Bücher mit dem Tag "jurastudium"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "jurastudium" gekennzeichnet haben.

87 Bücher

  1. Cover des Buches Splitter (ISBN: 9783426503720)
    Sebastian Fitzek

    Splitter

     (2.210)
    Aktuelle Rezension von: Pappbecher
    • Buchtitel: Splitter
    • Autor: Sebastian Fitzek
    • Verlag: Droemer Knaur
    • ISBN: 9783426503720 
    • Ausgabe: Taschenbuch
    • Erscheinungsdatum: 06.06.2009


    Inhalt:

    "Was wäre, wenn wir die schlimmsten Erlebnisse unseres Lebens für immer aus unserem Gedächtnis löschen könnten? Und was, wenn etwas dabei schief geht?
    Viel stärker als der Splitter, der sich in seinen Kopf gebohrt hat, schmerzt Marc Lucas die seelische Wunde seines selbst verschuldeten Autounfalls - denn seine Frau hat nicht überlebt. Als Marc von einem psychiatrischen Experiment hört, das ihn von dieser quälenden Erinnerung befreien könnte, schöpft er Hoffnung. Doch nach den ersten Tests beginnt das Grauen: Marcs Wohnungsschlüssel passt nicht mehr. Ein fremder Name steht am Klingelschild. Dann öffnet sich die Tür - und Marc schaut einem Alptraum ins Gesicht …"

    Meinung:

    Auch hier bin ich nur im Besitz einer älteren Ausgabe, was mich jedoch diesmal ebenfalls nicht gestört hatte.

    Kommen wir aber auch direkt schon zum Text. Dieser hat mich auch wieder einmal sehr begeistert. Denn auch bei "Splitter" erkennt man recht schnell den Schreibstil und die Vorgehensweise von Sebastian Fitzek und wird in einen riesigen Haufen an Handlungen geworfen, die einen bis zum Ende recht verwirren. Teilweise zweifelt man regelrecht selbst an seinem eigenen Verstand. Auch an Spannung fehlt es bei diesem Fitzek Buch nicht. Diese genießt man nämlich von den ersten Seiten weg bis hin zum Schluss. Dieser wurde leider meines Erachtens nicht dem Rest des Buches und vor allem keinem Ende eines Fitzek Buches gerecht. Dadurch ist beim großen Finale meiner Meinung nach etwas an Spannung wieder verloren gegangen. Das macht es für mich zu einem der schwächeren Bücher vom Autor. 

    Nichtsdestotrotz sind auch diesmal die Protagonisten so vielschichtig, dass man kaum noch weiß, wer jeder einzelne wirklich ist und wem man denn eigentlich trauen kann. Das macht für mich ein Sebastian Fitzek Buch einfach aus.

    Auch diesmal kann ich mich über den Schreibstil keineswegs beschweren. Denn einmal wieder habe ich aufgrund der Storyline und des Schreibstils das Buch innerhalb weniger Stunden beendet.


    Fazit:

    Leider ist "Splitter" aufgrund des Endes in meinen Augen einer der schwächeren Bücher von Sebastian Fitzek. Trotzdem würde ich dieses Buch an jeden Thriller- und Fitzek Fan weiterempfehlen, denn es ist immer noch ein überaus solider Thriller!

  2. Cover des Buches Der Federmann (ISBN: 9783442478828)
    Max Bentow

    Der Federmann

     (690)
    Aktuelle Rezension von: Anndlich

    Ein Mörder treibt sein Unwesen in Berlin. Er hinterlässt eine Frauenleiche, deren blonden Haare abgeschnitten und verschwunden sind, und einen toten Vogel.

    Nils Trojan beginnt in diesem Fall zu ermitteln und schon bald findet sich eine weitere tote Frau, die dem gleichen Mörder zum Opfer fiel.

    Der Federmann ist der erste Teil einer Reihe um den Berliner Kommissar Nils Trojan. Max Bentow schreibt spannend und fesselnd. So war ich sehr schnell mitten im Geschehen und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Die kurzen Kapitel und Perspektivwechsel haben auch ihren Teil dazu beigetragen.

    Mit Nils Trojan hat Max Bentow einen Kommissar erschaffen, der vollkommen nahbar wirkt. Sein Erscheinungsbild, seine Probleme, seine Wünsche – all das könnte auch auf den Mann von nebenan zutreffen. Nils Trojan würde nicht – wie viele andere Kommissare aus Thrillern – aus der Masse ausbrechen, sondern in und mit ihr untergehen. Dieser Aspekt macht Trojan zu einem absoluten Sympathieträger.

    Der Federmann ist für mich ein interessanter Grundgedanke, leider hat sich sein Verhalten für mich nicht komplett „erklärt“. Das schließt auch an meinem einzigen (aber recht großen) Kritikpunkt an. Für mich könnte das Buch deutlich mehr Tiefgang haben. Die Charaktere sind mir zu oberflächlich gezeichnet (auch mit dem Wissen, dass es der erste Teil einer Reihe ist). Man hätte an vielen Stellen deutlich detaillierter Schreiben können, so sind die Tage leider deutlich zu schnell vergangen.

    Dennoch ist Der Federmann für mich ein super Start und ich freue mich schon auf weitere Teile mit Nils Trojan.

  3. Cover des Buches Cupido (ISBN: 9783942656177)
    Jilliane Hoffman

    Cupido

     (2.749)
    Aktuelle Rezension von: EngelAnni

    Ich habe gerade den Thriller „Cupido“ von Jilliane Hoffman beendet. Ich war etwas enttäuscht von dem Buch. Ich bin der Meinung, dass ich es schon mal gelesen habe, als es 2005 in Deutschland raus kam, ich hatte nämlich die ganze Zeit den Täter im Kopf und so war es Ende auch.

     

    Aber erst mal zum Inhalt:

    Klappentext: Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet.

     

    Aufgrund dieses Klappentextes habe ich gedacht, es wird der Serienmörder gesucht, der Frauen in ihrer Wohnung überfällt. Dies ist aber nur der erste Teil, wir lernen hier die Hauptfigur C.J. Townsend kennen.

    Der zweite Teil spielt ca. 12 Jahre später und C.J. wird unvorbereitet mit ihrem alten Peiniger konfrontiert.

    Und genau das gefällt mir an diesem Thriller nicht. Ich werde mit der Hauptfigur nicht richtig warm und auch die Geschichte haut mich nicht von den Socken.

    Da ich das Buch mit Sicherheit nicht ein drittes Mal lesen werden, wandert es auf meinen Tauschstapel.

  4. Cover des Buches Insomnia (ISBN: 9783499268571)
    Jilliane Hoffman

    Insomnia

     (307)
    Aktuelle Rezension von: Katharina_Klopotek



    Ich hatte diese Woche mal wieder richtig Lust, einen Roman von Jillian Hoffman zu lesen 


    "Cupido" ist sicherlich den meisten Thriller Fans ein Begriff, und diese wissen auch, dass Jilliane Hoffman es schafft, spannende Geschichten zu Blatt zu bringen, in denen nicht alles ist, wie es scheint - überraschende Plotttwists - und individuelle Charaktere zu zeichnen.


    [ Achtung: kleiner Spoiler] 

    In diese Buch treibt der Hammermörder sein Unwesen. Die Teenagerin Malory, verschwindet für ein paar Tage. Ihre Probleme - Liebe, Betrug, ihr Stiefvater - sind ihr über den Kopf gewachsen, als junge Frau weiß sie nicht damit umzugehen. Da die Medien ihr Verschwinden sofort mit dem umhergehenden Serienmörder, sie passt perfekt in sein Profil, in Verbindung bringen, nimmt sie dies als Ausrede. Der gewiefte Ermittler Bobby Dees bemerkt dies aber ziemlich schnell, woraufhin dem Mädchen, dass nun von Shitstormen und Drohungen überrannt wird, kein normales Leben mehr möglich ist. Sie zieht weg, ändert ihre Identität und vermeidet tiefere Beziehungen, aber durch ihre Lügen hat sie das Interesse des Killers geweckt... 


    Malory versucht, vier Jahre nach dem Vorfall, mit ihrer neuen Identität Callie in ein neues Leben zu starten und lernt einen Mann kennen, dem sie, obwohl sie versucht niemanden an sich ran zu lassen, nicht abgeneigt scheint. 

    Abgesehen von dem spannenden Fall um den Serienmörder hat mich diese Romanze besonders gefesselt. Vor allem, weil ich bei Jilliane Hoffman vorher das Gefühl hatte, das  die weiblichen Charaktere immer nur auf die Avancen ihrer männlichen Gegenstück reagieren, sich Stereotype verhalten, zuweilen sogar dumm. Eine wirklich schöne Geschichte in der Geschichte 


    Das Ende... na ja...ist super, bis der Plotttwists kommt. Wenn ihr meine Rezi aufmerksam lest, wisst ihr, dass ich Realität über Spannung stelle. Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass fast alle Thriller Autoren einem bestimmten Muster folgen, deshalb, und weil es zudem nicht wirklich vorrausschaubar ist. Ich bin halt auch ne Meckerziege. Trotzdem oder gerade deshalb eine klare Empfehlung! 


  5. Cover des Buches Der Vorleser (ISBN: 9783257261349)
    Bernhard Schlink

    Der Vorleser

     (5.674)
    Aktuelle Rezension von: Lexitestet

    Das Werk "Der Vorleser" ist mal anders strukturiert, da es in drei Teile untergliedert ist, die alle einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt haben. Zudem bietet es zahlreiche Themen wie den Analphabetismus, Beziehungen mit großen Altersdifferenzen sowie die Verurteilung von NS-Verbrecher*innen. Die Themen sind immer noch aktuelle und durch den einfachen Schreibstil mehr als gut nachzuvollziehen. Jedoch enttäuschen die letzten beiden Teile, da die Emotionalität durch die distanzierte Beziehung ausbleibt.

    Empfehlenswert ist dieses Buch besonders für Menschen in juristischen wie auch sozialpädagogischen Berufen. Lernen aus Kasuistik.

  6. Cover des Buches Tanz der Sonne entgegen (ISBN: 9781503951693)
    Mela Wagner

    Tanz der Sonne entgegen

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Melone
    Die kleine moppelige Mona steht im Schatten ihrer berühmten Schwester und ihrer Mutter. Doch eines Tages trifft sie auf einen hübschen gut aussehenden Mann. Der erste Tanz mit ihm, verändert ihr komplettes Leben. Neal gibt ihr Selbstvertrauen das Gefühl schön zu sein, auch mit den kleinen Fettpolstern. Auch in Neal verändert dieser erst Tanz etwas in seinem Leben. Werden die Zwei zueinander finden so unterschiedlich wie Sie sind? Wird es noch mehr Tänze mit ihm geben bis die Sonne auf geht? Lasse es nicht unversucht und lese dieses bezauberte Buch.
  7. Cover des Buches Fucking Berlin (ISBN: 9783548374963)
    Sonia Rossi

    Fucking Berlin

     (579)
    Aktuelle Rezension von: LeseVerrueckt

    Bei diesem Werk hatte ich zuerst den Film gesehen und dann die Erwartung gehabt, dass das Buch im Grunde genauso ist wie der Film. Pustekuchen! Im Buch geschehen so viele Dinge, die im Film gar nicht vorkommen und die eigentlich hätten inkludiert werden müssen, damit man die Protagonistin noch besser versteht.

    Die Szenen, die sich in der Geschichte abspielen, sind keine leichte Kost und doch sind sie so geschrieben, dass sie weniger erotische Schwingungen senden als ein New Adult Buch das macht. Das mag zwar schwer vorstellbar sein, da die Protagonistin eine Teilzeit-Hure ist, aber es ist eben dies: ein Job, um sich und ihren Mann (später auch ihr Kind) über die Runden zu bekommen und sich gleichzeitig ihrem Mathematik-Studium widmen zu können. Mehrere Schicksale kommen vor. Nicht immer basieren die auf einer eigenständigen Entscheidung wie es bei der Protagonistin der Fall war.

    Das Cover finde ich auch sehr gelungen. Es ist die billige Leuchtschrift, die man in so vielen Schaufenstern zu sehen bekommt, die dem Titel etwas Plakatives geben, ohne dass man Personen oder Schauplätze zeigen muss.

    Insgesamt ist "Fucking Berlin" ein wirklich sehr gut geschriebenes Buch, das sich sehr flüssig liest und zu Diskussionen anregt. 

  8. Cover des Buches Der Regenmacher (ISBN: 9783453720893)
    John Grisham

    Der Regenmacher

     (335)
    Aktuelle Rezension von: supersusi

    Bewertet mit 5 Sternen

    Superspannendes Gerichtsdrama. Ein junger Anwalt vertritt ein Ehepaar deren Sohn an Krebs erkrankt ist und deren Krankenkasse sich weigert, für die lebensrettende Therapie die Kosten zu übernehmen. Er deckt einen Versicherungsskandal auf, der in den USA wohl öfter praktiziert wird.

    Die Charaktere sind so gut dargestellt, dass man sich schnell mit ihnen identifiziert und die Geschichtre ist äußerst spannend geschreiben. Einer meiner ersten Grishams überhaupt und seither bin ich Fan. Der Einblick hinter die Kulissen der Justiz ist immer wieder interessant und die Bücher von ihm sind wahre Pageturner, so auch dieses.

     Inzwischen habe ich schon viele von ihm gelesen, aber dies ist immer noch eines seiner besten Bücher. Für Leute, die ihn nicht kennen sollten ein super Buch zum Einsteigen.

     
  9. Cover des Buches Die Akte (ISBN: 9783453169500)
    John Grisham

    Die Akte

     (360)
    Aktuelle Rezension von: Purzel34

    Ich liebe Justiz-Thriller und mit John Grisham kann man da nie etwas falsch machen. Ich habe bereits den Film "Die Akte" geliebt und das Buch steht dem in nichts nach. Immer wieder ein Genuss und Spannung pur.

  10. Cover des Buches Die Firma (ISBN: 9783800092475)
    John Grisham

    Die Firma

     (523)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Dass John Grisham exquisite Thriller abliefert ist nicht neu, aber mit „Die Firma“ möchte man fast sagen übertrifft er sich selbst. Schon allein die Grundidee des Thrillers ist der Coup schlecht hin. Die Mafia hat eine eigene Anwaltskanzlei die unter dem Mantel der Seriosität die Drecksarbeiten wie Steuergeschäfte, Geldwäsche, Firmengründungen etc. für sie macht. Die „armen“ Angestellten wissen davon allerdings nichts und sind irgendwann so tief in diesen Machenschaften verstrickt, dass ein rauskommen nur noch unter Lebensgefahr möglich ist. Grisham gelingt es, durch seinen fesselnden Erzählstil, den Leser am Buch zu halten. Die Spannung wird Stück für Stück nach oben geschraubt wobei die Handlungen der Hauptfiguren (zu aller erst natürlich Mitch McDeere oder aber auch die Kontaktpersonen beim FBI) plausibel und überzeugend geschildert werden. Die Geschichte ist so packend erzählt, das man egal wie spät es schon ist, das Finale unbedingt noch lesen will. Der beste und raffinierteste Justiz-Thriller, den ich seit langem gelesen habe. Ich kann ihn nur jedem Thriller-Fan empfehlen. Von mir gibt es dafür volle 5 Sterne.

  11. Cover des Buches Bei Anruf Herzklopfen (ISBN: 9783957340481)
    Lorna Seilstad

    Bei Anruf Herzklopfen

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Viel zu früh muss die junge Hannah Gregory Verantwortung für ihre beiden jüngeren Schwestern übernehmen und sich von ihrem Traumberuf als Anwältin verabschieden. Um ihr Überleben zu sichern, bewirbt sie sich um eine Stelle als Telefonistin. Als ihr Elternhaus versteigert wird, lernt sie den jungen Anwalt Lincoln Cole kennen. Er hat Mitleid mit den drei Schwestern und beginnt, sich für sie einzusetzen und sie zu unterstützen. Dies stößt bei Hannah zunächst auf wenig Gegenliebe, hat er sie doch aus ihrem Elternhaus vertrieben. Doch als ihr Jugendfreund in große Schwierigkeiten gerät, bittet sie Lincoln um seine Hilfe als Rechtsbeistand...

    Das Buch hat mich positiv überrascht. Normalerweise stehe ich mit christlichen Liebesgeschichten etwas auf Kriegsfuß, da mir der christliche Glaube oft als etwas aufgesetzt und nicht authentisch in diesen Romanen erscheint. Hier fügt er sich aber wunderbar in die Geschichte ein.

    Die Geschichte ist spannend und fesselnd erzählt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen, wie es mit Hannah und Lincoln weitergeht. Alle Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet und auch die Nebencharaktere wie bspw. Hannahs Schwestern waren für mich sehr interessant. Gut fand ich es auch, dass ihre Gedankengänge aufgezeigt wurden.

    Interessant waren für mich auch die Einblicke in die damalige Zeit. Ich kannte den Beruf der Telefonistin aus diversen Filmen, konnte aber mit dem Beruf und den Aufgaben einer Telefonistin wenig anfangen. Das Buch hat dies nun geändert.

    Das Buch ist insgesamt eine lockere und leicht zu lesende Lektüre für zwischendurch und allen zu empfehlen, die christliche Liebesromane mit einer Prise Humor mögen.
  12. Cover des Buches Der Hahn ist tot (ISBN: 9783423252010)
    Ingrid Noll

    Der Hahn ist tot

     (313)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Mit spitzer Zunge erzählt und schreibt Ingrid Noll diesen wunderbaren Roman, den ich sprachlich absolut genossen habe. Der feine Blick in die Hauptfigur und das Unsagbare im Alltäglichen sucht seinesgleichen. Ingrid Noll ist  eine ganz wunderbare Autrorin, die ich auch schon auf einer Lesung erleben durfte. Hier schwingt nun diese lebenslustige und feine Beobachtein mit.

    Rosi , die biedere Büroangestellte hat es nicht leicht und ihr VHS Kurs lässt eine Lawine loslegen, die erbarmungslos ist. 

  13. Cover des Buches Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land (ISBN: 9783442473847)
    Gianrico Carofiglio

    Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Jari
    Carofiglios Romane mit und über Avvocato Guerrieri gehören zu meinen liebsten Krimis. Wer genug hat von Donna Leon, aber noch immer an Italien und Kriminalromanen hängt, der sollte sich mal diese Reihe zu Gemüte führen. "Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land" ist jedoch ein für sich stehendes Buch, das ich aber auch unbedingt lesen wollte, da Carofiglio es ausgezeichnet versteht, einen völlig mit seinen Geschichten zu bannen.

    Und einen zu fesseln, das schafft Carofiglio auch hier. Zwar bewegt sich dieses Buch nicht ganz auf der qualitativen Höhe der Guerrieri-Reihe, aber dennoch bin ich froh, auch dieses Werk gelesen zu haben. Denn es wirft einige Fragen auf, die uns auch im Alltag begegnen. Die Faszination des Verbotenen, Menschen, die einen zu starken Einfluss auf uns ausüben, und die Frage nach Recht und Ordnung. Dies tritt vor allem auf den letzten Seiten stark zum Vorschein.

    Carofiglio erzählt diese Geschichte gewohnt ruhig und bedacht. Teilweise scheint es, als würde er zögern, um auch ja stets die richtigen Worte zu finden. So entsteht eine dichte Atmosphäre, in der sich Girgio bewegt und es zieht ihn immer tiefer in diesen Nebel. Leider sorgt diese vorsichtige Ausdrucksweise auch dafür, dass man das Erzählte rasch wieder vergisst. Das Buch hat jedoch grosses Re-Read-Potential, vor allem, wenn man auch den Schluss kennt. Von daher lohnt es sich, nach einiger Zeit noch einmal nach "Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land" zu greifen.
  14. Cover des Buches Sullivans Gesetz (ISBN: 9783453430068)
    Nancy Taylor Rosenberg

    Sullivans Gesetz

     (11)
    Aktuelle Rezension von: BTOYA
    Bewährungshelferin Carolyn Sullivan ist nicht begeistert, als ihr der Fall des schizophrenen Daniel Metroix übertragen wird. Er wurde für schuldig befunden, einen Mitschüler getötet zu haben, indem er ihn vor ein Auto stieß. Schnell fallen Carolyn verschiedene Unstimmigkeiten in seinem Verfahren auf: Metroix' psychische Erkrankung wurde im Prozess nicht angesprochen, außerdem hätte der junge Mann wegen guter Führung eigentlich wesentlich früher freikommen müssen. Als sie entdeckt, daß ihr Klient während der Haft einige geniale Erfindungen gemacht hat, vermutet sie, daß sich jemand an diesen Innovationen bereichert und deswegen die Wahrheit vertuscht. Doch die Abgründe hinter dem Fall sind viel tiefer - und bringen Carolyn in tödliche Gefahr... Nancy Taylor Rosenberg: wurde in Dallas, Texas geboren. Nach einem Studium der Kriminologie und war sie vierzehn Jahre lang als Polizistin für das Dallas Police Department, die New Mexico Police und das Police Department von Ventura, Kalifornien, tätig. Seit 1991 ist sie als freie Schriftstellerin tätig. Mit ihrem Erstling "Mildernde Umstände" (1993) gelang ihr sofort der Sprung auf die Bestsellerliste der New York Times. Seither hat sie sich mit zahlreichen Romanen als Autorin spannender Justizthriller etabliert. Nancy Taylor Rosenberg lebt in Los Angeles.
  15. Cover des Buches Allgemeines Verwaltungsrecht (Grundrisse des Rechts) (ISBN: 9783406526312)
    Hartmut Maurer

    Allgemeines Verwaltungsrecht (Grundrisse des Rechts)

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Immer noch DER Klassiker im Verwaltungsrecht, bei mir völlig zu recht total zerfleddert. Manche Teile, so etwa zum Verwaltungsakt und zu Einführungen ins Verwaltungsprozeßrecht, sollte man gelesen haben. An einigen Stellen muß man allerdings vorsichtig sein, so lehnt Maurer zB die Zwei-Stufen-Theorie ab.
  16. Cover des Buches The Luminaries (ISBN: 8601200777703)
    Eleanor Catton

    The Luminaries

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Elisabeth_Rettelbach

    Ich mag historische Roman sehr, daher habe ich mir auch diesen gekauft. Was soll ich sagen, wirklich mal etwas ganz anderes! Viele schreiben, der Roman sei langatmig und es passiere nicht wirklich viel Action. Das stimmt teilweise, auch für mich gab es Strecken, wo ich gerne mal 15 Seiten überblättert hätte. Die Handlung ist sehr komplex und man muss als Leser aufpassen, dass man noch weiß, was eigentlich grad los ist. Und doch fesselt der Plot und vor allem die wunderbar poetische, bildhafte Sprache. Wer so etwas mag, ist hier wirklich richtig. Oft habe ich mir Sätze sogar notiert, weil sie so wunderschön waren. 

    Walter Moody kommt 1866 in Neuseeland in Hokitika, einer rauen Goldgräberstadt an an. Im Crown Hotel, trifft er auf zwölf ihm unbekannte Männer des Ortes. Jeder scheint irgendwie suspekt oder seltsam, doch sie sind hier, um rätselhafte Verbrechen aufzuklären, die sich in letzter Zeit ereignet haben. Das Buch hat verschiedene Handlungsstränge und geht teils auch in der Zeit zurück, wobei sich die Stränge langsam zusammenziehen. 

    Ein Stern Abzug für die langatmigen Stellen, aber wirklich zu empfehlen, wenn jemand Durchhaltevermögen hat.


  17. Cover des Buches Bürgerliches Gesetzbuch BGB (ISBN: 9783423050012)
    Helmut Köhler

    Bürgerliches Gesetzbuch BGB

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Vorweg gibt es eine mehrseitige Einführung über den Begriff und die Aufgabe des Privatrechts. Das entsprechende Gesetz findet man in der Regel schnell durch das Sachverzeichnis am Ende des Buches.
  18. Cover des Buches Mein Leben (ISBN: 9783548367910)
    Bill Clinton

    Mein Leben

     (16)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Allgemeiner Teil des BGB (ISBN: 9783800639052)
    Hans Brox

    Allgemeiner Teil des BGB

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Das ultimative Einsteigerbuch im BGB, allgemein anerkannt und für Absolute Beginner gut lesbar. Aber auch mit vielen weiterführenden Hinweisen, ich hatte mich gewundert, wie tiefschürfend das angeblich "leichte" Erstsemsterbuch doch ist. Manche Bezugnahmen zB auf das Ehegesetz und ins Erbrecht sind auch dem vollen Volljuristen noch neu. Einen Literaturnobelpreis wirds für das Buch wohl nicht geben, aber von mir eindeutig einen "Daumen hoch".
  20. Cover des Buches Sinners on Tour - Heiß geküsst (ISBN: 9783736302532)
    Olivia Cunning

    Sinners on Tour - Heiß geküsst

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Jessica und Sed waren bereits einmal verlobt und haben eine unschöne Trennung hinter sich, seitdem hassen die Fans der Sinners die junge Frau und Sed versteckt seine Gefühle hinter seiner selbsterrichteten Mauer. Doch auch zwei Jahre später, sind beide noch nicht über die Trennung hinweg. Während Sed tägliche Sexabenteuer mit bis zu drei Groupies gleichzeitig hat, hat Jessica gar keinen Sex mehr. 

    Dass ihre Begegnung nach zwei Jahren nicht gerade schön ist und es dann auch noch zu einer Auseinandersetzung mit dem Türsteher des Clubs kommt, muss vor allem Trey spüren. Ich mag Trey total gerne, er ist ein liebenwürdiger, verrückter Charakter, doch keiner seiner Freunde merkt, dass er sich verändert. Was ich nicht so ganz verstehe.

    Auch wenn ich Jessicas Wunsch nach Unabhängigkeit nachvollziehen kann, so grenzt ihre Meinung dazu an reinem Stursinn, was sie zu einem sehr nerviger Charakter macht. Sie weiß oft auch einfach nicht was sie will. Sed ist der Typ harte Schale weicher Kern und ist für seine Freunde der Fels in der Brandung. Allerdings war es wieder sehr sexlastig.

  21. Cover des Buches Grundrechte. Staatsrecht II (ISBN: 9783811498112)
    Bodo Pieroth

    Grundrechte. Staatsrecht II

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Das Standardwerk in der Juristenausbildung zum Thema Grundrechte, Die einzelnen Grundrechte werden hinlänglich und erschöpfend dargestellt und es werden weiterführende Lesetipps gegeben. Während sich in anderen Lehrbüchern (Leerbüchern) häufig Professoren mit ihrer eigenen Meinung präsentieren wollen, halten sich die beiden meiner Meinung nach an die hM, was klausurentechnisch natürlich nur zu begrßen ist. In erster Linie richtet sich das Buch an den Anfänger im ersten bzw. zweiten Semester, ob das Buch auch für die Examensvorbereitung ausreichend ist, wurde in meinem Umfeld jedoch bezweifelt. Ein Juraprof hatte mal in kleiner Runde erwähnt, daß man schön beobachten könne, wie die beiden Profs in 1-bis 3 Auflagen alle Neuigkeiten aufnehmen, so daß das Buch immer dicker wird, und sie sich dann zusammensetzten und wieder einige Sachen rauswürfen und das Buch dann zur nächsten Auflage wieder dünner werde.
  22. Cover des Buches Guardian Angelinos (ISBN: 9783802586682)
    Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG! Erster Teil der GUARDIAN ANGELINOS - REIHE Ich habe hier extra erster Teil geschrieben,weil vor diesem Band gibt es zwar noch eine Vorgeschichte,die aber nur kurz ist,es hat sie nur als E-Book gegeben ( ist aktuell nicht mehr erhältlich!) und man kann diesen Teil lesen ohne dass man die Kurzgeschichte kennt. Die Romantic Times findet zu dem Buch : " Ein grosses Lesevergnügen voller atemberaubender Spannung und prickelnder Erotik".Das finde ich auch!Der Klappentext klang für mich zwar nicht schlecht, aber ich hätte nicht gedacht das mir das Buch so gut gefallen würde.Zugegeben: es gibt hie und da ein paar Logikfehler.Aber es ist ein Romantic-Thriller und kein Thriller oder Psychothriller.Und da das Buch wirklich durchgehend spannend ist,stört es mich auch nicht.Protagonisten gab es für meinen Geschmack etwas zu viele,aber es war nicht so schlimm.Ich musste immer schmunzeln wenn Samantha wieder mit der Postkarten-Geschichte hervorkam.Fazit : Ein spannendes Buch für eine lockere Lesezeit👌.Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl. KLAPPENTEXT 📖 : Samantha Fairchild wird Zeugin einen eiskalten Mordes.Nun fürchtet sie,dass der Killer als nächstes hinter ihr her sein könnte.Als sie Hilfe bei Ihrer Freundin Vivi Angelino sucht,trifft Sam dabei unerwartet auf deren Zwillingsbruder Zach - mit dem sie einst eine heisse Affäre hatte.Vivi und Zach bieten Sam den Schutz ihrer neu gegründeten Sicherheitsfirma, der Guardian Angelinos, an.Und den kann sie gut gebrauchen,denn der Mörder hat bereits ihre Spur aufgenommen...
  23. Cover des Buches Schuldrecht Besonderer Teil II (ISBN: 9783866510630)
    Rolf Schmidt

    Schuldrecht Besonderer Teil II

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Wie alle Bücher von Rolf Schmidt ist es sehr verständlich geschrieben und ist sehr übersichtlich. Ich kann es wirklich nur empfehlen. Dank der sehr übersichtlichen Gliederung gelangt man schnell zum richtigen Kapitel. Die wichtigen Stretstände sind aufgeführt, enthält viele Fußnoten und veranschaulicht mit vielen Beispielen.
  24. Cover des Buches Bürgerliches Gesetzbuch (ISBN: 9783406565915)
    Peter Bassenge

    Bürgerliches Gesetzbuch

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Wr sll dnn so etw lsn u wr spcht so? Jem sllte ml d fehld Buchstb nchrch um d all lsen z knn. Ab e sup Spchüb f Leu m Sprfehl. U sup Litur z eischl. Ich knnte wochlg so weit mchn nur s sprch könn ich ncht.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks