Bücher mit dem Tag "julia boehme"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "julia boehme" gekennzeichnet haben.

32 Bücher

  1. Cover des Buches Conni-Erzählbände 31: Conni und die Nixen (ISBN: 9783551556219)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 31: Conni und die Nixen

     (8)
    Aktuelle Rezension von: buechermeloneeenn

    Die Autorin ist Julia Boehme, und das Buch ist natürlich vom Carlsen. 🙂
    Inhalt: Conni und ihre Familie möchten einen Kurzurlaub machen. Jakob will zu den Rittern, aber Conni interessiert sich mehr für die Nixen🧜‍♀️! Papa hat die Lösung: Sie fahren zu einem sagenumwobenen Fluss, dort sollen früher Ritter und Nixen gelebt haben! Conni lernt sogar eine neue Freundin kennen!🌸. Die Familien erleben jede Menge Abenteuer und haben sehr viel Spaß!🙂 Aber was ist mit der mysteriösen Frau?😯🤔
    Meinung: Mir hat das Buch ehrlich gesagt nicht so gut gefallen. Das Cover und der Schreibstil ist zwar gut, aber am Anfang ist es ziemlich langweilig, nur am Ende passiert etwas...
    Ich gebe ⭐️⭐️

  2. Cover des Buches Conni-Erzählband 28: Conni löst einen kniffligen Fall (ISBN: 9783551556189)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählband 28: Conni löst einen kniffligen Fall

     (5)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Große Aufregung: Bei Frau Sandulescu ist eingebrochen worden! Ein ihr sehr wichtiges Bild wurde entwendet. Natürlich stellt der Detektivclub wieder Nachforschungen an und findet tatsächlich das Bild an einem überraschenden Ort wieder!

    Diese Reihe "Meine Freundin Conni" ist für Kinder ab 5 würde ich sagen. Der Umfang sind schon über 100 Seiten, fürs Vorlesen aber immer noch prima geeignet, wenn die Pixie Bücher einfach zu kurz sind. Auch prima fürs erste Lesen üben geeignet. 

    Conni, das ist ein Mädchen, das gerne neue Sachen ausprobiert, mal mit mal ohne Zustimmung der Eltern. Die Reihe zeigt Kindern Möglichkeiten, ob es Tiere retten ist oder wie man an einen Hund kommt, ohne einen Hund haben zu müssen. Eine sehr empfehlenswerte Reihe!

  3. Cover des Buches Conni-Erzählbände 18: Conni und die Detektive (ISBN: 9783551558633)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 18: Conni und die Detektive

     (10)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Conni.Anna, Billi und Paul hatten ja schon bei "Das Geheiminis der Kois" bewiesen, dass sie super Spürnasen sind, deshalb hängen sie jetzt Zettel auf, um ihre Hilfe anzubieten und tatsächlich melden sich Leute. Doch in der Schule kommt leider ein sehr unschöner Fall ungefragt zu ihnen: Annas Turnschuhe verschwinden und auch ganz viel Geld. Die vier ermitteln und stoßen auf ein trauriges Geheimnis.

    An diesem Buch mag ich, dass ernsthafte Themen wie Armut behandelt werden, ein Thema, dem viele Kinder ausgesetzt sind. Hier wird eine wunderbare Lösung beschrieben, was die Schule tun kann, um ein wenig zu helfen.

    Diese Reihe "Meine Freundin Conni" ist für Kinder ab 5 würde ich sagen. Der Umfang sind schon über 100 Seiten, fürs Vorlesen aber immer noch prima geeignet, wenn die Pixie Bücher einfach zu kurz sind. Auch prima fürs erste Lesen üben geeignet. 

    Conni, das ist ein Mädchen, das gerne neue Sachen ausprobiert, mal mit mal ohne Zustimmung der Eltern. Die Reihe zeigt Kindern Möglichkeiten, egal, ob es darum geht, einen Hund zu bekommen, ohne eine zu haben oder sich für einen Mitschüler einzusetzen, damit er auf Klassenfahrt kann. Eine sehr empfehlenswerte Reihe!

  4. Cover des Buches Conni-Erzählbände 27: Conni und das Ponyabenteuer (ISBN: 9783551556172)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 27: Conni und das Ponyabenteuer

     (4)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Conni und Anna dürfen wieder zu den Behrens. Diesmal werden sie über ein längeres Wochenende eine Reit Tour machen! Natürlich sind auch wieder Liska, Moritz und Lars dabei. Mit Sack und Pack geht es los, die erste Nacht im Zelt wird etwas nass, doch schon am nächsten Tag passiert etwas, dass die ganze Tour zu einem vorzeitigen Enden bringen könnte. Und dann ist auch noch Annas Hund Nicki verschwunden!

    Die Conni Bücher handeln von Conni, ein Mädchen, dass gerne neue Sachen ausprobiert und erlebt. Sie macht Kindern Mut und gibt viele Ratschläge und Tipps an die Eltern, um mit dem Wissendrang der Abenteuerlust ihrer Sprösslinge fertig zu werden. Dafür kann ich diese Buchreihe wirklich mur wärmstens empfehlen!

  5. Cover des Buches Conni-Erzählbände 6: Conni und der verschwundene Hund (ISBN: 9783646923179)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 6: Conni und der verschwundene Hund

     (22)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Anna hat einen Hund, Nicki. Conni wünscht sich ebenfalls einen Hund, einen, mit dem sie rausgehen kann, denn Anna hat irgendwie gar keine Zeit mehr für sie. Hundesitter, schlagen ihr ihre Eltern vor und tatsächlich meldet sich jemand auf ihre Anzeige. Conni lernt Beppo kennen und er ist leider so gar nicht, was sie sich vorgestellt hat. Doch als Beppos Frauchen plötzlich nicht mehr auftaucht, nimmt sich Conni Beppo an.

    Diese Reihe "Meine Freundin Conni" ist für Kinder ab 5 würde ich sagen. Der Umfang sind schon über 100 Seiten, fürs Vorlesen aber immer noch prima geeignet, wenn die Pixie Bücher einfach zu kurz sind. Auch prima fürs erste Lesen üben geeignet. 

    Conni, das ist ein Mädchen, das gerne neue Sachen ausprobiert, mal mit mal ohne Zustimmung der Eltern. Die Reihe zeigt Kindern Möglichkeiten, egal, ob es darum geht, einen Hund zu bekommen, ohne eine zu haben oder man sich für Tiere in Not einsetzt. Eine sehr empfehlenswerte Reihe!

  6. Cover des Buches Conni-Erzählbände 26: Conni geht zum Film (ISBN: 9783551556165)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 26: Conni geht zum Film

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Jazznixe
    Obwohl ich schon 15 bin liebe ich es Kinderbücher zu lesen. Und da ich mit Conni aufgewachsen bin, wollte ich natürlich auch dieses Buch unbedingt lesen.

    Zum Buch:
    "Conni geht zum Film" ist der 26. Band der "Meine Freundin Conni" Reihe und wurde von Julia Boehme geschrieben. Das Buch ist im Carlsen Verlag erschienen und hat 111 Seiten inklusive Leseprobe zu Band 27, welcher im März 2016 erscheinen wird. Das Buch kostet CHF 11.80 und in Deutschland 
    Euro 7,99.

    Zusammenfassung:
    Für den Film "Ein ganz normaler Prinz" werden Komparsen gesucht. Anna ist sich sicher: Sie wird keine Komparsenrolle sondern eine Hauptrolle bekommen. Sie überredet Conni und Billi ebenfalls zum Casting mitzukommen. Doch alles läuft anders und nicht Anna, sondern Billi bekommt eine Hauptrolle und Anna wird eifersüchtig. Doch dann passiert ein Unfall und Conni und Anna streiten sich. Werden sie sich wieder vertragen?

    Meine Meinung:

    Cover, Klappentext und Bilder im Buch: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist bunt, fröhlich und passt gut zu den andern Bänden der Conni Reihe. Der Klappentext passt gut dazu, ist aber doch eher etwas kurz. Mir gefällt sehr gut, dass die Bilder im Buch nun farbig sind. Die Bilder passen super und kommen durch die leuchtenden Farben auch super gut zur Geltung.

    Inhalt: Ich finde das Buch ist ein sehr schönes Kinderbuch. Toll finde ich, dass man einen guten Einblick erhält, wie ein Filmcasting und Filmdreh so ablaufen. Man kann so die Filmwelt erleben und Conni, Anna und Billi sind mitten drin. Und man sieht auch, dass es im Film manchmal geschummelt wird und es einige Tricks gibt. Und, dass es auch einige Hauptdarsteller, wie Ella und Cosmea gibt, die denken, dass sie was besseres sind, nur weil sie eine Hauptrolle haben. Aber es gibt auch nette Schauspieler, wie Elton. Man sieht aber auch, wie viel Aufwand es für jede noch so kleine Szene braucht. Gut, dass gleich alle drei genommen wurden bei so vielen Bewerbern wäre im echten Leben vielleicht nicht so gewesen. Aber eigentlich war ja auch schön, dass die drei Freundinnen diese Erfahrung gemeinsam machen konnten.

    Der Film "Ein ganz normaler Prinz" klingt echt cool, schade, dass es den im echten Leben nicht gibt, den würde ich mir so auch ansehen. Am Interessantesten finde ich Billis Rolle. Sie spielt Dschinniya, eine Mischung aus einer Fee und einem Flaschengeist. Ein bisschen verstehe ich auch, dass Anna eifersüchtig ist, da sie selbst unbedingt eine Hauptrolle spielen wollte. Aber trotzdem sollte sie es Billi gönnen. Eifersucht unter Freundinnen ist ein schwieriges Thema, finde ich. Einerseits sollte man auch mal an sich selbst denken, aber die Freundin dabei nicht verletzen. Und man sollte der Freundin auch mal was gönnen können, was aber nicht immer so leicht ist. Das wird im Buch schön aufgegriffen.

    Schön finde ich, dass auch gezeigt wird, dass beim Film alle eine grosse Familie sind. Na gut, Ella und Cosmea sind dann aber eher die bösen Stiefschwestern aus Aschenputtel, aber alles in allem ist das Team richtig nett. Und man merkt auch, dass Conni, Anna und Billi das Ganze Spass macht.

    "Ob mit offenenen oder geschlossenen Augen: Conni träumt vom Film" Seite 36, Zeilen 1-2

    Schreibstil: Der Schreibstil ist locker und leicht zu verstehen, also super geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Der Schreibstil ist vielleicht ein bisschen vorhersehbar, das finde ich in diesem Buch aber gar nicht schlimm, weil es vielen Kindern sehr gut gefallen wird und die Ansprüche von Kindern gut erfüllt.

    Fazit: Ein sehr schönes Kinderbuch. Es wird nie langweilig, denn beim Film ist immer was los! Die ganze Crew, die Maske, alle Kostüme, dass Essen und natürlich der Filmdreh, alles ist richtig aufregend und ich kann es nur weiterempfehlen. Es ist zwar nicht mein liebster Band der Reihe, aber dieser Band kann definitiv mithalten. Ich habe das Buch gleich auf einmal durchgelesen, weil ich es nicht weglegen wollte. Es war viel zu spannend dafür und die Bilder haben das Ganze super ergänzt. Sehr zu empfehlen für alle von 6-99, die gerne mit Conni ein paar schöne Stunden verbringen möchten!
  7. Cover des Buches Conni-Erzählbände 19: Conni und der Ferienzirkus (ISBN: 9783551558572)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 19: Conni und der Ferienzirkus

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Petzi_Maus

    Kurz zum Inhalt:

    Conni Klawitter wollte eigentlich mit Mama, Papa und ihrem Bruder Jakob in den Ferien am Meer zelten. Doch leider macht ihnen das kaputte Auto einen Strich durch die Rechnung und aus dem geplanten Zelt-Urlaub wird nichts.

    Da kampiert Conni einfach im Garten - gemeinsam mit ihren Freundinnen Anna und Billi! Zum Glück wurde nichts aus dem Urlaub, denn der Zirkus Miracolino ist gerade zu Gast in Neustadt, und dort arbeitet ihr Freund Valentino. Und das beste ist, dass die Mädchen dort auch auftreten dürfen!
    Außerdem müssen sie noch das Monster finden, das Jakob im Garten gehört hat...


    Meine Meinung:

    Dies ist der 19. Band aus der "Meine Freundin Conni"-Reihe, in dem man alte Bekannte aus vorigen Bänden wieder trifft! (Valentino lernte man schon in Band 15 "Conni und das tanzende Pony" kennen.)

    Der Schreibstil ist wie bei allen Conni-Bänden kindgerecht und einfach zu verstehen. 
    Das Cover ist wieder sehr farbenfroh und zeigt die Kinder beim Zelten im Garten.

    Weiters sind viele farbige Illustrationen enthalten, die das Gelesene nochmal untermalen.


    Fazit:

    Schöne und witzige Geschichte um Conni und ihre Freundinnen, die ein aufregendes Zirkus-Abenteuer in den Ferien erleben.

  8. Cover des Buches Conni & Co 1: Conni & Co (ISBN: 9783551315908)
    Julia Boehme

    Conni & Co 1: Conni & Co

     (86)
    Aktuelle Rezension von: Carolinchen89

    Zum Inhalt:
    Conni ist nun auf dem Gymnasium. Doch dort ist es alles andere als toll. Schon am ersten Tag macht sie Bekanntschaft mit Janette, die ihr alles andere als sympathisch ist. Sie drangsaliert andere und macht auch vor Conni nicht halt. Conni möchte nie wieder in die Schule gehen. Und so kann es für sie nichts schlimmeres geben, als die Klassenfahrt die recht bald ansteht. Eine ganze Woche mit dieser schrecklichen Klasse. Conni versucht alles um nicht mit zu müssen, doch als sie dann mit ihrer Klasse auf Sylt ist, ist alles plötzlich gar nicht mehr so schrecklich, wie es zunächt den Anschein hatte.

    Meine Meinung:
    Conni werden wohl die meisten von euch kennen. Es gibt sie als Pixibücher, als Pappbilderbücher, als CDs, als Fernsehserie und neulich habe ich sogar Conni-Zahnbürsten entdeckt. Conni ist also praktisch überall. Doch die Conniprodukte, die ich oben aufgezählt habe, sind alle eher für die Kleinen, doch die Reihe Conni & Co. ist für Ältere Kinder ab 10.

    Das finde ich schon mal eine echt tolle Idee. Die Kinder können schon als ganz Kleine Connigeschichten hören und auch wenn sie älter sind begleitet Conni sie weiterhin. Dabei wird Conni selbst immer älter und hat auch die Probleme und Erlebnisse, die Kinder in diesem Alter haben.

    In diesem Band kommt Conni auf die weiterführende Schule, was natürlich eine große Umstellung und Herausforderung ist. Man lernt die neue Schule und die neue Klasse kennen. Und zum Glück ist nicht alles sofort Friede, Freude, Eierkuchen. Nein, Conni hat so ihre Probleme mit der neuen Klasse, was wohl ziemlich realistisch ist. Auch die Klassenfahrt, die relativ schnell folgt, kommt mir noch sehr bekannt vor. Connis Gefühle und der Wunsch nicht mitfahren zu wollen ist mir noch sehr gegenwärtig, sodass ich denke, dass sich viele Kinder in diesem Alter in Conni wiederfinden werden.

    Ich habe schon öfters von Erwachsenen gehört, dass sie Conni nervig finden, weil sie so super perfekt ist. Das finde ich hier gar nicht mal unbedingt. Doch sie ist schon recht selbstbewusst und scheint alle Probleme im Handumdrehen zu lösen. Ich kann verstehen, dass das auf viele unsympathisch wirkt, ich finde es aber gar nicht so schlimm.

    Die Geschiche ist wirklich schön zu lesen. Ich freue mich schon, wenn meine Kinder in das Alter kommen. Meine Kleine liebt jetzt schon Conni und ich denke, sie wird es auch toll finde, dass Conni mit ihr mitwächst. Der Schreibstil von Julia Boehme ist angenehm zu lesen und sie beschreibt Conni und ihre so herrlich normale Familie sehr kindgerecht. Ich bin schon gespannt, was Conni in den weiteren Bänden erleben wird und ob Boehme es weiterhin schafft die Probleme der Zielgruppe so treffend zu beschreiben.

    Fazit:
    Conni ist groß geworden, genau wie ihre Leser. Conni geht aufs Gymnasium und hat alltägliche Probleme, die wohl viele Kinder in diesem Alter haben. Zielgruppengerecht und sehr passend erzählt Julia Boehme von Connis Alltag und lässt uns daran teilhaben.

  9. Cover des Buches Conni-Erzählbände 20: Conni und die Burg der Vampire (ISBN: 9783551318206)
  10. Cover des Buches Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz (ISBN: 9783844515534)
    Julia Boehme

    Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Katzyja

    Meine Zusammenfassung


    Opapa findet hinter einem Bild seines Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas eine alte Karte die mit vielen kleinen Buchstaben vollgeschreiben ist. Dort steht das er damals eine Schatzkiste gefunden hat, aber dann kam das große Wasser und sie mussten weggehen und die Kiste konnten sie nicht mitnehmen. Er kann es kaum glauben, denn die Karte ist eine Schatzkarte! Tafiti will sich gleich aufmachen und den Schatz finden, doch Pinsel das Warzenschwein ist nicht so begeistert, denn da ist ja noch der böse Löwe King Kofi...

    Bewertung


    Eine niedliche Geschichte rund um Freundschaft, Mut und Abenteuer. Der Sprecher Christoph Maria Herbst bringt mit seinen witzigen Stimmen einen tollen Charme in die Geschichte und das zuhören macht wirklich spaß. Mein Sohn hat die Geschichte 2 mal gehört und spricht bereits mit, immer mit den Worten, "und jetzt wird es lustig" :)Die Geschichte ist wirklich spannend und die Charakter sind witzig wiedergegeben, aber da es keine Hintergrundgeräusche oder Musik gibt, wirkt das alles ein bisschen verloren. Mit Musik und Geräuschen wäre es noch besser. (King Kofi`s gelispel ist super ^^)
  11. Cover des Buches Conni-Erzählbände 2: Conni und der Liebesbrief (ISBN: 9783551558527)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 2: Conni und der Liebesbrief

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Schokoflocke
    Ich finde das Buch klasse, lustig und einfach nur süß.

    Conni geht jeden Morgen mit ihrem Kumpel Paul zur Schule. Wenn sie bei der Schule angekommen sind, sagen alle: ,,Conni und Paul sind verliebt!" das find ich doof. Denn ich kann mich hinein versetzen. Ich zum Beispiel, hatte es bei mir selbst gehabt. Doch sie sagten nicht das wir verliebt sind sondern schlimmer: ,, Die Hochtzeit kann beginnen!"  Aber ich habe es wie Conni getan und bin ruhig geblieben. Doch eigentlich geht es ja um das Buch. Die süßeste Stelle kam natührlich am Ende.
    Ich find das Buch einfach nur schön und kann es weiterempfehlen.
  12. Cover des Buches Conni-Erzählbände 9: Conni und die Jungs von nebenan (farbig illustriert) (ISBN: 9783551558619)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 9: Conni und die Jungs von nebenan (farbig illustriert)

     (13)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Hier ist das schön, dass man eventuell "Conni auf dem Bauernhof" als Pixi Buch bereits kennt. Denn in diesem Buch reist Conni mit ihren Freundinnen Anna und Billie zu Annika, die Tochter der Freundin von Connis Mutter, die sie auch schon in dieser Pixi Geschichte besucht hat. Dort lernt sie auch die Jungs von nebenan kennen, die sich alles andere als nett benehmen. Doch bei einem Unwetter müssen alle zusammenhalten.

    Diese Reihe "Meine Freundin Conni" ist für Kinder ab 5 würde ich sagen. Der Umfang sind schon über 100 Seiten, fürs Vorlesen aber immer noch prima geeignet, wenn die Pixie Bücher einfach zu kurz sind. Auch prima fürs erste Lesen üben geeignet. 

    Conni, das ist ein Mädchen, das gerne neue Sachen ausprobiert, mal mit mal ohne Zustimmung der Eltern. Die Reihe zeigt Kindern Möglichkeiten, sich auszuprobieren, ob es nun darum geht, jemandem zu erklären, dass kleine Brüder nicht immer so furchtbar sind oder einfach mal hilfsbereit zu sein. Eine sehr empfehlenswerte Reihe!

  13. Cover des Buches Conni-Erzählbände 23: Conni und die wilden Tiere (ISBN: 9783551556134)
  14. Cover des Buches Conni-Erzählbände 7: Conni rettet Oma (ISBN: 9783646923186)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 7: Conni rettet Oma

     (22)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Conni ist sauer, immer muss sie zurückstecken, immer geht Jakob vor. Conni klagt ihren Großeltern ihr Leid. Die beiden nehmen sie mit an den großen See, Conni genießt die Aufmerksamkeit. Und das Wochenende wird spannend! Ein kaputtes Boot ist nur der Anfang, als Oma plötzlich umkippt, wird die Geschichte sehr ernst für Conni. 

    Gut an dieser Geschichte fand ich, dass Kindern beschrieben wird, was sie in solch einer Situation tun können! Das ernste Thema wurde sehr gut und kindgerecht umgesetzt.

    Diese Reihe "Meine Freundin Conni" ist für Kinder ab 5 würde ich sagen. Der Umfang sind schon über 100 Seiten, fürs Vorlesen aber immer noch prima geeignet, wenn die Pixie Bücher einfach zu kurz sind. Auch prima fürs erste Lesen üben geeignet. 

    Conni, das ist ein Mädchen, das gerne neue Sachen ausprobiert, mal mit mal ohne Zustimmung der Eltern. Eine sehr empfehlenswerte Reihe!

  15. Cover des Buches Conni-Erzählbände 22: Conni und das neue Fohlen (ISBN: 9783551556127)
  16. Cover des Buches Conni-Erzählbände 5: Conni reist ans Mittelmeer (farbig illustriert) (ISBN: 9783551558640)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 5: Conni reist ans Mittelmeer (farbig illustriert)

     (17)
    Aktuelle Rezension von: buechermeloneeenn

    Inhalt: Conni und ihre Familie fliegt nach Griechenland! Sie wohnen in einem Hotel, auf der kleinen Insel Kreta. Aber sie sind nicht die einzigen! Leider, denn die beiden nervigen Zwillinge Sybille und Sigrid wohnen direkt neben an. Zum Glück gibt es aber auch nette auf der Insel. Zum Beispiel Jonas. Conni lernt ihn im Meer kennen.🐙 Und auf einem Ausflug findet sie noch eine lustige Freundin👍🏼
    Meinung: Ich liebe wie gesagt die Geschichte total❤️ Ich habe das Buch schon gefühlt 100 mal gelesen😅 Der Schreibstil ist locker und leicht! Das Cover sieht, weil es so alt ist, ganz anders aus, als die heutigen Meine Freundin Conni Bände

  17. Cover des Buches Conni-Erzählbände, Band 10: Conni und das ganz spezielle Weihnachtsfest (ISBN: 9783551558589)
  18. Cover des Buches Conni-Erzählbände 25: Conni und das Familienfest (ISBN: 9783551556158)
  19. Cover des Buches Conni-Erzählbände 8: Conni und das Geheimnis der Kois (ISBN: 9783551317902)
  20. Cover des Buches Conni-Erzählbände: Conni und der große Schnee (ISBN: 9783551317483)
  21. Cover des Buches Conni-Erzählbände 13: Conni und die verflixte 13 (ISBN: 9783551317926)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 13: Conni und die verflixte 13

     (18)
    Aktuelle Rezension von: EmiliAna
    Die bei Mädchen sehr beliebte Figur Conni, mit Nachnamen Klawitter, wurde 1992 von Liane Schneider aus der Taufe gehoben und ist mit ihren Lesern sozusagen herangewachsen.
    Vorliegendes Kinderbuch stammt aus der Feder von Julia Boehme und gehört zu der Reihe "Meine Freundin Conni", deren 13. Band es ist - passend zum Titel!

    Conni ist ein pfiffiges Mädchen, in diesem Band etwa 10 Jahre alt, das in einer heilen Familie aufwächst, zu der auch der kleine, oft nervige Bruder Jakob gehört. So bilderbuchmäßig wie die gesamte übrige Familie ist auch Conni selbst, deren Markenzeichen ihr blonder Pferdeschwanz und ihr rot-weiß geringelter Pullover sind - ein Hauptgrund, weshalb sich so viele gleichaltrige Mädchen wünschen mögen, genau wie sie zu seinl.
    Kinder lieben Conni, auch, weil sie durch sie die Welt kennenlernen - und dies auf sehr kindgerechte Art und Weise und eher unter- als überfordernd. Also sind sie einigermaßen lehrreich, die in einfachen Sätzen geschriebenen Conni-Bände, wenn ihnen auch stets ein wenig der Biss und die Spannung fehlen.
    Der normale Alltag, so könnte man einwenden, ist aber nun einmal nicht spannend - insofern passen die jeweiligen Geschichten und kommen womöglich auch deswegen gut bei ihrer Zielgruppe an.
    Diese scheint sich auch nicht weiter daran zu stören, dass Conni beinahe zu perfekt ist: immer gut gelaunt, allseits beliebt, Liebling der Lehrer ebenso, denn für ihre guten Noten muss sie sich nicht einmal anstrengen.
    Ihre Bilderbuchfamilie ist auch nicht der Wirklichkeit entsprungen, aber sicherlich die Sehnsucht so mancher jungen Leserin. Und warum sollen Kinder nicht von heilen Familien mit geduldigen, selten gestressten Eltern, die ihren Kindern liebevoll zugewandt sind, lesen?
    Trotz allem jedoch fehlen mir die Ecken und Kanten, die kleinen Alltagsquerelen, mich stört die Gleichförmigkeit Connis, was auch in vorliegendem Band zum Ausdruck kommt, doch in etwas aufgepeppter Form zum Glück.

    Conni möchte zu gerne die Hauptrolle in der Schulaufführung der Theater-AG spielen. Doch das Vorsprechen findet ausgerechnet an einem Freitag dem 13. statt! Das wäre für Conni kein Problem, wenn da nicht ihre abergläubische Freundin Anna wäre, die so lange warnt und unkt, bis Conni, die ja eigentlich eine unbekümmerte Frohnatur ist, sich davon anstecken lässt.
    Und prompt scheint sie von Stund an vom Pech verfolgt zu werden und als ihr noch der Lieblingsspiegel ihrer Mutter zerbricht, macht sie sich, von Anna angefeuert, auf sieben Jahre Pech gefasst.
    Wie zur Bestätigung verliert sie das Vorsprechen, bei dem sie sich im Übrigen, völlig verunsichert, selten dämlich anstellt, gegen ihre Rivalin, die Zicke Stella. Und weitere kleinere und größere Missgeschicke widerfahren Conni, die sich wie ein Schatten auf ihr sonst so munteres Wesen legen.
    Doch Conni wäre nicht Conni, wenn sie nicht mit Hilfe der Nachbarin, Frau Sandulescu, einen Weg aus der vermeintlichen Pechsträhne finden und Freitag den 13. zu guter Letzt als das einordnen können würde, was er ist: reiner Aberglaube!
    Und schon ist Connis Welt wieder heil und ihre Freunde können aufatmen - und sich aufs nächste Conni-Abenteuer freuen, das garantiert kommen wird!
  22. Cover des Buches Conni-Erzählbände 17: Conni rettet die Tiere (ISBN: 9783551554871)
  23. Cover des Buches Tafiti und die Reise ans Ende der Welt (Band 1) (ISBN: 9783785581780)
    Julia Boehme

    Tafiti und die Reise ans Ende der Welt (Band 1)

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    Tafiti ist ein kleines Erdmännchen. Sein Leben ist immer gleich, nichts ist aufregend und spannend.
    Er wüsste zu gerne was hinter dem hohen Hügel ist. Aber der Weg ist zu gefährlich. Da ist die Gefahr aus der Luft und die Gefahr auf dem Land und die Gefahr des sprudelnden Wassers.
    Aber seine Neugier ist größer und er macht sich doch auf den Weg.


    Auf seiner Reise begegnet Tafiti dem Löwen. Der hat ein kleines Schwein gefangen. Mit einer List kann Tafiti das Schwein retten und so werden sie Weggefährten. Auf ihrer weiten Reise erleben sie viele Abenteuer, lernen neue Menschen kennen und sind gemeinsam Gefahren ausgesetzt die man nur mit einem Freund besiegen kann.
    Kurz vor dem Ziel will Tafiti schon aufgeben, da er gelernt hat sein Können einzuschätzen. Da hat er aber die Rechnung ohne seinen Freund gemacht. Der kann ihm helfen auch der letzten Gefahr zu trotzen.
    In diesem Buch wird deutlich wie wichtig es ist sich auch auf den Weg zu machen und das selbst wenn man das Ziel nicht erreicht doch schon auf dem Weg vieles ist , das einen weiter bringt.
    Ein schönes Buch und der erste Teil einer Serie, der neugierig macht, was Tafiti noch so alles erlebt.

    Das Buch ist liebevoll bebildert und schön groß geschrieben, so dass es Kinder im Grundschulalter begeistern kann. Wir können das Buch als Vorlesebuch für Kleine, aber auch für Selbstleser empfehlen.

  24. Cover des Buches Conni-Erzählbände 12: Conni in der großen Stadt (farbig illustriert) (ISBN: 9783551558541)
    Julia Boehme

    Conni-Erzählbände 12: Conni in der großen Stadt (farbig illustriert)

     (16)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Conni besucht ihren Cousin Michael, der bereits in zwei kleinen Pxibüchern erwähnt wurde (Conni und der Ausflug, Conni geht zelten). Michael lebt in Berlin, Conni fährt ganz alleine mit dem Zug zu ihm und seinem Vater Andreas. Seine Eltern sind getrennt, Michael lebt die eine Woche bei seiner Mutter, eine Woche bei seinem Vater. Natürlich erlebt Conni einiges in Berlin, sie verliert ihren Rucksack, besucht die Kinderuni und sieht einfach ganz viel von Berlin.

    Diese Reihe "Meine Freundin Conni" ist für Kinder ab 5 würde ich sagen. Der Umfang sind schon über 100 Seiten, fürs Vorlesen aber immer noch prima geeignet, wenn die Pixie Bücher einfach zu kurz sind. Auch prima fürs erste Lesen üben geeignet. 

    Conni, das ist ein Mädchen, das gerne neue Sachen ausprobiert, mal mit mal ohne Zustimmung der Eltern. Die Reihe zeigt Kindern Möglichkeiten, egal, ob man seinen Rucksack in einer fremden Stadt wiederfinden musss oder wie man mit seinen Freundinnen an die Nordsee kommt. Eine sehr empfehlenswerte Reihe!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks