst im Jahr 1951 zu einem „kleinen“ Museum erwachte Castle ist die reinste Augenweide. In jeder Ecke endeckt man die Verrücktheit Hearsts und versteht dessen Lebenslust und Streitbarkeit.
  24. Cover des Buches Das Loch im Brot (ISBN: 9783518124383)
    Iris Hanika

    Das Loch im Brot

     (4)
    Aktuelle Rezension von: aurelianagemeina
    großartig. Eine große Stilistin. Lieblingsautorin.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks