Bücher mit dem Tag "jungesellenabschied"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "jungesellenabschied" gekennzeichnet haben.

9 Bücher

  1. Cover des Buches Stirb ewig (ISBN: 9783596297764)
    Peter James

    Stirb ewig

     (593)
    Aktuelle Rezension von: -BuchLiebe-

    Das Buch steigt direkt sehr spannend ein. Das gefällt mir besonders gut. Es ist toll geschrieben und formuliert. Man fühlt richtig mit dem Opfer mit.


    Auch die Überlegung was wohl im Hintergrund noch gespielt wird lässt den geneigten Leser miträtseln. Die Geschichte wartet auch mit einer überraschenden Wendung auf. Damit hatte ich wahrlich nicht gerechnet und gibt der Geschichte nochmal einen Twist in eine ganz andere Richtung.


    Was mich stört ist die Art der Ermittlung. Die Figur des Ermittlers ist mir durchaus sympatisch, also daran liegt es nicht. Aber die Ermittlungen starten viel zu spät. Und man fragt sich warum die Sache nicht von Anfang an ernster genommen wird? Dann gibt es zwischendurch Hinweise die mit viel Zeitaufwand heraus gefunden werden, dann aber nicht weiter verfolgt werden. Das war für mich irgendwie nicht schlüssig.  Auch zum Ende hin bin ich von der Ermittlungsarbeit nicht überzeugt. Ich denke das hätte man auch anders lösen können und diesen HokusPokus hätte es echt nicht gebraucht.


    Fazit: Insgesamt fand ich das Buch extrem spannend und wollte es gar nicht aus der Hand legen.

  2. Cover des Buches Shine Not Burn - Spiel mit dem Feuer (ISBN: 9782496702439)
    Elle Casey

    Shine Not Burn - Spiel mit dem Feuer

     (36)
    Aktuelle Rezension von: niknak

    Inhalt (Klappentext):

    Andie, zu Collegezeiten als Partygirl bekannt, ist heute eine brillante Anwältin auf der Überholspur. Mit ihren Freundinnen fliegt sie für einen wilden Junggesellinnenabschied nach Las Vegas. Genau das Richtige, um sich von ihrem Liebeskummer abzulenken.

     Im Kasino trifft sie auf Mack, einen waschechten Cowboy mit einem unwiderstehlichen Körper. Das Spiel endet mit einer feurigen Liebesnacht. Als der Morgen graut, ist Mack verschwunden, und die einzigen Andenken an ihre gemeinsame Nacht sind ein Hangover und ein Stapel Chips aus dem Kasino. Zumindest glaubt sie das …

     

    Mein Kommentar:

    Dieses Buch ist der erste Teil der Mackenzie Cowboys Reihe und hat mich regelrecht gefesselt. Die Autorin hat einen tollen und fesselnden Schreibstil mit vielen Gefühlen. Die Geschichte ist aus der Sicht von Andie, in der Ich – Perspektive geschrieben und ich konnte mich gut in die Protagonistin hineinversetzen. Sie wirkt sehr sympathisch und authentisch auf mich, auch wenn ich nicht jede ihrer Handlungen nachvollziehen und verstehen konnte, aber das ergibt sich sicher aus ihrer Vergangenheit.

    Im Gegensatz dazu hab ich Mack sofort und komplett ins Herz geschlossen. Er hat so viel Lieb zu geben und Geduld, dass man ihn einfach mögen muss. Er kommt wie der Perfekte Mann rüber und bewirkt bei Andie fast eine Liebe auf den ersten Blick. Doch das funktioniert bei ihr nicht, da sie einen Lebensplan hat, an dem sie festhalten möchte und wo Mack einfach nicht hineinpasst. Ob sie dennoch eine Chance hat, oder sie Bradley heiratet, der Teil ihrer Zukunft sein möchte, müsst ihr schon selbst herausfinden.

    Ich fand es sehr schön, wie viele Gefühle und Emotionen, die Autorin in die Geschichte eingebaut hat und so den Leser ans Buch fesseln konnte. Ich habe von der ersten Seite an mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten. Es war ein heftiges Auf und ab der Gefühle und man braucht sicher auch einige Taschentücher für das Buch. Dennoch kommen auch die anderen Emotionen nicht zu kurz: so muss man auch oftmals lauthals loslachen und beginnt bei der schönen Beschreibung der Landschaft zu Träumen. Man möchte sehr gerne selbst einige Tage auf der Ranch der Mackenzies verbringen, da sie einfach so schön und heimelig dargestellt wird, wie eine große Familie. Von daher muss ich mir den zweiten Band dann unbedingt auch noch holen, um zu wissen, wie es bei den Brüdern weitergeht und was sich noch so auf der Ranch ereignet.

    Auch die zärtlichen Momente zwischen Andie und Mack sind sehr sinnlich und schön dargestellt und man kann sie irgendwie live miterleben, fast als ob man dabei wäre. Es war sehr schön zu lesen, mit wieviel Gefühlen und Verständnis sie miteinander umgehen oder vor allem Mack. Bei Andie geht es nicht so schnell.

     

    Mein Fazit:

    Ein wirklich toller Band über ein Stadtmädchen und einen Cowboy, die gemeinsam eine verhängnisvolle Nacht in Las Vegas verbrachten. Nun müssen sie schauen, was daraus wird und ob sie zu einer gemeinsamen Lösung kommen.

    Ein wunderschönes Buch zum Träumen und Lieben. Und man muss unbedingt dann auch noch den zweiten Band lesen, da einem die Protagonisten so ans Herz wachsen – zumindest mir ergeht es so.

     

    Ganz liebe Grüße,

    Niknak

  3. Cover des Buches Stirb ewig (ISBN: 9783899643060)
    Peter James

    Stirb ewig

     (24)
    Aktuelle Rezension von: literaturwunder
    Seit Tagen ist Michael spurlos verschwunden. Lebendig begraben. Auf irgendeinem gottverlassenen Acker. Ein kleiner Spaß seiner Freunde beim Junggesellenabschied. Die sich diesen Scherz erlaubt haben, sind tot. Seine Braut und sein bester Freund außer sich vor Verzweiflung: Sie wissen von nichts. Wirklich? Fragt sich Inspektor Roy Grace.

    Rezension

    Michael und sein bester Freund Mark sind erfolgreiche Unternehmer
    und führen ein sorgenfreies Leben. Am Samstag soll Michael Ashley heiraten und,da Michael seinen Freunden zu solchen Anlässen immer besonders fiese Streiche erdacht hat,wollen diese sich an seinem Junggesellenabschied revanchieren. Was nach einem blöden Streich aussieht entpuppt sich schnell zu einer Tragödie. Denn die Freunde von Michael,mit denen er den ganzen Abend Theken getestet hat und die ihn danach in einem Sarg eingeschlossen und mitten im Wald vergraben haben,sind ums Leben gekommen. Doch es gibt noch einen einzigen,der ihn retten könnte,nämlich Mark,sein Unternehmenspartner und bester Freund. Der behauptet jedoch nichts zu wissen.


    Roy Grace widmet sich dem Fall und schöpft schon direkt am Anfang Bedenken gegenüber Mark. Ob er richtig liegt ? Der Leser erfährt es im laufe des Buches selber,jedoch ganz plötzlich und schon sieht man die ganze Geschichte mit anderen Augen. Es gibt viele überraschende Stellen und Dinge werden erzählt,die einem echt den Atem rauben. Die Geschichte generell lässt einem den Atem stocken,denn der Schreibstil des Autors ist so realistisch,dass man sich während des Lesens sehr hineinversetzen und das selbe fühlen kann wie der Protagonist selber. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ist sehr verständlich geschrieben,sodass man keinen Satz zwei Mal lesen muss,um ihn zu verstehen. Die Orte und Personen sind auch sehr gut beschrieben. Man kann sich die komplette Geschichte vor Augen führen und das gibt dem Buch eine gewisse Lebendigkeit und Realismus.

    Meiner Meinung nach ist das ein sehr gelungener Thriller,jedoch gefällt mir das nicht,dass das Ende so ''offen'' ist. Die Geschichte hat zwar ein gutes Ende aber es schwirren dem Leser am Ende des Buches noch so viele Fragen im Kopf herum,die nicht geklärt sind. Eine sehr gute Sache an dem Buch ist,die Tatsache,dass man nichts ''vorhersehen'' kann,da der Autor,die Dinge sehr unerwartet kommen lässt. Aufgrund dessen,dass das Ende so offen ist,kann ich dem Buch keine 5 Sterne geben und ziehe 1 1/2 ab,da ich finde,dass jedes Buch ein Ende haben sollte. Vielleicht empfinden das andere nicht so,aber ich persönlich mag es nicht,wenn mir noch so viele Fragen im Kopf herumfliegen,ich aber weiß,dass diese nicht geklärt werden. Alles andere an dem Buch war wirklich gut,die Geschichte war fesselnd,das Cover ziemlich passend und auch der Titel ist nicht irreführend,wie ich finde. Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen! 
  4. Cover des Buches Sinners on Tour - Heiß geküsst (ISBN: 9783736302532)
    Olivia Cunning

    Sinners on Tour - Heiß geküsst

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Jessica und Sed waren bereits einmal verlobt und haben eine unschöne Trennung hinter sich, seitdem hassen die Fans der Sinners die junge Frau und Sed versteckt seine Gefühle hinter seiner selbsterrichteten Mauer. Doch auch zwei Jahre später, sind beide noch nicht über die Trennung hinweg. Während Sed tägliche Sexabenteuer mit bis zu drei Groupies gleichzeitig hat, hat Jessica gar keinen Sex mehr. 

    Dass ihre Begegnung nach zwei Jahren nicht gerade schön ist und es dann auch noch zu einer Auseinandersetzung mit dem Türsteher des Clubs kommt, muss vor allem Trey spüren. Ich mag Trey total gerne, er ist ein liebenwürdiger, verrückter Charakter, doch keiner seiner Freunde merkt, dass er sich verändert. Was ich nicht so ganz verstehe.

    Auch wenn ich Jessicas Wunsch nach Unabhängigkeit nachvollziehen kann, so grenzt ihre Meinung dazu an reinem Stursinn, was sie zu einem sehr nerviger Charakter macht. Sie weiß oft auch einfach nicht was sie will. Sed ist der Typ harte Schale weicher Kern und ist für seine Freunde der Fels in der Brandung. Allerdings war es wieder sehr sexlastig.

  5. Cover des Buches Affections 1: Barfuß durch die Nacht (ISBN: 9783958695504)
    Katie Kling

    Affections 1: Barfuß durch die Nacht

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Lovinbooks4ever

    Der Klappentext des Buchs hat mich total angesprochen und ich habe mich schon sehr auf die Geschichte von Rachel und Connor gefreut.

    Rachel war mir am Anfang leider etwas suspekt. Sie hat es wahrlich nicht leicht mit ihrer herrischen Mutter und lebt auch noch im Schatten ihrer Schwester. Diese Kombi ist wohl echt schwer für sie und sie lebt quasi wie ein Duckmäuschen. Ihre Mutter hat mich echt genervt, aber das sie sich auch so gar nicht gegen sie durchgesetzt hat, hat mich fast noch mehr genervt. Zum Glück legt Rachel aber eine grandiose Entwicklung hin. Sie entwickelt sich tatsächlich zu einer starken, jungen Frau.

    Connor war für mich eher oberflächlich dargestellt. Er hat jede Menge Geheimnisse und man verzweifelt schon ab und an an ihm. Aber er hat auch eine unglaublich sensible Seite an sich und ich konnte schon verstehen warum Rachel ihm verfallen ist. Dennoch hätte sein Charakter noch tiefgründiger dargestellt werden können. Neben Rachel verblasste er eher etwas.

    Ich muss einfach nochmal auf Rachel’s Mutter zu sprechen kommen. Diese Frau hat mich so sehr aufgeregt. Natürlich liebt man seine Familie mit allen Fehlern und Ecken und Kanten. Aber diese Frau hätte mich persönlich echt fertig gemacht und ich wäre als Tochter bestimmt auf Abstand gegangen. Auf ziemlich großen Abstand sogar.

    Die Story habe ich als spannend empfungen. Katie Kling weiß, wie man Spannung und Drama miteinander vermischt und mit einem Hauch von Erotik garniert. Echt toll! Dabei ist ihr Schreibstil sehr locker und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich habe mich keinster Weise gelangweilt gefühlt und wollte immer wissen, was als nächstes passieren würde.

    [faz]

    Ein toller Auftakt. Ich habe mich super unterhalten gefühlt. Lediglich die Charaktere haben an manchen Punkten leichte Schwächen. Aber das habe ich im Nachhinein nicht als besonders dramatisch empfunden.

    4 von 5 Punkten

  6. Cover des Buches Ja mei (ISBN: 9783499252648)
    Sebastian Glubrecht

    Ja mei

     (48)
    Aktuelle Rezension von: kampfsenf
    "Ja mei" steht seinem Vorgänger "Na servus" in Sachen Gags in Nichts nach. Im zweiten Teil will der Wahlmünchner Waschtl nun seine Roni ehelichen und erlebt allerhand Abenteuer auf dem Weg dahin. Rasant und mit viel Wortwitz werden dem Leser wieder eine Menge bayerische Bräuche nahegebracht die ihn in einer Tour nicht nur schmunzeln sondern richtig lachen lassen.
    Ich bin selber gebürtige Bayerin und hatte natürlich wieder Heimweh, wage aber zu behaupten, dass es für Leser, die des bayerischen Dialektes nicht sooo mächtig sind durchaus etwas schwierig sein könnte die "ausländischen" Passagen nach dem ersten Lesen zu verstehen. Das soll nun aber keinen davon abhalten das Buch zu kaufen, da man im Falle des Nichtverstehens den Satz einfach laut vorlesen muss, dann wird es auch klappen mit der Sprachbarriere.
  7. Cover des Buches Weihnachts-Strip ins Liebesglück (ISBN: 9783960871064)
    Jennifer Wellen

    Weihnachts-Strip ins Liebesglück

     (24)
    Aktuelle Rezension von: LadyMoonlight2012
    Der Booksnack hat mir gut gefallen! Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, ich werde mich daher nach weiteren Büchern von ihr umsehen. Die Kurzgeschichte ist perfekt für die Weihnachtszeit. Dass Anna sich einfach so erpressen lässt, finde ich zwar etwas an den Haaren herbeigezogen, ansonsten gibt es aber nicht viel zu kritisieren. Witzig, unterhaltsam und mit einigen Überraschungen am Schluss!
  8. Cover des Buches Eine Orgie zum Junggesellenabschied: Versaute Erotikstory (ISBN: B079X217SD)
  9. Cover des Buches Mord am Ring (ISBN: 9781521307250)
    Mona Frick

    Mord am Ring

     (12)
    Aktuelle Rezension von: clary999

    „… „Halt, des isch immer noch ein Tatort. Nix anfasse`!“

    Ungerührt von jedem Starkult um Sänger, egal welchen Musikstils, brummte er, „Ich hab`s gewusst, es war so klar, wie konnte i mich nur drauf einlasse`“, schimpfte der Polizist vor sich hin, „Immer wenn du oder deine Frau irgendwo auftaucht, gibt`s `en Toten!“

    „Was kann ich denn dafür, dass ich dauernd Leichen finde?“, antwortete Bromstetter, nur halb beleidigt. Die andere Hälfte war schon jetzt neugierig auf den Fall. Sein Freund würde das Verbrechen schon aufklären, soviel war gewiss.“

    Zitat aus dem Buch

    Zum Inhalt: Der schwäbische Oberkommissar Jürgen Schäfer will mit seinem guten Freund Horst Bromstetter seinen Junggesellenabschied auf dem Rockfestival „Neuer Rock am Ring“ feiern. Bevor es richtig losgeht, findet allerdings Bromstetter einen toten Musiker. Natürlich fängt Schäfer sofort mit dem Ermitteln an…

    Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin Mona Frick ist locker und fließend. „Mord am Ring“ ist bereits der 5. Teil aus der Kurzkrimi-Reihe mit dem schwäbische Oberkommissar Jürgen Schäfer, kann aber problemlos einzeln gelesen werden. Ich kenne die vorigen Kriminalfälle auch noch nicht.

    Es beginnt mit dem Finale eines Wettbewerbs. Die Konkurrenten sind Andi und Markus Geistlinger, zwei eineiige Zwillingsbrüder, die mit ihrer jeweiligen Coverband als Vorgruppe für den legendären Punk-Sänger Billy Idol auf dem Rockfestival auftreten wollen. Nur einer kann siegen, der andere geht leer aus... Vielleicht ein Mordmotiv?

    Der Tote, den Bromstetter auf dem Festival findet, ist Andi Geistlinger. Ober vielleicht doch Markus? Mehrere Verdächtige. Mehrere Geständnisse. Wer ist das Mordopfer und wer ist nun der Mörder? Ein kniffliger Fall, der für Verwirrungen sorgte!

    Schäfer und Bromstetter muss man einfach mögen! Schäfer ist etwas brummig und steht kurz vor seinem Ruhestand. Bromstetter ist bereits Rentner und bleibt völlig gelassen trotz der Aufregung. Schäfers junger Kollege Florian Henning ist ein bisschen einfältig, aber er lernt ja noch ;) Die weiteren Personen haben ebenfalls ein paar Eigenheiten, die mich zum Schmunzeln brachten.

    Die Spannung war recht niedrig, aber der Unterhaltungswert hoch! Der schwäbische Dialekt hat einen zusätzlichen Reiz und ist auch für Nichteinheimische gut verständlich. Die ordentliche Portion schwäbischen Humors ist überzeugend!

    Das ungewöhnliche Cover mit der Punk-Ente passt perfekt zur Geschichte und ist ein Hingucker, finde ich.

    Der Kurzkrimi ist eine Krimi-Komödie bzw. ein „Enten-Krimi“ und hat mich gut unterhalten!

    Es war amüsant, kurzweilig und knifflig!

    Leseempfehlung für Zwischendurch!

    4 Sterne

  10. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks