Bücher mit dem Tag "kady"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kady" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Illuminae (ISBN: 9783423761833)
    Amie Kaufman

    Illuminae

     (464)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_CubeManga

    Vorweg: Als E-Book kann ich dieses Buch nicht empfehlen, da hier unterschiedliche Medien verwendet werden, um die Geschichte zu erzählen. Dabei werden einige Sachen auch zweiseitig gezeigt. Das lässt sich denke ich mal über den E-Reader schlecht dar stellen Ich habe zwar die E-Reader Variante bisher nicht gesehen, aber kann mir gut vorstellen, dass es nicht so umsetzbar ist wie im Buch.

    Mit dem Schreibstil habe ich mich anfangs echt schwer getan. Die unterschiedlichen Arten eine Geschichte zu erzählen, habe mich erst sehr überfordert. Vor allem, weil am Anfang zwischen Verhören, Chat-Nachrichten und allgemeinen Berichten viel hin und her gewechselt wurde. Das bleibt aber auch über den gesamten Verlauf so. Als ich aber einmal in die Erzählweise rein gefunden habe und mich auch auf die Geschichte voll und ganz eingelassen habe, habe ich die Seiten quasi nur so weg geblättert. Gut an manchen Stellen stand auch echt nicht viel auf den Seiten, aber eigentlich wollte ich sagen, dass sich das Buch dann letztendlich sehr flüssig lesen lassen hat. Gerade die längeren Berichte zwischen drin empfand ich als sehr angenehm, weil sie der klassischen Erzählweise eines Buches entsprachen. Mit den Chatverläufen konnte ich mich mit der Zeit auch gut abfinden. 


    Ehrlich gesagt traue ich mich gar nicht den Inhalt in meinen eigenen Worten nochmal wieder zu geben, weil ich Angst habe zu spoilern. Die Zusammenfassung beschreibt den Anfang des Buches schon verdammt gut. Allerdings kann ich zumindest sagen,, dass ich anfänglich einige Schwierigkeiten hatte in die Geschichte einzufinden. Gerade die Verhöre von Kady und Ezra fand ich schwer. Man hat zwar innerhalb des Verhörs sehr viel Informationen bekommen, aber mir hätte da eine klassische Einführung wie in einem "normalen" Buch deutlich besser gefallen. Nichts desto trotz hat mich das Buch in seinen Bann gezogen. Ca. ab Seite 80 empfand ich es schon als spannend, aber ab ca. Seite 200 konnte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin so begeistert von dem Buch, dass ich die Rezi direkt nach beenden des Buches schreiben musste. Und ich habe so unfassbar viel Redebedarf.


    Hauptsächlich begleitet man Ezra und Kady, die sich beide auf unterschiedlichen Rettungsschiffe befinden. Während Kady auf der Hyperthia gelandet ist, befindet sich Ezra auf der Alexander. Kady und Ezra verbindet ein wichtiges Detail: Sie waren Mal zusammen und insgeheim hegen beide noch Gefühle füreinander. Kady ist ein IT-Genie. Sie hackt sich immer Mal wieder in verschiedene Systeme rein, so auch in das System der Alexander. Ich empfand sie als freches, aber sehr taffes Mädchen mit der Tendenz zur Arroganz. Wobei die Arroganz bei ihr einfach zum Charakter gepasst hat. Es gab zwar die ein oder andere Situation, wo ich die Augen verdreht habe, aber letztendlich hat es einfach gepasst. Zudem war sie auch noch auf andere Weise ein sehr faszinierender Charakter. Besonders ihren Ehrgeiz und ihren starken Willen habe ich sehr geschätzt. Gerade zum Ende des Buches fand ich sie einfach grandios. Ich persönlich hätte mich in den ganzen Szenen zum Ende in, weinend, vielleicht hysterisch im Kreis gedreht.


    Ezra wirkt im Vergleich zu Kady dagegen wie ein riesiger Spaßvogel. Auch er ist recht frech und oft auch in seiner Ausdrucksweise sehr vulgär. Dennoch mochte ich ihn wegen seiner lockeren Art und das er immer wieder ein Spruch auf den Lippen hatte. Gleichzeitig war er Kady gegenüber manchmal ein riesen Romantiker. Da musste ich das ein oder andere Mal schmunzelt die Augen verdrehen, weil es so kitschig war.

    Aber neben dem kitschigen, frechen Zügen, beweist er auch das ein oder andere Mal, dass er ein sehr mutiger Typ ist. 


    Fazit:

    Trotz meiner anfänglichen Skepsis konnte die Geschichte mich in ihren Bann ziehen. Am Ende saß ich perplex und schockiert vor dem Buch, weil ich die Entwicklung der Geschichte nicht kommen sehen konnte. Von gefühlt jetzt auf gleich hat es sich in eine grandiose Story verwandelt und 400 von 600 Seiten habe ich an einem Stück gelesen, da ich es einfach nicht weg legen konnte. Obwohl Scince-Fiction nicht so mein Genre ist und ich auch gehypten Büchern grundsätzlich skeptisch gegenüber bin, kann ich nur sagen, dass dieses Buch den Hype sowas von wert ist.
    Einziges Problem, was ich mit der Reihe habe: Band 3 wird vom Verlag nach aktuellem Stand nicht ins deutsche übersetzt. Für mich wird die englische Ausgabe dann her halten müssen, aber grundsätzlich hoffe ich auf eine deutschsprachige Übersetzung.

  2. Cover des Buches Gemina (ISBN: 9783423762328)
    Amie Kaufman

    Gemina

     (158)
    Aktuelle Rezension von: DanaLea

    Ich muss zugeben, obwohl ich wusste, worauf ich mich einließ. Ich hatte ein wenig Angst, dass Gemina nicht so gut sein würde wie Illuminae. Zum Glück war das Gegenteil der Fall.
    Gemina hat meine Erwartungen übertroffen. Ob auf der grafischen Seite: ♥ was sich wieder gelohnt hat und einige der Zeichnungen waren magisch.

    Die Spannung, die uns fast das ganze Buch anhielt: wieder ein Haar besser.

    Neue Charaktere: Ich mochte sofort Nika und Ella, Hanna (sie war sehr nett und ich kann sagen, dass sie mich vom ersten Teil an mehr mochte als Kady). Und auch diesmal gab es keinen Mangel und Schurken: RAPÍR und wie unerwartet mein "Lieblings" SPIRO auftauchte! ■■■■ Nur einige Teile waren zu lang, sonst habe ich nichts zu beanstanden. ♥

  3. Cover des Buches Havoc (ISBN: 9783473353385)
    Chris Wooding

    Havoc

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Cathrine035
    Der zweite Teil des Kampfes gegen Tall Jake. Seth kehrte zurück nach England. Doch er erinnert sich an Nichts. Lauter Reporter stellten ihm immerwieder die Frage : Was war passiert? Wo war er gewesen? Doch er wusste es nicht. Er war nicht mehr er selbst, er hatte kaum noch etwas. Selbst seine Freundin Kady war verschwunden, wofür er von vielen verantwortich gemacht wurde. Als er jedoch von Kadys Kater einmal zu ihrem Haus , in ihr Zimmer geführt wurde, entdeckt er eine seltsame Skulptur in ihrem Schrank. Dann erinnerte er sich schlagartig: Er war in Malice gewesen, und war nach Hause zurückgekehrt um den Shard zu holen, DIESE Skulptur. Aber bei der Rückkehr verlor man wohl sein Gewissen, weshalb keine Überlebenden überhaupt mehr etwas darüber wussten,wo sie herkamen. Aber Kady hatte ihn hypnotisiert, und das war der Gegenstand, der ihn sich erinnern ließ. Sofort versucht er, den Shard mit nach Malice zu bringen,aber wie? Das Ritual wäre lebensmüde, so würde er die Skulptur nur in Tall Jakes Hände ...-ehem- Klauen werfen. Denn der Shard war die Waffe, mit der er ihn besiegen konnte. Währenddessen versuchen seine Freundin Kady und ein neuer Kumpel namens Justin die Rebellengruppe Havoc aufzusuchen. Mit ihrer Hilfe können sie Tall Jake Schläge versetzen. Doch dann stellt sich heraus,dass Kady auch schon einmal in Malice, sogar die Anführerin von Havoc gewesen war! Spannend ohne Ende, ihr müsst es lesen! 3 Tage lang "Suchtlesen" ich schwöre!
  4. Cover des Buches Malice (ISBN: 9783473353293)
    Chris Wooding

    Malice

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Cathrine035
    "Komm und hol mich Tall Jake!" Malice ist pure Spannung, Fantasie und auch ein wenig gruselig zugleich. Zuerst war er nur ein Comic, von dem alle Jugendlichen sprechen. Viele von ihnen führen aus Spaß, Neugier oder als Mutprobe das sagenumwogene Ritual durch, was den Herrscher des Comicreiches Malice rufen soll. Doch dann verschwinden sie spurlos, und kurze Zeit später tauchen sie oft in dem Comic wieder auf. Das geschieht auch Luke, dem Freund von Seth und Kady. Die beiden sehen dann , wie er in einer Zeichnung von Bestien verfolgt und getötet wird. Aber wie konnte sowas sein? Seth wollte der Sache auf den Grund gehen, doch der einzige Weg war, das Ritual durchzuführen. Er hätte niemals gedacht, dass er tatsächlich im Zug nach Malice landen würde. Es beginnt der Kampf gegen Tall Jake! Ein fesselndes Buch! Ich lese es schon zum zweiten Mal durch, und die Comics sind der Hammer. Finstere Orte, schräge Monster und fiese Verbündete versuchen Seth und Kady aufzuhalten.
  5. Cover des Buches Havoc (ISBN: 9780545160469)
    Chris Wooding

    Havoc

     (2)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Da ich, wie schon in der Rezi zur deutschen Ausgabe, geschrieben, habe ich dieses Buch als englische und deutsche Ausgabe gehabt. Deshalb habe ich immer erst ein paar Kapitell in englisch gelsen um dann dieselbe Strecke auf deutsch nachzulesen, ob ich auch alles richtig verstanden habe. Und da es in der Comicwelt Malice ja einige spezielle Ausdrücke gibt, war ich im Endergebnis doch sehr froh darum. Obwohl ich sehr stolz auf mich war und mit dem englischen Teil sehr gut zurechtgekommen bin, muß ich zugeben, in der Welt von Malice, hätte ich einige Dinge falsch oder gar nicht verstanden. Ich würde also sagen: Die Welt von Malice auf englisch zu lesen ist eher etwas für Fortgeschrittene :o)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks