Bücher mit dem Tag "julie peters"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "julie peters" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg (ISBN: 9783746634135)
    Julie Peters

    Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg

     (134)
    Aktuelle Rezension von: Twin_Kati

    Optisch schön find ich das Cover, es ist ein Blickfang wie ich finde...auch farblich gefällt es mir richtig gut. Die Inhaltsangabe macht neugierig aufs Buch. 

    Mit der Hauptprotagonistin Frieke bin ich sofort gut klar gekommen, sie hatte eine freundliche/hilfsbereite Art die mir echt gefallen hat. Bengt fand ich auch durchaus sympatisch auch wenn er zuerst ein etwas anderen Anschein gemacht hatte. Von den Nebencharakteren fand ich das Ehepaar Ebba und Willem, die Vorbesitzer des Buchladens, richtig gut und auch Friekes Freundin hat mich begeistert.... 

    Etwas gewöhungsbedürftig fand ich Harald, den "Freund" von Frieke. 

    Handlungsmäßig war ich sehr angetan, ein richtiger Wohlfühlroman. Es hätten für mich noch einen richtigen Höhepunkt geben können, aber das fällt nur wenig ins Gewicht. Das Ende an sich macht neugierig auf Teil 2.

    Gut und flüssig zu Lesen war der Schreibstil der Autorin, daran hab ich nichts auszusetzen...

  2. Cover des Buches Der kleine Weihnachtsbuchladen am Meer (ISBN: 9783746636092)
    Julie Peters

    Der kleine Weihnachtsbuchladen am Meer

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Engelchen07

    Frieke ist hochschwanger. Jetzt hat sie sich in den Kopf gesetzt sie will ihren Freund Bengt an Heiligabend überraschen. Wie wäre es mit einer schönen Weihnachtsparty? Es wird wohl das letzte Mal sein, dass sie Weihnachten mit allen Freunden und Verwandten feiern können, bevor das Kind kommt. 

    Ein bisschen ungewohnt ist es für Frieke schon, denn schließlich mag Bengt überhaupt keine Überraschungen. Außerdem verhält er sich seit ein paar Tagen seltsam. Wie wenn er Geheimnisse vor ihr hätte...

    Hat Bengt evtl. was mit den geheimnisvollen Adventskalender-Briefchen zu tun, die Frieke seit Anfang Dezember täglich erhält? 

    Ein schön geschriebener Roman. Man flog nur so durch die Seiten und konnte gut mit Frieke und ihren Freundinnen mitleiden, mitfiebern und sich mitfreuen.

  3. Cover des Buches Ein Winter im Alten Land (ISBN: 9783352009501)
    Julie Peters

    Ein Winter im Alten Land

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3

    In diesem Roman geht es um Bea, die Schwester von Alix aus "Ein Sommer im Alten Land". Eigentlich passiert gar nicht so viel. Über weite Strecken folgen wir Beas und Toms inneren Monologen, dazu kommen alte Tagebucheinträge der Imkerin und eine winterliche Atmosphäre. Das ist nicht jedermanns Sache, aber ich fand es entspannend. Bea war mir gleich sehr sympathisch, während Tom mich die meiste Zeit genervt hat. Besonders interessant fand ich die Parallelen zwischen den Aufgaben von Bea und Tom: Sie kämpft um das Leben ihrer Patientinnen, auch mit Hilfe von Chemotherapie, in der Hoffnung, dass sie damit den Krebs besiegen, obwohl es sie deutlich schwächt. Tom kämpft für das freie, artgerechte Leben der Bienen, möglichst ohne Ameisen- oder Oxalsäure, hat in der Varroamilbe aber einen scheinbar übermächtigen Gegner.

    Insgesamt war es eine gemütliche, spannende Geschichte über das Erwachsenwerden, das Finden der eigenen Lebensziele und natürlich über die Liebe.

  4. Cover des Buches Der vergessene Strand (ISBN: 9783499266645)
    Julie Peters

    Der vergessene Strand

     (30)
    Aktuelle Rezension von: karin66

    Ich hatte das Buch in mein Urlaubsgepäck gepackt, da mich das Cover und der Titel angesprochen haben.

    Es war wirklich eine hervorragende Wahl. Das Buch liest sich sehr schön. Der Schreibstil ist flüssig und sehr ausdrucksstark.

    Die Hauptfigur Amelie gefällt mir sehr gut und ich habe mich bald mit ihr verbunden gefühlt.

    Die Geschichte wird in zwei Handlungssträngen parallel erzählt.

    Zum einen dreht es sich um Amelie, die denkt, ihr Leben in festen Bahnen zu haben. Sie schreibt ein Buch über Beatrix und stößt bei den Nachforschungen dazu auf einige interessante Informationen.

    Auf der anderen Seite wird die Geschichte von Beatrix rekonstruiert. Erst mit der Zeit erfährt man, was die beiden Handlungen mit einander zu tun haben.

    Ein wirklich sehr schöner Roman, der mir ein hervorragendes Lesevergnügen beschert hat. Ich kann das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

  5. Cover des Buches Das Lied der Sonnenfänger (ISBN: 9783499254413)
    Julie Peters

    Das Lied der Sonnenfänger

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Sarista
    "Das Lied der Sonnenfänger" von Julie Peters spiel in Neuseeland und beginnt im Oktober 1894. Die Handlung folgt über die nächsten zehn Jahre der Familie O'Brian, die von Irland nach Neuseeland übergesiedelt ist und nun versucht sich dort ein neues Leben aufzubauen. Der Fokus liegt insbesondere auf den Frauen Siobhan und Emily, aber auch die Schicksale der anderen Familienmitglieder werden beleuchtet. Dabei wird die Handlung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven erzählt, sodass man einen umfassenden Einblick erhält. Die Geschichte entwickelt sich ruhig, aber doch stetig und immer wieder fesseln kurze Spannungshöhepunkte den Leser. Mich hat das Schicksal der beiden Frauen sofort in Bann geschlagen und ich flog nur so durch die Seiten. Der Schreibstil von Julie Peters ist der Zeit angemessen, lässt sich aber problemlos und angenehm lesen. Sie fokussiert stark auf die Personen, gibt dem Leser aber auch von der Landschaft ein so anschauliches Bild, dass man sich die Welt und das Leben damals vorstellen kann. Das Buch wirkt sehr gut recherchiert und hat mich voll und ganz überzeugt.

    Das Ende ist an sich abgeschlossen, lässt aber die Zukunft der Charaktere offen. Mit "Im Land der Feuerfalken" ist eine Fortsetzung erschienen, die sich wohl vorrangig um zwei Töchter der Familie drehen wird. Ich werde auf jeden Fall einen Blick riskieren, denn nach "Das Lied der Sonnenfänger" bin ich sehr gespannt, wie es mit den liebgewonnenen Charakteren weitergeht.
  6. Cover des Buches Im Land des Feuerfalken (ISBN: 9783499257162)
    Julie Peters

    Im Land des Feuerfalken

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Leselady
    Eine Hommage an das Leben selbst. Ein Roman, der Hoffnung und Mut vermittelt, der erinnert, wie wertvoll und facettenreich unser aller Leben ist…

    Inhalt:

    … Oktober, 1907
    Unterschiedlicher wie Sarah und Josie O`Brien können Schwestern kaum in Ihrem Wesen und ihren Lebensumständen sein und aufwachsen. Während die ruhige und fleißige Sarah standesgemäß auf dem Familienstammsitz der O`Briens in Kilkenny aufwächst, wird ihre stets unruhige, aber sehr naturverbundene kleine Schwester Josie dort massiv abgelehnt und verlebt ihre Kindheit stattdessen bei ihrer Mutter, in einer kleinen Hütte im Wald. Immer auf der Suche nach ihrer eigenen, ihrer wahren Identität und ihren Wurzeln.
    Die Jahre gehen ins Land, die Mädchen werden größer und mit ihnen die Sorgen und die Kluft, die sie trennt. Die pflichtbewusste Sarah heiratet und wird in ihrer Ehe nicht glücklich, ihre Schwester begehrt auf, führt ein Leben jenseits der Traditionen und wendet sich von der Familie gänzlich ab.

    Aber… was ist es wert ein Leben ohne Wurzeln und ohne das erhoffte Glück? In den Wirren des ersten Weltkrieges durchleben die jungen Frauen vieles, was sie reifer werden lässt und ihr Blickwinkel für die wahren Werte verändert sich ... Monat für Monat, Jahr für Jahr, Schicksalsschlag um Schicksalsschlag…
    Wo wird ihr Kampf fürs vermeintliche Glück sie hinführen…???

    Informationen zu Buch und Verlag:
    • Broschiert: 496 Seiten
    • Verlag: Wunderlich (2. Mai 2012)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 380525024X
    • ISBN-13: 978-3805250245
    • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 12,6 x 4,6 cm
    Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/380525024X/lovebook-21

    Über die Autorin weiß man..,:
    … Julie Peters ein Pseudonym der Autorin Juliane Korelski ist. Sie wurde 1979 in Halle/ Westfalen geboren, war Buchhändlerin und studierte Geschichte, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Heute arbeitet sie als Schriftstellerin und Übersetzerin.
    Julie Peters erster Roman Das Lied der Sonnenfänger ist ein Neuseeland-Roman, der Ende des 19. Jahrhunderts spielt.

    Historische Romane von Julie Peters:
    * (2011) Das Lied der Sonnenfänger Rezension
    * (2012) Im Land des Feuerfalken
    * (2013) Am Fuß des träumenden Berges
    Quelle: http://www.histo-couch.de/julie-peters.html

    Eindrücke / eigene Meinung:

    Dieser zweite, in sich abgeschlossene Teil von Julie Peters` Neuseelandfamiliensaga, hat mich schwer beeindruckt.

    Die Autorin lässt durch die sehr flüssige und bildhafte Ausdrucksweise die Welt, wie sie Anfang des 20. Jahrhunderts war, authentisch aufleben.
    Sehr deutlich spürt man, wie sich Werte, Traditionen, Moralvorstellungen und der Stellenwert des einzelnen Lebens über die Jahrzehnte verschoben haben, aber glücklich sein… ja glücklich sein, wollten die Menschen damals wie heute.

    Die Grundaussage der Geschichte - die Wahrheit und Erkenntnis hinter und in den Zeilen, hat mich ganz tief berührt und bewegt! Das Leben, das ja nie "perfekt" verläuft, anzunehmen wie es ist, zu verzeihen und Wege des Miteinanders zu suchen und anzunehmen... das alles hat bei mir einen sehr tiefen Eindruck hinterlassen.

    Unsere oftmals etwas verklärte Ansicht vom ultimativen Glück, lässt uns im Alltag so manches Mal über die kleinen, scheinbar „unperfekten“ Momente und Menschen hinwegsehen, die unseren Weg streifen und doch bereichern auch diese unser Sein.

    Wollen wir wirklich den äußerlich, wie innerlich PERFEKTEN Menschen an unserer Seite oder machen nicht gerade die vom Leben gezeichneten Narben und Erfahrungen das Wertvolle am zwischenmenschlichen Miteinander aus?

    Bei jedem Satz, den ich hier schreibe, habe ich das Gefühl, er ist nicht kraftvoll genug und wird letztendlich dem Buch nicht gerecht.
    Manche Leser werden die Stimmung des Buches über weite Strecken als düster und bedrückend empfinden, aber die Stimmung, mit der es einem zurücklässt, wenn die letzte Seite gelesen ist, ist eine andere. Eine Hoffnungsvolle und Mut machende!!!

    Das Leben zu akzeptieren und anzunehmen wie es ist, mag den einzelnen Menschen viel abverlangen und viel Kraft kosten, dem einen mehr, dem anderen weniger - aber es ist jede Anstrengung um ein Vielfaches wert!

    Liebe Julie – DANKE für dieses beindruckende Werk, das einem eindrucksvoll aufzeigt, dass tatsächlich immer ein Licht am Ende des Tunnels auf einen wartet und hell leuchtet!!!

    Fazit: SEHR EMPFEHLENSWERT!!!








Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks