Bücher mit dem Tag "kämpfe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kämpfe" gekennzeichnet haben.

655 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551583338)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (2.893)
    Aktuelle Rezension von: FranziDieBuechertante

    Es ist erst eine Woche her, das Katy befreit wurde und Dawson entkommen konnte. Und die große Frage ist, hat die Mutation von Will geklappt oder nicht. Und dann taucht Blake wieder auf, den Katy und Daemon haben ziehen lassen und der sich nie wieder blicken lassen sollte. Und er will etwas von ihnen, ihre Hilfe. Wenn sie ihm nicht helfen, dann sind sie ausgeliefert. 


    Es ist noch vieles sehr verworren. Alle sind noch aufgewühlt durch die letzten Ereignisse und dem vielen Ungewissen. Dawson wirkt am Anfang noch etwas durchgeknallt, aber er wächst mir doch immer mehr ans Herz. Dee ist leider, wenn auch verständlich, in diesem Teil etwas rar, kommt aber am Ende zur alten Dee zurück. Daemon kommt mir diesmal viel sympathischer rüber und auch Katy ist nicht mehr so nervig wie in den Teilen davor. Auch der Zusammenhalt der Lux finde ich sehr familiär. 


    Fazit:

    Dieser Teil ist für mich ein richtiger Jugendroman und eine Mischung aus Twlight und Die Tribute von Panem. Ich fand ihn richtig witzig. Er ist für mich der bisher beste Teil der Reihe. Auch wenn ich das Ende sehr klischeehaft finde. Ich bin jetzt schon der Meinung, dass die Geschichte hätte ausgedünnt werden können und insgesamt einfach zu viel hineingepresst wurde.

  2. Cover des Buches Throne of Glass - Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Die Erwählte

     (2.374)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    🗡️THRONE OF GLASS - DIE ERWÄHLTE 🗡️

    Endlich bin ich auch auf den Throne of Glass Zug gestiegen und ich bin absolut begeistert! 

    Ich habe dieses Buch verschlungen und habe jedes einzelne Wort genossen und wollte einfach, dass der erste Band nie aufhört 🥺🤎


    WORUM GEHT'S? 

    In Throne of Glass geht es um Cealena Sardothien, welche zum Tode verurteilt wurde. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde auf, und bietet ihr eine Chance die Cealena nicht abschlagen kann. Kronprinz Dorian hat sie dazu auserwählt, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten. Wenn sie als Siegerin aus dem Wettkampf herausgeht, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. 


    REZENSION 

    Wow! Einfach Wow! Ich konnte dieses Buch nicht zur Seite legen und wenn ich es getan hab, waren meine Gedanken die ganze Zeit bei Cealena. 

    Ich kann eigentlich nur von diesem Buch schwärmen. Die Atmosphäre, der Schreibstil, die Charaktere - alles war großartig! 

    Auch die verschiedenen Erzählperspektiven waren sehr erfrischend, eigentlich bin ich immer ein Fan von der Ich - Perspektive, aber bei diesem Buch hat es mir gar nicht gefehlt. Es gab Momente zum Lachen, zum Weinen und auch Schock Momente gab es! Sarah J. Maas hat mit diesem Buch eine atemberaubende neue Welt erschaffen in der man sich einfach nur verlieren möchte. 

    Ich bin super gespannt auf die weiteren Bände und ich freue mich wie ein kleines Kind darauf! 😂🤎

  3. Cover des Buches Origin - Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Origin - Schattenfunke

     (2.066)
    Aktuelle Rezension von: hases

    Inhaltsangabe:

    Daemon tut alles um Katy von Deadalus Fängen zu befreien. Katy erfährt von dunklen Geheimnissen und Gefahren. Wer ist der Feind und Freund? Beide machen neue Bekanntschaften und müssen für das Richtige entscheiden, denn welche Gefahr lauert in der Aussenwelt...

    Meinung:

    Der vierte Band ist viel interessanter. Denn dieser Band beantwortet viele Fragen. Endlich erfahren wir mit was VM sich beschäftigt. Katy und Deamon lernen die vielen Facetten von Deadalus. Ausserdem beschäftigt das VM mit den Origin, die absolute perfekte Spezies. 

    Trotzaltem finden Katy, Daemon ihren weg nach draußen mit Hilfe von Verbündeten. 

    Die beiden müssen sehr vieles erleben und verdauen, wie schrecklich das VM ist. 

    Das Buch wurde aus Daemon und Katys Sicht geschrieben. So konnten wir Deamons Gedanken und Gefühle verstehen. 

    Freunde von Deakin und Katy stehen zusammen und sind bereit sich für eine sorgenlose Zukunft mitzukämpfen.


  4. Cover des Buches Das Lied der Krähen (ISBN: 9783426654439)
    Leigh Bardugo

    Das Lied der Krähen

     (1.229)
    Aktuelle Rezension von: Pappbecher
    • Buchtitel: Das Lied der Krähen
    • Autorin: Leigh Bardugo
    • Verlag: Droemer Knaur
    • ISBN: 9783426654439 
    • Ausgabe: E-Book
    • Erscheinungsdatum: 02.10.2017


    Inhalt:

    "Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
    Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …"


    Meinung:

    Zuerst möchte ich mich bei NetGalley, dem Verlag und der Autorin für das Rezensionsexemplar bedanken!

    Genauso wie bei der Grisha-Trilogie muss ich auch hier das Cover hervorheben und loben. Ich finde es irrsinnig passend. Die Details und die Farbkombinationen spiegeln einfach perfekt die Stimmung des Buchs wieder.

    Nun kommen wir aber auch schon zum Inhalt. Direkt zu Beginn muss ich ja sagen, dass ich bereits die Grisha-Trilogie verschlungen habe und dadurch recht wenig bis gar keine Schwierigkeiten hatte mich im Grisha Universum zurechtzufinden. Jedoch habe ich aber trotzdem das Gefühl, dass es auch für Leser möglich ist die beiden Reihen unabhängig voneinander zu lesen, da der Bezug zu den einzelnen Büchern jetzt nicht so groß ist. Mich hat die Autorin mit diesem Buch erneut regelrecht umgehauen. Die Geschichte übertrifft meiner Meinung nach sogar die Trilogie. Die Handlung ist einfach noch spannender als die der vorherigen Reihe, weswegen man kaum aufhören kann zu lesen. Die unerwarteten Wendungen und Plottwists machen es einem außerdem nicht viel einfacher.

    Auch die Protagonisten sind meines Erachtens noch interessanter und vielschichtiger. Vor allem hat es mir ja Kaz angetan, welcher mit seinen Ecken und Kanten und zugleich Fürsorge bezüglich einzelner Menschen hervor sticht. Jedoch finde ich, dass eigentlich alle handelnden Protagonisten ihren Charme haben, weswegen sie sich allesamt nacheinander irgendwo in mein Herz geschlichen haben. Denn alle wirken durch die vielen Details unheimlich real und authentisch. 

    Insgesamt weist auch dieses Buch den unverkennbar flüssigen und zugleich doch auch in gewisser Weise anspruchsvollen Schreibstil der Autorin auf, der das Lesen zu einem unverkennbaren Erlebnis macht. Man schwebt regelrecht über die Seiten und liest trotzdem nicht zu schnell, um auch ja nicht das kleinste wichtige Detail zu verpassen. 


    Fazit:

    Alles in allem gibt es von meiner Seite einmal wieder eine glatte Leseempfehlung für dieses wunderbare Werk aus dem Genre Fantasy! Generell kann ich bisher einfach nur die Bücher der Autorin weiterempfehlen für jeden, der ebenso wie ich Spaß am Lesen von magischen Geschichten hat.

  5. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.749)
    Aktuelle Rezension von: Beti007

    Inhalt:

    Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert.Sie kommt anfangs nicht ins Internet,was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist.Sie beschließt,bei ihren Nachbarn zu klingeln,und lernt den atemberaubende Daemon Black kennen.Was Katy jedoch nicht weiß: Genau dieser Junge,dem sie von nun dem Weg zu gehen versucht,wird ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben…


    Idee:

    Ich finde die Idee der Autorin einfach toll und gut durchdacht.Sie hat zwei Welten so schön miteinander verbunden,dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen.Am Anfang hätte ich nicht gedacht, dass sich die Geschichte in diese Richtung entwickelt und war somit positiv überrascht .Die Wendung und Rätsel,die entstanden waren spannend und unvorhersehbar.


    Charaktere:

    Katy:

    Sie liebt Bücher über alles und ist eher ein Einzelgänger.Das fand ich super,weil ich ihrem Charakter sehr ähnlich bin.Katy ist stärker als man denkt und ich habe sie seit der ersten Seite ins Herz geschlossen.💕 

    Daemon :

    Er ist wie soll ich sagen….. Daemon ist gut aussehend,sexy und seine Augen sind arggg,….. einfach nur atemberaubend.Ich muss gestehen, er ist mein neuer Bookboyfriend geworden.😉😂 Man denkt erstma,er ist kalt und ein Ars*hloch.Das ist aber nicht wahr.Ok er benimmt sie manchmal daneben,aber nur um seine Familie und Freunde zu schützen. Er ist wirklich ein toller und humorvoller Typ. Mal ganz zu schweigen von seinen Bauchmuskeln.😂


    Zu den Nebencharakteren möchte ich auch noch kurz was sagen: Dee,die Zwillingsschwester von Daemon ist wirklich ein tolles Mädchen oder besser gesagt Wesen,wenn ihr erfahren wollt was sie genau sind, lest das 📖.Es sind natürlich noch mehr Personen in dieser Geschichte verwickelt aber ich möchte euch nicht zu viel verraten.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und man fliegt förmlich über die Seiten.Ich hatte gar keine Probleme mit dem Schreibstil und freue mich auf die anderen 4 Bänder.


    Liebsbeziehung:

    So das ist glaub ich mein LieblingsTeil dieser Rezension. Ich liebe einfach diese Chemie zwischen Katy und Daemon. Das Wortgefecht zwischen den beiden darf man auf gar keinen Fall verpassen.Ihr werdet es geil finden.Ehrenwort😝.

     

    Empfehlung:

    Ob ich das Buch empfehlen würde?Ja ,definitiv ein klares JA!!!!

    Ich habe lange kein sooooo witziges und spannendes Buch gelesen!Diese Welt ist einfach atemberaubend und wunderschön.

    Wer Fantasy/ScienceFiction und etwas romantisches gern liest,darf dieses Buch auf gar keinen Fall ungelesen lassen.Also schnappt es euch,sucht euch einen ruhigen Platz und lasst euch in diese tolle Geschcihte reinfallen.😘

    Es gibt von mir 5/5 Sternen✨




  6. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.363)
    Aktuelle Rezension von: JeyeL

    Da die Serie zu den Büchern sehr Erfolgreich war, dachte ich mir, es ist an der Zeit, diese Bücher zu lesen und anschließend die Filme zu gucken. 

    Allerdings fand ich das Buch nicht fesselnd und mit den vielen Namen und Charakteren sehr verwirrend. Der Titel zum Buch passt meiner Meinung nach nur bedingt. "Das Lied von Eis und Feuer" hatte nichts mit dem zu tun gehabt. Außer das der Winter naht/kommt. Hatte ich nie das Gefühl das irgendwo ein Feuer entfacht wird...   

    Viele schreiben ein Fantasy Epos (so auch die Rückseite) ich habe mich nicht in eine Fantasy Universum versetzt gefühlt. Die Welt wird kaum beschrieben (außer das ein paar Drachen Eier hin und wieder erwähnt werden).

    Mehrere Königshäuser und viele Personen machen für mich kein Fantasy aus. 

    Hoffe die Serie ist dann besser und die anderen Bücher ebenfalls.      


  7. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.700)
    Aktuelle Rezension von: Jess_Silent

    Der letzte Teil der Lux reihe ist zwar gut und es ist spennend, aber es zieht sich sehr lang und kommt meiner meinung nach nicht zum Punkt. Mir fehlte erlich gesagt auch ein wenig das knistern zwischen Daemon und Katy wie im Band 2. Es wurde viel mehr berichtet und erzähl, was leider hier nicht so ist. Alles wird immer abgehackt und das enttäuscht einen sehr. Die Geschichte an sich ist spannend und erweckt die neugierde, was noch alles passiert.

  8. Cover des Buches Gläsernes Schwert (ISBN: 9783551583277)
    Victoria Aveyard

    Gläsernes Schwert

     (1.067)
    Aktuelle Rezension von: buecherkakao

    Nach dem Ende von Band 1 war ich sehr neugierig darauf, wie die Geschichte weitergehen wird. Allerdings hatten der zweite Band und ich ein paar Probleme miteinander. Auch dieses Buch habe ich wieder als Hörbuch gehört. Da der zweite Band stellenweise sehr langatmig war, habe ich dafür diesmal ganz schon lange gebraucht, was vielleicht auch dazu beiträgt, warum ich das Buch nicht ganz so mag wie den ersten Band.

    Für mich waren sehr viele Dinge sehr verwirrend und ich habe oft keinen roten Faden entdeckt. Es gab sehr viele (neue) Charaktere, sodass ich manchmal den Überblick verloren habe. Hinzukommt, dass mir Mare immer unsympathischer geworden ist. Im Nachhinein muss ich allerdings sagen, dass es durchaus Sinn macht, warum und weshalb sich ihr Charakter so entwickelt hat.

    Nichtsdestotrotz hat sich das Buch in eine sehr interessante und spannende Richtung entwickelt, vor allem zum Ende hin. Das macht mich neugierig auf den dritten Band.


    Fazit:

    Der zweite Band von „Die Farben des Blutes“ und ich hatten so unsere Schwierigkeiten. Es war teilweise sehr langatmig und verwirrend. Dennoch hatte der zweite Band eine sehr interessante Entwicklung hinter sich, die mich gespannt auf den dritten Teil zurücklässt.

  9. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.923)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    514 Seiten langer und harte Materie. Was ich vorher nicht ahnte, mich aber schon gewundert hatte, war dass dieses Buch noch in der ersten Staffel der Serie verfilmt wurde. Somit hatte ich einen Vorlauf, weil ich wusste was passiert. Laut dem Internet ist die erste Staffel noch die Staffel, die dem Buch genau entspricht und dies bestätige ich hiermit. Nichtsdestotrotz habe ich es gerne noch mal gelesen. Das Buch ist immer noch mehr ausgeschmückt mit allen Details und Gedanken eines jeden Protagonisten dort. Die ausführlichen Beschreibungen über verschiedene Szenen sagen mir wirklich zu. Das Zusammenspiel der verschiedenen Königshäuser ist wahnsinnig spannend und faszinierend. Jedes Königshaus hat seine Faszination, wenn es sich bei den Lennisters auch auf den Gnom beschränkt. 

    Ich bin nach wie vor ein Stark-Fan aber auch für die Targaryens blutet mein Herz. Dementsprechend hat mich (wie in der Serie auch), die Szenen mit den beiden Häusern am meisten berührt. Ich war wieder fassungslos über den frühen Tod eines der besten Protagonisten.

    Bis zur letzten Minute war das Buch Spannung pur und ich habe das Gefühl, das es jetzt erst richtig los geht. 

  10. Cover des Buches Falling Fast (ISBN: 9783736308398)
    Bianca Iosivoni

    Falling Fast

     (964)
    Aktuelle Rezension von: xbooksaremypassion

    "Weißt du eigentlich wie umwerfend du bist? (...) So appetitlich ... So schön ... Wie eine Deep Dish Pizza mit ganz viel Käse" ~ Hailee

    Inhalt:
    Hailee ist anlässlich Jespers Geburtstag in Fairwood, obwohl sie eigentlich gar nicht herkommen wollte. Doch sie wollte es sich irgendwie auch nicht nehmen lasse, Jespers letzten Wunsch zu erfüllen. An ihrem ersten Abend in Fairwood lernt sie Chase kennen, dem sie fortan immer wieder über den Weg läuft. Da sie aber weiß, welche Rolle er in Jespers Leben gespielt hat und er von ihm sehr enttäuscht war, kann sie sich nicht auf ihn einlassen. Oder doch?

    👩👦:
    Ich mochte Hailee wirklich sehr gerne, da sie eine große Charakterentwicklung von der schüchternen Maus zur starken Frau durchgemacht hat. Anfangs hat sie noch etwas vorschnell geurteilt, ist mir dann aber immer sympathischer geworden.
    An Chase mochte ich vor allem seine Verbundenheit zur Familie und seine Zielstrebigkeit. Er ist stets für alle da und auch bei ihm habe ich gemerkt, wie er Stück für Stück immer offener Hailee gegenüber wurde.

    Fazit:
    Eine wirklich süße Liebesgeschichte, die wieder durch den tollen Schreibstil von Bianca Iosivoni bestechen konnte, daher 4,5/5 🌟

  11. Cover des Buches Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (ISBN: 9783442480623)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

     (3.616)
    Aktuelle Rezension von: lara256

    Ich mag die Reihe sehr gern und ich glaube dieser Teil ist mein liebster. Die Buchreihe gefällt mir viel mehr als die Filmreihe. Manche Situationen waren dann doch etwas sehr vorhersehbar oder übertrieben, aber das waren nur vereinzelte Stellen. Alles in allem hat das Buch mich überzeugt und auch der Schreibstil passt. Alles in allem ein gelungenes Buch.

  12. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.430)
    Aktuelle Rezension von: lara256

    Ich kannte die Filme leider schon bevor ich die Bücher gelesen habe. Trotzdem konnte das Buch an der ein oder anderen Stelle Überraschungen bereithalten. Einige Szenen waren für mich unerwartet, was ich an Büchern sehr schätze. Alles in allem ein prima Auftakt in die Reihe. Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut. Ich würde allen das Buch weiterem, auch wenn man die Filme schon kennt.

  13. Cover des Buches Weit weg und ganz nah (ISBN: 9783499267369)
    Jojo Moyes

    Weit weg und ganz nah

     (1.842)
    Aktuelle Rezension von: Katinka1976

    Inhaltsangabe: Die alleinerziehende Jess hat es nicht leicht. Ohne die finanzielle Unterstützung ihres Mannes, versucht sie ihrer Tochter Tanzie und ihrem Stiefsohn ein halbwegs normales Leben zu bieten. Also hält sie ihre Familie mit zwei Jobs über Wasser. Bei ihrem Putzjob lernt sie dann Ed kennen, der aufgrund beruflicher Probleme aus London „geflohen“ ist und vorübergehend in seinem Ferienhaus lebt. Als ihre Tochter die Chance erhält, eine Privatschule zu besuchen, beginnt eine verrückte Reise nach Schottland, die das Leben aller verändern wird. 

    Kurzmeinung: Dies ist das erste Buch von Jojo Moyes, das ich lese. Bisher kannte ich nur den Film „Ein ganzes halbes Jahr“, den ich auch schon wirklich gut fand. Die Geschichte von Jess und Ed ist für mich wie eine moderne Variante des Märchens vom Aschenbrödel! 

    Das Cover ist ganz typisch für Bücher von Jojo Moyes und wie ich finde genau passend. Abgebildet sind unter anderem die Protagonistin Jess zusammen mit ihrer Tochter Tanzie und dem Familienhund. 

    Ich hatte beim Lesen der ersten Kapitel kleine Probleme, mich in die Geschichte hinein zu finden, allerdings hat es wirklich nur einen kurzen Moment gedauert. Spätestens, als die Protagonisten Jess und Ed aufeinander treffen, hatte mich die Lust weiterzulesen vollkommen gepackt. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht der einzelnen Protagonisten erzählt, weshalb man wirklich jede beschriebene Figur mit ihren Eigenschaften sehr gut kennenlernt. 

    Jojo Moyes zeigt in ihrem Buch, dass man alles schaffen kann, wenn man nur daran glaubt, immer positiv bleibt und dafür kämpft. Es ist wichtig, dass man nicht aufgibt oder den Kopf in den Sand steckt und wenn man meint, es klappt gar nichts und es wird immer schlimmer, kommt doch von irgendwo eine Lösung her. 

    Eine schöne Geschichte mit starker Aussage, die für mich 4 Sterne verdient hat. 

    ISBN:9783499267369 

    Umfang: 512 Seiten 

    Verlag: ROWOHLT Taschenbuch 

    Erscheinungsdatum: 23.05.2014

  14. Cover des Buches Legend (Band 1) - Fallender Himmel (ISBN: 9783785579404)
    Marie Lu

    Legend (Band 1) - Fallender Himmel

     (2.204)
    Aktuelle Rezension von: Sternensee

    Meinung: Der Klappentext klang super spannend, da musste ich es gleich lesen. Und das Buch war auch wirklich gut. Der Schreibstil war locker und leicht und die wechselnden Perspektiven zwischen Day und June haben mit gut gefallen.

    Auch die Handlung war spannend und gut erzählt. Allerdings fand ich das Alter der Protas unpassend. Die beiden sind fünfzehn! Und da sie verlieben sich einfach mal als über Kopf ineinander? Das kam mir doch etwas unrealistisch vor. Irgendwie hätte ich 16 oder 17 passender gefunden, vor allem weil sie für 15 einfach zu erwachsen wirken.

    Achtung Spoiler!

    Aber das, was mich am meisten gestört hat, war, dass irgendwie die Emotionen nicht so rüberkamen.  Besonders June kam mir sehr gefühlskalt vor, wo doch gerade ihr Bruder ermordet wurde. Der auch noch das einzige war, was ihr von ihrer Familie geblieben ist. Auch wenn sie sowas wie hochbegabt ist, sie ist doch immer noch ein 15 jähriges Mädchen und da darf man schon mal zusammenbrechen, wenn der Nruder stirbt. Also so richtig, meine ich. Nicht nur die paar Tränchen, die sie vergießt.

    Spoiler Ende.

    Trotzdem war das Buch insgesamt sehr gut. Den zweiten Teil werde ich auf jeden Fall auch lesen.

    Fazit: Das Buch ist gut, hat eine tolle Grundidee und ist sehr spannend. Mir haben ein wenig die Emotionen gefehltund das Alter der Protas fand ich irgendwie unpassend, aber das ist sicher Ansichtssache. 3,5 von 5*

  15. Cover des Buches Wie Blut so rot (ISBN: 9783551582874)
    Marissa Meyer

    Wie Blut so rot

     (1.006)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Scarlet's Großmutter ist verschwunden und niemanden interessiert es. Auf der Suche nach ihr trifft sie auf den Straßenkämpfer Wolf. Der mysteriöse Fremde bietet ihr seine Hilfe an, doch kann sie ihm vertrauen? Währendessen befindet sich Cinder auf der Flucht und versucht zusammen mit dem etwas seltsamen Kapitän Thorne mehr über ihre Vergangenheit heraus zu finden.

    Die Autorin hat hier wirklich was ganz Neues und Eigenes geschaffen. Diese ferne Welt mit Raumschiffen, Cyborg und Portscreen ist so anders und so gut gelungen. Was ich im ersten Teil gewöhnungsbedürftig fand, habe ich nun genossen und fand es großartig. Auch das Wir jetzt nicht nur im asiatischen Raum uns aufgehalten, sondern auch nach Europa gekommen sind, finde ich klasse. Zudem hat die Autorin es wieder geschafft einen mitzunehmen, in eine so andere Welt und doch fühlt man sich direkt darin und davon umwogen. Für viele Lacher hat auch noch eine andere neue Figur gesorgt, und zwar Carswell Thorne, Klein-Krimineller, mit viel Charme und einem extragroßen Ego, da wird noch so einiges auf uns zukommen.

    Die Handlung konnte mich wirklich in allen Punkten vollkommen überzeugen, ich fand die Handlung auch an sich besser als die des ersten Teiles, da die des 2. Teiles nicht so vorhersehbar war. Mir gefielen die einzelnen Handlungsstränge und die Entwicklungen der Geschichte. Ebenfalls ist die Spannung fast nicht mehr aushalten in diesem Buch, denn einem wird nie langweilig, was mir sehr gefiel.

    Wie auch im 1. Teil, ist der Schreibstil wirklich wunderbar gehalten und lässt sich super lesen, man flitzt richtig durch die 400 Seiten, und man bekommt immer wieder Lust auf mehr.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Erst wusste ich nicht ob ich das gut finden soll das es garnicht um Cinder weiter geht aber die Verwirrung war rasch abgelegt. Die Geschichte wechselt immer wieder zwischen den einzelnen Charakteren, hauptsächlich, zwischen Scarlet, Cinder und Kai. Der Mix ist hier sehr gut gelungen. Auch die Adaptation der Rotkäppchen Geschichte finde Ich sehr gut gelungen.

    Ich kann Marissa Meyer mit ihren Luna Chroniken einfach nur feiern. Die Story ist großartig. Ich habe selten soviel Lebendigkeit zwischen zwei Buchseiten gefunden. Der Märchenbezug ist auch im zweiten Band wieder vorhanden, jedoch ist dies wirklich nur eins der Elemente in diesem Büchern und unterstreicht einfach nur das Können der Autorin. Ich gebe dem Buch fünf Sterne und freue mich schon wahnsinnig auf den dritten Teil!

  16. Cover des Buches Das Gold der Krähen (ISBN: 9783426654491)
    Leigh Bardugo

    Das Gold der Krähen

     (678)
    Aktuelle Rezension von: nissisreading

    Wow, dieses Buch hat mich wirklich begeistert! Die Charaktere sind wundervoll geschrieben und man erfährt immer mehr über ihre spannenden Lebensgeschichten. Die Dialoge sind sowohl tiefgründig als auch humorvoll. Ein Buch, das mich bereits im ersten Band gefesselt und nun auch im zweiten Band überzeugt hat. Ich habe nichts zu bemängeln, sondern bin einfach nur begeistert von dieser spannenden Geschichte – von Anfang bis Ende – und ihren fantastischen Plot twists.

  17. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.540)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    Auch der dritte Teil von der Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" oder "Game of Thrones" geht genauso sagenhaft weiter wie die Teile vor ihm. Jeder Charakter bestreitet seinen Weg weiter, mehr oder weniger erfolgreich. Dabei wird keiner zu kurz behandelt. 

    Mittlerweile fiebere ich sogar richtig mit den Ereignissen mit. 

    Die Buchreihe nimmt mich gefangen in seiner Welt und lässt mich so schnell nicht wieder los. Trotz seiner länger lässt es sich insgesamt gut lesen. Manche Kapitel zehren ein wenig aber auch die gehören einfach dazu. 

    Ich bin gespannt darauf, wie es weiter geht. 

  18. Cover des Buches Wie Sterne so golden (ISBN: 9783551582881)
    Marissa Meyer

    Wie Sterne so golden

     (754)
    Aktuelle Rezension von: Booksandmore18

    Eine Reihe, die es mir nicht so ganz einfach macht. Die Idee und die Umsetzung ist eigentlich wirklich gut und überraschte mich immer wieder, doch ist es die Summer der kleinen Ungereimtheiten, die dann doch kein perfektes Bild abgeben.


    Als erstes muss ich sagen, dass das Buch bereits ein älterer Titel aus dem Jahre 2014 ist. Ich bin überzeugt davon, dass mir das Buch vor ein paar Jahren noch viel besser gefallen hätte und ich es mit 5 Sternen bewertet hätte. Doch meine Ansprüche sind gestiegen und mein Blick für Details ist geschärft. Besonders ist mir das bei den Protagonisten aufgefallen. Das grosse Problem ist, dass es alle nicht wirklich kämpferische oder starke Protagonistinnen sind. Gerade die Hauptführerin Cinder müsste für meinen Geschmack ganz andere Eigenschaften an den Tag legen. Doch leider ist sie sehr naiv, unsicher und auch feige. Sie hat auch andere Momente, doch die Seite des unsicheren Mädchens überwiegt häufig. Das ist schade, weil ich so einfach nicht 100% mit der Crew mitfiebern konnte. Sympathien sind da, doch sie sind sehr zögerlich. Das gleiche gilt leider auch für Cress, die genau die gleichen Merkmale wie Cinder aufweist. Scarlet und Wolf kann ich da noch mit am besten leiden, weil sie mutig und offen agieren.


    Das Konzept mit der Crew, die sich in jedem Band erweitert, finde ich wirklich toll. Man hat sowohl alte als auch neue Protagonisten, die alle noch eine grosse Rolle in der Geschichte einnehmen. So hat man einige Perspektivwechsel, die mich hier allerdings nicht gestört haben.

    Leider war es aber nicht immer so ganz spannend. Es gab auch immer wieder Passagen, die sich gezogen haben und Momente, in denen nicht mal die Protas wussten, was sie als nächstes tun sollten.


    Insgesamt war es ein gutes Buch, das 3.5 Sterne von mir erhält. Insgesamt ist die Reihe einfach nicht vollkommen meinem Geschmack entsprechend was die Umsetzung angeht. Dies zeigt sich auch in der Bewertung, die immer ungefähr gleich aussieht. Dennoch möchte ich unbedingt wissen, wie Band vier ausgehen wird und bin gespannt darauf.

  19. Cover des Buches Fire & Frost - Vom Eis berührt (ISBN: 9783473401574)
    Elly Blake

    Fire & Frost - Vom Eis berührt

     (668)
    Aktuelle Rezension von: Kitty_Catina

    Beim Anlesen meiner restlichen Fantasybücher ist mir vor kurzem erst dieses hier in die Hände gefallen und schon die ersten Seiten konnten mich direkt packen. Deshalb war klar, dass ich es komplett lesen muss und ich wurde nicht enttäuscht, denn im Großen und Ganzen ist die Geschichte echt spannend.


    Auch der Schreibstil von Elly Blake ist wirklich angenehm, lässt sich schön flüssig und schnell lesen. Zudem ist er recht bildlich, ohne sich aber in Beschreibungen zu verlieren. Und wie so oft, habe ich auch bei diesem Buch zur Unterstützung das Hörbuch gehört, welches wie viele Jugend-Fantasybücher von Ann Vielhaben gesprochen wird. An deren Stimme werde ich mich wohl nie so richtig gewöhnen und doch hat sie einfach eine tolle Betonung und haucht auch der fantasiereichsten Geschichte Leben ein.


    Und diese Geschichte ist wirklich toll, spannend, mitreißend und vor allem denke ich, dass sie mir im Kopf bleiben wird, da sie mit einem richtig tollen und kreativen Worldbuilding überzeugen kann. Schon die Idee von Fire- und Icebloods finde ich dabei richtig gut und die Autorin hat beinahe alles herausgeholt, was man daraus herausholen kann. So geht es natürlich, wie so oft, um Krieg zwischen verfeindeten Gegensätzen, aber auch um so viel mehr, wobei es zwischen den Zeilen so viel über die realen Menschen selbst zu lernen gibt, über Gut und Böse und wovon man sich beeinflussen lässt. Wie schwer es aber auch ist, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen. Und so war es richtig spannend und mitreißend, Ruby auf ihrem Weg zu begleiten. Aber auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz. Diese kleine, aber süße Liebesgeschichte war einfach genau richtig, fühlte sich organisch und passend an, nicht zu übertrieben und doch irgendwie auch romantisch, ohne in Kitsch abzuschweifen. Das Einzige, was ich aber nicht gebraucht hätte, waren die vielen Kämpfe, bei denen ich irgendwann sowieso nicht mehr so richtig mitkam. Und auch mit Magie an sich kann ich nicht viel anfangen, aber davon gab es, abgesehen von den Gaben der Protagonistin und anderer, zum Glück nicht viel. Dafür bin ich aber gespannt, wie es nun im zweiten Band mit Ruby und Arcus weitergeht.


    Denn auch diese beiden fand ich richtig toll und realistisch geschrieben, so weit das in einem Fantasybuch möglich ist. Beide haben ihre Vergangenheit, wobei Arcus wohl anfangs noch das größere Mysterium ist. Wer ist er und woher kommt er? Nur war mir das schon ziemlich schnell klar und als sich meine Vermutung dann auch so ähnlich als wahr herausgestellt hat, war ich schon ein kleines bisschen enttäuscht. Dennoch lässt sich nicht abstreiten, dass er ein sehr interessanter Charakter ist. Und auch Ruby ist eine tolle und starke Protagonistin mit Ecken und Kanten, welche ich gleich in mein Herz geschlossen habe. Aber auch so einige Nebencharaktere haben mein Herz im Sturm erobern können und ich freue mich schon darauf, noch mehr von ihnen zu lesen.


    Insgesamt kann ich sagen, dass dieser erste Band ein richtig guter und spannender Auftakt einer hoffentlich auch weiterhin spannenden Reihe ist. Ich habe mich jedenfalls gut unterhalten gefühlt und wurde in eine Welt zwischen Hass und Liebe hineingezogen, für welche ich mir wünsche, dass sie irgendwann Frieden finden wird.


  20. Cover des Buches Göttlich 2. Göttlich verloren (ISBN: 9783841501387)
    Josephine Angelini

    Göttlich 2. Göttlich verloren

     (3.030)
    Aktuelle Rezension von: Laura1896

    Nachdem ich Band 1 und 2 gelesen habe, musste natürlich auch Band 3 folgen. Insgesamt gab es einige für mich doch unvorhergesehene Entwicklungen, sodass ich doch gespannt blieb. 

    Über alle 3 Bücher muss ich sagen, dass es teilweise schwierig war bei den ganzen Namen noch durchzusteigen. Mit griechischen Göttern hatte ich nun bisher nicht viel am Hut und an wenigen Stellen musste ich im Gedächtnis kramen, wer das nun war. 

    Der Schreibstil und die Story der Trilogie haben mir aber sehr gefallen. 

  21. Cover des Buches Burning Bridges (ISBN: 9783426524572)
    Tami Fischer

    Burning Bridges

     (704)
    Aktuelle Rezension von: josyy

    Ich weiß gar nicht, wie ich diese Rezension beginnen soll. "Burning Bridges" war kein schlechtes Buch, allerdings konnte es mich auch nicht 100% packen. Ich habe bis über die Hälfte des Buches überhaupt nicht verstanden, was nun der Sinn der Handlung sein sollte bzw. konnte mir absolut gar nicht ausmalen, auf was das Ganze später hinauslaufen sollte. Das Thema rund um den Käfig habe ich zwar verstanden, aber was nun der Kern der Geschichte war, war mir nicht klar. Weiterhin fand ich, dass Ella teilweise, zumindest für mich, nicht nachvollziehbar gehandelt hat. Wer bringt einen Mann, den man noch nicht mal richtig kennt, dazu bei einem einzuziehen und baut in so kurzer Zeit eine solche Bindung zu ihm auf?

    Das habe ich leider überhaupt nicht verstanden. Ich fand auch die Handlung teilweise etwas überspitzt, was aber auch nur selten der Fall war.

    Nun aber zu den positiven Dingen: Tami Fischers Schreibstil hat mir sehr gut gefallen! "Burning Bridges" ließ sich dadurch flüssig lesen und man bekam einen guten Eindruck von der Gefühlswelt der Protagonistin. Außerdem fand ich die Charaktere Ella und Ches und auch den Freundeskreis rund um Ella super! Summer und Savannah sind zwei sehr interessante Charaktere, die man am liebsten auch in seinem eigenen Freundeskreis haben möchte. Eine derartige Geschichte habe ich so außerdem noch nie gelesen - die Kampf-Thematik und das Setting im Untergrund waren definitiv neu für mich und kein typisches Klischee.

    Leider hat mich das Buch nicht richtig gepackt, was ich sehr schade finde. Trotz allem möchte ich der Reihe noch eine Chance geben und auch den zweiten Band, "Sinking Ships", lesen.

  22. Cover des Buches Göttlich 3. Göttlich verliebt (ISBN: 9783841501394)
    Josephine Angelini

    Göttlich 3. Göttlich verliebt

     (2.705)
    Aktuelle Rezension von: shelf-conscious

    Der zweite Trojanische Krieg steht unmittelbar bevor und die Seiten formieren sich neu. Währenddessen gewinnt Helen mehr und mehr an Macht, deckt Lügen und Geheimnisse auf und schmiedet einen Plan. 

    Die erste Hälfte des Buchs hat sich für mich ziemlich gezogen, da nicht viel passiert ist, und man eigentlich nur darauf gewartet hat, dass es nun endlich "knallt". Die zweite Hälfte war dann zum Glück wieder etwas actionreicher, und auch die Auflösung hat mir sehr gut gefallen. Es gab noch einige Wendungen, die ich nicht erwartet hatte.

    Helen wurde mir allerdings immer unsympathischer, und ihre Fehler waren mir etwas zu vorhersehbar. 

    Insgesamt ein schönes Leseerlebnis, aber nichts ausgefallenes. 

  23. Cover des Buches Die geliehene Zeit (ISBN: 9783426518106)
    Diana Gabaldon

    Die geliehene Zeit

     (1.415)
    Aktuelle Rezension von: _Dark_Rose_

    Achtung: Band 2 einer Reihe!

     

    1968: Roger Wakefield, ein junger Historiker, erhält den Auftrag eine Liste von Namen zu überprüfen. Alle Männer waren Jakobiten, die an der Schlacht von Culloden 1746 teilgenommen haben. Die Frau, die ihn bittet nach den Männern zu suchen, möchte wissen, was aus ihnen geworden ist. Ihr Name ist Claire Randall. Doch noch viel faszinierender als die Frau selbst, findet Roger ihre Tochter, Brianna.

    Seine Nachforschungen führen die drei an ein Grab und Claire enthüllt eine Geschichte, die so unglaublich klingt, dass sie einfach nicht wahr sein kann, oder? Sie erzählt von einem Highlander namens Jamie Fraser, dem Hofe König Louis XV., Prince Charles Edward Stuart und dem Aufstand der Jakobiten. Ihre Geschichte kann nicht wahr sein – aber was, wenn sie es doch ist?

     

     

    Ich liebe ja die Highland-Saga und werde nicht müde das immer wieder zu betonen, aber die Bücher zu rezensieren fällt mir unheimlich schwer, weil ich sie alle schon so oft gelesen habe, dass es wirklich nicht leicht ist, nicht aus Versehen zu viel zu verraten.

     

    Jamie hat die Hölle überlebt. Er hat Jack Randall überlebt, aber er hat seine Spuren auf seinem Körper und seiner Seele hinterlassen. Doch Jamie und Claire können sich nicht einfach ausruhen und der Geschichte ihren Lauf lassen. Sie wissen was kommen wird. Claire weiß ganz genau was den Highland-Clans droht, wenn die Schlacht von Culloden stattfindet. Sie müssen es einfach verhindern. Irgendwie – egal wie. 

     

    Doch wie verhindert man einen Aufstand? Gemeinsam mit Jamies Patenonkel Murtagh schmieden sie Pläne und schließlich läuft es darauf hinaus, dass sie versuchen müssen, Charles Edward Stuart die französische Assistenz zu entziehen. Kein Geld aus Frankreich bedeutet kein Geld für einen Feldzug. Um dieses Ziel zu erreichen, muss sich Jamie in die Jakobiten-Szene einschleusen und beide nach Versailles. Aber selbst wenn das alles gelingt – es gibt noch viel größere Probleme, die auf sie warten und nicht alle haben etwas mit Culloden zu tun.

     

    In diesem Band dürfen wir mit nach Versailles und es wird definitiv nicht langweilig dort. Doch wie so oft geraten Jamie und Claire schneller in Schwierigkeiten, als sie schauen können und haben sich in Rekordzeit einen Todfeind angelacht. Auch ihre Ehe muss einiges aushalten und über allem droht das Wissen, das man als Leser hat, dass Claire irgendwie wieder in der „Gegenwart“ gelandet ist. Nur wie? Und warum?

     

     

    Fazit: Dieser Band ist ebenso spannend und faszinierend, wie Band 1. Es wird witzig, romantisch, dramatisch und richtig heftig. Mehr als einmal bricht einem fast das Herz. Egal, wie oft ich die Reihe auch schon gelesen habe, es packt mich jedes Mal wieder. Man wird richtig in das Buch gesaugt und kann nicht aufhören zu lesen. 

    Ich möchte euch wieder die alte Übersetzung und das Originalbuch ans Herz legen. Die Bücher auf englisch zu lesen ist wirklich eine ganz andere Erfahrung.

     

    Von mir gibt es natürlich wieder volle 5 Sterne!

  24. Cover des Buches Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN: 9783453319769)
    Jennifer L. Armentrout

    Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

     (468)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Madeleine_Eckel

    Das Buch wird teilweise arg zerrissen und ich habe reichlich schlechte Meinungen darüber gehört. Daher war ich zu Anfang echt skeptisch, ob es mir gefallen wird. Doch ich muss sagen, ich habe tatsächlich nichts zu meckern. 

    Der gewohnte Schreibstil der Autorin gefällt mir wieder sehr gut, die Story selbst ist interessant und gut beschrieben. Da fand ich den Film deutlich schlechter umgesetzt. 

    Ich habe mich auch in die Charaktere verliebt. Hätte mir hier hin und wieder mehr Tiefe bei den Nebencharakteren gewünscht, war aber in Ordnung. Ren und auch Ivy wurden gut umgesetzt. Die beiden passen wunderbar zusammen und die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte das Buch in Null Komma Nichts durch und habe natürlich direkt mit Band 2 begonnen.

    Ich kann das Buch somit von meiner Seite aus für alle Armentrout und Fantasy Fans empfehlen. Jedoch solltet ihr Romance/Sex Szenen mögen. Ivy und Ren kommen sich häufiger etwas näher als sich der ein oder andere wünscht :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks